ARRAY(0xae81190c)
 
Profil für Rum_Trauben_Nuss > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Rum_Trauben_Nuss
Top-Rezensenten Rang: 223
Hilfreiche Bewertungen: 1479

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Rum_Trauben_Nuss
(TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
OXA 7800mah Portable Mini Stylish Dual DC 5.0V 1A USB Externer Akku Powerbank (High Light LED Flashlight) Ladegerät für iPad, iPhone, Android Phones Tablets, Smartphone, Handy, PSP, GoPro, GPS [Farbe: Schwarz]
OXA 7800mah Portable Mini Stylish Dual DC 5.0V 1A USB Externer Akku Powerbank (High Light LED Flashlight) Ladegerät für iPad, iPhone, Android Phones Tablets, Smartphone, Handy, PSP, GoPro, GPS [Farbe: Schwarz]
Wird angeboten von iqualitybuy
Preis: EUR 17,29

5.0 von 5 Sternen Guter Akku – einziges Manko ist die relativ lange Ladezeit, 24. April 2014
Der OXA Akku mit einer Kapazität von 7800mAh dient als handliche Akku-Reserve und kann beispielsweise unterwegs zum Aufladen von Smartphones oder Tablets genutzt werden, wenn mal keine Steckdose in Reichweite ist.

Zum LIEFERUMFANG gehören neben dem eigentlichen Akku eine praktische Aufbewahrungstasche (wirklich gut und sinnvoll), eine Kurzanleitung (Faltblatt) sowie mehrere Adapter, u.a. für ältere Nokia- und Apple-Geräte.

AUFLADEN lässt sich der Akku über USB (PC, Notebook) oder ein extra Ladegerät (nicht im Lieferumfang enthalten!). Der Ladestrom (Input) ist max. 5V 1,0A, d.h. der Akku benötigt mindestens ca. 8 bis 10 Stunden für eine komplette Aufladung. Hat man nur eine alte USB 2.0-Buchse zur Verfügung, muss man etwa die doppelte Zeit rechnen.

Die ANZEIGE des Akkustands erfolgt über vier kleine blaue LEDs, was völlig ausreichend ist. Beim Benutzen des Akkus kommt es dann auf das Endgerät an, das man anschließt. Zur groben Orientierung: Mit der vollen Kapazität lässt sich ein aktuelles Smartphone etwa 3x, ein Tablet meist gerade so 1x gut aufladen, selbst wenn man es nebenbei an hat bzw. in geringem Umfang während des Ladens weiternutzt. Danach muss der Akku wieder ans Netz.

Die VERARBEITUNG des Geräts ist ordentlich. Die glänzende Materialoberfläche ist Geschmackssache. Man sieht auf ihr jeden Fingerabdruck, ansehnlich schaut das nicht gerade aus.

Die Beschriftung der beiden ANSCHLÜSSE (1A, 2A) ist groß und deutlich. Sie liegen ausreichend weit auseinander, damit beide bei Bedarf auch parallel genutzt werden können.

Die TASCHENLAMPENFUNKTION (hier eher schwach) haben viele dieser Akkus. In der Praxis wird man sie wohl nur selten brauchen. Für mich spielt sie keine Rolle.

Fazit: Guter Akku, einwandfreie Funktion, aber relativ lange Ladezeit

Da amazon derzeit keine entsprechende Möglichkeit der Kennzeichnung einer Rezension anbietet, möchte ich abschließend darauf hinweisen, dass mir dieses Produkt als Rezensionsexemplar von OXA zur Verfügung gestellt wurde.


Stabiler rollbarer Kleiderständer Garderobenständer - Kleiderstange ausziehbar - Neu
Stabiler rollbarer Kleiderständer Garderobenständer - Kleiderstange ausziehbar - Neu
Wird angeboten von Kronenburg Handel GmbH
Preis: EUR 17,95

5.0 von 5 Sternen Besser als manche Discounterware, Mindestplatzbedarf 90cm Breite, relativ stabil, 19. April 2014
Von Amazon bestätigter Kauf(Was ist das?)
Die Einzelteile des Kleiderständers sind wirklich vorbildlich verpackt angekommen, vieles war sogar nochmal separat umwickelt, damit nichts zerkratzen kann.

Das Aufbauen dauert etwa 5-10 Minuten. Eine gute Anleitung liegt bei. Lediglich ein Schraubenzieher wird hierbei benötigt.

Die Stabilität ist für so ein Leichtgewicht an Kleiderständer durchaus in Ordnung. Mit den massiven und schweren Kleiderständern aus dem Textil-Fachhandel darf man dieses Produkt natürlich nicht vergleichen. Bei den Rollen handelt es sich um schlichte, drehbare Kunststoffrollen, die einfach von unten aufgesteckt werden.

Falls man wenig Platz hat oder den Kleiderständer in eine Nische stellen möchte: Man braucht mindestens knapp 90cm in der Breite und gut 45cm in der Tiefe. An beiden Seiten links und rechts gibt es jeweils Ausziehstangen, mit denen man dann auf die angegebenen max. 150cm Breite kommt.

Fazit: Gutes Teil für wenig Geld, Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt!


EasyAcc® Grampus Gaming-Maus Max. 3600 DPI Auflösung Ergonomische Optische Laser Gaming-Mäuse mit Wechselbarer LED Beleuchtung, sehr Hohe Präzision für PC und Mac
EasyAcc® Grampus Gaming-Maus Max. 3600 DPI Auflösung Ergonomische Optische Laser Gaming-Mäuse mit Wechselbarer LED Beleuchtung, sehr Hohe Präzision für PC und Mac
Wird angeboten von EasyAcc.D Store
Preis: EUR 30,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ergonomisch noch verbesserungsfähiger Preis-Leistungs-Kracher!, 19. April 2014
Die Maus stammt von der Fa. EasyAcc mit Sitz in Hongkong.

Die VERPACKUNG ist eine schlichte, zweckmäßige Pappschachtel mit einem Kunststoffeinsatz für die Maus.

Zum LIEFERUMFANG gehört neben der Maus eine kurze Bedienungsanleitung (Faltblatt) in deutscher und englischer Sprache. Die Maus hat ein mit 1,75m (nicht 1,90m wie laut Produktbeschreibung) wohl für jeden Arbeitsplatz mehr als ausreichend langes USB-Kabel. Sie hat jedoch keine frei programmierbaren bzw. belegbaren Tasten. Eine frühere Version der Produktbeschreibung erweckte diesen Eindruck. EasyAcc hat dies dann jedoch umgehend korrigiert.

Zur INBETRIEBNAHME die Maus einfach an einem freien USB-Port einstecken, Windows erkennt sie nach 2 Sekunden und sie ist sofort betriebsbereit. Es müssen keine extra Treiber installiert werden.

Die Maus hat 7 TASTEN. Dies sind die linke und rechte Maustaste, ein breites gummiertes Mausrad (nicht stufenlos, sondern mit Rasten) in der Mitte, eine Taste für den Grad der DPI-Einstellung, eine VOR und eine ZURÜCK-Taste für die Browser-Navigation sowie an der Unterseite einen Schieber zum An- und Ausschalten der LED-Lichteffekte.

Die ERGONOMIE dieser Maus ist natürlich subjektiv, aber durchaus diskussionsfähig. Die Hand liegt gut auf, man kann damit leicht manövrieren und sie reagiert präzise. Den Platz für die Vor- und Zurücktaste finde ich jedoch unglücklich gewählt. Er ist genau an der Stelle, an der ich meinen Daumen normalerweise auflege. Mir erschließt sich daher auch nicht, was der Hersteller mit „Antirutschbeschichtung bei der Daumenablage“ genau meint. Besser wäre meines Erachtens je eine nach innen gewölbte Griffmulde für Daumen und Ringfinger, wie ich es z.B. von meiner Roccat Kone her kenne, gewesen.

Die VERARBEITUNG ist ansonsten sehr solide. Die Maus macht einen absolut wertigen und ansprechenden Eindruck. Hinzu kommt die zweifellos gute Optik, insbesondere durch die an- und abschaltbare, pulsierende LED-Beleuchtung.

FAZIT: Bis dato hätte ich der Maus gute vier Sterne gegeben. Den 5. Stern hat sie sich aber zweifellos durch den Hammerpreis verdient. Für dieses Geld bekommt man anderswo gerade mal eine schlichte Infrarot-Plastik-Maus, von LED-Effekten ganz zu schweigen.

Da amazon derzeit keine entsprechende Möglichkeit der Kennzeichnung einer Rezension anbietet, möchte ich abschließend darauf hinweisen, dass mir dieses Produkt als Rezensionsexemplar von EasyAcc zur Verfügung gestellt wurde.


Katz und Maus: Eine David Hunter Story
Katz und Maus: Eine David Hunter Story
von Simon Beckett
  Audio CD
Preis: EUR 5,99

2.0 von 5 Sternen Ein Appetithäppchen … Hörbuch dauert nicht mal 1 Stunde, 17. April 2014
Der Fall ist kurz, überschaubar und seine Auflösung aufgrund der wenigen vorkommenden Personen recht vorhersehbar. Eigentlich lohnt es sich kaum, den CD-Player anzuwerfen, denn kaum hat man sich reingehört ist der Fall auch schon zu Ende. Das einzig Positive ist der aus den früheren Dr. Hunter-Fällen vertraute Sprecher Johannes Steck. Er bemüht sich und macht seine Sache gut wie immer.

Nur deswegen 2 Sterne. Ansonsten ist die Tatsache, dass für so was Geld verlangt wird, eigentlich eine Frechheit. Der geringe Preis für das e-book ist ja noch ok, aber man muss sich schon fragen, was für eine Meinung der argon-Verlag von seinen Hörern hat, dass er ihnen so ein Mini-Hörbuch zumutet.


Begegnung mit der Dritten Art
Begegnung mit der Dritten Art
Preis: EUR 12,95

3.0 von 5 Sternen Harald Lesch – wie man ihn kennt …, 16. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Begegnung mit der Dritten Art (Audio CD)
Die Frage nach der Existenz außerirdischer Intelligenz konnte bislang bekanntlich noch niemand abschließend beantworten. Harald Lesch nimmt sich hier eine, durchaus vergnügliche, Stunde lang Zeit, dieses Thema näher zu beleuchten und zu fragen, sind wir allein im Universum, wie könnten ggf. Außerirdische denn überhaupt Kontakt zu uns aufnehmen, wie könnten sie zu uns gelangen usw.

Für meinen Geschmack geht es von den Themen her etwas wild durcheinander. Aber diese Sprunghaftigkeit ist ja eigentlich keine Überraschung, wenn man Harald Lesch von seinen Fernsehsendungen her kennt. Im Prinzip ist dieses Hörbuch wie 1 Stunde alpha-centauri auf BR alpha schauen, eben nur ohne Bild. Und dafür, dass TV für lau ist, ist der Preis für diese relativ kurze CD dann doch recht happig.

Insgesamt möchte ich 3 Sterne vergeben. Der einstündigen Plauderei von Herrn Lesch (es ist wohl ein Radiomitschnitt vom SWR) zuzuhören ist zwar ganz nett, aber ich hatte mir ehrlich gesagt unterm Strich doch einfach ein bisschen mehr erwartet.


Pegasus 51039G - Thunderstone Advance Starterset
Pegasus 51039G - Thunderstone Advance Starterset
Preis: EUR 11,63

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ideal für den Einstieg!, 15. April 2014
Wir haben "Thunderstone – Dungeons, Monster, Reiche Beute!" in einer Gruppe mit sowohl Anfängern auch als erfahrenen Spielern getestet.

Das Spiel wird als Starterset für die eigentliche Thunderstone-Advance-Reihe vermarktet und so war gerade die Einsteigerfreundlichkeit ein für uns wichtiger Aspekt beim Ausprobieren.

Gleich vorweg: Wie auch schon bei anderen Thunderstone-Spielen sind Verarbeitung und Design der Karten wie immer super. Die Illustrationen wirken stimmig, das Material ist hochwertig.

Zum Spiel: Für Einsteiger in die Serie ist "Thunderstone – Dungeons, Monster, Reiche Beute!" super geeignet! Es gibt nur wenige verschiedene Kartentypen (5 Helden, 3 Monstertypen, 10 Dorfkarten) und die Funktionen der einzelnen Karten sind simpel, größtenteils aber trotzdem noch interessant gehalten. So wird kein Anfänger überfordert und der Einstieg in das Spielprinzip von Thunderstone nicht zu schwer gemacht. Auch die erfahreneren Spieler in unserer Gruppe sind in den ersten Spielen auf ihre Kosten gekommen. Spaß für mehr als einige Partien bietet "Thunderstone – Dungeons, Monster, Reiche Beute!" meiner Meinung nach aber nicht. was vor allem an der mangelnden Vielfalt der Karten liegt. Insofern erfüllt es seinen Zweck als Starter-Set gut, es ist aber bald nötig, sich entweder das eigentliche Thunderstone Advance oder eine der Erweiterungen zu kaufen.

Der Spielkarton bietet leider keine eigene Aufteilung für die Aufbewahrung der Karten. Dafür liegen ausreichend Plastikhüllen bei. Vermisst haben wir auch die bekannten Erfahrungsmarker bzw. -karten. Entweder muss per Hand mitgeschrieben oder die entsprechenden Karten müssen aus dem Grundspiel hinzugefügt werden.

Trotz der mangelnden Abwechslung nach mehreren Partien, erfüllt das Spiel seine Rolle als Starterset und Einstiegsmöglichkeit für neue Spieler sehr gut. Positiv ist auch, dass sämtliche Karten mit den anderen Thunderstone-Spielen kombiniert werden können.

(4 von 5 Sternen)


Pegasus Spiele 18114G - Port Royal - Händler der Karibik, Kartenspiel
Pegasus Spiele 18114G - Port Royal - Händler der Karibik, Kartenspiel
Preis: EUR 9,95

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Port Royal (Händler der Karibik), 15. April 2014
Dieses Spiel hat unter dem Namen „Händler der Karibik“ bereits den Spieleautoren-Wettbewerb 2013 der Wiener Spiele Akademie gewonnen. Pegasus hat das Kartenspiel für 2 bis 5 Spieler nun im März 2014 als „Port Royal“ neu auf den Markt gebracht.

Ziel ist es, mit Hilfe von Schiffen das nötige Kleingeld zu verdienen, um damit Personen anheuern zu können. Diese wiederum vergrößern den Einfluss der Spieler, bringen unterschiedliche Vorteile und sorgen für die erforderlichen Einflusspunkte (=Siegpunkte). Wer zuerst 12 Siegpunkte erreicht, hat gewonnen.

Der Spielablauf ist denkbar einfach: Die insgesamt 120 Karten werden gemischt und bilden einen verdeckten Stapel. Zu Beginn erhält jeder Spieler 3 Gold (Münzen) als Startkapital. Der erste Spieler deckt nun einige Karten in der Spieltischmitte auf (= 1. Phase „Entdecken“). Wichtig sind dabei Schiffe und Personen. Schiffe (bzw. deren Ladungen) lassen sich in der nun anschließenden 2. Phase „Handeln & Heuern“ verkaufen, man erhält durch sie also Geld. Mit diesem Geld kann man dann Personen anwerben (kaufen), die wiederum weitere Vorteile und Siegpunkte bringen.

Von den in der Mitte aufgedeckten Karten darf der Spieler, der an der Reihe ist, in der Regel nur 1 Karte nutzen. Hat er es beim Aufdecken jedoch geschafft, vier oder gar fünf verschiedenfarbige Schiffe zu „entdecken“, darf er auch zwei bzw. drei der ausliegenden Karten für sich nutzen. Dies ist jedoch gar nicht so leicht, denn es gibt einen Haken. Sobald das 2. Schiff der gleichen Farbe aufgedeckt ist, hat der Spieler Pech gehabt. Sein Spielzug ist abrupt zu Ende, er geht leer aus und alle bereits aufgedeckten Karten wandern direkt auf den Ablagestapel. Im weiteren Spielverlauf helfen einem angeheuerte „Matrosen“ und „Piraten“, unliebsame gleichfarbige Schiffe „abzuwehren“, d.h. man hat später größere Chancen als am Anfang, es in einer Runde auch mal auf 4 oder 5 verschiedenfarbige Schiffe (und damit mehrere Aktionen) zu bringen.

Hat der aktive Spieler seinen Zug abgeschlossen, haben reihum die anderen Spieler noch die Möglichkeit, sich von den restlichen aufgedeckten Karten jeweils max. 1 Karte zu nehmen. Allerdings zu einem höheren Preis, denn sie müssen dem aktiven Spieler dafür zusätzlich eine Münze bezahlen. Spielgeld im eigentlichen Sinne ist bei Port Royal nicht nötig, denn dafür dienen die auf den Kartenrückseiten aufgedruckten Münzen. Eine Karte hat also entweder die auf der Vorderseite aufgedruckte Funktion oder sie stellt, auf die Rückseite gedreht, eine Münze dar. Dieser Mechanismus funktioniert sehr gut (ähnlich wie z.B. bei San Juan).

Erworbene Personen (es gibt u.a. Priester, Kapitäne, Siedler, Händler, Gouverneure, Witzbolde …) nehmen die Spieler zu sich in ihre „persönliche“ Auslage. Deren Vorteile sind dann während des gesamten Spiels (eben solange sie dort liegen) nutzbar.

Neben Personen und Schiffen deckt man ab und zu auch „Steuererhöhungen“ und „Expeditionsaufrufe“ auf. Steuererhöhungen begrenzen die Sammelwut reicher Spieler, welche sich anschließend von der Hälfte ihrer Münzen trennen müssen. Expeditionsaufrufe bringen wichtige Siegpunkte. Zum Erfüllen einer Expedition muss man bestimmte Personen (mit den entsprechenden Symbolen) in seiner persönlichen Auslage haben und diese dann, im Gegenzug für den Erhalt der Expeditionskarte, auf den Ablagestapel legen.

Da für den Sieg 12 Siegpunkte reichen und man für einige Expeditionen gleich 6 Punkte bekommt, kann „Port Royal“ schon mal überraschend schnell zu Ende gehen. Die vom Verlag angegebene Spieldauer von 20 bis 50 Minuten ist daher durchaus realistisch. Wir haben bisher (gerade zu dritt oder viert) aber eher etwas länger gebraucht.

Der Glücksfaktor bei „Port Royal“ ist eigentlich gar nicht mal so hoch. Klar deckt man manchmal Karten auf, mit denen man selbst wenig bis nichts anfangen kann. Aber man muss auch mit einkalkulieren: Was nützen die Karten den Mitspielern? Manchmal macht es Sinn, dann auf Risiko zu gehen und lieber alle leer ausgehen zu lassen, als den Mitspielern zu guten Karten zu verhelfen …

Überhaupt hat uns der Spielmechanismus mit einem „aktiven“ Spieler und der Möglichkeit für die weiteren Spieler, sich aus den übrigen aufgedeckten Karten zu bedienen, sehr gut gefallen. Dadurch entstehen keine Wartezeiten oder gar Längen, weil man immer „am Ball“ bleiben und auch wenn gerade ein Mitspieler an der Reihe ist, schauen muss, welche der offenen Karten vielleicht für einen selbst von Interesse sein könnte. Im Ergebnis kommt es natürlich darauf an, seine „persönliche“ Kartenauslage zu optimieren, um die nötigen Siegpunkte zu erreichen. Dennoch spielt nicht jeder vor sich hin, sondern es ergibt sich ein echtes „Miteinander“ am Spieltisch.

Neben der Interaktion ist auch für reichlich Spannung gesorgt, denn schon 1 erfüllte Expedition kann ausreichen, damit ein Spieler mit vielleicht bisher gerade mal 6 oder 7 Siegpunkten die Runde als Sieger beendet. Durch die überschaubare Spieldauer und die zahlreichen Konstellationen ist auch der Wiederspielreiz sehr hoch. Funktionsweisen und Mechanismen von „Port Royal“ sind zwar nicht neu, vieles ist aus anderen Spielen bekannt. Dennoch: Die Kombination ist geglückt, das Spiel funktioniert in jeder Besetzung (auch zu zweit, wir spielen aber meist zu viert) hervorragend.

Daher mein Kompliment an Autor Alexander Pfister für dieses wirklich gelungene und äußerst unterhaltsame Kartenspiel. Für vergleichsweise wenig Geld erhält man hier ein Menge Spielspaß. Ich kann es daher uneingeschränkt empfehlen.

Fazit -> Verdiente 5 Sterne!


Juwel 30236 Schutzhülle für Wäschespinnen "Futura und Novamatic", grau
Juwel 30236 Schutzhülle für Wäschespinnen "Futura und Novamatic", grau
Wird angeboten von MDS Direktmarketing Service GmbH
Preis: EUR 28,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen So geht der Austausch:, 12. April 2014
Eine ausführliche Montageanleitung ist auf der Verpackung der Ersatzhülle aufgedruckt, lässt sich aber auch jederzeit auf der Homepage von Juwel abrufen.

Der Austausch selbst dauert auch für ungeübte Hände keine 3 Minuten. Einfach alte Hülle samt Gewicht vorsichtig aus der Wäschespinne herausziehen und mit Hilfe eines Schraubenziehers aus der Plastikverankerung lösen. Dann die neue Hülle ein kleines Stück weit durch den kleinen Plastikring ziehen, ca. 5-6 cm weit nach hinten umstülpen und den Ring (mit der neuen Hülle) wieder in die Kunststoffhalterung des Gewichts hineinschieben, bis er einrastet.

Positiv finde ich, dass solch eine Ersatzhülle (ein neuer Plastikring ist übrigens auch mit dabei) von Juwel überhaupt als Ersatzteil angeboten wird – auch wenn der Preis eigentlich nicht wirklich günstig ist. Aber das kennt man ja von anderen Produkten, dass die Hersteller vor allem an den Ersatzteilen verdienen …


SCHNEIDER Tintenroller XTRA Document, schwarz
SCHNEIDER Tintenroller XTRA Document, schwarz
Wird angeboten von Bürohengst
Preis: EUR 2,43

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Tintenroller!, 12. April 2014
Ich denke, man muss sich nur im Klaren darüber sein, dass eine Strichstärke von 0,6mm beim Schreiben schon einiges an Platz und auch an Tinte verbraucht. Ansonsten gibt’s über diesen Tintenroller nur Positives zu sagen: Er ist relativ leicht, liegt gut in der Hand und macht vom Design her mehr her als man von so einem Einmal-/Wegwerfartikel erwarten darf.

Man erreicht mit ihm ein ordentliches und gleichmäßiges Schriftbild. Er ist dokumentenecht und trocknet unmittelbar nach dem Schreiben (also kein Verwischen). Zum „normalen“ Schreiben eigentlich fast zu schade. Ich nutze ihn vor allem für Korrekturen, zum Unterschreiben bzw. für Notizen, wenn ich möchte, dass sich mein Text deutlich vom restlichen Schriftbild abhebt.

Dieser Tintenroller ist weniger geeignet, wenn man üblicherweise eine kleine Handschrift hat. Dann sollte man besser eine geringere Strichstärke oder gleich einen Fineliner wählen.

Fazit: Klare Empfehlung, auch im Hinblick auf das moderate Preis-Leistungs-Verhältnis!


Schneider XTRA DOCUMENT 0,6mm - blau
Schneider XTRA DOCUMENT 0,6mm - blau
Wird angeboten von Bürodiscount - Online - Der Conipa® Markenshop - Ihr Fachhandel im Internet
Preis: EUR 2,43

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr guter Tintenroller!, 12. April 2014
Ich denke, man muss sich nur im Klaren darüber sein, dass eine Strichstärke von 0,6mm beim Schreiben schon einiges an Platz und auch an Tinte verbraucht. Ansonsten gibt’s über diesen Tintenroller nur Positives zu sagen: Er ist relativ leicht, liegt gut in der Hand und macht vom Design her mehr her als man von so einem Einmal-/Wegwerfartikel erwarten darf.

Man erreicht mit ihm ein ordentliches und gleichmäßiges Schriftbild. Er ist dokumentenecht und trocknet unmittelbar nach dem Schreiben (also kein Verwischen). Zum „normalen“ Schreiben eigentlich fast zu schade. Ich nutze ihn vor allem für Korrekturen, zum Unterschreiben bzw. für Notizen, wenn ich möchte, dass sich mein Text deutlich vom restlichen Schriftbild abhebt.

Dieser Tintenroller ist weniger geeignet, wenn man üblicherweise eine kleine Handschrift hat. Dann sollte man besser eine geringere Strichstärke oder gleich einen Fineliner wählen.

Fazit: Klare Empfehlung, auch im Hinblick auf das moderate Preis-Leistungs-Verhältnis!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20