Profil für André > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von André
Top-Rezensenten Rang: 1.171
Hilfreiche Bewertungen: 3789

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
André "Apollo" (Koblenz)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
The Hobbit: An Unexpected Journey (Limited Deluxe Edition inkl. 6 Bonustracks)
The Hobbit: An Unexpected Journey (Limited Deluxe Edition inkl. 6 Bonustracks)
Wird angeboten von Rio-Hamburg
Preis: EUR 46,90

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Howard Shore macht es genau richtig! - Reguläre Ausgabe enthält zwei Alternativersionen, die leider nicht auf der SE sind!, 16. Dezember 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
"Es gibt nicht sehr viel Neues in der Musik", denkt man beim ersten Hören. Dies mag im ersten Moment negativ wirken, aber wenn man den Film gesehen hat, kann man nur sagen, dass dies so sein musste.
Howard Shore hat genau das Richtige getan:
Howard Shore hatte in der Trilogie von 2001 bis 2003 für sämtliche Schauplätze, Elemente und Figuren einzelne Themen und Motive entwickelt.Im neuen KInofilm tauchen bekannte Schauplätze, Elemete und Figuren auf, die man aus "Der Herr der Ringe" kennt. Es ist daher folgerichtig mit all dem vorhandenen musikalischen Material zu arbeiten.
Der erste Hobbit-Kinofilm macht am Anfang deutlich, wenn man den alten Bilbo und Frodo am Tag des Geburtstagsfestes von Bilbo sieht, dass diese Vorgeschichte zusammen mit den bisherigen Filmen ein einheitliches Ganzes ergeben soll. Damit die Hobbit-Geschichte zu den bisherigen Filmen filmisch passt, hat man das Buch etwas düsterer umgesetzt. Dies spiegelt sich auch in der Musik wieder. Ist das negativ? Keineswegs! Die Musik gibt dem Film eine Spannung, wie man es bei diesem Buch in einer filmischen Umsetzung nicht für möglich gehalten hätte. Der Film ist übrigens trotz allem humorvoller und weniger düster als die Filme zu Frodos Abenteuer.
Wenn man meint, Howard Shore würde das "alte" Material unüberlegt wiederverwenden, der irrt. Jedes bisher bekannte Motiv und Thema wird neu arrangiert und der jeweiligen Szene angepasst. Es gibt zudem feine Variationen, welche sich erst nach mehrmaligen Hören erschließen. Howard Shore gelingt ein perfektes musikalisches Prequel. Für die neuen Figuren und Elemete hat er neue Motive und Themen geschrieben (mit Ausnahme des tolle "Mity Mountain" Themas), welche stilistisch zu seinem bisherigen musikalischen Mittelerde-Werk passen.

Man kann jetzt schon sagen, die Hobbit-Filme filmisch wie musikalisch zusammen mit der "Herr der Ringe"-Trilogie ein perfekt zusammenpassendes Ganzes ergeben. Das finde ich persönlich super.
Die Deluxe Edition des ersten Hobbit-Scores möchte ich nicht missen. Allein für die Bonustracks lohnt sich das erweiterte Set. Toll ist der kurze Track "Erobor": Großes Thema mit Dudelsck und Orchester, welches nicht auf der normalen Ausgabe enthalten ist und auch im Film noch nicht einmal im Abspann vorkommt. Es scheint schon ein Stück für die Fortsetzungen zu sein.
Der Klang der Doppel-CD ist ausgezeichnet und der ausführliche, fachlich kompetente Booklettext von Doug Adamas informativ.
Ist die Musik auf der Doppel-CD vollständig?
Sicher nicht, denn der Film geht drei Stunden! Die Musik zum letzten Höhepunkt ist im Film länger als auf der CD. Der letzte Track vor dem Abspannsong weicht zudem besonders zu Beginn stark von der Filmversion ab (Auch bei den kompletten CD-Sets zur Ringe-Trilogie oder auf den Einzel-CDs derselen gibt es auf den Silberlingen vereinzelt Versionen, die vom Film abweichen! Die Cds enthalten meist die vom Komponisten favorisierte Version eines Stückes, während im Film die Fassung enthalten ist, die der Regisseur oder Produzent bevorzugt.) Aber insgesamt kann man die erweiterte Doppel-Cd als thematisch vollständig betrachten. Die vielen düsteren Stücke, sind vieleicht ein wenig anstrengend zum losgelösten Hören. Aber sie sind Teil des Films und folgerichtig auf einer umfangreichen CD-Präsentation enthalten. Jeder kann sich ja selbst eine Einzel-Cd zusammenstellen mit den Stücken, die man losgelöst vom Film gut hören kann.
FAZIT:
Howard Shore gelingt es, den Film musikalisch perfekt mit der Ringe-Trilogie zu verknüpfen. Das umfangreiche Repertoire wird variiert und durch die neuen Figuren, Elemente und Schauplätze entsprechend erweitert. Das soll erst einmal jemand besser machen! Und im Vergleich zu den Komponisten rund um Hans Zimmer, hat Shore die Musik komponiert, orchestriert und dirigiert! Das London Philharmonic Orchestra und die London Voices liefern hier zudem eine tolle Performance! Klare Kaufempfehlung für alle Fans großer Abenteuer- und Fantasyfilmmusik!

NACHTRAG (NOVEMBER 2013):
Obwohl die Extended Version mehr Musik enthält, gibt es auf der regulären Doppel-CD 2 tatsächlich Versionen, die sich stark von denen dieser SE-Version unterscheiden. Es betrifft 2 Tracks der 1. CD: OLD FRIENDS und ROAST MUTTON. Wenn man sich diese 2 Tracks der regulären Version als mp3 Version besorgt, hat man zusammen mit der Special Edition-Doppel-CD alles, was man DERZEIT zum 1. Film an Musik bekommen kann. Wer die Langfassung des 1. Hobbit-Filmes kennt, wird zwei Songs aus dem Film vermissen. Vielleicht erscheinen diese mal auf der Bonus-CD des bereits geplanten Buches "The Music of the Hobbit-Films", dass natürlich erst irgendwann nach dem Erscheinen des 3. Hobbit-Filmes erscheinen wird. So ein Buch gab es auch zu Howard Shores Musik der Herr der Ringe Trilogie. Auch da gab es eine CD im Buch mit alternativen und ergänzenden Stücken zur Trilogie, die es weder auf den regulären noch auf den complete recordings gab!


Quo Vadis
Quo Vadis
Preis: EUR 27,29

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DER Hammer! WORLD PREMIERE RECORDING der GANZEN Filmmusik, incl. Konzertsuite!, 10. November 2012
Rezension bezieht sich auf: Quo Vadis (Audio CD)
Die Prager Philharmonicer haben sich nach der Neueinspielung von Basil Poledouris "Conan" (1981) oder D. Tiomkins "Alamo" erneut selbst übertroffen. Ein Ensemble von 160 Musikern und Sängern spielte die KOMPLETTE Filmmusik von Quo Vadis neu ein! Diese WORLD PREMIERE wird auf 2 CDs dargeboten. CD 2 enthält zudem die originale symphonische Suite! Der Musik wurde von PROMETHES RECORDS veröffentlicht. Cover und Booklet warten mit originalen Filmfotos auf. Das Booklet ist reichhaltig an Texten. Jeder Track wird erläutert! Wer klassische pompöse Hollywood-Musik mag, kommt an dieser wahrhaft goldenen "GOLDEN AGE"-Komposition von 1950 nicht vorbei! GRANDIOSE, preisverdächtige Neueinspielung, die ERSTMALS die ganze Filmmusik ungekürzt präsentiert. Einfach DER Hammer!

Disc One:
1. Overture (Intermezzo) (3:01)
2. Main Title (Original Version)/Appian Way (2:25)
3. Calvary/Marcus' Chariot (1:06)
4. Lygia/Hymn To Apollo (5:15)
5. Marcus And Lygia/Preghiera (5:27)
6. Dance Of The Vestal Virgins (1:04)
7. Fanfares For Nero/Hail Nero (Triumphal March) (4:13)
8. Eunice/The Hostage (1:41)
9. The Women's Quarters Of Nero/Roman Bacchanale (5:26)
10. Third Fanfare For Nero/Assyrian Dance (3:55)
11. The Burning Of Troy (1:44)
12. Fanfare For The Wrestlers/Siciliana Antiqua/Dance Of The Muses (4:33)
13. Escape/Petronius And Eunice/Chilo (5:18)
14. Jesu Lord/The Last Supper/Resurrection Hymn (Orchestra And Choir) (3:44)
15. Vae Victis/Caritas (5:48)
16. Mea Culpa/Non Omnia Vincit Amor/Temptation (4:09)
17. Eunice's Song At Antium/Petronius' Presentiment (2:35)
18. Marcus And Poppaea (2:35)
19. Chariot Chase (3:43)
Total Disc Time: 67:53

Disc Two:
1. Prelude To Second Part/The Road To Rome/The Burning Of Rome (7:03)
2. The Burning Of Rome (Nero's Fire Song) (2:41)
3. Tu Es Petrus (3:30)
4. Petronius' Meditation/Petronius' Decision (2:29)
5. The Prison/The Vision Of Peter (4:02)
6. Petronius' Banquet Music/Petronius' Death (Parts 1 & 2) (3:03)
7. Ave Caesar/Fourth Fanfare For Nero (1:14)
8. First Arena Fanfare/Where O Death ?/Second Arena Fanfare/Resurrection Hymn (A Cappella Choir) (3:22)
9. Third Arena Fanfare/Aftermath/Hymen/Ecce Homo Petrus (5:46)
10. Fanfare For Burning/Incarnate Godhead/Fifth Fanfare For Nero/Fanfare For Ursus & Lygia/Upon These Lilies (2:20)
11. Fanfare For The Bull/Finis Poppaea/Nero's Suicide (5:50)
12. Hail Galba (1:31)
13. Finale And Chorus (2:31)
14. Epilogue (2:36)
Bonus Track:
15. Main Title (Film Version) (1:32)
Quo Vadis Concert Suite
16. Ave Caesar (Triumphal March) (4:16)
17. Romanza (6:45)
18. Arabesque (3:54)
19. Quo Vadis Domine? (4:10)
Total Disc Time: 68:43

Über 136 Minuten Musik! Booklet hat 28 Seiten!
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Star Wars: The Complete Saga I-VI [Blu-ray]
Star Wars: The Complete Saga I-VI [Blu-ray]
DVD ~ Mark Hamill
Preis: EUR 73,99

59 von 83 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Vieles an dieser Veröffentlichung ist ärgerlich! Lucas sollte sich an Spielberg ein Beispiel nehmen!, 14. Oktober 2012
Sicher, Star Wars sieht hier so scharf aus wie noch nie und es gibt wirklich tolle Extras, aber dieses Set ist dennoch unzufriedenstellend!
In Amerika gibt es bei amazon.com weit über 1000 Bewertungen mit nur einem Stern. Gegenüber stehen etwa nur rund 700 Leute mit einer 5 Sterne Bewertung. Dies beweist, dass eine klare Mehrheit unzufrieden ist! Wieso?
- Die Fans wollen auch die ursprünglichen Versionen im Set haben, welche in ihrer Form Kinogeschichte geschrieben haben!
- Mit der erneuten Veränderung gibt es von jeden Film streng genommen 4 Versionen, von denen man nur die neuste Fassung bekommt. Interessant wäre eine Präsentation pro Film mit der Wahlmöglichkeit der Urfassung, der Fassung von 1997, der von 2004 und der von 2012. Technisch wäre es kein Problem!
- Trotz der neuen Extras gibt es viele Extras bisheriger Ausgaben, die nicht dabei sind! Wenn man Wert auf die Extras zur Entstehung der 6 Filme legt, so sind die Extras der Bonus-DVD von 2004 und der jeweils 2. DVD bei den Doppel-DVDs der Prequels vorzuziehen. Wer alle Zusätze haben will, benötigt folglich alle Sets! Herr der Ringe und Harry Potter beweisen beispielsweise, dass es nicht so sein muss (denn da bekommt man in den neusten ultimativen Sammelsets ALLES!).

George Lucas sollte sich ein Beispiel an seinem Freund Steven Spielberg nehmen. Spielberg brachte 2002 eine digital veränderte Version von E.T. (1982) heraus und fügte Szenen hinzu. Damals fand er es gut, aber im Nachhinein stellte er fest, dass er vielen Leuten die Erinnerung genommen oder sie negativ gestört hat. Nun, zum 30. Geburtstag von E.T. bringt Spielberg zum Ausgleich ausschließlich die Urfassung von E.T. auf Bluray heraus. Die originalen Negative wurden wie bei "Der weiße Hai" aufwendig restauriert und das Bild wie der Ton neu abgemischt. Es wurde aber NICHTS am Film von 1982 verändert. Jetzt kann jeder E.T. so sehen wie 1982, nur mit besseren Bild und Ton. Genau dies müsste man bald auch mal für die klassische STAR WARS-Trilogie tun! Leider wird damit nicht zu rechnen sein, da alle Filme auf 3D konvertiert werden (2012 war es Episode 1, ab 2015 kommen die alten Filme in 3D, u.U. mit weiteren Änderungen :-( ).
2 Sterne nur für die neuen Extras und die scharfen Bilder.
Kommentar Kommentare (10) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 1, 2014 8:24 PM MEST


Best of Bond, James Bond - 50th Anniversary Edition
Best of Bond, James Bond - 50th Anniversary Edition
Wird angeboten von schnuppie83
Preis: EUR 12,68

39 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Die Beste CD-Song-Sammlung seit der 30th ANNIVERSARY CD! "Mr. Kiss Kiss Bang Bang" endlich wieder in EINER Songvariante dabei!, 12. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Diese neue Doppel-CD ist die beste Sammlung auf einer Doppel-CD seit der 30th ANNIVERSARY Edition von 1992!
Toll ist, dass auf CD 1 alle Songs (wie auch auf den letzten Sammlungen) in der Reihenfolge ihrer Entstehung präsentiert werden (bis einschließlich D. Craigs 2. Film).
Pluspunkt ist aber CD 2!!!
Denn erstmals seit 1992 (!!!) bekommt man wieder EINE gesungene Fassung von "Mr. Kiss Kiss Bang Bang". Diesmal bekommt man Shirley Basseys Song-Version zu "Mr Kiss Kiss Bang Bang". Dieser Song war der alternative Song für Thunderball. Dennoch war ich nicht auf randvollen und sonst vollständigen Soundtrack-CD von 2003 zu Thunderball enthalten. 1992 gab es auf der 30th anniversary Edition sowohl auf der damaligen Einzel-CD als auch auf der damaligen Doppel-CD eine sehr starke Songfassung von DIONNE WARWICK. Schade, dass man nicht auch diese Version auf die aktuelle Doppel-CD gepackt hat. Aber auch Shirley Basseys Version ist klasse und sonst auch schwierig zu bekommen.
CD 2 bietet zudem die beiden starken Songs der Pretenders zu "The Living Daylights" sowie K.D. Langs tollen Song "Surrender", welcher der bessere Titelsong für "Tomorrow never dies" gewesen wäre! Auch weitere Songs, die man sonst nur mit dem Kauf der einzelnen Soundtracks bekommen kann, werden auf CD 2 geboten. Wie vor 20 Jahren bietet CD 2 auch ein paar Score Tracks, wobei man viel bessere Score Highlights hätte bieten können! Schlechter als 1992 ist das BOOKLET. 1992 gab es zu jedem Song und Film einen Text, indem man u.a. erfuhr, wie der Song damals ankam (z.B: Chartplazierung zur Veröffentlichungszeit). Im neuen Set gibt es keinen Text zu den Tracks. Schade! daher ziehe ich einen Stern ab! Davon abgesehen kann ich diese Doppel-CD aufgrund des Vorhandenseins der meisten guten Songs, die es neben denen gibt, die man zu Beginn der Filme hört (CD 1), wärmstens empfehlen. Wenn nun noch ADELE mit dabei wäre!

Ergänzender Tipp für eine tolle Zusammenstellung wirklicher Score Highlights zu allen Filmen in einem Set:
Wer ergänzend zu dieser Doppel-CD kompakt wie günstig professionell eingespielte Score Highlights zu allen Bond Filmen sucht (incl. orchestraler Versionen sämtlicher Titellieder), dem sei das qualitativ hochwertige und lukrative 4-CD-Set der Prager Philharmoniker ganz besonders empfohlen (Silva Screen Records)!

TIPPS für Einzel-CDs der Bond Reihe:
Eines der besten CD-Einzelalben der Bond-Reihe aufgrund seines schön anzuhörenden Scores ist m.E.
"You Only Live Twice" (John Barry, besonders wegen der fein in den Score eingearbeiteten asiatischen Elemente in den wirklich wunderschönen ruhigen Tracks)!
Aus jüngerer Zeit wäre "Casino Royale" von David Arnold hervorzuheben (besonders wegen mehrerer feiner, gefühlvoller Score - Tracks, wie zu Barrys besten Zeiten).
Die CD zu "Tomorrow Never Dies", ebenfalls von Arnold, möchte ich noch wegen dem bomastischen, rein orchestralen Actiontrack "White Knight" und wegen dem Track "Company Car", welcher das Bond Thema in klassischer 60er Jahre-Manier fetzig variiert, nennen.
Natürlich bieten auch andere Einzelalben der Bond-Reihe nennenswerte Score-Highlights. Viele davon finden sich aber auf dem oben genannten, sehr lukrativen 4-CD-Set der kompetenten, und für ihre oft sehr guten Neueinspielungen älterer Filmmusiken(z.B. "The Alamo" von D. Tiomkin, "Conan" von B. Poledouris) bekannten, Prager Philharmoniker.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 26, 2013 9:15 PM MEST


Legende [Blu-ray]
Legende [Blu-ray]
DVD ~ Billy Barty
Preis: EUR 7,97

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Langfassung von Legende endlich auch bei uns erhältlich!, 11. Oktober 2012
Rezension bezieht sich auf: Legende [Blu-ray] (Blu-ray)
Auch wenn die Langfassung leider nur als Blueray und nicht als DVD erhältlich ist (Markt-Grund: Auch die Letzten sollen auf BLUERAY aufrüsten.), so bin ich froh, endlich auch bei uns die Langfassung sehen zu können. Die Blueray bietet die Langfassung nur im englischen Originalton an, da diese Version nie synchronisiert wurde. Schon 1986 kam weltweit nur die gekürzte Fassung heraus, welche in Amerika auch noch (fast) ohne Jerry Goldsmiths Score auskommen musste, da man dür die 90 Minuten - Fassung dort von der GRuppe Tangerine Dream neue Musik zum Film schrieben ließ. Die US-Version mit der Musik von Tangerine Dream ist nicht auf dieser Blueray dabei. Für Europa beließ man aber Goldsmiths Musik. Für Jerry Goldsmith war es nach ALIEN (1979) die zweite unglückliche Erfahrung mit Ridley Scott (Kurzinfo dazu: In Alien wurden ca. mehr 85% der von Goldsmith komponierten Stücke zeitlich versetzt oder gar an ganz anderen Stellen als eigentlich gedacht eingesetzt und an zwei Stellen auch noch durch die Musik aus "Freud", die Goldsmith mehrere Jahre vor Alien schrieb, ersetzt. Durch die Kürzung von Legende wurde auch in der "euroäischen KInofassung" die Musik in Legende stellenweise anders verwendet als gedacht.)
Auf einem herkömmlichen TV-Gerät (Röhrenfernseher 100-Hertz-Technik) merkt man keinen Qualitätsverlust bei den "neuen", bisher nie gezeigten Szenen. Diese Feinheiten merkt man erst auf den heutigen, inzwischen sehr verbreiteten Flachbildgeräten, die ja mit ihrer tollen Bildauflösung uns immer mehr verwöhnen. Aber mal ehrlich, wer setzt sich schon direkt vor das TV-Bild?
Eine bessere Qualität wird es für die Bildnörgler nicht geben. Bis 2000 galt diese Langfassung verschollen. In 2000 fand man schließlich eine sogenannte "Nullkopie", welche so gut wie möglich gemastert wurde. In Amerika gab es die Langfassung bereits vor einigen Jahren auf einer Doppel-DVD. Nun (2012) erstmals bei auch uns auf dieser Blueray. Besser so als gar nicht!

Die Langfassung bietet neben den neuen Szenen, die den Film viel runder und stimmungsvoller machen, auch den Vorzug, dass man etwas mehr von Jerry Goldsmiths erstklassigen Filmscore hören kann. Beispielsweise die Szene, in der Lilly zu den Einhörenern geht, hat durch die längere Fassung deutlich dazu gewonnen. Leider ist sonst die Musik auch in der Langfassung wie bei Alien öfter deplaziert eingesetzt worden. Manche Stücke wurden zweimal verwendet. An einer Stelle ist sogar Score aus Psycho 2 hören (schrieb ebenfalls erry Goldsmith). Am Ende hört man aber wieder etwas mehr vom Score. Denn der Schluss nach dem Höhepunkt ist nun etwas länger. Dass die Musik stellenweise so verquert eingesetzt worden ist liegt auch daran, dass der Film erst 123 min lang sein sollte. Doch Ridley Scotte kürzte ihn auf 113 min. Dann musste der Film gegen den Willen Scotts auf 95 min gekürzt werden. Solche Kürzungen wirken sich auch auf fertige Kompositionen aus.
Dennoch ist diese Blueray ist für alle Fans des schauprächtigen Films und des Filmkomponisten Jerry Goldsmith und dessen m.E großartigen Fantasy-Filmmusik für diesen Film ein MUSS!

Hinweis zu den beiden Filmmusiken: Man kann beide Filmsores auf Audio-CD bekommen (die von Tangerine Dream [Musik für damalige US-Version, wurde 2012 als neue Aufnahme auf einer CD von BSX gepresst] und die wirklich meisterhafte Musik von J. Goldsmith [Silva Screen Records, hier kann man die ganze komplexe Partitur in voller Länge genießen!])


North By Northwest
North By Northwest
Preis: EUR 31,64

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Präsentation der originalen Einspielung! Intrada toppt Rhino-CD deutlich!, 30. September 2012
Rezension bezieht sich auf: North By Northwest (Audio CD)
2012:
Mit der Hilfe von 2 Masterquellen gelang es Intrada die Klangschwächen der Rhino-Veröffentlichung der 90er Jahre deutlich zu verbessern. Die Musik, inbesondere die der Stücke, die auf der letzten Veröffentlichung in einem sehr schlechten Zustand waren, erklingt mit mehr Bass deutlich klarar und kraftvoller als zuvor. Es gibt sogar als Bonus einige Source-Tracks sowie ein informatives Booklet. Dies ist die beste Veröffentlichung der originalen Einspielung, die es je gab. Trotz des hohen Preises spreche ich eine klare Kaufepfehlung für diese Intrada-CD aus. Wer die Musik zu diesen Film mag, hat mit dieser CD die beste Wahl getroffen.


Merida - Legende der Highlands (Bonus-Disc + Blu-ray 2D) [Blu-ray 3D]
Merida - Legende der Highlands (Bonus-Disc + Blu-ray 2D) [Blu-ray 3D]
DVD ~ Brenda Chapman
Wird angeboten von Abakues
Preis: EUR 37,33

2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Magisch!, 6. August 2012
Endlich mal wieder ein Animationsfilm, der nicht auf der Gag-Schiene mitreitet, sondern eine schöne Geschichte mit sehr viel Atmosphäre erzählt. Das heißt nicht, dass es hier keinen Witz gibt, aber man verzichtet auf die sonst so üblichen "coolen" Sprüche der meisten Animationsfilme. Meridia überzeugt mit großartigen Bildern und seiner dichten Atmosphäre. Die Szenen mit den Irrlichtern erzeugen Gänsehaut. Geräusche (Skywalker Sound) und Musikeinsatz (diesmal großartig: Patrick Doyle) erzeugen eine einzigartige Stimmung wie sie in keinem Fantasy-Film mit realen Darstellern besser sein könnte.
Es ist schön, dass man man auf den in solchen Filmen sonst üblichen Liebhaber verzichtet. Meridias Zukunft bleibt diesbezüglich offen. Im Zentrum steht das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter. Postiv ist auch, dass man auf einen zu pompösen Höhepunkt verzichtet, wie man es sonst immer macht. Dennoch ist der Höhepunkt packend und intensiv.
FAZIT:
Meridia ist ein tolles Fantays-Märchen geworden. Der Film ist spannend, oft auch lustig, schauprächtig und atmosphärisch dicht. Die Geräusche von George Lucas Firma Skywalker-Sound erinnern an Fantasyepen wie beispielseise Willow (1988, produziert von G. Lucas). Die Filmmusik von Patrick Doyle (Viel Lärm um nichts, Harry Potter und der Feuerkelch) ist grandios und erzeugt oft für angenehme Gänsehaut. Trotz vertrauter Storyelemente älteter klassischer Disney Zeichentrickfilme, ragt dieser Film aus der Masse der Amnimationsfilme positiv heraus. Die Darstellung der schottischen Landschaft ist atemberaubend gut geworden. Dieser Film ist MAGISCH! 4,5 Sterne!


The Dark Knight Rises
The Dark Knight Rises
Preis: EUR 14,38

6 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Die Musik funktioniert im Film gut. Sie ist aber deswegen noch lange nicht meisterhaft!, 31. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: The Dark Knight Rises (Audio CD)
Diese Filmmusik lässt zu viel vermissen, um meisterhaft zu sein! Sie ist zu einfach gestrickt. Den Erfolg der neuen Batman-Musiken verdankt Zimmer der weitgehend gelungenen Filme. In Verbindung mit den Bildern funktioniert sie gut. Damit hat Hans Zimmer seinen Job erfolgreich erfüllt. Darüber hinaus hat für mich diese Filmmusik nichts zu bieten.
Und wenn hier einige Hans Zimmer loben, dann sollte man sein Team loben! Hans zog die Fäden: Viele andere Leute arbeiteten mit seinen Grundideen und schrieben weitere Musikstücke.
Wie viel Hans Zimmer steckt eigentlich in diesem Score?
Fakten zum Lesen:
Additional Music and Arrangements by, Lorne Balfe, Tom Holkenborg, Andrew Kawczynski, Jasha Klebe, Steve Mazzaro and Ramin Djawadi.
Music was conducted by Gavin Greenaway and Matt Dunkley.
Music was orchestrated by Bruce Fowler, Walter Fowler, Kevin Kaska, Yvonne Suzette Moriarty, Rick Gioninazzo, Elizabeth Finch, Carl Rydlund, Andrew Kinney, Geoff Stradling and Ed Neumeister.
Nach dieser Liste ist Hans Zimmer nur ein "Co-composer"! Auf der CD müsste es auf dem Frontcover heißen: Co-composed and co-arranged by Hans Zimmer!

Fazit: Die in einem großen Team geschaffene Musik ist hauptsächlich etwas für Fans des Films und der Filmreihe. Sie funktioniert in Verbindung mit den Bildern gut, ist aber für allgemeine und langjährige Filmmusikkenner aus musikalischer Sicht weniger zu empfehlen. Wem diese einfach gestrickte, elektronisch durchsetzte Komposition gefällt, wird die CD sicher kaufen. Über Geschmach lässt sich nicht streiten! Streiten kann man aber über die Qualität dieser Filmmusik! Bei so vielen beteiligten Leuten erwarte ich von einer Musik zu so einem Film viel mehr Finesse, mehr Variation des vorhandenen Themenmaterials und ansatzweise vielleicht auch ein paar instrumentatorischen Ideen!
Kommentar Kommentare (23) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 6, 2013 12:08 AM MEST


Black Gold
Black Gold
DVD ~ Tahar Rahim
Preis: EUR 6,97

14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schön gemachter Abenteuerfilm! Ein seltener Glücksfall: Romantik, Drama, Abenteuer und bodenständige (!) Action ohne CGI !!!, 24. Juli 2012
Rezension bezieht sich auf: Black Gold (DVD)
Dieser Film hat viele Pluspunkte für alle Freunde von RICHTIGEN bodenständigen Abenteuerfilmen!
Originalschauplätze und echte Statisten (also keine CGI-Statisten) sorgen für einen Film, wie man ihn in dieser Machart leider kaum noch im Kino geboten bekommt. Sicher hat der Film seine Schwächen. Eine ist der leider viel zu kurz geratene Höhepunkt. Die kurzen 2-3 Minuten des Actionhöhepnktes wurden aber kolossal in Szene gesetzt! Es ist eine aufwendige, großartig gefilmte Massenszene mit vielen Reitern. Die übrigen Actionsequenzen sind in ihrer Länge angemessen und ebenfalls gut gefilmt. Wer den Film aber nur wegen der Actionszenen kauft, ist fehl am Platz! Dieser Film punktet mit vielen atmosphärischen und ruhigen Momenten. Die Action ist Nebensache und ergibt sich aus der Handlung heraus und nicht wie sonst heutzutage oft üblich umgekehrt. Zudem ist dieser Film auch fotografisch betrachtet eine Augenwiede.
Es müsste wieder mehr Abenteuerfilme in dieser fotografisch schönen und angenehm bodenständigen Machart geben. Eine Wohltat zwischen den ganzen Comichelden und sonstigen sogenannten Abenetuerfilmen, die seit einigen Jahren mehr Fantasy als Abenteuer sind. Black Gold ist in gewisser Hinsicht ein Film wie etwa Hildalgo (2004) mit Viggo Mortensen.
Die überwiegend sehr gelungene Filmmusik hat JAMES HORNER (Braveheart, Titanic, Zorro, Avatar, Feivel - Der Mauswanderer, Star Trek 2 und 3...) geschrieben. Wer sich auf diesen Film einlässt, wird es nicht bereuen, ihn wegen vieler toller Momente und Szenen, wie es sie auf der Leinwand leider kaum noch gibt, gesehen zu haben.


Star Trek The Motion Picture (Limited Edition)
Star Trek The Motion Picture (Limited Edition)
Preis: EUR 56,88

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ALLES!!! 3 Cds mit allen Versionen und dicken Booklet!!!, 19. Juli 2012
Als 1997/1998 zum 20-jährigen Jubiläum ein 2-CD-Set zu Jerry Goldsmiths oscarnominierter Musik erschien, freute man sich über mehr als 20 Minuten bisher unveröffentlichtes Material. Gleichzeitig herrschte auch Enttäuschung. Denn das alte 2-CD Set bot nur auf CD 1 den Score zum Film. CD 2 waren Interviews mit Roddenberry und Darstellern der classic-Serie, die vor 1979 gemacht wurden. CD 2 war ein erweitertes re-release der LP "INSIDE Star Trek".
Nun 2012 bietet das aktuelle 3-CD-Set ausschließlich Material zum 1. Kinofilm. In der Dokumentation auf der Zusatz-DVD der inzwischen schon älteren "DirectorŽs Edition-Doppel-DVD" zum 1. Film aus dem Jahr 2001 hörte man einen Auszug der alternativen Version zur Szene, in der Kirk mit Scotty zur Enterprise fliegt. Das aktuelle CD-Set bietet die komplette ursprüngliche Version des Tracks "The Enterprise". Die fertig eingespielte Musik wurde nicht verworfen, weil sie schlecht war, sondern weil sie zu sehr nach einem klassischen Abenteuerfilm mit Segelschiffen klang. Dieses schöne Erstversion sowie weitere Alternativen finden sich alle auf CD 2. Was bietet das 3-CD Set insgesamt?
- CD 1 und erste Tracks von CD 2: Der VOLLSTÄNDIGE Filmscore, so wie er in der Kinoversion von 1979 zu hören ist (insgesamt in 24 Tracks eingeteilt). Es fehlt NICHTS!!!
- CD 2: die alternativen schönen Ersteinspielungen, die verworfen wurden (u.a. zu "The Enterprise", "Leaving Drydock" oder "Spocks Arrival") [TRacks 4 bis 10]
- CD 2: Das komplette 40 Minuten lange alte LP-Programm [Track 11 bis 19]
- CD 3: 25 Tracks: Weitere Versionen, die sich lediglich von der Orchestrierung unterscheiden, sowie 2 bis 3 Stücke in denen man hört, wie Goldsmith mit dem Orchester arbeitet (incl. eines Momentes, wo alle lachen mussten), Beam und Synthesizer Effekte, Disco-Version des Filmthemas, eine Song-Version zu "Ilias Theme" (gesungen von Shaun Cassidy) sowie mit einem Konzert-Edit des Hauptthemas (keine Live-Einspielung).
Nach kurzer Zeit waren 5 000 der insgesamt 10000 CDs verkauft. Wer Interesse hat, sollte diesen Score jetzt bald in dieser Sonderausgabe kaufen. Jerry Goldsmiths "Star Trek - The Motion Picture" gehört zu den besten Filmmusiken, die je geschrieben wurden. Die Musik hört sich auch jetzt noch modern und innovativ an. Nur das schöne Ilia Thema wirkt eher klassisch. Der Klang des Scores ist brilliant. Man kann nicht glauben, dass die Musik 1979 aufgenommen worden ist.
LaLaLand hat mit diesem limitierten Set (10 000 Exemplare) nach "Hook" (1991), "Batman 1" (1988), "Star Trek 5"(1989) oder "Independence Day" (1997) einen weiteren Score zur ultimativen Präsentation verholfen!
Das BOOKLET hat 40 Seiten!
Gesamtlaufzeit aller 3 CDs: 3 Stunden und 41 Minuten!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 24, 2012 2:58 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20