Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Microsoft Surface Learn More sommer2016 saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für André > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von André
Top-Rezensenten Rang: 962
Hilfreiche Bewertungen: 4070

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
André "Apollo" (Koblenz)
(TOP 1000 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
How to Train Your Dragon 2
How to Train Your Dragon 2

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Monumentaler, thematisch reicher, preisverdächtiger Spitzenfilmscore! Ein Meisterstück! Mit dabei: Die RED HOT CHILLI PIPERS!, 29. Juli 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: How to Train Your Dragon 2 (Audio CD)
Dies ist einer der besten Gesamtscores seit Jahren!
Die Musik funktioniert losgelöst vom Film genauso gut wie im Film. Wer die Musik wie ich im Vorfeld rauf und runter gehört hat, wird sicher ebenfalls Vermutungen zur Geschichte angestellt haben. Im Kino wurden meine Vermutungen zum groben Handlungsverlauf bestätigt. Dies hat mir bewiesen, wie gut John Powell mit der Musik die Geschichte erzählt. In den traurigsten Szenen des Filmes gelingt es ihm, die Tränen der großen und kleinen Zuschauer kullern zu lassen.
Die Musik überzeugt von Anfang bis Ende und strotzt vor Brillianz.
Daher bin ich der Meinung, dass die Musik von Teil 2 höchste Chancen für Preise hat.
Sie bietet genau das, was ein herausragender Score einer Fortsetzung zu einem Fantasystoff bieten sollte: Viele Themen (alte aus Teil 1 plus neue Themen), neue Arrangements bisheriger Themen, herausragende Orchestrierung, perfekt in lauten wie in leisen Momenten, voller Gefühl, voller Energie und Tempo und beachtenswertem Choreinsatz.
Dieser Score ist inspiriert und inspirerend. Gänsehaut ist garantiert sowie ein ständiger Wau-Effekt beim Hören.
Die "Bagpipes", die im Score an einigen markanten Stellen zu hören sind, werden von den bekannten wie beliebten RED HOT CHILLI PIPERS aus Schottland gespielt. Die Musik wurde in den bekannten ABBEY ROAD Studios aufgenommen.
Die musikalische Arbeit zu diesem Film ist ohne Übertreibung grandios und somit meines Erachtens absolut preisverdächtig!


The Lion King (Legacy Collection)
The Lion King (Legacy Collection)
Preis: EUR 25,18

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Völlig neue Präsentation! Die komplette Musik des Filmes, in der Reihenfolge und in der Fassung, wie sie im Film zu hören ist!!!, 29. Juni 2014
Rezension bezieht sich auf: The Lion King (Legacy Collection) (Audio CD)
Vorweg: Die bisherige CD sollte man behalten, da sie schöne Score-Edits enthält, die auf dem Album losgelöst vom Film fein anzuhören sind.
Diese neue Präsentation präsentiert auf CD1 die komplette Musik, wie sie in der Filmfassung von 1994 zu hören war. Der Song "Morning Report" und die Pop-Songs von Elton John befinden sich auf CD 2, die auch einige Demo-Versionen enthält, welche man aber nicht unbedingt braucht.
CD 1 bietet alle Filmsongs (außer Morning Report) und Score vollständig und in der Reihenfolge des Filmes! Somit hat man Hans Zimmers Material erstmals komplett auf CD. Die Doppel-CD wird als CD-Buch präsentiert. Die Cds finden sich locker in Papphüllen des Booklets und lassen sich leicht herausnehmen. Neben den Songtexten gibt es Hintergrundinformationen zur Entwicklung der Musik und schöne Produktionsbilder und Filmbilder im mehrseitigen Booklet.
Für jeden Fan der oscargekrönten Musik von Hans Zimmer ist dieses Album bedenklos zu empfehlen. Für alle, die nur die Filmsongs und Pop-Songs haben wollen, reicht das bisherige Album, welches die wesentlichen Score-Highlights gelungen zusammengeschsutert hat.


Leviathan
Leviathan
Wird angeboten von japazon
Preis: EUR 108,54

4.0 von 5 Sternen Soundtrack mit Tiefen und Höhen - Die musikalischen Höhen ("A Lot Better" = 5 Sterne!) sind den Kauf der Cd wert!, 21. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Leviathan (Audio CD)
Was soll man von einer Musik zu einem B-Movie erwarten? Klar, eigentlich nicht viel. Es sei denn Jerry Goldsmith wurde beauftragt. Dass seine Musik zu gut für den einen oder anderen Film war, musste er sicher öfter hören, aber dies machte ihm nichts aus. Er liebte seinen Beruf und schrieb immer die Musik, die der Film, den er vertonen sollte, benötigte. So gab Goldsmith auch in diesem Fall dem Unterwasserfilm genau die richtige Atmosphäre.
Der 1. Track entführt den Hörer von Beginn an in die Tiefen des Meeres. Leise und geheimnisvoll und mit fremden Klängen durchdrungen beginnt Goldsmith das Stück. Man meint im Track Pottwal-Klänge zu hören. Goldsmith mischt die elektronischen, recht echt klingenden Pottwal-Klänge mit weiteren elektronischen Effekten und dem klassischen Orchester. Recht früh ertönt kurz ein unheilvolles Motiv für das Grauen, das in der Tiefe lauert (Im Film wird hierbei sicher der Filmtitel eingebelndet.), bevor das Stück stimmungsvoll weiter gesponnen wird. Hierbei wird das heroische Thema sanft eingeführt. Zum Ende hin wird es mit dem Orchester kräftiger betont. Faszinierender, sehr gelungener 1. Track, welcher die Unterwasserstimmung der Tiefsee grandios untermalt und Lust auf das Abenteuer macht.
Im Track "One of Us" hört man das sekundäre Hauptthema. Melancholisch und schön wird die Hauptmelodie auf einem Klavier (Synthesizer im Klavierklang) gespielt, während parallel die Streicher sanft die Melodie begleiten.
In "Escape Bubbles" tauchen zwischen düsteren, elektronisch durchsetzten wilden Actionpassagen heroische Passagen auf, in denen das primäre Helden-Thema erstmals schwungvoll mit dem Orchester dargeboten wird. Mehr davon und ohne elektronische und dissonante Klänge / Passagen hört man im wunderbaren wie schönen, fröhlich-schwungvollen Abschlusstrack "A Lot Better". In diesem wird in der Mitte auch das schöne sekundäre Thema hübsch ausgespielt. Dieser rein orchestrale, sehr schöne Track "A Lot Better" könnte man als fröhlich beschwingte Unterwasserreise bezeichnen. Schon der Beginn des Tracks mit rythmischen Streichern und Harfe klingt toll. Kein anderer Goldsmith Track hat so wie dieser begonnen! Man müsste dieses Stück auf jeden Goldsmith-Sampler packen. Es würde sich auch im Konzertsaal großartig machen. Leider findet man dieses feine Stück, welches in den 90er Jahren auch besondere Erwähnung in einem zweiteiligen WDR-Radioportrait des Komponisten fand, nur auf dieser seltenen CD. Jedem Goldsmith-Fan kann ich daher diese Cd allein wegen "A Lot Better" ans Herz legen. Der elektronisch durchsetzte Rest ist partiell auch gut und passt unverwechselbar perfekt zum Film. Unverwechselbar - genau das sind Goldsmiths Musiken meist gewesen, wie auch diese mit ihren Tiefen, aber eben auch wirklich hörenswerten Höhen!


Collected
Collected
Preis: EUR 18,66

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen ORIGINALAUFNAHMEN auf 3 Cds!!! Abzug lediglich beim Klang, ansonsten Topp-Sampler!, 7. Juni 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Collected (Audio CD)
Wenn man nur wenig von Ennio Morricone hat oder überhaupt erst einmal einen akustischen Einblick in sein Gesamtwerk haben will, ist dieses Set höchst empfehlenswert. Im Gegensatz zu vielen anderen Ennio Morricone-Samplern bietet dieses 3-CD-Set nur ORIGINALVERSIONEN und dies aus allen Genres, für die der Komponist Musik schrieb!!!
Zahlreiche Highlights dieses 3-CD-Sets gibt es auch als 180g schwere Doppel-LP-Pressung.
Als Sampler ist dieses 3-CD-Set mit 5 Sternen zu bewerten, wenn da der Klang etwas besser wäre. Auffällig wird dies am meisten bei den jüngeren Musiken. Manche Tracks hören sich wie ein mäßiger mp3-Download an. Wenn die Musik ruhiger wird, geht die Lautstärke leicht hoch. Vor etwa 2 Jahren kam die Musik zu "Untouchables" (1987) neu auf Cd heraus. Dort war der Klang um Längen besser als auf diesem 3-CD-Set. Schade, dass man nicht auf bestmögliches Mastering oder beste Quellen Wert gelegt hat. Ein anderer Abstrich ist die Tatsache, dass nur zwei der 3 Cds im Digipack fest sind, während eine im Digipack zwischen der Pappe lose drin steckt.
Aber davon abgesehen hat man andererseits auf kaum einem anderen Morricone-Sampler eine so umfassende Sammlung wirklicher Morricone-Highlights in Originaleispielungen. Für Morricone -Einsteiger, für Hörer, die nicht den Superklnag haben müssen und für alle, die einen ausgezeichneten Querschnitt durch dessen Schaffen haben wollen, kann ich insgesamt eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Im kurzen Booklet gibt einen zweiseitigen Text von Jean-Paul Heck über Morricone.
4 1/2 Sterne für diese Sammlung von zum Teil sonst schwer zu bekommenden Originalaufnahmen!


Mighty Joe Young
Mighty Joe Young

5.0 von 5 Sternen 11 Jahre vor AVATAR komponierte James Horner einen teils ähnlichen, aber einen ebenso herausragenden Score - seltene CD!!!, 31. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Mighty Joe Young (Audio CD)
Dass diese Filmmusik mittlerweile so schwer zu bekommen ist, ist sehr bedauerlich, da sie sowohl in ruhigen wie in lauten Filmsequenzen glänzt. Zusammen mit seinem langjährigen Texter Will Jennings, der bereits bei AN AMERICAN TAIL, FIEVEL GOES WEST oder LAND BEFORE TIME zusammen mit Horner arbeitete, wurde der "Windsong" kreiert, welcher in voller Pracht in der langen und sehr schönen End Title Suite am Ende des Filmes und auch dieser CD zu hören ist. Der Text ist afrikanisch und wird von afrikanischen Stimmen in verschiedenen Tonhöhen faszinierend dargeboten. Die Art und Weise, wie gesungen wird, erinnert stark an AVATAR (2009). Da es Horners Kreation ist und der Film "Mighty Joe Young - Mein großer Freund Joe" damals kein Hit war, kann man ihm kein Vorwurf machen, 2009 Elemete wiederzuverwenden, da viele instrumentale Ideen perfekt zum Fantasieplaneten James Camerons passten.
Die CC von 1998 beginnt mit kräftigen Trommeln und dem speziell klingenden afrikanischen Chor. Chor und Trommeln wechseln sich ab und werden zunehmend mit weiteren Percussion- und Musikinstrumenten erweitert. Nach dem lautesten Schlag hört man zum ersten mal das wunderbare Hauptthema des Filmes, welches die passende romantische Dchungelatmosphäre zu Beginn des Filmes wiederspiegelt. Dies erzielt Horner mit einer schönen Orchestrierung. Besonders im Track "The Trees" erzeugt Horner mit verschiedenen ethnischen Instrumenten, einigen Stimmen, Synthesizer und Orchester eine verträumte, magische wie idyllische Dschungelatmosphäre. Im Film spielen der übergroße Gorilla Joe und seine menschliche Gefährtin (gespielt von Charlize Theron) während dieser zauberhaften Musik verstecken. Leider endet der Track kurz gegen Ende etwas harsch und dramatisch, da im Film Joe plötzlich jemanden entdeckt, der nicht in sein Revier gehört, ihn kürzlich verfolgt hatte und daher in Joe Wut erzeugt. Neben den feinen ruhigen Stücken, überzeugen auch sämtliche Actionstücke. Diese werden meist rasant mit großem Orchester und oft mit kraftvollem Einsatz von großen Trommeln begleitet. Besonders stark ist diesbezüglich die erste Hälfte von "The Poachers", der gesamte Track "Attempted Capture" oder auch "Highway Crossing". "Highway Crossing" endet in einer triumphalen und hoffnungsvollen Stimmung, als es Joe im Film gelang, sich erfolgreich vor zwei Hubscharubern zu verstecken und als er darauf in der Ferne ein bewegendes Licht sieht, welches seiner Ansicht nach von seiner Gefährtin kommen muss, welche er sucht. Horner spielt wunderbar mit seinem thematischen Material. In den weiteren Höhepunkt-Tracks glänzt Horner weiterhin mit Percussion und Orchestervirtuosität (stark: zweite Hälfte von "The Carnival"). Schließlich endet die CD mit dem über 9 Minuten langen schönen Abschlussstück.
Im Ganzen ist dies eine absolut feine Filmmusik, welche das Herz eines jeden wahren Filmmusikliebhabers höher schlagen lässt.
Es war der Abschluss einer sehr starken Phase von James Horner. Denn im selben Jahr erschienen zuvor seine Musik zu TITANIC auf zwei einzelnen Cds und der tolle Abenteurscore MASK OF ZORRO.
Dass die Musik zu "MIGHTY JOE YOUNG" nicht mehr erhältlich ist, liegt u.a. daran, dass das CD-Label "Hollywood Records" nicht mehr existiert. Aber INTRADA wird diese Musik ganz bestimmt wieder auf den Markt bringen, da INTRADA einen Vertrag mit Disney abgeschlossen hat. Dieser ermöglicht es INTRADA Musiken von Disney-Spielfilmen zu veröffentlichen. Jüngstes Beispiel dafür ist Jerry Goldsmiths fantastischer Orchesterscore zu "NIGHT CROSSING - Mit dem Wind nach Westen" (1982). Für Geldbetrräge von 20 bis 40 Euro kann ich für die derzeit sehr schwer zu bekommende Musik zu "MIGHTY JOE YOUNG" eine klare Kaufempfehlung aussprechen. Wem es zu teuer wird oder ist, kann langfristig auf INTRADA hoffen.


Rio 2
Rio 2
Preis: EUR 7,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Richtig gelungener Score! Die Cd enthält allerdings keinen der Songs, da diese seperat erschienen sind. Ergänzung der Song-CD!, 10. Mai 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Rio 2 (Audio CD)
Diese Cd ist für alle zu empfehlen, die zusätzlich zur SONG-CD den Score haben wollen. John Powell hat richtig gute Arbeit geleistet. Leider lässt diese reine Score-Präsentation die Songs vermissen. In mehreren Tracks sind die Themen der Songs integriert, da der Score die Songs einleitet oder eine Melodie im Anschluss eines Songs im Film manchmal nochmal kurz aufgreift. Die Vermarkung auf zwei verschiedenen CDs finde ich daher sehr störend. Denn wenn man die Song-CD hört, vermisst man umgekehrt einge tolle wie frische Score-Tracks. Es lohnt sich daher beide CDs zu kaufen, um sich eine eigene Präsentation zusammenzustellen, in der Songs und Score passend plaziert werden. Wenn man die Titel beider Cds nach der Filmreihenfolge zusammenstellt, merkt man wie eng Songs und Score zusammenhängen und wie abwechslungsreich und umfangreich die musikalische Arbeit an diesem herrlich bunten Film geworden ist. Schade, dass man die Musik nicht auf diese Weise vermarktet, sondern nur auf zwei getrennten Alben von zwei verschiedenen CD-Labels. Deswegen ziehe ich einen Stern ab. Der Score ist prima, aber eben ohne die zugehörigen Songs einfach zu unvollständig. Einige Songs auf der Song-CD enthalten Score-Anteil mit dem Filmorchester. Zudem hat John Powell an vielen Songs maßgeblich mitgearbeitet! Erst wenn man die Musik beider Cds gemischt in Filmreihenfolge hört, hat man das eigentliche 5-Sterne Hörvergnügen! Schade, dass man sich diese optimale Mischung erst selbst machen muss und dass man hierfür erst beide Cds kaufen muss. Ärgerliche Verkaufsstrategie eines rundum tollen Filmmusikprojektes der Extraklasse!


Night Crossing
Night Crossing

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Oscarreifer Score mit einem fantastischen Hauptthema zu einem Film von 1982 (Ballon-Flucht aus der DDR!) JUNI 2014 neu auf CD!!!, 1. Mai 2014
Rezension bezieht sich auf: Night Crossing (Audio CD)
Disney produzierte 1982 diesen Film, der nach einer wahren Geschichte erzählt, wie eine Familie nahe der Grenze mit einem selbst gemachten Heißluftballon aus der DDR nach Westdeutschland flieht. Im Film spielen u.a. John Hurt und auch Sky Du Mont mit. Die Grundstimmung ist beklemmend und spitzt sich bei der Entwicklung des Ballons zu. Ein Gefühl von Freiheit ist nur in der Luft zu spüren (Dies hat Goldsmith mit hohem Niveau fantastisch umgesetzt!!!). Der erste Versuch, der zuerst zu glücken schien, misslingt. Nocheinmal muss es gewagt werden und zwar bevor die Stasi die Familie erwischt.
Die steigende Bedrohung, der Traum von Freiheit und die Erlösung beim Erreichen des Ziels vertont die Filmmusik absolut perfekt! Ein absoluter Jammer, dass diese meisterhafte und ocarrreife Filmmusik derzeit (2014) so extrem schwer zu bekommen ist. Bislang hat Intrada zwei Alben produziert. Die Neuauflage aus den späteren 90er Jahren bot in toller Klangqualität die komplette Filmmusik. Es müssen 19 Tracks sein! Fragen sie beim Käufer nach. Wenn es weniger Tracks sind, dann ist es die ältere klangtechnisch schwächere Version.
In den Momenten, in denen die Familie im Ballon die Freiheit fühlt, setzt Goldsmith wie im ebenso tollen Filmmusikklassiker "The Blue Max" (1967) die Windmaschine passend ein (Track "First Flight").

VERÖFFENTLICHUNGS-SENSATION 2014:
DIESE hochwertige oscarrreife Gänsehaut-Filmmusik kommt JETZT im JUNI 2014 wieder auf CD!!! (Lustig, ich hatte dieses Review kürzlich erst verfasst und dachte, dass es an der Zeit wäre nach dem letzten Release von 1994 die Musik wieder herauszubringen.)
INTRADA bringt die Musik jetzt nach genau 20 Jahren zum dritten Mal auf einen Silberling. Dieses Mal wird es noch ergänzende alternative Versionen und Filmbilder im Booklet geben. Möglich ist dies durch INTRADAS Vertrag mit Disney, welcher in den letzten 3 Jahren schon tolle und heiß ersehnte CD-Releases ermöglichte (20 000 Leaugues Under The Sea von Paul Smith, The Black Hole von John Barry, Condorman von Henry Mancini oder UP von Michael Giacchino).
Auf jerrygoldsmithonline.com gibt es einen Artikel zur schwierigen Veröffentlichungsgeschichte der CD von 1994 unter der Rubrik SPOTLIGHT ("Karl Scott, co-producer of the original Intrada release of Night Crossing, reminisces and shares his rare collection of photos he took during the production of the incredible Night Crossing album").
Intrada schreibt auf seiner Seite zum jetzigen neuen releas: "All-new licensing arrangement with Walt Disney Productions allows brand new complete presentation of powerhouse Jerry Goldsmith soundtrack from Delbert Mann deadly escape from East to West Germany tale, starring John Hurt, Beau Bridges, Jane Alexander, Glynnis O'Connor [UND Sky Du Mont sowie Klaus Löwitsch als DDR-Stasi-Leute!!!]. Brand new mastering from original multi-track stereo session masters provides best audio ever, includes two major alternate sequences where Goldsmith made interesting changes during scoring sessions...."

ALSO liebe Filmmusikfans, bestellt im Netz an geeigneter Stelle diese neue CD-Fassung von 2014 und staunt, was Goldsmith hier für einen unglaublich guten rein orchestralen Score geschrieben hat. Sicher wird die Neuausgabe auch irgendwann bei amazon erhältlich sein. Diese zeitlos gute Filmmusik gibt ein wahrer Filmmusik-Fan nicht mehr zurück! 5 STERNE +!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 5, 2014 11:24 AM MEST


Der unheimliche Gast
Der unheimliche Gast
DVD ~ Ray Milland
Preis: EUR 12,99

8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bedeutender Genreklassiker mit der Premiere der Melodie des Songs "Stella by Starlight", der aus diesem Film hervorging!, 27. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Der unheimliche Gast (DVD)
Dieser Film ist DER Gruselfilm für nahezu Jedermann. Durch die Vermischung mehrere Filmgenre (ein bisschen Komödie, Krimi, Liebes- und Gruselfilm) ist dieser Film symphatisch und zeitlos geworden. Steven Spielberg muss diesen Film gekannt haben. Wenn man Spielbergs POLTERGEIST aus dem Jahre 1982 ansieht (Spielberg schrieb von Poltergeist die Story, produzierte, ...), merkt man, dass "The Uninvited" ein Vorbild für den ebenso großartigen Klassiker von 1982 gewesen sein muss, wenn auch Poltergeist in der Story ganz anders gestrickt ist.
"The Uninvited" zählt ohne Zweifel als einer der besten Geisterfilme, die es gibt.
Ray Milland (Handlung siehe andere Rezensionen) spielt seine Figur locker und humorvoll. Der Film besticht durch eine einzigartige Atmosphäre, die auch der sehr guten Kameraarbeit und Beleuchtung der Sets des Hauses zu verdanken ist.
Der Film setzt beim Erzeugen von Gänsehaut auf die Angst vor dem, was wir nicht sehen. Im Film sind dies meist unsichtbare Geister, die trotz ihrer nicht physischen Gestalt noch zu spüren sind. Eines der Geister ist gefährich. Die wenigen Momente, in denen man eine geisterhafte Erscheinung zu sehen bekommt, sind technisch absolut brilliant umgesetzt worden. Noch heute überzeugen die hervorragend gemachten Geistererscheinungen in diesem Film auf ganzer Linie. Gänsehaut ist programmiert. So gut ist das damals gemacht worden.
Neben der gelungenen Story (Mischung aus Geisterfilm. Krimi und angededeuteter Romanze), den guten Darstellern und den wenigen, aber dafür zeitlosen sehr guten Tricks in den entscheidenen Momenten überzeugt auch die Filmmusik von Victor Young (1900-1956), die in den anderen Rezensionen nicht erwähnt worden ist.
Victor Young war damals ein sehr bedeutender Filmmusikkomponist, der extrem viel arbeitete. Einen Oscar bekam er für den preisgekrönten und starbesetzten Klassiker "In 80 Tagen um die Welt". Leider konnte er diesen Preis nicht selbst empfangen, da er vor der Verleihung starb. Seine Musik zu "The Uninvited" gehört zu seinen filmmusikalischen Highlights. Bekannt geworden ist eine Song-Version zu dem romantischen Hauptthema von "The Uninvited". Im Film spielt die Hauptfigur (in der Hadlung ein Komponist) im Spukhaus der jungen hübschen Stella ein Stück am Klavier vor und nennt es wegen ihr "Stella by Starlight". Schon im Vorspann ist die Melodie zu hören. "Stella by Starlight" wurde von vielen namenhaften Sängern über mehrere Jahrzehnte gerne gesungen.
Wer die Filmmusik zu "The Uninvited" sucht, kann sich freuen! Es gibt von 1997 eine hervorragende Neueinspielung der Score Highlights (ca. 24 Minuten!) mit dem "Moscow Symphony Orchestra" unter der Leitung von William T. Stromberg. Die CD vom Label MARCO POLO heißt: "The classic Film Music of Victor Young - The Uninvited (1944), Gullivers Travels (1939), Bright Leaf (1950)". Im sehr ausführlichen Booklet finden sich viele Infos zum Film und Youngs Musik (auf 5 der 30 Booklet-Seiten)! Eine Song Version gibt es auf der Marco Polo-CD nicht, da diese auch nicht im Film vorkam, aber eben die Score Highlights:
Prelude, Squirrel Chase, The Village, The Sobbing Ghost, Sunday Morning - Stellas Emotions, The Cliff, Grandfather and the Cliff, End of Ghost - Finale (8 Tracks).
Dieser FILMKLASSIKER wird im CD-Booklet der genannten CD als "a richly atmospheric, genuinely scary film" bezeichnet, welcher "the best ghost story ever produced by Holywood" sei (Seite 9 des booklets, Textzitat von Bill Whitaker, 1998). Guillerno del Toro ("Pans Labyrinth") listete den Film 2011 in einem Artikel der USA TODAY zu den 6 "favorite fright flicks". Auch Martin Scorsese listete vor wenigen Jahren diesen Film zu den Topp-Gruselklassikern.
Der Film bietet angenehme, harmlose, aber gute Gänsehaut-Unterhaltung für alle, die alte charmante Filme wie diesen mögen und sich auf die Stimmung des Filmes einlassen können. Am besten bei Kerzenlicht im Dunkeln sehen.

DEZEMBER 2012 - schöne DVD-Version in England:
Wie auf der DVD von 2012 in England vom Label EXPOSURECINEMA gibt es nette Extras:
Original Trailer, Stills And Poster Gallery, Two Original Radio Play Adaptions Starring Ray Milland und ein 12-seitiges Booklet, dass aber nicht so toll bebildert ist, wie das "24 Page Illustrated Collectors Booklet Featuring New Articles, Rare Posters And Lobby Cards" der UK-DVD
Bild: 1.33:1 B & W
Ton: English, DEUTSCH
Mai 2014:
Endlich kommt der bedeutende Filmklassiker ENDLICH auch für deutsche Kunden wieder in Reichweite. Damit wird auch der Weg für eine künftige TV-Ausstrahlung im deutschen Fernsehen (z.B. auf Arte oder 3sat) geebnet. Auch wenn es nun einen deutschen Ton gibt, kann ich die Originafassung allein wegen der Atmosphäre und den Sprachakzenten einzelner Figuren wärmstens empfehlen.
EIN DICKER ABZUG für die deutsche Fassung:
DIE DEUTSCHE FASSUNG ENTHÄLT NICHT (!!!) die feine FILMMUSIK VON VICTOR YOUNG, welcher übrigens allein zwischen 1938 und 1943 fünfzehn Mal für einen Oscar nominiert wurde! Stattdessen wurde andere Musik oder andere weniger gute alte Filmmusik eingesetzt. Eine Schande! Also unbedingt (mal) O-Ton erleben (Es gibt leider keine deutschen Untertitel.).


Noah
Noah
DVD ~ Russell Crowe
Preis: EUR 7,15

60 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Enttäuschend!!!, 14. April 2014
Rezension bezieht sich auf: Noah (DVD)
Dieser Film enttäuscht!
Trotz guter Optik, einigen feinen Effekten von ILM und großen Schauspielern, die ambitioniert spielen, funktioniert dieser Film in seiner Ganzheit nicht. Man hat sich einiger zentraler Elemente der Bibelgeschichte bedient und vieles hinzugefügt.
Es gibt keinen Gänsehautmoment in diesem Film, obwohl dies bei diesem Stoff möglich gewesen wäre. Wie die Arche von den Tieren besiedelt wird, wird recht hübsch gezeigt, bleibt aber in der Umsetzung dennoch weit hinter dem zurück, was hier möglich gewesen wäre. Zudem handelt man die Besiedlung der Arche durch die Tiere sehr kurz ab. Ein spekatukulärer Aspekt wurde hier mäßig beeondruckend umgesetzt. Schade!
Gar nicht in den Film passen meiner Ansicht nach die Stein-"Wächter", welche interessanter Weise in keinem Trailer zu sehen waren. Diese Steinwesen wirken im Kontext der Noah-Geschichte deplaziert. Sollte der originale Captain Kirk Darsteller William Shatner diese Kreaturen sehen, würde er sie am liebsten nachträglich in Star Trek 5 einbauen. Shatner hatte solche Kreaturen damals im Höhepunkt vorgesehen. Es scheiterte 1989 an den technischen und finanziellen Möglichkeiten. Dort hätten diese dumm glotzenden Steinwesen besser hineingepasst.
Nach der Flut entwickelt sich der Film zu einem düsteren wie verstörenden Kammerspiel auf der Arche. Hier merkt man, dass der Regisseur zuvor psychische Dramen wie "Black Swan" inszeniert hat.
Vieles passt nicht so richtig zusammen. Der Film mischt Fantasy mit Actionfilmpassagen, Psychodrama und einen Hauch von Kunstkino (wegen einiger guter Bilder und Einstellungen).
Der Film wirkt sehr zäh. Und dies liegt nicht nur an er Laufzeit von etwa 140 Minuten. Die blasse Filmmusik, welche in manchen Szenen noch nicht einmal den richtigen Ton für die jeweilige Stimmung findet, trägt zum faden und verstörenden Gesamteindruck bei. Für mich ein vermurkster Film. Bestenfalls einmal sehen, aber danach bitte nicht noch einmal - auch nicht geschenkt!
Der Film ist...
- ... ABSOLUT UNGEEIGNET Kinder unter 13 (!!! - Man kann u.a. Alpträume von Noah bekommen).
- ... NICHTS für alle Leute, die eine bibelgetreue Umsetzung der Noah-Geschichte erwarten.
- ... eine Enttäuschung für Kinobesucher, die ein mitreißendes, unterhaltsames Epos mit Gänsehautmomenten erhoffen.
Hollywood-Murks!


The Book Thief
The Book Thief
Preis: EUR 7,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch mit 82 Jahren schreibt John Williams noch brilliante Filmmusik! Feinfühlige Klänge zu einem berührenden Film, 5. April 2014
Rezension bezieht sich auf: The Book Thief (Audio CD)
Auch wenn die Musik auf dieser Cd stilistisch nichts Neues für Kenner des Komponisten liefert, überzeugt sie auf ganzer Linie. Wenn man den Film gesehen hat, merkt man wie wunderbar die Musik zur Stimmung des Filmes und der einzelnen Szenen passt. Auf kompositorisch hohen Niveau schrieb John Williams eine sehr feinfühlige Filmmusik, welche ebenso berührend ist wie der Film. Für Freunde hochwertiger klassischer Filmmusiken mit einem klassischen Orchester ist diese Cd ein Genuss. Das Klavier wird auf eine wunderbare Weise eingesetzt. Höhepunkt des Albums ist die siebenminütige Konzertsuite zum Film. Insgesamt ein sehr gutes, melancholisches Werk. TOPP!!!
Tipp:
Wer gerne neue Filmmusiken in traditioneller Manier hört, dem sei auch Alexandre Desplats Filmmusik zu Monuments Men (2014) empfohlen. Sowohl The Book Thief als auch Monuments Men sind Filme, die zur düsteren Nazi-Zeit spielen (2. Hälfte der 30er und erste Hälfte der 40er Jahre) und mit deutscher beteilgung gemacht worden sind.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20