Profil für Broschart > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Broschart
Top-Rezensenten Rang: 2.812.659
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Broschart "Senior SEO Consultant / Entwickler"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Logic Pro 9 - Musik aufnehmen, bearbeiten + abmischen
Logic Pro 9 - Musik aufnehmen, bearbeiten + abmischen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr empfehlenswert, 19. November 2010
Als alter "Logic Audio"-Nutzer ist mir die Software noch aus den Zeiten bekannt, als es diese auch noch für den PC gab. Nach ein paar Jahren Musik-Pause wollte ich mir nun einen schnellen Überblick über das verschaffen, was sich in der Zwischenzeit so alles getan hatte. Und gerade für Logic bietet es sich eben an, komplexe Sachverhalte direkt über ein Video zu erklären.
Lars Hillejan gelingt es in seinem 6-stündigen Lehrgang sehr gut, nicht nur das Interface, sondern auch die generelle Arbeitsweise mit Logic zu erklären. Der Schwerpunkt liegt dabei - und das ist ja auch zu erwarten - mehr auf der sinnvollen Nutzung der zahlreichen Features der Software, und weniger auf geheimen Tricks beim Sounddesign oder Abmischen. Trotzdem werden insbesondere zu Letzterem die Basics praxisnah beschrieben.
Die Tutorials sind sinnvoll und vernünftig gegliedert. Und auch wenn teilweise inhaltliche Doppelungen zu finden sind, so scheinen diese im Aufgabenkontext durchaus sinnvoll. Die lockere, authentische Präsentation macht es einem sehr leicht, die Zeit zu vergessen - und "Logic Pro 9" zu einem kurzweiligen Vergnügen.

"Logic Pro 9" richtet sich in erster Linie an Ein-, bzw. Umsteiger. Aber auch Anwender, die bereits Erfahrungen mit DAWs haben, kann die "Produkttour" recht interessant sein. Einzig der Preis stösst etwas unangenehm auf. Eine Korrektur um 10 Euro nach unten wäre sicherlich nicht verkehrt. Trotzdem reicht's insgesamt noch für eine 5-Sterne-Sterne-Bewertung.

Und einmal mehr zeigt Video2Brain, dass Videotutorials nicht nur ihre Berechtigung haben, sondern manchmal einfach wesentlich effektiver und unmissverständlicher sind, als jede noch so gut geschriebene Anleitung zum lesen. Gut gemacht!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 28, 2011 11:05 AM MEST


HTC Legend Smartphone (8,1 cm (3.2 Zoll) Touchscreen, 5 MP Kamera, HSPA, Aluminium Gehäuse, Android 2.1 OS) silber
HTC Legend Smartphone (8,1 cm (3.2 Zoll) Touchscreen, 5 MP Kamera, HSPA, Aluminium Gehäuse, Android 2.1 OS) silber
Wird angeboten von xxl-phones

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Android-Smartphone, 23. April 2010
Das HTC Legend macht - obwohl recht zierlich und leicht - einen hervorragend verarbeiteten Eindruck. Es liegt gut in der Hand, den Knick am unteren Gehäuse nimmt man eigentlich kaum wahr. Er stört deshalb auch nicht (im Gegenteil: Das Gerät lässt sich dadurch recht gut mit einer Hand halten/bedienen). Wie viele andere stand auch ich vor der Frage, ob es ein Legend oder ein Desire sein soll. Wenn man das Legend aber einmal in der Hand hatte, wird klar, dass die technischen Daten als Vergleichskriterium keine ausreichende Aussagekraft besitzen: Das Display ist beim Legend von seiner Größe her absolut ausreichend und bildet sehr scharf ab. Die virtuelle Tastatur lässt sich (mit ein wenig Übung) sehr gut bedienen. Auch die Arbeitsgeschwindigkeit gibt keinen Anlass zur Kritik. Und die Bedienung über die Sense-Oberfläche macht einfach nur Spass.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 8, 2010 3:00 PM MEST


Rails Kochbuch
Rails Kochbuch
von Rob Orsini
  Gebundene Ausgabe

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Immer noch gut, 14. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Rails Kochbuch (Gebundene Ausgabe)
Auch wenn nicht mehr ganz aktuell, ist das Rails Kochbuch doch immer noch zu empfehlen.
Die Themen decken viele Fragen ab, mit denen man im Laufe der Entwicklung einer Rails-Applikation konfrontiert wird. Das Buch eignet sich damit für Anfänger ebenso wie für den fortgeschrittenen Programmierer.

Funktionieren ein paar der Rezepte nicht mehr in demonstrierter Form (Rails 2 hat einige Funktionalitäten in Plugins ausgelagert), so lässt sich dies mit ein wenig Nachforschung über die Suchmaschine der persönlichen Wahl schnell korrigieren.

Die dort gezeigten Ansätze und die Art und Weise der Fokussierung auf eine einzelne Aufgabenstellung machen dieses Buch trotz Bezug auf die alte Rails-Version zu einer Kaufempfehlung.


RailsSpace: Building a Social Networking Website with Ruby on Rails (Addison-Wesley Professional Ruby)
RailsSpace: Building a Social Networking Website with Ruby on Rails (Addison-Wesley Professional Ruby)
von Michael Hartl
  Taschenbuch
Preis: EUR 53,64

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auf den praktischen Punkt gebracht, 14. September 2008
Ruby on Rails ist zur Zeit der Popstar unter den Frameworks. Das es diesen Ruf nicht zu unrecht genießt, erfährt man in "RailsSpace" anhand der Entwicklung einer SocialCommunity-Plattform, die mit Rails entwickelt wird.
Hier kann man den Autoren bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen, wie sie leichtfüssig und sehr zielorientiert aktuelle Technologien verbauen.

Sehr schön ist, dass hier auf Überflüssiges verzichtet wird und auch Wiederholungen vermieden werden. Man hat mit jedem Kapitel den Eindruck, neue Dinge zu lernen. Da man diese auch direkt umsetzen kann, macht es einfach nur Spass, immer mehr von Rails zu erfahren und zu lernen.
Die Strukturieren ist grundsätzlich sehr gut gelungen, da ein Kapitel auf das andere aufsetzt und zunehmend komplexere Themen behandelt.

Ich sehe dieses Buch deshalb als besondere Empfehlung, da hier vor allem die Fragen beantwortet werden, die man zu Beginn der Einarbeitung in Ruby on Rails immer hat: Wo und wie fange ich bei den ganzen Konzepten und Möglichkeiten mit meiner Applikation an?

Bücher, die das Framework anhand eines praktischen Projektes so schön erklären, gibt es nicht viele. Zwar kann natürlich nicht jedes Thema in allen Details besprochen werden, trotzdem trägt das Buch maßgeblich zum Verständnis des Frameworks und der grundsätzlichen Herangehensweise bei eigenen Projekten bei.

In diesem Fall ist es auch nicht schlecht, dass ein solches Beispiel-Projekt auf vielleicht etwas weniger Seiten beschrieben wird, als dies möglicherweise andere Bücher tun würden. Die Autoren verstehen es, Ungeduld beim Leser erst garnicht aufkommen zu lassen, denn es gibt eigentlich keine Passagen, die künstlich in die Länge gezogen werden oder überflüssige Dinge beschreiben.

Ein sehr empfehlenswertes Buch, dass die Techniken einer neuen Programmier-Ära sehr kurzweilig und eindrucksvoll vermittelt!


The Rails Way: Driving Rails into the Enterprise (Addison-Wesley Professional Ruby)
The Rails Way: Driving Rails into the Enterprise (Addison-Wesley Professional Ruby)
von Obie Fernandez
  Taschenbuch
Preis: EUR 54,22

5.0 von 5 Sternen Professionell und umfassend, 14. September 2008
Diese ist für alle geeignet, die sich bereits ein wenig mit den Basics von Ruby und Rails befasst haben und nun ein wenig tiefer einsteigen möchten.
Sehr schön ist auch, dass sich die Autoren auch mit dem Inneren des Frameworks befassen. Das hilft sehr, viele Prozesse besser zu verstehen und die eigene Arbeitsweise besser auf das Framework einzupassen. RoR bleibt damit nicht länger eine "BlackBox", sondern wird wirklich transparent.
Schön ist auch, dass bereits die neue Version von Rails berücksichtigt wird.

Ein sehr gelungenes, umfassendes Buch für jeden, der sich ernsthafter mit Ruby on Rails beschäftigen möchte.


Handbuch der Webnavigation
Handbuch der Webnavigation
von James Kalbach
  Taschenbuch

6 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen "Standardwerk", 12. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Handbuch der Webnavigation (Taschenbuch)
Ich muss zugeben, dass ich vom "Handbuch der Webnavigation" aus dem O'Reilly-Verlag etwas enttäuscht bin. Der Autor hält sich leider viel zu lange mit der Beschreibung der verschiedenen Navigationstypen auf. Zwar sollte jeder Leser auf den gleichen Wissenstand gebracht werden, bevor mit weiteren Beschreibungen fortgefahren wird, allerdings hätte man das auch wesentlich kompakter machen können und sollen. Nur wenn man selbst noch nie eine Internetseite gesehen hat, sind solche ausführlichen Beschreibungen angebracht (allerdings frage ich mich dann, wie hier die Zielgruppe definiert wurde).

Einige Beispiele sind zwar anschaulich und gut nachvollziehbar, andere allerdings scheinen überflüssig. Vereinzelt findet man auch Beispiele, die nicht den Erfahrungen entsprechen, die ich persönlich gemacht habe und ich deshalb auch völlig anders bewerte.

Es gibt zwar ein paar interessante Ansätze, die verlieren sich meist aber in zu theoretischen und künstlich aufgeblähten Absätzen.

Man hat insgesamt einfach den Eindruck, dass der Inhalt über Wiederholungen (genau so, wie ich mich hier gerade wiederhole) und lange Sätze künstlich in die Länge gezogen wurde. Es nervt irgendwann sogar, wenn man zum x-ten mal liest, warum gute Navigation so wichtig ist. Leider kommt der Autor auch viel zu oft zu dem universellen Schluss, dass sich vieles eben nicht in eine Formel pressen lässt und eine individuelle Lösung gefunden werden muss. Das stimmt ja auch, scheint aber manchmal die ganzen langen Absätze zuvor auszuhebeln.

Was mir persönlich viel zu kurz kommt, ist der Punkt "Usability" (auch A/B-Tests, Farben, ...). Hier gibt es insbesondere in Zusammenhang mit "MouseTracking" neue, sehr interessante und praxistauglichere Möglichkeiten, die hier nicht beschrieben werden.

Einzig die Hinweise auf diverse Studien, die bestimmte Verhaltensweisen der Nutzer bei der Navigation untermauern, sind für eine professionelle Verwertung zu gebrauchen.

Hätte man sich also auf den fast 400 Seiten noch ein wenig mehr mit anderen, essentiellen und verwobenen Aspekten des Webdesigns beschäftigt (und überflüssige Wiederholen herausgestrichen), wäre man wesentlich besser gefahren.

Insgesamt steht der Preis des Buches nicht im Verhältnis zu dem, was man inhaltlich geboten bekommt. Da kann leider auch das eigentlich hochwertige Erscheinungsbild mit 4-Farb-Druck nicht wirklich kompensieren.


Praxiswissen Ruby
Praxiswissen Ruby
von Sascha Kersken
  Taschenbuch

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ruby ist der Star, 1. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Praxiswissen Ruby (Taschenbuch)
Durch Zufall bin ich auf Ruby (on Rails) gestossen. Ich hatte schon vor dem Buchkauf einige Infos aus dem Internet gezogen und war sofort begeistert. Diese Begeisterung trägt dieses Buch ebenso weiter und stellt - aufgrund bisher eigentlich eher dürftiger Literatur im Netz - ein echtes Highlight bei den ersten Schritten in eine bessere Programmierwelt dar.
Alle denen, die mit Ruby vorrangig Web-Applikationen erstellen möchten, sei noch/eher das Buch "Praxiswissen Ruby on Rails" empfohlen, denn diese wird man sowieso mit "Ruby on Rails" erstellen wollen, was in diesem Buch nur angeschnitten wird.
Sehr zu empfehlen ... nicht nur Ruby, sondern auch das Buch :)


Praxiswissen Ruby On Rails
Praxiswissen Ruby On Rails
von Denny Carl
  Taschenbuch

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Einstieg, 1. September 2007
Rezension bezieht sich auf: Praxiswissen Ruby On Rails (Taschenbuch)
Ich als "alter" PHP-Programmierer hatte keine Probleme, den Ausführungen des Autors zu folgen, der einen wirklich locker-witzigen Schreibstil durchhält, ohne aber die Sache aus den Augen zu verlieren.
Es sollte aber auch Programmierneulingen gelingen, alle Beispiele erfolgreich durchzuarbeiten.
Die beschriebenen Projekte zeigen eigentlich recht eindrucksvoll, zu was Ruby (on Rails) in der Lage ist.
Einzig zu den verschiedenen Installationsmöglichkeiten hätte ich mir noch ein paar Infos mehr gewünscht, denn im Netz findet man dazu keine ausreichenden Informationen - und die Installation einer vernünftigen Arbeitsumgebung hat bei mir einiges an Zeit verschlungen.

Alles in allem aber ein durchaus zu empfehlendes Buch, mit dem man sehr gut in die Welt des neuen Stars des Internets starten kann und sollte.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 7, 2008 9:30 AM CET


Seite: 1