Profil für creaffective > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von creaffective
Top-Rezensenten Rang: 2.830.690
Hilfreiche Bewertungen: 7

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
creaffective

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
IdeaSelling: Successfully Pitch Your Creative Ideas To Bosses, Clients & Other Decision Makers
IdeaSelling: Successfully Pitch Your Creative Ideas To Bosses, Clients & Other Decision Makers
von Sam Harrison
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,48

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Praktisch und auf den Punkt, 22. Mai 2011
Akzeptanz für Ideen zu schaffen und diese an Entscheidungsträger zu "verkaufen" ist genauso wichtig, wie diese zu entwickeln. Nach Sam Harrison wird diesem letzten Schritt allerdings zu wenig Bedeutung beigemessen, weshalb viele gute Ideen abgelehnt werden. In diese Lücke stößt das Buch IdeaSelling.

Das Buch ist eine Tippsammlung wie man seine Ideen erfolgreich verkauft bekommt und aus der Opferrolle herauskommt: "Der Kunde versteht meinen genialen Vorschlag einfach nicht". Die Tipps sind in einfach zu lesende kleine Häppchen von 1 - 2 Seiten eingeteilt. Der Autor sieht seine Tippsammlung als ein Baukastensystem aus dem jeder die für ihn passenden Elemente auswählen kann, ganz nach Bedarf und Vorwissen.
Manche der Tipps klingen banal und offensichtlich, werden jedoch oft nicht berücksichtigt.

Folgende Themenbereiche werden angesprochen:
- Umgang mit Entscheidungsträgern
- Glaubwürdigkeit erhöhen
- Fragetechniken
- Zuhörstrategien
- Vorbereitung auf "Verkaufsgespräche" (Ideenpitch)
- Präsentationstechniken für den Ideenpitch
- Umgang mit Einwänden
- Nachverfolgen

Gut gefällt mir:
- Die Tipps sind praktisch und direkt anwendbar.
- Der Autor macht deutlich, warum das Thema wichtig ist und oft unterschätzt wird.
- Es gibt viele kleine Beispiele und Anekdoten.
- Es ist einfach zu lesen.
- Es ist ansprechend gestaltet.
- Es gibt viele inspirierende Zitate.

Noch besser machen würde dieses Buch:
- Weitergehende Literaturangaben oder Hinweise zur Vertiefung
- Ergänzende Visualisierungen oder Fotos besonders für einige der genannten Beispiele

Wer ein Buch von einem Praktiker für die direkte Umsetzung sucht, ist mit IdeaSelling gut beraten.


Drehbuch für ein perfektes und ein chaotisches Zeitmanagement
Drehbuch für ein perfektes und ein chaotisches Zeitmanagement
von Hermann Rühle
  Taschenbuch
Preis: EUR 17,99

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Humorvoll und hilfreich, 8. April 2011
Viele Zeitmanagement Ratgeber arbeiten mit Checklisten und Formularen, die uns dabei helfen sollen unsere Zeit besser zu managen und Aufgaben effizienter zu verteilen.
Das funktioniert für manche, für viele Menschen funktioniert das nicht. Herrmann Rühles Buch trägt diesem Rechnung in dem er auf pfiffige Weise zwei Typen von Persönlichkeiten berücksichtigt, den geplanten Typ (Perfektionist), der eher ordentlich, verlässlich und gut organisiert ist und den flexiblen Typ (Chaot), der spontan und improvisationsfähig ist. Die unterschiedlichen Typen, die Herrmann aus der Persönlichkeitspsychologie ableitet, benötigen unterschiedliche Herangehensweisen an das persönliche Zeitmanagement: Deshalb ist das Buch in zwei Hälften geteilt einem Drehbuch für das perfekte Zeitmanagement und einem Drehbuch für ein chaotisches Zeitmanagement. Je nach dem welcher Typ man eher ist (das testet der Autor am Anfang), kann man vornehmlich das passende Buch lesen.
Herrmann räumt gleich zu Anfang mit einigen Mythen auf: "Die Zeit lässt sich nicht managen, sie läuft einfach so dahin...", "Wenn Ihnen die Zeit nicht reicht, nehmen Sie sich zu viel vor. Sie plagt kein Zeitproblem, sondern ein Prioritätenproblem."
Im Verlauf des Buches bekommt der Leser dann viele Tipps, wie dieses Prioritätensetzen am besten ablaufen könnte. Beim Lesen wird deutlich, dass die Hauptzielgruppe des Buches Menschen im Angestelltenverhältnis sind, die bei ihrem Zeitmanagement einen Chef berücksichtigen müssen.
Wer sich bereits mit sehr vielen Methoden und Vorgehensweisen des Zeitmanagements beschäftigt hat, wird viel Bekanntes lesen, aber trotzdem noch den einen oder anderen nützlichen Tipp mitnehmen.

Gut gefällt mir an diesem Buch:
- Es gibt viele Tipps ist dabei aber nie dogmatisch.
- Das Buch ist sich unterschiedlicher Typen und Präferenzen bewusst und bietet für jeden etwas an. Das Buch besteht aus zwei Sichtweisen: Perfektionist und Chaot.
- Es stellt unterschiedliche Bausteine eines Zeitmanagementsystems vor, aus denen sich der Leser das für ihn passende herauspicken kann.
- Der Autor arbeitet mit einer sehr bildlichen Sprache und amüsanten Vergleichen, die den Leser zum Lachen bringen.

Noch besser gemacht hätte dieses Buch:
- Noch mehr unterstützende Visualisierungen, es besteht zum größten Teil aus Text.
- Berücksichtigung von computergestützten Vorgehensweisen. Diese werden überhaupt nicht erwähnt. Es wird zwar deutlich, dass es bei den meisten Tipps egal ist, mit welchem Vehikel man diese umsetzt, dennoch hatte ich den Eindruck, dass vor allem die etwas ältere papierbasierte Generation Zielgruppe des Buches ist.

Wer sich dessen bewusst ist, wird mit diesem Buch einen sehr originellen und flexiblen Ratgeber finden.


Seite: 1