Profil für Jennifer Bonk > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jennifer Bonk
Top-Rezensenten Rang: 16.184
Hilfreiche Bewertungen: 50

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jennifer Bonk

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Hildegards Energieküche: Erkenne, was dir guttut
Hildegards Energieküche: Erkenne, was dir guttut
von Ulli Goschler
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 17,99

5.0 von 5 Sternen Richtig toll und sehr interessant, 21. Februar 2015
Auf den ersten Blick wirkt das Cover recht altmodisch. In Hinblick auf den Inhalt ist aber sehr passend. Denn in der Energieküche wird auf die Lehren von Hildegard von Bingen Bezug genommen.
So wird zu Beginn ein Überblick zu dieser faszinierenden Persönlichkeit gegeben. Außerdem informiert das Buch übers Fasten, zur Elementelehre und was einem gut tut. Außerdem wird über Nahrugsmittel zur Ernährung nach dem Konzept von Hildegard von Bingen sowie über Kräuter und Gewürze aufgeklärt.
Die verschiedenen Bereiche sind sehr übersichtlich aufgebaut und bringen die Informationen komprimiert auf den Punkt. Danach werden verschiedene Rezepte präsentiert. Diese wurden ebenfalls in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt, wodurch auch sie strukturiert wirken. Was mir bei den Rezepten besonders gefallen hat, sind die vielen kleinen Nebeninformationen die man erhält. Bei jeden Rezept wird kurz auf etwas Bezug genommen aus dem Rezept und in welcher Weise es gut für einen ist. Es werden auch immer mal wieder hilfreiche Tipps zu den Rezepten gegeben. Und in meinen Augen eine der tollsten Informationen - unter jedem Rezept ist angegeben ob es vegan, laktosefrei usw. oder eben nicht ist. Das ist extrem hilfreich und man sieht es auf den ersten Blick.
Alles in allem ist die Energieküche ausgewogen und wirklich spannend. Man lernt eine Menge dazu aber man muss sich auch bewusst sein das es eine ganz andere Ernährung ist. Das heißt in meinem Fall das viele benötigte Lebensmittel noch nicht in meiner Küche vorhanden waren und das ich sie erst dafür kaufen musste. Es ist eine sehr gesunde Ernährung und daher vermutlich nicht unbedingt nach jedem Geschmack. Doch wenn man experimentierfreudig ist und gern mal etwas Neues probiert oder sich bewusst und gesund ernähren will, ist dieses Buch genau das Richtige.


Auf der Sonnenseite: Leben und Genießen mit Kräutern und Gewürzen
Auf der Sonnenseite: Leben und Genießen mit Kräutern und Gewürzen
von Johannes Gutmann
  Broschiert
Preis: EUR 19,90

3.0 von 5 Sternen Interessant aber etwas enttäuschend, 17. Februar 2015
Erstmal muss ich wirklich sagen das es toll aufgemacht ist. Ich meine wenn man sich allein das Cover ansieht, wirkt es schon sehr hochwertig. Und ich kann euch verprechen die Fotos sind wunderschön und mit viel Liebe zum Detail. Ich muss aber auch sagen das man durch den Titel ein wenig irre geleitet wird. Wenn ich mir das Cover und den Titel ansehe, gehe ich davon aus das ich Informationen zu Käutern und Gewürzen bekomme und eben auch Rezepte. Meine Annahme wurde auch erfüllt aber nicht so ganz befriedigend. Denn die ersten 65 Seiten ist die Familiengeschichte von Johannes Gutmann und die Entstehungsgeschichte von dem Aufbau von Sonnentor. Ich bin ehrlich, das hat mich nicht wirklich interessiert und vor allem war es einfach nicht das was ich erwartet habe. Erst dann beginnt der Teil mit dem man rechnet.
Man bekommt ein ausführliches Lexikon zu Kräutern und Gewürzen. Das ist der Knaller. Ganz ehrlich, es ist übersichtlich und sehr informativ. Es werden verschiedene Fakten zusammengefasst wie z.B. die Wirkung, bei welchen Beschwerden sie helfen, wie man es beim Kochen benutzen kann, wie man Tee daraus macht. Ach das war regelrecht spannend und man möchte am liebsten gleich sein eigenes Beet anlegen. Zwischendurch werden die einzigartigen Kräuter- und Gewürzmischungen von Sonnentor vorgestellt und auch das ist sehr interessant. Am Ende gibt es auch noch eine Auswahl an Rezepten. Die Rezepte sind in meinen Augen richtig schön. Es sind Gerichte, die ich noch nicht in zig anderen Büchern gefunden haben und einfach mal was anderes. Aber leider sind es in meine Augen viel zu wenige. Bei einem Buch von 224 Seiten hätte ich mir mehr als 30 Seiten Rezepte gewünscht. Sehr schade weil das Buch wirklich toll aufgemacht ist. Wenn man statt der langen Vorgeschichte, diese Seiten mit Rezepten gefüllt hätte, wäre es perfekt gewesen. So bin ich ein wenig enttäuscht.


Der Ozean am Ende der Straße: Roman
Der Ozean am Ende der Straße: Roman
von Neil Gaiman
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,00

4.0 von 5 Sternen Eine beeindruckende Geschichte, 9. Februar 2015
Inhalt:
Ein Mann verlässt eine Beerdigung und macht sich auf zu dem Ort seiner Kindheit. Doch nicht sein ehemaliges Elternhaus, sondern das Haus am Ende der Straße zieht ihn magisch an.
Er kehrt zurück zum Ententeich und damit kehren auch seine Erinnerungen zurück - an Lettie und den Ozean...

Meinung:
Ich liebe das Cover!!!!! Das Blau ist wunderschön und es sieht magisch aus. Und dass in Kombination mit dem ungewöhnlichen Titel - perfekt! Das Buch fällt auf und zwingt einen regelrecht herausfinden zu wollen worum es darin geht. Also greift man nach dem Buch und verschwindet in der Geschichte.
Die Hauptperson bleibt im ganzen Buch unbenannt und dennoch stört man sich nicht daran. Im Gegenteil man folgt ihm zurück in seine Kindheit. Ab dem Augenblick wo er in diese Erinnerung herabsteigt, verändert sich auch das Buch.
Der Mann wird wieder zum Kind und erzählt eine Geschichte bei der man nicht weiß ob es sich um Traum oder Wirklichkeit handelt. Man begibt sich in die zerbrechliche Welt eines Kindes, das mit der brutalen Realität konfrontiert wird. Die Dinge die er erlebt haben einen kindlichen Charakter aber sind auch von einer erschreckenden Ehrlichkeit. Man fühlt mit dem Jungen mit und fragt sich wo das alles endet. Man fühlt sich gefangen in einem Buch das sowohl Gruselgeschichte als auch Erzählung in einem ist.
Und dann ist da noch Lettie. Lettie ist Fantasiegestalt und Freundin in einem. Sie ist der Halt für den kleinen Jungen und zugleich sein größtes Abenteuer. Mit ihr lernt er den besonderen Wert von Freundschaft kennen. Und so wird die Geschichte alles - ein Märchen - eine Gruselgeschichte - eine Lebensgeschichte.
Denn in der Geschichte ist mehr als man auf den ersten Blick sieht - sie ist tiefgrünnig.
Es fällt mir noch immer schwer dem Buch mit Worten gerecht zu werden. Daher meine Lieben, lest es am besten selbst!


Das Papierhaus: Roman
Das Papierhaus: Roman
von Carlos María Domínguez
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 12,00

5.0 von 5 Sternen Über die Leidenschaft zu Büchern, 9. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: Das Papierhaus: Roman (Gebundene Ausgabe)
Inhalt:
Bluma Lennon, Literaturprofessorin in Cambridge stirbt beim Überqueren einer Straße während sie die Gedichte von Emily Dickinson liest. Ihr Nachfolger erhält ein an sie adressiertes Buch, das sich in einem furchtbaren Zustand befindet. Das Buch lässt ihn nicht mehr los und so begibt er sich auf die Reise um zu ergründen was es damit auf sich hat.

Meinung:
Ich habe noch die alte Ausgabe des Papierhauses, das im Eichborn Verlag erschienen war. Das Cover ist recht schlicht aber die Farben und der Buchstabensalat machen eine ganze Menge her. Mittlerweile wurde das Buch neuaufgelegt in meinem geliebten Insel Verlag. Die gestapelten Bücher auf dem Insel-Cover gefallen mir ebenso wie das alte Cover weil es einfach zur Geschichte passt. Was an der Neuauflauge besonders toll ist, sind die Illustrationen von Jörg Hülsmann. Ich sage nur so viel: Die Illustartionen sind so wunderschön das ich ernsthaft überlge mir auch noch die Neuauflauge zuzulegen.
Denn das wichtigste, die Geschichte ist einfach toll. Sie ist sowohl sprachlich wie auch inhaltlich die reinste Poesie.
Es ist ein Büchlein über Bücher, über die Buchleidenschaft und über Buchverrückte. Es zeigt welches Schicksal sich hinter einem Buch verbergen kann, welche Geschichte und was Bücher für Menschen wie mich bedeuten können. Es zeigt aber auch wie einen die eigene Leidenschaft auffressen kann. Es ist berührend und absolut exzentrisch - es ist einzigartig. Und genau deshalb lege ich dieses Buch jedem ans Herz lege, der Bücher liebt.
Es ist eine besondere Geschichte für ganz besondere Menschen - für Bibliophile!


Obsidian, Band 2: Onyx. Schattenschimmer
Obsidian, Band 2: Onyx. Schattenschimmer
von Jennifer L. Armentrout
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Pageturner!, 8. Februar 2015
Inhalt:
Katy und Daemon sind unleugbar miteinander verbunden. Doch Katy fragt sich ob dies nur mit den Alienkräften zu tun hat oder auch durch echte und tiefe Gefühle. Sie will mit Daemon nicht nur auf Grund dieser Verbindung zusammen sein. Daemon sieht das anders und versucht sie für sich zu gewinnen. Doch dann taucht ein neuer Mitschüler auf und mit ihm weitere Geheimnisse. Die Gefühle laufen Amok.

Meinung:
Wie auch schon beim ersten Teil ist das Cover wieder wunderschön. Es sieht verträumt aus und auch magisch. Es ist ein richtiger Blickfang!
Wobei mir das Cover bei dieser Geschichte gar nicht so wichtig ist. Es hätte das hässlichste Cover der Welt haben können und ich hätte es trotzdem gelesen und sogar gekauft. Denn seit ich den ersten Teil gelesen habe wollte ich unbedingt wissen wie es weiter geht. Nicht nur weil ich den Einfallsreichtum der Autorin bewundere sondern vor allem wegen den Charakteren.
Dee, Kathy und Daemon sind so unglaublich unterhaltsam. Ich kann gar nicht anders als bei Dee zu lächeln weil sie für mich Fröhlichkeit und Lebendigkeit in Person ist. Und Daemon ist wirklich heiß! Außerdem sprühen zwischen Daemon und Kathy immer so herrlich die Funken. Besondern gefallen hat mir das man in diesem Teil eine Entwicklung der Charaktere sehen kann. Dadurch bleibt es spannend und die Charaktere wirken einfach realer.
Aber auch die Geschichte hielt wieder so viele Überraschungen und Wendungen bereits das auch der zweite Teil ein absoluter Pageturner war. Ich konnte es einfach nicht aus den Händen legen. Und so kam auch das Ende viel zu schnell. Das war auch dieses Mal nervenaufreibend. Ich warne euch vor: Ich habe wirklich gelitten, ich war erschüttert, es tat weh und ich hätte heulen können. Tja und dann ist das Buch einfach zu Ende und lässt dich mit einem gewaltigen Cliffhänger zurück.
Es ist frustrierend und man will sofort weiterlesen weil es grandios geschrieben ist. Ich kann es gar nicht erwarten! Und man weiß jetzt schon das auch der nächste Teil wieder Wendungen bereithält, die man einfach nicht vorhersehen würde. Genau deshalb bin ich auch so fasziniert und hingerissen, deshalb kann ich mich kaum losreißen von der Geschichte.
Das einzige was mir nicht ganz so gut gefallen hat, war das extreme Hin und Her zwischen Kathy und Daemon. Das war frustrierend und manchmal auch ein wenig anstrengend. Hingegen hat es mir gefallen das dieses Mal Kathys Bloggerleidenschaft besser rüber kam.
Alles in allem bin ich einfach hin und weg von dem zweiten Teil. Es ist ein geniales Buch das dem ersten Teil in nichts nachsteht.


Rotes Verlangen (Märchen Erotik Serie) (Charlotte Grimms erotische Märchenserie 1)
Rotes Verlangen (Märchen Erotik Serie) (Charlotte Grimms erotische Märchenserie 1)
Preis: EUR 0,99

4.0 von 5 Sternen Märchenhafte Erotik, 30. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Inhalt:
Es war einmal eine junge Frau, die in ihrem roten Cape und mit einem Korb voll Kuchen, Wein und Blumen auf dem Weg zu ihrer Großmutter war. Außerdem im Gepäck eine gehörige Portion Erotik, die vor allem in Gegenwart des mysteriösen Logan Woolf hervorgerufen wird. Doch ein weiterer Mann kämpft um die Zuneigung von Elizabeth und ihre Großmutter hat viele Geheimnisse. Elizabeth steht vor einer Menge Rätsel, aber wer weiß was passiert wenn sie sie alle löst...

Meinung:
Der Titel und das Cover spielen wunderbar mit dem Märchen Rotkäppchen und einer gewissen Erotik. Anhand dessen weiß man schon ganz genau worauf man sich einlässt.
Und dann geht es auch schon ab in die Geschichte. Man lernt eine zurückhaltene junge Frau kennen, die sich auf dem Weg zu ihrer Großmutter befindet. Und dann wird man schon mit nackten Tatsachen konfrontiert aber auch mit Logan Woolf. Mädels, allein wegen ihm muss man das Buch lesen! Er ist ein Traum - geheimnisvoll, unsagbar heiß, forsch, unnahbar und abweisend. Eine Mischung, die nicht nur sexy sondern auch anziehend wirkt. Und er taucht ständig auf! Aber ganz ehrlich man will es auch gar nicht anders. Wie heiß eine Motorradfahrt werden kann, weiß man wenn man das Buch liest. Denn die Erotik in der Geschichte ist nicht nur ästethisch sondern auch wirklich mitreißend.
Aber das Buch lebt nicht nur von der Erotik. Es sind auch immer wieder die Elemente aus dem Märchen, die einen wie einen Vertrauten willkommen heißen und dennoch nicht langweilen da die Interpretation individuell genug ist.
Es ist aber auch eine Familiengeschichte und ein Rätsel. Es gibt Irrungen und Wirrungen, man wird auf eine Fährte gelockt um am Ende dann doch überrascht zu werden.
Man wird einfach unheimlich gut unterhalten. Sobald man das Buch beginnt, kann man es auch nicht mehr weglegen weil man einfach wissen will was die Großmutter verbirgt und um hinter die Geheimnisse von Logan zu kommen aber auch um seine Distanz zu durchbrechen.
Schade fand ich nur das sich die Geschichte immer mehr vom Märchen entfernt hat und das Märchen völlig in den Schatten getreten ist. Da hätte ich mir ein wenig mehr Bezug gewünscht.
Was ich aber wirklich beeindruckend fand, war unter anderem der Traum. Das war wirklich eine Meisterleistung und man merkt das die Autorin nicht nur ein Gespür für Charaktere hat sondern auch dafür wie man eine Geschichte erzählt.
Es ist rundrum gelungen und gerade für Leser die Erotik mögen. Ich freue mich schon auf die nächste Geschichte aus der Reihe.


Wie Flammen auf Eis ...
Wie Flammen auf Eis ...
Preis: EUR 6,99

4.0 von 5 Sternen Katz- und Mausspiel, 11. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Wie Flammen auf Eis ... (Kindle Edition)
Inhalt:
Die deutsche Polizistin Evelyn ist mit ihrer Freundin in Las Vegas unterwegs. Bei dieser Gelegenheit wollen sie auch einen kurzen Blick auf den Schauspieler Kenan Shaw erhaschen. Doch bei diesem Blick bleibt es nicht. Sie begegnem ihm erneut und der nächste morgen ist sowohl für Evelyn wie auch Kenan eine Überraschung - sie sind verheiratet! Und werden es auch erst einmal bleiben. Doch schnell sind Gefühle mit im Spiel, der eigene Stolz und ein schießwütiger Stalker ...

Meinung:
Das Cover und der Titel sind ein absoluter Traum. Ein Hingucker! Und es macht einfach neugierig. Bei mir hat es mich so neugierig gemacht, das ich gleich den Klappentext verschlungen habe und dann war für mich schon klar: Das will ich lesen!
Ich mag nämlich Liebesgeschichten mit einer Spur Spannung sehr gerne und das bekommt man definitv geboten. Aber bevor die Spannung beginnt, dürfen wir erst einmal Evelyn kennenlernen. Was mir bei ihr sehr gefallen hat ist das sie eine starke und selbstbewusste Frau ist. Sie lässt sich von nichts so schnell umhauen und von einem Schauspieler auch nicht beeindrucken. Natürlich ist sie für seine Reize nicht blind aber es muss zu ihren Bedingungen passen und das fand ich einfach klasse. Dementsprechend schnell hatte ich sie in mein Herz geschlossen. Aber Kenan ist auch nicht der Schaupieler, wie man ihn erwartet. Sehr schnell erkennt man den Menschen dahinter und der ist nicht nur faszinierend sondern wartet vor allem mit sehr viel Gefühl auf. Besonders in Bezug auf seine Schwester war ich völlig hingerissen. Das wünscht man sich viel mehr! Und die beiden in Kombination ist ein Lesegenuss weil sie o wunderbar umeinander herum tanzen und keinen nachgeben will. Köstlich! In meinen Augen hat das zu den Beiden und so wie man sie kennenlernt wunderbar gepasst. Was mich am Anfang ein wenig irritiert und sogar gestört hat, war die Tatsache wie leicht Evelyn es hingenommen hat das sie erst einmal mit Kenan verheiratet bleiben muss und das sie daher auch ihre Arbeit auf Eis legen musste. In Hinsicht auf ihren Charakter, war das für mich ziemlich unrealistisch.
Ab diesem Augenblick jedoch ist Evelyn sich treu geblieben was man auch daran gesehen hat wie sie sich verhält als der Stalker ins Spiel kommt. Und das war zusätzlich zu der Anziehung zwischen den beiden richtig spannend. Immer wenn man gerade nicht damit gerechnet hat, schlug der Attentäter zu. Dadurch bekam die Geschiche einen besonderen Pfiff. Aber Evelyn und Kenan haben auch mit ganz anderen Dingen zu kämpfen. Eifersucht kann manchmal ein schlimmerer Feind sein. So steigert sich die Geschichte und wird zum Ende immer dramatischer. Das Ende war für mich nicht überraschend aber darum geht es mir bei solchen Büchern auch nicht. Wichtig ist das ich mich gut unterhalten gefühlt habe und ein tolles Paar erleben durfte. Von dem Anfang abgesehen und das ich mich schon gefragt habe ob Evelyn ihren Beruf vollkommen aufgeben wird hat mir das Buch ausnehmend gut gefallen. Man rauscht durch die Seiten und geht richtig mit.
Die Autorin hat das Talent ihren Leser zu fesseln und ihren Charakteren Herz zu geben. Und das ist das gewisse Etwas, das Etwas welches mich begeistert hat.


Zwischen Schnee und Ebenholz
Zwischen Schnee und Ebenholz
Preis: EUR 3,99

4.0 von 5 Sternen Ein modernes Märchen, 30. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Zwischen Schnee und Ebenholz (Kindle Edition)
Inhalt:
Alex ist eine ziemliche Einzelgängerin weil sie schon immer anders war. Wie anders sie wirklich ist wird aber erst klar als der neue Referendar an ihrer Schule auftaucht, William Grimm.
Märchen spielten in ihrem Leben immer eine wichtige Rolle dennoch ist es ein Schock das sie nicht nur Geschichten sind sondern Realität. Auf sie warten ein Erbe und eine Macht aber auch ein Schicksal. Denn: "Es war einmal..."

Meinung:
Den Titel und das Cover finde ich sehr schön. Und wenn man den Inhalt kennt, sieht man wie wunderbar alles zusammen passt. Am besten finde ich die Schrift, die passt perfekt zu Märchen.
Der Stil der Autorin ist toll. Man wird mit der Geschichte mitgerissen und sie verliert nicht an Spannung. Und die Charaktere? In Alex, die Hauptperson kann man sich wunderbar hereinversetzen. Man wird mit ihr richtig vertraut. Lilly ihre beste Freundin mag man auch einfach sofort. Sie hat so eine offene und herzliche Art. Aber ich finde sie kommt dennoch ein wenig zu kurz und auch die anderen Charaktere könnten mehr Tiefe vertragen. Ich will damit nicht sagen, das die Geschichte schlecht ist. Im Gegenteil, die Geschichte ist wirklich schön. Aber ich denke wenn auf die anderen Charaktere, so auch auf William Grimm mehr eingegangen wird, würde einfach noch eine emotionale Tiefe hinzukommen, die das Buch perfekt machen würde. Gerade in William Grimm sehe ich eine zentrale Figur in dem Buch aber er wirkt noch irgendwie unscharf. Vom Aussehen habe ich ihn gut vor Augen aber was seinen Charakter betrifft ist es sehr vage.
Mir waren die Märchenfiguren auch zu offensichtlich. Aber das ist auch schon alles an Kritikpunkten. Was ich bei den Märchenfiguren schön fand, war das sie eine Mischung aus Tradition und Moderne verkörpern. So bekommt man in erster Linie ein modernes Märchen.
Man befindet sich in unserer Welt und es findet sich eine Verknüpfung zu all den wunderbaren Märchen, die man kennt.
Im Fokus befindet sich eindeutig die Heldin und diese sticht durch ihre Selbstlosigkeit und Herzensgüte hervor ohne das man von zu viel Gutmenschtum erschlagen wird. Im Gegenteil, man lernt eine verletzliche Heldin kennen, die eine unheimliche innere Stärke besitzt.
Man merkt aber auch das es erst der Anfang einer Geschichte ist. Man kann in das Geschehen und die Figuren das erste Mal hineinschnuppern und erlebt dabei doch auch die ein oder andere Überraschung.
Für einen Märchenfan ist es genau richtig und es passt wunderbar in die kalte Jahreszeit. Es ist ein wunderbarer Auftakt und ich bin richtig gespannt wie es weiter geht.


Verloren in der grünen Hölle
Verloren in der grünen Hölle
Preis: EUR 6,99

3.0 von 5 Sternen Spannend mit leichten Schwächen, 12. November 2014
Inhalt:
Elena ist mit ihren beiden Freundinnen, Louisa und Adriana unterwegs in ein Einkaufszentrum als sie entführt werden. Sie werden in den Dschungel von Kolumbien verschleppt und müssen um ihr Leben bangen. Vor allem Carlos ist eine große Gefahr denn er ist unberechenbar und hat Spaß an der Angst und dem Schmerz seiner Geiseln. Sein Cousin Rico hingegen stellt sich immer wieder schützend an die Seite der Geiseln und vor allem vor Elena. Kann man Gefühle für den eigenen Kidnapper haben? Und welche Zukunft soll das haben? Die Situation spitzt sich zu und die Gefühle kochen hoch...in der grünen Hölle Kolumbiens.

Meinung:
Das Cover und der Titel machen sofort neugierig. Und wenn man dann noch den Klappentext liest, ist man schon ganz gespannt auf das Debüt von Ute Jäckle.
Das Buch geht auch gleich spannend los, denn man wird ohne Vorwarnung in die Entführung geworfen. Man hat keine Ahnung wieso, weshalb, warum aber man ist sofort gefesselt. Und das liegt auch an dem sehr guten Schreibstil der Autorin. Man verliert sich in der Geschichte.und folgt Elena in dieses Martyrium.
Elena ist nicht die Geisel, die man erwartet. Nein, sie ist eine Kämpfernatur. Sie ist waghalsig, geradezu todesmutig und zeitweise auch naiv. Sie kann und will ihre Situation nicht kampflos hinnehmen und bemerkt dabei viel zu spät wie sehr sie sich selbst und auch die anderen Geiseln in Gefahr bringt. Aber ihr Mut ist auch zu bewundern denn dieses Mädchen hat eine Menge Courage. Ihre Freundinnen hingegen sind genau das was man von einer Geisel erwartet. Sind in der Geschichte für meinen Geschmack aber etwas zu farblos gewesen. Gerade als sich die Situation zuspitzt, fühlte ich mich sehr neutral ihnen gegenüber. Und auch die beiden männlichen Geiseln waren etwas blass. So waren sie zwar nettes Beiwerk aber ihre Gedanken und Gefühle blieben im Dunkeln. Dahingegen waren Rico und Carlos, die beiden Anführer der Entführer richtig gut dargestellt. Bei Carlos hatte ich eine richtige Gänsehaut. Er war mir unheimlich und seine Grausamkeit machte mich sprachlos. So ein bösartiger Mensch! Aber es gab ja auch noch Rico, den Helden der Geschichte. Bei ihm war ich ziemlich zwiegespalten. In der einen Hinsicht konnte er knallhart sein aber er hat eben auch ein Gewissen. Er war innerlich zerrissen und das übertrug sich auch auf mich. Das wurde in der Beziehung zu Elena besondern deutlich und stellte einen interessanten Kontrast dar. Und die Beziehung der Beiden fand ich sehr spannend weil man sich die ganze Zeit fragt wie das enden soll. Man sieht einfach keine Chance. Sie bot aber auch immer wieder Hochs und Tiefs wodurch die Spannung stetig gehalten werden konnte. Es ging einfach rasant her! Und die Autorin wartete immer mal wieder mit Überraschungen auf, mit einer Wendung die man nicht kommen sah. Und dann ist plötzlich alles vorbei - die Geiseln sind frei aber hier endet die Geschichte noch nicht. Denn die Autorin hat noch ein Ass im Ärmel. Da muss ich sagen wurde ich am meisten überrascht und das Ende hatte ich so nicht erwartet. Was ich jedoch nicht so gut fand war der eine Traum. Der war verwirrend und wäre für die Geschichte nicht notwendig gewesen denn auch so konnte der Spannungsbogen mühelos gehalten werden. Und das ist bei 420 Seiten keien Leichtigkeit.
Ich kann abschließend sagen das ich mich sehr gut unterhalten gefühlt habe, das der Roman aber auch noch leichte Schwächen aufweist. Dennoch hat es mir sehr viel Spaß gemacht und ich bin auf weitere Bücher gespannt.


Unter halbblauem Himmel
Unter halbblauem Himmel
Preis: EUR 2,99

4.0 von 5 Sternen Eine Liebesgeschichte und ein Manifest an die Freundschaft, 8. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Unter halbblauem Himmel (Kindle Edition)
Inhalt:
Lena und Robin waren eigentlich die besten Freunde und doch haben sie sich über 5 Jahre nicht gesehen. Und plötzlich treffen sie sich zufällig und es ist genau wie früher. Da ist noch immer diese tiefe Verbundenheit aber eben auch noch mehr. Doch Robin ist noch immer vergeben und scheut davor zurück nach seinen Träumen zu greifen. Lena hingegen lebt ihre Träume. Erst ein Schicksalschlag zeigt den Beiden was im Leben wirklich wichtig ist.

Meinung:
Unter halbblauem Himmel ist so ein wunderschöner Titel. Der bleibt einem einfach im Gedächtnis haften und wenn man dann das Buch liest, die Gedanken die dahinter stecken sieht, ist der Titel noch gleich hundertmal schöner weil es einem aus dem Herzen spricht. Das Cover ist der Geschichte entsprechend toll gestaltet und bildet mit dem Titel eine Einheit.
Zum Stil der Autorin lässt sich sagen das er gut lesbar ist. Die Geschichte plätschert dahin und man folgt der Autorin wohin sie einen führen will. Denn dieses Buch führt nicht nur durch das Gefühlsleben von Lena sondern es ist auch wie eine Stadtrundfahrt durch Nürnberg. Gerade das fand ich richtig schön. Man ist mit Lena durch Nürnberg gelaufen und konnte sich das richtig gut vorstellen. Tja und Lena? Sie ist ein wenig verrückt aber gleich so liebenswert und natürlich das man mit ihr durch alle Höhen und Tiefen geht. Bei Robin fand ich das schon schwerer. Natürlich kennt man es aus eigener Erfahrung, das Veränderungen schwer sind aber trotzdem hat mich Robin mit seinem hin und her ziemlich aufgeregt. Und das war auch der Moment wo für mich die Handlung zu kippen drohte. Ich hatte über die Hälfte des Buches hinter mir und fragte mich was jetzt noch alles kommen sollte und ob das noch ewig so mit den Beiden weiter geht. Doch dieses Buch ist nicht einfach nur eine Liebesgeschichte sondern auch ein Manifest an die Freundschaft. Denn von Anfang an stand Anne, Lena zur Seite. Sie ist ihre beste Freundin und auch mit Robin befreundet. Anne war ein Gegenpol zu Lena aber auch zu Robin. Sie hat so eine offene und lebenslustige Art, das sie sich in das Leserherz einbrennt. Und diese innige Beziehung wurde noch verdeutlicht indem die Autorin immer mal wieder Rückblenden gibt in denen sie aus der Kindheit und Schulzeit aller drei erzählt. Gerade dadurch fühlt man sich verbunden und schwelgt irgendwann selbst in Erinnerungen. Wenn man dann dazu die Lieder von Gabriel Strack hört, ist das ein einmaliges Lesevergnügen. Gerade das Lied "Unter halbblauem Himmel" hat es mir angetan und es ist perfekt für die Geschichte, gerade weil Robin eben auch ein Musiker ist.
Und dann als man sich fragt ob Lena und Robin denn je die Kurve kriegen, da kommt eine Wende in der Geschichte auf die ich einfach nicht vorbereitet war. Eine Wende, die mich hinterrücks getroffen hat und wie ein Dolchstoß tief ins Herz war. Es kam so unvermittelt und so gemein, das es mir einfach höllisch weh tat. In dem Augenblick wird einem erst klar wie sehr man sich in die Geschichte verliebt hat und welches Talent Michelle Schrenk hat wenn es um ihre Charaktere geht. Das größte Lob an einen Autor ist für mich wenn er Charaktere erschafft die einem ans Herz gehen. Ich habe immer wieder gelacht und geschmunzelt aber Michelle Schrenk hat mir auch das Herz herausgerissen. Ihre Wende hat mich so unheimlich berührt das ich hemmungslos geweint habe und das die letzten 100 Seiten. Sowas passiert selten und ist der höchste Tribut den man einer Geschichte zollen kann. Noch immer bin ich tief ergriffen von der Geschichte. Ich möchte aber auch den Leser warnen, denn bei dieser Geschichte wird man von seinen Gefühlen überrollt und zermalmt. Es fällt mir schwer die richtigen Worte zu finden um das Besondere dieses Buches zum Ausdruck zu bringen. Lest es am besten selbst!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8