Profil für Mainstream_is_actually_weird_music > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mainstream_is_...
Top-Rezensenten Rang: 2.364
Hilfreiche Bewertungen: 620

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mainstream_is_actually_weird_music

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
pixel
Invaders Must Die
Invaders Must Die
Preis: EUR 8,97

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jepp und wieder einmal ein geniales Album einer genialen Band!, 17. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: Invaders Must Die (Audio CD)
Hey Nutzer

Gerade noch haben wir uns vom Rundumschlag in Sachen Prodigy in Form der Sammlung "Their Law" die wirklich alle nennenswerten Tracks der Truppe aus England zusammenfasst, erholt, und schon hauen uns die Jungs wieder frischen Wind um die Ohren. Ich habe in einigen Rezensionen gelesen, "Invaders must die" sei altbacken und nichts Neues: ICH SAGE: NÖRGLER MUST DIE!! - Dieses Album ist zwar nicht innovativ, aber das muss es auch gar nicht sein, denn auch im altbewährten Stil hauen uns The Prodigy hier mächtig was um die Ohren das es klatscht!
Und mal ehrlich: für Leute die immer nur das Neueste vom Neuen wollen und immer nur irgendwelchen Trends hinterher laufen sollten wir sowieso alle nur ein müdes Lächeln übrig haben.

Die Beats sind bewährt funky, es wird wie immer aus allerlei Quellen gesampled (u.a. auch von den BUFF MEDWAYS bei Piranha!!!! Sehr geil! ) wobei der erneute Griff zu Samples von der Platte "Hustler's Convention" ins Auge sticht, von der sich die Prodigy schon einige Sprachsamples entliehen haben. Die Vielzahl an höchst unterschiedlichen Sound und Samplequellen unterstreicht wirklich den szeneübergreifenden Aspekt der Band, sprich ganz egal ob Rock, HipHop oder Electrofan: Jeder wird etwas finden das gefällt! Da passt es auch super ins Bild das Ex-Nirvana Drummer, Them Crooked Vultures Trommelhase und Foo Fighters Frontsau Dave Grohl für Lliam, Keith und Co an der Schießbude saß. Die so live eingespielten Drums geben dem Ganzen noch mehr Drive und harmonieren perfekt mit den üblichen Breakbeats und Elektrosounds. Die gewählten Synths und Plug-ins sind eben typisch Prodigy und auf keinen Fall antiquiert oder altbacken, sondern sind für mich einfach ein Teil dessen was The Prodigy ausmacht. Es ist einfach genial das eine Combo einen derart eigenständigen Sound gefunden hat, dass ich bereits nach wenigen Tönen voller Freude verkünden kann "Jepp: Das ist The Prodigy Leute!"

Schön ist für mich auch das auf diesem Album kein einziger Four-to-the-floor-Beat bzw. Utzutz-kram drauf ist wie annodazumal "Charlie" - diese Art der Tracks fand ich bei the Prodigy schon immer recht nervig und ich bin froh das dieses Mal darauf verzichtet wurde. Statt dessen gibt es hier wirklich Breaks vom Dicksten und Feinsten und ich freue mich endlich mal wieder ein paar neue Tracks zum abfeiern gefunden zu haben die nahtlos an alte Killer wie "Firestarter" "Spitfire" "Girls" "Smack my Bitch up" oder "Poison" etc. anknüpfen und mit diesen locker mithalten.

Neben der wirklich sehr schicken und tanzbaren Single "Warriors Dance" empfehle ich als Hörprobe das ultrageile und derbst rockige "Invaders must die" (der Opener...) und "Take me to the Hospital" sowie "Run with the Wolves" oder auch das auf dem Manfred Mann's Earth Band Sample von "One Way Glass" basierende "Stand up".

Ach eigentlich sind alle Songs der Hammer, meine uneingeschränkte Kaufempfehlung hat das Ding!


The Very Best Of
The Very Best Of
Preis: EUR 7,99

11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Zusammenstellung, 16. Juni 2011
Rezension bezieht sich auf: The Very Best Of (Audio CD)
Hey Nutzer

Jaaa ich rezensiere wieder mal eine "Best of"-CD. Warum das eigentlich? Naja wie eigentlich fast immer bin ich auch für Anne Clark zu spät geboren und habe sie erst vor ein, zwei Jahren kennengelernt. Für Leutchens wie mich, die sich also möglichst breit über ihr bisheriges Schaffen informieren möchten und einfach in diese musikalische Welt eintauchen wollen, ist so eine Best of-Scheibe einfach ideal.

Mein erster Kontakt zu Anne Clark war die Live-version von "Our Darkness", die für mich immernoch die Beste ist, jedoch kann mich auch das Original absolut überzeugen. Auf der Best-of sind praktisch alle großen Klassiker der Grand-dame des Wave und des Spoken Word vereint u.a. konnte ich mich besonders mit "Sleeper in Metropolis" , "Killing Time", "Wallies" aber auch mit dem Opener "The Sitting Room" oder dem texlich sehr gelungenen "The Power Game" anfreunden.
Im Grunde jedoch kann man mit keinem Song was falsch machen, daher in dieser Rezension keine Anspieltipps: Das ganze Album ist ein einziger Anspieltipp!
Anne's Stimme klingt warm und doch kalt, auffordernd und doch desillusioniert, extrovertiert und introvertiert. Jede Schattierung kostet sie wunderbar aus und erzeugt so auf jedem Track eine unglaubliche Stimmung.
Die Synths pluckern und wabbern und neben all dem gesprochenen, findet sie jedoch immer auch schöne und eingängige Melodien (Allen voran natürlich der Ohrwurmartige Synth-riff von Our Darkness) und überzeugt durch abwechslungsreiche jedoch gleichzeitig klischeebeladene Musik.

Fazit: "The Very Best Of" , ist in diesem Fall keine Übertreibung, auch wenn mir das auch erst kürzlich erschienene Livealbum bzw. die darauf enthaltenen Versionen der Songs besser gefällt. Anne Clark ist einfach spitze und ich werde mich jetzt auch intensiver mit ihrer Musik bzw. den regulären Alben beschäftigen.

KAUFEN!!!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 14, 2013 8:31 PM CET


Born This Way
Born This Way

10 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Waterfalls, When Love takes over, Libertine von Kate Ryan, Madonna.....wo klaut die eigentlich nicht?, 18. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Born This Way (MP3-Download)
Hey Nutzer

Jucheirasa ich freu mich schon drauf, das alle wieder "nicht hilfreich" anklicken weil ich pöser pöser Mensch einen Song runtermache der in den Charts ist. Jippie!

Doch kommen wir zum Wesentlichen:

Born this way, ist rein textlich betrachtet gut gemeint und es werden Aussagen getroffen die ich zweifelsohne unterschreiben würde, jedoch ist das "Sei einfach du selbst" - Gesabbel wirklich nichts Neues.

Nichts Neues ist wie immer auch die Musik. Ich weiß nicht ob Leute die behaupten Lady Gaga sei total eigenständig und außergewöhnlich, die letzten 20-30 Jahre hinterm Mond gewohnt haben, aber NEU ist das hier mit Sicherheit nicht.
Das hier (sowie auch alles andere was ich bisher von Lady Gaga gehört habe) ist genau der selbe Schmarrn den man uns schon seit gefühlten 2 Millionen Jahren als "Pop-musik" verkauft.
Dieser ewige Brei aus Pseudo-RnB (Wobei Rhythm and Blues eigentlich mal was ganz anderes war) und Soul und Technoiden Bummbumm-Beats womöglich noch mit Autotune-effekten ist doch sowas von öde!!
Diese auf Kommerz gebügelte K.acke kann ich echt nicht mehr hören, es ist furchtbar, ehrlich. Da hilft das tollste Kermit-der-Frosch-Kostüm nix.
Wirklich schade das Menschen sich von einer "flippigen" Fassade blenden lassen und denken es wär was völlig Neues. Wirklich schade das gute Entertainerinen (was Lady Gaga zweifelsohne ist) für solche Wegwerfpop-sülze missbraucht werden. Wirklich schade das warscheinlich 100 von 100 Leser diese Meinung überhaupt nicht nachvollziehen können weil sie NIE auch nur EIN BISSCHEN drüber nachdenken was sie eigentlich konsumieren.

Es bleibt auch nach dieser Single dabei: DAS BESTE AN LADY GAGA IST UND BLEIBT IHRE DERZEITIGE VORBAND : DIE SEMI-PRECIOUS WEAPONS.

Und jetzt legt los und heult rum weil ich so PÖSE war....mimimi

Ach ja und noch was: Hört euch mal die im Titel genannten Songs/Interpreten an, vielleicht merkt ihr dann was ich meine.

1. TLC - Waterfalls
2. David Guetta featuring Dingsda...äh... Unwichtig - When Love takes over
3. Kate Ryan - Libertine (Melodie der Strophe von Btw zeigt Parallelen)
3. Madonna (Kein spezieller Song, aber mal so ganz grundsätzlich)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 11, 2011 8:45 PM CET


The Stooges
The Stooges
Preis: EUR 12,98

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Neuauflage eines Klassikers!, 7. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: The Stooges (Audio CD)
Hey Nutzer

Über die Stooges und Iggy Pop ist im Grunde eigentlich alles gesagt worden. Tolle Band, tolle Songs!
Mit diesem (und eigentlich jedem ihrer Alben) schufen sie einen Meilenstein der Rockgeschichte der mitunter in der Punk und Metal Bewegung richtig anfing Früchte zu tragen.
Damals wie heute ist der Sound jedoch nicht ganz unumstritten und es gibt offensichtlich einige denen die musikgeschichtliche Tragweite der Stooges nicht bewusst ist,
so musste ich beim Rock am See leider mit beobachten wie selbsternannte "Punkfans" der Gruppe "Die Ärzte" (die ich allerdings eigentlich auch mag also nicht falsch verstehen)
anfingen Iggy und den Stooges Plastikbecher an den Kopf zu werfen und sie auszupfeifen. Ich empfinde das als absolute Respektlosigkeit, obgleich man natürlich niemanden dazu zwingen kann
den Sound zu mögen.

Vielleicht sollte man ihnen dieses 2-CD-Heiligtum ans Herz legen?!!

Jedenfalls brach der für sein Alter immernoch sehr schlagfertige Ig ("Now what are YOU waiting for? The Jonas Brothers?") das Konzert nach kaum 20 Minuten ab (Reaktion: Tosender Beifall und "Ärzte!"-Gebrüll) und zerschmetterte einen Mikrofonständer. Nach dem Festival (und einer sehr geilen Show der Ärzte) musste ich mir dann noch von einer stark tättowierten und gepiercten Iro-tragenden Szene-Opfer-braut anhören das sie es "Foll eklich fand" als Iggy (natürlich oben ohne) Beischlaf mit einem Verstärker simulierte. Oh Mann.

Was das mit dieser CD zu tun hat? HÖRT SIE EUCH AN DANN WISST IHR ES!

"The Stooges" ist auch nach vielen vielen Jahren immernoch dermaßen "in-your-face" das es einfach immer wieder eine Freude ist sich diesen musikalischen Stinkefinger anzuhören.
Diese Neuauflage ist jeden Cent wert und erfreut echte Fans auch mit diversen Original-mixes von Velvet Underground's John Cale die sich wirklich nicht vor den anderen Versionen verstecken müssen.

Das hier wird sicherlich nicht jedem gefallen, und vorallem Leuten die sich für besonders "true" halten wird das hier nicht zusagen denn Musik für Puristen und Menschen mit kurzer Aufmerksamkeitsspanne ist dass hier definitiv nicht.

Wer also nicht auf die Jonas Brothers wartet wird hier viel Freude dran haben und vielleicht wie ich die Luftgitarre zu "I wanna be your dog" oder "No Fun" schwingen.

10000 Gefühle Sterne! Rockt.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 24, 2013 5:29 PM MEST


Loud
Loud
Wird angeboten von Movie4U
Preis: EUR 7,98

23 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nanananana - Mach aus! I hate it hate it -Mach aus! Mach aus! Mach aus!, 21. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Loud (Audio CD)
Hey Nutzer

Ja Wahnsinn. Wie kann man nur soviele Songs produzieren von denen jeder einzelne tierisch abnervt?!
Ihr Rihanna-fans könnt mich ruhig steinigen, aber das hier GEHT GAR NICHT.

Billige Plastik-bummbumm-Beats von der Stange ("Only Girl" - Also da haben selbst Scooter schon bessere Beats gebastelt und die sind schon s*cheiße genug!), schlechte Raps ("What's my Name" - Wann sagt endlich jemand diesem Drake das er ne Flasche ist?) und Autotune-verzerrter Gesang (WANN STIRBT dieser Trend endlich?!!!) das alles unterstrichen vom Pseudo-Emanzen-Gesabbel, weil sie ja jetzt VOLL ERWACHSEN ist und so....oh Mann.....
Es war ja schon bei Titeln wie "Rude Boy" sehr ominös das sich eine Frau wie Rihanna die praktisch Opfer häuslicher Gewalt wurde dazu herablässt Dinge zu singen wie "I like the way you pull my hair" (Ich mag wie du mir an den Haaren ziehst..) , doch das die dem Ganzen mit "S/M" jetzt noch die Krone aufsetzt hätte ich selbst nicht erwartet. Warscheinlich gehört Rihanna zu der Sorte Frau die immer wieder den selben Typ Mann sucht, nämlich den Typ A-loch, um sich dann hinterher zu beschweren das er sich eben auch wie so ein A-loch verhält. Das ist natürlich reine Spekulation, doch auch bei Zeilen wie "I need a man to take it over", muss ich irgendwie an dieses Stereotyp denken. Sorry.
Ich bezweifle zwar das auch nur eine Zeile oder Note dieser Musik von Rihanna selbst stammt, jedoch gehe ich davon aus das sie die dementsprechenden Songs bewusst auswählt.
Das einem das auch noch als Selbstbewusstes Frauenbild präsentiert wird die einem dann noch versucht zu verklickern, das sie gerne wie das einzige Mädchen der Welt behandelt werden möchte, finde ich extrem lächerlich.

Und als wäre das alles nicht schon trashig genug wird schön fleißig rumgesampled (U.a. von Avril Lavigne),wobei die Sample-Quellen mehr als Fragwürdig sind.
Klar bolzen die Bässe und die Melodien sind catchy, aber mal im Ernst, glaubt irgendwer das man in 20 Jahren noch weis wie "Loud" geklungen hat?
Diese Musik ist so austauschbar, das sie von jeder anderen RnB/Soul/Pop-Schnalle gesungen hätte werden können.
Wobei die Verwendung des Wortes "RnB" eigentlich eine Beleidigung für den echten klassischen "Rhythm and Blues" ist.

Erstaunlich das sich das schon so lange hält, denn im Grunde ist es kein Fatz besser als anderer Wegwerfpop.
Problem ist hier, wie so oft, das soviel Wert auf die Verpackung gelegt wurde, dass glatt vergessen wurde einen Inhalt reinzutun.

Dabei hätte Rihanna (rein stimmlich) durchaus Potential! Ich verstehs nich...

Da hilft eigentlich nur noch eins: Ton ausmachen beim Viva-gucken, denn die Optik ist durchaus ansprechend. Die roten Haare stehen ihr wirklich gut. Mehr kann man dazu aber wirklich nicht mehr sagen....

Gefühlte 0 Punkte!
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 19, 2011 9:40 PM MEST


Saint Roger [Live]
Saint Roger [Live]

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Chanson Oi Piraten Bluegrass-Billie Punk auf Französisch vom Feinsten, 20. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Saint Roger [Live] (Audio CD)
Hey Nutzer

Ich weiß, Schubladen sind scheiße, aber ich will dennoch ein paar Aufmachen.
Ein bisschen Piratenflair, ein bisschen Oi!Punk, ein bisschen Ska, ein bisschen Bluegrass, Folk, dezente Rocka-/Hillbillie-Anklänge, Chansonartige Texte.....in dieser Musik ist einfach alles enthalten Diese Französische Band hier habe ich vor einigen Jahren live gesehen und war schwer begeistert, was nicht nur daran lag das ich mit deren Sänger nach dem Konzert noch einige Biere an der Bar trank, und feststellte das es ja auch nette Franzosen gibt. Diese Band macht einen so eigenständigen Sound das es wirklich eine Freude ist zuzuhören.

Ich empfehle diese CD wärmstens da sie die Stimmung auf einem LaReplik (zu Deutsch: Die Antwort)-Konzert wunderbar widerspiegelt, und einfach Laune macht. Wenn man dann noch die Texte versteht ist man echt gut beraten.
Offenbar hat Amazon verpennt hier die Playlist reinzustellen daher für euch:

1.Mon Voison
2.La Plage
3. Volarem
4. Generation Leader Price
5. Les regles du jeu
6. Irina
7. Mes Amis
8. Les Grands Fauves
9. Le temps est assasin
10. Le rencart
11. Soy Como Soy
12. La Nuit
13. Espoirs decus

Anspieltipps: La Plage, Mon Voison, Generation Leader Price.......eigentlich alles.........

Ich ziehe dennoch einen Stern ab, nicht weil diese CD es verdient hat, sondern weil DER PREIS hier bei Amazon gesponnen hoch ist. Ich habe damals am Merch-Stand der Band nur etwa knapp die Hälfte bezahlt.

Ps: Checkt auch unbedingt die Studioarbeit von LaReplik!!!!! Und wenn's irgendwie geht: SCHAUT SIE EUCH LIVE AN!!


Banned in Dc: Bad Brains Great
Banned in Dc: Bad Brains Great
Preis: EUR 7,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen YES! YES! YES!, 17. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Banned in Dc: Bad Brains Great (Audio CD)
Hey Nutzer

Die Bad Brains. Wow. Diese Band haut mich wirklich nach wie vor vom Stuhl.
Diese CD bietet einen gut ausgewählten Rundumschlag in Sachen American Hardcore und pustet dir den Staub aus den Ohren. Ich kann gar nicht sagen, WIE SEHR VIEL MEHR ich diese Musik dem vorziehe was heutzutage in den Charts los ist. Was mich dazu bringt dieser CD meine uneingeschränkte Kaufempfehlung auszusprechen ist die Tatsache das hier wirklich qualitativ hochwertiges Material der Band zusammengestellt wurde, auch in Sachen Sound und Mix ist diese Compilation durch nichts zu toppen. Zwar ist die Berühmte Roir Cassette um einiges Authentischer und jeder Bad Brains-fan sollte die auf jeden Fall im Schrank stehen haben, jedoch ist diese CD einfach noch viel viel angenehmer anzuhören. Besonders der der Song "Pay to Cum" ist in dieser hier vorliegenden Version sowas von geil! Unbedingt anhören!!!

Schade das die Band derlei Songs nie wieder auf die Reihe gebracht hat, und ihre letzten Scheiben leider etwas in Mittelmäßigkeit versinken.

Diese Compilation ist ein gutes Dokument, eine gute Zusammenfassung der "Karriere" einer außergewöhlichen und legendären Band. JEDER sollte diese Songs kennen!

KAUFEN!


Prophet Of The Last Eclipse
Prophet Of The Last Eclipse
Wird angeboten von beaches_canada
Preis: EUR 8,32

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Imposant, 14. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Prophet Of The Last Eclipse (Audio CD)
Hey Nutzer
Luca Turilli steht für epischen Klassikdurchtränkten manchmal fast schon pathetischen Metal und genau solchen bietet er uns auch auf Prophet of the last Eclipse an.
Hier geben sich Arpeggios (oder heißt es Arpeggien) auf der Gitarre und dem Klavier die Klinke in die Hand und die Doublebass bollert, dass es eine wahre Freude ist.
Darüber schwebt der Gesang von 4 verschiedenen Chören und der melodiöse Gesang von Olaf Hayer der gewisse Vergleiche zu Iron Maiden und Dream Theater zulässt.
Streicher, Pauken und Bläser unterstreichen die wuchtige Atmosphäre genauso wie Synths und Keyboardwände sowie Klaviereinsätze und elektronische Soundfrickeleien von Mastermind Miro.
Ich meine in dem einen oder anderen Song sogar ein paar Turntable-scratches zu hören, davon steht im Booklet allerdings nichts.

Insgesamt hat sich Luca Turilli über 30 spitzen Musiker ins Boot geholt, die nun, mit diesem 'Symphonic Cosmic Metal' Gebräu, die Hütte in Grund und Boden rocken.

Textlich wird eine Art Science Fiction/Fantasy ' Geschichte erzählt deren genaue Wiedergabe diesen Rahmen hier sprengen würde.

Das Artwork des Albums erinnert ein wenig an Magic-Karten, nur eben mit Science Fiction- Motiven, ist aber besonders durch die amateurhaften Fotos eher unspektakulär.

Alles in allem ist Prophet of the last Eclipse ein solides und durchaus interessantes Album eines Ausnahmekomponisten und Musikers,
der sich jedoch stellenweise leider etwas zu sehr und zu häufig in den Vordergrund drängt und die klischeehafte Solo-gitarren-Selbstbeweihräucherung bis zum Exzess ausführt.
Wobei mich das auf der Platte eines derartigen Gitarrenvirtuosen auch nicht überrascht.
Die Songs sind alle sehr gut jedoch gerade durch die Arpeggios/Arpeggien melodiös irgendwie gleichförmig und berechenbar.

Das Album geht einem, auf gut deutsch gesagt, irgendwann auf den Sack, vor allem wenn man versucht es in einem Durchlauf anzuhören.
Einzeln herausgenommen können die Songs jedoch alle überzeugen und laden zum Headbangen ein.

Fazit: Eine eingeschränkte, aber dennoch eine Kaufempfehlung!

Wer genug Geld hat sollte die Limited Edition kaufen, auf der man u.a. einige Alternative Takes von 'Demonheart' findet, die wirklich hörenswert sind.


Animal Lover
Animal Lover
Preis: EUR 19,55

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eindrucksvoll!!!, 13. April 2011
Rezension bezieht sich auf: Animal Lover (Audio CD)
Hey Nutzer

Nun wie vielleicht schon einige mitbekommen haben sind die Residents eigentlich sowas wie meine Lieblingsband. Ich habe bisher noch kein Album gehört das mich nicht überzeugt hätte, gut es gab welche die waren "geil" und manche waren eben "geeeeeeeiel!". Animal Lover war das erste richtige Album das ich von den Residents besaß und das hat bei mir fast schon sowas wie eine Sucht ausgelöst. Vorher hatte ich nur ein paar Sachen *husthust* runtergeladen denn ich war durch das Punklexikon auf die Band aufmerksam geworden aus welchem ich mir immerwieder interresante Bands herausschrieb um mir das Zeug dann zu saugen, aber um die Residents wirklich verstehen zu können MUSS man die Alben kaufen. Ohne das Booklet und ohne die Aufmachung ist Animal Lover zwar immernoch ein interessantes schräges Werk aber mit dem Heft macht einfach alles soviel mehr Sinn. Auch wenn das Heft/Booklet in der Version wie sie mir hier vorliegt etwas schnell kaputt geht, bei mir ist es aus der Klappe gerissen.
Wenn man neben dem gekauften Album jedoch noch in den Genuss kommt die Liveshow zu sehen ist das Rez-Glück perfekt. Leider hatte ich bisher erst einmal die Gelegenheit,
und auch die Tour zu Animal Lover habe ich leider verpasst, von daher kann ich nur berichten was ich aus dem Album und dessen Booklet herauslese:

Animal Lover enthält 15 vertonte Geschichten die eine Begebenheit aus der Sicht der Menschen erzählt,
während im Booklet die Geschichte jeweils aus der Sicht des Tieres, dass eine tragende Rolle spielt, erzählt wird.
Es gibt ein paar Ausnahmen die von dieser "Erzähltaktik" abweichen, wie der Song "The Monkeyman".

Themen sind vorallem Beziehungen (zwischen Mensch und Mensch, und zwischen Mensch und Tier), Anschuldigungen (Mother No More, what have my chicken done now), Krieg (Dead Men) und Religion/Spiritualität (Elmer's Song, wirklich wunderschön übrigens) und Obsessionen (On the Way to Oklahoma, Monkeyman).

Dinge die zunächst wirr erscheinen (und das ist ja im Grunde die Spezialität der Rez) klären bei genauerem Hinhören und nachlesen auf und offenbaren eine unglaubliche emotionale und intellektuelle Tiefe die aber nie aufgesetzt wirkt.

Die Remixplatte die in der Limited Edition dabei ist, bietet mit Anger/Hunger oder Yes/No einige wirklich gut gemachte Remixe der Originalsongs vom Album, wie eine Art Potpourri (im Positiven Sinne) zusammengemixt, die sogar tanzbar sind.
Die Optik der Platte ist wie immer dominiert durch die grafische Meisterleistung der Gruppe Pornographix oder Pore Know Graphix (oder wie auch immer die Rez sie gerade nennen) und unterstreicht die Stimmung des Albums.

Alles in allem wie immer ein wirklich sehr sehr gutes Album einer sehr guten interessanten Band, ein Gesamtkunstwerk das eigentlich in jedem Schrank stehen sollte.

KAUFTIPP!!!!


The Velvet Underground and Nico
The Velvet Underground and Nico
Preis: EUR 9,77

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen F*cking Amazing!, 7. April 2011
Rezension bezieht sich auf: The Velvet Underground and Nico (Audio CD)
Hey Nutzer

Selten habe ich eine derart inspirierende Platte gehört.
Sicherlich ist das hier nicht "schön" oder "grade". Aber wer das will, soll zu den verdammten Baseballs gehen oder so'n Quatsch. Das hier ist Drogengeschwängerter Apokalyptischer Drone-rock mit Punkattitüde und Bob Dylan-gesang, das hier ist einfach nur TVU mit Nico. Im Grunde wurde über diese legendäre PLatte schon alles gesagt, doch ich möchte noch einmal unterstreichen das diese CD weder:
1. Einfallslos noch
2. reiner Krach ist.

Besonders Songs wie "Venus in Furs" und "I'll be your Mirror", sind einfach wundervolle schräge und brutal ehrliche Popsongs die wesentlich mehr reinhauen als alles was ich sonst so kenne.
Das hier ist keine Hausfrauen-bügel-musik und auch nix für den netten Nachbarn. Das hier ist ein pulsierendes aufregendes und inspirierendes Zeitdokument eines aufgekratzten Künstlerhaufens.
Wer das nicht verstehen will, sollte einfach einen großen Bogen um diese CD machen.
Allen anderen rate ich dringend zum Kauf, denn diese Platte hinterlässt wirklich Spuren! Diese CD kann bei richtigem Verständnis direkt Lebensverändernd wirken. Und dazu braucht man nicht einmal Heroin.

Drückts euch rein!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 28, 2014 3:23 AM CET


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16