Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für rpsiebel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von rpsiebel
Top-Rezensenten Rang: 5.535.170
Hilfreiche Bewertungen: 47

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"rpsiebel"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
World Outside My Window
World Outside My Window
Wird angeboten von la-era
Preis: EUR 8,77

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gelungenes Debut!, 4. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: World Outside My Window (Audio CD)
Mit "World Outside My Window" legt der junge, aus Toronto stammende Nu-Soul-Sänger, Glenn Lewis ein beachtliches Debut vor. Die tolle ausdrucksstarke Stimme, die manchmal ein wenig an Musiq Soulchild erinnert, des jungen Sängers bettet sich auf "W-O-M-W" hervorragend in die ruhigen melodischen und nie langweiligen Klanglandschaften der 15 Songs. Besonders schön sind mit "Beatiful Eyes" Lied 2, das mit einem tollen Groove unterlegten "This Love" und das abschließende "Your Song (for you)". Wie auch andere Werke des Nu-Soul braucht "World Outside My Window" vielleicht ein wenig Zeit um seine volle Wirkung zu entfalten, aber diese soll dem 65 minütigen Werk ruhig gegeben werden.


Soul Sista
Soul Sista
Wird angeboten von VS Music
Preis: EUR 16,74

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen A real Soul Sista, 4. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Soul Sista (Audio CD)
Auf dem Debut-Album der jungen Sängerin Keke Wyatt, "Soul Sista", wird dem passionierten R'n'B-Hip-Hop/Soul -Fan einiges geboten. Stimmlich wie auch musikalisch hat Keke Wyatt einiges zu bieten. Auch wenn „Soul Sista" das Genre mit Sicherheit nicht revolutionieren wird und auch keine besonderen Überraschungen bietet liegt hier eine handwerklich einwandfreie und im Gegensatz zu anderen vergleichbaren Scheiben offensichtlich eine mit Liebe gestaltete erste CD vor.
Schon der Opener „Used To Love" macht klar, dass „Soul Sista" auch ein paar treibendere Beatz zu bieten hat. Über die schöne Midtempoballade „Nothing In This World" (feat. Avant), und das groovig treibende "I Can't Wait" (ebenfalls feat. Avant) bis hin zur schönen Midtempoballade „ Talkin 'Bout Love" oder dem wunderschönen „If Only You Knew", bei dem die sehr schöne und kraftvolle Stimme der Sängerin besonders gut hervorgehoben wird, hat man es hierbei mit einem, mit 45 Min. fast zu kurzen, aber sehr gelungenen Erstling der Künstlerin zu tun.
Also, nicht wie ran und bestellen!


Denials Delusions & Decisions
Denials Delusions & Decisions
Preis: EUR 15,03

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen A nu Nu-Soul-Star is born...., 4. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Denials Delusions & Decisions (Audio CD)
Mit “DDD” legt Jaguar Wright ein mehr als anständiges Debut in der Tradition von Nu-Soul-Größen wie Jill Scott vor. Das zwölf Tracks umfassende Werk besticht nicht zuletzt durch die schöne kraft.- und soulfulle Stimme der jungen Sängerin.
Schon der erste Track “The What Ifs” macht klar, in welche Richtung sich „DDD“ bewegen wird. Schöne, ruhige, aber immer interessant und im Stile des Nu-Soul arrangierte Songs bekommt man hier geboten. Besonders hervorzuheben sind das extrem groovende “Same Sh*t Different Day PT. I“, das wunderschöne „Love Need and Want You”, das mit (ebenfalls) Nucomer Bilal eingesungene „I Can’t Wait“ und das fantastische „Lineage“, bei dem die besondere Stimme der Sängerin am besten zur Geltung kommt. Aber auch alle anderen Tracks des Albums haben 100%tig was zu bieten und „Lückenfüller“ sucht man sowieso vergeblich. Also kann abschließend gesagt werden, dass „DDD“ eine rundum sehr gut gelungen Scheibe ist. Hoffentlich wird Jaguar Wright in nächster Zeit die Aufmerksamkeit geschenkt die ihr gebührt und somit mir die Hoffnung, dass man von dieser überaus talentierten Lady noch einiges zu erwarten hat.


Faithfully
Faithfully
Wird angeboten von westworld-
Preis: EUR 15,04

5.0 von 5 Sternen The First Lady of Bad Boy Entertainment or the Queen of R&B, 4. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Faithfully (Audio CD)
Wenn der Werbetext zu Faith Evans neuem Album lautet: „ihr bestes Album EVER!“ dann kann man mit Recht sagen, dass einem nicht zu viel versprochen wird, denn mit „Faithfully“ legt die First Lady of Bad Boy Entertainment einen der vielversprechendsten Anwärter auf den Titel R’n’B Soul Album of the year vor.
Schon beim Hören des Intros sollte klar werden, dass man es hierbei mit einem Album zu tun hat, bei dem den Beats der aktiveren Sorte einiger Spielraum zugebilligt wurde. Mit „Alone in this World“ fängt’s dann auch schon mit einer sehr schönen von interessanten Beatz unterlegten Ballade an. Titel drei ist „You gets no Love“ die erste, vom Nucomer Michaelangelo Saulsberry produzierte, Single des Albums. Obwohl dieser Track absolut interessant klingt tritt die tolle Stimme der Sängerin bei den stampfenden Beats und Bässen leider zu sehr in den Hintergrund. Nicht zuletzt bei Track vier werden die Parallelen zu Ex-Labelkollegin Mary J. Blige noch einmal deutlich, aber hier auf eine doch besondere Art, denn „Burnin’ up“ ist wie „Steal Away“ vom neuen Album von Mary J. Blige vom dem in den Staaten super angesagten Produzententeam The Neptunes produziert worden. Auch wenn das eigentlich nicht reicht, um den beiden eine große Ähnlichkeit zu bescheinigen, kann man doch behaupten, dass ein von den Neptunes produzierter Song der immer auch für sehr tanzbare und extrem anregende Klänge steht als ein Symbol beider Sängerinnen hin zu schnelleren tanzbareren Nummern und weg von den von Balladen geprägten Alben steht. Dass sich Faith Evans und Mary J. Blige stimmlich wirklich ziemlich ähnlich sind ist ja nun wirklich kein Geheimnis, aber dass sie eben fast eine Art Seelenverwandtschaft zu haben scheinen ist doch interessant.
Nach „Burnin’ up“ der mit dem für die Neptunes typischen und ein wenig an Kelis erinnernde Sound versorgt wurde folgt die schöne Ballade „I love you“.
Wenn man sich das Tracklisting von Faith Evans bisherigen Alben einmal anguckt wird schnell auch ohne die von der Sängerin abgegeben Kommentare klar, dass die Liebe noch immer eine besondere Stellung im musikalischen Schaffen der Sängerin hat. So ist es denn auch bei dem vorliegenden Werk, wo auf „I love you“ bald das groovende “Back to Love“
und auf dieses wiederum später Love can’t hide folgen. Insgesamt kann man sagen, dass Faith Evans mit diesem Album ihren Konkurrentinnen nicht nur gefährlich nahe auf den „teuren“ Pelz gerückt ist, sondern diese sogar teilweise bei weitem überholt.
Also: Kaufen!


Based on a True Story
Based on a True Story
Preis: EUR 20,81

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lil'Mo - becoming a Supa Star?, 4. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: Based on a True Story (Audio CD)
Mit "Based on a true Story" ist der jungen Sängerin Lil'Mo ein, für den von mittelmäßiger Ware überschütteten R'n'B-Markt, ein recht beachtliches Debut gelungen. Es würde wahrscheinlich zu keinem „shooting-start" à la „Alicia Keys" reichen, aber stimmlich hat auch diese junge Dame einiges zu bieten und nicht nur stimmlich....
Ziemlich frisch kommt „Based on a true Story" daher. Im Intro bekommt man zuerst eine furchtbar quäkige Kinderstimme zu hören, die aber bald einer schönen ausgeprägten Stimme, eben der von Lil'Mo, weichen muss.
Lied 4. „ Superwomen PT. II" die erste Single, die zusammen mit dem Rapper "Faboulous" aufgenommen wurde, ist nicht der erste Track auf der CD der wirklich überzeugen kann. Schon „ My Story" und „Supa Star" sind durchaus gute Lieder und zumindest „Supa Star" wäre schon ein Anwärter für die nächste Single, wenn auch nicht so geeignet wie „Superwomen Pt. II".
Ausgerechnet das Cindy Laupers Cover „ Time after Time" ist die schönste Ballade des Albums.
Abschließend muss man sagen, dass hier ein wirklich gutes R'n'B Album vorliegt, sicherlich mainstream, aber wer da nichts einzuwänden hat dem sei „Based on a true Story" nahe gelegt!


A Nu Day
A Nu Day
Wird angeboten von SchwanHM
Preis: EUR 11,47

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tamia - A Nu Day, 4. Mai 2002
Rezension bezieht sich auf: A Nu Day (Audio CD)
Mit "A Nu Day" ist der jungen R'n'B-Sängerin Tamia ein gutes zweites Album gelungen. Obwohl recht ruhig wird dieses 54 minütige Werk, wenn man ruhigen „einfachen" R'n'B mag, nicht langweilig. Das beste Lied des Albums ist die langsame Superstar-Ballade "Love Me In A Special Way", aber auch Up-Tempo Songs wie "Can't Go For That" oder "Dear John" sind vertreten. Mit dem a capella gesungenen Interlude am Anfang der CD bei dem sie eine Zeile aus der ersten Single „Stranger in my house" sing, wird klar, dass Tamia stimmlich wirklich einiges zu bieten hat. Ohne große Schnörkel und misslungene Superstareinlagen à la Mariah Carey (! - gekreische - !) und auch ohne das Volumen einer Whitney Houston gehört ihre Stimme außer Frage nicht zu denen von gehypten Teenstars. Aber gerade hier liegt vielleicht dann auch manchmal das Problem, denn bei vielen der Tracks hat man das Gefühl, dass man dieser neuen Hoffnung (so neu ist sie ja eigentlich gar nicht) hier mehr für ihre Stimme auf den Leib hätte schneidern können. Trotzdem ein gutes zweites Werk, obwohl es schwer sein wird sich mit so gutem aber eben recht durchschnittlichem Material ganz oben etablieren zu können.


Seite: 1 | 2