ARRAY(0xa7646900)
 
Profil für Andreas > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Andreas
Top-Rezensenten Rang: 814.631
Hilfreiche Bewertungen: 9

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Andreas

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Only God Forgives (Uncut) [Blu-ray]
Only God Forgives (Uncut) [Blu-ray]
DVD ~ Ryan Gosling
Preis: EUR 9,99

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gebrauchsanweisung, 27. November 2013
Rezension bezieht sich auf: Only God Forgives (Uncut) [Blu-ray] (Blu-ray)
Bevor man sich mit der Tüte Chips und einem Getränk vor den Fernseher setzt,
sollte sich der Betrachter zuerst folgenden Gedanken machen:
1. Freimachen von üblichen Sehgewohnheiten.
2. Sich mit der unkonventionellen Art von Nicolas Winding Refn vertraut machen.
3. "Drive" vergessen (N.W.R.'s Ausflug in den Mainstream), lieber "Pusher"
oder "Valhalla Rising" gucken.
4. Allein schauen (5.1 Surround Sound aktivieren und der kalte Schauer ist
garantiert).
5. Chips und Getränke griffbereit halten, denn der Kreislauf wird bei einigen
Sequenzen etwas strapaziert.
Mich hat dieser faszinierende audio- visuelle Mix aus Gewalt, Sex und Karaoke
gefesselt, aber auch etwas ratlos zurückgelassen. Bemerkenswert ist, dass es
immer noch Studios gibt, die das Geldverdienen nicht ganz oben auf der
Agenda stehen haben. Gerne mehr davon.


The Machinists of Joy (Box)
The Machinists of Joy (Box)
Preis: EUR 25,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Metall Maschinen Musik 2.0, 14. November 2013
Rezension bezieht sich auf: The Machinists of Joy (Box) (Audio CD)
Danke Jürgen, danke Ralf! Endlich habt Ihr das Stahl-O-Fon, nebst Maschinen
entstaubt und mit wahrer Arbeit die Stahlringe auf Hochglanz poliert. The
Machinists of Joy überrollt einen mit kompromisslosem Elektro. Robo Sapien,
Part of the Machine und Eiskalter Engel haben das Zeug zum Klassiker. Die
Krupps waren immer einer meiner Favoriten, sogar die Metal-Phase war
interessant. Aber die 90er sind lange vorbei und die Krupps besinnen sich
wieder auf ihre alte Stärke. Weiter so.


Echogenetic
Echogenetic
Preis: EUR 13,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prep for Combat, 9. August 2013
Rezension bezieht sich auf: Echogenetic (Audio CD)
PROTOTYPE ist genau der Grund, warum F L A mich immer noch begeistert und die
Omma (in der Wohnung unter mir) mich hasst! Sicherlich hat das Album auch etwas
schwächere Titel, aber dass zu sehr Richtung Mainstream produziert wurde, kann
ich beim besten Willen nicht bestätigen. Bill Leeb wandelt mit seinen Mannen auf
gewohnten Pfaden, ohne sich aber selbst zu kopieren.
Parallelen zu früheren Alben sind gewollt, aber diese sind natürlich vom
Produktionsstandard nicht wirklich vergleichbar. Produzenten-Legende
Greg Reely zeigt sich wieder verantwortlich für die Regler und hat den ganzen Wahnsinn zusammengeschraubt.
GHOSTS erinnert mich stark an THRESHOLD vom 1990er Album CAUSTIC GRIP,
was wiederum einer Zeitreise durch frühere Club-Nächte gleicht.
See ya with Haujobb im Eisenlager!


Weapon
Weapon
Preis: EUR 7,49

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Elektro-Herz, was willst du mehr..., 7. Juni 2013
Rezension bezieht sich auf: Weapon (MP3-Download)
Dies wird der Sommer der kanadischen Elektro-Helden!
Den Anfang macht Skinny Puppy. "Weapon", der neueste Output, wandelt zugegebenermaßen am Rande des Mainstreams. Aber keine Angst, in den Hitparaden werden wir Skinny Puppy nie finden. Eigentlich ist alles wie immer, cEvin Key frickelt an den Maschinen, was das Zeug hält, Ogre's manische Stimme passt
wie die Faust auf's Auge. Gleich der Opener "Wornin' " transportiert das alte
Puppy Feelin', dass fast das ganze Album anhält. "Illisit" nervt, ist aber der einzige Track. Ich möchte gar nicht auf jedes Stück im einzelnen eingehen,
sondern urteilt selbst. Mir ist nur unverständlich, warum viele dem "alten"
Puppy Sound nachtrauern. Wenn ich Lust auf einen akustischen, tiefschwarzen
Albtraum habe, lasse ich "Too Dark Park" oder das Meisterwerk "Last Rights"
aus den Boxen dröhnen. Wenn ich es etwas gemächlicher angehen lassen möchte, ist "Weapon" genau das Richtige. Apropos kanadische Elektro-Helden:
FLA schmeißen im Juli ebenfalls eine neue Platte auf den Markt und kommen auf
Tour. Ich bin gespannt.


Delta Machine (Deluxe Edition)
Delta Machine (Deluxe Edition)
Preis: EUR 13,99

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Welcome to my World, 10. April 2013
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Delta Machine (Deluxe Edition) (Audio CD)
Folgender Gedanke ging mir gerade durch den Kopf. Was schreibt man als dreihundertundsonstwas Rezensent über die neue Platte seiner Lieblingsband?
Hmh! Vielleicht, dass trotz der ganzen Jahre immer noch eine gewisse Vorfreude
auf die neue CD spürbar war? Nein! Dass ich mich wie ein Teeny auf den
Briefkasten stürzte, als der Tag der Veröffentlichung endlich da war? Nein!
Dass beim ersten Hören der CD Familie und Nachbarn einer akustischen
Belastungsprobe ausgesetzt waren? Nein! Schreibe ich, dass die Platte
überhaupt nicht nach Violator oder SOFAD klingt? Nein (braucht sie auch
nicht, hatten wir schon)! Schreibe ich, dass die potentielle Hitsingle fehlt?
Nein(zum Glück fehlt sie)!
Ich schreibe einfach, dass Delta Machine eine richtig geile Depeche Mode
Scheibe geworden ist. Freue mich riesig auf die kommenden Live-Shows und
bemitleide alle Einstern-Rezensenten, die nur wegen der "guten, alten Zeit"
zu den Konzerten rennen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 11, 2013 2:21 PM MEST


Live: Bootlegged, broke and in solvent seas
Live: Bootlegged, broke and in solvent seas
Preis: EUR 16,09

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unkaputtbare Legenden, 17. Juli 2012
Ich denke, alle die Skinny Puppy schon einmal live erlebt, bzw. überlebt haben,werden die helle Freude an diesem Live-Album haben. SP überraschen immer
wieder, obwohl ich persönlich die letzten Studioplatten als nicht so augetüfftelt
und brachial wie früher enpfunden habe. Dennoch wissen Ogre und ScareMeister stets
zu unterhalten und kredenzen einige der Klassiker in neuem Gewand. Justin Bennett
rundet die Sache mit seinem genialen drumming ab. Glücklicherweise wurden auch
die Live-Gitarre verbannt, die noch relativ dominant auf der The Greater Wrong...
Tour verwendet wurde. Also ein klares "Daumen hoch" für dieses Album.


Seite: 1