wintersale15_finalsale Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More madeinitaly Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für Pete Gaiman > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Pete Gaiman
Top-Rezensenten Rang: 5.656.342
Hilfreiche Bewertungen: 21

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Pete Gaiman (Potsdam)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Red Nights [Blu-ray]
Red Nights [Blu-ray]
DVD ~ Frederique Bel
Preis: EUR 10,53

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen sehr stylisch und hochwertig gemacht, 31. Januar 2013
Rezension bezieht sich auf: Red Nights [Blu-ray] (Blu-ray)
Neugierigen, die in puncto filmischer Brutalitätsinszenierung nicht zartbesaitet sind, sei RED NIGHTS angeraten, denn jenseits der banalen Terrorkino-Faustregel „schneller, härter, ekliger“ werden ausgewogene, jedoch auch extrem harte und dabei aber immer sehr ansehnliche und innovative Momente geschaffen.


Sweet Karma - A Dominatrix Story (Uncut)
Sweet Karma - A Dominatrix Story (Uncut)
DVD ~ Rebecca Larsen
Wird angeboten von Mediafoxx
Preis: EUR 8,27

2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besser als Teil 1, 27. Mai 2012
Der Film ist wesentlich besser als der erste Teil. Leider nicht mehr mit der Darstellerin aus dem ersten teil aber die neue macht ihren Job auch gut. Der Film an sich ist komplett anders aber wem Revenge Filme gefallen der kann auch hier zuschlagen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 7, 2012 5:38 PM MEST


Revenge - Sympathy for the Devil [Blu-ray]
Revenge - Sympathy for the Devil [Blu-ray]
DVD ~ Sola Aoi
Wird angeboten von Crazydeal Dein An & Verkauf
Preis: EUR 5,49

0 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was für ein Film!, 27. Mai 2012
Der Film hat mich total überrascht. Habe auch jetzt erst erfahren dass er ja auch irgendwie was mit den Leuten von DREAM HOME zu tun hat. Hatte nicht viel erwartet und dann so ein Hammer. Klare Empfehlung, richtig geiler Film.


Bad Blood - Fight without Mercy
Bad Blood - Fight without Mercy
DVD ~ Simon Yam
Preis: EUR 5,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Geile Fights und Action!, 23. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Bad Blood - Fight without Mercy (DVD)
In Fatal Contact und Fatal Move hat der Bauunternehmer und Filmemacher Dennis Law einen Weg gefunden, sein zweifelhaftes Talent zu kaschieren: Mit viel Action und einer kompetenten Crew. Nun folgt mit "Bad Blood" sein bereits sechstes Werk auf dem Regiestuhl. Ja er hat Action und Ja er hat ein Super-Team.
BAD BLOOD ist richtig gut wenn Laws Team ran darf. Ganz besonders eindrücklich die Leistung von Actionchoreograf Li Chung-Chi. Er orientiert sich zu gleichen Teilen bei klassischer Hongkong-Action wie beim ruppigen neuen Thai-Style. Als Vorzeigefighter dafür bedient er sich bei Andy On und Jiang Lu-Xia. Ersterer sieht praktischerweise auch noch sehr gut aus. Und letztere ist dank dem chinesischen Reisser Coweb eine Hoffnungsträgerin unter Chinas Martial-Arts-Frauen. Besonders viel Charisma hat sie hier nicht, doch wenn sie loslegt, dann kickt sie derbe drauf los. Old school. Hart. Rasant.
Laws Finanzkraft hat auch dafür gesorgt, dass einige namhafte Personen am Start sind. Neben Andy On die stets verlässlichen Simon Yam und Lam Suet, ganz kurz Eddie Cheung, sowie TV-Lady Bernice Liu und Pinky Cheung für etwas Frauenpower. Durchaus eine sehenswerte Truppe.
Besonders wenn die Fäuste fliegen und Füsse kicken, dann gehts ab.


Slaughter
Slaughter
DVD ~ Lucy Holt
Wird angeboten von media-summits
Preis: EUR 5,91

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verstörend aber gut, 22. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Slaughter (DVD)
Zum bereits dritten Mal präsentiert das After Dark Horrorfest ausgewählte Horrorfilme und schafft es in der dritten Staffel durchaus gelungene Genreproduktionen zu veröffentlichen. Nach eher auf Unterhaltung ausgelegten Filmen 'Dying Breed' und 'Autopsy' kommt der hier besprochene 'Slaughter' wesentlich verstörender daher.

Um ein neues Leben zu beginnen und Abstand zu ihren psychotischen Ex-Freund Jimmy zu bekommen zieht es Faith in die große Stadt. Dort lernt sie in einem Club die Farmerstochter Lola kennen. Die beiden freunden sich an und als Jimmy rausbekommt wo es seine Angebetete verschlagen hat zieht Faith zu ihrer neuen Freundin aufs Land. Aber nicht nur sie hat eine harte Zeit hinter sich, auch Lola hat einiges zu verbergen und das Schlachthaus auf der Farm strahlt eine unglaubliche Faszination auf Faith aus und bald kommt sie hinter das schreckliche Geheimnis was sich auf der Farm verbirgt'

Es ist nicht leicht 'Slaughter' einzuordnen, suggeriert der Trailer in erster Linie einen weiteren Folterfilm. Denn das ist der Film in keinster Weise. Ein Drama wie es beim betrachten des Filmes über weite Strecken den Eindruck macht ist es auch nicht. Basierend auf angeblich wahren Ereignissen lässt sich 'Slaughter' mit dem erzählen seiner Geschichte viel Zeit, fängt die Geschehnisse in ruhigen Bildern ein und präsentiert sich bis zum letzten Akt als eher unspektakulär, vielleicht auch etwas langatmig. Zwar gibt es ab und an mal eine Szene welche dem Film aus dem ruhigen Erzählrhythmus.

Im letzten Akt dagegen geht es dann Schlag auf Schlag und der Zuschauer kommt das zu sehen was er eigentlich vom Trailer her erwartet: Folter. Auch im weiteren Verlauf der letzten 30 Minuten gibt es einige Gewaltmomente. Diese suhlen sich nicht in Blut und Gekröse, sondern wirken durch ihre doch schonungslose Art härter als in einem 08/15-Foltermovie.


The Cottage
The Cottage
DVD ~ Andy Serkis

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ich finde den Film auch keineswegs so gut wie Shaun of the Dead, 1. August 2009
Rezension bezieht sich auf: The Cottage (DVD)
Ich habe mir diesen Film aufgrund der vielen positiven Rezensionen angesehen und finde ihn furchtbar langweilig und wenig kreativ er ist lediglich etwas lustig. Leider kommt der Horror und Splatter jedoch viel zu kurz. Ich würde den Film nicht weiterempfehlen wenn man einen Horrorabend einlegen möchte.
Ich finde den Film auch keineswegs so gut wie Shaun of the Dead... tja es ist eben immer Geschmackssache
drum selber Meinung bilden! Von mir bekommt er leider nur 3 Punkte !!! Sorry...


Wolf Creek
Wolf Creek
DVD ~ John Jarratt
Preis: EUR 8,99

3 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen WOLF CREEK ist einer jener kleinen, herrlich bissigen, miesen Filme, 1. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Wolf Creek (DVD)
Backwood Horror (hmhhh, i love it) ist wieder in und globalisiert sich. Vor einigen Jahren wurde man als Liebhaber solcher Filme noch angesehen, als bevorzuge man Darmausscheidungen als Brotbelag, heute haben solche Filme ihren wohlkatalogisierten Platz im Kuriositätenkabinett der Medien- und Freizeitgesellschaft. WOLF CREEK ist einer jener kleinen, herrlich bissigen, miesen Filme, die gar nicht so weit vom Wegesrand liegen und die abzuholen sich lohnt. Als Genrefreund natürlich sowieso. Er befindet sich auf Augenhöhe mit -wenn man jüngere Werke nimmt- HIGH TENSION, DESCENT, oder SAW und läßt den vielen Schrott, den zu erwähnen sich nicht lohnt, im wahrsten Sinne meilenweit hinter sich. ANSEHEN, jetzt !
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 2, 2011 5:12 AM CET


American Pie 2 (Ungekürzt)
American Pie 2 (Ungekürzt)
DVD ~ Jason Biggs
Wird angeboten von Movie-Star
Preis: EUR 6,92

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eigentlich anspruchslos, aber einfach schwer unterhaltsam., 1. August 2009
Rezension bezieht sich auf: American Pie 2 (Ungekürzt) (DVD)
Wenn's einmal ein rein unterhaltsamer Abend in feucht-fröhlicher Runde sein soll, dann sind die "American Pie"-Filme einfach immer noch die beste Wahl. Im zweiten Teil befinden sich Jim und Co. in den Sommerferien und jagen wieder von einer aberwitzigen Situation in die andere. Natürlich führt Jim auch hier unangefochten in der Rubrik Situationskomik und taucht nach dem Apfelkuchen im ersten Teil nun eher unfreiwillig mit Superkleber in die Welten der experimentierfreudigen Masturbation.

Man spinnt den Storyfaden optimal weiter und so feiern wir auch mit allen nennenswerten Charakteren des Erstlings ein Wiedersehen. Verändert haben sich die Figuren kaum, lediglich die Anzahl ihrer Auftritte differiert im Vergleich zum Vorgänger. Wo Jim hier etwa noch die gleiche Screentime hat, werden Oz und Kevin stark vernachlässigt, wogegen die eher entertainenden Charaktere wiederum deutlich an Auftritten gewinnen konnten. Jims Dad darf mehr herrlich väterliche Kommentare und Ratschläge geben, Finch arbeitet auf den totalen Orgasmus mit seiner Angebeteten hin, weshalb er täglich mit dem Stauen seines Ejakulats beschäftigt ist, und Stifler schließlich ist jetzt das Zugpferd der ganzen Clique. Wirklich jeder des Ensembles spielt seine Rolle dabei auch so, wie man sie aus dem ersten Teil kennt. Mein Respekt gilt nach wie vor Jason Biggs, der wirklich jede Herausforderung, was die Peinlichkeiten des Jim Levinstein angeht, annimmt. Aber auch Seann William Scott darf dank des Drehbuches diesmal richtig aufdrehen.

Die Formel ist alles in allem die gleiche geblieben. Die besten Gags resultieren aus Situationskomik, sind gleichzeitig aber nicht wirklich niveauvoll. So gibt's eine Urindusche für Stifler, Jim klebt fest an seinem Gehänge und zwei mutmaßliche Lesben bringen die Jungs dazu, dass sie (fast) alles für sie tun. Dass der Wortwitz überwiegend auch nur von sexueller Natur ist, verwundert kaum. Macht alles aber gar nichts, denn die Unterhaltungsqualität der gesamten Witze ist im Genre immer noch unschlagbar.

Eigentlich anspruchslos, aber einfach schwer unterhaltsam. Auf "American Pie 2" kann man genauso gut zurückgreifen wie auf seinen Vorgänger. Im Kino war dieses Erlebnis unglaublich atmosphärisch - deshalb unbedingt in munterer Runde sehen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 8, 2012 11:07 AM CET


Party Animals ... Wilder geht's nicht!
Party Animals ... Wilder geht's nicht!
DVD ~ Ryan Reynolds
Preis: EUR 4,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein weiteres Teen-movie der unspektakulären Art, 1. August 2009
Rezension bezieht sich auf: Party Animals ... Wilder geht's nicht! (DVD)
Die Darsteller sind wie gehabt, ein paar schöne Gesichter die sowieso von anderen Filmen gleichen Schlages bekannt sind, die ihre Sache passabel meistern.
Ein paar leichtbekleidete weibliche Geschöpfe und Humor der eher 'tieferen Art' mögen so manchen unterhalten also kann nichts schief gehen, man weiß ja schon vorher was einen erwartet.

Die Witze funktionieren oft, gehen aber leider auch manchmal ziemlich daneben, wie zum Beispiel der schon sooft gehsehende Gag mit den Durchfall der beim erstenmal schon keinen umgehauen hat.

Der Soundtrack orientiert sich nach den neuesten Hits in den amerikanischen Charts und besorgt uns so manchen Ohrwurm.
Als Sahnetüpfchen bekommen wir noch eine Liebesgeschichte mit Happy-End serviert, sodaß auch Liebespärchen ihre Chance haben einen Kinobesuch zu tätigen.

Fazit: Film der eigentlich keinen Entäuschen sollten, aber leider auch keinen wirklich begeistern wird.
Einfaches Popcorn-Kommerz Kino, das man sich ruhig anschauen kann, falls man nichts besseres zu tun hat.


College Animals (Special Uncut Version)
College Animals (Special Uncut Version)
DVD ~ Chris Owen
Preis: EUR 8,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Man darf einfach nicht zuviel erwarten, 1. August 2009
Rezension bezieht sich auf: College Animals (Special Uncut Version) (DVD)
Warum 'College Animals' hier eine so schlechte Wertung bekommen hat, kann ich persönlich nicht ganz nachvollziehen. Wahrscheinlich haben die meisten eine Teenie Komödie im Stil von American Pie erwartet und waren nach Anschauen des Films enttäuscht. Denn dieser Film ist nicht vergleichbar mit den anderen Standard Teenie Filmen. Es geht hier nicht um eine Handvoll Highschool Absolventen die ihre Ferien damit verbringen Partys zu feiern, zu saufen und ihren ersten Sex zu haben sondern um eine Gruppe Studenten, die in ihrem Wohnheim von einem Schlamassel in den nächsten stolpert.
Dieses Wohnheim ist voll von den unterschiedlichsten Charakteren. Jeder von ihnen hat eine eigene sagen wir es mal so Geschichte. Der eine hat seinem Kumpel eine Prostituierte bestellt, die diesen erstmal entjungerfn soll. Ein anderer erwartet eine französische Austauschschülerin, die natürlich erstmal mit der Prostituierten verwechselt wird. Allein diese Tatsache bewirkt schon einige lustige Situationen. Dann haben wir da noch einen Schwarzen, den es in dem Film wohl am härtesten trifft. Ausversehen haut er seiner Freundin die Tür vor den Kopf welche ein Feilchen davon trägt und prompt von den größten Lästermäulern des Wohnheims gesehen wird. Diese machen sich daraus natürlich ihre eigene Geschichte. Aber damit nicht genug als der arme Kerl dann mit einer anderen Bewohnerin für ein Theaterstück probt in dem es um eine Abtreibung geht hören natürlich die zwei wieder zu und die Missverständnisse werden immer größer. Parallel dazu wird eine andere Bewohnerin von einem gesuchten Gangster mit einer professionellen Verkleidungskünstlerin und Diebin genannt die Schlange verwechselt und erhält eine Handtasche voll mit Geld. Diese ganzen Situationen und noch viel mehr treffen dann schließlich aufeinander und es entsteht ein riesen Chaos.
Man darf von den meist unbekannten Schauspielern keine Höchstleistungen erwaten, aber bei derartigen Filmen spielt dies auch keine sehr große Rolle. Zumindest hatten die Darsteller sichtlich ihren Spaß an der Sache und es ist für jeden der ein oder andere Lacher garantiert. Ich habe mich zumindest köstlich amüsiert über die Situationskomik. Auch positiv finde ich, dass es mal keine schnulzigen Momente gibt wie beispielsweise in American Pie. Es gibt einfach nur eine komische Situation nach der nächsten.
Für alle denen die Standard Teenie Komödien schon zum halse raushängen einen Blick wert. Man darf einfach nicht zuviel erwarten und nicht einen Film wie 'American Pie', 'Partyanimals' oder 'Roadtrip'.


Seite: 1 | 2