Profil für Michael > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael
Top-Rezensenten Rang: 66
Hilfreiche Bewertungen: 2651

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael "Micha" (Darmstadt)
(TOP 100 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Jack Wolfskin SNOWDRIFT XT JACKET MEN night blue
Jack Wolfskin SNOWDRIFT XT JACKET MEN night blue
Wird angeboten von ZZC
Preis: EUR 136,54

5.0 von 5 Sternen Mit der richtigen Größe eine tolle Jacke, 19. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Jack Wolfskin SNOWDRIFT XT JACKET MEN (Misc.)
Ich hatte bisher eine Daunenjacke und obwohl sie nicht billig war, schaute ich nach jedem Tragen aus, als hätte ich mit einer Gans gekämpft. Sie verlor Federn ohne Ende und passend zum "Winter Sale", obwohl der Winter noch gar nicht begonnen hat, suchte ich in der Stadt nach einer neuen Jacke.

Ich war wirklich überall: Kaufhof, Karstadt, Jack&Jones Shop, etc. etc. aber mir wollte keine Jacke gefallen. Daunen kam gar nicht in Frage und alle Jacken, die mir gefielen, hatten einen Schnitt, der mir nicht gefiel. Zu lang, aufgenähte Brusttaschen (Gefallen mir nicht) und nach einer Eingebung fand ich in der Sportabteilung ím Karstadt im Schlussverkauf dieses Modell hier für 119 EUR.

Da ich mit 1,75, untersetzt und 75 kg meist Größe L trage und auch fand, war ich zunächst enttäuscht. Ich sah aus, als hätte ich mir einen Sack umgelegt. Größe M war immer noch zu groß und erst Größe S war optimal. Die Ärmel waren dennoch nicht zu kurz und die Jacke passte auf Anhieb.

Sie besitzt nicht überragend viel Stauraum. Es gibt unten 2 große Taschen um z.B. die Hände zu wärmen. Sie besitzen einen Reißverschluss. Die beiden Brusttaschen sind sehr unauffällig und schlicht. Genau sowas suchte ich. Durch die innen liegenden Druckknöpfe sind die Taschen nicht als solche erkennbar. Als Smartphonetasche aber teilweise unbrauchbar, denn ein größeres Smartphone blockiert die Druckknöpfe. Dafür gibt es dann innen noch einmal eine Tasche, wo es bei mir hineinpasste. Das ist auch die einzige Innentasche.

Die Verarbeitung ist sehr hochwertig. Die Reißverschlüsse schließen ohne viel Kraftaufwand und klemmen auch nicht im Stoff ein, was bei meiner letzten Jacke oft passierte. Die Mütze ist, was mir auch wichtig war, abnehmbar mittels Reißverschluss und 4 Druckknöpfen.

Mit dieser Jacke habe ich endlich eine passende Winterjacke gefunden, in der ich nicht aussehe, wie eine gestopfte Weihnachtsgans und der Preis ist aus meiner Sicht auch OK. Da ich kein Markenprotzer bin, freut es mich, dass man das Logo nicht so gut erkennt.


RAVPower® Luster 6000mAh 2,1A Ausgang Zusatzakku Externer Akku Pack Power Bank USB Ladegerät mit iSmart Port und eingebauter Taschenlampe für Smartphones und Tablets, schwarz
RAVPower® Luster 6000mAh 2,1A Ausgang Zusatzakku Externer Akku Pack Power Bank USB Ladegerät mit iSmart Port und eingebauter Taschenlampe für Smartphones und Tablets, schwarz
Wird angeboten von ZBT International Trading GmbH
Preis: EUR 29,99

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine kleine und starke Powerbank für die Hosentasche, 18. Dezember 2014
Ich besitze zwar schon einige Akkupacks mit unterschiedlichen Kapazitäten, jedoch sind dies alles größere Modelle und eignen sich nicht wirklich für die Hosentasche. So kam es schon öfter vor, dass mir unterwegs der „Saft“ ausging und ich keinen Akkupack dabei hatte.
Die Akkus moderner Smartphones halten meist nicht länger als einen Tag und wenn man gerade unterwegs ist, hat man so die Möglichkeit, das mobile Gerät wieder schnell aufzuladen. Nicht unterschätzen sollte man auch das Aufladen in der Arbeit. Nach aktueller Rechtsprechung ist das Aufladen privater Geräte am Arbeitsplatz verboten und kann sogar eine Abmahnung nach sich ziehen. Mit einer Akkubank hat man dieses Problem nicht mehr und ist auf der sicheren Seite. Zudem ist ein externer Akku auch nützlich, wenn man wie ich gerne wandert und in den Bergen unterwegs ist, so dass man im Notfall nicht um einen entladenen Akku fürchten muss.
Noch ein Hinweis zu den Herstellerangaben: Da Smartphones und andere mobile Endgeräte zum Laden eine konstante und gleichbleibende Spannung von 5 V benötigen, schalten diese den Ladevorgang ab, sobald ein bestimmter Grenzwert unterschritten wird, so dass noch eine gewisse Restladung im Akkupack verbleibt. Deswegen kann man die Ladezeiten verschiedener Smartphones mit gleicher Akkukapazität nicht ohne weiteres vergleichen. Da sich die Kapazität auf 3,7 Volt bezieht und bei der Transformation von Energie auch Verluste entstehen, wird man also nie die Energie aus der Herstellerangabe aus dem Akkupack herausbekommen. Meist muss man ca. 30% Kapazität von der Herstellerangabe subtrahieren. Aber auch das ist nicht unbedingt immer so, da man ja nicht weiß, auf welcher Basis der Hersteller seine Angaben macht und ob er Verluste nicht schon berücksichtigt hat.

Lieferumfang:
=============

Der externe Akku befindet sich in einem kleinen Karton und ist noch einmal extra durch ein Kunststoff-Inlay geschützt, welches glücklicherweise an den Rändern nicht verschweißt ist, wie es andere Hersteller gerne mit ihren Produkten machen. Das Öffnen wir dann meist zum Geduldsspiel. Ebenfalls enthalten sind ein flaches Mini-USB-Kabel und eine knappe, mehrsprachige Anleitung inkl. einer gut verständlichen, deutschen Version.
Technische Daten:
=================

Kapazität: 6000 mAh
Ladestrom Eingang: DC 5 V 1,5 A (max)
Ladestrom Ausgang: DC 5V 2,1 A (max)
Abmessungen: Breite: 7,7 cm; Länge: 9,8 cm; Dicke: 1,8 cm
Gewicht: 182 Gramm
Aufladezeit: 3 bis 4 Stunden

Design und Verarbeitung:
========================

Der Akku wirkt sehr sauber verarbeitet und stabil. Er ist in verschiedenen Farben erhältlich wie Pink, Gold, Blau oder Schwarz. Ich besitze die schwarze Version. Die Beschichtung ist glänzend im Klavierlackdesign, was natürlich Fett und Fingerabdrücke magisch anzieht.
An den Seiten besitzt die Powerbank, unabhängig von der Gehäusefarbe, eine silberfarbene Umrandung.
Der Mini-USB-Eingang zum Laden und die USB-Aufladebuchse befinden sich an einer Stirnseite. Ebenso, die zusätzliche Taschenlampen-LED. Der Einschaltknopf ist an der langen Seite in Nähe der Anschlüsse untergebracht.
Die 4 blauen Ladezustands-LEDs sind optisch ansprechend im Gehäuse verbaut und verleihen der Powerbank so ein edles Design.

Bedienung - Aufladen - Qualität:
================================

Eine Anmerkung zu den Ladezeiten:

Die Ladezeit eines Smartphones hängt von sehr vielen, verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend ist z.B. der Ausgangsstrom des Ladegerätes. Laden per USB 2.0 liefert nur 0,5 A Ladestrom, mit USB 3.0 bekommt man immerhin 0,9 A. Das Ladegerät des Samsung Galaxy S4 liefert 2,1 A und das meines Tablets Sony Xperia S immerhin noch 1,5 A, jeweils bezogen auf 5 Volt. Die meisten Akkubänke schaffen angeblich bis zu 2,1 A bei 5 Volt. Damit nicht genug. Auch die interne Ladeelektronik und das verwendete Kabel beeinflussen maßgeblich die Zeit bis zur vollständigen Aufladung. Längere Kabel verursachen teils hohe Leistungsverluste aufgrund des größeren Widerstandes, so dass bei extremen Längen der Ladestrom sogar halbiert werden kann. Manche Geräte verweigern bei bestimmten Konstellationen die Aufladung. Deshalb verwende ich bei meinen Tests nur Ladegeräte mit Anschluss für ein USB-Kabel, so dass ich immer das gleiche Kabel und Ladegerät verwenden kann. Zudem kommt noch hinzu, dass nach der Spezifikation des USB-Forums der maximale Ladestrom auf 1,5 A begrenzt ist. Möchte man ein Smartphone oder Tablet mit einem Ladegerät laden, das einen höheren Strom liefert, muss das Endgerät den AC-Lademodus unterstützen, der es erlaubt, auch mit höheren Stromstärken zu laden. Beim Samsung Galaxy S4 ist dies zumindest der Fall.

Zuerst einmal muss der Akkupack selbst aufgeladen werden, was ca. 3 1/2 Stunden dauert und bei einer Stromaufnahme von 1,5 A den Herstellerangaben entspricht.

Sowohl während des Ladens von Endgeräten, als auch beim Aufladen der Powerbank, signalisieren 4 blaue LEDs den Ladezustand in 25%-Schritten Durch Druck auf den Taster bekommt man im Ruhezustand die aktuelle Kapazität durch eine passende Anzahl leuchtender LEDs angezeigt. So hat man immer im Blick, in welchem Zustand sich die Powerbank befindet.

Die Ladezeit lässt sich relativ einfach ermitteln: Zeit = (Kapazität in mAh / Ladestrom in mA) x 1,3 (Korrekturfaktor für Verluste durch z.B. Wärmeabgabe). Dabei handelt es sich nur um einen Richtwert, für eine grobe Schätzung.
Um einen annähernd ähnlichen Ausgangszustand vor dem Laden zu erhalten, erfolgte der Anschluss der Geräte erst, nach automatischer Ausschaltung aufgrund des leeren Akkus und wurden erst nach vollständiger Aufladung wieder eingeschaltet. In der Praxis können somit die Ladezeiten variieren, da man dort das Smartphone ja meist im eingeschalteten Zustand lädt.

Laden mit Netzteil:

D.h. die Ladezeit eines Samsung Galaxy S4 würde mit dem mitgelieferten Ladegerät (2100 mA) bei einer Akkukapazität von 2600 mAh ca. 1,6 Stunden dauern bzw. ca. 95 Minuten. Tatsächlich benötigt das Samsung Galaxy S4 beim Laden mit Originalzubehör ca. 110 Minuten.
Mein Tablet benötigte mit Originalzubehör (1,5 A) ca. 4 Stunden und bei Verwendung des Samsung Galaxy S4 Ladegeräts mit 2,1 A sogar nur ca. 3 Stunden.
Beim Samsung Galaxy S3 dauert die Aufladung mit dem 2,1 A Ladegerät etwas über eine Stunde.

Laden mit der Powerbank:

Für meinen Test habe ich das Samsung Galaxy S4 (2600 mAh), Samsung Galaxy S3 (2100 mAh) und mein Sony Xperia Tablet S (6000 mAh) verwendet. Der Ladevorgang startet nach Anschluss eines Endgerätes automatisch.
Das Samsung Galaxy S4 konnte ich ca. 1,7 Mal aufladen, was einer grob geschätzten Kapazität von ca. 4500 mAh beträgt. Beim Samsung Galaxy S3 erfolgte der Ladevorgang etwas über 2 Mal. Mein Tablet Sony Xperia Tablet S konnte nicht komplett aufgeladen werden, was auch nicht anders zu erwarten war. Die Ergebnisse mit den drei Mobilgeräten lassen auf eine tatsächlich nutzbare Kapazität von ca. 4500 mAh schließen, was ein recht guter Wert für einen Akkupack ist. Im Vergleich mit anderen von mir getesteten Akkubänken (EasyAcc 8400 mAh und Supremery 7800 mAh), liegt die RAVPOWER Powerbank mit einer Ausbeute von ca. 75% dennoch deutlich vorne.

Die Ladegeschwindigkeit entspricht nahezu der Herstellerangabe: Das Samsung Galaxy S4 war bei mir in ca. 120 Minuten aufgeladen und der Ladevorgang dauerte damit fast genauso lange, wie mit dem Originalnetzteil, welches ebenfalls 2,1 A liefert. Auch beim Samsung Galaxy S3 benötigte die Aufladung nicht wesentlich länger, als mit dem Originalnetzteil. Die Ladezeit meines Tablets betrug 4 1/2 Stunden, so dass auch hier der versprochene Ladestrom genutzt werden konnte.

Die Ladezeiten entsprechen damit den Herstellerangaben und sind als sehr gut zu einzustufen.

Fazit:
======

Die RAVPOWER Powerbank ist eine sehr gute mobile Energiestation mit geringen Ladezeiten, die sich besonders gut für unterwegs eignet, wenn man kein Gepäck oder keinen Rucksack dabei hat. In diesem Fall stört auch nicht die geringere Kapazität im Vergleich zu größeren Modellen. Vom Design gefällt sie mir ebenfalls sehr gut, so dass ich diesem Produkt eine uneingeschränkte Empfehlung geben kann.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


RAVPower® 51W 5V / 10.2A 6-Port USB Ladegerät mit iSmart Technologie für Apple Samsung Smartphones und Tablets, schwarz
RAVPower® 51W 5V / 10.2A 6-Port USB Ladegerät mit iSmart Technologie für Apple Samsung Smartphones und Tablets, schwarz
Wird angeboten von ZBT International Trading GmbH
Preis: EUR 39,99

5.0 von 5 Sternen Sehr kompaktes und leistungsfähiges Ladegerät für die ganze Familie, 16. Dezember 2014
Obwohl ich schon zahlreiche USB-Ladegeräte besitze, habe ich das Angebot einer Teststellung für ein 6-fach Ladegerät angenommen. Die kleineren USB-Ladegeräte, die ich bereits besitze, haben maximal 2 USB-Ausgänge und verschwinden auch immer wieder mal auf seltsame Weise in den Kinderzimmern, wo ich sie mir dann wieder alle zusammen suchen muss, wenn ich mein Smartphone mal aufladen möchte. Daher ist die Überlegung nicht abwegig, eine Familien-Docking-Station zu installieren, wo jeder sein Smartphone auftanken" kann. Mit 6 USB-Anschlüssen sollte dies möglich sein. Ich besitze zwar auch schon ein Mehrfachladegerät mit 5 USB-Ausgängen, jedoch benötigt dieses ein externes Netzteil. Außerdem lässt sich so eine 2. USB-Tankstelle im Büro einrichten, wo man meist deutlich mehr Geräte aufzuladen sind.

Lieferumfang:
=========
Im Lieferumfang befindet sich eine auch deutschsprachige Anleitung, ein Netzkabel, sowie das 6-fach-USB Ladegerät RP-UC10 mit integriertem Netzteil. Die Bedienung ist jedoch selbsterklärend, so dass man die Anleitung nicht unbedingt braucht.

Technische Daten:
============
-3x 5V/1A USB- Ladeanschluss mit intelligenter Ladesteuerung iSmart
-3x 5V/2.4A USB-Ladeanschluss mit intelligenter Ladesteuerung iSmart
-Gewicht 193 g
-Maße 101x69x29mm
-Gesamtleistung: 51 Watt

Verarbeitungsqualität und Design:
=====================
Das USB-Ladegerät ist sauber verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck. Aufgrund seiner geringen Größe, passt es fast überall hin. Auf der Unterseite besitzt es ein durchgehendes, in einer Nut eingeklebtes Antirutschpad. Aufgrund dem nicht vorhandenen Netzteil und der kleinen Bauform kann man es gut hinter einem Schreibtisch oder Regal verstecken. Ein Ein-/Ausschalter ist nicht vorhanden. Eine grüne LED, die nicht zu aufdringlich leuchtet, signalisiert die Ladebereitschaft. Alle vorhandenen Kabel lassen sich ohne Gewalt in die 6-USB-Buchsen stecken und sitzen fest.

Bedienung und Laden:
==============
Nach Einstecken der Netzleitung in Ladegerät und Steckdose kann man schon loslegen. Mit 1,5 m ist die Zuleitung ausreichend lang. Leider fehlt ein Ein-/Ausschalter, jedoch zeigt mein Energiekostenmessgerät einen Verbrauch von nur <1 Watt an. Wem die umgerechnet maximal 2,50 EUR pro Jahr zu viel sind, sollte das Ladegerät an einer schaltbaren Steckerleiste betreiben.

Laden kann man prinzipiell alles, was über ein USB-Ladegerät geladen werden kann, vom Smartphone, über Tablets oder MP3-Player, bis hin zu mobilen Akkustationen. Ich habe alle Variationen getestet und keine Probleme erkennen können. Dabei wurden Ladegerät und Netzteil nicht extrem heiß, selbst wenn man 6 Geräte gleichzeitig mit 10,2 A Ladestrom lädt.

Besonders gut gefällt mir, dass auch die drei 1 A-USB-Buchsen einen intelligenten Controller zur Ladestrombegrenzung besitzen, was nicht bei allen Mehrfachladegeräten der Fall ist.

Ich habe folgende Geräte problemlos an allen USB-Ports aufladen können: iPhone 4, Samsung Galaxy S1-S4, Sony Xperia Tablet S, diverse mobile Power-Bänke von Aukey/EasyAcc, Bluetooth-Lautsprecher und Bluetooth-Headsets, Sony MP3-Player. Die Ladezeiten aller Geräte haben sich im Vergleich zum Laden mit den Original-Ladegeräten nicht verlängert.

Fazit:
====
Für ca. 20 EUR bekommt man ein hochwertiges und zuverlässiges 6-fach-USB-Ladegerät, mit dem man bis zu 6 mobile Endgeräte gleichzeitig aufladen kann, so dass genug Ladepower vorhanden ist, alle Geräte in einem Haushalt über Nacht voll aufzuladen.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


HooToo® USB 3.0 3 Port Hub Netzwerkadapter für Notebooks, Ultrabooks und Tablets
HooToo® USB 3.0 3 Port Hub Netzwerkadapter für Notebooks, Ultrabooks und Tablets
Wird angeboten von ZBT International Trading GmbH
Preis: EUR 29,99

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert perfekt mit PC, Notebook oder Smartphone (OTG), 16. Dezember 2014
Leider werden hier die Rezensionen verschiedener Geräte vermischt. Meine Rezension bezieht sich auf den HooToo® USB 3.0 3 Port Hub Netzwerkadapter für Notebooks.

Wozu braucht man überhaupt einen 2. Ethernet-Port?

- Der PC hat keinen Netzwerkanschluss
- Man benötigt für z.B. ein Testnetz eine 2. Netzwerkkarte
- Der Netzwerkanschluss am PC ist zu langsam (Stichwort: 10/100 Mbit Adapter)

Lieferumfang:
=========
Der Adapter wird in einem kleinen Karton geliefert, der neben dem Adapter selbst, noch eine Treiber CD und eine kurze Anleitung in deutscher Sprache enthält.

Technische Daten:
=============
- 3 USB 3.0 Ports, abwärtskompatibel zu USB 2.0
- 1 Ethernet-Port mit bis zu 1 Gigabit Datenrate

Design und Verarbeitung:
===================
Wie auf den beigefügten Fotos zu erkennen ist und für manche Käufer auch wichtig, sieht der Adapter optisch recht ansprechend aus. Er besitzt ein anthrazitfarbenes Alu-Finish auf der Front, wo sich auch die USB 3.0 Ports befinden. Sehr praktisch ist die Anordnung des Netzwerkanschlusses an der Stirnseite, so dass sich die verschiedenen Anschlüsse nicht behindern.

Die 4 rutschhemmenden Füße sind zwar gut gemeint, bringen aber bei dem geringen Eigengewicht des Adapters nicht wirklich viel. Das Kabel ist mit 25 cm recht kurz geraten, was aber nicht weiter störend ist, wenn man den Port nicht weiter weg vom Rechner betreiben möchte. Der Betrieb mit einem USB-Verlängerungskabel funktioniert aber einwandfrei.

Unterhalb der USB-Ports erkennt man 3 LEDs, wovon die erste in rot signalisiert, dass der Adapter korrekt mit dem USB Port des Rechners verbunden ist. Eine der beiden unteren LEDs in der Mitte blinkt, sobald ein Netzwerkkabel gefunden wurde und eine erfolgreiche Kommunikation mit einem Router oder Switch stattfindet (Mitte-Gelb bei 100 MBit und Unten-Grün bei 1 GBit).

Inbetriebnahme und Bedienung:
========================
Ich habe 2 Tests durchgeführt. Zunächst mit Windows 7. Hier benötigt man die Treiber CD nur dann, wenn man den Netzwerk-Port nutzen möchte. Wer kein CD Laufwerk hat, kann sich den Treiber auch auf der Herstellerseite herunterladen im Supportbereich bei hootoo.com. Das habe ich natürlich auch gemacht und nach der Installation des Treibers funktioniert auch der Netzwerkadapter einwandfrei. Da ich einen Gigabit-Switch besitze, konnte ich auch die Datenrate testen und mit dem eingebauten Gigabit-Port meines Lenovo-Notebooks vergleichen. Die Übertragungsrate ist nahezu identisch, egal ob ich Dateien auf mein NAS kopiere oder damit über meinen 16 Mbit - DSL Anschlüsse etwas aus dem Netz lade. Dabei konnte ich die 1000 Mbit natürlich nicht ausreizen, zum einen, weil auch bei 1000 Mbit praktisch gerade mal die Hälfte zur Verfügung steht und zum anderen die Endgeräte wie z.B. Netzlaufwerke diese Geschwindigkeiten i.d.R. ebenfalls selten erreichen.

Per USB funktionierte soweit auch alles einwandfrei. D.h. Anschluss einer externen 2,5" Festplatte ohne eigene Stromversorgung als auch diverse USB-Sticks oder auch eine 3,5" Festplatte mit eigener Stromversorgung. Mehr als eine USB 2,5" Festplatte habe ich aber aufgrund des Warnhinweises des Herstellers nicht angeschlossen, weil ich den Adapter nicht beschädigen möchte.

Im zweiten Test habe ich per OTG-Adapter den Hub an mein Samsung Galaxy S4 angeschlossen und auch da funktionierte der Hub auch mit mehreren Geräten (Stick und Festplatte mit Y-Kabel und externer Stromversorgung) einwandfrei. Dabei sollte man beachten, dass Android-Geräte von Haus aus kein NTFS unterstützen.

Fazit:
===
Für wenig Geld bekommt man mit dem HooToo® USB 3.0 3 Port Hub Netzwerkadapter einen soliden USB 3.0 Hub, der als zusätzliches Gimmick noch einen vollwertigen 1 Gigabit-Port besitzt. Die Verarbeitung wirkt ebenfalls ordentlich, so dass ich dieses Produkt nur weiterempfehlen kann.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


TaoTronics® 9W dimmbare LED Schreibtischlampe mit Schwanenhals, Touchfeld und 7 Helligkeitsstufen, schwarz
TaoTronics® 9W dimmbare LED Schreibtischlampe mit Schwanenhals, Touchfeld und 7 Helligkeitsstufen, schwarz
Wird angeboten von ZBT International Trading GmbH
Preis: EUR 69,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Optimale Lampe für angenehmes und ergonomisches Arbeiten, 15. Dezember 2014
Ich besitze schon 2 Schreibtischlampen, eine mit einer stromzehrenden 40 Watt Glühbirne und eine andere mit einer 9 Watt Energiesparbirne. Mit beiden bin ich nicht wirklich zufrieden, besonders was die Lichtfarbe und die Einstellbarkeit der Beleuchtungsstärke angeht. Deswegen hatte ich die Hoffnung, dass es mit dieser Lampe besser wird.

Lieferumfang:
========
Neben dem praktischen Karton mit Tragegriff sind eine deutschsprachige Anleitung, ein externes Netzteil und natürlich die Lampe enthalten. Die Lampe ist in Packfolie eingepackt und zusätzlich durch ein Styropor-Inlay geschützt.

Technische Daten:
============
Die wichtigsten technischen Daten sind hier schon aufgeführt. Daher möchte ich diese lediglich um die Ergebnisse einer Messung mit meinem Energiekostengerät ergänzen.

Der Verbrauch in den jeweiligen Stufen sieht wie folgt aus:

Stufe 1 - Stufe 5: 1-5 Watt
Stufe 6: 7 Watt und Stufe 7: 8 Watt

Im Standby zeigt mein Messgerät 0 Watt an, wobei es aber Werte <1 Watt nicht erfassen kann. D.h. im Standby ist der Verbrauch auf jeden Fall <1 Watt, was ca. 2,65 EUR im Jahr entspricht, wenn man von einem kWh-Preis von 30 Cent ausgeht. Das ist ein sehr guter Wert für eine Lampe ohne Ausschalter. Manche mögen jetzt den fehlenden Ausschalter kritisieren. Dann wäre es aber nicht mehr möglich, die zuletzt eingestellte Helligkeit zu speichern. Mir sind das 2,65 EUR im Jahr wert.

Design, Ergonomie und Verarbeitung:
===========================
Die TaoTronics TTL-DL05 ist keine gewöhnliche Schreibtischlampe. Sie ist mit LED-Technologie ausgestattet und lässt sich in 7 Stufen über einen Touch-Bedienfeld dimmen.

Die LEDs selbst sind nicht erkennbar, wie man es von anderen Lampen her kennt, sondern man sieht im eingeschalteten Zustand nur eine tageslichtweiße Fläche, ähnlich wie bei einem der neueren, beleuchteten eBook-Reader. Das sorgt für eine gleichmäßige Ausleuchtung des gesamten Arbeitsbereichs und schützt die Augen, da man nicht direkt in die LEDs schauen kann.

Der um 360 Grad einstellbare Schwanenhals ist, wie der Rest der Lampe, mit schwarzem Silikon überzogen. D.h. man braucht keine Sorge wegen schädlicher Weichmacher zu haben. Da der Schwanenhals extrem flexibel ist, lässt er sich in jede beliebige Position bringen. Der Fuß ist ausreichend schwer, um der Lampe in jeder Position einen optimalen Stand zu bieten.

Das Bedienfeld ist leicht vertieft, so dass man das Touch-Feld auch im dunklen ertasten kann.

Aufgrund der tageslichtgetreuen Farbtemperatur von 5500K-6000K, wie sie auch für Büroräume empfohlen wird, lässt es sich absolut ermüdungsfrei arbeiten. Die empfohlene Beleuchtungsstärke für einen Arbeitsplatz liegt lt. diversen Normen bei ca. 300 Lux, teilweise auch bei um ca. 500 Lux, je nach Nutzung. Mit 850 Lux in 30 cm Abstand übertrifft diese Lampe diese Anforderung sogar, wobei dies aber nur auf die unmittelbare Umgebung zutrifft, weil man ja i.d.R. direkt unter der Lampe arbeitet.

Ich selber nutze die Lampe z.B. um diverse Übungsaufgaben aus meinem Sprachkurs zu erledigen. Dabei habe ich das Gefühl, mich besser konzentrieren zu können, als mit meinen bisherigen Lampen. Wenn ich am PC arbeite dimme ich die Lampe herunter und drehe den Schwanenhals dann so, dass die Wand hinter meinem Monitor angeleuchtet wird und habe so eine angenehme Hintergrundbeleuchtung.
Was mir nicht so gut gefällt ist, dass das Netzteil nicht im Lampenfuß untergebracht ist. Dadurch ist aber die Zuleitung dünner und lässt sich leichter hinter dem Schreibtisch verstecken. Es stört mich also nicht wirklich.

Bedienung:
=======
Die Bedienung dieser Lampe macht richtig Spaß. Zum Einschalten reicht ein Fingertip auf die linke Seite des Touch-Panels und schon schaltet sich die Lampe ein. Nun kann man den Finger entweder nach rechts ziehen, um die Helligkeit zu regeln oder man tippt einfach die jeweilige Dimmstufe an. Jede der 7 Dimmstufen besitzt zur Kennzeichnung eine kleine, rote LED. Nach dem Ausschalten merkt sich die Lampe die letzte Dimmstufe und stellt diese beim Einschalten wieder her.

Die Empfindlichkeit des Bedienfelds ist sehr gut, so dass jede Berührung sofort und richtig erkannt wird.

Fazit:
====
Die Lampe hat bei mir auf jeden Fall einen wow-Effekt" erzeugt. Sie sieht optisch sehr edel aus und ist sehr gut verarbeitet. Die Bedienung ist kinderleicht und aufgrund der sehr guten und tageslichtgetreuen Ausleuchtung lässt sich damit ermüdungsfrei und entspannt arbeiten. Aufgrund des flexiblen Schwanenhalses sind die Einsatzmöglichkeiten vielfältig wie z.B. Arbeitsplatzbeleuchtung oder gediegene Hintergrundbeleuchtung. Ich bin mit der Lampe mehr als zufrieden und gebe sie nicht mehr her.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Räucherkegel Mix 9 verschiedene HEM je 10 Stück Cannabis Rose Sandelholz Aloe Vera Weihrauch
Räucherkegel Mix 9 verschiedene HEM je 10 Stück Cannabis Rose Sandelholz Aloe Vera Weihrauch
Wird angeboten von Land des Laechelns
Preis: EUR 8,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolles Futter für unseren kleinen Räucherdrachen!, 14. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wir hatten uns auf einem Weihnachtsmarkt so einen kleinen Räucherdrachen aus Keramik gekauft, samt 10 Räucherkegel, die angeblich 45 Minuten brennen sollten. Die Kegel gingen aber ständig aus und brannten auch schnell ab. Außerdem rauchte mit diesen Kegeln auch nicht wirklich viel. Zudem kostete jeder einzelne Kegel 50 Cent.

Hier bekam ich 90 Kegel für knapp 12 EUR. Das sind gerade mal 13 Cent pro Kegel. Diese Kegel sind zwar kleiner, als die man auf den Weihnachtsmärkten bekommt, brennen aber zuverlässig durch. Man muss sie nicht ständig wieder anzünden und unser kleiner Räucherdrache qualmt schön aus der Nase. Die Brenndauer variiert bei um ca. 20-30 Minuten. Ich bin also sehr zufrieden und werde diese Räuchkerkegel gerne wieder kaufen.


Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (212 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN
Kindle Paperwhite, 15 cm (6 Zoll) hochauflösendes Display (212 ppi) mit integrierter Beleuchtung, WLAN
Preis: EUR 99,00

16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr guter Reader mit optimaler Ausleuchtung, wenn nicht die Qualitätsprobleme wären. Vergleich zwischen 1. und 2. Generation, 4. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Seit 2 Jahren besitze ich bereits den Kindle Paperwhite der 1. Generation. Schon damals trübten Qualitätsprobleme den Eindruck des sonst tollen eBook-Readers. Ich hatte Glück, denn bereits das 1. Gerät war einwandfrei. Da ich meinen bisherigen Kindle Paperwhite meiner lesebegeisterten Tochter schenken wollte, bestellte ich mir vor einigen Wochen den Kindle Paperwhite der 2. Generation, ohne davon auszugehen, dass es mehr als 1 Jahr nach Markteinführung noch Qualitätsprobleme geben könnte. Das war leider ein Irrtum.

Das 1. Gerät hatte extrem viele Verunreinigungen unter dem Display und zahlreiche Pixelfehler, die sich beim Lesen störend auswirken. Die Ausleuchtung war OK. Nach einem kurzen Anruf bei Amazon, wurde mir ein 2. Gerät zugeschickt. Hier war die Ausleuchtung extrem ungleichmäßig und die untere Bildschirmhälfte dadurch so stark verfärbt, dass man bei schwacher Beleuchtung im Dunklen Mühe beim Lesen hatte. Wieder ein Anruf bei Amazon und ein freundlicher Mitarbeiter schickte mir ein 3. Gerät. Hier waren die 4 LEDs nicht richtig synchronisiert. D.h. die ersten 3 LEDs schalteten sich bei Stufe 5 sichtbar ein, die 4. LED erst ab Stufe 10. Dies führte natürlich wieder zu einer extrem ungleichmäßigen Ausleuchtung bei den Stufen <10. Dieses Mal bestellte ich keinen Ersatz, sondern ein neues Gerät. Bei diesem Gerät stimmt nun fast alles.

Es besitzt eine sehr homogene Ausleuchtung und die Verschmutzungen unter dem Display sind akzeptabel und stören nicht beim Lesen. Dennoch frage ich mich, wie die Displays verbaut werden. Normalerweise findet der Einbau von Computerdisplays in einem staubfreien Reinraum statt. Beim Kindle Paperwhite wohl eher nicht. Man kann sehr deutlich die unterschiedliche Ausleuchtung wegen der zu spät ansprechenden LED erkennen (s.Bild).

Genug gemeckert, kommen wir zu den positiven Punkten und vor allem den Vergleich zum Kindle Paperwhite der 1. Generation:

+Die Ausleuchtung ist wesentlich homogener und weiß, wohingegen beim Paperwhite der 1. Generation die Ausleuchtung nicht so homogen und die Farbe eher gelblich/braun war (links auf dem Bild, der "alte" Kindle).

+Der Arbeitsspeicher wurde auf 4 GB verdoppelt, wovon ca. 3 GB nutzbar sind

+Die Reaktionszeiten beim Umblättern und Navigieren in den Menüs sind durch die leistungsstärkere Hardware etwas schneller. Besonders bei der Eingabe reagiert der Paperwhite flüssiger als bisher.

+Bessere Darstellung aufgrund der höheren Auflösung von 212 ppi. Der Kontrast ist deutlich besser und die Schriftdarstellung etwas schärfer.

Es gibt aber auch Verschlechterungen:

-Wenn man die Seitenaktualisierung ausschaltet, scheinen die zuletzt gelesenen Seiten durch (Ghosting). Mich stört das nicht, denn bei Taschenbüchern mit dünneren Seiten, sieht man die vorhergehenden und folgenden Seiten auch durchscheinen. Mit halb vollem Glas könnte man also sagen, es kommt der Realität näher.

Die Software wurde durch einige Firmwareupdates konsequent weiter entwickelt:

-Vokabeltrainer: Markiert man ein unbekanntes Wort, wird nicht nur die Bedeutung im Wörterbuch und Wikipedia angezeigt, es wird auch in den Vokabeltrainer aufgenommen und kann im Nachhinein über Karteikarten abgefragt werden. Dabei auch im Kontext der Textstelle aus dem eBook.

-Freetime: Die erweiterte Kindersicherung ermöglicht es, einem Kind nur bestimmte Inhalte freizugeben und Leseziele zu definieren und zu kontrollieren. So kann man für jedes Kind ein eigenes Profil anlegen und dieses dann entsprechend verwalten.

-Familienbibliothek: Ermöglicht die gemeinsame Nutzung von Büchern durch mehrere Accounts von Familienmitgliedern.

-X-Ray: Bietet einige nette Features, um in den Büchern nach bestimmten Kriterien zu suchen wie z.B. wann welche Person im Buch wo auftaucht. So kann man z.B. eine Person auswählen und bekommt, falls vom Buch X-Ray unterstützt wird, eine Auflistung von Erwähnungen angezeigt.

-Pageflip: Wischt man vom unteren Bildschirmrand nach oben, kann man, ohne die aktuelle Leseposition zu verlieren, durch das Buch scrollen.

Dabei handelt es sich um die wichtigsten neuen Features, es sind aber noch lange nicht alle.

ABER: Diese Verbesserungen sind durch Firmwareupdates auch auf dem Kindle Paperwhite der 1. Generation verfügbar. Man muss also dafür kein neues Gerät kaufen!

Fazit

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten bin ich mit meinem Kindle Paperwhite jetzt sehr zufrieden. Besonders das neue Display stellt bezüglich Ausleuchtung und Darstellungsqualität einen deutlichen Fortschritt zum Vorgänger dar. Die Bedienung ist etwas flüssiger geworden, aber hier sind die Unterschiede nicht soooo groß.

Der höhere Arbeitsspeicher ist „nice to have“, aber nicht wirklich eine Notwendigkeit. Die äußere Form und Abmessungen sind nahezu identisch zum Paperwhite der 1. Generation, so dass auch das bestehende Zubehör wie Hüllen weiter verwendet werden kann. Wegen der immer noch bestehenden Qualitätsprobleme ziehe ich jedoch einen Stern ab. Nur einen Stern deshalb, da ich anhand der vielen positiven Bewertungen davon ausgehe, dass ich unglücklicherweise aus einer ungünstigen Charge bedient wurde oder Amazon reklamierte Geräte einfach ungesehen weiter geschickt hat. Das muss man aber Amazon anlasten, nicht dem Produkt.

Weitere Bilder kann man meinem Blog entnehmen (Erreichbar über den Link mein Profil)
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Samsung USB Kabel für ES55, i8, L100/110/200/201/210/310W, NV4/9/30/40, PL10/50/60/65, ST10/50, WB500/550
Samsung USB Kabel für ES55, i8, L100/110/200/201/210/310W, NV4/9/30/40, PL10/50/60/65, ST10/50, WB500/550
Wird angeboten von Power Supply DE
Preis: EUR 5,49

5.0 von 5 Sternen Macht was es soll bei der Samsung PL50, 1. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Originalkabel ging verloren und ich suchte nach günstigem Ersatz. Dieses Kabel funktioniert problemlos. Anschluss an den PC und das Laden funktioniert wieder, auch nach längerer Nutzung!


Inateck® Drahtlose Bluetooth 3.0 Musik -Audio-Dongle -Empfänger Musik-Reciever Musik Adapter für iPhone iPad iPod Samsung usw mini wireless Bluetooth Audio Empfänger Schnurloser Musikadapter für Bluetooth Audiogeräte
Inateck® Drahtlose Bluetooth 3.0 Musik -Audio-Dongle -Empfänger Musik-Reciever Musik Adapter für iPhone iPad iPod Samsung usw mini wireless Bluetooth Audio Empfänger Schnurloser Musikadapter für Bluetooth Audiogeräte
Wird angeboten von Inateck
Preis: EUR 29,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert perfekt mit sehr gutem Klang im Auto, Büro oder Wohnzimmer., 1. Dezember 2014
Ich suchte schon länger einen kompakten USB-Bluetooth-Empfänger mit integriertem Akku für mein Auto. Gerade im Auto ist es wichtig, dass sich Störsignale nicht negativ durch Brummen oder Rauschen bemerkbar machen. Deswegen war ich zunächst skeptisch, ob ich mit diesem Gerät glücklich werde. Zudem sollte es auch in meinem Büro eingesetzt werden, wo ich eine alte und betagte Anlage von Technics besitze. Bisher hatte ich alle Geräte mit einem Kabel angeschlossen. Das Problem dabei ist die Umsteckerei am mobilen Endgerät und der Kabelsalat: Tablet, Notebook, Smartphone. Jedes Mal muss man das Kabel umstecken und neu "verlegen", damit es nicht im Weg ist.

Mit diesem winzigen Adapter, der kleiner und dünner als eine Streichholzschachtel ist, stellt das alles kein Problem mehr dar. Er besitzt einen integrierten Akku der ca. 5-6 Stunden Betriebszeit verspricht und über ein Mini-USB-Kabel überall problemlos aufgeladen werden kann. Der Anschluss ans Autoradio oder die Stereoanlage erfolgt über eine 3,5 mm Klinkenbuchse. Ein sehr kurzes Ladekabel und ein 3,5 mm Audiokabel liegen dem Gerät bei. Die Anleitung ist leider nur in Englisch.

Die Kopplung ist denkbar einfach: Nach längerem Druck auf den großen, silberfarbenen Taster in der Mitte des Empfängers, findet die Kopplung statt, erkennbar am blau/roten Blinken. Nun sucht man im Smartphone nach neuen Bluetooth-Geräten und verbindet den Empfänger. Fertig. Der Wechsel zwischen mehreren, gekoppelten Geräten ist kein Problem. Dann wird automatisch immer die Verbindung zum aktiven Gerät hergestellt.

Daneben gibt es auch noch Tasten für die Lautstärkeregelung am Empfänger. Das ist praktisch bei großen Distanzen. Die Tasten sind doppelt belegt und bei längerem Druck von >1 Sekunde wird zum nächsten Titel gesprungen.

Außerdem kann man diesen Empfänger auch als Freisprecheinrichtung benutzen, da auch ein Mikrofon verbaut ist. Ich habe das Ganze mit meinem Samsung Galaxy S4 und einem Siemens Gigaset S810A probiert. In beiden Fällen konnte ich über mein Autoradio bzw. meine Stereoanlage die Freisprechfunktion nutzen. In diesem Fall dient der große Taster zur Rufannahme bzw. Wahlwiederholung.

Fazit: Mittlerweile besitze ich schon 2 dieser Empfänger und kann sie für den günstigen Preis ohne Vorbehalte empfehlen. Sowohl die Klangqualität, als auch der Nutzwert sind unschlagbar.


Dauernd Jetzt
Dauernd Jetzt
Preis: EUR 14,99

19 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der "alte" / "neue" Herbert Grönemeyer ist wieder da. Rockig, nachdenklich, leise und nur noch ein bisschen melancholisch., 25. November 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Dauernd Jetzt (Audio CD)
Mit dem letzten Album "Schiffsverkehr" war ich nicht wirklich glücklich. Textlich zu kompliziert, schwer verdaulich und musikalisch doch recht düster. Umso mehr freue ich mich jetzt, endlich wieder ein neues Album in Händen halten zu dürfen, dass meiner Meinung nach wieder in die richtige Richtung geht. Musikalisch wieder deutlich optimistischer, ohne auf schöne Balladen zu verzichten.

Textlich befindet sich dieses Album auf sehr hohem Niveau, ohne dabei für den Zuhörer anstrengend zu wirken. Man merkt einfach, dass Herbert Grönemeyer in einer glücklichen Beziehung lebt, wenn man sich seine Liebesballaden wie "Morgen" oder die Hommage an seine Freundin "Fang mich an" anhört. Eine Gänsehaut bleibt besonders bei der als Single ausgekoppelten Ballade Morgen" nicht aus. Einfach unglaublich berührend. Auch sein "Ich lieb mich durch" ist eine extrem schöne Ballade mit akustischer Gitarre, die ebenfalls sehr berührend ist. Der Sound ist dabei nicht immer wirklich neu, da ist sich Herbert Grönemeyer treu geblieben und knüpft mit diesem Album an alte Erfolgsalben wie z.B. "Mensch" an und viele seiner neuen Rocksongs erinnern mich auch ein wenig an die 80er.

In "Wunderbare Leere" geht's darum, in der Gegenwart zu leben und den Moment zu genießen. Der flotte und rockige Gitarrensound passt dazu perfekt. Auch "Der Löw" fetzt so richtig und dieses Lied hätte ich gerne nach dem Schlusspfiff im WM-Finale dauernd rauf- und runterhören können, weil es so schön die Stimmung verstärkt und die Erleichterung wiedergibt, endlich den 4. Stern bekommen zu haben.

Wer ihn und seine Musik kennt weiß, dass es auch kein Album ohne kritische Texte gibt. "Uniform" beschreibt seine Bedenken gegenüber der digitalen Diktatur" und ermahnt, sich nicht ganz der digitalen Welt unterzuordnen. Dazu passt der rockige Sound mit starkem Schlagzeug. Mit "Unser Land" versucht er, dieses vielschichtige Land, in dem wir leben zu besingen. Nicht nur mit Stolz, sondern auch mit Kritik. Aber sicher eine Folge davon, dass er seit einiger Zeit wieder Deutschland zu einem seiner Hauptwohnsitze zählt. Eine sehr rockige Nummer, die zum Mittanzen anregt.

Es gibt auch Nummern, die ganz leise und mit akustischer Gitarre daher kommen, wie "Ich lieb mich durch". Auch "Feuerlicht", wo es um die Flüchtlingsproblematik geht, ist eine sehr schöne leise Ballade, mit dazu passendem afrikanischem Backgroundgesang. Hier erhebt er nicht gleich den Zeigefinger, sondern beschreibt vielmehr, wie sich ein Flüchtling auf seinem meist ausweglosen Weg fühlt, so dass einem fast die Tränen kommen, wenn man sich auf diesen Song einlässt.

"Unter Tage" wirkt auf mich schon fast wie eine Hymne, die er den Bergleuten aus seiner Heimat, dem Ruhrpott, gewidmet hat. Textlich vielleicht nicht für jeden interessant, aber musikalisch gefällt mir auch dieser Song sehr gut, der erst ganz langsam anklingt und dann immer lauter, fast schon gewaltig, wird.

So ganz hat er der Melancholie keine Absage erteilt, denn "Roter Mond" oder "Verloren" kann man ganz klar hier einordnen, gefallen mir aber auch sehr gut, vielleicht auch, weil es eben die beiden einzigen Ausnahmen dieses Albums sind.

Insgesamt gefällt mir das neue Album "Dauernd Jetzt" von Herbert Grönemeyer sehr, sehr gut. Aus meiner Sicht braucht es sich nicht hinter seinen anderen Erfolgsalben zu verstecken. Die Songs sind sehr abwechslungsreich, von zum Glück nur wenigen, melancholischen aber sehr schönen Nummern, über rührende Liebesballaden bis hin zu tanzbaren Rocknummern.

P.S. Wenn man das "normale" Album kauft, bekommt man die 4 Bonustracks dennoch im MP3-AutoRip dazu!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 3, 2014 11:21 PM CET


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20