Profil für Marion W. > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marion W.
Top-Rezensenten Rang: 308.995
Hilfreiche Bewertungen: 18

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marion W. (Germany)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Zersetzt - Thriller
Zersetzt - Thriller
Preis: EUR 0,99

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Brisantes Thema, spannend verpackt, 22. Oktober 2013
Rezension bezieht sich auf: Zersetzt - Thriller (Kindle Edition)
Die Reporterin Julia Hoven hat ihr Gedächtnis verloren und erscheint völlig blut verschmiert bei Ihrer Psychologin. Diese versucht mittels Hypnose das Gedächtnis wieder herzustellen. Julia ist aufgrund der Erkrankung ihres Vaters einem Medizinskandal auf die Schliche gekommen und die mächtigen Gegenspieler machen ihr und ihrem Mitstreiter Felix natürlich einige Schwierigkeiten und schrecken hier auch vor Mordanschlägen nicht zurück.

Das Buch hat ein rasantes Tempo. Man schliddert in die Geschichte hinein und kann sich dem Sog nicht mehr entziehen. Julia und Felix müssen hier so einige Situationen über sich ergehen lassen, denen es nicht an Spannung mangelt. Allerdings war mir das Tempo und die Schlagzahl hier etwas zu hoch. Ein bischen mehr "Ruhe" zwischen den einzelnen Geschehnissen hätte hier die Spannungskurve vielleicht noch etwas erhöht. In diesen Ruhepausen hätte man evtl. auch noch die Charactere noch mehr herausarbeiten können. So bleiben Julia und Felix für mich etwas undurchsichtig und flach. Auch die Beziehung zu dem mysteriösen Oberarzt hätte etwas mehr Aufmerksamkeit verdient.

Zusammengefasst ein furioses Debüt einer neuen Autorin. Ein brisantes Thema spannend verpackt, nur das drumherum hat mir etwas gefehlt.


FIDA
FIDA
von Stefanie Maucher
  Broschiert

4 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Stunden, 20. Juli 2013
Rezension bezieht sich auf: FIDA (Broschiert)
Ein Kind verschwindet, eine Ehe zerbricht, der Täter Tom und das sadistsiche und grausame Verhältnis zu seinem Vater....

Ein Buch wie ein D-Zug, dass mich sofort in seinen Bann zog und mich am Ende wir überfahren zurück lies. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Das Einführungskapitel macht neugierig und der Spannungsbogen zog sich von Kapitel zu Kapitel. Die Geschichte wird teils in der Gegenwart, aber auch in der Vergangenheit erzählt. Die Entführung von Laura, die Gedanken des Täters, die Hilflosigkeit und Verzweiflung der Eltern, die Zwänge der Mutter, die Qualen des entführten Mädchens..alles war so anschaulich, dass ich die ganze Zeit mit Laura gelitten habe, die Mutter am liebsten getröstet hätte und den alten Vater des Täters gerne aus seinem "Gefängnis" befreit hätte.

Der Handlungsstarng gipfelt in einem furiosen Finale, das zugegebenermassen etwas überraschend, aber schlüssig war. ich habe das Buch in einem durch gelesen, habes es zwar ab und zu aus der Hand gelegt, um mal durchzuatmen, musste dann aber wissen, wie es weitergeht. So muss ein Buch sein!

Respekt Frau Maucher! ich bin überzeugt davon, noch viel von Ihnen zu hören.


760 Minuten Angst
760 Minuten Angst
von Michael Schmid
  Taschenbuch

5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein grausames Spiel, 6. Mai 2013
Rezension bezieht sich auf: 760 Minuten Angst (Taschenbuch)
Ein neues Buch von Michael Schmid, meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. 5 Protagonisten und 1 Psychopath bilden das Grundgerüst für diesen Thriller. Die 5 ganz unterschiedlichen Menschen erhalten eine unheimliche Einladung zu einer Schnitzeljagd. Die Teilnahme ist nicht ganz freiwillig, denn der Spielleiter hat die "Liebsten" der Protagonisten als Geisel genommen und zwingt sie so zur Teilnahme an dem grausamen Spiel. Jeder Spieler muss drei Prüfungen absolvieren, worum es sich handelt, möchte ich hier nicht verraten, aber sie überschreiten oft die Grenzen des Erträglichen. Das Spiel endet in einem furiosen Finale, indem auch die Beweggründe des Psychopathen offenbart werden.

Zusätzlich gibt es einen zweiten Handlungsstrang, der den Psychopathen schon fast wieder menschlich erscheinen lässt.

Das Buch ist nicht für schwache Gemüter, bei einer der Prüfungen hat sich mir fast der Magen umgedreht. Allerdings war der ganze Plot so spannend, dass ich das Buch, mit einer kleinen Schlafpause, in einem Rutsch durch gelesen habe. Für mich ein echter Geniestreich Herr Schmid. Bitte mehr davon.


Final Cut: Thriller
Final Cut: Thriller
von Veit Etzold
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,99

1 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unglaublich gut...., 3. Juni 2012
Rezension bezieht sich auf: Final Cut: Thriller (Taschenbuch)
Inhalt:
Du hast 438 Freunde auf Facebook.
Und einen Feind.

Die Freunde sind virtuell, der Feind ist real.

Er wird Dich suchen.
Er wird Dich finden.
Er wird Dich töten.

Du hast 438 Freunde auf Facebook.
Und keiner wird etwas merken.

Ein Killer, der wie ein Computervirus agiert: unsichtbar und allgegenwärtig. Er nennt sich der Namenlose, und seine Taten versetzen ganz Berlin in Angst und Schrecken. Hauptkommissarin Clara Vidalis und ihr Team sind in der Abteilung für Pathopsychologie ohnehin schon für die schweren Fälle zuständig, aber die Vorgehensweise dieses Verbrechers raubt selbst ihnen den Atem. Perfide und genial, lenkt er die Ermittler stets auf die falsche Fährte. Und erst allmählich begreift die Kommissarin, dass der Namenlose sein grausames Spiel nicht mit der Polizei spielen will, sondern nur mit einem Menschen: mit ihr, Clara Vidalis. Während die Ermittler noch verzweifelt versuchen, die Identität des Killers aufzudecken, startet der Medienmogul Albert Torino eine neue Casting-Show. Und es gibt jemanden, der diese Show für seine eigenen, brutalen Zwecke nutzen wird: der Namenlose.

Kritik:
Ein sehr gelungenenes Erstlingswerk. Veit Etzold hat mich von der ersten Seite in seinen Bann gezogen und es fiel mir schwer es aus der Hand zu legen. Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven. Kindesmissbrauch, Leichenschändung, Snuff-Movies, alles ist in diesem Buch enthalten. Dazu kommen Charaktere wie ein geldgeiler Medienguru, eine von Schuldgefühlen geplagte Kommissarin und ein Täter, der tief in die Abgründe seiner Seele blicken lässt und dessen Taten fast nachvollziehbar werden.

Fazit: Unbedingt lesen! Ich vergebe volle Punktzahl und warte auf ein Nachfolgewerk.


Sträflingskarneval
Sträflingskarneval
von Annette Eickert
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,95

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein spannendes und kurzweiliges Lesevergnügen, 31. Mai 2012
Rezension bezieht sich auf: Sträflingskarneval (Taschenbuch)
Inhalt:
Die Geschichte 'Sträflingskarneval' dreht sich um eine Gruppe Jugendlicher, die sich gegen den Großmeister des Druida Lovo wehren. Sie beginnt mit einer Gerichtsverhandlung, in der der 17-jährige Aidan McGrath nach einem Überfall auf die Internatsinsel Omey Island zu Sträflingsarbeit verurteilt wird. Dort muss er unter dem grausamen Aufseher Mr. Smith schwere körperliche Arbeit leisten und einige Misshandlungen aushalten. Seine Mitschüler Kimberly Callahan und Ryan Tavish finden heraus, dass dem Orden von innen heraus eine große Gefahr droht, denn der neue Großmeister des Ordens ist machtbesessen und verfolgt einen perfiden Plan. Um den Großmeister aufzuhalten begeben sich die Jugendlichen in große Gefahr.

Kritik:
Mich hat der Roman stark an die 'House of Night' Buchreihe erinnert, da die Hauptakteure Jugendliche sind, die in einem Internat in Irland leben. Der Roman vereint Mystik, alte Bräuche und das moderne 21. Jahrhundert.
Das Buch lässt sich einfach und flüssig lesen, wobei ich sagen muss, dass es mir am Anfang etwas schwer fiel, in die Handlung einzusteigen. Aber als ich erst einmal drin war, gab es kein 'Aufhören' mehr. Die Spannung nimmt stetig zu und es gibt auch einige überraschende Wendungen. Das Ende hat mir auch sehr gut gefallen und lässt auf eine Fortsetzung der Reihe hoffen.
Etwas gewöhnungsbedürftig fand ich die wechselnden Perspektiven zwischen den Figuren. Ab und zu musste ich da noch einmal zurück blättern um nachzusehen wer jetzt gerade der 'Erzähler' ist.
Einen kleinen weiteren Kritikpunkt habe ich doch noch: Der Titel 'Sträflingskarneval' hat mich nicht gerade zum Kaufen animiert. Die Wahl des Titels wird erst durch die Erläuterungen der Autorin deutlich.

Fazit:
Ein spannendes und kurzweiliges Buch, dass ich gerne weiter empfehle. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.


Seite: 1