Profil für Testfreak > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Testfreak
Top-Rezensenten Rang: 58
Hilfreiche Bewertungen: 4019

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Testfreak (Darmstadt)
(TOP 100 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
Inateck 3-port USB 3.0 HUB & Datenkabel High-Speed USB 2.0 PC zu PC, Mac zu PC, PC zu Mac, Smart KM Linkkabel
Inateck 3-port USB 3.0 HUB & Datenkabel High-Speed USB 2.0 PC zu PC, Mac zu PC, PC zu Mac, Smart KM Linkkabel
Wird angeboten von Inateck
Preis: EUR 36,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur einfach ein Hub - Automatischer Maus-/Tastaturumschalter mit Datenaustausch zwischen vielen Geräten, 21. Mai 2015
Ich besitze bereits einen USB-Hub von inateck, mit dem ich sehr zufrieden bin. Als ich von diesem, neuen Modell hörte, war ich sehr neugierig, ob die Versprechen des Herstellers auch gehalten werden. Derzeit nutze ich ein Lenovo Helix Convertible und einen Dell Desktop PC. Oft ist es nötig, Daten zwischen diesen beiden Geräten zu übertragen. Dazu kann man einen USB Stick verwenden oder die Daten auf einem Netzlaufwerk zwischenspeichern. Zur Bedienung zwischen diesen beiden Rechnern muss man dann hin und her springen, sofern man nicht einen Maus-/Tastaturumschalter besitzt. Bezieht man dann noch Smartphones und Tablets mit ein, kann die Datenübertragung zwischen verschiedenen Geräten ziemlich kompliziert werden. Der neue Hub HB4009 von inateck soll diese Probleme lösen.

■ Im Lieferumfang sind enthalten:

Inateck HB4009 3-fach Hub mit einem ca. 30 cm langen Anschlusskabel
USB-Verbindungskabel für 2. PC, ca. 120 cm lang
Standard USB zu microUSB-Adapter zum Anschluss von Smartphones und Tablets
Handbuch in Deutsch und Englisch

■ Design und Verarbeitung

Der Hub ist sehr gut verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck. Es gibt keine scharfen Kanten und die USB Stecker sitzen passgenau in den vergoldeten USB-Buchsen.

■ Verwendung als Magic-USB Hub

Obwohl der Hub 4 Ports besitzt, können davon nur 3 als USB-Ports zum Anschluss von Geräten verwendet werden. Bei dem 4. Port handelt es sich um den Magic-Port, der der Verbindung zwischen 2 Geräten vorbehalten ist.

Nach dem Einstecken in den Rechner wird der Hub per Plug & Play erkannt. Nun wird ein virtuelles CD-Laufwerk mit dem Namen "MacKMLink" angelegt, auf dem sich u.a. die Software SKLoader.exe befindet, bei der es sich um eine virtuelle Anwendung handelt. Sie muss nicht extra installiert werden und legt beim Start, der in der Regel automatisch geschieht, ein zusätzliches Icon im Infobereich an. Mit Rechtsklick kann man verschiedene Parameter wie das Verhalten der Eingabegeräte oder die Position der Bildschirme definieren, so dass die Maus an einer Ecke aus dem Bildschirm verschwindet und wie durch Zauberhand an der anderen Ecke des 2. Bildschirms am 2. PC wieder auftaucht. Mit Go!Bridge (s.Bild) ist der gegenseitige Zugriff auf die Laufwerke der verbundenen Geräte möglich. Auch an die Zwischenablage wurde gedacht. So kann ich z.B. an einem PC eine Datei in die Zwischenablage kopieren, ziehe die Maus einfach rüber auf den 2. Bildschirm des anderen PCs und lege die Datei dort ab. Genial!

Das alles funktioniert nicht nur zwischen 2 PCs. Es ist genauso möglich, mit Hilfe des Adapters, ein Smartphone zu verbinden und Daten zwischen beiden Geräten zu übertragen und man sieht dann auch wirklich eine Maus auf dem Android-Gerät. Voraussetzung ist hierfür jedoch mindestens Android 2.x bis 5.x. Da Google die Datenteilung in Android 4.4 deaktiviert hat, ist bei Android 4.4 nur das Teilen von Maus und Tastatur möglich. Dennoch kann es bei dem ein oder anderen Hersteller funktionieren, wenn er diese Funktion wieder freigegeben hat. Auf nativen Android Systemen wie Google Smartphones und Tablets ist die Datenteilung hingegen nicht möglich. Für die Verbindung ist die Installation der App "Windroid Linker" erforderlich, die auf verschiedenen Wegen, wie z.B. per QR Code, angeboten wird.

Zusätzlich wird auch ein kleines, virtuelles Laufwerk "VirtualLink" erstellt. Hier fand ich nur den Link auf die App, so dass ich davon ausgehe, dass dieses Laufwerk intern in Verbindung mit einem Smartphone oder Tablet zur Anwendung kommt. Mit ca. 3 MB ist es auch zu klein, um als Datenspeicher durchzugehen.

Wechseldatenträger in einem der USB Ports werden nur an dem Rechner angezeigt, der mit dem kürzeren, festen Kabel verbunden ist. Mit Go!Bridge sind aber auch diese Laufwerke von beiden Systemen aus benutzbar.

■ Verwendung als Hub

Man kann den Hub natürlich auch nur als Hub verwenden. Etwas störend empfinde ich dabei ledglich die Tatsache, dass die beiden virtuellen Laufwerke auch dann angelegt werden. Das ist technisch wohl nicht anders möglich.

Die Übertragungsgeschwindigkeiten entsprechen denen eines normalen USB 3.0 Hubs.

■ Fazit

Ich finde die Idee der Kombination von Hub und Verlinkung zweier Geräte sehr gut. Nicht selten steht man vor dem Problem, Daten von A nach B zu übertragen und wenn man dann wie hier beide Rechner mit einer Konsole bedienen kann, ist das ein sehr angenehmes Arbeiten. Auch das teilen der Zwischenablage empfinde ich mittlerweile als sehr hilfreich. So kann man eben schnell mal per Copy und Paste eine Datei von einem zum anderen Gerät übertragen, ja sogar in Dokumenten geschrieben Inhalte. Daher bekommt dieser Magic Hub von inateck meine uneingeschränkte Empfehlung.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Compo 16417 Rasenunkraut-Vernichter Banvel M, 240 ml
Compo 16417 Rasenunkraut-Vernichter Banvel M, 240 ml
Preis: EUR 18,14

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht wie erwartet, trotz exakter Anwendung - erfordert Nacharbeit, 19. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Unsere ca. 100 m² große Wiese hinterm Haus ist teilweise stark mit Löwenzahn-Nestern durchsetzt. Bisher hatte ich immer den Unkrautstecher zur Hilfe genommen. Bei größeren Pflanzen funktioniert das prima, aber wenn man größere Flächen mit zahlreichen, kleinen Pflanzen hat, wird es schwierig und tut dem Rücken nicht wirklich gut.

Angeregt durch die vielen, positiven Rezensionen, habe ich mir dieses Mittel und dazu eine Spritze von Gloria bestellt.

■ Anwendung

Die Flasche hat einen Dosierer für 15 ml. Das besondere: Der Dosierer befindet sich in der Flasche und wenn man nun die Flasche etwas kippt, läuft die Flüssigkeit in den Dosierer. So beschmutzt man kein zusätzliches Material und das Dosieren ist sehr einfach. Ich habe exakt 18 ml mit 3 Liter Wasser in der Gloria-Spritze vermischt. Das entspricht der Anleitung und wäre für 30 m² ausreichend. Daher musste ich auch 2 Lösungen anmischen, da ich ca. 60 m² behandelt habe.

Der Rasenschnitt erfolgte 6 Tage vor der Anwendung, ich musste aber noch einen weiteren Tag abwarten, weil es sehr windig war. Bei Wind besteht die Gefahr, dass andere Pflanzen Sprühnebel abbekommen und Schaden nehmen.

Das Ausbringen mit der Spritze ist auf jeden Fall die Methode der Wahl. Ich hatte schon öfter Moos mit der Gießkanne behandelt, aber hier ist die Dosierung nur schwer gleichmäßig vornehmbar. Mit der Spritze kein Problem und am 7. Tag, es war windstill, sprühte ich den Löwenzahn und diverse andere Unkräuter am späten Vormittag mit der Lösung ein. Es darf mind. 6 Stunden danach nicht regnen. In meinem Fall regnete es erst 2 Tage später ein wenig und danach sporadisch einige Male. Damit ist sichergestellt, dass das Mittel nicht von den Blättern abgewaschen wird und in die Wurzel eindringen kann.

■ Ergebnis der Anwendung

Nach einigen Tagen verwelkten die Blätter ein wenig. Exakt 10 Tage später, wieder ein trockener Tag, setzte ich den Rasenmäher ein. Auf den Bildern sieht man wie es vorher und nachher aussah. Fakt ist, der Löwenzahl sieht etwas welk aus, aber die Blätter sind teilweise noch grün und es kommen neue Triebe aus einigen Pflanzen. Ein anderes Unkraut, dessen Name ich nicht kenne und das sich wie ein Teppich über einige Stellen gelegt hatte, wurde ziemlich braun, wuchs aber dennoch munter an anderen Stellen weiter. Das deutet darauf hin, dass die Wurzeln wohl nicht vom Mittel erreicht und abgetötet wurden.

Eine 2. Anwendung soll lt. Hersteller ja nicht die Regel sein und mein Rasen war nicht extrem befallen. Selbst der Löwenzahn hat an vielen Stellen die Behandlung überlebt. Von daher entspricht das Mittel nicht meinen Erwartungen. Auf eine 2. Behandlung hatte ich keine Lust mehr und legte mit dem Vertikutierer nach. Der beseitigte dann alles sehr zuverlässig und danach sah der Rasen zwar dünn, aber deutlich besser aus, als vor der Behandlung.

■ Fazit

Aus meiner Sicht ist wohl fast immer eine 2. Behandlung notwendig. Ich bin sicher, alles richtig gemacht zu haben, aus meiner Sicht sogar optimal, da ich ja eine Spritze verwendet habe und alle Rahmenbedingungen passten. Dennoch stellte sich nicht der überragende Erfolg ein und ich musste noch mit dem Vertikutierer nacharbeiten. Von daher kann ich hier nur wohlwollende 3 Sterne vergeben.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Mpow® iSnap X U-Form Selbstporträt Einbeinstativ Erweiterbar Selfie-Stick mit integrierter Bluetooth Fernauslöser - Schwarz
Mpow® iSnap X U-Form Selbstporträt Einbeinstativ Erweiterbar Selfie-Stick mit integrierter Bluetooth Fernauslöser - Schwarz
Wird angeboten von Patuoxun
Preis: EUR 24,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vom Selfie-Gegner zum Selfie-Fan, 19. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Bisher hatte ich die Touristen mit Selfie-Stangen immer wieder im Stillen verspottet und mich darüber lustig gemacht, wie sie da so vor den Sehenswürdigkeiten versuchten, ihre Selbstportraits zu machen. Dann bekam ich eine Selfie-Stange mit integriertem Stativ zum Test, wovon mich eigentlich nur das Stativ interessierte. Irgendwann probierte ich aber dann doch mal aus, wie so ein Selfie im Endergebnis dann aussieht. Da meine bisherige Stange aus mehreren Einzelteilen besteht, sollte eine kompaktere und günstige Stange aus "einem Stück" her. So kam es, dass ich diese Stange bei meinem letzten Urlaub zusammen mit meiner Tochter dabei hatte, die ebenfalls "Haterin" von Selfie-Stangen ist... Wie es endete, erfahrt ihr hier in meiner Rezension:

Zum Lieferumfang gehört erst einmal natürlich die Stange selbst und eine sehr knappe und etwas holprig geschriebene Anleitung. Ein USB-Ladekabel ist ebenfalls dabei, so dass ich mittlerweile eine ganze Box voller Ladekabel besitze :-).

Die Stange ist ausgefahren ca. 80 cm lang und zusammengeklappt nur 18 cm. Das gelingt dadurch, dass die Halterung fürs Smartphone so konstruiert ist, dass sie umgeklappt werden kann. Eine sehr intelligente Lösung, die für den Transport nicht unbedeutend ist. Durch die Halteschlaufe kann man sie auch gut transportieren, wenn man ohne Rucksack auf einem Tagesausflug unterwegs ist.

Die Verarbeitungsqualität würde ich als ok bezeichnen. Ausgefahren wird die Stange durch kräftigen Zug. Sie besitzt mehrere Elemente, wie man es von einer Autoantenne her kennt. Die Halterung ist zwischen 7 cm und 10 cm einstellbar, was für die meisten Smartphones ausreichen sollte. Die Einstellung ist einfach, da man nur den Halter auseinander ziehen und das Smartphone einlegen muss. Nach dem Loslassen, sorgen eine kräftige Feder und die Gummiauflage des Halters für einen festen Sitz des Smartphones. Ich konnte neben dem Samsung Galaxy S4 auch eine kleine Panasonic Kompaktkamera sicher einklemmen und hatte zu keiner Zeit Sorge, dass mein teures, mobiles Gerät aus der Stange fällt.

Die Kopplung geschieht nach längerem Druck auf den Einschalter (Mehr als 3 Sekunden). Auf dem Smartphone wird die Stange als "Mpow iSnap X" registriert. Schon kann es losgehen.

Aufladen musste ich die Stange bisher noch nicht. Daher kann ich zu Lade- und Akkulaufzeiten noch nicht so viel schreiben.

Wir hatten im Urlaub einige Selfies mit dem baugleichen Modell eines anderen Herstellers gemacht gemacht, wie z.B. vor dem Buckingham Palace, etc. und nach anfänglicher Ablehnung, war meine Tochter so begeistert, dass sie mich bat, ihr auch eine Selfiestange zu besorgen. Diese hier hat dann meine Tochter bekommen und ist sehr zufrieden damit. Der Vorteil liegt auf der Hand: Im Gegensatz zu normalen Selfies, bekommt man so ein komplettes Bild vom Hintergrund oder kann sich in Ganzkörpergröße ablichten. Das hatte dann auch meine Tochter überzeugt.

Fazit:
====

Als anfänglicher Gegner solcher Selfie-Stangen, finde ich die nun gar nicht mehr so schlecht. Die Bilder sehen wirklich viel besser aus, als normale Selfies, da man viel mehr vom Hintergrund sieht.

Diese Stange ist in Relation zum Preis sehr günstig und dennoch recht gut verarbeitet. Sie hält das Smartphone sicher fest und ist einfach zu koppeln und zu bedienen. Daher kann ich den Kauf jedem empfehlen und lege sie besonders auch denjenigen ans Herz, die diesen Produkten generell noch kritisch gegenüber stehen. Ausprobieren kann manchmal überzeugend wirken.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


[Wasserdicht] VicTsing® Tragbarer Bluetooth 3.0 Lautsprecher Wireless Speaker gesteigertem Tiefbass | 5W| IPX65 Wasserdicht Standard
[Wasserdicht] VicTsing® Tragbarer Bluetooth 3.0 Lautsprecher Wireless Speaker gesteigertem Tiefbass | 5W| IPX65 Wasserdicht Standard
Wird angeboten von VICTSING
Preis: EUR 39,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Vielseitig einsetzbarer Bluetooth-Lautsprecher mit hervorragendem Klang, 15. Mai 2015
Moderne Smartphones und Tablets fungieren heute mittlerweile als Multimediazentrale und sind in der Lage Audio- und Videoinhalte aus allen möglichen Quellen wiederzugeben. Dennoch ist der Klang vieler Smartphones immer noch auf relativ schlechtem Niveau. Für satte Basswiedergabe ist ein Smartphone aufgrund seiner flachen Bauweise einfach nicht geeignet. D.h. selbst wenn man ein wasserfestes Smartphone verwendet, klingt es unter der Dusche eher ziemlich schlecht, wenn noch Nebengeräusche durch laufendes Wasser dazu kommen.

■ Lieferumfang

Zum Lieferumfang gehören neben dem Bluetooth-Lautsprecher auch ein USB-Ladekabel, sowie eine Anleitung, jedoch nur in englischer Sprache. Ein Karabinerhaken ist auch vorhanden. Der Rest des versprochenen Bonus fehlt

■ Technische Daten

• Akku-Kapazität: 600 mAh
• Leistung: 5 Watt
• Bluetooth-Version: 3.0
• Spielzeit: 6 Stunden
• Gewicht: 153 Gramm (mit Küchenwaage nachgewogen)
• Abmessungen: ca. 90 mm (Durchmesser) X 35 mm (Dicke, ohne Saugnapf)
• Anschlüsse: Micro-USB zum Laden

Es wird Schutz nach IP65 versprochen. Lt. Wikipedia bedeutet die erste Ziffer 6 "Staubdicht" und die 2. Ziffer 5 "Schutz gegen Strahlwasser (Düse) aus beliebigem Winkel". Damit spricht dem Einsatz in der Dusche nichts entgegen.

■ Design und Verarbeitung

Mit 153 Gramm ist die Box sehr leicht und liegt gut in der Hand. Der Karabiner-Haken aus Plastik sorgt für einen sicheren Halt an Duschstangen, Rucksäcken etc. Für die Befestigung im Band ist ein großer Saugnapf mit ca. 80 mm Durchmesser enthalten. Er hält wirklich bombenfest und man hat richtig Mühe, ihn wieder von den Fliesen zu entfernen.

Das Gitter besteht aus Metall und ist fest und stabil und lässt sich nicht versehentlich eindrücken. Rück- und Vorderseite bestehen aus stabilem, stossfesten Kunststoff, der Mittelteil ist zusätzlich mit einer gummierten Beschichtung versehen. Dort befinden sich auch die Tasten zum Einschalten, zur Lautstärkeregelung und die Pause- bzw. Taste zur Rufannahme. Diese liegen alle unter der gummierten Schicht, so dass kein Wasser eindringen kann. Die gummierte Lasche, hinter der man den USB-Anschluss findet, ist ebenfalls hier untergebracht.

Einen Sturz habe ich zwar nicht getestet, dafür aber die Wasserfestigkeit unter der Dusche, an der es nichts auszusetzen gibt.

■ Bedienung

Nach dem Einschalten über den Einschaltknopf, schaltet die Box zunächst in den Bluetooth-Modus. Nun sucht man mit dem Smartphone nach Bluetooth-Geräten und verbindet sich mit dem Gerät „C6“. Die Eingabe eines Codes war bei mir nicht nötig (Samsung Galaxy S4).

Nun läuft alles wie von anderen Boxen schon gewohnt: Die Vor-/Zurück-Tasten sind doppelt belegt. Ein kurzer Druck springt zum nächsten oder letzten Song, ein langer Druck erhöht oder vermindert die Lautstärke.

Zur Rufannahme dient ebenfalls die Play-Taste.

Positiv fiel mir auf, dass die eingestellte Lautstärke gespeichert wird. Das ist nicht selbstverständlich und funktioniert auch nicht mit jeder Box reibungslos!

■ Klangqualität

Die Basswiedergabe ist trotz des geringen Gewichts zufriedenstellend und mit einem Smartphone-Lautsprecher nicht zu vergleichen. Aber auch die Höhen und Mitten kommen klar und deutlich rüber, mehr als ich erwartet hatte, für so einen kleinen Lautsprecher.

■ Fazit

Ich bin mit dem Bluetooth-Lautsprecher sehr zufrieden. Der Klang ist deutlich besser als mit den eingebauten Lautsprechern eines Smartphones. Auch wenn die Brause auf höchster Stufe läuft, kann man noch gut Musik hören. Er ist soweit wasserdicht, dass er auch bei direktem bespritzen mit Wasser keinen Schaden nimmt.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt auch, so dass 5 Sterne hier aus meiner Sicht gerechtfertigt sind.

P.S. Dieser Lautsprecher wurde mir als kostenlose Teststellung überlassen. Ich versichere, dass dies keinen Einfluss auf meine Meinung und meinen Test hat.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


MAKIYO® Damen Mini Kleid mit Gürtel Sommer Mode Katze Fußspuren Luftig Baumwolle Ärmellose
MAKIYO® Damen Mini Kleid mit Gürtel Sommer Mode Katze Fußspuren Luftig Baumwolle Ärmellose

4.0 von 5 Sternen Sieht gut aus, passt wie erwartet, aber ungünstiger Gürtel, 15. Mai 2015
Ich habe dieses Kleid meiner Tochter geschenkt. Es wurde in Größe M geordert und da sie normal auch Größe 36 hat, passt das Kleid wie erwartet bei Körbchengröße D. Mit 1,75 cm Größe und 50 kg ist aber der Gürtel viel zu lang für eine schmale Taille. Es fehlt eine Gürtelschlaufe, um den Rest des Gürtels zu verstauen. So baumelt er ziemlich lang und unschön am Kleid herab. Deswegen trägt meine Tochter das Kleid auch ohne den Gürtel. Eigentlich schade, weil er wirklich gut aussieht.

Das Kleid selber ist gut verarbeitet. Wie hoch der Baumwollanteil ist, kann man nicht sagen, da es keinen Zettel mit Pflegehinweisen oder Materialangaben gibt. D.h. man erhält leider auch keine Hinweise für die passende Waschtemperatur.

Optisch sieht es sehr schick aus und die niedlichen Katzenmotive, die etwas von einer chinesischen Winkekatze haben, passen gut zu dem Kleid. Es ist leicht, luftig und gut für heiße Tage, man kann es aber auch an kühleren Tagen mit Strumpfhose tragen, so wie meine Tochter auf dem Bild.

Alles in allem muss ich leider einen Stern abziehen, wegen der fehlenden Gürtelschlaufe und der fehlenden Angaben zu Material und Herkunft.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


VicTsing 5500 DPI 7 Button 500Hz LED optische USB Wireless Gaming Mouse-Maus für Spieler
VicTsing 5500 DPI 7 Button 500Hz LED optische USB Wireless Gaming Mouse-Maus für Spieler
Wird angeboten von VICTSING

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hochwertige und stylische Gaming-Maus mit tollem Farbspiel, nicht nur für Gamer, 15. Mai 2015
Hin und wieder nutze ich den PC auch zum Zocken und mit einer herkömmlichen Maus kann es bei Ego-Shootern tastenmäßig schon mal eng werden. Mit gerade einmal 20 EUR ist diese Gaming-Maus recht günstig.

■ Lieferumfang

Die Maus und eine für heutige Verhältnisse noch recht gut verständliche, deutsche Anleitung.

■ Technische Daten

- Die Maus besitzt 7 Tasten mit Scrollrad
- Die DPI-Auflösung (Wegstrecke bezogen auf Bewegung) ist in 5 Stufen verstellbar (Durch Farbcode leicht erkennbar)
- Stoffummanteltes, 1,5 m langes Kabel
- 5.000.000 Klickzyklen Lebensdauer

■ Design und Verarbeitung

Die Verarbeitung sieht sehr gut aus. Scharfe Kanten gibt es keine. 3 Gleiter auf der Unterseite sorgen für angenehmes rutschen auf der Unterlage. WICHTIG: Anfangs fiel mir nicht auf, dass sich auf den Gleitern eine Schutzfolie befindet. Die sollte man vorher entfernen. Den Unterschied merkt man sofort.

Das Kabel ist mit Stoff ummantelt und wirkt sehr stabil.

Die Maus dimmt im Betrieb in wechselnden Farben auf und ab, was schon einen tollen Eindruck macht und in Verbindung mit einem gemoddeten PC noch besser rüberkommt.

■ Handlung und Inbetriebnahme

Die Maus wird bei mir von Windows 7 und Windows 8 sofort erkannt. Eigentlich wollte ich sie nur zum Spielen verwenden, nutze sie jetzt aber fürs Surfen und Office Anwendungen. Die Auflösung ist mit einem Klick auf den DPI-Schalter in 5 Stufen änderbar von 1000 bis 5500 DPI. Letzteres reicht völlig aus, da man diese Auflösung nur für schnelles Reagieren in Spielen braucht, aber bei Office-Anwendungen eher stört. Die Einstellung wurde gut gelöst, da man bei anderen Mäusen die Auflösung am PC ändern muss.

Die Beleuchtung lässt sich durch einen längeren Druck auf die DPI-Taste auch ausschalten. Dadurch, dass die Einstellungen an der Maus vorgenommen werden, findet nach dem Reboot eine Rücksetzung statt. Es wäre schön gewesen, wenn diese in der Maus dauerhaft gespeichert würden.

■ Fazit

Ich bin mit der Maus sehr zufrieden. Sie macht optisch richtig was her, ist gut verarbeitet und kommt bei mir nicht umsonst nun auch als Office-Maus zum Einsatz. In Verbindung mit dem günstigen Preis kann ich sie uneingeschränkt weiter empfehlen, nicht nur für Gamer.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Simfonio®Komplett-Kit Wasserdicht 5 Meter 5050 RGB 150 LED-Streifen Beleuchtung Full Kit mit 44 Schlüssel IR-Fern + IR Control Box + 2A EU-Stecker-Adapter Netzteil für Hauptbeleuchtung & Küche und Outdoor Dekoratives
Simfonio®Komplett-Kit Wasserdicht 5 Meter 5050 RGB 150 LED-Streifen Beleuchtung Full Kit mit 44 Schlüssel IR-Fern + IR Control Box + 2A EU-Stecker-Adapter Netzteil für Hauptbeleuchtung & Küche und Outdoor Dekoratives
Wird angeboten von FISL
Preis: EUR 25,99

5.0 von 5 Sternen Tolle Markisenbeleuchtung für die Terrasse, 14. Mai 2015
Länge:: 1:43 Minuten

Ich besitze bereits einige mehrfarbige LED-Streifen verschiedener Hersteller für den Innenbereich. Ich überlegte schon länger, mir einen weiteren flexiblen, mehrfarbigen und vor allem wasserdichten LED-Streifen zuzulegen. Mir schwebte eine Terrassenbeleuchtung unterhalb der Markise vor. Passende Lösungen der Markisenhersteller kosten hier ein kleines Vermögen.

Als ich dieses Angebot für eine Teststellung bekam, hatte ich also schon eine Vorstellung, was ich mit dem Produkt anfange.

Lieferumfang:
=============

Der Lieferumfang ist sehr üppig:

-5 Meter wasserdichter, LED-Streifen mit 150 LEDs auf einer Rolle mit Anschlusskabel
-220V-Netzteil
-12V-Steuereinheit mit IR-Empfänger
-Fernbedienung mit Folientastatur
-Eine knappe Anleitung auf einem Blatt mit der Beschreibung der Programme und Anschlussbelegung.

Technische Daten:
=================

-Das Netzteil arbeitet mit 220V und das Steuergerät mit 12V
-150 LEDs auf 5 Meter Streifen
-Gemessener Energieverbrauch im Betrieb: Zwischen 2 Watt und 21 Watt je nach Farbe und Helligkeit. Helles Weiß benötigt mit 21 Watt am meisten Energie.
-Gemessener Energieverbrauch im StandBy: 0,1 Watt
-16 statische, direkt wählbare Farben
-Helligkeitsregelung
-Stufenlose R/G/B Farbwahl
-Programmierung von Farben auf 6 Funktionstasten
-Schneller Farbwechsel mit 3 und 7 Farben (RGB Glatter Wechsel)
-Langsamer Farbwechsel mit 3 oder 7 Farben (Blenden-Wechsel)
-Automatischer Wechsel (Zufallssteuerung)
-Blitzlicht (nur weiß)
-Geschwindigkeitsregelung der Farbwechseleffekte
-Pause-Taste

Das Netzteil meines bisherigen Streifens leistet 3A bei 12 Volt, dieses hier nur 2A bei 12 Volt. Dennoch ist das kein Grund zur Sorge, da mein bisheriger LED Streifen maximal 25 Wall Leistungsaufnahme an den Tag legte. Mit 21 Watt Leistungsaufnahme ist dieser Streifen mit dem Netzteil ausreichend dimensioniert, da es bis zu 24 Watt abgeben kann. Es besitzt zudem ein echt wirkendes CE-Zeichen.

Inbetriebnahme:
===============

Zunächst einmal sollte man sich im Klaren sein, wo und wie man den Streifen befestigen möchte. Zudem besteht die Möglichkeit, den Streifen zu kürzen. Zwischen jeder LED befindet sich eine Markierung, an der man den Streifen einfach durchschneiden kann, um ihn auf die richtige Länge zu bringen. So hat man danach 2 LED-Streifen mit 2 separaten Anschlusskabeln, benötigt aber dann noch ein weiteres Netzteil.

Also maß ich erst den Abstand zwischen meinen Markisenhaltern und kürzte den Streifen an der nächsten Markierung. Das Ankleben dauerte allerdings schon eine Weile, es sollte ja gerade sein. Hier erwies sich das Klebeband als extrem gut haftend. Einmal "verklebt" und es kostete viel Mühe, es wieder ein Stück weit zu lösen. Ich habe das Band unterhalb der Markise befestigt und zunächst provisorisch verkabelt. Das zweite an der Steuereinheit befindliche Kabel enthält eine Buchse zum Anschluss des 4 poligen Steckers am LED-Streifen. Hier ist besonders auf die kleinen Pfeile an Buchse und Stecker zu achten. Sie müssen zusammenpassen.
Auf dem Video kann man schön erkennen, wie das Licht wirkt. Das weiße Licht reicht, um die Terrasse von 16 m² gut sichtbar zu beleuchten. Die Fernbedienung reagierte bei dem Video nicht immer sofort. Das liegt daran, dass ich sehr weit entfernt war und ich sie genau ausrichten musste.

Ich muss dazu sagen, dass nur der Streifen selber wasserdicht ist. Der Steckkontakt und das Gehäuse der Steuereinheit, wie auch das Netzteil nicht. Hier muss ich mir noch eine dauerhafte Lösung mit einem Schrumpfschlauch oder ähnlichem einfallen lassen.

Bedienung:
==========

Mit der enthaltenen Fernbedienung lassen sich alle Funktionen einfach steuern.

Die Anordnung der Tasten ist logisch und ermöglicht so eine intuitive Bedienung. Obwohl ich kein Fan von Folientasten bin, ist der Druckpunkt gut.

In der obersten Reihe befinden sich der Ein-Ausschalter, mit dem der LED-Streifen nahezu stromlos geschaltet werden kann, die Helligkeitsregelung und die Pause-Taste, um die Effektwiedergabe zu unterbrechen. Mit den darunter liegenden 16 Farbtasten sind dementsprechend 16 Farben auswählbar. Ein weiteres Tastenfeld mit 12 Tasten dient der stufenlosen R/G/B-Farbeinstellung, sowie dem Abspeichern der ausgewählten Farbtöne auf 6 Funktionstasten. Die 8 Tasten zur Effektsteuerung sind unten und rechts angebracht.

Die Tasten reagieren bei mir alle normal und es handelt sich um dieselbe Fernbedienung, die die meisten anderen Hersteller auch beilegen.

Erweiterbarkeit:
================

Man kann die Streifen einmal teilen, so dass man 2 separate Streifen hat, wozu aber ein weiteres Netzteil, Steuergerät und Fernbedienung gebraucht wird. Ebenso ist es möglich, 2 LED-Streifen zu einem 10 Meter langen Streifen zu verbinden. Dazu bräuchte man aber einen Zwischenstecker, der nicht im Lieferumfang enthalten ist, sowie ein stärkeres Netzteil mit mind. 50 Watt.

Fazit:
======

Für einen Preis von ca. 19 EUR bekommt man einen qualitativ hochwertigen LED Streifen mit vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten. Die Befestigung ist einfach und ist haltbar und die Bedienung intuitiv. Das helle weiß ist wirklich sehr hell und taugt sogar als energiesparende Außenbeleuchtung. Da ein Video oft mehr sagt als viele Worte, habe ich ein kleines Demovideo mit den verschiedenen Effekten erstellt. Die Wiedergabe der Farben ist naturgetreu und unverfälscht. Für meinen Anwendungsfall bin ich mit dem LED-Streifen mehr als zufrieden.


Foxnovo F-2 2-Slots Li-Ionen-Ni-MH Ni-CD Sound Prompt Akku-Kapazität Testing LCD Intelligente Batterie-Ladegerät mit EU-Stecker-Adapter 12V Auto-Adapter für 26650, 22650, 18650, 18500, 18490, 17670, 17650, 17500, 16340, 14500, 10440 Ni-MH-und Ni-CD A, AA, AAA, C, SC-Akkus (schwarz)
Foxnovo F-2 2-Slots Li-Ionen-Ni-MH Ni-CD Sound Prompt Akku-Kapazität Testing LCD Intelligente Batterie-Ladegerät mit EU-Stecker-Adapter 12V Auto-Adapter für 26650, 22650, 18650, 18500, 18490, 17670, 17650, 17500, 16340, 14500, 10440 Ni-MH-und Ni-CD A, AA, AAA, C, SC-Akkus (schwarz)
Wird angeboten von FoxnovoStore
Preis: EUR 59,99

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die eierlegende Wollmilchsau unter den Ladegeräten, 14. Mai 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Als Modellbau- und RC-Car-Fan, besitze ich viele Akkus. Zum Laden dieser 7,2 V Akkus benutze ich professionelle Ladegeräte. Nur für die kleinen 1,5 V NiMH und NiCd-Akkus für meine Sender, fehlte mir noch ein gutes und kompaktes Ladegerät. Bisher nutzte ich zwei 4-Fach Ladegeräte aus dem Discounter, deren entscheidender Nachteil der geringe Ladestrom ist, so dass es bis zu 10 Stunden dauert, bis 4 meiner Akkus geladen sind. Deswegen hatte ich diese schon entsorgt und durch das 8-fach Ladegerät dieses Herstellers ersetzt, mit dem ich schon sehr zufrieden bin.

Dennoch schafft es dieses, kompakte Modell, noch eine Menge Features drauf zu legen. Neben den üblichen Merkmalen wie dem Laden von NiMH, NiCd und Lithium-Ionen-Akkus, kann man hier 2 verschiedene Ladeströme einstellen, sowie mit der Funktion CAP den Akku einmal Entladen und Laden, um seine Funktion zu testen bzw. als defekt eingeordnete Akkus wiederzubeleben. Gerade bei NiCd-Akkus ist das nützlich, da diese aufgrund des Memory-Effekts vor dem Laden entladen werden müssen. Obwohl NiMH Akkus angeblich keinen Memory-Effekt besitzen, sollten diese auch nach mehreren Lade- und Entladezyklen einmal vollständig entladen werden. Auch dabei unterstützt die CAP-Funktion, da diese die Entladung auch nur bis 0,9 V Spannung durchführt, um eine Tiefentladung zu vermeiden.

Man kann die Akkus beliebig mischen und so z.B. einen Lithium-Ionen Akku und einen NiMH Akku laden. Das Display ist sehr hilfreich, da es auch die Kapazität in mAh anzeigt, die der Akku aufgenommen hat. So sieht man auch sehr gut, in welchem Zustand sich der Akku befindet.

Leider gibt es keine deutsche Bedienungsanleitung. Daher noch eine kurze Erklärung zu dem Taster, der mehrere Funktionen besitzt:

■ Einmal kurz drücken: Blaue Hintergrundbeleuchtung schaltet sich ein
■ Mehrmals kurz drücken: Der Ladestrom wird zwischen 0,5 A und 1 A gewechselt, was auch im Display erkennbar ist
■ Lange drücken: Es wird in den Entlade-/Auflademodus gewechselt (CAP). Nochmaliges, langes Drücken wechselt wieder zurück in den Lademodus (CHG)

Auch positiv zu erwähnen ist, dass ein Autolader enthalten ist, so dass man z.B. auch unterwegs oder beim Campen die Möglichkeit besitzt, seine Akkus zu laden. Wem das noch nicht reicht: Die USB-Buchse vorne am Gehäuse dient zum Laden aller möglichen, mobilen Geräte. Es wurde also an alles gedacht.

Während des Ladens wird das Gerät nur handwarm. Am Ende des Ladevorgangs sorgt ein Piepston dafür, dass man es bemerkt. Auch das ist eine gute Idee und kannte ich so noch nicht.

Das einzige, was stören könnte, wenn man das Haar in der Suppe suchen möchte, ist der schlechte Blickwinkel von hinten. Wenn ich das Ladegerät leicht nach vorne kippe, verschwindet die Anzeige. Das stört aber nicht wirklich.

Zusammenfassend kann ich dieses Ladegerät absolut weiter empfehlen. Es ist für mich die eierlegende Wollmilchsau, da es nahezu alles laden kann, was ich an Akkus habe, einen USB-Anschluss besitzt, eine sehr informative Anzeige verbaut hat und die Möglichkeit bietet, Akkus auch zu entladen.

Im Lieferumfang findet sich neben dem Akkulader auch ein Netzteil mit Netzkabel. Eine Anleitung gibt es leider nicht, lediglich ein paar knappe Hinweise auf der Verpackung.

Mit diesem Ladegerät ist es möglich, NiMH, NiCd und Lithium-Ionen Akkus gleichzeitig aufzuladen. D.h. man kann die Akkus beliebig im Ladegerät platzieren, einzeln oder zusammen und unabhängig vom Zellentyp. Zudem besitzt es noch einen USB-Anschluss zum Laden von USB-Geräten. Pro Akku signalisieren 3 LEDs den Ladezustand in 33% Schritten.

Das Laden ist einfach: Akkus einlegen und zusehen, wie sie geladen werden. Bei einem Ladestrom von maximal 650 mA, dauert es also maximal 4 Stunden (ca.), einen 2400 mAh Akku aufzuladen. Das ist ungefähr doppelt so schnell, als mit meinen bisherigen Ladegeräten. Da ich meine ca. 100 Akkus in allen möglichen Geräten benutze (Sender für RC-Fahrzeuge, Empfänger für RC-Nitro-Fahrzeuge, etc.) habe ich einen relativ hohen Bedarf, Akkus schnell aufzuladen. Nichts ist nerviger, als ein leerer Sender, wenn Draußen das Wetter schön ist und man in die Kiesgrube möchte. Mit diesem Ladegerät sind die Akkus schnell am Vormittag geladen.

Natürlich ist das Ladegerät auch für andere Zwecke verwendbar. Die 4 Remotes unserer Nintendo Wii besitzen jeweils 2 Akkus, so dass wir alle gleichzeitig aufladen können. Genauso für kleine RC-Fahrzeuge, wie sie Kinder gerne benutzen, benötigt man meist 8 Akkus. Daher bekommt dieser Akkulader von mir eine uneingeschränkte Empfehlung.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


VicTsing Police Neu Tester Digital Alkohol Tester Alkoholtester, 5 Einwegmundstücke
VicTsing Police Neu Tester Digital Alkohol Tester Alkoholtester, 5 Einwegmundstücke
Wird angeboten von VICTSING

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Orientierungshilfe bei falscher Selbsteinschätzung und netter Party-Gag - Neueinstellung, 14. Mai 2015
Leider musste ich meine Rezension neu einstellen. Neider? Spinner oder psychisch kranke Menschen? Was sollte sonst einen gesunden Menschen dazu bewegen, Rezensionen wahllos abzuklicken? Einer hier muss es ja gewesen sein und am Ende stehen alle schlecht da. Leute, das bringt doch nix! Ich lasse mich davon nicht beirren und stelle notfalls mehrmals täglich meine neu ein. Lieber wäre mir ein KOLLEGIALES miteinander und der Kunde soll entscheiden, was ihm nutzt und nicht.

Ursprüngliche Rezension vom 15.05.2015:

Einen Alkoholtester wollte ich schon immer mal haben, aber nicht um alkoholisiert mit dem Pkw am Straßenverkehr teilzunehmen, sondern um nach Alkoholgenuss einen groben Richtwert über meine körperliche Verfassung zu bekommen und nicht zuletzt als Partygag oder auch um den ein oder anderen davon zu überzeugen, sein Auto besser stehen zu lassen.

■ Lieferumfang

Im Lieferumfang sind natürlich das Testgerät selber, eine englischsprachige Anleitung, 5 Mundstücke in einem Fach an der Rückseite und eine Aufbewahrungstasche enthalten. Die 3 zum Betrieb benötigten AAA Batterien muss man dazu kaufen. Akkus verweigerten bei mir den Dienst.

■ Verarbeitungsqualität und Design

Das Gerät ist ordentlich verarbeitet und liegt gut in der Hand. Es gibt keine scharfen Kanten. Die Aufbewahrungstasche musste ich aber erst einige Stunden auslüften, da sie einen sehr chemischen Geruch hatte.

■ Wie genau sind die Messwerte

Die Messwerte werden in % BAC, Promille- BAC oder mg/L angezeigt. Gebräuchlich ist der Promille-BAC, der einen Bereich von 0,2 bis 2 abdeckt. Für Kampf- und Komatrinker jenseits der 3 Promillegrenze ist das Gerät daher nicht geeignet. Die MEssgenauigkeit wird in der Anleitung mit 0,1 BAC-Promille angegeben. Für eine grobe Einschätzung reicht das, denn als Beweismittel ist ein solches Gerät ohnehin nicht zugelassen.

■ Anwendung

Auch zur Anwendung steht vieles in der Anleitung, daneben auch nützliche Hinweise und Regeln, die man beachten sollte. Zunächst steckt man eines der 5 Mundstücke aus dem Halter an der Rückseite in die dazu vorgesehen Öffnung. Nach dem Einschalten über den einzigen Taster unter dem gut beleuchteten und ablesbaren Display, erscheint ein 15 Sekunden Countdown und ein durchdringender Piepton erklingt, währenddessen sich der Sensor aufwärmt. Danach beginnt ein 10 Sekunden Countdown, ebenfalls mit Warnton, der einem die Zeit anzeigt, die zum Pusten verbleibt. Nun pustet man 2-3 Sekunden in das Mundstück und nach Ablauf des Countdowns wird der entsprechende Wert angezeigt. Durch Druck auf den Einschalter kann man die Maßeinheit ändern. Ist der Wert OK, bleibt das Gerät still und schaltet sich nach 20 Sekunden aus. Einen Ausschalter gibt es nicht. Ab 0,3 Promille wird man zusätzlich durch den schon bekannten Piepton als Dauerwarnton bis zum Ausschalten darauf hingewiesen, dass man besser die Finger vom Auto lassen sollte. Den Warnton kann man nicht abstellen. Er verstummt erst nach dem automatischen Ausschalten.

Nach 1 Bier und der empfohlenen Wartezeit von 20 Minuten zeigte das Gerät bei mir 0,3 an, nach dem 2. Bier waren es 0,5, weil ich dazu etwas länger brauchte. Insgesamt waren es ca. 1,5 Stunden. Vorher hatte ich die Werte theoretisch mit einer App fürs Smartphone ermittelt und die Werte stimmten nahezu überein.

■ Wichtige Hinweise

Man sollte so ein Gerät nicht dazu verwenden, die eigene Fahrtüchtigkeit vor Fahrtantritt zu prüfen. Die Werte könnten tatsächlich höher sein. Ich würde auch bei 0,4 Promille nach 2 Bier kein Fahrzeug mehr führen, auch wenn das theoretisch möglich wäre. Nach 1 Bier und 0,25 Promille kann es bei einem Unfall dennoch Probleme geben, auch wenn man den Unfall nicht verschuldet hat. Manche Menschen fahren möglicherweise schon nach 1 Bier in Schlangenlinien. Dann ist der Führerschein auch weg. Beim Fahrrad sieht es anders auch. Ich glaube da liegt die Grenze bei 1,6, wofür dann dieses Gerät eher denkbar wäre, sofern man sich noch wohl fühlt. Ich würde bei 1,6 Promille auch keinen Drahtesel mehr besteigen.

■ Fazit

Ich nutze das Gerät hin und wieder für mich aus Interesse und auch meine Gäste finden es witzig, wenn sie bei einer Feier ihren Alkoholspiegel kontrollieren können. Wenn dadurch der ein oder andere lieber auf die Heimfahrt mit dem Auto verzichtet, war das Gerät die Investition auf jeden Fall wert. Professionelle Geräte kosten ein Vielfaches davon. So sollte man es auch sehen. Man bekommt einen Anhaltspunkt, aber sollte generell bei Alkoholgenuss das Auto zu Hause stehen lassen.
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 18, 2015 12:33 AM MEST


VicTsing CD/DVD-Laufwerk Burner - Externer DVD-Brenner - USB2.0 Slim - für HP Dell Apple IBM Sony Toshiba Acer Asus - Laptop/Netbook/PC
VicTsing CD/DVD-Laufwerk Burner - Externer DVD-Brenner - USB2.0 Slim - für HP Dell Apple IBM Sony Toshiba Acer Asus - Laptop/Netbook/PC
Wird angeboten von VICTSING
Preis: EUR 27,59

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekte Ergänzung für mein Convertible, 14. Mai 2015
Ich besitze ein Lenovo Helix, bei dem es sich um ein sogenanntes Convertible handelt. Leider sind in diesen kompakten Notebooks keine optischen Laufwerke mehr verbaut. Da ich noch einige DVDs und viele CDs besitze, hin und wieder auch auf diesen Scheiben brenne, musste ich dazu immer meinen Desktop PC bemühen. So kam ich an dieses Laufwerk.

■ Lieferumfang

Im Lieferumfang ist nur das Laufwerk enthalten. Eine Anleitung braucht man nicht wirklich. Daher ist das OK.

■ Verarbeitungsqualität und Design

Das Laufwerk sieht sehr edel aus, obwohl es nur aus Kunststoff besteht. Die Oberfläche ist matt gebürstet. 4 Gummifüße sorgen für einen sicheren Stand. Das USB-Kabel ist unter dem Gehäuse verstaut, was ich sehr praktisch finde. Die Kanten sind alle angenehm abgerundet, so dass es gut in der Hand liegt. Die Schublade macht einen stabilen Eindruck.

■ Welche Dateiformate werden abgespielt oder gebrannt ?

Ich habe ein Bild hochgeladen aus CDBurnerXp, wo man die unterstützten Dateiformate erkennen kann. Es ist alles dabei von CDRs bis hin zu DVD-RAMs, die man wie ein externes Laufwerk einfach über den Explorer mit Daten beschreiben kann. Dazu braucht man nicht mal ein Brennprogramm. So kann ich sogar die DVD-RAMs meines alten DVD-Rekorders wieder verwenden.

■ Auf welchen Betriebssystemen ist dieses Gerät lauffähig und braucht man dazu Treiber?

Bei funktionierte Plug & Play mit Windows 8 und Windows 7 einwandfrei. Windows XP benutze ich nicht mehr.

■ Betrieb

Im Betrieb zeigt das Laufwerk eine durchschnittliche Geräuschentwicklung. Die Vibrationen sind etwas stärker, aber noch nicht störend. Wenn ich eine DVD abspiele, kann ich problemlos spulen, ohne dass es "Hänger" gibt.

■ Fazit

Für einen relativ günstigen Preis, bekommt man ein ordentlich verarbeitetes, kompaktes und optisch schickes Laufwerk, das alle bekannten CD- und DVD-Formate abspielen und brennen kann. Daher gebe ich eine uneingeschränkte Empfehlung.
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20