wintersale15_finalsale Hier klicken studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für T. Moos > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von T. Moos
Top-Rezensenten Rang: 3.746.026
Hilfreiche Bewertungen: 60

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
T. Moos "Nitinoldraht.de"
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Von der Idee zum Produkt für Dummies
Von der Idee zum Produkt für Dummies
von Alexander Rapp
  Taschenbuch
Preis: EUR 24,95

12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Von der Idee zum Produkt, 6. Dezember 2010
Von der Idee zum Produkt... für Dummies.

Diesen Titel würde ich als erste auf dem Markt befindliche Literatur betrachten, die den wichtigen Ansatz einer gesamtheitlichen Betrachtung der Thematik berücksichtigt und übersichtlich darstellt. Das Werk behandelt nahezu alle relevanten Themengebiete und bietet darüber hinaus durch ergänzende Beispiele und detaillierte Beschreibungen, umfangreiche Informationen, die auch dem Laien einen schnellen Einstieg in die Materie ermöglichen. Als Zielgruppe werden somit nicht nur private Einzelerfinder angesprochen, sondern auch Ingenieure, Konstrukteure und Designer.

Ein Buch welches ein solch komplexes Themengebiet versucht zu kompensieren, und dennoch die wichtigtigsten Punkte verständlich und gut lesbar darstellen und berücksichtigen möchte, kann natürlich nur bedingt auf alle Themen eingehen. Dennoch hätte die vom Buch vermittelte, teilweise "uneingeschränkte" Euphorie für den "Erfinder" auch hier und dort etwas mehr Realitätsbezug erhalten müssen. Die Aussage "Gerade in Deutschland, dessen Wirtschaft zu den innovativsten der Welt zählt, sind Erfinder gerne gesehen" muss ich leider aus Sicht des privaten Einzelerfinders revidieren. In Deutschland wartet man vielleicht auf Forscher und Entwickler, aber Niemand wartet hier tatsächlich auf Erfinder. Im Gegenteil, die meisten Einzelerfinder werden enttäuscht sein, wenn sie sich das erste Mal mit ihrer Erfindung an z. B. deutsche Unternehmen wenden oder auf der Messe stehen, um ihre Erfindung vorzustellen mit die Zielesetzung diese zu vermarkten oder dadurch einen Lizenznehmer zu finden. Private Einzelerfinder erhalten nahezu keine Beachtung bei den meisten Unternehmen dieses Landes. Darüber hinaus sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass von den rund 60000 gewerblichen Schutzrechten die jährlich beim DPMA eingereicht werden, es auf Seiten des Einzelerfinders max. nur 2-3% schaffen als Produkt auf den Markt zu kommen, der Rest endet als innovative Karteileiche". Schade auch, dass im Buch keine beispielhafte Kostendarstellung für den Weg von der Idee hin zum Produkt aufgezeigt wird. Hier werden zwar die Gebühren des Patenamtes erwähnt, aber leider nicht mit welchen Kosten der Erfinder exemplarisch rechnen muss, wenn er z.B. in Deutschland, der EU oder auch weltweit Schutzrechte anmelden möchte und diese aufrecht erhalten muss.

Oftmals ist die der Kostenfaktor das Haupt-KO-Kriterium zur Umsetzung einer Erfindung hin zum erfolgreichen Produkt. Viele Erfinder übernehmen sich genau an diesem Punkt, da Ihnen im Vorfeld weder die Komplexität des Gesamtvorgangs, noch die Kosten bekannt und bewusst sind. Zumindest weist in diesem Fall das Buch darauf hin, dass man auch frühzeitig die Ergebnisse betrachten sollte, um ein Projekt auch als gescheitert zu erkennen und dieses fallen zu lassen.

Trotz dieser Kritik verdient dieses Buch eine absolute Empfehlung für Erfinder. In den letzten 20 Jahren hat keins der mir bekannten Bücher zum Thema "Ideen, Erfinder, Erfinden und Patent bis zum Produkt etc." den Themenbereich so gut getroffen und inhaltlich nachvollziehbar dargestellt wie dieses Werk.

Dem Autor wird empfohlen vielleicht bei der nächsten Ausgabe auch das größte deutschsprachige Erfinderforum unter [...] zu erwähnen, da es im Internet keine vergleichbare Community gibt die Erfindern mit Rat und Tat zur so zur Seite steht und ein Vielzahl von interessanten Fragen und Antworten bereit hält.

Mit freundlichen Grüßen,

Thomas Moos
IT-/ Innovationsberater
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 7, 2013 1:44 AM CET


Erfolgreich experimentieren mit Nitinol-Mini-Robotern
Erfolgreich experimentieren mit Nitinol-Mini-Robotern
von Fred Wagenknecht
  Taschenbuch

4.0 von 5 Sternen MustHave für Neueinsteiger, 19. Januar 2010
Wer sich für das Thema interessiert, der kommt an diesme Werk nicht vorbei. Beinhaltet sind eine Vielzahl von Themen, die man ansonsten recht mühsam zusammen suchen müsste. Übrigens gibt es Nitinoldraht nicht nur in Amerika, auch in Deutschland gibt es mittlerweile einige Bezugsquellen, so z.B. bei Nitinoldraht.de


GoPro Action Camera Motorsports Hero, black/white, GOP-CHDMH-001
GoPro Action Camera Motorsports Hero, black/white, GOP-CHDMH-001

43 von 45 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Produkt !!!, 11. November 2009
Die HD-Qualität der HD-Hero ist wirklich 1A, aktuelle Videoclips kann man sich auf HD-Hero(.)com und vimeo ansehen. Schade nur, dass das Zubehör wie externes Mikro und Funkmikro etc. erst im 1.Quartal 2010 kommen sollen. Die deutsche Beschreibung gibt's übrigens auf der gopro-seite und bei digital-hero(.)de Die Kamera ist von den Abmaßen her etwas tiefer, als der Vorgänger, dafür ist sie jedoch mit einem Akku-Pack ausgestattet der rund 1,5h bis 2h Aufzeichnung ermöglichen soll. Sinnvoll ist parallel der Erwerb einer 16, oder 32GB SDHC-Karte, da bei den HD-Videos doch schon etwas an Datenmaterial zusammen kommt. Über das USB-Kabel kann der Akku geladen werden. Die Kamera selbst hat verschiedene Anschlüsse, so z.B. HD-TV, TV und mini-USB. Für jeden Action-/ Motorsportler ein MUSS. Der mit 349€ erhöhte, einheitliche(europaweit) Preis für die HD Helmet Hero und die HD Motorsports Hero gegenüber dem Vorgängermodell sind noch vertretbar. Mit dem aktuellen HD-Hero-Modell werden viele andere Kameras ins Abseits treten dürfen. Übrigens kommt das HD-Hero-Modell auch mit einem "zusätzlichen", hinterem Gehäusedeckel der offen(somit nicht wasserdicht) ist, damit soll auch das interne Mikro schon einen besseren Sound haben, gerade für die Motorsportler, jedoch sollten die Surfer auf den Sound verzichten, denn die Kamera könnte dabei nass werden.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 21, 2011 2:55 PM CET


Experimente mit Nitinoldraht
Experimente mit Nitinoldraht
von Michael Müller
  Taschenbuch

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Top Empfehlung für den Einstieg ins Thema, 31. August 2008
Rezension bezieht sich auf: Experimente mit Nitinoldraht (Taschenbuch)
Wer zum ersten mal mit Nitinoldraht arbeitet, der findet in diesem Werk sehr gut beschriebene Praxisbeispiele, die einen einfachen und schnellen Einstieg ins Thema garantieren. Alle wichtigen Empfehlungen und Voraussetzungen finden sich in diesem Buch. Die Beispiele sind gut nachvollziehbar und bebildert dargestellt. Noch etwas detaillierter, jedoch englischsprachig ist der Titel "Muscle Wires Project Book". Beide dienen als hilfreiche Ratgeber für den Einstieg und die Arbeit mit Nitinoldraht.de
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 2, 2009 5:09 PM CET


Seite: 1