Profil für Peer > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Peer
Top-Rezensenten Rang: 4.092.911
Hilfreiche Bewertungen: 116

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Peer

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Trixie 4590 Cat Activity Fun Board, 30 × 40 cm, weiß
Trixie 4590 Cat Activity Fun Board, 30 × 40 cm, weiß
Preis: EUR 19,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Fummelbrett...., 18. Mai 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
im wahrsten Sinne des Wortes. Denn leider sind die Schälchen und Rillchen extrem klein gewählt, so das nur zarte Katzenpfötchen die Leckerlies erreichen können. Für Norweger, Maine Coon etc. definitv nicht empfehlenswert. Da sollte der Katzenfreund lieber selber kreativ werden und seinen Lieblingen ein passendes Fummelbrett basteln.


British Lion
British Lion
Wird angeboten von SIDE2
Preis: EUR 13,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Gute Idee schwach umgesetzt, 4. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: British Lion (Audio CD)
Was erwartet der geneigte Maidenfan von einem Steve Harris-Soloalbum? Sicherlich keinen lahmen Maidenaufguss, schließlich gehört Harris zu den kreativen Köpfen bei der Eisernen Jungfrau. So gesehen macht er auf British Lion mit seinem Weg zurück zu den eigenen musikalischen Wurzeln viel richtig. Schade nur, dass er bei der musikalischen Umsetzung keine Sternstunde erwischt hat. Vielleicht liegt es auch an seinen Mi(e)tmusikern, die keinen zwingenden kreativen Input bringen, wie etwa Roy Z bei Bruce Dickinson oder Bob Marlette bei Halford. Größter Schwachpunkt ist aber der Gesang. Ein klasse Sänger hätte sicherlich den ein oder anderen Song retten können, aber Harris hatte schon mit Blaze Bayley kein glückliches Händchen bei der Sängerwahl. Was bleibt ist eine gute Idee die an der schwachen Umsetzung scheitert. Dito bei Adrian Smith, der bei seinen Soloausflügen ASAP und Psycho Motel ebenfalls nicht wirklich punkten konnte.


The Cabin in the Woods [Blu-ray]
The Cabin in the Woods [Blu-ray]
DVD ~ Kristen Connolly
Preis: EUR 9,99

37 von 102 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ground Control an Major Tom..., 2. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: The Cabin in the Woods [Blu-ray] (Blu-ray)
...die Diskussion ist schon ziemlich schräg. Gute Bewertung = Film verstanden, schlechte Bewertung = zu doof dafür.

Fakt ist, Cabin in the Woods lag sehr lange im Giftschrank bevor man sich mit einer Marketingstrategie an die Öffentlichkeit wagte, die schlicht und einfach genial war. Spätestens bei den Extras zum Film wird nämlich klar, hier wollten zwei absolute Filmnerds den Teeniehorror neu erfinden, was per se keine schlechte Idee ist. Rausgekommen ist bei der einsamen Woche des Grübelns aber ein Film den niemand wirklich versteht, weder die Macher, noch die Produzenten, noch die Schauspieler. Letztendlich kein Problem, oder nur ein Problem für die Marketingabteilung, man muss der Masse nur irgendwie begreiflich machen, dass SIE gerade etwas ganz Großem beigewohnt haben: DEM KULTFILM. Wer den Film aufgrund der vielen Logikfehler jetzt nicht versteht, ok der ist einfach zu blöde dafür, schließlich ist der Film absoluter Kult (und das schon für VÖ)!!! Tja, und da die meisten Menschen wie die Lemminge reagieren wenn sie das Wort KULT hören, wird aus einem Götterdämmerungszombieteeniequark eben ratz fatz ein Kultfilm. Das SIE letztendlich aber auf einen wirklich schicken Marketingtrick reingefallen sind, ist so sicher Götterspeise.

PS: Homer Simpson hatte recht: Gott ist rachsüchtig und die Japaner gewinnen immer bei seltsamen Spielshows!
Kommentar Kommentare (14) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 1, 2013 7:17 PM CET


Rock of Ages
Rock of Ages
DVD ~ Tom Cruise
Preis: EUR 4,99

7 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Es ist alles so schön bunt hier, 2. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Rock of Ages (DVD)
80ger Rock als US Musical kann das funktionieren? Klar, allerdings sollte man sich als Fan darüber im klaren sein, dass die geliebten 80ger anscheinend nichts weiter waren, als eine große bunte Nummernrevue. Mit der PMRC und Gouverneur Deumejian gibt es zwar am Rande ein wenig Systemkritik, im Großen und Ganzen bleibt Rock Of Ages aber konsequent an der bunten Oberfläche und hübscht die mehr als vinyldünne Geschichte der Landpomeranze, die in die große Stadt kommt und dort das große Glück im Bourbon (nett, zumal das Original Whiskys hieß) findet, mit diversen selbstgeträllerten 80ger Rockhits auf. Das ist so Walt Disney, dass ich mich für das Slayer-Poster im Hintergrund einer Szene fremdschäme. War die Zeit damals wirklich so flach und dämlich? Darf Mrs. Jones und die PMRC zur Rockmusik tanzen und warum spielt Tom Cruise hier einen Rockstar, anstatt seine Kollegen hinters, äh, ins Licht zu führen? Darauf sing ich mir doch gleich eins: Heavy Metal or no Metal at all WIMPS and POSERS leave the hall.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 5, 2012 2:17 PM CET


Keine Kompromisse
Keine Kompromisse
von Ace Frehley
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 21,90

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine gute Musikerbiografie..., 31. Juli 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Keine Kompromisse (Gebundene Ausgabe)
...die Dank der laienhaften Übersetzung zum Flop wird.

Eigentlich hat Keine Kompromisse all das, was man als Fan des Spaceman erwarten durfte. Ace gibt sich gewohnt selbstkritisch. Lob und Tadel für seine ehemaligen Bandkollegen halten sich in etwa die Waage, so dass Keine Prompromisse nicht zur blosen Abrechnung verkommt. Und Ace gewährt recht tiefe Einblicke in seine Welt und der (zumindest in den 70gern und frühen 80gern) besten Band der Welt.

Insgesamt fühlt man sich bestätigt, warum einem der sympatische Musiker über all die Jahrzente so ans Herz gewachsen ist. Und vielleicht war auch diese Mischung aus purem Geschäftssinn (Paul und vor allem Gene) und naivem Rock n Roll (Ace und Peter) genau das, was Kiss immer zu so einer besonderen Band gemacht hat. 4xAce hätten Kiss warscheinlich in den Abgrund gefeiert.

Eigentlich eine schöne Sommerlektüre...Eigentlich, wäre da nicht die Eingangs erwähnte, zum Teil richtig sinnfreie Übersetzung von Andreas Schiffmann. Vieles liest sich wie ein Schulaufsatz an der Volkshochschule / Englisch für solche die es mal können möchen sollen. Holprig und zum Teil unfreiwillig komisch (manche Sachen lassen sich auch mit Gewalt nicht 1:1 übersetzen, außer mit dem Google Übersetzer). Hier fehlt die leichte Hand und das Gespühr für die Sprache. Ein Beispiel von zu vielen: Trotzdem beschwerten wir uns nicht, als wir noch in den Niederungen des Daseins einer Rockband wilderten...Auch ich konnte mithalten wenn es um Hurerei ging...Ich kann Geschichten erzählen die Schlagartig an der Spitze standen und sich durch die Weltgeschichte rammelten... (Aus dem Kapitel Hit the road).

Ich hab es trotzdem gelesen, schließlich sind 21,90€ ein stolzer Preis. Aber ein zweites Mal (wie White Line Fever oder The Dirt) sicherlich nicht mehr.


Der Racheengel: Ich bin der Kronzeuge gegen die deutschen Hells Angels. Ich war einer von ihnen, jetzt packe ich aus.
Der Racheengel: Ich bin der Kronzeuge gegen die deutschen Hells Angels. Ich war einer von ihnen, jetzt packe ich aus.
von Thomas P.
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,95

9 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der lang erwartet Nachfolger..., 23. Oktober 2010
...dachte ich. Nur leider hat Tom P., der Rache Engel, im Gegensatz zu Jay D., der Flasche Engel, so gar nichts zu erzählen. Während Jay D. seine Leser sofort fesselt und auf seine Seite zieht (bei allen Fehlern, Jay D. bleibt immer wunderbar selbstkritisch), versucht sich Tom P. schon zu Beginn gegenüber dem Leser für spätere Fehler zu rechtfertigen. Schlimme Kindheit, falsche Freunde, Sucht nach Anerkennung. Dabei outet sich Tom P. schon früh als Psycho. Ob bei der BW, als Türsteher oder bei Gremium, der Typ hat schon vor den Rot Weißen ein massives Problem und geht dabei allen (incl. dem Leser) gehörig auf die Nerven. Und bereits nach gut 50 Seiten ist klar, Hells Angels und Tom P., dass kann nicht gut gehen. Wer bei dem finalen Clash die größer Schuld trägt ist letztendlich dann auch egal, denn bei mir war ab dem Punkt (ex-Frau verprügelt - Krankenhaus - ich arme Wurst) schicht im Schacht. Unterm Strich ist Der Rache Engel zwar deutlich besser geschrieben als der Höllenritt, aber trotzdem kein Vergleich zum Original.


Iron Man 2 (Deluxe Edition CD & DVD)
Iron Man 2 (Deluxe Edition CD & DVD)
Preis: EUR 16,99

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Best of?...Never!..., 6. Juni 2010
Man kennt die Aussage von AC/DC und konnte der Band zu Ihrer konsequenten Haltung gegen sinnlose "Best Of"-Veröffentlichungen (am Besten kurz vor Weihnachten) nur gratulieren. Und bislang war auch alles was aus dem Hause AC/DC kam absolut wertig. Bislang...denn eine schnöde "Best Of"-CD als Soundtrack zu verkaufen ist ein geschickter Schachtzug, die eigene Aussage ad absurdum zu führen. Sorry, aber unter einem echten Soundtrack versteh ich etwas anderes, als eine seelenlose Ansammlung diverser AC/DC-Songs, die jeder Fan bereits in seiner Sammlung hat. Das Ganze riecht nach einer kühl kalkulierten Marketingidee aus dem Hause Sony Music (der Heimat von AC/DC). Minimaler Aufwand (die Songs der Band hat man ja bereits), maximales Ergebnis (neben den echten Fans die sich sowieso alles kaufen, erreicht man so auch Filmfans und den ein oder anderen Gelgenheitshörer). Das klingt für mich nicht nach value for money, sondern eher nach Recycling.


Deutsche Nationalhymne
Deutsche Nationalhymne

11 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Kerkeling, oder..., 6. Juni 2010
Rezension bezieht sich auf: Deutsche Nationalhymne (Audio CD)
Erinnert mich so ein wenig an Hurz die Geschichte, vor allem wenn das Ganze auch noch von einigen wissenschaftlich analysiert wird. Ich frag mich da eher, in was für ein kreatives Loch man fallen muss, um mit der Nationalhymne als WM-Song wieder ans Licht zu kommen. Bonfire noch vor Pocher und Milski auf der Fremdschämliste, wer hätte das gedacht...
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 21, 2010 1:23 PM MEST


Unarmed: Best of 25th Anniversary
Unarmed: Best of 25th Anniversary
Preis: EUR 8,97

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Helloween goes Hellsongs, 2. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Unarmed: Best of 25th Anniversary (Audio CD)
Wenn eine Band wie Hellsongs aus Metal-Klassikern chillige Barmusik macht, dann ist das eine durchaus nette Idee. Wenn aber eine Metalband aus ihren Klassikern Popmusik macht, dann ist das (toller Sound hin oder her) einfach nur peinlich. Zwar waren Helloween schon zu seeligen Keeper-Zeiten bereits der Speed Metal-Szene entwachsen. Aber die Kombination aus Trallala und Härte war einfach genial. Und so standen 1988 Kuttenträger einträchtig neben Muttis in der Stadthalle um zu "Dr. Stein" abzuhotten. Klasse Zeit, vorbei, ich weiß...und Bands sollen, nein müssen sich weiterentwickeln dürfen. Das bringt uns nun zu "Unarmed". Die alten Klassiker einfach nur schnöde neu einzuspielen (wie Saxon oder Uriah Heep), da gebe ich allen Nörglern recht, braucht kein Mensch...aber es tut niemenden weh. "Unarmed" hingegen schmerzt. Ich frag mich wirklich, wer zur Hölle "I Want Out" in einer Nena-Version (außer vielleicht von Nena selbst) hören will? Oder das unsägliche Robbie Williams-mäßige "Where The Rain Grows"? Bei "Eagles Fly Free" wird dann klar, woher der Trend weht. Das ist dann dieser "booah, wie geil is das denn"-Effekt und hier schließt sich der Kreis zu besagten Hellsongs. Doch wie heißt es so schön, wenn zwei das Gleiche tun, ist es nicht das Selbe (auch wenn die Trulla von Hellsongs bei dem Song mitwirkt). Eben und nix für ungut...ich muss als Fan nicht alles gut finden dürfen (trotz des wirklich guten Sounds)!!!


Fear No Evil
Fear No Evil
Preis: EUR 12,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Songs TOP - Sound FLOP, 7. März 2009
Rezension bezieht sich auf: Fear No Evil (Audio CD)
Es hätte das beste Album seit dem sehr guten Warlock-Abschluss "Triumph And Agony" werden können. Die Songs auf "Fear No Evil" pendeln zwischen true und modern, hart und zart. Alles schön, wäre da nicht der grauenhafte Sound, der den Songs jedes Gefühl nimmt. Gerade die schnelleren Songs wie "Caught In A Battle" und "On The Run" kommen derart drucklos aus den Boxen gekrochen, dass man den Produzenten Arbeitsverweigerung unterstellen darf.

Sicher hat auch eine Doro Pesch heute nicht mehr ein Budget wie in den 80ern oder 90ern zur Verfügung, aber mit einer ausgewogenen Mischung aus "echten" Musikern und Computerfreaks, lässt sich auch heute ein guter Sound zaubern. Aber vielleicht hatten hier auch einfach nur zu viele Fachleute ihre Hände im Spiel.


Seite: 1 | 2