Profil für Michael > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Michael
Top-Rezensenten Rang: 88
Hilfreiche Bewertungen: 1958

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Michael "Micha" (Darmstadt)
(TOP 100 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Schmidt Spiele 49125 - Die große Spielesammlung
Schmidt Spiele 49125 - Die große Spielesammlung
Preis: EUR 24,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Premium mit kleinen Mängeln, 25. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Auf dem ersten Blick war ich sehr begeistert. Alle Teile inkl. der Spielpläne sind in Folie eingeschweißt.
Nach dem Auspacken sind mir dann aber doch einige Mängel aufgefallen.
So sind z.B. die Spielpläne teilweise unsauber verarbeitet. Der Backgammon Spielplan hat z.B. einige Luftblasen unter den Druck und auch die Ränder sehen etwas abgenutzt aus, obwohl es ja eigentlich neu sein soll.
Die Figuren selber sind sehr schön verarbeitet, wenn auch aus billigem, leichtem Holz.
Erinnerung an die Kindheit habe ich z.B. bezüglich der Dicke von Spielkarten. Da wurde sehr gespart und im Vergleich zu einigen alten Kartenspielen, sind die Karten aus sehr dünnem Papier, nicht viel dicker als normales, gutes Schreibpapier.
Der Würfelbecher hat mir im Hinblick auf die Verarbeitung wiederum sehr gefallen und auch die Anleitung ist gut verständlich.

Man muss sich einfach darüber im Klaren sein, dass man keine hochwertige Premiumspielesammlung für diesen Preis erwarten kann. Vielleicht hat man im Hause Schmidt das Wort Premium eher auf die Ausstattung bezogen. Die ist in Summe sehr gut, wobei mich gewundert hat, dass eine Aussparung für Mikadostäbe vorhanden ist, diese aber nicht dabei sind. Das hätte der Sammlung einfach noch gefehlt.

Da der Preis aus meiner Sicht jedoch recht günstig ist, vergebe ich deswegen noch knappe 4 Sterne.


QUMOX XBOX 360 WIRELESS RECEIVER ADAPTER für PC CONTROLLER Windows NEU Schwarz
QUMOX XBOX 360 WIRELESS RECEIVER ADAPTER für PC CONTROLLER Windows NEU Schwarz
Wird angeboten von Memory Man
Preis: EUR 12,41

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert auch perfekt mit dem Fire TV, 24. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Obwohl hier der Anschluss an den PC als ziemlich kompliziert beschrieben wurde, klappte es mit dem Fire TV absolut problemlos, auch wenn ein USB-Hub angeschlossen ist. Ich hatte zunächst auch Bedenken, da es sich nicht um einen Originaladapter von Microsoft handelt. Nun lassen sich alle Spiele auch kabellos mit dem Xbox Controller spielen.


edding 4-360-4 Boardmarker, nachfüllbar, 1.5 - 3 mm, sortiert
edding 4-360-4 Boardmarker, nachfüllbar, 1.5 - 3 mm, sortiert
Preis: EUR 5,70

5.0 von 5 Sternen Deutlich besser als Stifte aus dem Discounter, 20. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nachdem ich mit Billig-Markern aus dem Discounter für 99 Cent keine wirklich guten Erfahrungen gemacht habe, besorgte ich mir diese Stifte. Nach einigen Wochen Nutzung kann ich sagen, dass diese Stifte wirklich jeden Cent wert sind. Die Strichstärke ist gut "einstellbar" und sie gleiten sauber auf meinem Whiteboard. Da ich damit eine ToDo-Liste schreibe, bleibt die Schrift je nach Faulheit auch einige Wochen auf dem Board und lässt sich dann immer noch einfach und rückstandsfrei wegwischen. Besonders gut gefällt mir auch, dass die Stifte nicht unangenehm riechen und auch nach einer Nacht ohne Verschlusskappe immer noch sauber schreiben. Daher meine volle Empfehlung.


YouPlayer for YouTube
YouPlayer for YouTube
Preis: EUR 0,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Besser XBMC installieren mit YouTube AddIn, 8. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: YouPlayer for YouTube (App)
Ich empfinde die App am Fire TV ebenfalls unbrauchbar. Man findet sich nur schwer zurecht und die Suche und Menüauswahl sind viel zu kompliziert. Wenn Amazon schon einen eigenen YouTube Player für das Fire TV bereitstellt, warum kann er nicht wenigstens genau so gut sein wie das Original? Wieso wurde dann die Sprachsuche nicht implementiert? Die Bedienung mit meiner Logitech Tastatur funktioniert bei Prime Instant Video wunderbar. Aber mit dieser App kann man nicht einmal ein Video zum Abspielen auswählen.
Nachdem ich auf dem Fire TV XBMC bzw. Kodi installiert hatte, besorgte ich mir gleich das YouTube AddIn für Kodi. Was für ein Unterschied. Nicht nur die Übersichtlichkeit ist um Welten besser, einfacher und übersichtlicher, auch die Tastaturbedienung funktioniert perfekt, sogar mit TouchPad. Dieser App würde ich 5 Sterne geben, könnte ich sie hier bewerten. So reicht es nur für 1 Stern.


Logitech K400 schnurlose Wohnzimmer-Tastatur mit Touchpad (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ) schwarz
Logitech K400 schnurlose Wohnzimmer-Tastatur mit Touchpad (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ) schwarz
Preis: EUR 29,99

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert fast perfekt mit dem Fire TV, 7. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich hatte mir als Ergänzung zu meinem Amazon Fire TV noch diese Tastatur bestellt, da sie in verschiedenen Foren als kompatibel angepriesen wurde.

Verarbeitung und Design:
====================
Die Verarbeitung der Tastatur empfinde ich als sehr gut und wertig. Der Druckpunkt ist etwas schwammig, aber zur Texteingabe bei einem Smart-TV oder eben dem Fire TV mehr als ausreichend. Lange Texte möchte ich damit nicht schreiben.

Auf der Rückseite befinden sich 4 Gummifüße und das Batteriefach für die 2 Mignonzellen, sowie der Ein-/Ausschalter. Eine Neigungsverstellung gibt es nicht.

Installation:
=========
Am PC wurde die Tastatur bei mir unter Windows 7 64Bit sofort erkannt, ebenfalls beim Fire TV. Einfach den USB-Dongle einstecken und die Tastatur einschalten.

Einsatz mit dem Fire TV:
===================

Tatsächlich funktioniert die Logitech K400r nahezu perfekt mit dem Fire TV! Man kann es sogar in den Standby versetzen! Obwohl hier als K400 geführt, erhält man bei Bestellung tatsächlich die K400r.

Die Tastatur wird nach Einstecken des USB-Dongle sofort erkannt.

Was funktioniert:
----------------------
Die Abspieltasten für Play/Pause/Schneller Vor- und Rücklauf, die Pfeiltasten zur Navigation in den Menüs, Enter zur Auswahl, die Home-Taste und die Aus-Taste, welche das Fire TV in den StandBy versetzt. D.h. die LED schaltet sich aus und der Bildschirm wird dunkel. Nach wiederholter Betätigung schaltet das Fire TV wieder ein, genau zu der Stelle, wo man vorher ausgeschaltet hatte. Mit dem Strommessgerät habe ich nur 1 Watt im StandBy gemessen. Die Buchstabeneingabe funktioniert in allen Anwendungen, jedoch mit englischem Layout, d.h. "Y" und "Z" sind vertauscht.

Was nicht funktioniert:
------------------------------
Die Suchen-Taste startet zwar das Menü zur Sprachsuche, aber sie funktioniert nicht. Bei YouTube funktionierte die Auswahl ebenfalls nicht. Starte ich YouTube aber über XBMC/Kodi, kann ich sogar das TouchPad verwenden, um damit Videos zum Abspielen auszuwählen.

Fazit:
=====
Die Tastatur lohnt sich also auf jeden Fall, besonders dann, wenn man Apps wie YouTube benutzt, die eine Texteingabe erfordern.

Außerdem lässt sich damit das Manko beheben, das Fire TV nicht in den Standby schalten zu können!

Daher gibt es von mir 5 Sterne.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 25, 2014 3:49 PM MEST


Nokia Lumia 630 Single-SIM Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, HD-Ready Video, Snapdragon 400, 1,2GHz Quad-Core, Windows Phone 8.1) schwarz
Nokia Lumia 630 Single-SIM Smartphone (11,4 cm (4,5 Zoll) Touchscreen, 5 Megapixel Kamera, HD-Ready Video, Snapdragon 400, 1,2GHz Quad-Core, Windows Phone 8.1) schwarz
Preis: EUR 122,20

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gleich 2 Mal gekauft - Wechsel von Samsung und Apple - Single SIM Version, 6. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nicht, weil es besonders günstig war, sondern weil sich meine Tochter (22) so sehr über das iPhone geärgert hatte, dass sie nach einiger Recherche auf ein Windows Phone umsteigen wollte. Der Akku des iPhone 4 schwächelte bereits so sehr, dass es nur einige Stunden nach Aufladung benutzbar war und dann wieder geladen werden musste. Zudem war der WLAN-Empfang nicht wirklich gut und es dauerte immer eine Ewigkeit, bis sich Seiten im integrierten Browser aufbauen. Bei einem begrenzten Budget blieb dieses Smartphone übrig.

Mein Sohn (18), der bisher mit einem Samsung Galaxy unterwegs ist und sich die "Spinnen"-App zuzog, suchte ebenfalls ein neues Smartphone. Nach ein paar Spielstunden mit dem Smartphone meiner Tochter drückte er mir das Geld in die Hand und meinte "Bitte, bestell mir das auch, ich finde das Lumia Klasse". Also wenige Tage später schon das 2. Smartphone bestellt., dieses Mal nicht in Gelb, sondern in Schwarz.

Als Android-Jünger habe ich mir das Lumia 630 natürlich genau angeschaut. ich selber besitze das Galaxy S3 und S4:

Verarbeitungsqualität und Design:
==========================
Das Nokia Lumia 630 macht trotz des günstigen Preises einen hochwertigen Eindruck. Die beiden Cover in Weiß und Schwarz lassen sich problemlos und ohne Kraftaufwand abheben und fühlen sich nicht wie Billigplaste an. So hat man schnell SIM-Karte oder Akku gewechselt. Der Deckel sitzt fest und wackelt nicht. Den Akkudeckel gibt es daneben noch in Weiß, Orange und Grün. Blau habe ich vermisst und verstehe nicht, wieso man es nicht auch in blau anbieten kann. An der rechten Seite befinden sich die Lautstärke-Knöpfe und der Ein-/Ausschalter. Besonders die Abmessungen haben es mir angetan, da das Nokia Lumia 630 nicht viel größer als ein iPhone ist und deutlich kleiner als z.B. mein Galaxy S4. Dadurch sitzt es beim Telefonieren gut in der Hand.

Display:
======
Auf dem ersten Blick fällt auf: Kein Vergleich mit dem S3 oder S4. Die Displays dieser beiden Smartphones sind um Längen besser. Aber dann erinnere ich mich an den Preis: ca. 130 EUR. Da kann man natürlich kein Display in FullHD erwarten. Aber hier reicht es bei 854 x 480 Pixel nicht einmal für HD. Dennoch hat man bei dem Display in IPS-Technologie nicht das Gefühl, auf ein Billigdisplay zu schauen. Wie bei den Samsung Displays ist dieses 4,5" große Display mit Gorilla Glass 3 vor Schäden sicher geschützt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Display qualitativ dem Preis angemessen ist und man trotz der geringen Auflösung Pixel nur beim sehr genauen Hinsehen erkennt.

Ausstattung:
=========
Was mir gleich auffiel: Der Akku kann gewechselt werden und man kann eine zusätzliche microSD-Karte verwenden, was seltsamerweise bei den höherpreisigen Lumia-Modellen nicht der Fall ist. So kann man die 8 GB OnBoard um bis zu stolze 128 GB erweitern. Mit einem 1,2 GHz Quad-Core Prozessor sollten die meisten Apps flüssig laufen, wenn man bedenkt, dass vor nicht allzu langer Zeit nicht einmal ein Spitzen-Notebook mit einer solchen Prozessorleistung aufwarten konnte. Allerdings habe ich schon die Rückmeldung bekommen, dass es bei einigen, umfangreicheren Spielen wie dem kostenlosen "Asphalt" hängen soll und mich auch selber davon überzeugt. Die meisten liefen aber einwandfrei. Ich schätze, für Spielefreaks ist dieses Smartphone dann nicht unbedingt die erste Wahl.

Bluetooth 4.0 und WLAN sind natürlich Standard, jedoch als mobile Datenverbindung ist nur HSPA vorgesehen, d.h. kein LTE! Das hätte ich bei dem günstigen Preis auch nicht erwartet.

Sprach- und Musikqualität:
====================
Die Sprachqualität empfinde ich als sehr gut und nicht schlechter als bei meinem Galaxy S4. Auch die eingebauten Lautsprecher klingen ganz passabel und besitzen eine hohe Lautstärke. Natürlich fehlt es an Bass, so dass eine Bluetooth-Lautsprecherbox eine gute Investition ist (Hierzu habe ich 2 Rezensionen geschrieben)

Kameraqualität:
============
Ich habe einige Testbilder mit der 5-Megapixel-Kamera gemacht, die mich ein wenig enttäuschten. Das Lumia 630 besitzt eine einfache Schönwetterkamera, d.h. wenn es Draußen tagsüber hell ist, sind die Bilder sehr gut, aber sobald es dunkler wird und auch in Innenräumen werden die Bilder schnell unscharf. Partyschnappschüsse können damit nur bedingt gelingen, zumal auch kein Blitz vorhanden ist. Skype ist ebenfalls nicht möglich, denn dazu fehlt die Frontkamera. Aber auch hier kann man sagen, für den Preis war es zu erwarten und von der Qualität sind die Bilder in Ordnung, relativ zum Preis und die Bilder vom Sonntagsausflug gelingen damit auf jeden Fall.

Betriebssystem:
============

Als Betriebssystem kommt das brandneue Windows Phone 8.1 zur Anwendung. Die Bedienung mit dem Schieben der Kacheln macht mir richtig Spaß. Wichtig ist aber, dass mit dieser neuen Version die von Android bekannte Infoleiste verfügbar ist, d.h. man kann nun auch hier den Bildschirm hinunter ziehen und bekommt schnellen Zugriff auf WLAN, Bluetooth oder Displayeinstellungen.

Ich möchte jetzt nicht groß die Bedienung beschreiben, nur so viel: Im Vergleich zu Android und Apple braucht es etwas Gewöhnung, aber dann kommt man sehr gut mit den Kacheln zurecht und mich hat das Windows Phone 8.1 sogar soweit überzeugt, dass ich nach Vertragsende wohl auf das Lumia 930 umsteigen werde.

Akku:
====
Heutzutage hält kaum ein Akku länger als einen Tag. So auch bei meinen Samsung Smartphones. Hier braucht sich das Lumia 630 nicht zu verstecken. Im Schnitt waren 1-2 Tage abhängig von der Nutzung möglich.

Fazit:
====
Für den Preis bietet das Nokia Lumia 630 eine sehr gute Verarbeitungsqualität, die sich hinter der eines hochwertigen und teureren Smartphone nicht verstecken muss. Gespart wurde "lediglich" an der Ausstattung. Dennoch gibt es das brandneue Windows Phone 8.1 als Betriebssystem, das sich intuitiv und flüssig bedienen lässt.

Wer nicht unbedingt Hardcore-Spieler ist und auf einige Ausstattungsmerkmale verzichten kann, bekommt hier ein Smartphone mit einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis, so dass ich mit gutem Gewissen 5 Sterne vergeben kann.


One For All URC 7960 Smart Control Universal-Fernbedienung
One For All URC 7960 Smart Control Universal-Fernbedienung
Preis: EUR 19,89

5.0 von 5 Sternen Nach 3 Jahren immer noch mehr als zufrieden. Ein ausführliches Fazit., 5. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bisher hatte ich schon einige Male versucht, meine vielen Fernbedienungen durch eine Einzige zu ersetzen. Dieses Unterfangen scheiterte aufgrund von Problemen bei der Geräteerkennung, da immer ein Gerät dabei war, das nicht von der Universalfernbedienung erkannt wurde.

Nach der Anschaffung von Flachbildschirm, Blu-ray Player und AV-Receiver lagen wieder 3 neue Fernbedienungen auf dem Wohnzimmertisch. Hinzu kommen die Fernbedienungen für mein Teufel Concept E Magnum, den Western Digital TV Live HD Media Player und den Comag SL 90 HD Satellitenreceiver.

Anforderung:
==========

Mit der neuen Universalfernbedienung sollen 6 bestehende Fernbedienungen der folgenden Geräte ersetzt werden:
•Sony KDL-46NX715 LCD TV
•Sony BDP-S480 Blu-ray Player
•Marantz NR 1501 AV-Receiver
•Comag SL 90 HD Satellitenreceiver
•Western Digital TV Live HD Media Player
•Teufel Concept E Magnum

Einer der bekanntesten Hersteller von Universalfernbedienungen ist die Firma Logitech mit der Modellreihe “Harmony”. Hier gibt es schon für um ca. 20 EUR das Einstiegsmodel “Logitech Harmony 300″, auch als “Volksfernbedienung bekannt. Leider lassen sich damit nur 4 Geräte steuern. Die Modelle mit mehr Geräteauswahl kosten deutlich mehr.

Bei meiner weiteren Suche stieß ich dann auf ein Modell des Herstellers “One for All”, der schon seit vielen Jahren erfolgreich im Geschäft ist. Bereits in den 90ern produzierte “One for All” Universalfernbedienungen, die immer sehr gut in den Tests abschnitten. Das derzeit günstigste Modell ist die “One For All URC 7960 Smart Control Universal Fernbedienung 6+3″. Bei einem Preis von ca. 20 EUR wagte ich eine Bestellung bei Amazon, da ich die Fernbedienung dort bei Nichtgefallen problemlos zurückschicken konnte. Letzteres war aufgrund meiner bisherigen Erfahrungen auch meine Erwartung.

Lieferumfang und Auspacken:
=======================

Zum Lieferumfang gehören neben der Fernbedienung ein Handbuch mit den Gerätecodes und 2 Kurzanleitungen. Die 4 benötigten AA Mignonzellen müssen extra dazugekauft werden.

Das Auspacken wurde oftmals als schwierig beschrieben. Ich hatte damit keine Probleme. Schneidet man mit einer scharfen Schere den schmalen Rand bis auf die linke Seite ab, kann man den Deckel einfach aufklappen und die Universalfernbedienung samt Anleitung entnehmen:

Features:
========

Die One for All URC 7960 Smart Control eignet sich zur Bedienung von 6 Geräten. Die Bezeichnung “6+3″ ließe die Bedienung von 9 Geräten vermuten, bedeutet jedoch nur, dass noch 3 Smart Control Tasten vorhanden sind.

•SimpleSet Codeeinrichtung
•Direkte Codeeinrichtung über den 4-stelligen Herstellercode aus der beiliegenden Codetabelle
•Codesuche über die Webseite des Herstellers
•Suchmethode bei unbekanntem Hersteller
•Laustärkesteuerung auf ein einziges Gerät festlegbar
•Lernfunktion
•Makrofunktion
•Smart Control: Es gibt 3 Smart Control Tasten zur Bedienung von Geräten in den 3 verschiedenen Modi “watch tv”, “Watch movie” und “listen to music”

Design:
======

Bei einer Fernbedienung spielt für mich auch das Design eine Rolle. Hier gefällt mir die One for All besser als die Logitech Harmony Modelle. Die Oberseite besteht aus Klavierlack und ist damit leider sehr anfällig für Fingerabdrücke.

Die Tasten selbst sind teilweise ebenfalls im Klavierlack Design gehalten, manche sind auch gummiert. Die Rückseite ist matt und sehr griffig.

Das Batteriefach lässt sich leicht öffnen. Auffällig ist die hohe Anzahl benötigter Mignon Batterien.

Herkömmliche Fernbedienungen kommen mit 2 Batterien aus, die One for All 7960 Smart Control benötigt gleich 4 Stück!

Einrichtung:
=========

Auf in den Kampf: 1 gegen 6:

Zunächst habe ich mir die Fernbedienung meines Sony KDL-46NX715 vorgenommen und in den Ring geschickt. Mit dieser Fernbedienung habe ich alle Verfahren der Programmierung ausprobiert:

1. SimpleSet Codeeinrichtung:

Aus der beiliegenden Tabelle entnimmt man den nur einstelligen Code für den Hersteller, in meinem Fall die “9”. Jede Programmierung beginnt mit der “Magic” Taste, die für 3 Sekunden gedrückt werden muss. Als Bestätigung blinkt der blaue LED Ring 2 Mal. Darauf wählt man das Gerät (tv, stb, dvd, amp, game , mp3). Bei der SimpleSet Codeeinrichtung hält man die der Marke zugeordnete Taste bis zu 36 Sekunden gedrückt, bis sich das jeweilige Gerät ausschaltet. Beim ersten Versuch war ich wohl zu träge und es klappte nicht sofort. Nachdem ich beim 2. Versuch nach Ausschalten des TV sofort die Taste 9 losließ, war der KDL-46NX715 korrekt eingerichtet. Schneller hatte ich die Einrichtung mit noch keiner Universalfernbedienung durchführen können! Für eine effektive Bedienung reichte das aber noch nicht ganz aus, da einige Tasten der Original Fernbedienung andere Namen haben und somit auch nicht vorhanden sind. Die “Laut”, “Leise”, “Stumm”-Tasten waren jedoch korrekt belegt, als auch der Ziffernblock für die Programmwahl, sowie die “Guide”-Taste. Die blaue “Home”-Taste, die beim KDL-46NX715 die “xrossmediabar” aufruft, wurde auf die “Menu”-Taste gelegt. Die Auswahltaste für die Eingänge fand ich nicht.

2. Direkte Codeeinrichtung über den 4-stelligen Herstellercode aus der beiliegenden Codetabelle

Die direkte Codeeingabe ist ebenfalls sehr unkompliziert durchzuführen. Nach dem zweimaligen Aufleuchten des LED Rings gibt man den vierstelligen Herstellercode ein und drückt die “Off”-Taste. Das wiederholt man solange, bis der Fernseher ausgeschaltet wird und die gewünschten Funktionen vorhanden sind. In meinem Fall waren es 10 mögliche Codes, wobei es schon beim ersten Versuch klappte, mit demselben Ergebnis wie bei der SimpleSet Codeeinrichtung.

3. Codesuche über die Webseite des Herstellers

Die für mich einfachste Methode ist die Suche über die Herstellerwebsite. Da dort wohl die meisten Geräte in einer Datenbank enthalten sind und auch Feedback der Kunden über funktionierende Konfigurationen gespeichert wird, erhält man meist nur einen einzigen Code, der sofort passt. Vor allem hat man hier bereits vor dem Kauf die Möglichkeit, sich über die Kompatibilität zu seinen Geräten zu informieren. Beim Sony KDL-46NX715 erhielt ich 3 Codes, wovon der erste bereits passte.

4. Suchmethode bei unbekanntem Hersteller

Diese Methode sollte man nur im “Notfall” durchführen, der hoffentlich nie eintritt. Es werden alle möglichen Codes durchprobiert, was sehr lange dauern kann. Deswegen habe ich diese Funktion auch nicht getestet.

Die Codes für den Sony Blu-ray Player BDP-S480, den Marantz AV-Receiver NR 1501 und den SAT-Receiver Comag SL 90 HD habe ich nach Eingabe des Gerätetyps auf der Webseite gefunden. Auch hier waren nicht sofort alle Funktionen verfügbar, wie z.B. die Quellenwahl beim AV-Receiver oder die Tasten zum Vor- und Zurückspulen beim Comag SL 90 HD. In einem der Testberichte wurde die fehlende Quellenauswahl bei AV-Receivern bemängelt, wobei es sich aus meiner Sicht nicht unbedingt um einen Mangel, sondern fehlende Sachkenntnis des Benutzers handelt, denn es gibt ja noch die

5. Lernfunktion

Die brauchte ich auch, denn die Fernbedienung des WD TV Live HD Media Players wurde nicht gefunden und die Zuordnung der Tasten der Fernbedienung des Teufel Concept E Magnum gefiel mir nicht.

Auch hier ist die Prozedur dieselbe: Man drückt wieder 3 Sekunden lang die Magic Taste, wartet auf das zweimalige Bestätigungsblinken, gibt den Code 975 ein und wählt das jeweilige Gerät, dem man die Funktionen zuordnen möchte. Nun drückt man abwechselnd die zu belegende Taste auf der One for All URC 7960 und danach die Taste auf der Originalfernbedienung, solange bis alle Funktionen übertragen wurden. Abschließend hält man die “Magic”-Taste noch 3 Sekunden gedrückt und schon ist man fertig. Bei mir dauerte die Einrichtung über die Lernfunktion keine 3 Minuten.

Nun sind fast alle Fernbedienungsfunktionen auf der One for All URC 7960 verfügbar. Die noch fehlenden Funktionen kann man nun ebenfalls über die Lernfunktion ergänzen, was ebenfalls in einigen Minuten erledigt ist.

Bis hierher war ich schon sehr zufrieden, aber die One for All URC 7960 hat ja noch mehr zu bieten:

6. Smart Control

Auch wenn alle Fernbedienungen ersetzt wurden, störte mich das ständige hin- und herschalten zwischen den Geräten. Möchte man den Fernseher lauter stellen, muss man erst den TV auswählen, für den Kanalwechsel wieder den SAT-Receiver. Noch schlimmer wird es, wenn man einen Blu-ray Film schaut. Hier muss man u.U. öfter zwischen TV, Blu-ray Player und AV-Receiver hin und her wechseln, je nachdem ob man lauter stellen oder eben mal ein Kapitel auf der Blu-ray überspringen möchte. Lt. One for All soll die Smart Control Funktion Abhilfe schaffen.

Mit den Tasten “watch tv”, “watch movie” und “listen to music” lassen sich Benutzerprofile erstellen. Drückt man eine von diesen Tasten, lassen sich bestimmte Funktionen der Geräte ohne Umschalten zwischen den Geräten steuern. In meinem Fall habe ich 2 Profile wie folgt erstellt:

“watch tv” für Sony KDL-46NX715 und Comag SL 90 HD:

Es gibt 3 Möglichkeiten, Geräte zu kombinieren:
•tv + stb
•tv + stb + amp
•tv + amp

Ich wählte tv + stb und schon entfiel das lästige Umschalten zwischen den Geräten. Die Lautstärketasten regeln die Lautstärke am TV und alle anderen Tasten sind dem comag SL 90 HD zugeordnet.

“watch movie” für Sony KDL-46NX715, Sony BDP-S480 und Marantz NR 1501:

In diesem Modus sind die Tasten z.B. so belegt, dass am AV-Receiver die Lautstärke geregelt wird. Der Zehnertastatur und die Wiedergabetasten wie z.B. die “Play”- oder “Stop”-Taste steuern den Blu-ray Player. Die Taste zum Ausschalten ist dem TV zugeordnet.

So wird die Bedienung von mehreren Geräten deutlich vereinfacht, bis auf einen einzigen Nachteil: Das Aus- und Einschalten aller Geräte mit einem Knopfdruck ist so nicht möglich. Hierzu muss man die nur auf der Webseite dokumentierte Makro-Funktion benutzen:

7. Makrofunktion

Die beiliegenden Anleitungen schweigen sich über diese Funktion aus. Erst auf der Webseite von “One for All” findet man das Dokument “URC-7960_Deutsch_extendes features.pdf”. Mit Hilfe dieser kurzen Anleitung kann man mehrere Funktionen auf eine einzige Taste legen. So ist es z.B. möglich, mit der roten Taste alle Geräte auszuschalten. Auch das habe ich getestet und es funktioniert einwandfrei, solange man sich nicht in einem der Smart Control Modi befindet. D.h. man muss zum Ausschalten aller Geräte die Smart Control Taste des jeweiligen Modus drücken, um Smart Control zu deaktivieren. Erst dann lassen sich die mit Makros belegten Tasten nutzen.

Fazit:
====

Mit der “One For All URC 7960 Smart Control Universal Fernbedienung 6+3″ habe ich es endlich geschafft, dem Fernbedienungschaos auf dem Wohnzimmertisch ein Ende zu bereiten. Besonders die Smart Control Funktion hat es mir angetan, da das Umschalten zwischen den Geräten entfällt. Fehlende Funktionen lassen sich blitzschnell anlernen und mit Makros kann man Serienbefehle programmieren. Die Codesuche gelingt über die Herstellerwebseite sehr schnell und zuverlässig. Wenn man bedenkt, dass die “All for One URC 7960″ nur ca. 20 EUR kostet, ist das ein beachtlicher Funktionsumfang, den man bei anderen Herstellern erst jenseits von 70-80 EUR erwarten kann.

Die Schmutzempfindlichkeit hätte besser sein können, sicher aber auf Kosten des Designs. Einzig die nicht optimale Umsetzung einer “All Off” und “All On” Funktion ist aus meiner Sicht zu bemängeln. In Anbetracht des Preises kann darüber jedoch wohlwollend hinweggesehen werden.


Mpow® Helle Solarbetriebene Solar Sensitive 4 LED Solarleuchte Gartenlampen mit Bewegungsmelder (Wetterfest, Batterielos, 4xLED 0.8 W 80 lm)
Mpow® Helle Solarbetriebene Solar Sensitive 4 LED Solarleuchte Gartenlampen mit Bewegungsmelder (Wetterfest, Batterielos, 4xLED 0.8 W 80 lm)

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt fürs Gartenhaus, als Orientierungsleuchte und Einbrecher-Schreck, 5. Oktober 2014
Ich habe die Lampe neben den Eingang unseres Gartenhauses montiert, weil wir dort keinen Stromanschluss haben.

Es hat mich schon immer gestört, wenn ich mit einer Taschenlampe ins Gartenhaus muss, um das Fahrrad oder Holz herauszuholen. Damit ist jetzt Schluss! Schon von weitem sieht man die Leuchte und findet so schnell den Eingang. Kommt man in unmittelbare Nähe des Gartenhauses, schaltet die Leuchte vom Dim Modus in den Beleuchtungs Modus und die 4 LEDs erhellen den Eingang und das Innere hell genug, um Fahrrad oder Holz herauszuholen.

Die Verarbeitung ist sehr gut und Dank des beiliegenden Befestigungsmaterials war die Lampe schnell installiert. Auch nach mehreren Tagen mit etwas trübem Wetter speichert der Akku genug Energie, dass sich selbst am Morgen noch die Beleuchtung einschaltet.

Für mich eine tolle Leuchte, die ausreichend hell ist, um Gartenhaus oder Hauseingang zu beleuchten und vielleicht sogar den ein oder anderen Einbrecher erschreckt, wenn es plötzlich unvermittelt sehr hell wird. Aufgrund des leistungsfähigen Akkus ist man völlig unabhängig vom Stromnetz und kann so die Leuchte nahezu überall befestigen, wo es tagsüber ausreichend hell ist.


Amazon Fire TV
Amazon Fire TV
Preis: EUR 99,00

348 von 394 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Quadratisch. Praktisch. Gut und mit XBMC der perfekte Media Player, nicht nur für Prime Instant Video, 1. Oktober 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Amazon Fire TV (Elektronik)
Ursprünglich hatte ich das Fire TV nur deswegen bestellt, weil ich es als Prime Kunde zum Einführungspreis von 49 EUR bekam. Als Technikfreak wollte ich diese Streaming Box einfach nur mal ausprobieren und schauen, was man damit so anstellen kann. Wirklich gebraucht hatte ich sie also nicht, zudem ich auch einen Smart TV und Blu-ray Player mit Prime Instant Video besitze. Dazu kommt noch ein WD TV Live HD Media Player zum streamen von Inhalten in meinem Heimnetzwerk. Einzig die Mediatheken von ARD und ZDF hatten mich gereizt, da ich diese schon mit meinen mobilen Endgeräten häufig nutze.

Mittlerweile würde ich diese Box nie wieder hergeben und hätte sie wohl auch für den jetzigen Preis von 99 EUR gekauft. Aber der Reihe nach.

Lieferumfang:
===========
Geliefert wird die Box ein einem kleinen Karton und nach dem Öffnen war ich doch ziemlich überrascht, wie klein diese Box doch ist. Weniger dick als eine Zigarettenschachtel und genauso quadratisch wie eine Tafel Schokolade eines großen Schokoladenherstellers, der mit dem von mir in der Überschrift genannten Slogan wirbt (s. meine Bilder unter Kundenbilder).

Daneben gibt es noch eine kleine Fernbedienung, das Netzteil und eine Kurzanleitung. Ein HDMI-Kabel fehlt, ist aber zu verschmerzen.

Technische Daten:
=============
Hierzu wurde schon viel gesagt. Das Wichtigste für mich waren folgende Punkte:

-Quad-Core-Prozessor mit bis zu 1,7 GHz
-Auflösung bis hin zu FullHD mit 1080p mit 60 fps
-HDMI-Tonübertragung bis hin zu 7.1
-2 GB RAM
-8 GB für Apps
-Dualband WLAN mit 2 Antennen
-Ethernet-Anschluss

Die unterstützten Video- und Audioformate lesen sich auf dem ersten Blick nicht sehr überzeugend. Dazu später mehr.

Für die technischen Daten ist die Wärmeentwicklung ungewöhnlich niedrig. Die Box wird im Betrieb höchstens handwarm, also deutlich unter 40°C.

Ergänzung vom 6.10.:
------------------------
Außerdem unterstützt das Fire TV wohl auch CEC, womit man dieses teilweise per TV-Fernbedienung über den HDMI-Port steuern kann.

Design und Verarbeitung:
===================
Das Design des Fire TV empfinde ich als sehr gelungen. Die Box selber ist nicht viel größer und dicker als eine Tafel quadratischer Schokolade. Die Unterseite ist komplett mit einer rutschhemmenden Gummierung versehen, der Rest des Gehäuses ist in glänzendem Klavierlackdesign gehalten. Obwohl die Anschlüsse nur an einer Seite angeordnet sind, bietet die Box genug Platz, um die Kabel ohne Fummelei an ihren Platz zu bringen.

Die Fernbedienung besteht ebenfalls aus einer matten, griffigen Beschichtung. Die Tasten selbst sind glänzend.

Sogar beim Netzteil, wo andere Hersteller keinen großen Wert auf Design legen, hat Amazon sich Gedanken gemacht. Es sieht recht edel aus, da es auch schwarz glänzend ausgeführt ist.

An der Verarbeitung gibt es nichts auszusetzen. Alles macht einen stabilen und wertigen Eindruck, wie man es auch von anderen Produkten wie z.B. dem Kindle gewohnt ist.

Einrichtung:
=========
Noch nie empfand ich die Einrichtung eines elektronischen Gerätes so einfach wie bei dem Fire TV: Nach Anschluss an AV-Receiver, Ethernet und Stromnetz fährt die Box hoch und führt ein Softwareupdate durch. Das kann einige Zeit dauern und benötigt eine performante Bandbreite. Ich besitze derzeit nur 6 Mbit und nach 15 Minuten bekam ich eine Warnmeldung, dass meine Internetanbindung langsamer als üblich sei. Nach insgesamt 30 Minuten war der Download fertig und die Software wurde installiert, was wesentlich schneller von statten ging.

Im Anschluss musste ich noch bestätigen, dass ich das vorkonfigurierte Amazon Konto verwenden möchte.
Hiernach startet ein kurzes Video, indem eine animierte Zeichentrickfigur die Möglichkeiten und die Bedienung der Box erklärt. Dieses Video und weitere Hilfen sind später auch in den Hilfe-Einstellungen im Systemmenü zu finden.

WICHTIG: Bitte unbedingt an das Kennwort für die Kindersicherung denken! Wenn man das nicht aktiviert, kann jedes Familienmitglied kostenpflichtige Filme ohne weitere Bestätigung ansehen. Amazon storniert bei Kontaktaufnahme zum Kundenservice versehentlich getätigte Bestellung lediglich auf Kulanz und nicht beliebig oft!

Bedienung :
========
Da dies keine Rezension zu Prime Instant Video sein soll, gehe ich nur auf die Neuerungen ein. Die Prime-Oberfläche sieht mit dem Fire TV deutlich besser aus als auf meinem Sony LCD TV oder Blu-ray Player. Besonders hervorzuheben ist die Schnelligkeit, mit der man durch die Menüs navigieren kann. So etwas bin ich weder von meinem bisherigen TV, noch von meinem Mediaplayer gewohnt. Keine Ruckler oder Wartezeiten nach Tastendruck!

Die Strukturierung ist recht gut gelungen. Auf der linken Seite des Startbildschirms befindet sich eine schmale Menüleiste mit den jeweiligen Menüpunkten wie z.B. Prime Video", Spiele", Apps" oder das Einstellungsmenü, von wo aus man nach rechts in das jeweilige Untermenü weiter navigieren kann.

Die Sprachsteuerung funktioniert einwandfrei. Suche ich z.B. nach Filmen eines bestimmten Schauspielers, hält man die Mikrofontaste gedrückt und sagt den Namen und nach Loslassen der Taste bekommt man eine Vorschlagsliste mit Filmen dieses Schauspielers. Genauso verhält es sich mit Filmen oder Kategorien (Action, Komödie etc.). Die Erkennung arbeitet fehlerfrei und schnell. Einziges Manko: Die Sprachsuche funktioniert nur mit Prime Instant Video. Ich hätte mir die Sprachsuche auch in anderen Apps, wie z.B. den Mediatheken gewünscht. Leider kann man trotz vorhandenem Bluetooth 4.0 keine gängige Bluetooth-Tastatur anschließen. Das hätte das Manko der fehlenden Sprachsuche in anderen Apps etwas erträglicher gemacht.

Da die Fernbedienung mittels Bluetooth arbeitet, kann man das Fire TV auch hinter dem Fernseher verstecken. Man braucht keinen Sichtkontakt. Ich finde das praktisch, da sich die Leinwand für meinen Beamer direkt vor dem Fernseher befindet und ich so meine Streaming-Box endlich auch bedienen kann, ohne hinter die Leinwand zu klettern.

Viele bemängeln den fehlenden Ausschalter. Das sehe ich mit gemischten Gefühlen. Auf der einen Seite ist das gut, denn das Fire TV schaltet sich nach 30 Minuten automatisch in den Ruhemodus mit ca. 2 Watt Stromverbrauch. Stehen Updates an, schaltet sich die Box wieder ein, auch in der Nacht, und so muss man bei Nutzung nicht erst noch ein Update abwarten. In den ersten 30 Minuten vor dem Ausschalten braucht das Fire TV dennoch Strom, wenn auch nicht mehr die volle Leistung, so dass ein Ausschalter wünschenswert gewesen wäre. Da ich eine fernbedienbare Steckerleiste nutze, schalte ich das Fire TV und alle anderen Verbraucher damit aus.

Ergänzung vom 07.10.:
------------------------
Ich hatte mir als Ergänzung noch eine Funktastatur bestellt. Die Logitech K400r funktioniert nahezu perfekt mit dem Fire TV! Man kann es sogar in den Standby versetzen! Hier
bei Amazon unter K400 geführt für ca. 30 EUR, erhält man bei Bestellung aber tatsächlich die K400r. Die Tastatur wird nach Einstecken des USB-Dongle sofort erkannt.
Was funktioniert:
Die Abspieltasten für Play/Pause/Schneller Vor- und Rücklauf, die Pfeiltasten zur Navigation in den Menüs, Enter zur Auswahl, die Home-Taste und die Aus-Taste, welche das Fire TV in den StandBy versetzt. D.h. die LED schaltet sich aus und der Bildschirm wird dunkel. Nach wiederholter Betätigung schaltet das Fire TV wieder ein, genau zu der Stelle, wo man vorher ausgeschaltet hatte. Mit dem Strommessgerät habe ich nur 1 Watt im StandBy gemessen. Die Buchstabeneingabe funktioniert in allen Anwendungen, jedoch mit englischem Layout, d.h. "Y" und "Z" sind vertauscht.
Was nicht funktioniert:
Die Suchen-Taste startet zwar das Menü zur Sprachsuche, aber sie funktioniert nicht. Bei YouTube funktionierte die Auswahl ebenfalls nicht. Starte ich YouTube aber über XBMC/Kodi, kann ich sogar das TouchPad verwenden, um damit Videos zum Abspielen auszuwählen.
Die Tastatur lohnt sich also auf jeden Fall, besonders dann, wenn man Apps wie YouTube benutzt, die eine Texteingabe erfordern. Außerdem lässt sich damit das Manko beheben, das Fire TV nicht in den Standby schalten zu können!
Logitech K400 schnurlose Wohnzimmer-Tastatur mit Touchpad (deutsches Tastaturlayout, QWERTZ) schwarz)

Ergänzung vom 06.10.:
------------------------
Jetzt wird es interessant!!! Ich besitze einen Sony Bravia TV und habe zufällig festgestellt, dass ich mit dessen Fernbedienung das Fire TV steuern kann. Erst habe ich es nicht verstanden, dann aber herausgefunden, dass das Fire TV inoffiziell CEC unterstützt. CEC (Consumer Electronics Control) erlaubt die Steuerung von Geräten über den HDMI Port. D.h. die Steuersignale der Fernbedienung des TVs werden über HDMI an das Fire TV weitergegeben, selbst dann, wenn sich dazwischen ein AV-Receiver befindet. So kann ich mit der Fernbedienung meines Sony TVs, trotz Infrarottechnik, in den Menüs des Fire TV navigieren! Bis auf die Sprachsuche sind alle Tasten funktionsfähig und das, obwohl Sony selbst schreibt, dass Bravia Sync nur mit Sony-Geräten funktionieren soll. Die Tasten der Fernbedienung sind dabei ergänzend belegt, d.h. bestimmte Tasten wie z.B. die Lautstärkeregelung sind dem TV zugeordnet, die Navigations-, Vor- und Rücklauftasten jedoch dem Fire TV. Da es sich dabei um eine Funktion des TVs handelt, spielt es auch keine Rolle, ob man die Originalfernbedienung oder eine lernfähige Fernbedienung wie z.B. die One for All URC 7960 oder eine Logitech Harmony im Einsatz hat. Zum Aktivieren muss man im Sync-Menü des TVs das Fire TV bzw. den zugehörigen HDMI-Eingang auswählen.)

Ergänzung vom 3.10.:
------------------------
Das erste Mal, wo die Sprachsuche nicht funktionierte war bei "96 Hours - Taken". Mit mehrstelligen Zahlen tut sie sich etwas schwer. Sage ich anstatt 96 nur 9 und 6 wird daraus aber auch 96, von daher geht das in Ordnung.)

Apps und Spiele:
=============
Für mich besonders wichtig sind die Mediatheken von ARD und ZDF, wo man sich den letzten Tatort, die Nachrichten oder seine verpasste Lieblingssoap-Folge anschauen kann. Der Aufbau ist sehr praktisch und auch hier gelingt die Navigation flüssig.

Daneben gibt es noch zahlreiche andere Apps wie Spotify, Youtube, Spiegel Online, Bild, etc., über die hier schon berichtet wurde. Erst nach Auswahl findet die kurze Installation statt. Auch hier gefällt mir die optische Aufbereitung besser, als bei meinem Smart TV und Mediaplayer. Durch die schnelle Reaktion bei der Navigation ist die Eingabe eines Suchtextes bei z.B. YouTube nicht ganz so mühsam, aber natürlich immer noch viel zu langsam im Vergleich zur Sprachsuche oder der Eingabe mittels einer Tastatur.

Das Fire TV eignet sich auch als Spielekonsole, was für mich jedoch nicht von Bedeutung ist. Dafür habe ich meine Xbox mit kompletter Ausstattung. Nichtsdestotrotz werde ich sicher mal probieren, meinen XBOX-Controller mit dem Fire TV zu verbinden und ggf. darüber berichten. Lediglich einen ersten Eindruck möchte ich dem Leser meiner Rezension nicht vorenthalten: Es gibt zahlreiche, kostenfreie Spiele. Viele davon auch auf recht hohen, grafischen Niveau, wie z.B. Asphalt 8. Die Installation der anspruchsvolleren Spiele dauert natürlich auch einige Zeit und nicht alle sind mit der Fernbedienung spielbar und benötigen den zusätzlichen Controller. Alleine schon Asphalt 8 verschlingt mehr als 1 GB Speicherplatz. Der Download findet im Hintergrund statt, d.h. man kann während des Downloads einen Film schauen und während des Films poppt irgendwann ein kleines Fenster hoch, dass der Download beendet sei. Allerdings wird man bei dem verfügbaren Speicherplatz nach einigen Spielen dieses Formats an die Grenzen des Speicherplatzes kommen, so dass ich hoffe und davon ausgehe, dass man künftig Spiele auch auf einem externen Speichermedium installieren kann.

Ergänzung vom 23.10.:
-------------------------
Das Thema Spiele ist jetzt doch etwas stärker in den Fokus gerückt, so dass mich der kabelgebundene Controller nicht mehr zufrieden stellte. Da ich eine Xbox 360 besitze, habe ich mir noch den WLAN Adapter dazu bestellt. Für den Anfang versuchte ich es mit einem Adapter eines Drittanbieters, also nicht den von Microsoft. Obwohl hier der Anschluss an den PC als ziemlich kompliziert beschrieben wurde, klappte es mit dem Fire TV absolut problemlos. Nun lassen sich alle Spiele auch kabellos mit dem Xbox Controller spielen.

Ergänzung vom 10.10.:
-------------------------
Heute gibt es noch ein kleines Update zum Thema Spiele. Da das zuerst nicht von Bedeutung war, hat es leider etwas gedauert.
Ich wollte keine 20 EUR in einen Wireless-Empfänger für den Xbox-Controller ausgeben und habe einfach mal probiert mein altes, kabelgebundenes Thrustmaster-Firestorm-Dual-Gamepad anzuschließen. Das funktionierte einwandfrei und die Belegung des Controllers in Asphalt 8 war vollständig. Dann testete ich noch einen alten USB-Hub von meiner Wii, der bei WeSing im Bundle dabei war, und an der Wii Probleme machte. Und siehe da, auch dieser läuft einwandfrei, d.h. Tastatur und Gamepad funktionieren damit gleichzeitig. Damit kann ich auch die grafischen Leistungen bezüglich Spiele beurteilen. Die gefällt mir richtig gut und sieht in etwa so aus wie auf meiner Xbox 360, allerdings ohne komplexe Details wie Spiegelungen etc. Die Steuerung ist - zumindest bei Asphalt 8 - gewöhnungsbedürftig, also kein Vergleich mit der Xbox. Dennoch: Für ein schnelles Game zwischen durch ist das Fire TV mehr als nur gut, kann aber eine Spielekonsole keinesfalls ersetzen.

Bild- und Tonqualität:
================
Die Bildqualität habe ich mit meinem 47" Sony LCD TV und einem BenQ W1080ST-Beamer getestet. Bei Amazon Prime Instant Video schaffte ich mit meinem langsamen Internetzugang leider nur die 720p-Auflösung, die aber selbst auf dem Beamer bei ausreichend Sitzabstand noch recht gut aussieht.

Wirklich interessant wurde es erst nach Installation des XBMC bzw. Kodi, da ich hier die volle FullHD-Auflösung nutzen kann und da hat mich die Bildqualität absolut überzeugt und steht der meiner WD TV Live HD in nichts nach.
Die Tonausgabe funktioniert ebenfalls perfekt, so dass auch der DTS-Ton per HDMI sauber zu meinem AV-Receiver und den daran angeschlossenem Dolby Surround Boxen durchgeschleift wird.

XBMC - Kodi:
==========
Bis hierher war ich noch unsicher, ob ich die Box nicht doch zurückschicke. Alleine wegen der Mediatheken hätte ich sie nicht behalten wollen, zudem ich ja einen Media Player besitze. Solange ich diesen nicht ersetzen kann, macht eine Streaming Box für mich keinen Sinn.

Hier kommt XBMC bzw. Kodi ins Spiel. XBMC steht für Xbox Media Center, welches ursprünglich für die Xbox entwickelt wurde. Bisher hatte ich mich dazu nur oberflächlich informiert und es war hängen geblieben, dass man dazu das Fire TV rooten müsse, was aber mit der aktuellen Firmware nicht funktioniere.

Muss man aber nicht, sofern man die Fire TV Oberfläche behalten möchte und nur die XBMC App installiert. Und genau deswegen hatte ich ja das Fire TV gekauft und keine rootbare Android-Box. Zudem benötigt man so auch keine zusätzliche Software auf dem heimmischen NAS-Server. Das ist in wenigen Minuten erledigt und erfordert nur wenige Schritte. Komplette Anleitungen mit Links gibt es zahlreiche im Netz (oder in meinem Blog, s. Profil) und da ich hier keine Links Posten kann nur eine kurze Übersicht, damit man ein Gefühl für den Aufwand bekommt.

1. Unter Einstellungen->System->Entwickleroptionen die beiden Optionen ADB-Debugging" und Apps unbekannter Herkunft verwenden" aktivieren. Danach die IP-Adresse der Box anzeigen lassen und notieren. Wenn man schon dabei ist, kann man auch unter Anwendungen"-> Nutzungsdaten sammeln" ausschalten, sofern man Amazon nicht über sein Nutzungsverhalten informieren möchte.

2. Amazon FireTV Utility App" besorgen und auf dem PC starten und dort die IP-Adresse eintragen (File->Settings) und Normal Debug Mode" auswählen.

3. XBMC bzw. Kodi in der aktuellen Version 14 alpha 3 herunterladen. Das ist eine APK-Datei für Android (ARM-Version)

4. Auswahl der APK-Datei für XBMC/Kodi mit Select und dann Side Load und schon wird XBMC auf dem Fire TV installiert. Edit vom 02.10.: Wenn das einen Fehler "too many files specified; only takes APK file and verifier file" bringt, ist vermutlich der Pfad zu lang. Dann einfach die Datei in z.B. C:\TEMP oder eigenem Pfad ablegen.

Das ganze dauerte bei mir weniger als 10 Minuten und ist wirklich ganz einfach. Man findet das XBMC nicht im Startbildschirm unter Apps, sondern man muss sie unter Einstellungen->Anwendungen->"Alle installierten Apps verwalten" auswählen. Wem das zu kompliziert ist, installiert auf die gleiche Weise noch die App FiredTVLauncher.

Nun steht einem nahezu ALLES offen:

Zugriff auf ein NAS-Laufwerk mit beliebigen Protokollen wie SMB, NFS, FTP, UPnP, etc. Dabei werden von meiner Buffalo Link Station Duo wirklich alle Video- und Tonformate abgespielt bis hin zu MKV/MTS, DTS-Ton, etc. Wichtig dabei ist, das die Tonausgabe dann auch entsprechend in der Expertenansicht von XBMC konfiguriert wird. Dort kann man u.a. auch DD 5.1 und DTS auswählen. Meine WD TV Live hing sich bei MTS-Dateien, das sind Videoaufnahmen in 1080p von meiner Digitalkamera, regelmäßig nach 10 Sekunden auf. Nicht so das Fire TV mit XBMC.

Daneben kann man zusätzliche Video- und Audio-AddIns installieren. Das sind keine Android Apps, sondern Erweiterungen für XBMC mit zusätzlichen Video- und Audiokanälen. Außerdem sind auch Program-AddIns installierbar, wobei nicht alle davon auf dem Fire TV lauffähig sind.

Ausführlich zu beschreiben, was mit XBMC alles möglich ist, würde den Rahmen hier sprengen. Dazu gibt es eine ausführliche Webseite von den Entwicklern.

Was nicht funktioniert, ist die Ansteuerung des USB-Anschlusses und Zugriff auf eine externe Festplatte. Das vermisse ich aber nicht mehr, seitdem ich die Festplatte an meine FritzBox angeschlossen habe, auf die mit XBMC natürlich ebenso zugegriffen werden kann.

Fazit:
====
Anfänglich nur aus Neugier bestellt, gebe ich das Fire TV keinesfalls wieder her. Meinen bisherigen Streaming Client, die WD TV HD Live, habe ich erst einmal ausgemustert. Mit XBMC bekommt man mit wenig Aufwand ein umfangreiches Media-Center zur Ergänzung der Fire TV-Oberfläche und das ganz ohne Root.

Die Bedienung funktioniert sehr flüssig, egal in welcher Oberfläche man sich befindet. Mit der überraschend zuverlässigen Sprachsuche findet man innerhalb Prime Instant Video alle Inhalte viel schneller als bisher.

Nicht so gut finde ich die eingeschränkte Suchfunktion, die fehlende Anschlussmöglichkeit einer bestehenden Bluetooth-Tastatur ohne USB-Dongle und den fehlenden Ausschalter. Wer noch keine Bluetooth-Tastatur besitzt und in eine Tastatur mit USB-Dongle investiert, kann damit das Fire TV bedienen und je nach Model sogar in den StandBy versetzen. Einen Stern abziehen möchte ich dafür nicht, denn in Summe bin ich mit dem Fire TV mehr als zufrieden.

Ergänzung vom 20.10.:
------------------------
Um Missverständnissen vorzubeugen: Ich nutze das Fire TV nicht nur mit XBMC, sondern als langjähriger Lovefilm-Benutzer auch mit Prime-Instant-Video, da mir die Umsetzung von Instant Video besser gefällt als auf meinem Sony LCD TV. So spare ich mir nicht nur meinen Media Player, sondern kann Instant-Video auch mit dem Beamer schauen.
Kommentar Kommentare (65) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 24, 2014 7:52 PM MEST


Terrapin Handy Leder Brieftasche Case Hülle mit Kartenfächer für Nokia Lumia 630 mit Blumen Interior (Schwarz mit Blumen Interior)
Terrapin Handy Leder Brieftasche Case Hülle mit Kartenfächer für Nokia Lumia 630 mit Blumen Interior (Schwarz mit Blumen Interior)
Wird angeboten von Clickjunkie
Preis: EUR 9,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Passt perfekt beim Lumia 630, auch mit farbigem Akkudeckel (Bilder), 29. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich war ja zunächst skeptisch, da hier über Probleme berichtet wurde, was die Passgenauigkeit mit farbigem Akkudeckel angeht. Aber nachdem ich die Tasche auspackte, passte sie perfekt mit dem Nokia Lumia 630, auch mit farbigen (gelben) Akkudeckel, wie auf dem Foto zu sehen ist, dass ich hochgeladen habe.

Auch sonst sieht die Tasche schick aus. Das Blumendekor harmoniert sehr schön mit der schwarzen Außenfarbe. Alle wichtigen Öffnungen sind auch bei geschlossener Tasche zugänglich, wie z.B. Kamera, Wippschalter zur Lautstärkeregelung oder USB-Anschluss. Lediglich bei verschlossener Tasche, ist der Ein-/Ausschalter nicht erreichbar, was aber kein Problem ist.

Zusätzlich besitzt die Tasche einige Möglichkeiten zum Verstauen von diversen Karten wie Kredit- oder Bankkarte bzw. Bargeld. Mit der Handschlaufe, die sicher über einen Karabinerhaken an der Tasche befestigt ist, kann man sie lässig transportieren.

Nicht zuletzt noch ein wichtiger Punkt: Sie dünstet auch keine unangenehmen Gerüche aus, so dass ich auch in gesundheitlicher Hinsicht keine Probleme habe, was man nicht von jeder Tasche sagen kann.

Ansonsten habe ich einige Bilder hochgeladen, die die Tasche mit dem Smartphone in verschiedenen Perspektiven zeigen.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20