Profil für Karsten Müller > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Karsten Müller
Top-Rezensenten Rang: 630.650
Hilfreiche Bewertungen: 4

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Karsten Müller

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Samsung Original micro-USB Ladegerät ETA0U80EBEGXEG (kompatibel mit Galaxy Note) in schwarz
Samsung Original micro-USB Ladegerät ETA0U80EBEGXEG (kompatibel mit Galaxy Note) in schwarz
Wird angeboten von DayzHappy
Preis: EUR 6,60

2.0 von 5 Sternen Kein Neugerät!, 22. Januar 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Der Versand ging schnell, dass Ladegerät war innerhalb einer Woche per Luftpost bei mir angekommen.
Bis jetzt habe ich aber nur dass USB-Kabel mit meinem alten Ladegerät verwendet, da wohl nur dieses defekt ist.

!!!
Dafür scheint aber der Samsung kein Neugerät zu sein. Es hat schon viele Kratzer, Schrammen und kleine Beulen abbekommen. Dass kann nicht durch den Transport geschehen sein, da es in Luftpolster eingepackt war, und diese praktisch nicht abgenutzt ist.
!!!

Ich werde es wohl dennoch weiter verwenden, da man günstiger kaum an ein Ladegerät ran kommt, und mir die Rücksendung zu aufwändig wäre... für 4,50€.


HTC One SV Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, Dual-core, 1,2GHz, 1GB RAM, 8GB interner Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 4.0) blau
HTC One SV Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Touchscreen, Dual-core, 1,2GHz, 1GB RAM, 8GB interner Speicher, 5 Megapixel Kamera, Android 4.0) blau
Wird angeboten von die TECHNIK-PROFIS
Preis: EUR 200,66

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Smartphone mit nur kleinen Macken, 20. November 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich dachte mir, nachdem ich mir über 6 Jahre kein neues Handy gekauft habe, mir mal wieder was gönnen zu können. So habe ich mich auf die Suche gemacht. Zu erst wollte ich mir ein High-End Smartphone kaufen, habe mich dann aber glücklicher Weise doch dagegen entschieden.

- keine Full-HD Auflösung: weder wollte ich Filme schauen, noch ständig surfen. Beides lässt sich logischerweise besser am PC machen, und nur um mal was nach zu lesen, oder ein bisschen bei Reddit wühlen, da reicht auf HD Ready.
- 1800 mAh: für einen normalen täglichen Einsatz ganz gut zu gebrauchen. Wer aber häufiger mal surft, Youtube anschaut oder gar Spiele spielt, dem wird nach der Häfte des Tages der Saft ausgehen. Hierfür muss man sich, wie ich, entweder ein Akkupack dazu kaufen, ein extra Akku nehmen oder das Ladekabel immer zur Hand haben.
- Handlichkeit: Ich hatte vorher ein Sony Ericsson W960i, wessen Ecken noch relativ spitz waren und das Handy grundsätzlich sehr voluminös war. Somit waren in Hosentaschen schnell Beulen zu sehen. Hier hat das HTC Smartphone gut gepunktet. Durch die flache Bauweise ruscht es schnell in die Hosentasche und ist auch genauso einfach wieder raus zu holen. Und die gewölbte Ruckseite hilft beim Festhalten, so dass die Seiten schmal genug sind. Leider ist der Rahmen sehr kratzanfällig, und hat somit schon leichte Kratzer von Schlüsseln, als es in der falschen Hosentasche gelandet ist. Also hier lieber sofort eine Schutzhülle kaufen, das geht schneller als man denkt, und wird einen nur auf Ewigkeiten verfolgen.
- nur 4,9 Megapixel Kamera: Es geht hier ja um ein Smartphone, keine Kompaktkamera, und hierfür reichen die knapp 5 Megapixel voll und ganz aus. Fotos werden zwar dennoch schnel verschwommen und sobald nicht mehr die Sonne voll scheint auch körnig, dafür lassen sich sowohl Full-HD Videos drehen, sowie slow motion videos mit 60 fps (in HD-Ready). Also wie immer für einen Schnappschuss gut zu gebrauchen, aber nicht mehrklich besser als die 3 Megapixel Kamera meines Sony Ericsson W960i, genauso wenig kommt es an die die 5 Ultrapixel des HTC One's oder 12 Megapixel Sony Xperia Z ran.
- 8 GB Speicher: Wenn man dasss Smartphone für viele kleine Dinge braucht, ist dass auf jedenfall zu wenig. Wer alle paar Tage Fotos macht, und dann noch "viele" Apps installiert hat, braucht schnell eine Erweiterung. Leider lassen sich Apps nicht auf der SD-Karte installieren, warum man die extra Karte nur als Datenspeicher, aber nicht als weitere Festplatte für Software verwenden kann.


Crysis 2 - Limited Edition (uncut)
Crysis 2 - Limited Edition (uncut)
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 18,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Start, schwacher Mittelteil und schlechtes Ende, 26. November 2011
= Spaßfaktor:2.0 von 5 Sternen 
Ich habe mir Crysis 2 vorbestellt und hatte vorher auch alle Vorgänger durchgespielt. Mein Hauptaugenmerkt lag weniger auf der Grafik oder der Kampagne, als vielmehr beim Multiplayer Modus.

Zu Beginn gab es wie immer viele Probleme mit Bugs, Abstürzen, nicht startenden Runden und natürlich auch Cheater/Hacker. Die Abstürze wurden mit den paar Patches die erschienen sind aufgehoben. Manche Bugs sind noch vorhanden, aber nicht mehr so schwerwiegende wie zu Beginn. Das eine Runde nicht startet passiert zwar noch häufiger, ist aber nicht das größte Problem. Das sind viel mehr die Hacker die Crytek noch immer nicht in den Griff bekommt. Zwar wurde auch mit den Patches eine Kick-Funktion eingeführt, aber die ist umständlich (über die Konsole) zu bedienen, so dass es nur sehr selten zu einem wirklichen Kick kommt.

Überhaupt glaube ich dass Crytek Crysis 2 schon längst aufgegeben hat, denn es sind seit mehreren Monaten keine Patches mehr erschienen, obwohl noch jede Menge Dinge umgestellt werden müssen. Der letzte Patch ist vom 14.6.2011 und betraf nur die X-Box Version (ich zocke am PC).

Weiterer negativ-Punkt für Crytek ist, dass sie nach ein paar Monaten ein kostenpflichtiges Mappack rausgebracht haben, was auch eine neue Waffe enthielt. Diese ist sogesehen die beste und overpowered, aber nur für die Spieler zu verwenden die auch das Mappack gekauft haben. In meinen Augen eine Unverschämtheit wie Crytek versucht mit allen Mittel noch etwas Geld aus dem Spiel zu schlagen.

Im Nachhinein muss ich ehrlich gesagt gestehen dass ich es bereue Crysis 2 gekauft zu haben. Es war nur ein kurzfristiger Spielspaß und das Geld wäre in anderen Spielen wohl besser angelegt.


Seite: 1