Fashion Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren calendarGirl Prime Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Johann W. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Johann W.
Top-Rezensenten Rang: 4.540.073
Hilfreiche Bewertungen: 4

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Johann W.

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Aufgedeckt! Gerüchteküche und Ernährungsmythen
Aufgedeckt! Gerüchteküche und Ernährungsmythen
von Sabine Bisovsky
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,90

1.0 von 5 Sternen Populär-"Wissenschaft"?, 13. Februar 2012
Wieder ein Ratgeber mit netten Bildern und wenig wissenschaftlichen Fakten.
Verunsichert aufgrund seiner plakativen Form mehr als er Einsichten erzeugt.
Doch nur ein zusätzlicher Beitrag zur Gerüchteküche.
Ein kleiner Verweis auf die zugrundeliegenden wissenschaftlichen Meta-Studien wäre hilfreich.
Oder wurden die noch nicht gesucht/gefunden?
Eine kleine Lektüre als Anregung vor der Veröffentlichung neuer "Forschungsergebnisse"
Bad Science
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 5, 2015 9:15 PM MEST


Bad Science
Bad Science
von Ben Goldacre
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,50

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch sehr unterhaltsam, 29. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Bad Science (Taschenbuch)
Obwohl im Buch nur einige wenige grundsätzliche Anforderungen an wissenschaftliches Arbeiten diskutiert werden, zeigt Goldacre sehr anschaulich auf, wie schnell sich scheinbar wissenschaftliche Erkenntnisse als bewußte und häufig auch unbewußte Trugschlüsse erweisen. Meist ist nicht manipulativer Wille die Quelle schlechter Forschung, sondern Unwissenheit über die Auswirkungen einer ungenügenden Sorgfalt bei der empirischen Forschungskonzeption. Schon die Versuchsanornung entscheidet dabei über die Resultate.
Goldacre gibt damit auch dem wissenschaftlichen Laien eine Anleitung, wie er sehr schnell schlechte Forschung von seriösen Untersuchungen unterscheiden kann. Da die Geschichte auch noch sehr unterhaltsam anhand von Beispielen aus unserem täglichen Lebensumfeld erzählt wird, ist sie sicher auch für den Wissenschaftler eine lohnende Lektüre vor Beginn einer neuen Studie.


Seite: 1