Fashion Sale Hier klicken calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More madamet HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für eric richter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von eric richter
Top-Rezensenten Rang: 9.868
Hilfreiche Bewertungen: 315

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
eric richter "ericric59"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Düsterbusch City Lights: Roman
Düsterbusch City Lights: Roman
von Alexander Kühne
  Broschiert
Preis: EUR 14,99

4.0 von 5 Sternen Der "Fänger im Roggen" aus der Zone ;-), 11. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Düsterbusch City Lights: Roman (Broschiert)
Natürlich handelt es sich bei Alexanders DDR-Jugendautobiographie nicht um Hochliteratur....soll es aber auch sicher nicht sein. Das Buch schildert die wechselhaften Versuche eines Jugendlichen, etwas besonderes in Sachen Musik/Konzert auf die Beine zu stellen. Und das auch noch in der DDR, im Endstadium. Man bekommt einen tollen Eindruck über das Leben zu dieser Zeit und wird noch dazu hervorragend unterhalten. Der Schreibstil erinnert tatsächlich entfernt an Salinger, oder auch an Wolfgang Herrndorf (Tschick). Jedenfalls ein ganz wunderbares Buch und überaus empfehlenswert.


A Moon Shaped Pool
A Moon Shaped Pool
Preis: EUR 9,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Wunder gibt es immer wieder..., 18. Mai 2016
Rezension bezieht sich auf: A Moon Shaped Pool (MP3-Download)
Wer hätte gedacht, das Radiohead nochmal zu solch einem Wunderwerk fähig wären: hymnisch, melancholisch, psychedelisch...und soooo schön! Vor allem auch durch die fantastischen Streicher und den engelsgleichen Vocals von Thom Yorke. Und sogar die Texte sollen teilweise sehr anspruchsvoll sein. Mich erinnert das alles sehr stark an Talk-Talk "Spirit of Eden". Wer das Album mag, wird auch hier glücklich werden!


How Music Got Free: Wie zwei Erfinder, ein Plattenboss und ein Gauner eine ganze Industrie zu Fall brachten
How Music Got Free: Wie zwei Erfinder, ein Plattenboss und ein Gauner eine ganze Industrie zu Fall brachten
von Stephen Witt
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

3.0 von 5 Sternen Schon interessant, aber ein bißchen langatmig..., 15. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Zeit ebenso miterlebt und war entsprechend gespannt auf das Buch. Klar, die Hintergründe bezüglich der MP3 Entwicklung, der amerikanischen Plattenindustrie und dem Filesharing ist überaus interessant. Bloß geht es bezüglich der USA sehr intensiv und ausführlich um das HIPHOP und RAP-Genre und genau damit kann ich nicht wirklich was anfangen. Somit habe ich dann einige Passagen "quer" gelesen. Habe es nich bereut, kann das Buch deshalb aber nur bedingt weiter empfehlen.


Thomas Anti Allergy 786521 Staubsauger mit Wasserfilterung
Thomas Anti Allergy 786521 Staubsauger mit Wasserfilterung
Preis: EUR 193,92

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Alle Erwartungen voll übertroffen!, 15. Dezember 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Vorgeschichte: Ich bin Staub- bzw. Milbenallergiker! Kürzlich ist mein Staubsauger kaputt gegangen. Weil ich mich nicht so schnell für eine Neuanschaffung entscheiden konnte, habe ich mir einen (ziemlich schlechten) Staubsauger ausgeliehen, um damit zu saugen. Das Teil hat den Staub mehr verteilt, als eingesogen und ich hatte seit langer Zeit mal wieder eine allergische Reaktion. Dadurch habe ich mich dann ausgiebig informiert, welche Staubsauger überhaupt für Allergiker empfohlen werden und bin dann ziemlich schnell beim "Aqua Anti Allergy" von Thomas gelandet.
Heute ist das Gerät gekommen. Ich habe natürlich gleich mal gesaugt, bei so einer Investition will man ja wissen, wo die Kohle gelandet ist. ;-) Das Ergebnis: einfach nur unglaublich! Obwohl ich gerade mal vor vier Tagen mit dem Leihgerät geaugt hatte, ist das Wasser des Filters total dreckig. (Fotos in Anlage) Die Luft ist nach dem saugen vielleicht nicht total gereinigt, aber offensichtlich nicht zusätzlich verschmutzt. Ich finde das Gerät übrigens auch nicht zu unhandlich, oder schwer, muß allerdings auch nicht die Treppe saugen, das wäre vermutlich etwas kompliziert. Und die Reinigung des Filters ist zwar schon ein bißchen ekelig, aber in ca. 5 Minuten einfach zu erledigen. Die Verarbeitung wirkt sehr wertig und das Design ist sehr modern und ansprechend. Disney könnte das Gerät glatt als "Star Wars"- Merchandising verkaufen. :-) Bisher bin ich total zufrieden....ach, eigentlich sogar richtig begeistert! Preis-Leistung: TOP!
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Rattle That Lock
Rattle That Lock
Preis: EUR 10,49

15 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein annehmbares Alterswerk, 18. September 2015
Rezension bezieht sich auf: Rattle That Lock (Audio CD)
Aha, da steht Herr Gilmour also auf dem Bahnsteig in Aix und hört das Tonsignal welches auf französischen Bahnhöfen den Ansagen der SNCF vorangeht und nimmt das mit seinem iPhone auf. Und daraus bastelt er dann eine Songidee. Interessant, wie sowas entsteht. Den Rest der Geschichte stelle ich mir so vor: bei Gilmours sind die Kinder aus dem Haus, dem Meister ist etwas langweilig, denn Sportwagen sammeln kann auf Dauer ziemlich dröge werden. Also kramt er die Songidee wieder raus und fängt an ein Album drumherum zu konzipieren. Dabei macht er in etwa da weiter, wo er bei "On an Island" aufgehört hat, inclusive der Musiker, die Ihm damals zur Hand gegangen sind: Crosby/Nash, Manzanera, Holland, Mason....die alten Kumpels halt. Die kommen dann auf seinem Hausboot-Studio zusammen und haben garantiert einen Mordsspaß bei der Arbeit! Nachvollziehbar und respektabel. Das Ergebnis ist (für mich!!) dann.... bestenfalls ganz nett. Viele bekannte Gilmour/Floyd-Elemente, vor Allem der geliebte Stratocaster-Gitarren-Sound und in sofern für die vielen Fans (wie mich) sicherlich ein echtes Fest. Einzig "In Any Tongue" ragt raus. "Beauty" hätte echt noch Potential gehabt, wird dann aber aus unerfindlichen Gründen viel zu früh ausgeblendet. Neutral betrachtet ist das Album somit eher mittelmäßig. Ich kann bloß (wieder Mal) die 5!!! Sterne Bewertungen hier nicht nachvollziehen. Erneut die Frage; wieviel Sterne sollen denn dann die Jahrhundertwerke "Meddle", "Dark Side" oder "Wish you were here" bekommen? 10?? Sorry, aber sowas ist und bleibt mir echt ein Rätsel!
Kommentar Kommentare (9) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 20, 2015 11:30 PM MEST


Cast In Steel
Cast In Steel
Preis: EUR 4,99

7 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Du meine Güte, was ist DAS denn? Retro?, 16. September 2015
Rezension bezieht sich auf: Cast In Steel (Audio CD)
Mal ehrlich Leute, hab't Ihr hier das richtige Album gehört und bewertet. Wie kann man denn auf so einen uninspirierten Quark 4, oder gar 5!!!! Sterne geben?? 5 Sterne gibt man doch eigentlich nur auf ein Jahrhundertwerk. Klar, ich weise immer wieder darauf hin, dass Musik subjektiver Einschätzung unterliegt, man also nicht einfach sagen kann "das ist Mist", sondern höchstens "das gefällt mir nicht". Jenseits von Geschmacksfragen gibt es aber ganz klare Kriterien, die man bei der Bewertung eines Albums beachten sollte: Wie sind die Songs? Bleibt da was im Ohr hängen? Ich behaupte: Null Komma Zero!! Kaum eingängige Melodien, kaum prägnante Refrains, keine nennenswerten Hooklines...nichts dergleichen! Und dann: Wie ist die Produktion? Achziger Jahre Alan Tarney-mäßiger Elektronik-Schrott! ? Oder soll das etwa "Retro" sein? Keyboard und Synthesizer-Drum-Machine-Schichten ohne Ende, kaum akustische Instrumente. Und dann ist das ganze noch heftig mit Streichern zugeballert. Vermutlich weil damit die mäßige Qualität der Songs verborgen werden soll. Nicht eine der Nummern hätte es auf ein gutes Album wie zB. "Minor Earth" geschafft, höchstens als B-Seite von Single-Auskopplungen! Extrem enttäuschend, auch weil ja nun wirklich genug Zeit war, was Anständiges zu produzieren.
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 21, 2016 7:52 PM CET


The Affair - Staffel 1 [dt./OV]
The Affair - Staffel 1 [dt./OV]
DVD
Preis: EUR 18,99

15 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Herausragend, aber nur bedingt zu empfehlen, 29. August 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Handlung: ich bin kein Freund von Liebesgeschichten und Bettszenen könnten es auch gerne weniger sein. Aber wie die beiden Hauptfiguren da in die Affäre reinschlittern, und dann auf einer Achterbahnfahrt unterwegs sind, ist absolut glaubwürdig, nachvollziehbar und.......ja sogar authentisch. Eins, zwei Folgen wirken zunächst so, als könnten sie etwas gestraffter sein, später stellt sich dann aber heraus, dass der Abschnitt durchaus Sinn macht. Die Idee, jede Folge aus zwei Perspektiven zu zeigen ist großartig und interessant.
Drehbuch+Dialoge: das Thema bietet natürlich reichlich Möglichkeiten, klischeehafte, kitschige, oder einfach nur unglaubwürdige Texte zu verfassen. Man wartet fast darauf. Bloß....die kommen extrem selten. Die Dialoge sind wirklich ausgezeichnet, auch das Timing ist excellent. Oft werden Sätze nicht zuende gesprochen und doch weiß jeder was gemeint ist. Das wichtigste ist aber, dass die Hauptpersonen hervorragend ausgearbeitet sind.
Schauspieler: Fast durchweg großartig! Eins, zwei klischeehafte Figuren (der böse Oscar) aber sonst auf allerhöchstem Niveau. Und was die Hauptdarsteller und auch die Ehefrau von Noah abliefern, gehört zum besten, was man je im TV gesehen hat.
Empfehlung: nur bedingt möglich. Man muß sich echt drauf einlassen und Interesse an guten Texten/Schauspielern haben. Action....Fehlanzeige.
Für mich gehört "The Affair" zu den 10 Besten TV-Serien überhaupt! Sofern möglich hätte ich 4,5 Sterne gegeben (zuviel Bettszenen ;-) )
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 26, 2015 5:12 PM MEST


Hand.Cannot.Erase (Limited Edition)
Hand.Cannot.Erase (Limited Edition)
Wird angeboten von rockmusikfreak
Preis: EUR 14,99

11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prog-Rock at its best!, 1. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Na, hier gehts ja mal wieder richtig zur Sache. :-) Eine Kommentare-Schlammschlacht, fast wie zuletzt bei Pink Floyds "Endless River". Aber so sind sie halt, die guten Prog-Rock-Fans: tödlich beleidigt, wenn jemand Ihre Angebeteten zu beleidigen scheint.
Ich verweise dabei immer wieder auf folgenden Hinweis: " ob Buch, Film, oder eben Musik....all diese Dinge unterliegen immer auch dem persönlichen Geschmack, sind also subjektiver Natur. In sofern gibt es eigentlich kein falsch, oder richtig, bzw. gut, oder schlecht. Höchstens gefällt, oder eben nicht!" Und wenn dann jemand meint/schreibt, das Ihm diese Art der Komposition nicht (oder nicht mehr) gefällt, dann ist das halt so, Punkt! NATÜRLICH kann man sich den Spaß machen und bei einem Prog-Rock-Album Anno 2015 die Einflüsse der Künstlers rauspicken. Und NATÜRLICH hört man dann Alex Lifesons Gitarre, Tony Banks und/oder Keith Emerson an den Keys, oder halt den Bass von Chris Squire. Wißt Ihr auch warum? Weil es schon mathematisch vollkommen unmöglich ist, in diesem Genre noch irgendwas neues zu erfinden. Das haben dutzende Nachfolger-Bands inzwischen hinreichend versucht....und sind alle gescheitert. Das dazu.
An meiner Bewertung kann man ja unschwer erkennen, das mir PERSÖNLICH "Hand.Cannot. Erase" sehr gut gefällt. Sogar so gut, dass ich fast geneigt bin zu sagen: sein bestes Album seit PTs "In Absentia". Warum? Weil ich die Songs größtenteils richtig gut finde, und mich die Harmonien/Melodien und Riffs eben erheblich mehr ansprechen, als auf Wilsons Alben zuvor. Das zum Thema "subjektive Wahrnehmung". :-))
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 4, 2015 6:52 PM CET


Heaven & Earth
Heaven & Earth
Preis: EUR 7,92

3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leichenfledderung, 7. November 2014
Rezension bezieht sich auf: Heaven & Earth (MP3-Download)
Zu der Entwicklung, bzw. dem Niedergang dieser ehemaligen (und von mir damals verehrten) Top-Band ist schon viel geschrieben worden. Ich bleibe indes dabei: YES ohne Jon Anderson, das geht einfach gar nicht! Genau so wenig, wie QUEEN ohne Freddie Mercury. Positiv finde ich, das "Heaven + Earth" tatsächlich wieder ein klein bisschen gelungener ist, als der völlig mißlungene Vorgänger "Fly from Here", aber das ist ein schwacher Trost. Was ich bemerkenswert finde: inzwischen klingen YES ziemlich genau wie viele Ihrer Nachahmer/Cover-Bands (Spocks Beard +Co). Typische Versatzstücke, aber völlig belanglose und austauschbare Songs. Einfach nur traurig und leider auch überhaupt nicht mehr relevant...


The Endless River
The Endless River
Preis: EUR 9,99

182 von 216 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Für die Bandhistorie ohne Relevanz, aber ein akzeptabler Abschluß, 7. November 2014
Rezension bezieht sich auf: The Endless River (MP3-Download)
Zunächst die Titel im einzelnen:

1 ein eher langweiliges Intro ohne Erkennungsmerkmal
2 typisch Floyd, wie ein Outtake von "wish you were here"....hübsch
3 Outro
4 Elektronic, Drums und Gilmours Stratocaster...kein "richtiger" Song aber nett
5 Übergangstitel, noch mehr Drums und Effekte...gut für Kopfhörer
6 Wright-Keyboard-Intro für
7 Piano-Start...dann Keys, Gilmour und.....ja, da ist es das typische Sax :-) bißchen schwülstig, aber ok
8 schon wieder "wish you were here"? nee, nur Brückenteil zu
9 kurz, nett, aber auch kein richtiger Titel
10 erneut ein kurzes Intro zu
11 einem kurz ("the wall"?) Outtake?
12 Orgel-Übergang, Rick Wakeman is auch dabei? ;-)
13 wieder Erinnerungen an "the wall", nur mit gedoppelter Gitarre...hübsch
14 Piano, Keyboards, Steven Hawkins Computer-Stimme...ganz ok, aber kein "Song"
15 Keyboardschwaden....wieder Orgel satt, wie ein überlanges Intro zu
16 einem Soundschnipsel, Übergang zu
17 aber auch mehr ein Übergang zu
18 aha, jetzt kommt er, der einzige (und neu geschriebene) Titel mit Gilmours Vocals: der erste "richtige" Song...ganz nett.

Man hört viele bekannte Elemente von "wish you were here" bis "the wall" und die angekündigten Outtakes von "division bell".
Eher eine Sammlung von Intros und Outros, oder die Resteverwertung von übrig gebliebenen Soundschnipseln, wenig durchgängige Songstrukturen und oft schon ein bißchen eso-kitsch-mäßig.
Aber die typischen Gilmour-Strat-Gitarrenparts sind erneut großartig.
Neutral betrachtet kein reguläres Album, in sofern nicht relevant für die Bandhistorie.
Als Bonus-Album wäre das ein super Verkaufsargument für eine abschließende Pink Floyd Gesamtbox gewesen.
Für Hardcorefans (wie mich ;-) ) trotzdem irgendwie herzerwärmend, man wird halt an so viel Gutes erinnert (Selbstzitate) :-)
Aber 5 Sterne??? Sorry Leute, das geht gar nicht! Wieviele sollen denn dann Alben wie "meddle", "wish you were here" oder "dark side of the moon" bekommen? 10?
Aus Gilmour-Sicht: wie angekündigt, er wollte sich offensichtlich vor Rick Wright verneigen, das übrige gebliebene Material verarbeiten und sich verabschieden.
Gleichzeitig den Floyd-Kreis halbwegs würdig schließen.
Aus dieser Perspektive betrachtet geht das klar....finde ich.

Ergänzung vom 9.11.
Das eine Veröffentlichung von Pink Floyd hohe Wellen auslösen würde war ja zu erwarten. Das die Meinungen aber so gravierend auseinander gehen, hätte ich nicht gedacht. Bei all der Aufregung sollte man bloß eins nicht vergessen: ob Buch, Film, oder eben Musik....all diese Dinge unterliegen immer auch dem persönlichen Geschmack, sind also subjektiver Natur. In sofern gibt es eigentlich kein falsch, oder richtig, bzw. gut, oder schlecht. Höchstens gefällt, oder eben nicht! Somit sollten die Wortmeldungen zumindest sachlich bleiben...
Kommentar Kommentare (15) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 26, 2014 5:42 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3