Profil für John Galt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von John Galt
Top-Rezensenten Rang: 521.868
Hilfreiche Bewertungen: 2357

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
John Galt "Gamer" (Schwarzwald)

Anzeigen:  
Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30
pixel
Still Life
Still Life

4 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Still Life, 8. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Still Life (Videospiel)
Still Life ist ein neues Adventure von Microids, das alle Genre-Fans auf PC und Xbox mit einer spannenden Geschichte in seinen Bann ziehen soll. Innerhalb von nur wenigen Tagen wird die junge FBI-Beamtin Victoria McPherson mit fünf grausig zugerichteten Frauenleichen konfrontiert. Von einem Irren wurden die Frauen erst wie Tiere ersäuft und anschließend mussten die sterblichen Überreste auf brutale Art und Weise ausbluten. An den Tatorten wird zwar haufenweise Beweismaterial gefunden, doch ist nicht der kleinste Hinweis auf den Täter enthalten. Ebenso bleibt das Motiv des Täters völlig unklar. Als sich Victoria dazu entscheidet, in dem Haus ihres Großvaters eine Auszeit zu nehmen und etwas zu entspannen, durchstöbert sie auch etwas die Kriminalarchive ihres Altvorderen. In diesen findet sie ein Täterprofil, das perfekt auf ihre aktuellen Fälle zutrifft. Die Jagd nach dem Täter beginnt.
Still Life bietet euch viele wunderschöne Renderlocations, die es genaustens zu untersuchen gilt. Kommt ihr nah genug an einen Hinweis heran, wird dieser hervorgehoben und ist so besser zu entdecken. Daneben gibt es auch einige Rätsel zu lösen, die jedoch alle samt sehr einfach gehalten sind und Profis in keiner Weise fordern werden. Und wenn ihr dann doch einmal Probleme bekommt, lassen diese sich mit Gesprächen mit anderen Charakteren in der Regel schnell aus dem Weg räumen. In diesen gibt es auch immer nur zwei mögliche Antwortmöglichkeiten, auf das Multiple Choice-Verfahren haben die Entwickler verzichtet. Erwähnenswert ist auch nur der sehr gute Soundtrack, der die Atmosphäre intensiviert. Die deutsche Synchronisation vollführt hier glücklicherweise keinen Stilbruch, sondern ist ziemlich gut geworden, wenn auch nicht alle Sprecher passend wirken.
Entsprechend dieser Preview hat Still Life bei uns einen sehr guten Eindruck hinterlassen und wir freuen uns schon auf die finale Version, welche am 18. April 2005 erscheinen soll.


Devil May Cry 3: Dantes Erwachen
Devil May Cry 3: Dantes Erwachen
Wird angeboten von Ihr-Heimkino-
Preis: EUR 19,38

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Devil May Cry 3, 8. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Devil May Cry 3: Dantes Erwachen (Videospiel)
Momentan haben gute Spiele einfach Hochkonjunktur. Neben „MGS 3" und „GT4" steht im Moment auch „DMC 3" im Regal. Dante ist einfach cool, dagegen kann man nichts sagen. Auch nichts, kann man gegen die technische Umsetzung des Spieles sagen. Die Story ist zwar sehr B-Movie-mäßig, dafür sehr stimmungsvoll und spannend umgesetzt. Einzig die Spieldauer ist mit 10 Stunden für den ersten Anlauf etwas knapp, dafür motiviert das Spiel durchaus, noch einmal angefangen zu werden. Vielleicht finden sich so noch weitere Geheimnisse...


Fight Night Round 2
Fight Night Round 2
Wird angeboten von Strongvision-Videogames
Preis: EUR 24,95

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fight Night Round 2, 8. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Fight Night Round 2 (Videospiel)
Mit Sicherheit ist „Fight Night Round 2" kein Innovationswunder, aber es ist auch kein lieblos zusammengeschustertes Vollpreisupdate. Die kleinen Mankos des Vorgängers wurden gekonnt ausgebügelt. Außerdem gibt es noch kleine, aber sinnvolle, spielerische Verbesserungen. Deshalb lohnt sich auch für Besitzer des Vorgängers ein Neukauf. Denn eines ist unumstritten, „Fight Night Round 2" ist das beste Boxspiel, das es für die Xbox gibt. Es ist äußerst realistisch und fesselt einen regelrecht an den Bildschirm. Darum bekommt dieses Spiel von mir eine uneingeschränkte Kaufempfehlung.


Duel Masters
Duel Masters

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Duel Masters, 6. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Duel Masters (Videospiel)
Nachdem Duel Masters bereits unzählige Fans mit seinen coolen Karten und dem ausgeklügelten Spielsystem im realen Leben begeistert hat, kommt das Kartenspiel nun auch über Atari auf die PlayStation 2. Duel Masters bietet euch über 140 verschiedene Karten und eine ganz nette Geschichte über ein mächtiges Monster. Zu Spielstart müsst ihr euch jedoch erst einmal für eine von fünf Zivilisationen entscheiden: Feuer, Finsternis, Natur, Licht oder Wasser. Jede der Zivilisationen bietet ihre eigenen Stärken und Schwächen, so braucht eine Kreatur der Finsternis wohl viel Mana zum herbeirufen, doch ist sie dann auch sehr stark. Wasserkreaturen hingegen verfügen über Attacken, die mitunter gar nicht geblockt werden können.
Um das Spiel komplett durchspielen zu können, müsst ihr jedoch die Kampagnen aller fünf den Zivilisationen entsprechenden Charaktere absolvieren. Nur so könnt ihr am „Fünf-Farben-Turnier" teilnehmen und so Meister werden bzw. das Böse besiegen. Bis dahin ist es jedoch ein weiter Weg und zahlreiche Duelle wollen bestritten werden. Zu Beginn solltet ihr - sofern keine Grundkenntnisse vorhanden - euch das Tutorial des Spiels zu Gemüte führen, damit ihr überhaupt etwas über die wichtigsten Regeln des Spiels erfahrt. Solltet ihr diese aber bereits kennen, könnt ihr auch gleich in die Vollen gehen. Im Laufe des Spiels werden zahlreiche Orte in eurer Stadt freigeschaltet, an welchen ihr stets zahlreiche Duellanten findet.
Diese könnt bzw. müsst ihr herausfordern, bei einem Sieg gibt es neben Erfahrungspunkten auch neue Karten, mit denen ihr euer Deck optimieren könnt. Generell ist dieser Punkt sehr wichtig, denn die Kämpfe verlangen doch schon eine gewisse Strategie, sonst seht ihr kein Land. Gut, dass ihr die gleichen Duellanten immer und immer wieder herausfordern könnt, so habt ihr keine Trainingsprobleme. Neben dem Story-Modus gibt es auch einen Arcade-Modus, in dem ihr gegen den Computer oder gegen einen Freund spielen könnt. Selbstverständlich könnt ihr auch erspielte Karten mit euren Freunden tauschen. Eine Online-Funktion ist leider nicht mit am Start, wäre aber sehr wünschenswert gewesen.
Grafisch ist Duel Masters im so typischen Manga-Look gehalten und diese Optik kann überzeugen. Die Sprachausgabe ist auch komplett in Deutsch, was die jüngeren Spieler unter euch glücklich machen dürfte. Zwar sind die Sprecher nicht unbedingt Teil der Weltauswahl, doch reichen sie dem Sinn und Zwecke ihres Daseins vollkommen aus.
Fazit: Duel Masters ist ein feines Spiel, sofern man Fan des Kartenspiels ist. Dann bekommt man auch auf der PlayStation 2 coole Duelle gegen den Computer oder gegen Freunde geboten, nur eben leider ohne Online-Modus. Alle anderen wird das Game kaum interessieren, daher sollten sie vor einem Kauf unbedingt Probe spielen.


MX vs. ATV: Unleashed
MX vs. ATV: Unleashed

2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen MX vs. ATV Unleashed, 6. April 2005
Rezension bezieht sich auf: MX vs. ATV: Unleashed (Videospiel)
MX vs. ATV Unleashed setzt mit Rennen zwischen unterschiedlichen Fahrzeugklassen und -typen, neuen Off-Road-Fahrzeugen und abwechslungsreichen Wettbewerben neue Maßstäbe im Genre der Action-Rennspiele! Ihr rast in MX vs. ATV Unleashed durch komplett neue Rennumgebungen und könnt zwischen einer Vielzahl neuer Off-Road-Fahrzeuge auswählen. Überarbeitete Monster-Trucks, kraftstrotzende Wüsten-Buggys und aufgemotzte, allradgetriebene Golf-Karts messen sich mit ATVs, Motocross-Bikes und sogar Doppeldeckern! Tretet zu Rennen in riesigen, frei befahrbaren Umgebungen an, die mit Schanzen, Hügeln und Gräben spannende Herausforderungen für echte Off-Roader bieten! Im Karriere-Modus des Spiels könnt ihr außerdem in der Rolle eines echten ATV- oder Motocross-Profis an den Start gehen! Zeigt der Konkurrenz, was ihr drauf habt!


WWE Wrestlemania 21
WWE Wrestlemania 21
Wird angeboten von dvdseller24
Preis: EUR 36,97

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen WWE WrestleMania 21, 6. April 2005
Rezension bezieht sich auf: WWE Wrestlemania 21 (Videospiel)
Bei WrestleMania werden Legenden geschaffen - und eure wird gerade geschrieben! Mit WWE WrestleMania 21 hält das größte Spektakel der Sportunterhaltung endlich Einzug auf die Xbox. Freut euch auf ein WWE-Spiel, das so lebensecht wie noch nie ist. Dafür Sorgen die Stimmen und Kommentare der Superstars, sowie der Einsatz von Motion Capturing, so dass die Bewegungen so realistisch wie nur eben möglich wirken. Darüber hinaus gibt es ein völlig neues Kontersystem, mit dem sich wirklich alle Angriffe abwehren lassen, und die Möglichkeit, eigene Wrestler zu erschaffen. Dieser kann sich im Story-Modus weiterentwickeln und wird so stärker, durch neue Klamotten oder Einzugsshows beliebter und durch neue Move-Sets kämpferisch abwechslungsreicher. Selbstverständlich lässt sich das Game auch online spielen, so erstellt ihr einen eigenen Meisterschaftsgürtel und versucht diesen über Xbox Live zu verteidigen und euch so in aller Welt einen großen Namen zu verschaffen.


Otogi 2 - Immortal Warriors
Otogi 2 - Immortal Warriors
Wird angeboten von Ormaik
Preis: EUR 53,99

0 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Otogi 2, 6. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Otogi 2 - Immortal Warriors (Videospiel)
Die Dämonen sind zurück! Doch sie haben die Rechnung ohne den untoten Helden Raikoh gemacht, der diesmal fünf unsterbliche Helfer mitbringt ... Euer Name ist Raikoh und ihr seid tot. Doch statt zwischen euren Ahnen zu weilen, ist es als untoter Krieger eure Aufgabe, einen drohenden Weltuntergang zu verhindern. Zwar konntet ihr die Gefahr in "Otogi - Myth Of Demons" abwenden, doch einzeln versprengte Dämonen haben sich nun neu formiert. Es ist also an der Zeit, dass ihr abermals aufersteht! Um euch neue Kräfte zu verleihen, opfern sich fünf der tapfersten Krieger. Und eure Tat ist nicht umsonst: Gemeinsam mit den "unsterblichen Kämpfern" zieht ihr erneut aus, das dämonische Übel an der Wurzel zu packen und es herauszureißen! Endgültig!
Eine ausgefeilte Story entführt Euch ins alte Japan, wo klassische Mythen und uralte Traditionen neu aufblühen. Raikoh ist zurück, doch diesmal ist er nicht allein! Fünf untote Krieger stehen dem Helden zur Seite! Jeder unsterbliche Kämpfer besitzt dabei andere Eigenschaften, Stärken und Schwächen. Neben dem Story-Modus erwartet Euch der neue Havoc-Modus, in dem es "richtig zu Sache" geht! Nutzt deswegen die Eigenschaften bestimmter Krieger, um im Spiel gezielt voranzukommen. Es sind alle sechs Helden spielbar, die auf die Erkundung der zahlreichen komplex gestalteten Levels mit interaktiven Umgebungen warten. Dutzende Waffen und etliche Zaubersprüche helfen, die Dämonen der Finsternis zu bezwingen und das überarbeitete Erfahrungssystem erlaubt es, die Helden-Eigenschaften, Waffen- und Magiefähigkeiten direkt zu verbessern.


GameCube - Action Replay
GameCube - Action Replay

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen GameCube - Action Replay, 4. April 2005
Rezension bezieht sich auf: GameCube - Action Replay (Zubehör)
Nach monatelangen Releasetermin-Verschiebungen und ständigem Hoffen und Bangen ob der Freeloader und das Action Replay nun noch erscheint, steht das Produkt nun endlich in den Händlerregalen. Jetzt stellt sich die Frage: Kann die Minidisc wirklich halten was die Codejunkies versprechen? Die Vorteile liegen ja klar auf der Hand - mit dem Freeloader kann man sämtliche Importgames auf dem PAL-Gamecube spielen und mit dem Action Replay lassen sich problemlos anhand einiger Codes unendlich Leben und andere Features in Spiele integrieren. Nun, die Cheat-Funktion funktioniert genauso gut wie auf allen bisherigen Konsolen. Im Menü kann man wählen, ob man ein japanisches, amerikanisches oder europäisches Spiel cheaten will, sucht sich dann aus der danach erscheinenden Liste (die leider in allen drei Ländervarianten nicht sonderlich umfangreich ist) das Spiel seiner Wahl aus oder gibt für ein neues Spiel einen der bei den Codejunkies (oder bei uns) zu findenden Codes ein.
Letzteres gestaltet sich natürlich (wie bei allen Konsolen) immens aufwändig, da es nicht sonderlich spaßig ist, mal mehr oder weniger lange Zahlenwüsten per Joypad einzugeben. Wie dem auch sei - sind die Codes aktiviert, kann die Minidisc aus dem Laufwerk herausgenommen und mit dem entsprechenden Spiel ersetzt werden. Dann wird, wie gewohnt geladen, und, wenn alles geklappt hat, werden die zuvor angewählten Features (z.B. unendlich Leben, unendlich Energie, Levelwahl, etc.) aktiv. Im Test klappte das bei den meisten Spielen recht problemlos, lediglich bei einigen, wenigen europäischen Games kam es zu Problemen. Dennoch haben die Codejunkies die altbekannte Technologie auch auf dem Gamecube hervorragend herübergerettet und bieten die momentan beste Möglichkeit, bei Nintendo-Games zu cheaten, auch, wenn man keine eigenen Codes heraussuchen kann. Dafür wurden aber viele andere Features integriert, wie zum Beispiel verschiedene On-Screen-Sprachen und die Möglichkeit, ein Auto-Update der Hardware durchzuführen.
Was für viele allerdings wohl wesentlich interessanter als die Funktionen der Cheat-Software ist, ist die Funktionsweise des Freeloaders, der ebenso in das ARP integriert wurde. Ob sich wegen diesem die gegenüber einer Importkonsole vergleichsweise spottbillige Investition für potenzielle NTSC-Freax lohnt, haben wir mal genauer überprüft. Die Funktionsweise der Bootdisc dürfte der entsprechenden Zielgruppe bereits geläufig sein, hier noch mal die wichtigsten Features kurz erläutert: Die größten Absatzmärkte der Videospielindustrie sind unterteilt in drei Regionen: Europa, USA und Japan. Schon seit der Super Nintendo-Zeit wurden auf Druck und finanziellbedingten Gründen seitens der jeweiligen Landesunternehmen sogenannte Regionalcodes entwickelt, so dass Spiele aus Japan z.B. nicht auf einer deutschen Konsole laufen. Die Codejunkies entwickelten nun eine ausgereifte Technologie mit der ein PAL-Gamecube (gesamte europäische Region) jedes weltweit importierte Videospiel auf der heimischen Konsole abspielt - so als wäre es ein amerikanisches oder japanisches Videospielsystem. Und das, ohne dass dafür irgendwelche Modifikationen am Gerät selbst notwendig wären, wie es z.b. bei Importfans aus den anderen Konsolenlagern üblich und sogar recht weit verbreitet ist. Durch den Umbau, sprich den Einbau eines Modchips in das bevorzugte „Spielzeug", wird die in Deutschland gesetzlich vorgeschriebene Garantie über 2 Jahre natürlich hinfällig, man wäre das hart verdiente Geld los, falls nach verpfuschtem „Hand anlegen" die Konsole den Dienst verweigert und somit nur noch eine Reparatur Abhilfe schaffen würde.
Ist man aber im Besitz des Freeloaders und passender Software steht dem unbegrenzten Importspielspass nicht mehr viel im Wege. Zu beachten ist allerdings, dass jap. Spiele die Memory Card auf jap. Einstellungen formatiert und dabei alle zuvor angelegten Savegames unwiderruflich verloren gehen. Bei US-Games besteht keine Gefahr, da die US-Hardware mit der europäischen kompatibel ist, d.h. man darf alle erspielten Speicherstände auf einem US-Cube und auch auf dem mit der Bootdisc gestarteten PAL-Würfel verwenden. Das Laden ist dabei recht einfach: Man legt das ARP ins Disc-Fach, schaltet dann den Gamecube ein und startet dann den Freeloader aus dem Menü. Hier erscheinen dann die drei „Regionsflaggen". Hat man dann die entsprechende Flagge ausgewählt, wird man nach ein paar Sekunden aufgefordert die entsprechende Gamedisc einzulegen. Nach Schließen des Deckels wird diese sofort geladen und man kann loslegen.
Wir haben den Freeloader in Zusammenarbeit mit einem Kollegen ausführlich getestet und mehrere Stunden täglich auf verschiedenen PAL-Konsolen die aktuellen US-Topseller „Metroid Prime", „Resident Evil Zero" und „Starfox Adventures" gezockt. Von japanischen Titeln haben wir erst mal abgesehen, da dass wohl für die wenigsten in Frage kommen dürfte. Die Spiele starteten alle problemlos und liefen flüssig ohne Qualitätseinbußen. Was bedeutet, dass nicht unbedingt ein NTSC-tauglicher Fernseher benötigt wird, der die höhere Bildwiederholfrequenz von 60 FPS der US-Spiele darstellen kann. Denn auch diese Hürde nimmt die grandiose Freeloader-Technik. Soweit waren und sind wir also vollstens überzeugt und können die Bootdisc hundertprozentig empfehlen. Laut Hersteller Codejunkies soll der Freeloader auch in entgegengesetzter Richtung funktionieren - wer also also eine Importkonsole sein eigen nennt, sollte ebenfalls problemlos hierzulande erhältliche Software abspielen können, was mit Sicherheit für die große Importspieler-Community ein Segen sein dürfte. Allerdings hat hier der Freeloader überwiegend enttäuscht - genauer gesagt liefen 3 von 5 Spielen nur schwarz / weiß und flimmernd über den Bildschirm. Auch nach mehreren Neustarts auf die beschriebenen und im Handbuch nachlesbaren Lademethoden konnten wir kein positives, respektive farbiges Ergebnis erzielen.
Fazit: Für den recht niedrigen Preis bietet das Action-Replay zum einen eine hochwertige Cheat-Software (bei der leider etwas wenig Codes integriert sind), mit dem sich so gut wie jedes Spiel cheaten lässt und, dank des integrierten Freeloaders, absoluten Importspielspass. Wer noch nicht zugegriffen hat, kann bedenkenlos den Händler seines Vertauens kontaktieren!


GameCube - Controller Funk 2.44 Ghz
GameCube - Controller Funk 2.44 Ghz

9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen GameCube - Controller Funk, 4. April 2005
Erwartungsgemäß gesellt sich auch Big Ben Interactive zu den Third-Party Hardware Lieferanten für den Cube, die allen Fans nun einen neuen Wireless Controller namens „funkY Controller" präsentieren. Man sieht dem Pad zwar schon im ersten Moment an, dass es „nur" ein Third-Party Produkt ist, allerdings merkt man auch gleich, dass der Controller um einiges griffiger ist, als das Original. Die Wings sind schön breit, so dass man mit diesen, nach kurzer Eingewöhnungszeit, fast schon besser als mit dem Original zurecht kommt. Der Big Ben Controller ist auch um einiges wuchtiger als das Original, was insbesondere für große Hände von Vorteil sein sollte. In der Mittelkonsole des Pads ist oberhalb, statt dem Gamecube Logo, das Big Ben Interactive Logo angebracht, ansonsten ähnelt das äußere Design inkl. Anbringung der einzelnen Buttons von der Aufteilung her dem Original. Die Schulterbuttons des Pads haben den Vorteil, dass man die Sprungfeder kaum spürt, was bei Nintendos Variante leider nicht der Fall ist. Über den Schulterbuttons befindet sich der bekannte Z-Trigger und auch die A- und B-Buttons sind weitestgehend identisch zum Original - allerdings sind die X und Y Buttons doch um einiges kleiner, was eigentlich der einzige richtige Schwachpunkt des Controllers ist. Der C- und der 3D-Stick sind beide ebenso hochwertig verarbeitet wie der Rest des Pads, was sich beim Spielen deutlich bemerkbar macht.
Soweit, so gut, doch das wirklich geniale an dem „funkY Controller", ist natürlich die Tatsche, dass es sich um einen Wireless Controller handelt - lästiges Einstöpseln der Kabel in die Konsole entfällt. Einfach den Empfänger in die Pad-Buchse und schon geht's per Funktechnologie ans Zocken. Wenn man sich an ältere Infrarot-Pads erinnert, gab es immer mal wieder Probleme mit Verzögerungen oder Empfangsfehlern - beides trat im Test mit Big Bens Controller nicht auf. Die Kontrolle war stets direkt, so wie man es vom Original her kennt, was sicherlich auf die Verbindung via Funk (mit 2,44 Ghz) zurückzuführen ist. Selbstverständlich hat Big Ben auch an die Multiplayer gedacht - trotz Funktechnologie lassen sich bis zu vier Pads an der Konsole betreiben, da man manuell die Frequenz der jeweiligen Pads ändern kann. Ebenso löblich: die Rumblefunktion ist abstellbar, damit die integrierten Batterien länger halten. Sowohl von der Verarbeitung, der Bedienung und der perfekten Kontrolle ohne Kabel konnte das Pad im Test durchgehend gefallen und ist eine gelungen Alternative zu den Originalen von Nintendo. Wer keine Lust mehr auf Kabeldurcheinander hat, sollte unbedingt zugreifen.
Fazit: Der „funkY Controller" basiert im Gegensatz zu vielen anderen Wireless Controllern auf Funktechnologie, was sich im Test als äußerst problemlos darstellte. Durch die hervorragende Verarbeitung des Pads, den griffigen Wings und Buttons, sowie durch die insgesamt sehr durchdachte Bedienung ist das Pad eine der besten Alternativen zu Nintendos Controllern.


Resident Evil 4
Resident Evil 4

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Resident Evil 4, 4. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Resident Evil 4 (Videospiel)
Dieses Spiel ist einfach ein Meilenstein. Anscheinend hat man sich diesmal die Rufe der Fangemeinde nach mehr Innovation angehört. "Resident Evil 4" bietet ein neues und verbessertes Gameplay und hat einen großen Innovationssprung im Vergleich zu den restlichen Spielen der Serie gemacht. Daraus ist ein schneller Survival-Shooter mit neuartiger Perspektive und jeder Menge spielerischer Überraschungen, samt makelloser Präsentation geworden. Ebenso bietet der Titel eine ordentliche Spielzeit von über 20 Stunden und viel Bonusmaterial. Ein absoluter Must-Have Titel. So habe ich mir "Resident Evil" immer gewünscht.


Seite: 1-10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21-30