Profil für maerzbluemelein > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von maerzbluemelein
Top-Rezensenten Rang: 2.905.283
Hilfreiche Bewertungen: 305

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
"maerzbluemelein"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Die Humor-Strategie. Auf verblüffende Art Konflikte lösen
Die Humor-Strategie. Auf verblüffende Art Konflikte lösen
von Michael Titze
  Taschenbuch
Preis: EUR 16,99

62 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Nicht immer lustig, aber wichtig!, 5. April 2005
„Die Humorstrategie" von Michael Titze und Inge Patsch aus dem Hause KÖSEL hat mich - neben vielem Schmunzeln - auch zum Nachdenken angeregt: Der Titel führte mich zu sehr auf die Fährte „Strategie", auf konkrete, ausführliche, stringent aufeinander aufgebaute Handlungskonzepte. Wollte ich mich zu stark an die Hand nehmen lassen? Habe ich tatsächlich erwartet, Humor nun „professionell" erlernen zu können? Der Kopf bestreitet das selbstverständlich vehement - der Bauch hält sich verlegen zurück. Aha, also irgendwie doch! Fragt sich nur, ob der Titel das tatsächlich suggeriert oder ob das mein singuläres subjektives Empfinden - als Einzelfall sozusagen - war. Hoffen wir Letzteres und andere potentielle Leserinnen und Leser landen nicht in diesem Trugschluss, der einen das Buch erst einmal unter falscher Prämisse betrachten lässt.
Das angenehm unkompliziert zu lesende Buch ist eine wahre Fundgrube an Anekdoten, Witzen, Sprichwörtern und Stilblüten. Wer sich hiermit wappnen möchte, wird nicht enttäuscht werden. Sie sind meist mehr, manchmal auch weniger passend durchgängig in großer Zahl im ganzen Buch zu finden. Der theoretische Teil wird eher knapp gehalten - vielleicht ganz nach der Meinung der Verfasser: Reduktion statt Perfektion.
Interessant ist es, sich einmal die verschiedenen Aspekte von Humor vor Augen zu führen, besser zu verstehen, worin ein Lacherfolg eigentlich begründet liegt. Hier finden wir besagte „Strategien", die humorvolle Menschen anzuwenden verstehen. Ob damit automatisch eine „win-win-Situation" geschaffen wird, wie der Autor glaubt, wage ich zu bezweifeln. Häufig wird Humor auch als perfektes Schutzschild gegen unangenehme Wirklichkeiten angewendet - besonders von Menschen, die als ausgemachte Spaßvögel gelten. Wer jedoch hier einen ausgeglichenen Weg findet und dadurch entkrampfter durch's Leben geht, dem wird sicher mehr Sympathie entgegenschlagen als zuvor, das ist wahr.
Besonders hervorheben möchte ich den „Briefwechsel von und mit Inge Patsch" am Ende des Buches. Hier geht einem im wahrsten Sinne des Wortes das Herz auf: Frau Patsch geleitet ihren Briefpartner mit viel Taktgefühl und konkreten Handlungsstrategien (!) von seinen frustrierten Gefühlen weg und entfacht in ihm Lebensfreude und den Mut, zu sich selbst zu stehen.
Dabei wird die wichtigste Botschaft des ganzen Buches noch einmal in wenigen Sätzen aufgedeckt: Erst wenn wir uns grundsätzlich so akzeptieren, wie wir sind und uns auch darüber freuen können, werden wir fähig sein, den Widrigkeiten des Lebens und unserer Mitmenschen entspannt und ehrlich entgegenzutreten - und das mit tiefer Freude im Herzen.


Das Anti-Burnout-Buch für Lehrer
Das Anti-Burnout-Buch für Lehrer
von Andreas Hillert
  Taschenbuch
Preis: EUR 17,95

62 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Burnout - fundiertes Wissen, 5. April 2005
„Den halben Tag Recht, den anderen halben frei haben - was ist schon Lehrerbelastung?" Schlucken auch Sie bei diesem Satz? Dann sollten Sie „Das Anti-Burnout-Buch für Lehrer" von Andreas Hillert lesen. Ein seelisches Bockbierfest für geschundene Lehrerseelen. Und ein Aufklärungsbuch für alle, die mit dieser Berufsgruppe zu tun haben, also fast allen anderen. Ein Buch, das in aller Klarheit aus einem trüben Sumpf von Vorurteilen, Selbstbetrug und realitätsfernen Erwartungshaltungen glasklare Schlüsse zieht. Und dieses gern mit einem Augenzwinkern.
Der Autor belehrt sie nicht, keine Sorge, es ist eher so, als säße er mit einem in geselliger Runde und gibt so dies und das zum Besten. Erst nach und nach merkt man, wie er einen vorsichtig, doch fest an der Hand nimmt und versucht, den besten nächsten Schritt zu wählen. Das hilft nicht nur und tut gut, sondern erleichtert auch ungemein die nicht zu umgehende, oft schmerzhafte Nabelschau - so denn Lehrer/in wirklich etwas ändern will.
Doch Hillert ist nicht einseitig auf seine Zielgruppe fixiert: genauso beleuchtet er die Schüler und die Gesellschaft. Er hilft wortgewandt und diplomatisch, manche Fehleinschätzungen der anderen zu enthüllen, um dann die Lehrerschaft selbst zu bitten, das gleiche auch bei sich zu tun. Wer sieht sich wo stehen? Und wo sehen die anderen uns stehen? Und wir sie? Im Regen jedenfalls lässt der Autor niemanden stehen. Dafür denkt er zu umfassend, bringt zu viele Beispiele, gibt klare Handlungsleitlinien.
Letztere sollten jedoch immer in den Rahmen der jeweiligen Persönlichkeit passen. Denn schematisches Denken liegt ihm völlig fern. Er arbeitet mit Fragen. Nicht selten bleiben sie von ihm unbeantwortet. Doch für Sie selbst werden die Antworten nach dem vorher Gelesenen auf der Hand liegen. Meditieren Sie beispielsweise gerne? Oder graben Sie lieber Ihren Garten um? Vielleicht bringt Ihnen ein Gang durch den regnerischen Wald die nötige Ruhe? Oder das Gespräch mit einem guten Freund? Musik? Und schon wissen Sie, welche Art von Entspannungstyp Sie sind ...
Das Buch ist wie seine Sprache: kreativ aufgefächert und klar gegliedert. So wird zuerst die gesellschaftliche Stellung des Lehrerberufs reflektiert. Dann lässt Hillert unterschiedliche damit befasste Berufsgruppen zum Thema „Lehrerbelastung" zu Wort kommen. Dabei geht es naturgemäß sehr widersprüchlich zu, was die Schwierigkeit des Sujets belegt. Teil drei befasst sich mit Schüler-Lehrer-Verhältnissen, Teil vier zeigt anhand von Praxisbeispielen die möglichen Auswirkungen vom System auf den Menschen. Zum Schluss der „Praxisteil": Wie kann ich schulische Belastungen tatsächlich mindern? Der Autor verzichtet hier auf platte Ratschläge. Er zeigt individuell ausformbare Möglichkeiten auf.
Ein herausragendes Buch, das tiefgehende wissenschaftliche Kompetenz mit der hohen Kunst einer anschaulichen und lockeren Schreibart verbindet, in der Sie sich häufig persönlich angesprochen fühlen werden. Theorie und Praxis sind absolut ausgeglichen. Auffallend sind die Bandbreite und Vielfalt seiner Überlegungen. Und: Hillert triftet nie in's Moralisierende ab, er will es nie besser wissen.
Aber eines ist sicher: nach der Lektüre dieses Buches haben Sie eine wirklich gute Chance selbst besser zu wissen, wie Sie persönlich Einiges in Ihrem Leben zu Ihrer Zufriedenheit hin ändern können. Und zwar Entscheidendes. Denn nur bei Batterien nimmt die Energie zwangsläufig ab.
Sie müssen nur noch losgehen ... Doch wem fällt der Weg schwer, dem die Richtung klar ist?
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 25, 2013 8:30 PM CET


Best Age
Best Age
von Holger Reiners
  Gebundene Ausgabe

28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Männerbuch für jede/n!, 17. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Best Age (Gebundene Ausgabe)
Bei diesem Buch stoße ich als Rezensentin an meine Grenzen: Darf ich als Frau aus dem Süden der Republik, noch dazu bisher nicht in direkter Sichtweite der 50, dieses Buch, von einem Hamburger Mann über 50 für Männer um die 50 geschrieben, rezensieren? Natürlich kann ich dieses Buch lesen - aber kann ich es auch beurteilen?
Ich habe mir selbst folgende Antwort gegeben: Ein so subjektives, ehrliches und offenes Buch wie das des Architekten, Unternehmensberaters und Autors Holger Reiners wird auch eine subjektive, offene und ehrliche Kritik einer Frau unter 40 vertragen.
Diese Vorbemerkung ist mir wichtig, da mir als Leserin dieses Buches einiges auffiel, was mir als Leser vielleicht so nicht aufgefallen wäre.
Beispielsweise die Menge und Abgegrenztheit der Kapitel. Typisch Mann, dachte ich schmunzelnd: eine Diskette rein, abhandeln, nächste Diskette rein, abhandeln, usw. Frauen arbeiten da - naturgemäß - eher wie Festplatten. Es ist immer alles zur gleichen Zeit abrufbar. Dadurch fließt vieles ineinander, wird verwoben, Zusammenhänge werden hergestellt. Beides hat seine klaren Vorzüge.
Oder die Art der inhaltlichen Aufbereitung: Das Buch ist weder objektiv noch personenbezogen subjektiv. Holger Reiners bezieht ganz klar Stellung zu über 30 Themenbereichen der Lebenswelt eines Mannes um die 50, doch woraus er seine Einsichten gewonnen hat, lässt er nur hin und wieder zwischen den Zeilen durchblitzen. Also ein wunderbar subjektives, Stellung beziehendes, aber kein wirklich persönliches Buch.
Interessant für mich die Auswahl der Themen. Die erste Hälfte eher materiell und vermeintlich oberflächig angehaucht (Erfolgsinsignien, Lifestyle, Sex, Politik ...), die zweite eher dem Geist und den Gefühlen zugewandt (Lektüre, Kunst, Glauben, Tod, Glück, Liebe ...). Doch der Autor schafft es durch seine unvergleichliche Art zu denken, zu analysieren, Schlüsse zu folgern mühelos, allen Kapiteln Tiefgang und Berechtigung zu schenken.
Bei den Themen „Insignien des Erfolges - wichtig?" oder bei „Interessen - unverzichtbare Lebensbatterie" habe ich teilweise andere Ansichten, was jedoch nicht bedeutet, dass ich die Meinungen des Autors bestreiten würde. Im Gegenteil: Gerade hier beginnt der Lerneffekt zwischen den Geschlechtern, zwischen den Generationen und zwischen den Berufswelten: beim einander Zuhören, beim genauen Betrachten, bei der Reflexion des anderen als ganzer Mensch.
Ein Punkt, der mich bei Holger Reiners' Buch besonders fasziniert: seine ständigen Blicke über den Horizont hinaus. Sein - absolut geglückter - Versuch, Männer in der Lebensmitte zu einem möglichst umfassenden Rundblick um ihre eigene Lebenslandschaft und in ihr bisheriges Lebensbauwerk zu ermutigen. Sie, angespornt durch sein Vorangehen, aufzurufen, sich als vielseitigen und reifen Menschen zu betrachten und sich dennoch auch immer wieder kritisch zu hinterfragen.
Der Autor schafft es, viele existentiellen und philosophischen Fragen aus seiner Sicht aufzuwerfen, zu diskutieren - nicht unbedingt zu beantworten. Denn schnelle Antworten findet man bei ihm keine, nur sehr gut begründete. Doch lieber stellt er dem Leser Fragen, die denselben zu einer persönlichen Antwort hinführen können. Erkennen wir hier nicht auch den Vorteil des nicht personifizierten Subjektivismus? Als Einladung an den Leser, seiner eigenen subjektiven Lebenswelt freien Lauf zu lassen, ohne durch allzu persönliche Vorlagen des Autors irritiert zu werden?
Ein großer Wert dieses Buches für mich persönlich war die Erkenntnis, dass Männer wirklich eine andere Spezies sind, deren Ansichten es aber durchaus wert sind, von uns Frauen bewusster betrachtet zu werden ... um sie dann in unsere Sprache und in unser Weltverständnis zu übersetzen und DARAUFHIN zu bemerken: so unterschiedlich sind wir ja doch nicht!
Holger Reiners hat ein Buch verfasst, das auch über die angesprochene Zielgruppe hinaus sehr anregend zu lesen ist. Er hat sicherlich den Nerv vieler Männer seiner Generation getroffen und gibt allen anderen aufgeschlossenen Leserinnen und Lesern einen interessanten Einblick in deren mögliche Lebens- und Gefühlswelt.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 1, 2014 11:36 PM MEST


Gesundheit für Kinder: Kinderkrankheiten verhüten, erkennen, behandeln
Gesundheit für Kinder: Kinderkrankheiten verhüten, erkennen, behandeln
von Herbert Renz-Polster
  Gebundene Ausgabe

10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das die Unsicherheit nimmt, 17. Februar 2005
Überzeugend geschrieben und gelungen gestaltet - ein wirklicher Helfer in der Not und Berater bei den häufigen Unsicherheiten, mit denen Eltern sich bezüglich der Krankheiten ihrer Kinder herumschlagen. Gerade bei den vielen teils widersprüchlichen Meinungen auf diesem Gebiet tut die Lektüre dieses Buches richtig gut.


Lieber das Blatt wenden als dauernd im Frust enden: Die Strategie für den persönlichen Aufschwung
Lieber das Blatt wenden als dauernd im Frust enden: Die Strategie für den persönlichen Aufschwung
von Barbara Berckhan
  Taschenbuch

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kennen Sie Ihren Stern schon?, 21. Dezember 2004
Haben Sie Ihren persönlichen Stern schon gepflückt? Oder sind sie gerade auf dem Weg zu Ihrem Stern? Vielleicht aber wissen Sie gar nicht, dass Ihr Stern schon ungeduldig funkelnd auf Sie wartet?
Wenn Sie Barbara Berckhans Buch gelesen haben, wissen Sie, woran sie mit sich selbst sind und wo Sie mit der Erfüllung Ihres größten Wunsches stehen, eine zufriedene und begeisterte Existenz zu führen. Wer wünscht sich das nicht? Doch wer hat das wirklich schon erreicht? Kratzen in unserem Hinterstübchen nicht immer wieder Sätze wie „Wenn ich viel Geld hätte, würde ich dies oder jenes tun", „Wenn ich diese Aufgaben alle erledigt habe, wage ich mich an mein neues Projekt", „Wenn die Kinder groß sind, fange ich noch mal an" an der Tür und wollen gerne heraus gelassen werden? Doch wir halten die Tür ängstlich verschlossen, damit sich die Sätze nur nicht zur Diskussion stellen und damit vielleicht unser bisheriges Leben umkrempeln würden? Wir könnten hier tief in die Psychologie und Philosophie eintauchen, doch das Buch der Hamburger Kommunikationstrainerin überzeugt gerade nicht durch schwergewichtige Überlegungen, sondern durch seine spielerische und lockere Art. Es ist mühelos zu lesen und steckt voller guter Ideen. Gerade deswegen wird es bei verunsicherten oder noch unerfahrenen Sternepflückern - also Menschen, die dabei sind, sich Ihren Herzenswunsch zu erfüllen - viel Dankbarkeit und Erleichterung auslösen. Denn ein Mensch, der im Begriff steht, sein Leben bewusster zu steuern oder es gar partiell umzukrempeln, braucht keine langatmigen Theorien, sondern hilfreiche Tipps und glaubwürdige Beispiele. Und die bietet Frau Berckhan in beruhigender Fülle und mit überzeugender Art.
Der gut strukturierte Aufbau und das angenehme Layout des Buches lassen schon gelesene Textstellen auch später leicht noch einmal nachvollziehen und verhelfen zu einem ermüdungsarmen Lesegenuss.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 8, 2008 9:03 PM CET


Keine Angst vor Kritik, m. Audio-CD
Keine Angst vor Kritik, m. Audio-CD
von Barbara Berckhan
  Taschenbuch

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kritik? Nur zu!, 21. Dezember 2004
Frau Berckhan, Kommunikationstrainerin aus Hamburg, wird ihren einleitenden Worten in ihrem Powerpack-Büchlein „Keine Angst vor Kritik", erschienen 2003 im Kösel-Verlag, absolut gerecht. Dort schreibt sie, dass sie „ ... wenig von allgemeinen Sprechblasen und langatmigen Theorien ... [hält] und lieber handfestes Können ... [vermittelt] ... ". Ita est: Wer ihre Ratschläge zur Hand nimmt, den erwartet keine trockene Theorie. Diese ist untergründig zwar dennoch vorhanden: allerdings verständlich in Praxisbeispielen und deren Erörterungen eingebaut. Gleichzeitig hält man ein „Powerpack" voller praxisrelevanter Tipps in Händen.
Doch dabei bleibt es nicht: Barbara Berckhan geht mit ihrem trockenen Humor nordischer Machart auch an die tieferen Ebenen, nennt die Dinge beim Namen. Die studierte Diplom-Pädagogin gibt keine „Schablonen-Tipps" für jedermann und jede Frau, sondern hat immer im Blick, dass das Buch von verschiedensten Menschen gelesen wird, die unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema haben.
Sehr differenziert geht sie entsprechend mit dem Thema - „Kritik" - um: sie beleuchtet es von allen Seiten. Da gibt es die kleinen Kritikpunkte, die sich oft nur deshalb zu Problemen auswachsen, weil wir noch nicht souverän damit umgehen können. Dann gibt es das schwierige Kritikgespräch. Wie können wir möglichst schonend kritisieren und doch eindeutig bleiben in unserer Aussage? Schließlich geht sie auch auf unsere Probleme mit der Selbstkritik ein, um dann den Bogen damit zu schließen, wie wir Kritik von anderen selbstsicher annehmen können. An diesem logischen Aufbau des Inhalts und der Konzentration auf das wirklich Wesentliche des Themas wird deutlich, dass der gelassene Umgang mit kritischen Situationen bzw. mit Kritik das Steckenpferd der Autorin darstellt.
Sie möchten beispielsweise wissen, wie Sie Ihren inneren Kritiker bändigen können? Dann lesen Sie einfach mal auf S. 61/62 nach. Hier gibt es sehr brauchbare Strategietipps, z.B. das Aufschreiben seiner Lieblingskritikpunkte. Was auf Papier gebannt ist, ist erst mal aus dem Kopf verdammt.
Ein kleines Büchlein, das es in sich hat! Besonders hilfreich: die nach jedem Kapitel prägnanten Zusammenfassungen der wichtigsten Tipps. So verlockt das Bändchen dazu, es auch später immer wieder zur Hand zu nehmen und das Beschriebene tatsächlich Schritt für Schritt in der Praxis nachzuvollziehen - denn wenn die Angst vor Kritik einen dann doch mal wieder packt, kann man sich dadurch leicht und schnell bei Barbara Berckhan orientieren!
Noch mehr Lebendigkeit bekommt die Powerpack-Reihe des Kösel-Verlags durch eine den Büchern beigegebene CD, auf der man die Autorin im O-Ton bei einem humorvollen Vortrag erleben kann.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 8, 2008 9:03 PM CET


Erste Hilfe für die Seele, m. CD-Audio
Erste Hilfe für die Seele, m. CD-Audio
von Bärbel Wardetzki
  Taschenbuch

9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Powerpack für die Seele - gelungen, 21. Dezember 2004
Bärbel Wardetzky gibt uns mit ihrem „Powerpack", erschienen im Kösel-Verlag, nicht nur einen praktischen Ratgeber an die Hand, anhand dessen wir ohne überflüssige Umwege die Spirale von Kränkungsdynamik verlassen können. Nein, dabei bleibt es nicht: sie vermittelt auch eine solide Basis der psychologischen Hintergründe, warum wir überhaupt so leicht in diese Spirale geraten.
Das Büchlein ist dementsprechend in vier Sinnabschnitte gegliedert:
1) Was ist eine Kränkung genau?
2) Wie gehen wir als Gekränkte mit dieser Situation um?
3) Was veranlasst uns, andere zu kränken?
4) Erste Hilfe: Wie können wir einen Kränkungskonflikt beenden oder ihn gar nicht erst entstehen lassen?
Besonders lesenswert macht das Buch die angenehme Art und Weise, in der die Autorin auf ihre Leserschaft eingeht. Man spürt einerseits ihr kritisches Bewusstsein und ihre tatkräftig-hilfreiche Hand, die sie reicht. Andererseits geht sie sprachlich souverän und mit sehr viel Feingefühl mit dieser empfindlichen Seite unserer Seele um. So ist es eine Freude, sich auf das uns alle betreffende Thema „Kränkung" wirklich einzulassen. Aha-Erlebnisse und dejá-vues inbegriffen.
Beim Lesen des Buches kam mir immer wieder der Gedanke, dass es viel häufiger Therapie für „Gesunde" geben sollte. Damit würde die Therapie für „Kranke" auf ein Minimum reduziert werden können - vorausgesetzt, es sind Fachleute wie Bärbel Wardetzky am Werk!
Noch mehr Praxisrelevanz und Lebendigkeit bekommt die Powerpack-Reihe des Kösel-Verlags durch eine den Büchern beigegebene CD, auf der man die Autorin im O-Ton bei einem Vortrag hören kann.


Überzeugend auftreten: Körpersprache und Selbstpräsentation für Frauen
Überzeugend auftreten: Körpersprache und Selbstpräsentation für Frauen
von Claudia Croos-Müller
  Taschenbuch
Preis: EUR 15,95

16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überzeugend geschrieben!, 21. Dezember 2004
Endlich gibt es eine Reihe kompetenter und logisch aufgebauter Bücher zum Thema Frau & Beruf!
Der Kösel-Verlag übernimmt hier eine dankenswerte Rolle, denn lange wurde das Gros der Frauenliteratur entweder schmunzelnd als "Seelen-Psychokram" oder aber herablassend als "Emanzengequatsche" abgetan - von Männern wie von Frauen. Dies hat seinen Ursprung in einer natürlichen Entwicklung: Einerseits mussten Frauen sich ihre formale Gleichberechtigung erst einmal hart erkämpfen ("Emanzengequatsche"). Dass u.a. bei harten Kämpfen Wunden entstehen, die versorgt werden wollen ("Seelen-Psychokram") ist so verständlich wie logisch. Diese Zeiten sind glücklicherweise vorbei - meinen manche. Doch mitnichten: Heute gilt es, die formale Gleichberechtigung immer wieder mit Leben zu füllen.
An vielen Firmen und besonders an den meisten Chefetagen scheinen oben genannte Kämpfe spurlos vorbei gegangen zu sein. Vielleicht ist das gut so: heute haben Frauen vielfältige Möglichkeiten, ihre Kämpfe weitaus diplomatischer und feinfühliger zu führen, als es damals möglich war. Einerseits deshalb, weil schon viele Wege geebnet wurden, andererseits, weil sie auf umfangreiches, erprobtes und bewährtes Material zugreifen können: auf gute, zeitgemäße Frauenliteratur. Dass es davon inzwischen einen unübersichtlichen Markt gibt, hat sich der Kösel-Verlag mit seiner sechsbändigen Reihe zunutze gemacht, indem er genau die Kernthemen, die den Nerv der Zeit treffen, zusammenstellte.
Angefangen vom body-mind-coaching für Frauen in "authentisch und erfolgreich" über "mut zu klaren worten" bis hin zum "selbstcoaching für frauen" kann die Leserin sich Gedanken um ihre eigene Persönlichkeit, ihren persönlichen Gesprächsstil auch in schwierigen Situationen, um ihre ganze Erscheinung machen. Sie bleibt aber sicher nicht beim theoretischen Recherchieren, denn sie kann aufgrund der vielen Checklisten und Beispiele auch herzhaft in die prall gefüllte Werkzeugkiste langen, um das Gelesene auch gleich in der Praxis zu testen. Auch die Titel der weiteren drei Bücher - "mit strategie ans ziel", "spielregeln im job" und "gelassen und souverän führen" - sprechen für sich: sie unterstützen Frauen auf ihrem mitunter steinigen Weg nach vorne und nach oben.
Das einheitliche Layout entspricht hohen Erwartungen und ordnet die Menge der Informationen in gut verständliche und optisch sehr ansprechende Kategorien. Es unterstreicht den Inhalt der Bücher durch Klarheit, Übersichtlichkeit und Konsequenz.
Ich werde die Bücher gerne in meinen Seminaren weiterempfehlen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 8, 2008 9:04 PM CET


Mit Strategie ans Ziel: Selbstmarketing und PR für Frauen
Mit Strategie ans Ziel: Selbstmarketing und PR für Frauen
von Astrid Braun-Höller
  Taschenbuch

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klar und viele wertvolle Tipps, 20. Dezember 2004
Endlich gibt es eine Reihe kompetenter und logisch aufgebauter Bücher zum Thema Frau & Beruf!
Der Kösel-Verlag übernimmt hier eine dankenswerte Rolle, denn lange wurde das Gros der Frauenliteratur entweder schmunzelnd als "Seelen-Psychokram" oder aber herablassend als "Emanzengequatsche" abgetan - von Männern wie von Frauen. Dies hat seinen Ursprung in einer natürlichen Entwicklung: Einerseits mussten Frauen sich ihre formale Gleichberechtigung erst einmal hart erkämpfen ("Emanzengequatsche"). Dass u.a. bei harten Kämpfen Wunden entstehen, die versorgt werden wollen ("Seelen-Psychokram") ist so verständlich wie logisch. Diese Zeiten sind glücklicherweise vorbei - meinen manche. Doch mitnichten: Heute gilt es, die formale Gleichberechtigung immer wieder mit Leben zu füllen.
An vielen Firmen und besonders an den meisten Chefetagen scheinen oben genannte Kämpfe spurlos vorbei gegangen zu sein. Vielleicht ist das gut so: heute haben Frauen vielfältige Möglichkeiten, ihre Kämpfe weitaus diplomatischer und feinfühliger zu führen, als es damals möglich war. Einerseits deshalb, weil schon viele Wege geebnet wurden, andererseits, weil sie auf umfangreiches, erprobtes und bewährtes Material zugreifen können: auf gute, zeitgemäße Frauenliteratur. Dass es davon inzwischen einen unübersichtlichen Markt gibt, hat sich der Kösel-Verlag mit seiner sechsbändigen Reihe zunutze gemacht, indem er genau die Kernthemen, die den Nerv der Zeit treffen, zusammenstellte.
Angefangen vom body-mind-coaching für Frauen in "authentisch und erfolgreich" über "mut zu klaren worten" bis hin zum "selbstcoaching für frauen" kann die Leserin sich Gedanken um ihre eigene Persönlichkeit, ihren persönlichen Gesprächsstil auch in schwierigen Situationen, um ihre ganze Erscheinung machen. Sie bleibt aber sicher nicht beim theoretischen Recherchieren, denn sie kann aufgrund der vielen Checklisten und Beispiele auch herzhaft in die prall gefüllte Werkzeugkiste langen, um das Gelesene auch gleich in der Praxis zu testen. Auch die Titel der weiteren drei Bücher - "mit strategie ans ziel", "spielregeln im job" und "gelassen und souverän führen" - sprechen für sich: sie unterstützen Frauen auf ihrem mitunter steinigen Weg nach vorne und nach oben.
Das einheitliche Layout entspricht hohen Erwartungen und ordnet die Menge der Informationen in gut verständliche und optisch sehr ansprechende Kategorien. Es unterstreicht den Inhalt der Bücher durch Klarheit, Übersichtlichkeit und Konsequenz.
Ich werde die Bücher gerne in meinen Seminaren weiterempfehlen!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 8, 2008 9:04 PM CET


12 Schlüssel zur Gelassenheit: So stoppen Sie den Stress
12 Schlüssel zur Gelassenheit: So stoppen Sie den Stress
von Sabine Asgodom
  Gebundene Ausgabe

58 von 61 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 12 Gebote der Moderne, 20. Dezember 2004
Sabine Asgodoms Bücher haben eines gemeinsam: ich brauche sie nur irgendwo liegen zu sehen - und schon zaubert sich ein Lächeln auf meine Lippen ...
Was ist das Besondere an dieser Frau, an ihrem Schreibstil? Nun - sie schreibt mit viel Geist und Esprit. Sie schreibt erfrischend originell. Sie schreibt klar und direkt. Man fühlt sich schon nach wenigen Zeilen im erfrischenden Sog ihrer verständlichen Sprache, ihrer lebensnahen Beispiele und Vergleiche, ihrer wirkungsvollen Übungen am Ende eines jeden Kapitels, ihres treffsicheren Humors. Sie werden Probleme haben, sich der magnetischen Wirkung ihres Stils zu widersetzen. Sie sagt uns ganz einfach, was wir ganz nebulös schon immer ahnten, es uns aber nie in dieser Deutlichkeit vor Augen zu führen trauten: Sie formuliert unmissverständlich, warum uns die Gelassenheit im Leben so oft abhanden gekommen ist. Und sie führt uns sanft wieder an die Wurzeln eines moralisch wertvolleren Daseins - Erfolg auf allen Ebenen inbegriffen.
Nehmen wir den ersten Schlüssel: Achtsamkeit. Haben Sie in der letzten Zeit schon einmal über diesen Begriff nachgedacht? Wahrscheinlich nicht. Klingt irgendwie altmodisch? Sie täuschen sich! Öffnen Sie Sabine Asgodoms Buch auf Seite 37ff. und lesen Sie nach, was bei pubertierenden Jugendlichen zu beachten ist, bei der eingeschnappten Freundin, dem gestressten und dadurch stressigen Chef, beim ultravergesslichen Partner. Hier kommen keine Allgemeinposten wie: „einfach ruhig bleiben." Nein, die Autorin geht weiter, erklärt, wo es bei diesen typischen „Eskalationsstartern" hakt und beschreibt den einzig möglichen Ausweg: andere genauer wahrzunehmen, sich in sie hineinzuversetzen, ihre Persönlichkeit und momentane Situation zu be-achten. Achtsam zu sein.
Aktualitätsbezug pur.
Ähnlich entspannt und ebenso zielgerichtet verfährt sie bei den übrigen Schlüsseln: Balance, Dankbarkeit, Ehrlichkeit, Einfachheit, Geduld, Großzügigkeit, Hingabe, Humor, Klugheit, Mut, Vertrauen. Das hört sich fast an wie die 12 Gebote des modernen Menschen ... Jedenfalls lässt die Anwendung dieser Schlüssel Sie nach und nach ihrem Wunsch nach mehr Gelassenheit näher rücken. Und das immer mit einem Lächeln auf den Lippen ...
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 8, 2008 9:01 PM CET


Seite: 1 | 2