Profil für sagittariusblau > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von sagittariusblau
Top-Rezensenten Rang: 447.111
Hilfreiche Bewertungen: 68

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
sagittariusblau (München)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Und Nietzsche lachte: Wie man sich mit Platon verliebt, mit Sokrates gelassen wird und trotz Kant den Sinn des Lebens findet
Und Nietzsche lachte: Wie man sich mit Platon verliebt, mit Sokrates gelassen wird und trotz Kant den Sinn des Lebens findet
von Christoph Quarch
  Gebundene Ausgabe

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So gut kann Philosophie sein, 16. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist nicht das erste Buch von Christoph Quarch, das ich gelesen habe, aber mit Sicherheit eins der besten! Als quälend öde ist mir aus meinem Studium die eine oder andere philosophiegeschichtliche Zusammenfassung in Erinnerung geblieben. Ganz anders hier: der Autor macht von vorneherein klar, dass das vörderste Motiv einer guten Philosophie die Hilfe zum Sinn sein muß, einem Sinn, der weit trägt, über Tod und Teufel hinaus. Das tut Quarch in mitreißender und sogar unterhaltsamer Weise. Die für ihn typischen sprachlichen Schnoddrigkeiten steuern einer eigentlich todernsten Materie die nötige Leichtigkeit bei (Dank dem gnädigen Lektorat !). Die ganze Anlage des Buches entwickelt sich aus klaren Grundgedanken heraus. Schöne Idee, das dazu Dargelegte in immer wieder neuen "Intermezzi im Himmel" nocheinmal zu reflektieren. Dem Sinnsuchenden, der das Nicht-Denken auch nicht für die Lösung hält, kann das Buch ein wertvolles Vademecum sein. Für mich war es ein Schlüsselerlebnis! Danke, CQ


Heiliges Feuer: Schamanen und Älteste für die Welt
Heiliges Feuer: Schamanen und Älteste für die Welt
von Angela Babel
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 34,95

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mit Fotos Geschichten erzählen, 19. September 2010
Toll gemachtes Buch, das die Geschichte einer besonderen schamanistischen Zeremonie erzählt, die vergangenes Jahr in Grönland stattfand: Die Rückkehr des "Heiligen Feuers" auf diese einstmals gänzlich überfrorene Insel. Seit wenigen Jahren wachsen wieder Bäume dort ! Klimawandel hautnah. Ein Buch, dem man eine große Leserschaft wünscht!


Woodstock '69: Die Legende
Woodstock '69: Die Legende
von Frank Schäfer
  Broschiert
Preis: EUR 17,90

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Muß nich sein, 12. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Woodstock '69: Die Legende (Broschiert)
Mir hat es nicht gefallen, dieses Buch. Interessant sicherlich eine Reihe von Informationen, Detailschilderungen und Zitaten, aber immer wieder spürt man dem Autor ab, dass er in erster Linie Kritiker ist und sich nachhaltig um Distanz zum Phänomen Woodstock bemüht. Die klügelnden Diskurse triefen von Fremdwörtern und Kunstworten. Das lassen Gestaltung des Bandes und Klappentexte zunächst gar nicht vermuten, aber wahrscheinlich ging es darum, den Hype des 40. Jahrestages zu nutzen, um es unter die Leute zu bringen. Warum sollte aber auch eine Maßstäbe setzende Würdigung Woodstocks von einem 1966 geborenen deutschen Musikjournalisten aus Braunschweig kommen?!


Nationalsozialismus: Wissen, was stimmt (HERDER spektrum)
Nationalsozialismus: Wissen, was stimmt (HERDER spektrum)
von Volker Koop
  Taschenbuch

1 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kompakt, 5. April 2010
Die Idee des Buches, einen kompakten Überblick zu den Fakten des NS-Staates zu liefern, finde ich sehr löblich und im Übrigen gut umgesetzt. Was mich etwas nervt sind die für ein relativ dünnes Buch recht zahlreichen Druckfehler und so Dinge wie, dass die Wewelsburg sich in "Düren in Westfalen" befindet. Düren befindet sich nicht in Westfalen und die Wewelsburg ist in Büren. Das kann man ja bei der nächsten Auflage noch in den Griff bekommen. Sonst empfehlenswert.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 23, 2010 7:03 PM CET


Was in Krisen zählt: Die Antworten eines Jesuiten auf die Fragen, die wir uns jetzt stellen
Was in Krisen zählt: Die Antworten eines Jesuiten auf die Fragen, die wir uns jetzt stellen
von Michael Bordt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 7,95

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Brevier zur Krise, 30. März 2009
Ich bin froh, dass es dieses Buch gibt. Komisch nur, dass wir in die schwerste Wirtschaftskrise seit achtzig Jahren schlittern müssen, damit die klugen und uralten Ratschläge der philosophischen Tradition wieder Gehör finden. Der Autor beschreibt in einfachen Worten und nachvollziehbaren Gedanken, was warum wann falsch gelaufen ist und was wir jetzt tun können. Dabei wird deutlich: In der Krise begegnen wir einer "Rückfrage aus dem Realen" (Sloterdijk), die unsere Lebensweise insgesamt auf den Prüfstand stellt. Indem der Autor das Thema der Tugenden und das System der ignatianischen Prioritäten einführt, weist er gleichzeitig auf konstruktive und handhabbare Ansätze für einen Neubeginn hin. Das Buch gehört unter das Kopfkissen eines jeden, der der Situation auch etwas gutes abgewinnen möchte. Mehr davon.


Kriegsenkel: Die Erben der vergessenen Generation
Kriegsenkel: Die Erben der vergessenen Generation
von Sabine Bode
  Gebundene Ausgabe

48 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Segen für das Selbstverständnis einer ganzen Generation, 10. März 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Buch ist der Hammer. Wer zwischen 1960 und 1975 in Deutschland geboren und aufgewachsen ist und sich in den Beschreibungen und Geschichten nicht wiedererkennt, der hat seine Kindheit und Jugend offensichtlich verschlafen. Die bleierne Stimmung, die in den Elternhäusern der "geburtenstarken Jahrgänge" oft die Atmosphäre prägte, hier wird sie wieder greifbar und verständlich in einen lebendigen zeitgeschichtlichen Zusammenhang gestellt. Das Thema kann ein echter Schlüssel für das Lebensgefühl und das Selbstverständnis der heute 35 bis 50jährigen sein. Echte Pflichtlektüre für die Angehörigen der Generation der Babyboomer!


Seite: 1