Profil für Kingtoba > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kingtoba
Top-Rezensenten Rang: 533.339
Hilfreiche Bewertungen: 157

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kingtoba

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
The Book of Eli [Blu-ray]
The Book of Eli [Blu-ray]
DVD ~ Denzel Washington
Preis: EUR 9,99

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen The Book of Eli, 31. August 2010
Rezension bezieht sich auf: The Book of Eli [Blu-ray] (Blu-ray)
Dafür, das der film ja doch oftmals kritisiert wurde,
bin ich wirklich sehr positiv überrascht worden.
Hat mir wirklich gut gefallen. War actionreich,
interessant erzählt und spannend.
Optisch sicherlich richtig cool gemacht.
Endzeitstimmung kommt gut rüber.
Oldman und Washington spielen sich natürlich in den vordergrund. Beide mit guten leistungen.
Toll. Mehr brauch ich nicht sagen. Sicherlich könnte man die religiösität kritisieren aber das mach ich jetzt mal nicht,
denn ich finde das passte ganz gut rein und außerdem gibt es mal wieder einen anreiz nachzudenken.


Prince of Persia: Der Sand der Zeit (inkl. Digital Copy) [Blu-ray]
Prince of Persia: Der Sand der Zeit (inkl. Digital Copy) [Blu-ray]
DVD ~ Jake Gyllenhaal
Wird angeboten von fallo8
Preis: EUR 14,90

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Prince of Persia, 8. August 2010
Wer Prince of Persia gespielt,dem kann ich den Film nur empfehlen.
Die Story ist gut und überschaubar. Man fühlt sich ab der 1. Minute ins Spiel versetzt.
Die Darstellung des Morgenlands ist sehr gut gelungen. Die Stunts und kletterpartien erinnern an die Sportart "Parkour" und passen gut in den Film.
Alles im allen kann man sagen wer gerne Filme mit Schwert und Bogen schaut kommt auf seine Kosten und wird es nicht bereuen.


Iron Man 2 [Blu-ray]
Iron Man 2 [Blu-ray]
DVD ~ Robert Downey Jr.
Preis: EUR 6,99

0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Iron man 2, 8. August 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Iron Man 2 [Blu-ray] (Blu-ray)
Eins vorab : ja, Teil eins war besser.
ABER : Iron man 2 bietet eine geniale Schauspielleistung von Robert downey jr. und eine durchaus passable Story,
die aber erst in den letzten 30 min Gänsehaut bereitet. Davor rettet mr. Robert "immer ein spruch auf der lippe" downey jr.
Den Film vor einer Welle der Belanglosigkeit.
Ebenso genial mimt auch Mickey Rourke seine Rolle als Bösewicht Ivan. Bereits mit seinem bloßem Auftreten strahlt rourke bloße Schreckenskraft aus.
Leicht verloren wirkt dagegen roberts Partner,
da seine Rolle nicht mehr als ein paar sorgende Blicke bietet.
Fazit:Schmackhaftes Männerkino fernab von Kindergeplänkel ala Transformers mit einer etwas schwer in Fahrt kommende Geschichte,
die aber von den genialen Schauspielern getragen wird. 4/5 Sterne


Kampf der Titanen
Kampf der Titanen
DVD ~ Sam Worthington
Preis: EUR 4,99

3 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Unterhaltung, 8. August 2010
Rezension bezieht sich auf: Kampf der Titanen (DVD)
War klasse Unterhaltung ja mag sein erst spaeter umkonvertiert und auch nicht grad perfekt aber dennoch bleibt der Film grosse Klasse
Tolle Schauspieler( bis auf ein paar wenige) und Effekte auch der Hammer und jetzt mal zur Story...
jeder von euch der die oede und langweilig findet hat ja mal keine Ahnung Story ist atemberaubend und vergleicht man die mit der von Avatar kann man Avatar auslachen!
Story eines jungen Mannes der sich den Respekt eines anderen Volkes erkaempfen muss
und hinterher sie betruegt und sich dann mit ihnen vertraegt bla bla bla kennen wir schon alle aus Der mit dem Wolf .
Und ein paar Erklaerungen zu vielen die die story um Perseus nicht verstehen.
Medusa kann den Djinn nicht toeten weil er nicht auch Fleisch ist wie im Film auch erwaehnt wurde und den Kraken halt doch weil er aus Fleisch ist.
Und Perseus hat Wahrscheinlich"Superkraefte" aber die muesse ner denn noch trainieren...
Und wenn er so weit waere wuerde er sie auch nicht benutzen weil er es ja ohne Hilfe der Goetter packen wollte.
Und mal ganz nebenbei der Trailer ist passend gut zum guten Film
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 12, 2010 8:52 AM MEST


Sherlock Holmes [Blu-ray]
Sherlock Holmes [Blu-ray]
DVD ~ Robert Downey Jr.
Preis: EUR 7,99

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der neue Holmes, 18. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Sherlock Holmes [Blu-ray] (Blu-ray)
Was gefällt mir an dem Film ?

Der "neue Holmes" weiß zu gefallen, hinterlässt als Film aber keinen bleibenden Eindruck. Dazu ist die Geschichte leider zu konventionell. Diverse Elemente sorgen aber für ein kurzweiliges Erlebnis das sich von anderen Produktionen dieser Art abhebt.
So werden visuelle Kniffe wie Zeitraffer, eingesetzt um Holmes kämpferische Fähigkeiten zu unterstreichen. Sie sind wirklich schön anzuschauen und verkommen nicht zum Selbstzweck, da sie des Detektivs Fähigkeit demonstrieren, seinen Verstand und seine Kraft zu seinem Vorteil zu kombinieren.
Ebenso werden Rückblenden und Großaufnahmen von scheinbar unbedeutenden Kleinigkeiten genutzt, um Holmes messerscharfe Kombinations und Beobachtungsgabe zu visualisieren. Es ist immer wieder unterhaltsam wie der Meisterdetektiv durch die Kombination scheinbar unbedeutender Details Identitäten und Geheimnisse seiner Gegenüber herausfindet, während andere Filmhelden im Dunkeln tappen würden.

Mit großer Leichtigkeit spielt Robert Downey jr. diesen Character. Er verleiht ihm Charme und gibt dem Zuschauer das Gefühl, dass dieser sich zurücklehnen und seinen Spaß an Holmes Art haben kann. Unterstützt wird er dabei von seinem Freund Dr.Watson, hervorrangend verkörpert von Jude Law. Er schafft es den ambivalenten Character Watsons, der eigentlich keine Lust mehr auf die Abenteuer mit Holmes hat, aber dann trotzdem irgendwie seinen Spaß daran hat wenn er doch wieder darin verstrickt wird, realistisch darzustellen und dem Zuschauer sogar eine Figur zur Identifikation zu liefern.

Die Ausstattung war sehr gut, das London des frühen 19.Jahrhunderts wurde zum Leben erweckt und Teils düstere Bilder lieferten ihr übriges zur Atmosphäre. Erinnerungen an Tim Burtons "Sweeney Todd" wurden wach.
Was mir zudem an dem Film gefallen hat waren die Dialoge. Die hochgestochene Wortwahl, mit der auch Kleinigkeiten nach etwas Wichtigem klingen, macht Spaß und passt gut ins Bild. Wahrscheinlich würden die meisten Dialoge heutiger Filme einfach besser klingen, wenn sie im Stile des frühen 19.Jahrhundert gesprochen würden.

Schwach an dem Film war wie gesagt leider die Story.
Wäre nicht die ungewöhnlich Art von Holmes und der symphatische Watson, sowie die schönen visuellen Tricks zur Unterstreichung der Fähigkeiten des Detektivs - der Film hätte wohl kaum Schauwerte zu bieten. Denn die Story, seien wir ehrlich, gab es schon dutzendfach (Morde passieren - der Böse entkommt zunächst seiner Bestrafung für diese - wird nach und nach immer mächtiger, während der Gute diversen Hinweisen nachgeht und den Bösen am Ende stellt - dessen Plan wird am Ende in allen Einzelheiten ausgebreitet und in Rückblenden werden anfangs mysteriöse Szenen als blose Tricks entlarvt - der Böse wird besiegt, der Gute kriegt das Mädchen).

So bleibt zu sagen der neu erschaffene Holmes ist ein wirklich interessanter Character der auch visuell und in Person von Watson gut unterstützt wird. Der Film drumherum hinterlässt jedoch keinen bleibenden Eindruck und wäre mir persönlich wohl eine Kinokarte nicht wert gewesen. Doch "Sherlock Holmes 2" ist ja bereits in Arbeit und wenn zum interessaten Character noch eine spannende Story hinzukommt, dann freue ich mich auf diesen.


2012 (Limited Steelbook Edition) [Blu-ray]
2012 (Limited Steelbook Edition) [Blu-ray]
DVD ~ John Cusack
Wird angeboten von Bossversand Multimedia Movie Game and Bookstore
Preis: EUR 17,95

10 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen guter film, 18. März 2010
Der Film steigt für mich etwas zu schnell in die Thematik ein. Der Maya-Kalender wird nur als Steigbügelhalter für die weitere Story benutzt. Eben so als ob man irgendwie einen Grund für alles später kommende haben muss. Auch die physikalisch unrealistische Erklärung, dass Neutrinos den Erdkern dermaßen erhitzen, macht es nicht besser. Zwar wechselwirken Neutrinos tatsächlich mit dem Erdkern und möglicherweise führt dies sogar dazu, dass die Erde, wie man beobachtet, jährlich im Radius um 20 cm wächst und daher die Erdrotation abnimmt (also ein Tag jedes Jahr um einige Zehntelsekunden länger dauert) und die Kontinentalplatten mit einer Geschwindigkeit von paar Centimetern pro Jahr driften, aber kann eine erhöhte Sonnenaktivität (die seit Anbeginn der Zeit zyklisch variiert) und damit auch ein höherer Neutrinofluss Richtung Erde innerhalb von 3 Jahren nicht solche Folgen haben!!! Die Hintergrundstory ist deshalb schon dürftig und pseudowissenschaftlich (aber nicht so schlimm wie bei "The Core"^^). Man hätte sich ruhig am Maya-Kalender orientieren können, dann aber doch mit mehr Tiefgang.

Nach dieser Sequenz werden einige der Hauptcharaktere des Films dargestellt. Dreh- und Angelpunkt ist zum einen Jackson Curtis (John Cusack), der mit seinen beiden Kindern, seiner Ex-Frau und deren neuem Ehemann mitten im Chaos steckt und zum anderen Adrian Helmsley, der als wisseschaftlicher Berater und Mitentdecker der Veränderungen im Erdkern im Weißen Haus aktiv ist und auch die "Rettung der Menschheit" organisiert. Man hat so gesehen zwei Handlungsstränge, die am Ende zusammengefügt werden. Die schauspielerische Leistung Cusacks ist ansprechend und wertet den Film vor allem zu Beginn sehr auf. Die Person Helmsley ist auch sehr gut getroffen. Die anderen Charaktere werden ordentlich geschauspielert (die "komödiantischen" Szenen sind eher grenzwertig, was den Humor betrifft). Die zwischenmenschlichen Beziehungen im Film sind natürlich sehr oberflächlich. Später geht der neue Ehemann drauf, und die ehemals Verheiraten sind dann wieder zusammen (inkl. Kussszene). Das geht zu schnell und ist fehl am Platz. Auch wird später im Film ein russischer Milliardär samt Kinder eingeführt. Die Darstellung der Russen ist typisch amerikanisch. Die Russen werden mehr oder weniger zu Trotteln degradiert. Belustigend wirkt es vll. für das einfach gestrickte amerikanische Publikum, doch hier zu Lande fällt das eher negativ auf.

Die Veränderungen im Erdkern, die zu Vulkanausbrüchen, Verschiebungen der Kontinentalplatten und Tsunamis führen, werden effektvoll visualisiert und vertont. Hier kann man nicht meckern! Eine bessere Darstellung sucht man vergeblich in bisherigen Filmen. Eindeutig technisch und optisch ein vorläufiger Höhepunkt der (Katastrophen-)Filmgeschichte! Da ich den Film im Kino sah, wirken die Effekte besonders stark, vor dem TV beeindruckt das möglicherweise weniger und kann dann zu einer schlechteren Gesamtbewertung führen.

2012 hat Überlänge, was unnötig ist. Nach spannenden 130 Minuten plätschert der Film dann etwas vor sich hin, und man wartet schon langsam auf das Ende (das natürlich typisch Emmerich ist). Die Szenen in der Hydraulikkammer der Arche wirken langwierig und wirklich unnötig. Den kompletten Teil hätte man sich sparen können (und damit verbunden auch den Tod des neuen Ehemannes). Gestört haben mich auch einige Szenen, die sich quasi wiederholt haben. Da wären die Flugzeugszenen. Die erste Szene mit dem Sportflugzeug war beeindruckend, wurde dann aber in ähnlicher Form (bei Ausbruch des Supervulkans) praktisch wiederholt. Später das gleiche nochmal mit der Antonow 500. Hier besteht auch Kürzungspotenzial. Alles in allem könnte man sicher 30 Minuten kürzen, und dabei versuchen zu Beginn die Hintergrundstory auszubauen. Würde man dann noch eine etwas bessere Charakterzeichnung hinkriegen, wäre ein oscarverdächtiger Film herausgesprungen. So jedoch handelt es sich "nur" um einen insgesamt soliden Film. Wer bisher Gefallen an Emmerich- oder Katatrophenfilmen gefunden hat, wird auch hier auf seine Kosten kommen (vor allem im Kino). Alle anderen sollten nicht zu hohe Erwartungen mitbringen oder ganz auf den Film zu verzichten.


Avatar - Aufbruch nach Pandora
Avatar - Aufbruch nach Pandora
DVD ~ Sam Worthington
Preis: EUR 5,99

13 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen James Cameron Avatar, 18. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Avatar - Aufbruch nach Pandora (DVD)
Nun ist es offiziell. James Cameron hat sich selbst übertroffen und seinen letzten Kinofilm "Titanic" beim Boxoffice geschlagen. Somit kann sich Avatar jetzt damit küren momentan der erfolgreichste Film aller Zeiten zu sein.

Jake Sully (Sam Worthington) ist ein Ex-Marine und an den Rollstuhl gefesselt. Er soll, für seinen verstorbenen Bruder, an einem sogenannten "Avatar-Training" teilnehmen, wo er in die Rolle eines Na'vi schlüpft, um diese Ureinwohner von Pandora näher kennenzulernen. Seine Vorgesetzten sind Dr. Grace Augustine (Sigourney Weaver) und Selfridge (Giovanni Ribisi), der Leiter des Trips nach Pandora, der dazu dient einen besonderen Rohstoff zu bekommen.

Auf der Reise durch Pandoras Wälder trifft Jake die schöne Häuptlingstochter Neytiri (Zoe Saldana) und verliebt sich in sie.

Klar, die Geschichte ist nicht neu, um allen Kritikern hier vorrauszukommen, aber Camerons Art und Weise wie er die Geschichte erzählt ist faszinierend, er gibt den Charakteren Tiefe und dem Zuschauer Identifikationsmöglichkeiten. Er folgt die normalen Regeln der Dramaturgie und daher sollte es keinen stören, dass die Geschichte "so einfach" ist, denn sie funktioniert. Cameron stellt sich keine unnötigen Fallen, über die er stolpern könnte, er erzählt linear und hollywoodtypisch.

Unterstützt wird diese Geschichte von atemberaubenden Bildern, die perfekt komponiert sind. Ein großes Lob sollte hier nochmals an das Team von WETA gehen, die auch schon bei "The Lord of the Rings" die Special-Effects erschufen. Sie gaben den Lebewesen aus Pandora das Leben und ohne die komplexe Welt Pandoras wäre der Film nicht so gut geworden.
Zu der Kameraarbeit sollte man noch die äußerst feine Lichtsetzung erwähnen, die einfach atemberaubend genial ist. Super Arbeit in diesem Bereich und hier wäre auf jeden Fall ein Oscar für die "Beste Kamera" denkbar, zumindest ist eine Nominierung Pflicht.

Das geniale an "Avatar" ist jedoch das Zusammenspiel zwischen Schauspiel und Effekten. James Cameron sagte:
"It's motion captured performance."
Das was man also sieht in den Gesichtern der Na'vi ist tatsächlich das Gesicht des Schauspielers, man erkennt jedes kleinste Detail in deren Gesichtern wieder.
Dies ist auf jeden Fall eine technische Neuerung und dieser Realismus unterstützt die starken Bilder.
Doch es sind nicht nur die Bilder, zentral sind ebenfalls die Schauspieler in Avatar.
Sam Worthington schafft es Jake Sully und seinem Avatar Leben einzuhauchen und den Wandel, den er durchmacht glaubhaft auf die Leinwand zu bringen. Besonders positiv ist mir jedoch das Schauspiel von Zoe Saldana aufgefallen, denn obwohl sie nie in ihrem "echten" Körper auftritt, ist sie für mich die eindeutig stärkste Figur in "Avatar". Sie hat sehr starke Momente und auch stimmlich ein großes Kompliment, dass sie es geschafft hat, Englisch mit Na'vi-Akzent zu sprechen. Sie wäre für mich persönlich die nächste Oscar-Nominierung für "Avatar".
Aber auch Stephen Lang spielt einfach toll in der Rolle des eiskalten Mistkerls.

James Cameron hat es geschafft eine bildgewaltige Story zu erzählen. "Avatar" ist kein Meisterwerk, aber "Avatar" unterhält volle 2 1/2 Stunden ohne nur einmal zu langweilen. James Horner unterstützt die Bilder mit einem tollen Score und die Darsteller geben eine gewohnt sehr gute Leistung ab. Nur wenige Schwächen, die wohl wieder auf die Story zurückführen würden, sind ohne weiteres zu verzeihen und noch einmal möchte ich darauf hinweisen, dass man "Avatar" auf jeden Fall in 3D gesehen haben muss. "Avatar" ist ohne Weiteres ein Film, den man gesehen haben muss!


Terminator 2 - Skynet Fan Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
Terminator 2 - Skynet Fan Edition [Blu-ray] [Limited Edition]
DVD ~ Robert Patrick

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Skynet Edition, 6. Februar 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Heute wurde endlich meine Skynet Edition geliefert und ich war natürlich sehr gespannt,
in welcher Qualität sich die silberfarbene Endoskeleton-Büste zeigen würde.

Das Teil besteht komplett aus Plastik, was bei dem Preis aber nicht anders zu erwarten war.
Von der reinen Materialqualität wirkt der Sunny-Head von I, Robot hochwertiger, was aber nicht mehr auffällt,
sobald der T2-Schädel im Regal oder der Vitrine seinen Platz gefunden hat.
Das Design des Kopfes ist im Detailgrad und der Lackierung gelungen.
Die leuchtenden Augen und die Soundsamples werden über einen Druckknopf an der linken Seite ausgelöst und sind witzige Features, auch wenn letztere nur recht dünn klingen.
Die beiden Discs sind an der Hinterseite der Büste in einer kleinen gefütterten Schublade untergebracht. Die Entnahme der Scheiben ist etwas hakelig.

Anonsten bin ich mit dem Gesamtpaket aber mehr als zufrieden und wünschen mir für die Zukunft viel öfter solche Sonderformen für eine Blu-ray-Veröffentlichung.


Underworld: Aufstand der Lykaner
Underworld: Aufstand der Lykaner
DVD ~ Rhona Mitra
Preis: EUR 6,49

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Underworld, 27. Dezember 2009
Rezension bezieht sich auf: Underworld: Aufstand der Lykaner (DVD)
Der Film unterscheidet sich von Underworld natürlich sehr, da er nicht mehr von den Post-Matrix Stilbefallen ist.
Dennoch bleibt die Stimmung des erstern erhalten.
Ich muss sagen ich hab mir genauso die MIttelalterzeit von Underworld vorgstellt und war wirklich begeistert.
Der Anfang tut sich aber meiner Meinung nach etwas schwer, so kam mir schon ein "Gefällt mir nicht" Über die Lippen, aber ab der Mitte nimmt der Film ordentlich zu.

Sehr geil sind die Anspielungen/Personen auf Teil 1 und 2. So taucht Spoiler - markieren zum lesen: Tanis aus Teil 2 aus.
Überraschenderweise wertet das fÃ'r mich den zweiten auf, da nun alles irgendwie zusammen passt.
Auch Raze's "Interessantheitsgrad" steigt, da Teil 3 nun ein völlig anderes Bild von ihm zeigt.
War er in Teil 1 noch der Laufbursche von Lucian...Spoiler - markieren zum lesen: Sieht man nun, dass die beiden wirklich gute Freunde sind

Einziges Manko war meiner Meinung nach Rhona Mitra.
Sie macht als Action-Amazone ein wirklich gute Figur und auch sonst spielt sie Solide, doch bis auf die letzte Szene mit ihr, hatte ich nie das Gefühl, sie würde Lucian wirklich lieben. Wohingegen man ihm das die ganze Zeit abnahm. Immerhin hat aber die Kammerszene gut funktioniert.

FAZIT:
Für Underworld-Fans ein Muss.
4 Sterne


Die Entführung der U-Bahn Pelham 123 [DVD]
Die Entführung der U-Bahn Pelham 123 [DVD]
DVD ~ Denzel Washington
Preis: EUR 5,49

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ordentlicher Film!, 27. Dezember 2009
Der Film Pelham 123 lebt von seiner Spannung und nicht von der Action.
Klasse sind die Bilder von New York und allgemein die angespannte Stimmung zwischen John Travolta und Denzel Washington, die ihren Job gut gemacht haben.
Gut gefallen hat mir auch, dass Denzel keinen abgehobenen Held in diesem Film spielt, sondern ein ganz einfachen Bahnangestellten der seine Vergangenheit geradebiegen will.
Etwas schade finde ich, dass das Ende so ein wenig vor sich hinplätschert.
Hier hätte man noch irgendeine Kehrtwendung oder der gleichen einbauen können, um die Leute vor den Bildschirmen nochmal mitzureißen.
Alles in allem ein ordentlicher Film, den man sich auf jeden Fall zu einem Filmeabend anschauen kann.

Von mir 4 Sterne


Seite: 1 | 2 | 3 | 4