Profil für Denny Gruner > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Denny Gruner
Top-Rezensenten Rang: 683.962
Hilfreiche Bewertungen: 154

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Denny Gruner (Sachsen)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Titanfall [PC Code - Origin]
Titanfall [PC Code - Origin]
Preis: EUR 9,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Es ist noch kein (Titan) vom Himmel gefallen, 21. März 2014
Ich möchte hier für andere ebenfalls kurz meine Erfahrungen zum Spiel wiedergeben. Als erstes ist da der mörder mäßige große Download von gut 50GB(!), die erst einmal röchelnd durch die Leitung geschaufelt werden müssen. Wer nicht gerade mit VDSL gesegnet ist braucht also auch bei DSL16k etwas mehr Geduld ;-) Übrigens scheinen davon 30GB nur Sounddateien zu sein. Aber sei es drum.

Ist diese erste Hürde genommen kommt man recht schnell ins Spiel. Die Einstellungen und Optionen sind einfach und logisch angeordnet. Auch die Hardwareanforderung hält sich in Grenzen und dürfte selbst schon auf betagten Rechnern für ein flüssiges Spielerlebnis sorgen.
Man startet also als erstes die Kampagne und wird mit einem doch recht hübsch gemachten Tutorial begrüßt. Die Bedienung ist simpel und für Shooter Freunde kein Problem.

Story? Ist unwichtig und auch deshalb nur sehr rudimentär erzählt.

Bevor ich mich hier jetzt um Kopf und Kragen schreibe...geht es also ins erste Spiel. Bääm man landet in einer Lobby und die Uhr tickt qualvoll hinunter. 90 Sekunden aber auch das geht vorbei.

**~ Und los geht es! ~**

Man sprintet, man hüpft, man rennt über Wände und da. Zack, boom, peng. Headshot! Treffer versenkt. Ach nein, es war ja nur ein dummer Bot und kein richtiger der 6 Mitspieler in der gegnerischen Fraktion. Aber bevor ich darüber nachdenken kann, da schon wieder ein Bot. Man sprintet heran. Baaaam Kick - voll in die Fre*** ;-) Und da gleich noch jemand daneben, ich zücke in aller Ruhe die Pistole. Peng! Schon wieder so ein strunzdoofer Bot.

Strunzdoof trifft es für mich tatsächlich denn anspruchsvolle Kämpfe darf man mit den Bots die das Spielfeld mit auffüllen nicht erwarten.

Doch dann kommt er endlich. Mein Titan! Er saust vom Himmel, ich steige ein. Doch was ist jetzt. Pilot erfasst dich. Wtf. Ja wo denn. Ich drehe mich um und auf einmal knallt schon eine Rakete in mein Sichtfeld. Da ein anderer feindlicher Titan, jetzt nichts wie drauf da. Doch er sprintet zu mir heran, es zischt, es funkt, ich sehe nur noch bunter Funken auf meinen Bildschirm. Was ist jetzt los? Egal! Ich hämmere auf meine Tastatur, ich fluche, ich geb ihn saures.

Doch dann "Warnung aussteigen" Was jetzt schon? Ich bleibe sitzen und bezahle mit dem virtuellen Leben :-p Aber auch das ist verkraftbar, mit einem kurzen Tip auf die Leertaste ist schon der respawn da, weiter geht es über Wände und Dächer. Peng Headshot. Ach scheiße. Schon wieder so ein dummer Bot. Egal, rennen, rennen, knallen, rennen, knallen. Titan, aussteigen, rennen, knallen. ;-)

Das ganze Spiel ist durchaus brauchbar aber das es mich stundenlang an den Bildschirm fesseln würde ist es auch nicht. Wem es nichts ausmacht im hektischen gewussel den Überblick zu behalten der kann bedenkenlos zugreifen. Für mich bleibt es ein nettes "30 Minuten" Spiel das man gerne mal anmacht.

Möge der Titan mit euch sein.


Brink (uncut)
Brink (uncut)
Wird angeboten von skgames
Preis: EUR 6,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Macht Spaß ... aber Dauerbrenner?, 14. Mai 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Brink (uncut) (Computerspiel)
Dann möchte ich auch einmal über die ersten Stunden mit Brink berichten.

Die Installation verlief einfach und schnell. Das Spiel wird dabei bei Steam eingebunden. Ein Lob an dieser Stelle mal an das Handbuch - das ist sogar mal im Gegensatz zu anderen Spielen ganz brauchbar und es lohnt sich durchaus einen Blick rein zuwerfen.

Das Spiel selber ist in einer Art "Comic Farbgebung" gehalten, wem das nicht gefällt sollte einen Bogen darum machen ;-) Die Story ist schnell dank des Intro Videos begriffen. Die Charakterstellung ist mehr als ausreichend und die Vielfalt der Waffen begeistert. Auffallend ist hierbei das man extrem seinen Charakter von der Optik anpassen kann. Dazu sei gesagt das ich da bei Ego Shootern nicht viel halte. Warum? Erstens sieht man seinen Charakter sowieso nicht beim spielen und zweitens ist Brink so schnell vom Spielaufbau das man gar nicht Zeit hat sich auf das Outfit von anderen Personen zu konzentrieren. Es mag zwar lustig sein zwischen x-verschiedenen Bärten und Tattoos & Co auszuwählen, nur braucht man das in so einem Spiel weiß Gott nicht unterzubringen. Wenn ich mich mit meinen Charakter und seinen Aussehen tief identifizieren möchte dann spiele ich ein echtes Rollenspiel und nicht so etwas hier. Was ich damit ausdrücken möchte das ich die vielfältige Optik Einstellungen zu überzogen finde. Kein Mensch hat die Zeit bei Brink sich an eurem individuellen Outfit zu erfreuen ;) Aber nun gut das nur am Rande.

Anschließend hat man gleich die Möglichkeit sich ein kurzes Einführungs-Video anzusehen um sich 1000 XP zu verdienen.
Mit dem Handling des Spiels kommt man ziemlich schnell klar. Man kann dabei immer (auch während des Spiels) zwischen verschiedenen Fähigkeiten wechseln um so seine Primärziele zu erreichen. Man kann dabei in die Rolle des Soldats, Techniker, Sanitäter oder Agent schlüpfen. Jeder hat einzigartige Fähigkeiten und diese kann man auch gesondert skillen.

Als innovativ wird dabei die "SMART Steuerung" beworben. Für Leute die sich nichts darunter vorstellen können sei es ganz kurz erklärt -> wenn man bei manch anderen Spielen vor zum Beispiel einer Kiste steht muss man meist noch eine andere Taste drücken um darauf zu springen oder zu klettern. Bei Brink kann man ständig mit dem "Shift" Knopf durch die Kante rennen und der Charakter klettert dann alleine auf die Kiste ohne das man dazu noch eine andere Taste drücken muss. (sofern der Charakter da hoch klettern kann)

Ob man das jetzt als soooo innovativ ansehen mag oder nicht das soll jeder selber beurteilen.

Der Spielablauf ist ziemlich schnell und eigentlich sollte sich die Handlung immer darauf beschränken seine Missionsziele zu erfüllen. Für das killen anderer Leute gibt es nämlich verschwindend wenig XP. Will man rasch Erfahrungspunkte sammeln sollte man ständig seine Kameraden durch Munition, Buffs oder Heilung/Wiederbelebung unterstützen und seinen Zielen nachgehen. Das leveln geht dann auch ziemlich rasch wenn man nicht darauf fixiert ist nur das gegnerische Team "zu suchen" und umzuballern. Für Anfänger sei gesagt das man problemlos auch ohne großes Zielvermögen sehr leicht und schnell so leveln kann.

Mittlerweile bin ich übrigens nach ein paar Stunden spielen auf Level 13 ... habe meine "Lieblingseigenschaft" den Techniker nach meinen Wünschen schon angefangen entsprechend zu skillen und mich auch schon komplett durch die Kampagne gespielt. Die Maps kennt man übrigens schon sehr schnell auswendig und als "sehr groß" würde ich diese auch nicht gerade betiteln. Mittlerweile weiß man auch genau wo die gegnerischen Kommandoposten und Missionsziele stehen ohne das man hierfür noch die Hilfe der Zielauswahl benötigt die einen dahin navigieren.

Was für mich bleibt ist ein Spiel das als guter Pausenkracher dient. Ich bezweifle das ich für mich persönlich eine Langzeitmotivation für dieses Spiel entwickeln kann - dafür bietet es mir bis jetzt zu wenig und die Abwechslung hält sich Recht in Grenzen. Die Waffenauswahl ist zwar ganz schön und man kann diese auch bis sonst wohin modifizieren aber ich kann auch gut nur mit einer einfachen Schrott Pistole in meinen Team herum rennen und genauso gut XP machen :-p Das bewusste suchen und abknallen von anderen Gegner ohne auf seine Ziele zu achten bringt wie gesagt einen gar nichts!

Aber nun gut wegen der Abwechslung bei CSS soll es ja auch manche geben die fühlen sich nach der 1000 Runde Dust2 auch noch gut unterhalten ;)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 14, 2011 10:08 AM MEST


DC Universe Online - [PC]
DC Universe Online - [PC]
Preis: EUR 5,39

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ganz okay ... aber Dauerbrenner?, 2. Februar 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: DC Universe Online - [PC] (Computerspiel)
Nun möchte ich auch einmal meine ersten Erfahrungen mit DC Universe Online schildern.

Zunächst einmal zur Installation + Handbuch:
* Das Spiel braucht einiges an Speicherplatz (was wohl auch an der Sprachvertonung der Quests liegt.) 30GB sind da sehr schnell weg. Die Installation verlief ohne Probleme. Achtung - es werden noch rund 4GB nach der Installation nachgeladen. Für Leute mit langsamerer Internet Verbindung heißt es hier Geduld bewahren.

Das "Handbuch" ist mehr ein Gimmick als hilfreich - wer darin nicht gelesen hat, hat auch nichts verpasst ;)

Zum Spiel selber:
Man wählt bei den EU Server zwischen SgS (PVP) oder SgU (PVE) Die Charaktererstellung gefällt mir sehr gut und ist für mich mehr als ausreichend. Das Startgebiet bzw. das Anfang Tutorial ist recht knapp gestalten und erklärt nicht viel. Nervig das man dieses Tutorial bei jeder neuen Charakter Erstellung durchspielen muss um erst richtig durchzustarten.

Die Grafik ist jetzt nicht der Oberknaller aber auch nicht schlecht. Meine angestaubte 9600GT mit Q6600 macht das Spiel auf höchsten Einstellungen ohne weiteres mit.Entweder man mag den Comic Stil oder halt nicht ;-) Die Städte selber sind groß gestalten, allerdings fehlt mir hier noch etwas mehr Lebendigkeit. Es fahren zwar auch Autos vorbei und hier und da bewegen sich Passanten, trotzdem hat man nicht so das Gefühl in einer belebten Welt zu sein wie z.Bsp. bei GTA.

Die Quest sind Einheitskost und in meinen Augen nichts besonderes. Das Prinzip bleibt immer gleich nur die "Umschreibungen" ändern sich immer dafür. Dafür erlebt man Action ohne Ende. Ballern, Zaubern, fliegen, sprinten, hüpfen. Hier werden Fans von Superhelden schwach! Einfach mal über die Häuser springen, herabstürzen, Gegner niederknüppeln etc. Toll!

Zur Steuerung selber da muss ich sagen gewöhnt man sich selbst mit Maus und Tastatur schnell daran und ich habe auch keine Probleme damit. Ich spiele das auch lieber wie mit Gamepad mittlerweile! :)

Was mir am Spiel nicht gefällt:

Nerviger Chat. Man muss schon ein paar Befehle kennen um da mit anderen zu kommunizieren:

/tell ...(anflüstern)
/shout ... (im Gebiet schreien)
/invite ... (Gruppeneinladung)
/leave ... (Gruppe verlassen)

etc.

Die bisherigen Instanzen die ich gesehen habe reißen mich nicht gerade vom Hocker. Die PVP Arenen sind dafür toll gemacht! z.Bsp. Bathöhle.
Insgesamt fehlen mir mehr Gruppen Quest und die Möglichkeit leichter Gruppen zu finden um das Gefühl zu haben in einem MMO zu sein. Die ganze Unterhaltung beschränkt sich zwischen den Spielern eigentlich auf ein Minimum. Schade hier ist man mehr gewohnt! Wer hier rege Kommunikation erhofft wird bitter enttäuscht werden. Nicht zu vergessen da es ein EU-Server ist das hier ebenfalls einheitlich Englisch öffentlich geschrieben wird.

Die Fähigkeitsleiste beschränkt sich nur auf 6 Aktionen (+1 Slot für die Heilung / +1 Trinket bzw. Bonusgegenstände) -> das ist in meinen Augen sehr sehr schwach! Zum einen kann man nicht einfach mal so eben fix die Skills in der Leiste wechseln, zum anderen merkt man schon sehr früh das man doch mehr Fähigkeiten hat wie man eigentlich im Kampf benutzen kann.

Nach mehreren Stunden fühle ich mich gut aufgehoben in dem Spiel, die Langzeit Motivation ist aber für mich bis jetzt quasi nicht vorhanden weswegen für mich wohl auch nach 1-2 Monaten hier erst einmal Feierabend sein wird!

Danke fürs lesen ;-)
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 4, 2011 9:36 AM CET


Das Quiztaxi
Das Quiztaxi
Wird angeboten von marion10020
Preis: EUR 4,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Das soll Quiztaxi sein?, 23. April 2009
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Das Quiztaxi (Computerspiel)
Zunächst einmal der positive Teil:

* unter 2 EUR okay
* läuft auch auf "uralt" Rechnern

negativ:

- bitte was erinnert da bei diesem Spiel einen an Quiz Taxi? Am meisten wohl bei der Fragestellung die "Animation" links wie ein Taxi die Straße sich nach unten bewegt.
Die Auswahl am Anfang des Spieles in welcher Stadt man doch das Quiz Taxi spielen möchte ist völlig belanglos! Es ändert sich weder eine grafische Darstellung noch wird irgendwas auf die jeweilige Stadt bezogen - das einzige was sich ändert das eine Strecke länger oder kürzer ist.

-die Buchstabierfragen, nette Idee das auch mit so umzusetzen hat aber NULL Sinn wenn einen beim eintippen schon quasi angezeigt wird das man einen Buchstaben falsch eingetippt hat. Warum nicht gleich die Lösung vorgeben?

-allgemein die Lösungen. Hat man eine Frage falsch beantwortet wo man aber gerne die Auflösung gewusst hätte [...] Tja Pech gehabt! Auflösungen gibt es dann nicht

-die Animationen,Lippenbewegungen,Sounds

Grottig schlecht umgesetzt - nein sry mir fallen dazu keine anderen Worte ein.

Ich empfehle für alle Rätsel Freunde so ziemlich jedes andere Quiz Spiel - dieses hier ist echt tief angesiedelt und für den derzeitigen Preis auch entsprechend. Nicht mehr und nicht weniger.


Seagate Free Agent Desk externe Festplatte ST305004FDD2E1-RK 500 GB HDD, 8,9 cm (3,5 Zoll), USB 2.0, silber
Seagate Free Agent Desk externe Festplatte ST305004FDD2E1-RK 500 GB HDD, 8,9 cm (3,5 Zoll), USB 2.0, silber

31 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Achtung! 64bit Seagate Software Unterstützung - Fehlanzeige!, 3. April 2009
Zu der Festplatte wurden ja schon etliche positive Dinge erwähnt die man auch so stehen lassen kann.

Positiv:

*Design
*niedrige Lautstärke
*Zuverlässig

Mich stößt aber bei aller Liebe zum Produkt doch einiges sauer auf.

- das Netzteil! Meine Güte wer bitte lässt sich so einen unhandlichen langen fetten Klopfer einfallen? -.- Portabel leider sehr unhandlich gestaltet.

- kein An/Ausschalter

- es wird ja so über die mitgelieferte Seagate Software "geschwärmt" Dazu muss man sagen das hier wohl Seagate keinen besonderen Wert auf die immer beliebter werdenden 64bit Betriebssysteme legt. Das mitgelieferte Programm lässt sich zwar noch grade so installieren, jede weiteren Bugfixes und Patches werden aber prompt mit einem unschönen Fenster abgehandelt das die Software von Seagate nicht für 64bit entwickelt wurde und deshalb nicht eingespielt werden kann.

Ich kann deshalb nur jedem mit einem 64bit BS ans Herz legen sich eine andere externe Platte zu suchen. (es sei denn man nimmt für den vollen Produktpreis relative große Einschränkungen in Kauf [Software ohne Patches und Bugfixes. Großes Kino!) Unterstützung seitens Seagate sollte man auch nicht in Zukunft erwarten, man braucht nur mal eine Runde "Googlen" wie lange die Fangemeinde um eine 64bit Software "bettelt".
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Left 4 Dead
Left 4 Dead

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Vollpreis muss das sein?, 10. Februar 2009
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Left 4 Dead (Computerspiel)
Zunächst einmal muss man erwähnen das Left4Dead ein sehr gutes Multiplayer Spiel ist wo man sich sofort wohlfühlt, alles versteht und auch in die "Suchtspirale" gezogen wird.

Der Aufbau und das Gameplay ist einfach hervorragend geeignet um mit seinen Freunden oder allgemein mit anderen zusammen Zombies schnetzeln zu gehen oder im umgedrehten Fall als Infizierter diesen das Leben schwer zu machen =) Noch eine Runde und noch einen Angriff man muss sich förmlich zwingen sich von dem Spiel zu trennen wenn man einmal richtig in Form ist. Klasse!

Die Installation ging reibungslos - dank Steam wird keine CD benötigt und auch auf meinen 64bit System gab es keine Schwierigkeiten mit Absturz oder ähnlichen (Q6600,9600GT,Vista)

Aber bitte liebe Leute trotz aller "Lobbekundigungen" dürfen wir doch nicht über die negativen Sachen hinwegsehen. Das Spiel ist für mich aus folgenden Gründen KEINE gute 50 Euro wert!

* Es ist zwar ein vorwiegendes MP-Game aber wenn man dann schon einen SP einbaut dann bitte doch schon mit einer längeren Laufzeit. Entweder was richtiges oder gar nicht. Der SP wirkt lieblos. So gut wie keine Story vorhanden, viele offene Fragen, kaum Wiederspielwert.

* viel zu wenig Waffen. Im Ernst das kann nicht Maß der Dinge sein sich mit so wenig Waffen sich zufrieden zu geben. Taktische Möglichkeiten unterschiedliche Waffen zu kombinieren gibt es hier kaum. Schade!

* bitte was haben die sich dabei gedacht das man im Versus Modus nur gut die Hälfte(!) der Maps wie im SP oder Kampagnen Modus spielen kann? Das kann einfach nicht sein - viel zu wenig Maps, schnell eintönig wiederholende Umgebungen. Wenn hier nicht dringend nachgebessert wird ist das auf Dauer garantiert kein Knüller!

Resumé = Das Spiel macht mächtig Fun im MP dank benötigter Teamarbeit und viel Action. Die Nachteile wiegen für mich aber auch schwer, das wären zum einen der Preis(!), der lieblose SP, die fehlende Waffenauswahl und die mangelnde Auswahl an spielbaren Maps.

Im großen und ganzen kann ich nur jedem raten sich 1. eine entsprechende uncut Version zu besorgen weil die nicht nur ungeschnitten ist und mehr Fun bereitet, sondern auch 2. man entsprechend billiger zu erwerben bekommt.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Grand Theft Auto IV (Uncut) - [PC]
Grand Theft Auto IV (Uncut) - [PC]
Wird angeboten von games.empire
Preis: EUR 14,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen der Wahnsinn in der PC-Spiele Branche geht weiter, 3. Dezember 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Eigentlich braucht man hier gar nicht mehr selber auf das eigentliche Spielerlebnis einzugehen, da schon die Installation und Zwangs Prozedur schon jegliche Bewertung auf mehr wie einen Stern zunichte macht.

Da wird man mit Securom bombadiert, mit Zwangsregistrierungen genötigt und noch mit zusätzlicher sinnlos Software gefüttert die man selber gar nicht haben will, diese aber zwingend zum spielen benötigt werden! Die ganze Installations Prozedur erstreckt sich dann noch auf schier unendliche Zeit bevor man überhaupt mal den ersten Schritt im Spiel getan hat. Dann wieder rum bekommt man mal wieder ein unfertiges Produkt hingesetzt das mehr Frust als Lust erzeugt!

Habe nur ich den Eindruck, oder geht es auch anderen so das man neuerdings bei neuen PC-Spielen nicht nur sich abgezockt, sondern sich auch noch schlichtweg als für "doof" abgestempelt vorkommt.

Es kann auch nicht angehen das das neuerliche Argument "man erwirbt nur das Recht zum spielen" und nicht das Produkt selber, dazu ausgenutzt wird um den ehrlichen Käufer bis zum durchdrehen zu kontrollieren und zu "steuern" Freunde das wird erst der Anfang und ich frage mich noch wie lange sich die große Masse das noch Gefallen lässt.

<ACHTUNG Kristallkugel / Zukunftsvision>
Scheinbar gibt es aber auch Käufer die würden sich auch noch nicht davon abbringen lassen wenn man eine Kopie des Personalausweises einschicken muss um so dann später an den CD-Key nach Prüfung zu kommen


Speedlink Snappy 3-Tasten-Maus (für Rechts- und Linkshänder, 800dpi, Mausrad leuchtet blau) rot
Speedlink Snappy 3-Tasten-Maus (für Rechts- und Linkshänder, 800dpi, Mausrad leuchtet blau) rot

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schlechte Verarbeitung und sonstige Ärgernisse, 25. November 2008
Ich werde mich an dieser Stelle etwas kurz fassen, da zu so einer kleinen Notebook Maus nicht viel zu schreiben ist und wir alle das Grundprinzip einer Maus verstanden haben sollten ;)

Positiv:

* Preis
* Optik
* ausreichend langes USB-Kabel
* ultra leicht

Negativ:

* sehr schlechte Verarbeitung (sehr laute Klick Geräusche, "Knarks" Geräusche bei sanften drücken der Maus, Maustasten lassen sich sehr leicht nach hinten abbrechen da diese vorne einen Hauch über stehen und nicht gesichert bzw. abgesenkt sind)

* ohne Mauspad unterwegs eine Katastrophe. Der Laser lässt sich zu sehr von normalen Oberflächen beeinflußen, das geht schon bei normalen Tischplatten los bis hin zu Papier. Ständig wird man genervt wenn der Mauszeiger sich nicht bewegt wie er soll und unter stockenden Bewegungen über den Bildschirm geführt wird.

Alleine wegen letzteren Punkt rate ich von dieser Maus ab - der Nervfaktor kann gerade unterwegs sehr hoch sein (wer möchte schon noch zusätzlich ein Mauspad mitschleppen?)

Maximal 2 Sterne für dieses Produkt!

Mfg


Far Cry 2 (DVD-ROM)
Far Cry 2 (DVD-ROM)

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht nur SecuROM stört hier..., 24. Oktober 2008
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Far Cry 2 (DVD-ROM) (Computerspiel)
Zum Thema Securom & Co hat man sich ja schon weitgehend geäußert! ich will mal kurz ein paar Worte an das Spiel selber verlieren.

Die Story ist so einfach wie auch schnell erzählt.

Man sucht sich seinen Charakter aus und landet in Afrika. Warum, Wieso tja diese Antworten kommen zu kurz. Hauptziel ist es dort einen Waffenhändler auszuschalten. Damit es nun nicht gar so "langweilig" wird leidet man an Malaria und muss sich Medikamente besorgen. Dazu kann man sich noch einer von 2 Organisationen anschließen. Welche ist wohl völlig egal - besondere Auswirkungen hat das nicht.

Das war es auch schon was es grandioses zur Story zu sagen gibt denn diese wird auch richtig dünn im Spiel rüber gebracht.

Nicht viel besser wird es mit der freien Welt - ja diese ist in der Tat sehr groß und frei, kennt man aber 2 Ecken jeder Karte kennt man im Prinzip schon alles :-) Ständig kommt man an einem Wachposten vorbei und ständig wird man mit immer den gleichen Aufträgen konfrontiert. Markante Plätze gibt es meiner Meinung nach zu selten. Das mag am Anfang ja noch alles ganz nett und spannend sein, aber nachdem man zum gefühlten 250. mal von den immer gleich aufbauenden Wachposten während der Fahrt gestört wird und sich so langsam an den doch nett anzusehenden "BOOOM" Feuergefechten satt gesehen hat, kommt auch schon der Sandmann um die Ecke. Wer meint andere Abwechslung findet er noch außer Diamanten suchen und sammeln der irrt. ;)

Die Spielewelt wirkt leblos in jeglicher Hinsicht, nicht nur das so ziemlich alles in einer dreckigen Farbe mit braun und Grautönen gehalten ist, nein denn Tiere und wirklich nette Orte die sich besonders abheben und Afrika Feeling rüberbringen muss man schon manchmal mit der Lupe suchen.

Zusammengefasst halt mal wieder ein völlig normaler Egoshooter für Leute denen es nichts ausmacht mal wieder den immer gleichen Wachposten niederzuballern ohne dem Spiel einen tieferen Sinn zu geben. Hauptsache es rummst schön mit vielen netten Effekten.

Nein sry mehr als 2 Sterne kann ich diesem Spiel nicht geben. Wer auf eine tiefere und fesselnde Story steht (den Shooter Anteil aber nicht verlieren will) dem kann ich trotz gradliniger Wegführung CoD4 ans Herz legen. Denn dieses Spiel ist auch ohne Securom
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 24, 2008 12:50 PM MEST


Goin' Downtown
Goin' Downtown
Wird angeboten von Game World
Preis: EUR 2,95

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solides Spiel mit frechen Sprüchen, 1. August 2008
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Goin' Downtown (Computerspiel)
Hiermit gebe ich meinen kurzen Gesamteindruck über das Spiel Goin' Downtown wieder.

Das Spiel an sich hat mir gut gefallen. Den Kauf bereue ich nicht. Die Installation lief problemlos und gleich nach dem ersten Spielstart wurde auch von automatisch ein kleiner Patch heruntergeladen und installiert. Mit meinen Vista 64bit hatte ich zu keinem Zeitpunkt mit Bugs oder Abstürzen zu kämpfen.

Das Spiel selber gestaltet sich in einer sehr netten 2D Comic Grafik - Grafikliebhaber der heutigen Zeit könnte das aber stören ;) Die Story selber gestaltet sich durchweg spannend. Leider kann man das über die Rätsel nicht behaupten, selbst ein absoluter Adventure Anfänger dürfte ohne Schwierigkeiten durch das Spiel rennen. Falls man doch einmal steckenbleibt (was echt selten vorkommen dürfte) hilft einen die eingebaute Tipp-Funktion im Tagebuch souverän über die aktuelle Situation hinweg.

Sehr schön und unterhaltsam empfand ich die ganzen Dialoge mit Sprachausgabe im Spiel. Lieblos und trockenlange nervtötende Dialoge gibt es hier nicht :-) Im Gegenteil mit viel Ausdruck in der Stimme und frechen kurzen Sprüchen macht das für mich einen klaren Pluspunkt im Spiel aus. Das Inventar ist leicht zu bedienen und auch sonst hat man sich sofort nach kurzer Zeit in das Spiel "eingelebt".

Leider ist das Spiel etwas zu kurz geraten, ich hatte es innerhalb von nur 2 Tagen durch was nicht zuletzt an den leichten Rätseln liegt. immerhin muss man dafür nicht den normalen Vollpreis wie für andere Spiele hinlegen. Negativ empfand ich die Musikuntermalung im Hintergrund diese habe ich ziemlich leise gestellt weil diese mir schnell auf den Geist ging.

Warum nicht 5 Sterne?
* etwas nervende Hintergrundmusik
* Rätsel die einen herausfordern sucht man vergebens
* Spielzeit zu kurz

3 Sterne für den Spielspaß - lustige Ansätze hat das Spiel auf jeden Fall.

Kaufempfehlung? Klares Ja! Wem allerdings meine negativen Punkte oben stören und wer viel Wert darauf legt sollte einen Bogen drumherum machen.

Danke für das durchlesen.
Mfg


Seite: 1 | 2