Profil für J. W. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von J. W.
Top-Rezensenten Rang: 137.881
Hilfreiche Bewertungen: 15

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
J. W.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Lenovo ThinkPad Tablet 2 25,7 cm (10,1 Zoll HD LED) Tablet-PC (Intel Atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB SSD, WWAN, Win 8) schwarz
Lenovo ThinkPad Tablet 2 25,7 cm (10,1 Zoll HD LED) Tablet-PC (Intel Atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB SSD, WWAN, Win 8) schwarz

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich das richtige Tablet gefunden., 5. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zuerst einmal zum Lieferumfang dieses Angebotes. Es gibt das beschriebene Tablet mit Windows 8.1 und einer Office 2013 Home & Student Lizenz, sowie die Lenovo-Bluetooth-Tastatur mit Halterung und die Lenovo Tasche für Tablet und Tastatur.
Das ist, wenn man ein wenig Preisrecherche betreibt, momentan (Oktober 2014) ein unschlagbares Angebot. Viele bieten das Tablet in dieser Ausstattung schon an, aber ohne das Zubehör, welches schnell noch einmal mit 120-150€ zu Buche schlägt.

Nun zum Tablet selbst: Ich war bisher ausschließlich Laptop-Benutzer, da ich dienstlich viel unterwegs bin. Nachdem mein Laptop nun das Zeitliche gesegnet hatte, habe ich eine Alternative gesucht. Damals(TM) beim Kauf des Laptops gab es noch keine Tablets (Ja, der Laptop, ebenfalls ein Thinkpad, hat diese Zeit überstanden und war für die notwendigen Aufgaben ausreichend ausgestattet, bzw. nachgerüstet.), jetzt bot sich die Möglichkeit Reisegepäck noch weiter zu verkleinern.

Nach Versuchen mit iOS und Android-Tablets war ich allerdings ernüchtert. So richtig zum Arbeiten waren die nicht ausgestattet. Ich muss viel skizzieren, zeichnen, schreiben, korrigieren... und ganz wenig spielen. Für alle diese Aufgabe in das Thinkpad Tablet 2 perfekt ausgestattet. Mit dem verbauten Digitizer und dem dazugehörigen Stift kann man wundervoll skizzieren und zeichnen; drückt man stärker wird der Strich dicker, fast wie mit einem normalen Stift. Auch handschriftliche Notizen sind damit schnell erstellt und per eingebautem OCR im Bedarfsfalle sogar gleich umgewandelt. Das sucht man beim iPad vergeblich und bei Android-Geräten kenne ich nur das Note 10.1 mit so einer Technik.
Abgesehen davon ist natürlich ein gut funktionierender, kapazitiver 5-Punkte Touchscreen verbaut.

Das Gerät kommt mit 64GB Speicher, von denen aber nach Einrichtung und Installation nur gut 30 GB zur freien Verwendung übrig bleiben. (Dafür kann man die vollständig für Programmme nutzen. Was habe ich geflucht, als mir das Android Tablet mit 16GB Speicher plötzlich vermeldete, ich hätte jetzt keinen Platz mehr für Apps, aber Mediadaten könnte ich noch xx GB dazuspielen. Ich weiß das es dafür Lösungen gibt, aber ich bin eher der Anwender, nicht der Modder.)
Erweiterbar ist der Speicher über eine SD-Card, 32 GB SDHC funktionieren sicher, es soll aber auch 64 GB-SDXC-Karten geben, die funktionieren. Ich werde eine davon testen und das hier auch bekanntgeben.

Es gibt Bluetooth, UMTS und Wlan zum kommunizieren, da bleiben kaum Wünsche offen. Woran man NFC-Funktionalität erkennt, habe ich noch nicht herausfinden können, insofern bin ich nicht sicher, ob das angebotene Gerät damit ausgestattet ist. Auch hier verspreche ich einen Nachtrag, wenn sich neue Erkenntnisse ergeben.

Schön ist der "echte" USB-Anschluss, wenn sich auch bisher keine externe Platte ohne zusätzliche Bestromung daran zum funktioneren bringen lies. Maus, Tastatur, USB-Stick und andere Geräte funktionieren einwandfrei.

Zum Schluss: Windows. Ich hatte echte Bedenken bezüglich der Tablet-Nutzung und Windows. Man hat zwar die Möglichkeit alle "normalen" Windows-Programme zu benutzen, aber da die wenigsten für Touchbedienung optimiert sind, würde das nicht ein furchtbarer Krampf werden, winzige Menüs und Buttons mit dem Finger zu treffen?
Es ist natürlich ein Segen wenn man auf den riesigen Pool der Windows-Anwendungen zugreifen kann. Viele sind einfach komplexer und ausgereifter als ihre App-Kollegen. Das meiste ist mit dem normalen Touchscreen gut zu bedienen, wenn es mal eng wird hat man, "tata" den Stift als präzisen Mausersatz. Das funktioniert hervorragend.

Viele Programme wollen natürlich auch Texteingaben und da zeigt dann die mitgelieferte Tastatur ihre Stärken. Die Bildschirm-Tastatur ist nur ein mäßiges Eingabeinstrument für Windows-Anwendungen. Zum einen nimmt sie reichlich die Hälfte des Platzes ein (16:9 ist definitiv kein gutes Seitenverhältnis) und zum anderen werden die Eingabefelder bei nicht optimierten Anwendungen auch nicht angepasst, sprich die Tastatur muss mit einem Touch aktiviert werden, verdeckt dann das Eingabefeld, und muss danach per Touch wieder geschlossen werden. Seltsam!
Aber die Blutooth-Tastatur macht für diese Aufgaben aus dem Tablett eben ganz schnell ein Notebook. Ob das Tablett irgendwo liegt, oder im Ständer der Tastatur aufgestellt wird ist egal, dank BT funktioniert das Duo. Und als Schmankerl, wer den kleinen roten Knubbel von den Thinkpads kennt, wird sich über das Knubbelchen auf der Tastatur freuen. Das funktioniert allerdings als Mini-Touchpad, wird also nicht hin- und her bewegt, sondern man schiebt den Finger darauf herum. Wer schon mal ein E-72 oder einen Blackberry bedient hat, weiß was ich meine.

Und so hat man ein universelles Arbeitsgerät. Größere Schreibarbeiten erledigt man mit der Tastatur, aber abends im Hotelzimmer kann man auch mit den knapp 600 g in der Hand noch ein par Seiten lesen, oder einen Film schauen, ohne Angst haben zu müssen, dass man die Belüftung des Laptops irgendwie blockiert.

Weitere Dinge die ich nutze, oder die ich gut finde:

Die Akkulaufzeit liegt bei den angegebenen Zeiten. Ich kann den ganzen Abend Satiresendungen gucken ohne dass der Akku meckert. Ich kann auch den ganzen Tag arbeiten. Acht Stunden sind ganz locker drin, ich update auch hier mal, wenn ich verschiedene Szenarien ausprobiert habe. (Baustelle mit schlechtem Funkempfang, etc.)

Ich kann mich von weit außerhalb per openVPN und Remotedesktop auf dem Firmen-PC (mit ordentlich Rechenleistung) einloggen und kann diesen Fernbedienen.

So mehr fällt mir momentan nicht ein, aber vielleicht hilft es dem einen oder anderen bei einer Kaufentscheidung.

****** Nachtrag 11.10.14 ******

Das Gerät dieses Angebotes hat kein NFC (Near Field Communication).

Die SanDisk Ultra microSDXC 64GB Class 10 funktioniert einwandfrei im Tablet. Damit stehen dem geneigten Nutzer dann insgesamt ca. 90 GB zur freien Verfügung.


ELFENSTALL - USB Adapter für alle E-Reader wie Tolino shine und Bookeen von Thalia , Sony PRS T1 + Sony PRS T2 + Sony PRS T3 und Weldbild Trekstor 3.0 / Trekstor Pyrus / Trekstor 4 Ink und Kobo Touch / Kobo Glo / Kobo Mini Kobo Aura Tolino shine eBook reader Mac TablePC- Reiselader Mini mit USB Buchse 100-230 Volt / 1000 mA für Handy, MP3 Player, MP4 Player, Navigationssysteme, iPhone 2G 3G , iPod uvw.. 1 Ampere USB Stecker Adapter Netzteil Reiseladegerät Ladeadapter - Ausgangsspannung: DC 5,0V
ELFENSTALL - USB Adapter für alle E-Reader wie Tolino shine und Bookeen von Thalia , Sony PRS T1 + Sony PRS T2 + Sony PRS T3 und Weldbild Trekstor 3.0 / Trekstor Pyrus / Trekstor 4 Ink und Kobo Touch / Kobo Glo / Kobo Mini Kobo Aura Tolino shine eBook reader Mac TablePC- Reiselader Mini mit USB Buchse 100-230 Volt / 1000 mA für Handy, MP3 Player, MP4 Player, Navigationssysteme, iPhone 2G 3G , iPod uvw.. 1 Ampere USB Stecker Adapter Netzteil Reiseladegerät Ladeadapter - Ausgangsspannung: DC 5,0V

5.0 von 5 Sternen Klein, fein und universell, 27. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Passt gut ins Reisegepäck und kann alle Geräte die über USB-Kabel laden mit Strom versorgen. Also keine Netzteilorgie mehr für Mobiltelefon, eBook-Reader, PDA und Spielkonsole.


TV-Box TV schauen im Monitor ohne PC VGA Konverter
TV-Box TV schauen im Monitor ohne PC VGA Konverter

4.0 von 5 Sternen Fernsehen einmal anders..., 27. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Techniker von Kabel Deutschland, der zufälligerweise einige Tage nach der Installation der Box da war, hatte so etwas noch nie gesehen...
Nach jahrelanger Fernsehabstinenz wollten wir, ohne Großinvestition mal schauen, was das Medium Fernsehen so hergibt. Ein alter großer TFT-Monitor schlummerte noch auf dem Speicher. Also etwas recherchiert und rumgestöbert und diese Box bestellt.
Um es kurz zu machen: Sie funktioniert tadellos. Das Einstellen einer eigenen Senderfolge ist extrem aufwändig, aber machbar. Das gelieferte Modell hat ausschließlich Anschlüsse auf der Rückseite und die Fernbedienung muss tatsächlich gut "treffen".
Die Technik ist auf dem Stand von vor 10 Jahren. Der Reciever ist für analoges Signal ausgelegt, also digitale Anschlüsse funktionieren vermutlich nicht. (Uns reichen die 30 Analogprogramme von Kabel D. vorerst aus, denn die Zahl der sehenswerten Sender hat eher noch abgenommen. ;-) )


Die Original GeckoCovers Luxus Schutzhülle für den Trekstor Pyrus von Weltbild / Hugendubel und Trekstor 4 Ink von Thalia Ebook Ereader Hülle Cover Case in schwarz / black.
Die Original GeckoCovers Luxus Schutzhülle für den Trekstor Pyrus von Weltbild / Hugendubel und Trekstor 4 Ink von Thalia Ebook Ereader Hülle Cover Case in schwarz / black.

5.0 von 5 Sternen Passt, wackelt und hat Luft..., 27. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Hülle ist sehr angenehm zu greifen, absolut passgenau und die Coverseiten sind fest genug um den Reader ordentlich zu schützen.
Da der Reader seitlich eingeschoben wird, kann er wirklich nicht herausfallen. Das ist nicht unbedingt selbstverständlich.
Der Magnetverschluss schließt auf der Rückseite, das ist etwas ungewohnt, aber dadurch drückt er in der Tasche auf die Rückseite des Readers und nicht auf das Display. Einfach rundum gelungen.


Idena Notizbuch A5 Schwarz, Kariert
Idena Notizbuch A5 Schwarz, Kariert
Wird angeboten von HandelsHausOtte
Preis: EUR 5,78

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Es muss nicht immer Moleskine sein., 27. März 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Die Papierqualität ist hervorragend und eignet sich auch sehr gut für das Schreiben mit Füllfederhalter. Das Lesezeichen, die Falttasche an der hinteren Klappe und den Gummizug zum Verschließen gibt es auch. Da es A5-Format hat, ist es etwas breiter als ein vergleichbares Notizbuch von M...
Ich finde das eher vorteilhaft.
Nachteil: Die Idenas gibt es nicht ohne Karos. Für mich aber auch kein Problem.


C von Kopf bis Fuß
C von Kopf bis Fuß
von David Griffiths
  Taschenbuch
Preis: EUR 49,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen C programmieren lernen ohne Frust, 19. März 2013
Rezension bezieht sich auf: C von Kopf bis Fuß (Taschenbuch)
Noch nie hatte ich so viel Spaß beim Erlernen einer Programmiersprache, wie mit C und diesem Buch. C ist keine "Hochsprache" und deshalb in vielen Punkten schwerer zu erfassen. Mit Hilfe der Lernmethoden in diesem Buch, gelingt es fast spielerisch in die Sprache einzutauchen und sie dabei zu verstehen. Das gilt z.B. gerade für Zeiger. Während andere Bücher erst im fortgeschrittenen Status ab Seite 785 darauf eingehen, startet dieses Buch quasi nach einem kurzen Einleitungskapitel damit durch. Und das Beste ist, danach hat man es verstanden, und kann dieses mächtige Werkzeug immer wieder bei den Übungen einsetzen.

Programmierneulinge seinen allerdings gewarnt. Man lernt nicht programmieren von Kopf bis Fuß, Basiswissen wird vorausgesetzt. Man sollte also schon mal einen Mehrzeiler in einer anderen Sprache in den Rechner getippt habe. Wohlgemerkt auch selbst erarbeitet, nicht nur abgetippt.
Die Konzeption des Buches ist ungewöhnlich, denn auf die klassische Abfolge von Referenzwerken wird vollständig verzichtet. Wer sich darauf einlässt, lernt schnell und nachhaltig.

So gern habe ich noch nie 5 Sterne vergeben.


Objektorientierte Programmierung in Turbo C++. Grundlagen, Konzepte, Techniken. Auch für Borland C++
Objektorientierte Programmierung in Turbo C++. Grundlagen, Konzepte, Techniken. Auch für Borland C++
von Robert Lafore
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ideal für Einsteiger in objektorientierte Programmierung, 14. Oktober 2008
Mit diesem Buch habe ich den Umstieg auf objektorientierte Programmierung vollzogen. Dabei eine populäre Sprache wie C++ zu lernen, ist gleich noch ein positiver Nebeneffekt.
Das Buch ist klar gegliedert und jedes Kapitel schließt mit einem Übungsblock ab.
Natürlich ist es durch sein Alter, das Erscheinungsdatum (5. Auflage) liegt immerhin 14 Jahre zurück, nicht mehr up-to-date. Da ist der Quelltext nicht immer ISO-konform, und es gibt ein Kapitel zu Turbo C++ und seiner IDE. Aber es ist als Lehrbuch gut zu gebrauchen, und da es nur am Rande auf grafische Programmierung oder GUI-Programmierung eingeht. Da aber der Einstieg in das objektorientierte "Denken" sehr gut gelungen ist, gleicht es dieses Manko locker wieder aus.


Seite: 1