Profil für Schorschi > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Schorschi
Top-Rezensenten Rang: 750.545
Hilfreiche Bewertungen: 82

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Schorschi (Gronau)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Von Den Elben
Von Den Elben
Preis: EUR 6,49

14 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mainstream, 18. Februar 2013
Rezension bezieht sich auf: Von Den Elben (Audio CD)
Bewusst habe ich mir mit der Rezension zu diesem Album etwas Zeit gelassen. Ich wollte es mehrfach anhören, um nicht gleich im "Affekt" nach dem ersten Hören hier eine Rezension abzugeben, für die ich mich evtl. im Nachhinein hätte entschuldigen müssen.

Leider macht es auch das mehrfache Hören nicht wirklich besser. Was da aus den Lautsprechern tönt ist nicht mehr Faun, wie ich diese Band kenne und seit vielen Jahren schätze.

Faun war für mich immer etwas Besonderes - eine Band, wie ein Fels in der Brandung - nicht verbogen von Kommerzdruck - eine Band die ihren eigenen (fantastischen) Stil hatte.

Man kann das Gefühl nur sehr schwer beschreiben, welches ich beim Hören der "alten" Faun-CDs habe bzw. hatte - die Fans der alten Faun werden wissen, wovon ich schreibe. Es ist einfach einzigartig - etwas ganz besonderes.

Und nun dieses Album hier.

Ich kann nur sagen: Belanglos, beliebig, austauschbar, krasses Mittelmass - irgendwo zwischen Blackmores Night und Schlager angesiedelt.

Mein ganz persönlicher Tiefpunkt ist der Titel "Schrei es in die Winde" - das ist in meinen Augen geradezu ein Schlag mit der flachen Hand in das Gesicht der Fans.
Billiger, primitiver und lieblos heruntergenudelter Pseudomittelalterpop (eine bessere Beschreibung fällt mir zu so etwas nicht ein).

Schade, einfach nur schade um Faun - mehr kann ich nicht dazu sagen.

Wieder eine Band mehr, die ihre Identität aufgegeben und den kommerziellen Erfolg im Mainstream-Loft vorgezogen hat.

Warum zwei Sterne?

Für viele ist dieses Album die erste Begegnung mit Faun - und die werden sich an den durchaus eingängigen Melodien erfreuen.

Die Fans der alten Faun werden sich (so wie ich) mit Grauen abwenden und hoffen, dass Bands nachkommen, die evtl. dieses unvergleichliche Gefühl beim Hören erzeugen, wie es früher bei Faun gewesen ist - bis die dann auch irgendwann in den Kommerzbrei abdriften.

Ein scheinbar unvermeidlicher Lauf der Zeit.


Giesswein Werne 54/10/46394 Herren Gummistiefel
Giesswein Werne 54/10/46394 Herren Gummistiefel

29 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nie wieder Giesswein!!, 2. Dezember 2010
Für meine Freundin und mich hatte ich für die Spaziergänge mit dem Hund ein Paar Giesswein Zinn und das baugleiche Herrenmodell Zeilern gekauft.

Ich hatte noch nie im ganzen Leben qualitativ miesere und kurzlebigere Gummistiefel, als die von Giesswein.

Bei BEIDEN Paaren traten nach nur wenigen malen Tragen die gleichen Probleme auf, wie bei vielen anderen hier: Innenfutter an der Ferse durchgewetzt - was aber viel schlimmer ist: Die Schäfte brechen an diversten stellen auf - die Stiefel werden undicht.

Was soll man mit undichten Gummistiefeln anfangen? Genau: Ab in die Mülltonne damit.

Dass diese Erfahrung offensichtlich kein Einzelfall ist, zeigen die diversen (echten) Rezensionen zu diesem Produkt hier.

Ich kann nur vor der Giesswein-"Qualität" warnen.

Mein persönliches Fazit: Nie wieder Giesswein. Hier wird für teures Geld eine absolut minderwertige Qualität geboten.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 7, 2012 1:05 AM MEST


Giesswein Zeilern, Gummistiefel, 47669
Giesswein Zeilern, Gummistiefel, 47669

1.0 von 5 Sternen Nie wieder!, 8. Januar 2010
Für meine Freundin hatte ich den Giesswein Zinn und für mich das (baugleiche) Herrenmodell Zeilern gekauft.

Beide Paar Stiefel sind nach nur wenige Male tragen komplett unbrauchbar und zum wegschmeissen.

Es traten bei beiden genau die gleichen Probleme auf - Innenfutter an der Ferse nach kürzester Zeit abgewetzt, die Schäfte der Stiefel brechen nach allerkürzester Tragezeit an diversen Stellen auf, so dass die Stiefel undicht, damit undbrauchbar und für die Mülltonne sind.

Fazit: Nie wieder Giesswein.

Hier wird für teures Geld eine miserable Qualität verkauft, die von jedem Chinabilligtreter locker überboten wird.


Giesswein Zinn, Gummistiefel, 46394
Giesswein Zinn, Gummistiefel, 46394

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Nie wieder!, 8. Januar 2010
Für meine Freundin hatte ich den Giesswein Zinn und für mich das (baugleiche) Herrenmodell Zeilern gekauft.

Beide Paar Stiefel sind nach nur wenige Male tragen komplett unbrauchbar und zum wegschmeissen.

Es traten bei beiden genau die gleichen Probleme auf, wie bei den Vorrenzensenten - Innenfutter an der Ferse nach kürzester Zeit abgewetzt, die Schäfte der Stiefel brechen nach allerkürzester Tragezeit an diversen Stellen auf, so dass die Stiefel undicht, damit undbrauchbar und für die Mülltonne sind.

Fazit: Nie wieder Giesswein.

Hier wird für teures Geld eine miserable Qualität verkauft, die von jedem Chinabilligtreter locker überboten wird.


Möge der Himmel
Möge der Himmel
Wird angeboten von 25music
Preis: EUR 22,88

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach der Hammer!, 19. Juli 2009
Rezension bezieht sich auf: Möge der Himmel (Audio CD)
Ich gebe es ehrlich zu: Bislang konnte ich weder mit den Söhnen Mannheims so richtig etwas anfangen, geschweige denn wäre ich freiwillig auf die Idee gekommen, mir eine CD von Vicky Leandros in den CD-Player zu legen.

Doch das was ich da kürzlich bei einem Freund aus den Boxen hörte, hat mich einfach nur noch begeistert!

Ich fragte ungläubig und mehrfach:"DAS soll Vicky Leandros sein??"

Jetzt könnte man sagen:"Ich wusste es doch, diese Wahnsinsstimme von Vicky Leandros ist doch viel zu schade, um immer nur seichte Schlagerplattidüden zu trällern"

Oder aber:"Wie kommt Naidoo ausgerechnet auf Vicky Leandros?"

Vollkommen egal!

Diese CD ist der absolute Hit - sowohl von der Produktion, als auch von der einfach (und zumindest DAS stand wohl noch nie in Frage) genialen Stimme der Vicky Leandros.

Ich habe es also getan: Ich habe mir eine Vicky Leandros-CD gekauft.

Und auch mich hätte man vermutlich vor gar nicht so langer Zeit noch als nicht mehr ganz bei Sinnen bezeichnet, wenn ich das jemanden erzählt hätte.

Möge es noch mehr von DIESER Vicky Leandros geben (Bitte!).

Und für die Fans der "alten" Vicky Leandros sei zum Trost gesagt: Mit dieser Produktion hat sich Frau Leandros einen ganz ganz neuen Fankreis erschlossen, der ihr auch so lange treu bleiben wird, wie sie derartige Superproduktionen vorlegt.


Point de Suture
Point de Suture
Preis: EUR 21,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Warum nur.........., 28. September 2008
Rezension bezieht sich auf: Point de Suture (Audio CD)
ist Mylene Farmer in Deutschland nahezu unbekannt und steht bestenfalls noch in der Geheimtippecke?

Diese Frage stellte sich mir wieder unwillkürlich, als sich diese Hammer-CD das erste Mal in meinem CD-Player drehte?

Hätte z.B. Madonna eine CD herausgebracht, die nur annähernd die Qualität von Point de Suture besitzt, eine Chartplatzierung von 0 auf 1 wäre absolut sicher gewesen.

Und so?

Die Fans wissen die Qualität des Albums zu schätzen - eine tolle Stimme von Mylene, die auch nach vielen Jahren nichts von ihrer Faszination verloren hat, sondern im Gegenteil immer mehr begeistert, je öfter man sie hört.

Eine perfekte Produktion, die weder handwerklich, noch technisch irgendwelche Wünsche offen lässt.

Tolle Popsongs, eingängig, melodisch und von einer Frische, von der irgendwelche zusammengecastete "DSD-Superstarcombos" nur träumen dürfen.

Man soll mit Superlativen ja bekanntlich vorsichtig sein, aber Point de Suture ist mit Sicherheit eines der besten Alben, die im Jahre 2008 bislang veröffentlicht wurden.

Ob es das beste Album von Mylene ist, vermag ich nicht zu beurteilen, dazu sind die Alben einfach zu verschieden vom Stil her - und jedes ist für sich ein Meisterwerk.

Was bleibt ist die Frage nach dem "Warum" ---> siehe oben.


The Forgotten Goddess
The Forgotten Goddess
Wird angeboten von ts-discovery
Preis: EUR 12,99

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach stark!, 15. März 2008
Rezension bezieht sich auf: The Forgotten Goddess (Audio CD)
Im örtlichen Elektronikfachmarkt lief eine CD, welche mich auf Anhieb begeisterte - also an die CD-Theke und gefragt, was das denn für eine Hammer-CD ist, welche da läuft. Die Antwort war "Echoes of Eternity". Ohne weiteres Zögern den Silberling gekauft und den Kauf bis heute nicht bereut.

Tolle Kompositionen, klasse Arrangements, das Ganze auch noch gut produziert!

OK, vielleicht mag es bessere Sängerinen geben, vielleicht mag produktionstechnisch auch noch mehr drin gewesen sein, aber eines steht fest: Diese CD macht einfach nur Spass anzuhören - von Anfang bis Ende.

Und darauf kommt es doch letztlich an!
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jan 6, 2014 12:51 AM CET


A Winter Garden
A Winter Garden

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen In der Kürze....., 27. August 2007
Rezension bezieht sich auf: A Winter Garden (Audio CD)
"just killers - no fillers" Mit diesem Slogan warb vor einiger Zeit eine Plattenfirma für Ihre Compilation.

Der Spruch ist ohne weiteres auch auf diese traumhafte CD anzuwenden.
Sie enthält zwar nur 5 Titel - die sind aber ausnahmslos erstklassig.

Was hilft einem ein Longplayer mit 70 Minuten Spieldauer, auf dem sich 3-4 gute Titel befinden und der Rest in besagte Kategore "Fillers" einzuordnen ist (weil der Künstler nicht ausreichend Songmaterial hatte aber die Plattenfirma dennoch auf eine schnelle Veröffentlichung eines Albums drängte z.B.)

Nicht so bei Loreena McKennitt - ein Garant für absolute Spitzenqualität - so auch auf dieser CD.
Winterfeeling vom allerfeinsten - und wenn die CD nach 20 Minuten zu Ende ist, dann hört man sie sich einfach nochmal an.

Auch für den kommenden Winter wieder eine absolute Empfehlung!


TrekStor MP3-RadioStation (FM-Transmitter) f.ox für alle TrekStor MP3 Player
TrekStor MP3-RadioStation (FM-Transmitter) f.ox für alle TrekStor MP3 Player

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teils teils, 31. August 2006
Die Vorzüge des Gerätes:

-Kein separater MP3-Player erforderlich, spielt WMA und MP3-Musik vom USB-Stick.

-Einfache Handhabung

-Besitzt auch Anschlussmöglichkeit für separate Audioquelle (z.B. IPod oder andere MP3-Player)

-Keine Verkabelung erforderlich

-Kann in verschiedenen Fahrzeugen betrieben werden, einfach von einem Auto in das andere mitnehmen, in den Zigarrettenanzünder stecken - fertig.

Negativ fiel mir auf:

-im "Normalmodus" (also dem legalen), Rauschen und Störungen, im Powermodus sind diese jedoch nicht mehr vorhanden

-Beim Sound fehlt es eindeutig an Höhen, er ist etwas dumpf

Insgesamt ist das Gerät eine Empfehlung für Leute, die den Zeit- und Kostenaufwand einer Festeinbaulösung scheuen und nur mal gelegentlich MP3 oder WMA-Musik im Auto hören wollen.

Hier muss man aber beim Klang kompromissbereit sein - er reicht definitiv nicht an die Einbaulösungen heran.


Your Dark Side
Your Dark Side
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 24,99

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Lieber nicht!, 20. Februar 2005
Rezension bezieht sich auf: Your Dark Side (Audio CD)
Gäbe es null Sterne, so wäre dies mit Sicherheit die zutreffendste Bewertung für diesen auf CD gepressten Schund.
Nach Bros'Sis und No Angels und wie sie alle heissen (die meisten hat man ja zum Glück schon wieder vergessen) kam man nun seitens der geldgeilen Producer, Caster und Plattenbosse auf die grandiose Idee, man könne ja auch mal auf den Goth-Zug aufspringen, bestimmt ist da auch noch was zu holen.
Das (gecastete) Produkt: Mindestens so mies wie Küblböck oder all die anderen Stümper, mit denen die Industrie den schnellen Euro machen konnte.
Dumme Texte, gesungen von Leuten ohne jeglichen Ansatz von Stimme und/oder Talent.
Heisser Tipp: Finger weg!!!
Und an die Plattenbosse: Das Gejaule über schlechte Verkaufszahlen wird solange weitergehen, wie man sowas wie Nu Pagadi zusammencastet anstatt gute und talentierte Künstler/Bands zu fördern.


Seite: 1