Profil für C. Papendorf > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von C. Papendorf
Top-Rezensenten Rang: 1.072.428
Hilfreiche Bewertungen: 68

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
C. Papendorf "binfastda" (Rheine)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Whistle
Whistle
Preis: EUR 1,29

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Blase meine Pfeife, 20. August 2012
Rezension bezieht sich auf: Whistle (MP3-Download)
An sich mag ich es nicht, wenn jemand eine negative Rezension über Alben bzw. Songs schreibt, deren Stil man eh nicht mag. Das Problem bei diesem Lied ist schlicht und einfach, dass ich es im Radio zu oft ertragen musste (ich hätte es ja ausgestellt, wenn es meins gewesen wäre) und dieses Lied einfach nur sch**** ist. Und da ich jetzt nun mal meinen Frust über diesen Mist loswerden will, schreibe ich diese Zeilen. Ich höre ja immerhin ab und zu Sachen wie Snoop, Dr. Dre, Ice-T, Cypress Hill, Onyx etc. Aber was ist denn das bitte????
Banaler kann ein Text nicht sein!!!! Warum bekomme ich hier in Deutschland einige Zombiefilme oder etwas blutigere PS3-Spiele nicht, da diese indiziert werden? Warum werden klasse Gangsterfilme erst ab 22.15Uhr im dt. Fernsehen gezeigt? Und warum wird dann so ein Lied pausenlos von sämtlichen Sendern gespielt?????

Naja, man soll ja tolerant sein - also liebe Fans: Genießt den Sommer und lasst euch fein die Pfeife durchflöten...


Storm Corrosion (Deluxe Edition - CD Digipak+Bluray)
Storm Corrosion (Deluxe Edition - CD Digipak+Bluray)
Preis: EUR 16,99

41 von 44 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unerwartet, 4. Mai 2012
Opeth und Porcupine Tree - da muss doch normalerweise nichts geringeres als ein Meisterwerk bei rumkommen. So einfach ist das bei diesem Album aber nicht. Nach Heritage und Grace for Drowning habe ich schon ruhige Passagen erwartet, aber hier erwartet einen teilweise eine totale Stille - sekundenlang kein Ton inmitten eines Songs von 6, welche zwischen ca. 4 bis 11 Minuten variieren. Mikael Akerfeldt zeigt, dass er auch sehr hoch singen kann, gegrowlt wird gar nicht wie bereits von der Heritage und Damnation bekannt. Die Gitarren sind auch eher akustisch, klingen teilweise wie aus der Ferne (Bsp. Storm Corrosion).

Ich habe das Album nun bereits 10 mal gehört und es gefällt mir immer besser - ein Album, welches man entdecken darf. Wer den beiden Musikern die teilweise krasse Kehrtwende in Richtung extrem ruhiger, dennoch leicht progressiver Musik verzeiht, erlebt ein schönes Album, dass eigentlich besser in den Herbst passt. Vor ein paar Tagen hätte ich nur 3 Sterne vergeben, heute 4, aber in weiser Voraussicht gebe ich 5 Sterne, da es bisher bei allen Opeth, PT und SW Alben so war, dass diese mit der Zeit immer besser wurden.

Kleiner Tipp: Im Laden anhören oder kurz mal 30 Sekundenschnipsel im Netz bestaunen bringt in diesem Fall rein gar nichts. Kaufen, 10 mal anhören und sich entweder freuen oder das Album verschenken.
Kommentar Kommentare (4) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 26, 2012 7:47 PM MEST


Black Gives Way to Blue
Black Gives Way to Blue
Preis: EUR 7,99

6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach geil!!!, 23. September 2009
Rezension bezieht sich auf: Black Gives Way to Blue (Audio CD)
Ich bin einfach begeistert! Vor gefühlten 15 Jahren waren Bands wie Pearl Jam, Soundgarden, Temple of the dog, Mad Season und eben Alice in Chains meine absoluten Favoriten im Player. Das insbesondere Alice in Chains solch ein Comeback raushaut - damit war nicht zu rechnen.

Da ich insbesondere ein Fan von Liedern wie "Down in a hole", "Heaven beside you" und den beiden Alben "Jar of Flies" und "Sap" bin, gefallen mir zwangläufig die ruhigeren Songs des neuen Albums ("Private Hell", "Your Decision", "When the sun growes again" und "Black gives way to blue") ausnahmslos gut. Der Doppelgesang zwischen DuVall und Cantrell ergänzt sich so gut, dass man Layne Staley zwar immer noch vermisst, der Verlust rein musikalisch für das neue Album allerdings zu verkraften ist.

Warum Cantrell mit Black Sabbath's Iommi verglichen wird, bestätigt er durch grandios in die Länge gezogene düstere Riffs in den etwas härteren Stücken (bspw. A looking in view).

Fazit: Ein klasse Album ohne Lücken - alle Songs sind ausnahmslos gut bis sehr gut. Im Vergleich mit modernen (langweiligen) Rockbands ala Linkin Park, 3 Doors down ist das hier einfach nur eine Offenbarung. Man kann den heutigen Jugendlichen nur wünschen, über dieses Album an Kracher wie "Dirt" herangeführt zu werden und zu lernen, was wirklich gute Musik ist. Das war jetzt etwas subjektiv - aber egal ;-)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 27, 2009 9:51 AM MEST


Pearl Jam
Pearl Jam
Preis: EUR 15,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Warten hat sich gelohnt!, 2. Mai 2006
Rezension bezieht sich auf: Pearl Jam (Audio CD)
Eigentlich wollte ich mir gerade das neue TOOL-Album kaufen als direkt daneben das Pearl Jam-Album lag. Als Fan der ersten Stunde (und leider nicht zwingend Fan der beiden letzten Alben) mußte ich der neuen Scheibe eine Chance geben.

Die ersten drei Lieder sind relativ kurze (ca. 3 Min.) lautere Kracher, die den Einstieg in die CD sehr leicht machen. Dieser Stil wird im folgenden jedoch des öfteren unterbrochen durch ruhigere, bis zu 5 Min. lange Stücke, die sehr melodisch und vergleichbar mit älteren Titeln wie Soldier oder den ruhigen Liedern der No Code sind. Der Höhepunkt wird dann mit dem letzten 7minütigen Stück erreicht - einfach super!!!

Insgesamt 4 Sterne, da es keine Aussetzer auf der CD gibt, das Album mit knapp 49Minuten eine gute Länge besitzt und der Wiederhör-Wert recht hoch ist. Für den 5ten Stern hat es leider nicht gereicht, da Alben wie Ten oder Vs. immer noch besser sind.

Trotzdem: Uneingeschränkte Kaufempfehlung


Casino [Special Edition] [2 DVDs]
Casino [Special Edition] [2 DVDs]
DVD ~ Robert De Niro
Wird angeboten von cvcler
Preis: EUR 9,97

17 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich!!!, 21. Mai 2005
Rezension bezieht sich auf: Casino [Special Edition] [2 DVDs] (DVD)
Endlich hat dieser Film einen würdigen Verleih gefunden! Da ja gute Robert de Niro - Filme zur Zeit eher spärlich gesäht sind, freut es doch um so mehr, dass dieser Film endlich in einer Special Edition mit angemessenem Sound, Bild und Zusatzmaterial erscheint. Ähnlich wie bei "Leon der Profi" muss man nicht mehr 30€ für eine out of print DVD berappeln, wobei man da für das Geld auch noch eine miese Fassung bekam. Das gehört jetzt aber glücklicherweise der Vergangenheit an.
Zum Film braucht man wohl nichts mehr erwähnen - außer das Sharon Stone hier nicht nur gut aussieht, sondern auch noch gut spielt und Robert de Niro begeistert wie er es schon lange nicht mehr getan hat.
Fazit ist letztendlich, dass man diesen Film nun endlich bedenkenlos kaufen kann!


Kiss Than Kind
Kiss Than Kind
Preis: EUR 14,32

3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer ist Black Mail?, 29. April 2005
Rezension bezieht sich auf: Kiss Than Kind (Audio CD)
Ich gebe zu, dass Black Mail schon klasse sind - aber das Scumbucket immer noch als Sideproject von Kurt Ebelhäuser & CO. gilt, kann man dank solch super Alben wie Finistra, Aficionados und nun Kiss than kind wohl vergessen. Alleine der ruhige epische Anfang der unmittelbar in das eingängige The Guest übergeht ist sein Geld wert!
Das Cover ist in der Tat gewöhnungsbedürftig, nach dem Hören solcher Songs wie Your own mystery man mask oder dem Titeltrack macht dieses Cover alleine auf Grund der hier dargebotenen Klangwelt äußerst viel Sinn.
The Death and his audience, Images of devils burn und Them or us sind entgegengesetzt zu den sphärischen Stücken echte Krachersongs - und das im wahrsten Sinne des Wortes. Der Aufbau der Gitarren in them or us ist einfach nur geil. Obwohl die Laufzeit mit 40min. etwas kurz ist muss man dennoch sagen, dass diese CD einen sehr guten Gesamteindruck macht. Man kann sie mehrmals am Stück anhören, ohne auch nur einmal auf den Gedanken zu kommen, ein Lied wegzuzippen.
Der Klang der CD ist deutlich klarer als auf den Vorgängeralben, was wohl mit dem "Umzug" in das neue Studio zusammenhängt, in dem auch das letzte Black Mail-Album aufgenommen wurde - und auch dieses klang ja klarer als noch bliss please. Es wird bestimmt Leute geben, denen gerade das Fehlen des "dreckigen" Sounds etwas stört, aber man will ja nicht ständig gleichklingende Alben vor die Nase gesetzt bekommen - und hier wird dem geneigten Fan wieder ein recht innovatives, rockiges, melodiöses, schlicht und einfach tolles Album serviert.
Fazit ist letztendlich, dass dieses Album einfach gut ist und diese Band es verdient, über unsere Grenzen hinaus bekannt zu werden!
Ein gutes hat es allerdings, dass Scumbucket noch relativ unbekannt sind - sie spielen für 5€ in dem kleinen Rheine in einer doch recht kleinen aber feinen Bar!


Seite: 1