Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Philips Multiroom Learn More madamet Bauknecht Kühl-Gefrier-Kombination A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für Wackeldackel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Wackeldackel
Top-Rezensenten Rang: 235.099
Hilfreiche Bewertungen: 303

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Wackeldackel

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Leicke DS38599 Hebron Micro USB Hub Dockingstation für Samsung Galaxy
Leicke DS38599 Hebron Micro USB Hub Dockingstation für Samsung Galaxy
Wird angeboten von LEICKE - Leipzig
Preis: EUR 14,99

3.0 von 5 Sternen Nicht vollständig kompatibel mit Sony Xperia Z, 21. März 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Gerät als solches nicht schlecht, klappt auch mit Samsung Galaxy S2. Leider aber nicht wie angegeben mit dem Sony Xperia Z. Es lässt sich nicht gleichzeitig eine Speicherkarte und eine USB-Platte betreiben. SD-Karte oder USB-Platte OK, beides zusammen leider nicht. Habe es auch mit einem Oneplus One ausprobiert - gleiches Verhalten. Am Samsung einwandfrei.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 25, 2015 10:39 AM CET


Olympus E-M5 OM-D kompakte Systemkamera (16 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) inkl. Objektiv M.Zuiko Digital ED 12-50 mm schwarz
Olympus E-M5 OM-D kompakte Systemkamera (16 Megapixel, 7,6 cm (3 Zoll) Display, bildstabilisiert) inkl. Objektiv M.Zuiko Digital ED 12-50 mm schwarz

19 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Macht Spaß - Verbesserungen aber noch möglich, 28. September 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich bin vor einigen Wochen von einer Spiegelreflex auf die OM-D umgestiegen. Zugegeben - es gibt keinen rationalen Grund dafür. Auch meine DSLR, eine Sony A55, hatte eine gute Bildqualität und war recht schnell aber die OM-D macht in der Nutzung doch mehr Spaß. Warum?

Sie ist wirklich schnell. Der Autofokus ist fix, wenn nach meinem Gefühl auch nicht schneller als bei meiner alten DSLR. Die Serienbild-Geschwindigkeit ist ebenfalls sehr gut - für mich sehr wichtig, da ich oft meine Halbwüchsigen beim Fußball fotographiere.

Haptik und Optik: Mir gefällt der Look und sie fasst sich auch gut an. Der Batteriegriff ist empfehlenswert und das ist das was mir gefällt. Zum Wandern kann ich sozusagen abspecken (kein Griff), wenn ich sie nicht lange schleppen muss, kann ich den Griff dran bauen und Bedienung ist noch mal griffiger.

Bildqualität: Tja, da kann ich nicht viel zu sagen. Ich vermesse sie nicht aber die Bilder sind einfach gut.

Das Kit-Objektiv ist für meine Bedürfnisse gut, ich habe aber schon nach oben und untern erweitert. Die Möglichkeit elektrisch zu zoomen ist sehr gut, wenngleich dadurch das manuelle Zoomen haptisch nicht so angenehm ist, wie ein Zoom ohne potentielle Motor-Unterstützung. Die Makro-Funktion habe ich bislang nur wenige Mal ausprobiert, hat mir aber gut gefallen.

Der Touchscreen ist recht praktisch, für mich aber nicht wirklich wichtig. Es ginge auch genauso gut ohne.

Der elektronische Sucher ist wirklich exzellent - viel besser als bei meiner A55. Die Möglichkeiten sind klasse. Das fängt beim Einblenden einer Wasserwage an und hört bei der Sucher-Lupe auf.

Der Bildstabilisator funktioniert ebenfalls sehr gut. Man kann diesen so konfigurieren, dass er schon bei halb durchgedrückten Auslöser arbeitet. Da kann man recht deutlich das Resultat sehen.

Die Video-Qualitäten sind passabel. Ich habe es nur einige Male beim Fußball übers Feld probiert, der AF ist nicht wirklich treffsicher. Bei eher statischen Dingen ist es aber durchaus brauchbar.

Die beiden konfigurierbaren Einstellrädchen sind sehr praktisch für die Halbautomatiken. Seit dem nutze ich auch wieder den manuellen Modus, d.h. ich wähle Blende und Zeit vor und lasse die Kamera über die ISO-Automatik arbeiten.

Die Art-Filter gefallen ebenfalls, man sollte es aber nicht übertreiben.

Was gefällt mir nicht? Zwei Dinge: Der externe Blitz. Das ist nervig, zudem muss man vorher einige Abdeckungen entfernen. Das ist sehr fummelig und solche Kleinteile neigen auch dazu irgendwo zu verschwinden. Der Blitz als solches taugt auch nichts. Was ich ebenfalls vermisse ist ein eingebautes GPS.

Fazit: Eine - auch im Wortsinne - schöne Kamera. Für den weitgehend nutzlosen Blitz und die fummeligen Abdeckungen ziehe ich einen Punkt ab.


Sony DSC-HX20VB Cyber-shot Digitalkamera (18,2 Megapixel, 20-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, Schwenkpanorama) schwarz
Sony DSC-HX20VB Cyber-shot Digitalkamera (18,2 Megapixel, 20-fach opt. Zoom, 7,5 cm (3 Zoll) Display, Schwenkpanorama) schwarz

276 von 286 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Solide Kamera mit guter Bildqualität, 22. Mai 2012
Ich habe die HX20V zusammen mit einer Panasonic Lumix TZ31 geteset. Beides sind feine Kameras, die sehr gute Bilder machen und auch einen wertigen Qualitätseindruck vermitteln. Ich habe mich letztlich für die Sony entschieden, doch eins nach dem anderen:

Bildqualität: Ich bin kein Linienzähler und kein Mega-Pixel Junkie. Mir hätten auch 8 statt 18MP gereicht und ich war sehr skeptisch, ob die 18MP nicht eher kontraproduktiv sind. In diesem Fall scheint das ganz gut gelöst zu sein, da die Sony bei schwierigen Szenen, z.B. Dämmerlicht, mehrere Bilder schießt und übereinander legt. Das Ergebnis ist für einigermaßen statische Motive recht gut und weist wenig Rauschen auf. Ein Vorteil gegenüber der TZ31. In ausreichend heller Umgebung konnte ich keine großen Unterschiede bzgl. der Bildqualität feststellen. Beide Kameras liefern tolle Bilder.

Haptik und Bedienung: Die TZ31 ist aufgrund des Metalgehäuses etwas edler, dafür liegt die HX20V aufgrund der Gummierung besser in der Hand. Die TZ31 hat den Vorteil eines Touchscreens, der aber leider nur halbherzig eingesetzt wird. Ansonsten lassen sich beide Kameras gut bedienen. Die Sony ist insgesamt etwas größer und schwerer. In der Hemd- oder Hosentasche trägt sie auf jeden Fall deutlich auf.

Videoqualität: Hier hat mir die Qualität der Sony besser gefallen. Ich hatte den Eindruck, als wenn die Video etwas schärfer und der Ton besser sind. Der Bildstabilisator funktioniert ausgezeichnet. Die Videos sind tatsächlich um einiges besser, als die mit meiner SLR gedrehten. Einzig Tiefenunscharfe bekommt man aufgrund der Sensorgröße beim Video (bei Bildern hingegen schon) nicht hin.

Geschwindigkeit: Hier gewinnt die TZ31 eindeutig. Obgleich beide Kameras nominell bis zu 10 Bilder/sec aufnehmen können, legt die Sony nach jeder Serienbildaufnahme eine Pause ein (1-2 Sec). Das kann die Panasonic besser. Für Schnappschüsse sind beide ok, die Sony fokussiert im Telebereich aber teilweise langsam.

Motiv-Programme: Die Sony, wie auch die Panasonic liefern eine ganze Menge an Programmen. Besonders gefällt mir der Miniatur-Modus der Sony (Tilt-Shift Effekt), der hier allerdings nur für Bilder möglich, da aber variabel. Bei der TZ31 kann sogar damit gefilmt werden, das aber ohne weitere Einstellungen. Bei der Sony ist auch der Modus für die Hintergrund-Unschärfe ganz überzeugend. Ein Portrait gelingt damit fast wie bei einer SLR.

Ich habe mich letztlich für die Sony entschieden, da mir insbesondere die Bildqualität unter schwierigen Belichtungsbedingungen besser gefallen hat. Auch die Videoqualität gefiel mir besser. Das Einzige was mich wirklich stört - vielleicht gibt es ja noch ein Software-Update - ist die Wartezeit nach einer Serienbildaufnahme. Dafür ziehe ich einen Punkt ab.
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 1, 2013 7:01 PM MEST


Clicktronic HC 250-1500 High Speed HDMI-Kabel (Full-HD, vergoldeter Kontakt, Ferritkern) 15 m
Clicktronic HC 250-1500 High Speed HDMI-Kabel (Full-HD, vergoldeter Kontakt, Ferritkern) 15 m

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Funktioniert, 28. Januar 2009
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Kabel führt bei mir vom AV-Receiver, der im wesentlichen als HDMI-Umschalter fungiert, zum Beamer. Bei der PS3 als Zuspieler gibt es gelegentlich Schwierigkeiten (flackern), die sich dann aber meist nach 5-10s geben. Dann haben sich Beamer und Konsole "gefunden". Das passiert allerdings nur bei 1080p. 1080i und 720p bereiten gar keine Probleme. Das Verhalten scheint aber nicht am Kabel zu liegen, andere Zuspieler (PC oder Xbox) machen auch bei 1080p gar keine Probleme. Ich kann das Kabel empfehlen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 18, 2009 1:59 PM MEST


Seite: 1