MSS_ss16 Hier klicken Sport & Outdoor 1503935485 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16
Profil für Justin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Justin
Top-Rezensenten Rang: 356.667
Hilfreiche Bewertungen: 43

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Justin

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
The Book of Souls
The Book of Souls
Preis: EUR 13,99

9 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Absolut empfehlenswert!, 27. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: The Book of Souls (Audio CD)
Kurzfassung: Wer "Brave New World" mochte, nicht erwartet, das beste Iron Maiden Album aller Zeiten zu bekommen und nicht nach dem ersten Hören sein Urteil fällt, wird mit "Book of Souls" sehr zufrieden sein.
Wer von Iron Maiden ein zweites "Number of the Beast" erwartet und alle Alben seit 1989 ablehnt, wird nicht zufrieden sein.

"The Book of Souls" ist ein in jeder Hinsicht aufwändigst produziertes Album: 2 CDs in Buchform mit massig Artwork, in üblicher Perfektion eingespielt und abgemixt. Im Vergleich zu "Final Frontier" weniger prätentiös. Es finden sich vom kurzen Kracher wie Speed of Light bis zum epischen Werk (The Red and Black) alles. Was schon viel geschrieben wurde: Man hört eine klare Orientierung auf Live-Spielbarkeit heraus, auch bei den langen Stücken.

Beim ersten Hören war ich zunächst enttäuscht, weil mir die Eingängigkeit gefehlt hat. Beim zweiten Hören dachte ich "solide gemacht" und ab dem Dritten mal setzten sich die Melodien in meinem Kopf fest. Das Phänomen hatte ich bei "Brave New World" aber auch schon, der "neue" Stil von Iron Maiden erfordert mehrmaliges, konzentriertes Zuhören mit einer guten Stereo-Anlage, lohnt sich dann aber wirklich und hört sich auch nicht so schnell tot.

Persönlich finde ich CD 1 stärker, alleine dafür bekommt das Album 5 Sterne von mir. CD 2 ist mehr ein Bonus als ein notwendiger Bestandteil.
Gerade das viel beachtete "Empire of the Clouds", das über eine gefühlte Ewigkeit vor sich hinplätschert und dann endet, ohne einen Höhepunkt gehabt zu haben wertet CD 2 erheblich ab. Die Kommentierung als längstes Lied von Iron Maiden, das "Rime of the ancient Mariner" verlangt dem Lied natürlich viel ab, was es nicht halten kann. Das Thema ist eingängig, hätte aber auch in 5min abgehandelt werden können.

Fazit: Gut investierte 17€, selbst wenn man nur den MP3-Download will!
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 28, 2015 4:23 PM MEST


Robert Nozick: Anarchie, Staat und Utopia: Der Minimalstaat im Kontext der Gerechtigkeit
Robert Nozick: Anarchie, Staat und Utopia: Der Minimalstaat im Kontext der Gerechtigkeit
Preis: EUR 12,99

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Vorsicht!, 10. Dezember 2012
Also zunächst mal war ich selber schuld, dass ich mir dieses Werk gekauft habe. Ich habe die Artikelbeschreibung nicht aufmerksam genug gelesen und dachte, es wäre der Primärtext.
Nun kam also dieses Heftchen bei mir an (wohlgemerkt zum stolzen Preis von 13€!!), es besteht aus 10 Seiten (davon 1 Literaturverzeichnis, 1 Inhaltsverzeichnis und 1,5 Seiten Infos über Nozick, die man auch auf Wikipedia findet). Das Fazit ist nur eine halbe Seite. Effektiv hat man also ganze 6 Seiten Inhalt, das macht mehr als 2€ pro Seite.
Zum Inhalt: Es ist eine Hausarbeit eines Studenten. Sie wurde mit 2,0 benotet, das ist angebracht. Es ist nicht die schlechteste Hausarbeit, die mir untergekommen ist, ich habe aber selbst schon deutlich bessere geschrieben. Ich würde sagen das war ein Arbeitsaufwand von wenigen Stunden.
Sich zu erdreisten, dieses Machwerk zu einem solchen Preis zu verkaufen ist eine Unverschämtheit. Aufgrund der Kürze ist von vorne herein weder eine kompetente, ausführliche Zusammenfassung (Wikipedia hilft da deutlich mehr) noch ein eigener, neuer Gedanke zu erwarten.
Insgesamt eine extrem teuere Papierverschwendung. Hätte ich das kostenlos von einem Kommilitonen bekommen, hätte ich mich bedankt, es aber wegen Nutzlosigkeit zurückgegeben. Mit dem Geld hätte ich gescheiter beim 9-Live Telefonrätsel angerufen.
NICHT KAUFEN!


Wer bin ich - und wenn ja wie viele? Eine philosophische Reise
Wer bin ich - und wenn ja wie viele? Eine philosophische Reise
von Richard David Precht
  Broschiert
Preis: EUR 14,95

21 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Für Kinder!!!, 5. Mai 2012
Ich habe das Buch tatsächlich komplett gelesen und frage mich mehr und mehr, warum Richard David Precht als Philosoph gilt. Sicher schneidet er einige interessante Fragen an, jedoch viel zu kurz gegriffen.
Man muss dazu wissen, dass das vorliegende Buch als Kinderbuch geplant war, dann jedoch anders vermarktet wurde! Und genau so muss man es verstehen. Es ist fachlich häufig brutalst verkürzt (z.B. völliges Missverständnis der Bedeutung von "cogito, ergo sum"), verwurstet Populärwissenschaftliche Erkenntnisse, insbesondere der Neurologie ("Im Gehirn gibt es keine messbare Region für das 'Ich'") und bietet trotz des hehren Zieles, die Philosophie der breiten Masse zugänglich zu machen, für den interessierten Leser nahezu keinen Mehrwert.
Wer das Buch seinem Kind/Enkel/Neffen usw. mit entsprechendem Interesse im Alter von etwa 12-15 schenken möchte soll zugreifen, wer sich tatsächlich (auch ohne Vorkenntnis) mit Philosophie beschäftigen will, sollte lieber zu Descartes' Meditationen oder Russels "Problemen der Philosophie" greifen, diese sind ebenfalls sehr leicht zu lesen, wesentlich günstiger und bieten interessante Ansätze ohne in literarisches Selbstlob à la "als ich im Studium wieder einmal eine flachgelegt hatte" zu verfallen.


Seite: 1