Profil für Stephan Schwärter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Stephan Schwärter
Top-Rezensenten Rang: 552.782
Hilfreiche Bewertungen: 209

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Stephan Schwärter "Cherubian" (Rottenburg am Neckar)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Hindsight
Hindsight
Preis: EUR 15,98

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zart, Zerbrechlich ----Seelenmusik, 9. Oktober 2008
Rezension bezieht sich auf: Hindsight (Audio CD)
Hindsight ist seit langem mal wieder ein Lebenszeichen von Anathema. Doch ist es kein neues Album, sondern alte Lieder in neuem Gewand. Ob man als Fan dieses Album braucht? Diese Frage stellt sich mir nicht. Hindsight ist ein MUSS für jeden Anathema-Fan.
Es mag zwar sein, dass man die Lieder kennt, dennoch sind sie in einem akustisch-orchestralem Gewand neu aufgenommen. Die Gesangsstimme kommt so sehr zart und zerbrechlich heraus, und ist der Mittelpunkt des Albums.
Wenn man sich als Beispiel "One Last Goodbye" anhört, dann weiß ich nicht, wie man auf Hindsight verzichten kann. Das Klavier leitet das Lied leise und zart ein, der Gesang ist voller Schmerz und Gefühl, und wenn das Lied schließlich heftiger wird, schwellen die Gefühle über! Einfach nur wunderbar!
Ein weiteres Überlied ist für mich "Angelica", das so völlig anders wirkt als auf dem "Eternity" Album. Es mag einer der lauteren Songs auf Hindsight sein, dennoch vereint es alles, was das Album ausmacht: die herrliche zerbrechliche Stimme, den hervorragenden Gesang, und eine super Instrumentierung.
Wichtig ist mir noch zu sagen, dass nicht nur Lieder von den neueren Alben neu verarbeitet wurden, sondern auch alter Stoff wie "Angelica" oder "Inner Silence".
Fazit: Hindsight ist ein wunderschönes und zartes Stück Musik. Meiner Meinung nach spiegelt diese Scheibe wieder, was Anathema ausmacht: GEFÜHLE! Ich kann Hinsight jedem Anathema-Fan ans Herz legen und auch denen, die auf Musik voller Sehnsucht, Leid und Gefühle---jenseits von Kitsch---stehen!

Anspieltipps:

- One Last Goodbye
- Inner Silence
- Angelica
- Are you there


SingStar Vol. 1 inkl. 2 Mikrofone
SingStar Vol. 1 inkl. 2 Mikrofone
Wird angeboten von schnellundbilligwarenhandel:
Preis: EUR 65,78

5 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Zu wenig Songs, 13. Februar 2008
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Also was soll man sagen? Erstmal das Positive: Singstar macht Spaß. Es macht einfach gute Laune im Duell gegen seine Freundin zu singen, oder im Duett Liebeslieder zu trällern. Für eine Party ist auch "Gib-das-Mikro-weiter" hervorragend. Auch sehr positiv sind die kleinen Veränderungen im Vergleich zum PS2 Singstar. Das Menü ist schöner, alles dreht sich schön usw.
Aber was ist aus den drahtlosen Mikros geworden, die angekündigt waren? Immer noch muss man mit langen Kabeln kämpfen!
Auch etwas sauer aufgestoßen hat mir die andauernde Verschiebung der Veröffentlichung, was soll denn sowas?
Das Schlimmste ist aber, dass nur 30 Songs zur Verfügung stehen. Für ein paar Momente reicht das, aber dann sind die Lieder schnell durchgesungen. Vor allem gefällt natürlich nicht jedem jedes Lied. Hier kommen wir nun zum vielgelobten Onlineshop. Erstmal sind die Songs dort zu teuer (1,49 finde ich schon happig), dann braucht man eine Kreditkarte (die natürlich jeder junge Mensch auch hat ;)) und schließlich ist die Auswahl der Songs im Shop sehr eingeschränkt. So gibt es dort zwar viele Alternative Bands, was ist aber mit Klassikern wie Queen-Songs oder "Knocking on Heaven's door"? Sicher ist auch die Songauswahl im Shop Geschmackssache, aber aus den wöchentlich hundert Updates ist auch nix geworden...
Was bleibt also gesamt? Ein ziemlich fader Geschmack nach Abzocke. Sicher macht das Spiel Spaß, keine Frage, doch die teuren Songs, bis jetzt keine Zusatz-CD und die nicht vorhandenen Drahtlos-Mikros mindern diesen Spaß doch stark. Also ich bin von Sony sehr enttäuscht, und rate vor dem Kauf dazu, genau zu überlegen. Schade!


Dodsvisionner
Dodsvisionner
Preis: EUR 29,26

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Avantgarde Black Metal, 11. Februar 2008
Rezension bezieht sich auf: Dodsvisionner (Audio CD)
Ein langsames Intro, ruhig und erwartend, und die Wucht started. Bergraven sind Black-Metal, ohne Frage. Aber dennoch anders als der Standarf-auf-die-Fresse Black. Bergraven sind besonders, avantgarde, und gerade deshalb gut.
Schon der Opener "Döende", zu deutsch "Sterbende" ist sehr sehr gut. Midtempo herrscht vor, eine kalte Stimme treibt voran. Geil.
Besonders interessant sind die jazzig-entspannten Zwischenstücke wie "Av saknad släcker jag ljuset" oder "Det man med själen". Aber auch die anderen Stücke sind einfach geil. Langsam bis midtempo, eine tiefdüstere Stimmung verbreitend, aber auch aggressiv und heftig. Wie z.B. "Ondkall".
Also ich muss sagen, Bergraven ist anders, heftig und ruhig, traurig und still, aber vor allem der Hammer! Etwas ganz anderes. Mir fällt kein Vergleich ein. Vielleicht im gewissen Maße Khold, aber das auch nur bedingt.
Also, wer anderen Metal will, der nicht auf Dimmu/Cradle Schiene fährt, aber auch nicht so schnell ist wie Dark Funeral oder Marduk, der sollte Bergraven antesten. Ein sehr feines Kleinod besonderen Black-Metals!


Tales from the Tomb
Tales from the Tomb
Preis: EUR 19,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hammer Old-School Album, 15. Januar 2008
Rezension bezieht sich auf: Tales from the Tomb (Audio CD)
Mein lieber Scholli. Was für ein Album. Evocation haben Anfang der Neunziger zwar mal Demos veröffentlicht, sind aber kurz danach den Deister runter gegangen. Deswegen war es umso überrraschender DIESES Album zu sehen und zu hören.
Nun zur Musik! Nachdem die ersten Töne des Intros vorbei sind, legen die Schweden mit "The Dead" richtig los. Schnell, böse und zerstörerisch-Hammer Opener.
Und so geht es weiter. Evocation ziehen alle Death-Register. Von "Chronic Hell" wird man vorran getrieben, und dann im Refrain quasi zermalmt! Treibend, Arschtritt, Hammer---das fällt mir zu dem Song ein.
Und so geht es mit den anderen Songs dann auch weiter. Schnell, und immer wieder mal in Midtempo Gefilde heruntergebremst. Besonders geil ist auch der Gesang. Kein ultratiefes Piggy Gegrowle, sondern eine aggressive Stimme macht Evocation aus.
Endlich gibt es mal wieder geilen Old-School Metal mit Abwechslung, Groove und der richtigen Dosis Arschtritt. Evocation sind purer Death-Metal. Kein Metalcore oder Melo-Death-einfach geil.
Wer also, wie mein Vorredner schon schrieb, Dismember, Entombed oder auch Bloodbath mag, sollte Evocation anchecken, auf dass sie nicht wieder in der Versenkung abtauchen. Das wäre sehr sehr schade! Hammer!


Der weiße Reiter: historischer Roman
Der weiße Reiter: historischer Roman
von Bernard Cornwell
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannend, informativ - ein Knüller, 24. November 2007
Hier ist es nun, das zweite Buch über Uhtred von Bebbanburg. Das erste Buch war ungemein fesselnd, ist der Nachfolger dies auch?
Ja, unbedingt. Nachdem Uhtred im ersten Buch am Ende mit den Wessexern gekämpft hat, führt er dies an der Seite von Alfred fort. Und obwohl er immer wieder zu den Dänen zurückkehren möchte, lässt das Schicksal ihm dazu keine Chance.
Es sieht schlecht aus für das Königreich Wessex. Fast alle Teile des Landes sind von den Dänen erobert worde. Aus diesem Grunde muss der König aus einem Sumpfgebiet heraus den Widerstand antreten. Doch auch wenn er schwächlich von Statur ist, seine Pläne sind groß. Außerdem hat er den erfahrenen Uhtred an seiner Seite.
Dieser ist ähnlich wie im ersten Buch zwischen seinen zwei Heimaten hin und her gerissen. Auch muss er sich gegen Ränkeleien wehren und um seine neue Liebschaft kämpfen. Erneut sehr wichtig sind die Nornen, denn sie alleine legen das Schicksal von Wessex und Uhtred fest.
"Der weiße Reiter" ist ein Buch, das gespickt ist von historischen Fakten. Neben Alfred und Ubba sind auch die beinahe Niederlage von Wessex, sowie die Finale Schlacht, wirklich passiert. Und genau diese Fakte lassen Cornwells Buch aus dem historischen Einheitsbrei heraus stechen. Wikinger werden nicht als wahllos brutal beschrieben, sondern als das, was sie waren. Fahrende Krieger zwar, aber nicht unbedingt auf Mord und Tod aus.
Besonders packend ist Cornwells Art zu schreiben. Es gelingt ihm, vor dem Auge des Lesers das Wessex des 9. Jahrhunderts auferstehen zu lassen. Man fühlt sich regelrecht in das kalte Moor gezogen, und fühlt mit Uhtred und seinen Gefährent mit.
Erneut hat Cornwell einen Roman aus der Ich-Perspektive geschrieben, der mit geschichtlichen Fakten gespickt ist, gleichzeitig aber hochspannend und niemals langweilig. Man will unbedingt weiterlesen, und kommt nicht zur Ruhe, bevor man das Buch ausgelesen hat. Bitte Herr Cornwell, schreiben sie schnell den dritten Roman. Ich kann es kaum erwarten!


Veer & Zaara - Die Legende einer Liebe [2 DVDs]
Veer & Zaara - Die Legende einer Liebe [2 DVDs]
DVD ~ Shah Rukh Khan

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bollywood abseits des Kitsch, 5. November 2007
Veer und Zaara-welch ein Epos!Shah Rukh Khan und Preity Zinta sind einfach wunderbar.
Die Pakistanerin Zaara begibt sich nach Indien, um dem letzten Wunsch ihrer Amme nachzukommen. Als ihr Bus verunglückt, wird sie vom Rettungspiloten Veer gerettet. Dieser bittet sie um einen Tag und nimmt sie mit zu seiner Familie. Veer und Zaara verlieben sich ineinander. Doch kann sich Zaara nicht dieser Liebe hingeben, da sie verlobt ist, und diese Verlobung aus Gründen der Ehre gegenüber ihrer Familie nicht lösen kann.
Veer tritt aus der indischen Armee aus, um nach Pakistan einreisen zu dürfen, wird aber schließlich von Zaaras Verlobten unter einem Vorwand ins Gefängnis geworfen. Er sitzt dort stumm 22 Jahre lang. Erst als sich ein Anwältin Veers annimt, kommt er frei, und Veer und Zaara können sich ihrer Liebe hingeben. Das zum Inhalt in kürzester Form.
Nun aber zum Wichtigsten. Den Gefühlen. Veer-Zaara ist ein Bollywood Film, der vor Gefühlen nur so strotzt. Da ist natürlich die Liebesgeschichte zwischen Veer und Zaara, aber auch das Verhältnis von Veer und seinen Zieheltern, und der Konflikt von Zaara und ihren Eltern spielen gewichtige Rollen.
Was ich an diesem Film aber ganz besonders mag, ist die Musik. Sie wirkt nicht aufdringlich und grell, wie in anderen Filmen, sondern passt sich immer den jeweiligen Gefühlslagen an. Außerdem ist die Musik sehr traditionell gehalten und immer wunderschön.
Interessant sind die vielen gesellschaftskritischen Elemente. So wird nicht nur der Indien-Pakistan Konflikt thematisiert, sondern auch die Rolle der Frau, beziehungsweise ihre Emanzipation.
Veer und Zaara ist einfach ein modernes Liebesmärchen und reicht im gewissen Sinne an Romeo und Julia heran. Eine Liebe, die Grenzen überschreitet und die Zeit. Einfach herrlich traurig und romantisch. Wer Bollywood mag, und diesen Film nicht kennt, hat das Wichtigste verpasst. Den größten Bollywood Film aller Zeiten!


Kafka am Strand: Roman
Kafka am Strand: Roman
von Haruki Murakami
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Murakami in Bestform, nicht leicht, aber wunderbar, 22. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Kafka am Strand: Roman (Taschenbuch)
Murakami ist ein sehr außergewöhnlicher Autor. Wer ihn kennt, weiß dies auch. Aber allen anderen kann ich nur raten, Murakami zu lesen und zu genießen.
In diesem Buch geht es um den jungen Kafka, der aus seinem alten Leben ausbricht, um einer Prophezeiung zu entgehen. Doch erfüllt sich diese Prophezeiung unweigerlich, und Kafka ist in seiner ödipalen Problematik gefangen.
Allerdings ist dies nur ein Erzählstrang. Es gibt noch diverse kleinere Geschichten, die sich mit dem Hauptstrang (Kafka Tamuras Leben) immer wieder überschneiden.
Was jeden Murakami Fan begeistern dürfte, ist die Mischung von realen Erlebnissen, mit Traumerfahrungen und fantastischen Ereignissen. So kommt es durchaus vor, dass Blutegel und Fische vom Himmel regnen. Und dass ein Mann mit Katzen sprechen kann, ist auch normal.
Aber genau das ist es,was ich so an Murakami mag. Diesen Mix von Stilen und Geschichten. Besonders bemerkenswert sind die philosophischen Exkurse in "Kafka am Strand". Man wird immer wieder herausgefordert, sein Leben neu zu überdenken und vielleicht zu ändern (wie die Charaktere im Buch).
Murakami ist mal wieder ein wunderbarer Roman gelungen. Man kann nicht aufhören zu lesen. Und wenn man fertig ist, wünscht man sich, das Buch wäre noch nicht vorbei. Was ich am meisten mag, ist dieses "Wow-Gefühl", dass ich habe, wenn ich einen Murakami ausgelesen habe.
Wer nun also etwas lesen möchte, das abseits der Mainstream Literatur liegt, der sollte diesen Japaner lesen. Wer Murakami kennt, weiß eh, worüber ich spreche:)


Das Gold der Kreuzfahrer: Roman
Das Gold der Kreuzfahrer: Roman
von David Gibbins
  Taschenbuch

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Recherche, Gutes Fachwissen, aber Spannung...?, 11. Oktober 2007
Rezension bezieht sich auf: Das Gold der Kreuzfahrer: Roman (Taschenbuch)
...Eher bedingt. Das Buch handelt von Jack, einem Archäologen, der durch einen Zufallsfund bei Istanbul auf die Fährte eines Wikingerkönigs, und der Menorah (Heiligtum der Juden), gekommen ist. Es entwickelt sich eine Suche nach Artefakten, die von Istanbul, über England,Grönland bis nach Yukatan führt. Und immer hat das Archäologenteam um Jack einen alten Geheimbund im Nacken. Soweit zur Geschichte.
Der Klappentext verspricht Hochspannung und Action, doch wird dieses Versprechen meiner Meinung nach kaum gehalten. Alle technischen Details der Schiffe, der archäologischen Arbeit usw usf werden äußerst genau beschrieben.Gibbins hat hier ein riesiges Fachwissen und große Recherchekompetenz gezeigt, aber für den Fluss des Buches ist diese Detailtreuheit eher von Nachteil.
Was bleibt also übrig? Ein Buch, dass einem technisches, archäologisches und altnordisches Wissen näher bringt. Eine weitere Verschwörungsgeschichte, mit einem mal ganz anderen Thema. Denn über ein nordisches Verschwörungskonglomerat (Félag), gab es bis jetzt noch nichts zu lesen.
Wer also damit klar kommt, viele Fakten zu lesen, einiges zu lernen, und dabei auf die Spannung und den Fluss verzichten kann, für den ist dieses Buch perfekt. Ich finde es eher durchwachsen, und halte es für ein schwächeres Buch in diesem ganzen Verschwörungs-Gewusel.


Das Kosmos-Buch der Aquaristik
Das Kosmos-Buch der Aquaristik
von Stephan Dreyer
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,95

34 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Super für den Einstieg, 4. Oktober 2007
Die Autoren sind Kennner der Aquaristik, einer ist sogar Biologe bei JBL (große Aquaristik Marke). Dies als kleine Info vorweg, doch nun zum Buch.
Das Kosmos Buch ist das perfekte Werk für denjenigen, der mit der Aquaristik anfangen möchte. Es werden ausführliche Hinweise zur Auswahl des Aquariums, dessen Standort und Einrichtung gegeben. Weiter wird genau erläutert, wie wichtig das Wasser und seine Chemie ist und welche Technik benötigt wird, beziehungsweise vorzuziehen ist.Auch über Pflanzen wird sehr gut informiert
Besonders interessant, und immer wieder lesenswert, sind die Angaben über Fische und Wirbellose. Hier wird genau beschrieben, welche Wasserwerte bevorzugt werden und welche Haltungsbedingungen ein zu halten sind. Ich schmökere immer wieder gerne durch die "Fischseiten" und schaue mir die herrlichen Bilder an.
Fazit: Perfektes Buch für Einsteiger, aber auch Fortgeschrittenen Aquaristen können mit diesem Buch immer etwas neues lernen. Standardwerk!


Draconian Times
Draconian Times
Preis: EUR 7,97

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Meilenstein, 19. Juli 2007
Rezension bezieht sich auf: Draconian Times (Audio CD)
Dies ist Paradise Losts "Schwarzes Album". Dasjenige Album, an dem alle nachfolgenden gemssen wurde und werden. Ohne "Draconian Times" wären viele Gothic-/ und Doommetal Kapellen heute nicht das, was sie sind.
Doch von Anfang an. Die CD fängt mit einem wunderbar zartem Gitarrenspiel an, man wird sofort in eine irgendwie bedrohliche Stimmung versetzt und dann geht es los. Die Gitarren brettern, der Gesang ist verzweifelt, wie im Fieber. Das beste am Opener "Enchantment", sind der sehr variabel eingesetze Gesang und die herrliche Melodie.
Nun weiß man wo es lang geht. Der nächste Song ist ein wenig schneller, aber ebenso verzweifelt. Man achte vor allem auch auf die Lyrics.
Mein Lieblingssong auf dem Album ist aber "Forever Failure", denn hier ziehen die Gitarren langsam durch den Mahlstrom der Melancholie.
Nicks Gesang ist herrlich. Mal zart und zerbrechlich, mal etwas kräftiger, aber immer der Stimmung der Songs entsprechend.
"Draconian Times" ist ein Album für die Ewigkeit, das allen Fans düsterer Metalmusik Freudentränen in die Augen treiben wird. Übertroffen werden könnte es nur von Tiamats "Wildhoney". Also: Wer diesen Meilenstein nicht sein eigen nennt---unbedingt nachholen. Denn hier wird sehr viel geboten!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4