Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sport & Outdoor calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für jason-42 > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von jason-42
Top-Rezensenten Rang: 762.387
Hilfreiche Bewertungen: 60

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
jason-42

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
August und die Welt dahinter
August und die Welt dahinter
von Erik Barfoed
  Gebundene Ausgabe

1.0 von 5 Sternen Horror, 18. August 2015
Dieses Buch ist wohl eher als Jungenbuch konzipiert. Und ich habe den Eindruck, dass Mädchen diesem Werk vermutlich in der Tat eher weniger abgewinnen können. Mir selbst (bin allerdings "schon groß") hat es zumindest nicht gefallen. Dass es überhaupt als Kinderbuch angesehen werden kann, liegt nur daran, dass die Hauptpersonen Kinder sind, die Sprache einfach ist, und, dass die Illustrationen so harmlos und fröhlich wirken. Aber worum es in diesem Buch geht, sind die folgenden Themen: Vergessenheit, Tod, ekelhafte wandelnde Tote und Monster und die Ängste vor alldem (z.B. böse roboter-skorpionartige Wesen und graue, kalte lebende Tote, die die Kinder bedrängen und festhalten wollen). Positive Themen gibt es zum Glück allerdings auch: Freundschaft, Liebe, Mut... aber das Angstthema überwiegt für mich leider im Gesamteindruck. Wenn es denn mal tendenziell lustig in der Geschichte zugeht, ist es auch nicht meine Art Humor, aber das ist natürlich Geschmackssache... Achtung - Spoiler: Dass gegen Ende des Buchs bestätigt wird, dass es durchaus nicht grundlos ist, Angst vor einem Monster unter dem eigenen Bett zu haben, hätte noch ein bisschen weniger schlimm sein können, wenn wenigstens das Monster am Ende eindeutig besiegt worden wäre. Aber nein. Die Kinder können zwar fliehen, aber ob das Monster nicht einfach demnächst auch wieder diese praktische Geheimtür nimmt, mit der es überall hingelangen kann, bleibt offen und durchaus nicht unwahrscheinlich. Unterm Strich sollte man sich gut überlegen, ob das Kind, dem man dieses Buch zu lesen gibt, hartgesotten genug ist. Anregungen für neue Alpträume liefert es jedenfalls.


Kein Titel verfügbar

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen enttäuschend, 13. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Hose ausgepackt und fand zunächst einmal den Geruch relativ unangenehm. Die bei den Produktbildern dargestellten Prüfsiegel waren bei der Ware selbst leider nicht zu finden. Gut fand ich zumindest, dass es über die Herkunft der Hose keine Zweifel gab: Klar und deutlich steht mehrfach "Made in China" auf Etiketten. Regenhosen anderer Marken, die ich früher schon einmal gekauft hatte, rochen nicht so und erscheinen auch stabiler, da deren Material deutlich dicker/fester ist. Ich habe mich also entschieden, diese Hose wieder zurück zu schicken.


Der Daumen des Panda - Betrachtungen zur Naturgeschichte -
Der Daumen des Panda - Betrachtungen zur Naturgeschichte -
von Stephen Jay Gould
  Broschiert
Preis: EUR 17,00

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lebendige Evolution, 4. Mai 2010
Dieses wunderschöne Buch ist, wie noch einige mehr von Gould, eine Sammlung von Essays. Wie es für den Autor typisch ist, vermittelt er dem Leser mittels interessanter und ungewöhnlicher Beispiele die Prinzipien der Evolution. Kein trockenes Lehrbuch, sondern anregend, persönlich und intelligent. Es war mein "Einstieg" zu Gould und es ist eins meiner Lieblingsbücher von ihm geblieben.


Onkel Wolfram: Erinnerungen
Onkel Wolfram: Erinnerungen
von Oliver W. Sacks
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sacks mal ganz anders, 3. Mai 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Onkel Wolfram: Erinnerungen (Taschenbuch)
Ein faszinierendes Bild von Oliver Sacks' Kindheit und Jugend. Der rote Faden ist die Faszination der Chemie. Man lernt so nebenbei unglaublich viel über die Geschichte der Chemie und der Physik. Es war eine einzigartige Kindheit, die der Autor hatte und es ist auch eine einzigartige Autobiographie. Wenn man nur an seinen neurologischen Geschichten interessiert ist, sollte man das Buch nicht lesen. Wer aber ein generelles naturwissenschaftliches Interesse hat oder die Person Oliver Sacks gerne näher kennen lernen möchte - oder beides, wird dieses Buch als echtes Juwel empfinden.


Maxis erstes Osterei
Maxis erstes Osterei
von Corina Beurenmeister
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Nicht nur zu Ostern ein schönes Bilderbuch, 3. Mai 2010
Rezension bezieht sich auf: Maxis erstes Osterei (Gebundene Ausgabe)
Ein sehr schönes Bilderbuch zum Farbenlernen. Die jeweilige Farbe, die durch Ziehen erscheinen wird, kann man auch ohne Lesen erahnen, weil sie auf den betreffenden Buchseiten immer auch in zahreichen anderen Beispielen vorkommt. ...wobei die Kinder natürlich beim wiederholten Anschauen sowieso irgendwann wissen dürften, welche Farbe kommt. Eine gute Idee mit schönen Bildern umgesetzt und eine niedliche kleine Geschichte. Die Größenrelationen sind allerdings etwas eigenwillig (Hasen etwa so groß wie Mäuse??). Aber was soll's... Sind ja auch Osterhasen, die sind wohl einfach anders als normale Hasen ;)


Echo & the Bunnymen
Echo & the Bunnymen
Preis: EUR 9,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Meine erste Bunnymen-Platte, 9. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Echo & the Bunnymen (Audio CD)
Ich kann mich hier nur auf die LP beziehen, die ich besitze, und auf der sind nur die Tracks 1-11 drauf. (Alle weiteren Tracks sind also "CD-Bonusmaterial".) Die Platte ist für mich die geschlossenste, "rundeste" der Bunnymen. Wie ein Buch mit 11 Kapiteln. (Ob dieser Effekt bei der CD auch noch gegeben ist, kann ich nicht beurteilen.) Poetisch-melancholischer Indie-Pop. Jeder Song erzählt eine Geschichte, ist aber nicht etwa nur etwas zum aufmerksamen Zuhören, sondern auch absolut schöne Musik, um darauf zu Tanzen oder um sie einfach so nebenbei zu hören. Das gilt zwar irgendwie für alles von den Bunnymen, aber für diese Platte doch ganz besonders. Für mich eine der schönsten Platten der Band als auch eine der schönsten Platten überhaupt.


Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte
Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte
von Oliver W. Sacks
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

13 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Faszinierend und spannend, 7. Dezember 2005
Oliver Sacks vermittelt seinen Lesern einerseits Einblick in die Schicksale einiger seiner Patienten, auf der anderen Seite lernt man gleichzeitig einiges über die Arbeitsweise des menschlichen Gehirns und seine funktionelle Anatomie. Man "begleitet" Sacks sozusagen bei den jeweiligen Fällen, lernt die Personen und ihre Probleme kennen, d.h. die Gründe, die sie zu ihm als Neurologen führten. Und diese Gründe sind, wie man sich anhand des Buchtitels denken kann, teilweise bizarr. Die hier betriebene Veranschaulichung der Störanfälligkeit des menschlichen Nervensystem mag übrigens auf Inhaber eines solchen auch ein wenig beunruhigend wirken... Für medizinisch/neurologisch Interessierte unbedingt zu empfehlen.


Harry Potter und der Orden des Phönix (Band 5)
Harry Potter und der Orden des Phönix (Band 5)
von Joanne K. Rowling
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 28,90

9 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nervig, 6. September 2004
Der fünfte Band krankt meiner Meinung nach v.a. daran, dass sich die Charaktere viel zu oft ziemlich seltsam bzw. blöd verhalten. Das Buch strotzt nur so vor Ignoranz, Unlogik und Übertreibung und man kann oft nicht nachvollziehen, warum um Himmels Willen der/die Eine oder Andere so handelt wie er/sie handelt. Ich habe es allerdings trotzdem verschlungen.... immer in der Hoffnung, dass zumindest grundsätzlich noch ein Sinn hinter der ganzen Geschichte zum Vorschein kommt - aber ich wurde leider enttäuscht. Als ich endlich erfuhr, hinter was für einer Sache Voldemort die ganze Zeit her war, habe ich mich nur gefragt: Wieso? Das war die ganze Aufregung nun wirklich nicht wert! Auch die Aufklärung, warum Dumbledore so gehandelt hat, wie er es tat, ist etwas fadenscheinig. Was für mich besonders unverständlich ist, ist, wieso JKR überhaupt erst ein interessantes magisches Objekt in die Geschichte einbringt, wenn Harry dann aber, wenn er exakt so etwas dringend hätte gebrauchen können (!), offenbar völlig vergessen hat, dass dieses Ding ja zur Verfügung steht. Angesichts seines Versuchs, es dann später (zu spät) zu benutzen, muss man vermuten, dass Harrys Denkvermögen durch die ganzen Narbenschmerzen an der Stirn doch wohl ziemlich gelitten haben muss. Fazit: Ärgerlich, dass JKR sich nichts Besseres hat einfallen lassen und derart gegenüber den vorhergehenden Bänden abgebaut hat.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 23, 2008 7:43 PM CET


Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde
Kleine Mordgeschichten für Tierfreunde
von Patricia Highsmith
  Taschenbuch

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auge um Auge, Zahn um Zahn!, 14. Mai 2004
Es ist nicht so, wie die oben stehende Rezension von Amazon es vermittelt, dass P. Highsmith hier Tieren Fähigkeiten andichtet, die sie nicht haben, keineswegs! Es kommt in den Geschichten so, wie es auch tatsächlich passieren könnte. Es sind ganz normale Tiere (Katze, Ziege, Affe, Frettchen, Pferd,...), die aber - welch Wohltat für die gerechte Seele - durch entsprechende Umstände mit bösen Menschen abrechnen können. "Normal" soll heißen: ohne unrealistische Fähigkeiten. Aber ein bisschen psychopathisch kann natürlich schon sein ;-) Es kommt aber auch vor, dass etwas unverhältnismäßig "gerächt" wird. Ich denke da an das Frettchen! Die Beschreibung dessen, wie die jeweiligen animalischen Protagonisten die Handlung wahrnehmen, beschränkt sich aber immer auf plausibel Nachvollziehbares. Hier spielt sich alles in einem Rahmen ab, der möglich ist. Gerade dieser Realismus macht den besonderen Reiz des Buches aus.


The Beach
The Beach
von Alex Garland
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,60

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wie mans kennt: Viel besser als der Film!, 14. Mai 2004
Rezension bezieht sich auf: The Beach (Taschenbuch)
So kanns gehen, wenn man nicht alleine ist auf seiner "einsamen" Insel... Die Gemeinschaft ist die Grundlage für das Leben im vermeintlichen Paradies, aber gleichzeitig auch - durch unkontrollierbare und unglückliche Umstände - der Grund für die Vertreibung daraus. Zum Inhalt will ich hier sonst nichts weiter sagen, als dass die Geschichte im Buch naturgemäß wesentlich facettenreicher und umfassender ist, als sie in der Verfilmung dargestellt werden konnte. Nur im Bezug auf Sex hat Hollywood natürlich selber etwas dazugedichtet... Das Buch entführt den Leser in die fremde, schöne, erschreckende Welt des Erzählers und hinterlässt ein Gefühl, als wäre man selber irgendwann einmal ein Teil der Inselgemeinschaft gewesen. Unbedingt lesen!


Seite: 1 | 2