Profil für Mark Kane > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Mark Kane
Top-Rezensenten Rang: 75.352
Hilfreiche Bewertungen: 139

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Mark Kane "the_wretched"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Samsung 840 Pro Series interne SSD-Festplatte 256GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 512MB Cache, SATA III) anthrazit
Samsung 840 Pro Series interne SSD-Festplatte 256GB (6,4 cm (2,5 Zoll), 512MB Cache, SATA III) anthrazit
Wird angeboten von ELECTRONIS
Preis: EUR 166,94

5.0 von 5 Sternen Schnell und einfach, 2. April 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich habe die Samsung 840 Pro SSD mit 256GB in meinen Desktop-Rechner als neue Primär-Platte eingebaut. Der Einbau war schnell gemacht und dank der mitgelieferten Software war auch die OS-Migration von der "alten" HDD gerade mal 15 Minuten erledigt. Wirklich viel einfacher als gedacht!

Die Performance ist über alle Zweifel erhaben, Windows 8 fliegt einfach mit der SSD und alle Programme starten blitzschnell. Ob einem das bissl mehr an Qualität und Performance von der Pro zur normalen 840 jetzt glücklich macht weiß ich nicht, aber ich bereue meine Entscheidung jedenfalls bisher kein bisschen.


Kingston KVR800D2N6/2G Arbeitsspeicher 2GB (800MHz, 240-polig, CL6) DDR2-RAM
Kingston KVR800D2N6/2G Arbeitsspeicher 2GB (800MHz, 240-polig, CL6) DDR2-RAM
Preis: EUR 30,31

1.0 von 5 Sternen Bereits das zweite mal defekt, 26. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Also ich hatte mit diesem Artikel leider kein Glück, bereits das zweite mal habe ich an einem Modul dieses Typs einen Defekt. Beide male lief das Modul in meinem Rechner über längere Zeit problemlos, aber nach einem Jahr fingen dann plötzliche Abstürze an mich zu plagen.

Nach den üblichen Diagnoseversuchen stellte sich beide male dieses Kingston Modul als der Bösewicht heraus und nach dem Ausbau lief alles wieder stabil. Die Langlebigkeit lässt echt zu wünschen übrig... :-(


tiptoi® Bilderbuch: tiptoi® Mein großes Bilderlexikon
tiptoi® Bilderbuch: tiptoi® Mein großes Bilderlexikon
von Susanne Gernhäuser
  Pappbilderbuch
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Schönes Buch, 15. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Meiner Tochter (3 1/2) gefällt das Buch wirklich sehr gut. Sie hat vor allem die Spiele gleich mit Begeisterung gespielt und ist schon ein echter Supermarkt- und Krankenhaus-Profi. ;-)


Nokia DT-900 Nokia Wireless Charging Plate gelb
Nokia DT-900 Nokia Wireless Charging Plate gelb
Wird angeboten von 1Deins Computer GmbH
Preis: EUR 30,63

4.0 von 5 Sternen Tut was es soll, 15. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Was soll ich sagen, die Charging Plate macht genau was sie soll: sie lädt mein Lumia 920 (auch gelb) drahtlos auf. Ist schon sehr komfortabel!

Den einen Stern Abzug gibt es nur für den IMO zu hohen Preis...


Acer Iconia W510-27602G06ass 25,7 cm (10,1 Zoll) Convertible Tablet-PC inkl. Keydock (Intel Atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Intel 3650, Win 8) silber
Acer Iconia W510-27602G06ass 25,7 cm (10,1 Zoll) Convertible Tablet-PC inkl. Keydock (Intel Atom Z2760, 1,8GHz, 2GB RAM, 64GB eMMC, Intel 3650, Win 8) silber
Wird angeboten von Notebook.de
Preis: EUR 639,00

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bestes Preis/Leistungsverhältnis der ersten Generation von Win8 Tablets, 15. Januar 2013
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Kurzer Hintergrund: ich nutze Windows 8 bereits seit dem ersten Developer Preview im Herbst 2011. Um das Touch-UI nutzen zu können habe ich mir (ebenfalls auf Amazon) das Windows 7 Vorgänger-Modell dieses Tablets (Iconia W500) gekauft und die diversen Beta-Releases darauf genutzt. Daher werde ich diese Rezension anhand eines Vergleichs dieser zwei Geräte durchführen.

W500 vs. W510 vs. Konkurenz

Aussehen
Auf den ersten Blick erkennt man keine Ähnlichkeiten - die beiden Geräte haben ausser dem Namen und der Tatsache dass sie auf x86-Hardware beruhen nicht viel miteinander gemein. Das W500 ist schwarz, dick, groß, schwer und klobig - das W510 weiß/silber, dünn, leicht und kompakt. Das Design des W510 ist dem des W500 auch weit überlegen, es ist rundum das attraktivere Gerät und auch viel handlicher, was für Tablets natürlich eines der wichtigsten Kriterien ist.

Tastatur-Dock
Das Tastatur-Dock des W510 ist zwar nicht annähernd so attraktiv wie das Tablet selbst, aber dafür um so praktischer. Der Dock-Mechanismus funktioniert einfach und wirkt robust. Das um ca. 290° schwenkbare Scharnier ermöglicht es das Dock nicht nur als Tastatur, sondern auch als Ständer für das Tablet zu verwenden, was ich persönlich häufig nutze! Das beste am Dock ist der eingebaute Akku, der auch im angedockten Zustand immer zuerst entleert wird (z.B. das Tablet 4 Std. am Dock nutzen, rausnehmen und 100% Akku haben - das ist top). Dadurch kommt man gedockt auf gut 16 Std. Laufzeit für das W510 - ein Spitzenwert! Ich habe die Kombination in den gut 6 Wochen die ich es nutze gerade 5 mal aufladen müssen. Aber es gibt auch Kritik - nur ein zusätzlicher USB Port ist dann doch etwas wenig. Die Tastatur selbst geht in Ordnung, aber das Trackpad ist ziemlich mau und unterstützt keine Multi-Touch-Gesten. Wobei das zum Glück aufgrund des Touchscreen nicht so ins Gewicht fällt.
Fürs W500 gibt es auch ein Dock, da ich es nicht habe kann ich dazu allerdings nichts schreiben.

Hardware & Leistung
Das W510 basiert auf der neuesten Intel Atom CPU (Dual-Core 1,8 GHz - nicht 1,5 wie in der Beschreibung) mit integrierter (PowerVR-basierter) GMA 3650 GPU. Der Atom ist gegenüber dem in meinem alten Netbook deutlich schneller und verrichtet auch auf dem Desktop eigentlich einen guten Dienst. Alltagsanwendungen bewältigt er jedenfalls ohne merkliche Probleme. Anspruchvollere Software (Photoshop, Rendering, Gaming) überfordern ihn jedoch. Dafür ist er passiv gekühlt und völlig geräuschlos (das Tablet wird dafür auf der Rückseite an einer Stelle manchmal etwas warm). Die 2GB Arbeitsspeicher sind OK und reichen im Alltag aus. Die eMMC SSD ist leider deutlich langsamer als echte SSDs. Das Tablet selbst hat nur einen Mini-USB Anschluss, einen Adapter liefert Acer aber mit.
Das W500 hat dagegen einen älteren AMD C50 Prozessor (Dual-Core 1GHz) mit integrierter Radeon HD 6250 Grafik. Der Prozessor muss aktiv gekühlt werden, der Lüfter ist aber meistens nicht hörbar. Das große Plus ist die integrierte Grafik. Die ist einfach besser als die im Atom des W510. Die Touch-UI von Windows 8 läuft zwar auf beiden Geräten flüssig, aber es gibt immer wieder kleine Details, Animationen und auch Spiele wo man schnell merkt, dass die Grafik auf dem W500 einfach flotter berechnet wird (z.B. das Xbox Spiel Taptiles ist viel flüssiger). Dennoch geht der Punkt an das W510, da neben der Grafik alle anderen Aspekte dem W500 voraus sind. Ist aber erstaunlich knapp und macht Lust auf ein AMD-basiertes Tablet mit deren neuen Prozessoren!

Windows 8
Ich werd dazu nicht viel sagen, ist halt Geschmackssache. Ich persönlich mag das neue Touch-UI und finde auch den Desktop besser als in Windows 7. Wobei das System ohne Touch wirklich viel von seiner neuen Pracht einbüßt, daher kommt glaube ich auch die Ablehnung vieler Leute gegenüber Windows 8. Auf "alter" (nicht-Touch) Hardware machen viele Neuerungen relativ wenig Sinn. Auf einem System wie diesem hier allerdings ist das neue UI Klasse! Mit der Zeit werden sich denke ich die Leute mehr an das neue UI gewöhnen und mit der zunehmender Verbreitung von Touch-Hardware macht das OS dann auch richtig Spaß.

Preis/Leistung
* Im Vergleicht zur Windows 8 Konkurenz: gut. Die meisten Win8 Tablets bewegen sich (mit Dock) im Preisbereich 700-800€+. Einzig die VivoBooks von ASUS bieten noch eine Ähnlich gute Mischung aus Erschwinglichkeit und Qualität/Leistung (immerhin Top-Intelpower + Touchscreen). Der Rest der Hardware ist in meinen Augen noch überteuert, auch wenn ein paar super Geräte dabei sind (Yoga, XPS 12, Zenbook Touch), die Preise sind einfach zu hoch.
* Im Vergleicht zu iPad: befriedigend. Das günstigste iPad ist nur minimal billiger, der Grund für die Abwertung ist das einzigartige App-Ökosystem von Apple. das iPad bietet (mit großem Abstand selbst vor Android) einfach am meisten tolle Tablet-Apps. Alleine dadurch ist es nach wie vor die Referenz in dem bereich und sein Geld wert.
* Im Vergleicht zur Schar der Billig-Androiden: mangelhaft. Aktuelle Android Tablets wie die ASUS Transformer Reihe, oder das Nexus 10 bieten bessere Hardware zu geringerem Preis. Allerdings waren auch die Androiden anfangs preislich nicht mit dem iPad Konkurenzfäig und erst in letzter Zeit so stark im Preis gefallen. Denke das wird mit den Windows 8 Tablets auch in den nächsten 18 Monten passieren...

Konkurenz
Als direkte Konkurenten sind wohl die VivoTabs von ASUS und der ATIV Smart PC von Samsung zu sehen, die schon erhältlich sind. Das HP Envy X2, Lenovo Thinkpad 2 und Lynx kommen gerade raus (oder sind teilweise schon erhältlich). Sämtliche Beobachtungen in Hinsicht auf Performance und Ausstattung sollten sich fast 1:1 übertragen lassen, da sie alle die gleiche Hardware-Plattform benutzen und die Ausstattung größtenteils gleich ist. Die Unterschiede reduzieren sich daher auf Design, Verarbeitung, Displaygröße und -qualität sowie die extras (Stifteingabe, Docks usw.) und natürlich den Preis.
Das W510 steht hier im Vergleich gut da, es hat zwar keine Stift-Eingabe, ist dafür aber das leichteste unter den Tablets, hat ein gutes Dock und den (derzeit) besten Preis.
Daneben gibt es noch günstige Touch Notebooks wie die oben genannten VivoBooks von ASUS, die ähnlich günstig sind, viel mehr Leistung bieten, aber eben nicht als "richtiges" Tablet genutzt werden können.
Die Intel Core-basierenden Tablets bieten ein vielfaches Plus an Leistung, sind aber entsprechend teurer (wobei das W700 von Acer in der i3 Ausführung recht erschwinglich ist) und auch schwerer/unhandlicher.
Zuletzt gibt es natürlich noch die Windows RT Tablets, angeführt von Microsoft's Surface. Das Surface hat wahrscheinlich das beste Design und die beste Qualität aller bisherigen Win8 Geräte, aber Windows RT ist (in meinen Augen) einfach noch nicht so weit um das richtige Windows zu ersetzen und der Tegra3 Chipsatz bringt für den geforderten Preis einfach nicht die benötigte Power mit (gleiches gilt für VivoTab RT usw.).

Fazit
Wer heute ein (verhältnismäßig) günstiges und wirklich als Tablet nutzbares Windows 8 Gerät sucht, der macht mit dem W510 nichts verkehrt. Es ist ein gutes Tablet und ein gutes Netbook in einem, mit fantastischer Akku-Laufzeit und einem fairen Preis. Ich würde es wieder kaufen.


16 Beliebte TV-Kinder-Serien Hits
16 Beliebte TV-Kinder-Serien Hits
Preis: EUR 8,29

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Achtung beim Kauf!, 24. November 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Achtung, auf der CD sind nicht die Originale und leider ist das nirgends offensichtlich zu erkennen!

So weit sind die Lieder ganz ok nachgesungen und produziert, aber die Musik ist zu Beat-lastig, wodurch viel vom Charme der Originale flöten geht. Schade! :(


HTC Mozart 7 Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, T-Mobile)
HTC Mozart 7 Smartphone (9,4 cm (3,7 Zoll) Display, Touchscreen, 8 Megapixel Kamera, T-Mobile)

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mein 2. Windows Phone und wieder sehr zufrieden., 12. Oktober 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich ein gutes 3/4 Jahr ein LG Optimus 7 mein eigen nennen durfte, habe ich nun ein HTC Mozart in Betrieb. Der Grund ist nicht etwa, dass das LG nicht gut gewesen wäre, nein ich war sogar sehr zufrieden damit. Nur habe ich es leider durch eigene Schuld geschrottet (Waserschaden). Da ich das Gerät allerdings beizeiten meiner Frau "vererben" will, war beim neuen Gerät Größe und Gewicht ein sehr wichtiger Faktor - was so ziemlich die zwei größten Argumente gegen das Optimus 7 sind. Hier also meine Bewertung des Mozart - auch im Vergleicht zu meinem vorherigen Optimus 7 - nach gut 10 Tagen Nutzung:

Deisgn & Verarbeitung
Die Optik überzeugt mich. Rein von den Fotos her hat mich das Mozart nie umgehauen. Aber jetzt wo ich es in der Hand halte, oder wenn es einfach neben mir auf dem Tisch liegt, sieht es doch sehr schick aus und fühlt sich auch in der Hand gut an! Ganz großes Plus - durch seine abgerundeten Formen und das leichte Gewicht lässt es sich super bequem in der Hosentasche tragen, wohingegen ich beim Optimus 7 wann immer möglich Jackentaschen o.ä. benutzt habe.
Die Verarbeitung ist gut, auch wenn es sich nicht ganz so "wertig" anfühlt wie das Optimus 7. Liegt vielleicht aber auch nur am leichten Gewicht (der Unterschied ist enorm), denn konkrete Beschwerden habe ich keine, ist reine Gefühlssache.

Bedienung
Die Tasten des Mozart sind gut gelöst. Man kann die Lautstärketasten auch mal blind in der Tasche betätigen, etwas kippelig sind sie vielleicht. Die Kamerataste ist dafür recht dezent, so dass man sie nicht aus versehen drückt. Ähnliches hätte ich mir auch bei der Power Taste gewünscht, denn die drückt man leider zu leicht wenn man das Telefon in die Hosentasche schiebt. Die 3 Touch-Tasten unterm Screen berührt man auch sehr leicht bei der alltäglichen Bedienung und landet so z.B. immer wieder unabsichtlich in der Suche. Da vermisse ich die Hardware-Tasten des Optimus 7 etwas.
Der Touchscreen selbst reagiert flott und präzise. Die Oberfläche entwickelt bei Zieh- und Wischbewegungen allerdings etwas mehr Reibungswiederstand als beim LG (dort war es Gorilla-Glas, hier weiss ich es nicht), das störte mich aber nur anfangs ein klein wenig.

Bildschirm
Das Display ist nicht so brilliant wie bei Samsung, hat aber eine gute Helligkeit und Farbdarstellung. Ab einem Blickwinkel von ca. 45° lässt die Helligkeit nach, aber die Farben und Bildqualität bleibt erhalten (keine Farbverläufe, Invertierung o.ä. wie bei Billigdisplays). Guter Durchschnitt würde ich sagen, minimal schwächer als das LG.

Performance
Also hier hab ich mal gar nix zu meckern. Das Betriebssystem läuft geradezu atemberaubend flott (noch mehr nach dem Mango-Update), Apps laden schnell und laufen flüssig. Es macht wirklich Spaß das Handy zu benutzen und selbst einfaches navigieren der Standardfunktionen, Hubs usw. macht dank der schönen Animationen und schnellen Übergänge richtig Spaß. Hier liegt das Mozart gefühlt auch vor dem LG.

Akku
Leider etwas schwächer als beim LG, das hat auch gern mal 2 Tage durchgehalten, mein Mozart schafft das nicht. Ein Tag ist aber auch bei regem Gebrauch locker drin. Ich hab mir ne Docking-Station besorgt, so brennt nichts bei der Laufzeit an...

Betriebssystem
Dazu kann ich nur sagen "Geschmackssache". Ich bin von Windows Phone wirklich begeistert. Es ist übersichtlich, elegant, höchst performant und bietet spätestens durch das Mango-Update fast alles was die Konkurenz auch kann, teilweise sogar mehr (inzwischen gibt es eine ganze Reihe Apps mit wirklich tollen Live-Tiles). Im Endeffekt ist es also eine Frage ob man die neue Oberfläche von WP7 mag, oder lieber die klassische "Iconwiese" von iOS und Android haben will. WP7 sticht da optisch einfach angenehm aus der Masse heraus, aber da mag es andere Meinungen geben. Ein wichtiger Faktor sind vielleicht für viele die Apps. Der Marketplace wächt rasant, aber noch immer gibt es einige Spezial-Apps von iPhone oder Android nicht oder nur noch mit eingeschränkten Funktionen vorhanden sind. Das wird zwar mit jedem Tag besser, aber noch hat WP7 hier klar seinen Hauptnachteil.

Fazit
Das klingt jetzt so, als ob es in allen Bereichen besseres gäbe. Nun, dem ist vielleicht sogar so, das Gerät ist mitlerweile ja auch ein Jahr alt und die Entwicklung der Smartphones rasant. Aber: das Gesamtpaket stimmt, v.a. zu dem guten Preis!
Im direkten Vergleich sind mir zwar viele Dinge aufgefallen, die ich beim LG etwas besser fand, aber unterm Strich weiss ich nicht, ob ich nochmal tauschen würde. Das Mozart hat einen gewissen Charme, dem ich erlegen bin. Das Handy hat keine nennenswerten Schwächen, ist optisch und von der Leistung her ein Gewinner. Klare Kaufempfehlung!


DEUS EX: Human Revolution Limited Edition
DEUS EX: Human Revolution Limited Edition
Wird angeboten von Apollo1962
Preis: EUR 49,99

5.0 von 5 Sternen Gelungener "reboot", 29. September 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Mit diesem Spiel soll der DeusEx Franchise ja quasi wiederbelebt werden. Wie solche Versuche in die Hose gehen können sieht man ja aktuell z.B. bei Duke Nukem. Eidos hat sich aber hier wirklich Mühe gegeben, man merkt bei Schritt und Tritt in der Welt von "DXHR", dass hier Fans der Reihe am Werk waren. Das Spiel hebt sich angenehm von der Masse an First-Person-Spielen ab und bietet eine dichte Atmosphäre, zeitgemäße Grafik und eine komplexe Welt zum erkunden.

Als großer Fan von Originalfassungen war ich zunächst entsetzt eine rein deutsche Kopie erhalten zu haben (ich könnte schwören in der Produktbeschreibung stand was von mehrsprachig). Zum Glück ist die deutsche Synchronisation recht gelungen und stört den Spielspaß nicht im geringsten, daher habe ich es auch nicht zurück geschickt.

Ich spare mir hier jetzt eine detaillierte Auflistung von Story, Figuren, Features usw. das haben schon andere gemacht und dafür ist ja die Spielepresse da. Mein Fazit: Rein vom Spielspaß her mag es kurzweiligere Titel geben, darum hier auch nur 4 Sterne. DX ist eher was zum reinbeißen und drin versinken, nicht für den schnellen Adrenalinkick zwischendurch. Licht aus, Spiel in die Xbox und ab in die Nacht...


Kabel Verlängerung für Xbox360 Kinect Kamera
Kabel Verlängerung für Xbox360 Kinect Kamera
Wird angeboten von Super Size Savings
Preis: EUR 6,90

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert wie beschrieben, 29. September 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Im Gegensatz zu meinem Vorredner funktioniert das Kinect Verlängerungskabel bei mir tadellos. Habe kürzlich das Xbox360 Slim Bundle mit Kinect bekommen und es naiv erstmal mit einer USB 2.0 Verlängerungen versucht - das funktioniert natürlich nicht. Diese neuen/gebundleten Versionen von Kinect haben ein Spezialkabel für USB + Strom in einem, daher braucht man auch eine spezielle Verlängerung.

Das Original Verlängerungskabel ist schwer zu finden und sündhaft teuer. Dieses hier dürfte für meinen Geschmack zwar etwas länger sein, aber es hat auf Anhieb funktioniert. Habe auch keine zusätzliche Verzögerung beim Spielen bemerkt o.ä.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 28, 2011 10:49 PM MEST


Fable III T-shirt
Fable III T-shirt
Wird angeboten von toppreis321
Preis: EUR 15,35

5.0 von 5 Sternen Nerd-Shirt ohne Outing-Gefahr, 23. April 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Fable III T-shirt (Zubehör)
Habe das Shirt eigentlich nur, weil ich es Umsonst mit meiner Collector's Edition bekam. Bin aber echt froh drum! Ich bin inzwischen mehrfach darauf (positiv) angesprochen worden. Und der Zusammenhang zum Game ist dezent genug, dass man sich damit nicht gleich als Ober-Nerd outet. Tragbares Gaming-Fan-Gear, cool! :)


Seite: 1 | 2