Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Jetzt informieren saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Dr. Music > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Dr. Music
Top-Rezensenten Rang: 22.839
Hilfreiche Bewertungen: 435

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Dr. Music (Mönchengladbach)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Grab It for a Second
Grab It for a Second
Preis: EUR 12,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Golden Earring: Immer gut!, 16. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Grab It for a Second (Audio CD)
Golden Earring schließt wieder an die Sonderklasse der vergangenen Alben an! Nur selten sind harter Rock, melodische und harmonische Schönheit jemals so miteinander verschmolzen worden wie bei dieser begnadeten holländischen Band. Jedes Stück strotzt vor Spielfreude. Die fünf Jungs rocken mit unablässiger Intensität und einer Vehemenz, die sich nie in Brutalität verirrt. Koymans' und Gellings ineinander verwobene Gitarren beflügeln sich gegenseitig, Barry Hay singt leidenschaftlich wie immer. Die Harmoniegesänge ersetzen einen halben Keyboarder, auf den die gitarrenbetonte Band verzichtet. Jedes Stück (samt und sonders von Koymanns und Hay) ist ein Anspieltipp, besonders die Titelnummer. Wenige Sekunden davon erzeugen den Wunsch nach vielen derartigen Stunden!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 18, 2016 4:44 PM MEST


Prisoner of the Night
Prisoner of the Night
Preis: EUR 12,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über jeden Zweifel erhaben, 2. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Prisoner of the Night (Audio CD)
Vor vielen Jahren schrieb mal ein Kritiker: 'Nein, dies sind nicht Led Zeppelin, aber etwas sehr ähnliches'! Die Zeiten, als GE und ihre sehr kompakten und intelligenten, ja manchmal nahezu genialen Songs (man denke nur an die Coverversion von 'Eight Miles High') ein unentbehrlicher und wichtiger Bestandteil der Rockwelt waren, sind vorbei! Auf diesem Album spielt die Band kurze Songs mit packenden Melodien und eingängigen Refrains. Lediglich der Titelsong ist differenzierter und erinnert ansatzweise an frühere Lieder. Die anderen Stücke klingen allesamt ohrwurmverdächtig und würden großartige Singlehits abgeben ('Long Blond Animal' wurde einer). Manchmal überlege ich ob GE nicht doch den alten Zeiten nachtrauern und 'Prisoners...' aus kommerziellen Gründen eingespielt haben. Aber dann höre ich die Platte in voller Lautstärke und bin jedesmal wieder vom Gegenteil überzeugt. Die vier Holländer spielen derart frisch und besitzen immer noch verdammt viel Feeling, die Stimmung der Songs ist derart positiv, dass ich behaupte: dieses Album ist Rock'n Roll mit allem was dazugehört!


Babylon By Bus
Babylon By Bus
Preis: EUR 5,99

5.0 von 5 Sternen Überirdisch, 2. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Babylon By Bus (Audio CD)
Bob Marley schöpfte seine Kraft aus dem Reggae so wie Eric Clapton Kraft aus dem Blues holt. 'Babylon By Bus' ist ein Rockalbum und somit keine Platte für seine Landsleute in Jamaika, sondern eine Scheibe für dich und mich, für Leute zwischen New York und London, Ibiza und Helsinki!
Es ist eine verteufelt gute Rockplatte live mitgeschnitten im Verlauf der '78er-Welttournee der Wailers. Während 'Kaya' leichtgewichtig und entspannt wirkte und manchmal schon gefährlich nah am Easy Listening, reisst 'Babylon By Bus' den Hörer mit und lässt sein Blut durch die Adern schießen! Gitarrist Junior Marvin's Einfluss ist gewachsen und er spielt eine waschechte Rockgitarre, und dies ausgezeichnet. Das Album geht prächtig los, zumal die brodelnde Live-Atmosphäre gut eingefangen wurde und sich auf den Hörer überträgt. Bekannt geworden ist Marley hierzulande so richtig erst mit den Alben 'Exodus' und 'Kaya', besonders interessant ist daher der zweite Teil der CD, der einige ältere meist sozialkritische Marley-Klassiker enthält: 'Lively Up Yourself', 'Rebel Music', 'War/No More Trouble' um nur drei zu nennen.
Ein spannendes, zeitloses Dokument einer viel zu früh verstorbenen Legende!


Lionheart
Lionheart
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Kein würdiger Nachfolger, 2. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Lionheart (Audio CD)
Man braucht sehr viel Zeit um mit dem zweiten Kate Bush-Album vertraut zu werden. Und guten Willen! Dass sie den Charme ihres Erstlings 'The Kick Inside' sofort wieder aus dem Handgelenk schütteln kann, wenn sie Songs nach Terminplan schreiben muss, daran zweifelten sogar viele, die Kate's erstes Album von morgens bis abends im CD-Player (oder Plattenteller) hatten. Ein würdiger Nachfolger von 'Wuthering Heights' fehlt, ebenso wie ein Lied mit der Ausstrahlung von 'The Man With The Child In His Eyes'. Fast jedem Song hört man an, dass KB ihrer Verpflichtung bewusst, sorgfältig gebastelt, konstruiert und komponiert hat. Die ungezwungene Leichtigkeit, mit der sie ursprünglich von Song zu Song schwebte, ist wie eine Seifenblase geplatzt. Wohlgemerkt: keines ihrer Lieder auf diesem Album ist schlecht man merkt ihnen nur oft die Mühe an, die sie machten. Für den Zuhörer bedeutet das ein mühseliges Durchkämpfen. Wäre da nicht hin und wieder ein Temperamentausbruch wie in 'Hammer Horror' oder in 'Don't Push Your Foot On The Heartbrake', der einen spontan fesselt - man würde vielleicht zu schnell aufgeben!
Der Reiz dieser CD liegt versteckt. Denn je öfter man 'Symphonie In Blue', 'In Search Of Peter Pan' oder 'Wow' hört, desto bereitwilliger steigt man darauf ein. Prätentiös wirkt dagegen der Titelsong 'Oh England My Lionheart'. Dort, wo ihre musikalische Kreativität noch nicht robust genug ist, hat Kate immerhin bei den Texten besser durchgehalten: sensibel und fantasievoll!


Two for the Show (30th Anniversary Edition)
Two for the Show (30th Anniversary Edition)
Preis: EUR 23,53

5.0 von 5 Sternen 5 Sterne sind nicht genug, 2. Dezember 2015
Seit 'Carry On Wayward Son' aus dem platinveredelten Album 'Leftoverture' gehörte das Sextett Kansas aus dem gleichnamigen US-Bundesstaat zum Rock-Jet-Set in den USA. Auch hierzulande konnte sich die Band schon zu beachtlichen Verkaufserfolgen durchringen, obwohl die deutsche Presse oft Negatives berichtete!
'Two For The Show' war das sechste Album von Kansas, live aufgenommen im Verlauf der Mammut-Welttour 1977/78 zwischen Hamburg und L.A. Die beiden CD's bieten die größten Erfolge von 'Song For America' über 'Carry On...' und 'Point Of Know Return' bis zu 'Dust In The Wind'. So gesehen bringen die Platten nichts Neues. Aber sie bergen viel von der dynamischen Live-Atmosphäre eines Kansas-Konzertes. Die Stücke sind allesamt ein bisschen schneller und frischer gespielt als auf den Studioalben. Der kompakte Sound musste darunter nicht leiden. Der geschickt arrangierte konzertante Rock von Kansas, der manchmal leicht ins bombastische tendiert, hat trotz der mittlerweile aufgehäuften Vorurteile einen herrlichen Drive, viel Esprit und Energie. Das Wichtigste ist jedoch: die Musik von Kansas lebt!
Ein großartiges Live-Dokument!


Wings Greatest
Wings Greatest

5.0 von 5 Sternen Stark, 1. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Wings Greatest (Audio CD)
Paule im Wandel der Zeiten. Single-Hits und gute LP-Titel aus den Jahren 71 bis 77, von 'Another Day' bis 'Mull Of Kintyre'. Man stellt erstaunt fest, dass er auch direkt nach dem Beatles-Split, noch lange vor seinem großartigen Album 'Band On The Run', ein paar sehr gute Nummern aufgenommen hat!


Greatest Hits:1974-78 [Eco]
Greatest Hits:1974-78 [Eco]
Preis: EUR 17,65

5.0 von 5 Sternen Echte Hits, 1. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Greatest Hits:1974-78 [Eco] (Audio CD)
Drei reguläre Studioalben lieferten Material für diesen Sampler: 'The Joker', 'Fly Like An Eagle' und 'Book Of Dreams'. Vom Steve Miller der späten sechziger und frühen siebziger Jahre ist hier nichts zu hören. Wer also den elegant geschwungenen, melodiösen, sphärischen Rocksound des gereiften Herrn Müller in Form eines Hitbündels mag, kann durchaus zugreifen. Bei diesem Album kann man nichts falsch machen!


Angel Station
Angel Station
Preis: EUR 33,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der nächste Bestseller der Earthband, 1. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Angel Station (Audio CD)
Mit 'Watch' hatte die Earthband ein Jahr zuvor ein stilistisch in sich geschlossenens Album mit einem vollkommen ausgereiften Sound vorgelegt. Hier war also kein Weiterkommen mehr, und sich auf einmal errungenem Lorbeer zur Ruhe zu legen, war noch nie Manfred Mann's Art. Die Umbesetzung der Earthband kam daher nicht mal so überraschend - wer Mann kennt, wußte , dass so etwas in der Luft lag. Mit der neuformierten Gruppe kehrte er seiner jüngsten Vergangenheit zwar nicht den Rücken, aber suchte doch nach neuen Wegen parallel zur gewohnten Earthband-Musik. Experimentierfreudigkeit prägt daher 'Angel Station' in starkem Maße: ausgefallenen Klangkompositionen tauchen überall aus den Rillen auf. Mehr denn je nutzte die Earthband offenbar die vielfältigen Möglichkeiten der elektronischen Verfremdung und der elektronischen Tonerzeugung, ohne dabei ihr rockiges Feeling und ihre schwergewichtige rhythmische basis aufzugeben. Manchmal erinnern Passagen dieser CD an Supertramp (im kurzen Stück 'Platform End'), mal entdeckt man Querverbindungen zu deutschen Elektrorockern (etwa in 'Angels At My Gate'). Überhaupt steckt in diesem Album ein Hauch Schwermut, stößt man auf getragene Melodien, die der deutschen Mentalität nahe stehen ('Waiting For The Rain'). Dass die Earthband hierzulande immer populärer war als im Rest der Welt, ist also kein Zufall.
Eins hat Manfred Mann, der vier Songs der Platte komponierte, sie mit produzierte und wohl auch die Umgestaltung aller Fremdkompositionen besorgte, darüberhinaus bei dieser CD beibehalten: seinen erfreulichen Hang zu eingängigen Melodien. Krönung dieses Trends ist seine Umarbeitung des Dylan-Songs 'You Angel You'. Eine fantastische Nummer, die überall der große Hit der nächsten Monate wurde!


A Night on the Town (Remaster)
A Night on the Town (Remaster)
Preis: EUR 14,11

5.0 von 5 Sternen Roddie in Höchstform, 30. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: A Night on the Town (Remaster) (Audio CD)
Mal abgesehen vom dämlichen Cover, welches überhaupt nicht mit der Musik auf diesem Album zusammenpasst, ist diese CD auch nach so vielen Jahren immer noch ein Kracher! Die Musik auf 'A Night On The Town' ist wieder englischer geworden, wieder stärker an Rods erste vier Soloplatten angelehnt, und er hat wieder zwischen einer 'Slow' und einer 'Fast' Seite unterschieden. Der geplante Losgeh-Rock auf 'Atlantic Crossing' ging ja nun mal leider in die Hose, diesmal allerdings stimmts damit. 'Balltrap', 'Big Bayou' und 'Wild Side Of Life' gehen höllisch gut ab, und man weiss plötzlich, wie die Faces immer klingen wollten. Richtig etabliert hat sich Stewart aber nur durch seine gefühlvollen Balladen, die auch diesmal wieder zur absoluten Spitze zählen. 'Tonight's The Night', 'Fool For You' und natürlich 'The Killing Of Georgie' sind Klassiker und Meisterwerke ihrer Art. Trotz leichter Kritik, glaube ich nicht, dass Rod jemals ein Solo-Album aufnehmen wird, das mir weniger als vier Sterne wert ist!


Rose of Cimarron
Rose of Cimarron

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schöne Musik, 30. November 2015
Rezension bezieht sich auf: Rose of Cimarron (Audio CD)
Das wohl wichtigste Ergebnis dieses Poco-Albums ist sicherlich der wesentlich softere Sound, der sich stark von den rockigen Produktionen 'A Good Feelin' To Know' und 'Poco Seven' abhebt. Damals hatte sich der Zugang von Paul Cotton, der 1971 für Jim Messina in die gruppe kam, deutlich auf den Country-Stil milderer Prägung ausgewirkt. Ich muß ehrlich gestehen, dass ich von der damaligen Entwicklung richtig begeistert war, denn besonders 'Poco Seven' von 1974 ist in meinen Augen eine gelungene Synthese aus flotter Country-Musik und dynamischem Rock. Man kann sich deshalb manchmal nicht so recht des Eindrucks erwehren, als stünden die mannen um Rusty Young ein wenig unter dem Zugzwang, es ihren Stilgefährten von der West-Coast, wie z.B. den Eagles, gleichzutun und ihre Musik der Konkurrenz anzupassen. Vielleicht hängt dies damit zusammen, dass Poco es bis zum Erscheinen dieses Albums immer noch nicht ganz gelungen war, den großen kommerziellen Erfolg der anderen Country-Rocker nachzuvollziehen. Dennoch meine ich, dass diese CD von vielen positiven Elementen lebt, ganz besonders von dem perfekten Vokal-und Instrumentalarrangement. Vielleicht hat man des Guten doch ein wenig zu viel getan, als man dem Titelstück ein wenig zu kitschigen Geigen-Finish verpasste. Mir persönlich gefällt 'Stealaway' am besten, weils eben ein bißchen mehr losrockt. Ansonsten haben alle (teilweise leider sehr kurzen) übrigen Stücke die gewohnte Poco-Qualität - sie sind nun einmal sympathisch erfrischend!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11