Profil für Strg-Alt-Entf > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Strg-Alt-Entf
Top-Rezensenten Rang: 116
Hilfreiche Bewertungen: 4043

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Strg-Alt-Entf (Wiesbaden)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
QuickSteuer 2015 (für Steuerjahr 2014) (Frustfreie Verpackung)
QuickSteuer 2015 (für Steuerjahr 2014) (Frustfreie Verpackung)
Preis: EUR 12,99

4.0 von 5 Sternen Funktioniert bei mir ganz gut, 1. März 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bei mir ist die Steuererklärung mittlerweile recht einfach geworden, sodass ich in diesem Jahr auf meine Steuerberaterin verzichten werde. Da kam mir diese Software ganz gelegen.

Die Installation läuft problemlos unter Windows 7. Nach der Erstinstallation folgt direkt ein Update über Internet. Hier berichten einige Kunden darüber, dass Steuerdaten aus Vorjahren, die mit älteren Versionen dieser Software angelegt wurden, nicht eingelesen werden können. Dazu kann ich nichts sagen, aber eine Option dazu ist vorhanden.

Ich habe meine Daten also neu angelegt. Das geht meistens recht einfach. Kommt man mal nicht weiter, helfen ausführliche Hilfetexte. Allerdings reagiert das Programm manchmal auch komisch. Es hat bei mir recht lange gedauert, bis ich dem Programm klarmachen konnte, dass ich ein Kind habe, welches aber nicht bei mir wohnt. Ich habe in dem Zusammenhang auch einmal eine Falschangabe getätigt, die ich aber nicht so einfach wieder rückgängig machen konnte. Da muss man erst mal den gesamten Punkt zu Ende erfassen, um dann wieder einen Schritt zurück gehen zu können.

Davon abgesehen, hat aber alles andere wunderbar geklappt. Ich habe zum Schluss die vereinfachte Erklärung ausgedruckt und dann alles per ELSTER versendet.

Den Steuerbescheid habe ich noch nicht. Ich werde berichten, falls das Finanzamt auf ein anderes Ergebnis kommt als QuickSteuer.


Bauknecht MW 80 SL Mikrowelle / 2100 W / 30 L Garraum / Crisp-Funktion / Silber
Bauknecht MW 80 SL Mikrowelle / 2100 W / 30 L Garraum / Crisp-Funktion / Silber
Wird angeboten von RME-Shop
Preis: EUR 217,00

5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die kann alles!, 17. Februar 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Bauknecht ersetzt bei mir eine NN-GD368M von Panasonic, die ich mir seinerzeit nach langer Recherche gekauft hatte und mit der ich sehr zufrieden war. Auch die Panasonic hatte Mikrowelle und Grill, beides mit Gewichtsautomatik, sowie eine Crisp-Platte, mit der man knusprige Speisen, wie z.B. Pizza, zubereiten konnte. Die Bauknecht bietet zusätzlich einen Umluftherd (der in der ansonsten guten Anleitung mit "manuelles Gebläse" und "Automatik Gebläse" beschrieben wird) und eine Dampfgar-Funktion. Darüber hinaus funktioniert die Gewichtsautomatik hier tatsächlich automatisch: Das Gerät ermittelt selbsttätig das Gewicht der Speisen und passt die gewählten Programm entsprechend an. Tolle Sache und funktioniert prima!

1.: Äußerlichkeiten
Die MW 80 SL ist schon ein schwerer, großer Brocken! Auf den ersten Blick und auf den Produktfotos sieht man ihr das gar nicht an. Aber das Gerät hat mit 54,8 cm eine enorme Tiefe; dafür muss erst mal ein geeigneter Aufstellort gefunden werden!
Ansonsten ist die Bauknecht ein echter Hingucker! Das Design ist wirklich sehr edel, wozu auch das funktionale und schicke Display beiträgt.

2.: Bedienung
Die Gebrauchsanweisung gefällt mir sehr gut. Interessanterweise steht auf der Titelseite das Wort "Gebrauchsanweisung" in 20 Sprachen, enthalten ist aber nur der deutsche Text. Die Bedienung erschließt sich einem nach kurzer Zeit selbst. Man drückt zunächst die (Sensor-)Taste der gewünschten Funktion, wählt dann zwischen Gewichtsautomatik und manueller Einstellung. Im Falle der Gewichtsautomatik wählt man nun noch das entsprechende Programm. Hat man die Anleitung nicht zur Hand, helfen hierbei Piktogramme, die hinter der Tür angebracht sind. Bei der manuellen Einstellung kann man noch Wattzahl/Temperatur und natürlich die Zeit einstellen. Alles sehr intuitiv über den großen Drehregler mit der OK-Taste in der Mitte. Bereits beim Öffnen der Tür wird der Garraum beleuchtet, was ich sehr praktisch finde. Im Betrieb macht die Bauknecht natürlich die gewohnten Geräusche einer Mikrowelle, hier aber in einer erträglichen Lautstärke.
Das Stromkabel ist extrem kurz! Bei mir ist die Steckdose direkt neben dem Gerät. Wo das nicht der Fall ist, braucht man ein Verlängerungskabel. Unverständlich, warum Bauknecht an diesem Detail spart.

3.: Zubereitung und Genuss
Wir haben schon fast alle Funktionen durchgespielt. Besonders begeistert bin ich von der Gewichtsautomatik, die in der Tat sehr zuverlässig funktioniert (nach einmaliger Kalibrierung der Waage). Heute gab es z.B. Backfisch, mit der Crisp-Funktion, und dazu dampfgegarte Kartoffeln, beides im Automatikmodus zubereitet. Der Backfisch wurde hübsch gebräunt, vielleicht nicht ganz so knusprig wie in der Pfanne, aber dafür ohne Zugabe von Fett und in kürzester Zeit. Die Kartoffeln wurden sehr schmackhaft und waren auf den Punkt gegart, nach nur etwa neun Minuten. Allerdings muss man die Empfehlung aus der Anleitung beachten und die Kartoffeln nach dem Ausschalten des Gerätes noch ein bis zwei Minuten in dem geschlossenen Dampfgarbehälter liegen lassen. Im Prinzip besteht die Dampfgarfunktion darin, dass man etwas Wasser und das zu garende Lebensmittel in einen mitgelieferten Kunststoffbehälter füllt. Danach wird das Wasser mittels Mikrowellen zum Kochen gebracht. Funktioniert ausgesprochen gut.
Bei den Programmen fordert ein Signal und ein Hinweis auf dem Display, wenn nötig, zu gegebener Zeit zum Umrühren oder Wenden der Speisen auf. Auch das ist sehr anwenderfreundlich.
Die eigentliche Mikrowellenfunktion arbeitet auch sehr zuverlässig. Selbst bei niedriger Leistung werden die Speisen gleichmäßig erwärmt, was nicht bei jeder Mikrowelle der Fall ist. Der Drehteller lässt sich abschalten.

4.: Reinigung und Wartung
Ein weiterer Pluspunkt des Gerätes! Durch eine spezielle Beschichtung des Innenraumes lässt sich dieser ganz einfach reinigen. Bisher reichte ein leicht angefeuchtetes Mikrofasertuch, um wieder alles sauber zu bekommen. Es gibt auch keine unzugänglichen Stellen, die man mit dem Tuch nicht erreicht; im Innenraum ist alles sehr plan und glatt. Grillrost und Glasteller reinige ich in der Geschirrspülmaschine, die Crisp-Platte ist allerdings beschichtet und darf da auf keinen Fall rein!

Insgesamt bin ich von dem Gerät begeistert. Es vereint die wichtigsten Funktionen einer kleinen Küche in einem Gerät. Die Gewichtsautomatik überzeugt und da ich nur einen sehr schwachen Herd ohne Umluftfunktion habe, freue ich mich auch sehr über den integrierten Umluftherd der Bauknecht, der meiner Panasonic fehlte. Der derzeitige Preis von 237 Euro erscheint mir angesichts der gebotenen Leistung geradezu lächerlich niedrig. Mich ärgert eigentlich nur das sehr kurze Kabel, aber angesichts des Preises wäre alles unterhalb von 5 Sternen ungerechtfertigt.


Sennheiser  Urbanite On-Ear Kopfhörer (für iPhone/iPad/iPod), schwarz
Sennheiser Urbanite On-Ear Kopfhörer (für iPhone/iPad/iPod), schwarz
Preis: EUR 179,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Viel Bass für's Geld..., 13. Februar 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zunächst mal muss man Sennheiser ein Kompliment für das wirklich gelungene Design und die überaus gute Verarbeitung dieses Kopfhörers machen! Ein wirklich edles Stück!

Doch fangen wir mit dem Wichtigsten an:

Der Klang
Ich bin ein Anhänger der neutralen Musikwiedergabe. Ich will die Musik so hören, wie es dem Tontechniker vorschwebte. Akustische Instrumente sollen so klingen, wie sie nun mal klingen. Daher bin ich ein Fan der super-neutralen Nubert-Boxen, die die Musikaufnahmen wirklich sehr analytisch wiedergeben. Als Kopfhörer, der diesem Ideal in meinen Augen (äh, Ohren) zu einem erschwinglichen Preis recht nahe kommt, nutze ich den Sennheiser HD 650 Kabel analog Kopfhörer. Unterwegs höre ich die Musik eines iBasso DX50 Tragbarer Musik Player über einen Beyerdynamic T 51p Portabler Tesla Hi-Fi-Kopfhörer, und mit diesem genialen Kopfhörer werde ich den Urbanite im Folgenden vergleichen.
Mit 18 Ohm hat der Sennheiser eine recht niedrige Impedanz, die ihn für den Einsatz an Smartphones ohne zusätzlichen Kopfhörerverstärker prädestiniert. Folglich macht er auch am iBasso erst mal mehr Druck als mein Beyerdynamic. Und dann ist da noch der imposante Bass, der zunächst mal begeistert! Mir ist natürlich bewusst, dass Sennheiser den Urbanite extra so "soundig" gemacht hat; für die junge, mobile Generation von heute, die oftmals genau das erwartet. Ein echter HiFi-Enthusiast durchschaut das aber sehr schnell. Der Bass deckt ein paar Unzulänglichkeiten des Klanges am anderen Frequenzbandende zu. So ist der Urbanite leider alles Andere als ein Analyst. Die Trompete am Beginn von Dire Straits "Your Latest Trick" erinnert nur entfernt an eine Trompete. Am T 51p dagegen ist diese Stelle ein Highlight der "Brothers in Arms" CD, da meint man jeden Speicheltropfen im Instrument herauszuhören und der klare, dynamische Klang erzeugt bei jedem Hören eine Gänsehaut. Auf Marvin Gayes "Right On" begeistert der Urbanite nur vordergründig mit seinem Bassfundament. Flöte, Piano und Percussion jedoch sind nur schmückendes Beiwerk. Mit dem Beyerdynamic wird daraus wieder die charakteristische Rhythmusgruppe, die einem die Fußnägel umklappen lässt! Und die Stimme des Meisters selbst wird vom Urbanite regelrecht weichgespült, auf dem T 51p dagegen zeigt sich jede Nuance seiner Stimme. Das sind die feinen Dinge, die mich begeistern und die der Sennheiser im direkten Vergleich leider zu sehr vermissen lässt.
Wie gesagt, das ist meine persönliche Vorliebe. Anhänger einer "Badewannenabstimmung" werden den Urbanite lieben. In dieser Hinsicht ist der Sennheiser eine ernsthafte Alternative für Bose-Freunde.

Der Komfort
Der Sennheiser sitzt recht stramm auf dem Kopf. Das ist für den mobilen Betrieb sicher nicht verkehrt, auf Dauer etwas unangenehm. Auch werden die Ohren schnell warm, was jetzt im Winter nicht stört, aber im Sommer? Ich ziehe den T51p in dieser Hinsicht vor, nicht zuletzt, weil er leichter ist und weniger auf die Ohren drückt.
Das Kabel des Urbanite ist sehr unempfindlich gegen Körperschall. Das trifft allerdings nicht auf das Gehäuse des Kopfhörers selbst zu. Kommt man aus Versehen gegen den Bügel oder die Ohrschalen, überträgt sich das sehr laut und unschön auf die Ohren. Schön ist, dass das Kabel abnehmbar ist. Ich kann also das Kabel meiner iPhone-Version austauschen und durch die Samsung-Variante ersetzen. Am geliehenen iPhone einer Kollegin funktionieren die Steuerung und das Mikrofon tadellos.

Die Verarbeitung
Wie schon erwähnt, ist der Urbanite ein Hingucker. Auch die Verarbeitung ist ohne Fehl und Tadel. Da kommt der etwas simpel zusammengedengelte T 51p nicht so ganz gegen an. Klasse! Und um so bedauerlicher, dass der Sennheiser mir klanglich nicht so zusagt. Ich würde ihn sonst gerne mit mir herumtragen. Meinem Sohn gefällt auch der Klang, und so wird der Urbanite hinfort also seinen statt meinen Kopf zieren. ;-)
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 16, 2015 3:50 PM CET


AmazonBasics 16-Piece Cafe Stripe Dinnerware Set, Service for 4, Red
AmazonBasics 16-Piece Cafe Stripe Dinnerware Set, Service for 4, Red

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solides Alltagsporzellan in guter Qualität, 7. Februar 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Die Eigenmarke AmazonBasics findet man inzwischen in immer mehr Produktbereichen. Jetzt also tritt Amazon auch als Anbieter von Tischgeschirr auf. Sofort beim Auspacken erfährt man den wahren Hersteller, denn am Umkarton findet sich ein Adressaufkleber, der die "Guangxi Beiliu Huasheng Porcelain LTD" aus China als Absender angibt. Muss ja kein Makel sein, immerhin haben die Chinesen das Porzellan erfunden.

Das Set ist als "Dinnerware" bezeichnet, und damit ist die mögliche Anwendung auch ganz gut umrissen. Ein klassisches Kaffeeservice ist es jedenfalls nicht, dazu fehlen die Untertassen und die Tassen sind zu groß (eher wie Kaffeepötte). Dafür sind große, flache Teller mit dabei. Genau so ein Set habe ich gesucht, zumal ich ein bereits ganz ähnliches habe, was mit dieser Serie ganz gut ergänzt werden kann. Das Format der Tassen gefällt mir. Da passt viel rein und durch die großen Henkel liegen sie gut in der Hand.

Die Qualität ist tadellos. Die Glasur ist gleichmäßig aufgetragen, auch das Dekor hat keine Fehler. Das Service ist selbstverständlich spülmaschinengeeignet. Damit kann ich das Set uneingeschränkt empfehlen.


Berydale Damen Strickmütze klassische Form mit Umschlag, Gr. One size, Grau (Taupe)
Berydale Damen Strickmütze klassische Form mit Umschlag, Gr. One size, Grau (Taupe)
Preis: EUR 10,99

5.0 von 5 Sternen Leicht, kuschelig, warm, 7. Februar 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Nach dem Auspacken der Mütze fällt zunächst auf, wie leicht sie ist und wie weich sie sich anfühlt. Die Farbe ist auch sehr schön und entspricht recht gut der Produktabbildung. Die Verarbeitung ist ohne Fehl und Tadel.

In der Kälte der vergangenen Tage hat sie bereits gute Dienste geleistet. Obwohl die Mütze recht grobmaschig ist, hält sie schön warm, speziell an den Ohren, denn in diesem Bereich liegt das Material doppelt, wie ein Umschlag. Die Mütze lässt sich angenehm tragen. Sie ist sehr weich und kratzt kein bisschen. Trotz des Synthetikmaterials schwitzt man nicht übermäßig.

Alles in allem eine sehr gute Anschaffung, die ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann.


Durable Duraplus Sichthefter PVC mit transparentem Vorderdeckel als A4-Sichttasche 25 Stück weiß
Durable Duraplus Sichthefter PVC mit transparentem Vorderdeckel als A4-Sichttasche 25 Stück weiß
Wird angeboten von Bürowelt-Profi
Preis: EUR 34,50

4.0 von 5 Sternen Schnellhefter mit Überbreite und sinnvollen Extras, 30. Januar 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe diese besonderen Schnellhefter bestellt, da mein Sohn sich jetzt auf Ausbildungsplätze bewerben muss. Diese Hefter erschienen mir geeignet, da die einzelnen Blätter in Prospekthüllen gesteckt und mit diesen abgeheftet werden können; der Hefter ist breit genug, dass alles gut hinein passt. Ferner kann in die obere transparente Abdeckung ein DIN A4 Blatt als Deckblatt eingeschoben werden. In der hinteren Abdeckung ist eine Lasche integriert, hinter die bei Bedarf lose Blätter gesteckt werden können.

Jetzt, wo die Schnellhefter da sind, bin ich mir nicht mehr ganz so sicher, ob sie für Bewerbungsunterlagen wirklich so gut geeignet sind, denn sie verströmen trotz allem zunächst mal den Charme ganz normaler Plastik-Schnellhefter, wie man sie aus der Schule kennt. Für Bewerbungen gibt es wirklich elegantere, schickere Lösungen. Außerdem verströmt die Packung einen deutlichen PVC-Geruch; man fühlt sich sofort an den Geruch einer billigen Luftmatratze erinnert. Entnimmt man die einzelnen Mappen, lässt deren Geruch allerdings schnell nach.

Ich sehe die Schnellhefter eher für Angebote, Präsentationen und Tagungsunterlagen geeignet. Als solche werde ich sie nun auch beruflich nutzen. Insbesondere durch das einlegbare Deckblatt kann man solchen Unterlagen einen professionellen Touch verleihen.

Für den Postversand benötigt man mindestens DIN B4 Umschläge. In diese passen die Mappen von der Breite her so eben hinein. Besonders viel darf in ihnen dann jedoch nicht abgeheftet sein.


AVM FRITZ!WLAN USB Stick AC 430 (433 MBit/s, WPA2)
AVM FRITZ!WLAN USB Stick AC 430 (433 MBit/s, WPA2)
Preis: EUR 27,99

5.0 von 5 Sternen Einfache Installation, sehr guter Empfang, 28. Januar 2015
Da mein stationärer PC vor kurzem in ein anderes Zimmer umziehen musste, konnte ich diesen nicht länger per LAN-Kabel am Router anschließen. DLAN läuft in meiner Wohnung sehr schlecht, und da ich meinen alten AVM WLAN-Stick N zwischenzeitlich verkauft hatte, musste ein neuer her.

Ich entschied mich für den AC 430, obwohl meine Fritzbox 6360 (Unitymedia) den AC-Standard nicht unterstützt. Man will ja für die Zukunft (will wieder zur Telekom) gewappnet sein. Ich betreibe den Router im 5-GHz-Frequenzbereich.

Die Installation war supereinfach (Windows 7):

- unbekannte Geräte vorübergehend an der Fritzbox zulassen
- Stick an der Fritzbox anschließen
- wenn die Info-LED dauerhaft leuchtet, Stick wieder abziehen
- Stick am PC anschließen, wird zunächst als Datenträger erkannt
- Software vom Stick installieren (auf meinem war die aktuellste Version)

Das WLAN-Symbol zeigt durchgehend beste Verbindungsqualität an, obwohl der Router circa 4 bis 5 Meter entfernt steht und sich dazwischen eine dicke tragende Wand befindet. Das hat mich, auch angesichts der teilweise doch recht negativen Rezensionen hier, sehr überrascht. Die Übertragungsgeschwindigkeit habe ich noch nicht ermittelt, aber gefühlt merke ich keinen Unterschied zum bisherigen kabelgebundenen Anschluss. Es reicht auf jeden Fall zum störungsfreien Streamen von HD-Material von meiner VU+-Box auf den PC.

Insgesamt leistet der Stick also das, was ich von einem AVM-Produkt erwarte: einfache Installation bei bester Funktionalität. Dennoch will ich die negativen Rezensionen nicht anzweifeln. Vielleicht hat AVM mittlerweile die Hard- oder Software überarbeitet?


Ultrasport Herren Boxershorts 6er Set, Schwarz/Weiß, XL, 1314-200
Ultrasport Herren Boxershorts 6er Set, Schwarz/Weiß, XL, 1314-200
Preis: EUR 29,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Angenehm zu tragen, 21. Januar 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Diese Boxershorts sind aus einem schön weichen Stoff. Schon allein deswegen fühlen sie sich angenehm auf der Haut an. Zusätzlich sind die Pflegehinweise auf die Innenseite der Hosen aufgedruckt. Die üblichen Einnäher, die auf der Haut kratzen können, fehlen. Und schließlich sind die Nähte, insbesondere des oberen breiten Bündchens sehr flach ausgestaltet, sodass nichts aufträgt. Rein vom Tragegefühl also ganz fantastische Shorts.

Die Verarbeitung ist durchschnittlich. Die Nähte sind manchmal etwas unregelmäßig, was aber nur von der Innenseite her auffällt und sich wohl auch nicht negativ auf die Stabilität auswirken dürfte. Die Hosen sind nur bei 30° zu waschen, ohne Weichspüler, aber den benötigt man nicht, denn der Stoff bleibt nach der Wäsche schön weich. In den Trockner dürfen die Shorts laut Pflegehinweisen nicht.

Man bekommt eine angemessene Gegenleistung fürs Geld. Mich stört hauptsächlich, dass man die Shorts nicht bei hohen Temperaturen waschen darf und dass sie nicht in den Trockner dürfen. Zu tragen sind sie aber sehr angenehm.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 25, 2015 11:45 AM CET


ritter Toaster volcano 3 mit hochwertiger Aluminiumfront
ritter Toaster volcano 3 mit hochwertiger Aluminiumfront
Preis: EUR 109,00

5.0 von 5 Sternen Der letzte seiner Art, 21. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Das Besondere an diesem Toaster ist seine Herkunft: "Made in Germany" steht unter dem Firmenlogo, und tatsächlich dürften die Toaster der volcano-Reihe von Ritter die einzigen sein, die noch in Deutschland hergestellt werden. In meiner Jugend war das noch anders, da hatten meine Eltern während der gesamten Zeit, in der ich bei Ihnen wohnte, einen grundsoliden Krups-Toaster, der auch noch wie selbstverständlich in Deutschland hergestellt wurde. Als der dann irgendwann nicht mehr lief, kam mein Vater dann freudestrahlend mit einem Rowenta-Gerät an, für das er im Supermarkt nur 20 Mark bezahlen musste. Natürlich war das ein Gerät aus China. Alle drei bis fünf Jahre muss er allerdings seitdem ein neues Gerät kaufen, weil das alte nicht mehr funktioniert.

Als nun mein recht hochwertiger Toaster von Cloer (auch aus Fernost) nach immerhin erst 10 Jahren das Zeitliche segnete, begann ich mal zu recherchieren, ob es noch solide Geräte wie aus der guten alten Zeit gibt, möglichst aus heimischer, gerne auch europäischer Produktion.

Fündig wurde ich (nur) bei der Firma Ritter, die tatsächlich noch ihr gesamtes Sortiment selbst herstellt, und zwar nur in Deutschland. Ja, das Gerät ist ein wenig teuer, aber ehrlich gesagt ist mir das, auch aus ökologischen Aspekten, lieber als ein billiges, welches man alle paar Jahre ersetzen muss.

Okay, ich habe noch keine Langzeiterfahrung, aber allein von der äußeren Anmutung und vom satten Gewicht her dürfte ich die nächsten 20 Jahre keinen neuen Toaster brauchen!

Die Bedienung ist kinderleicht. Etwas gewöhnungsbedürftig ist lediglich die Wahl des Röstgrades über Drucktasten und eine damit korrespondierende LED-Kette. Liest man die Rezensionen, könnte man zu der Annahme kommen, dass der Röstgrad bei jeder Anwendung neu eingestellt werden muss; dem ist aber nicht so. Nur, wenn man den Netzstecker zieht, vergisst der volcano die Einstellung und gibt beim nächsten Einschalten wieder den Mittelwert vor. Bei mir steht der Toaster immer auf der Arbeitsplatte und bleibt stets angeschlossen. Außerdem hat sich die Mittelstellung als optimaler Röstgrad herauskristallisiert. So ist der Toast außen leicht angekrosst, innen aber noch schön weich. So mag ich es!

Außerdem ist auf diese Einstellung Verlass, denn sie bringt auch nach mehrmaligen Röstvorgängen immer wieder reproduzierbare Ergebnisse. Nur wenn man sofort nach dem Auswurf neues Toast nachlegt und unmittelbar wieder einschaltet, wird dieses Toast etwas zu trocken. Wenn man zwischen zwei Anwendungen ein paar Sekunden verstreichen lässt, ist aber alles wieder wie es sein soll.

Durch die grundsolide Anmutung macht die Anwendung des Gerätes einfach Spaß! Der Toast-Schieber ist leichtgängig; ist das Toastbrot fertig, springt es nicht mit einem metallisch quietschenden Geräusch in die Höhe, sondern es macht dezent "tock" und das Toast lässt sich entnehmen.

Mich erfreuen solch solide Geräte. Und auch die Tatsache, dass ich mit meinem Kauf ein Familienunternehmen unterstütze, das in Deutschland Steuern zahlt und nicht aus Gründen der Gewinnmaximierung im gerade preiswertesten Land unter womöglich fragwürdigen Bedingungen produzieren lässt, gibt mir ein gutes Gefühl.


Rommelsbacher TA 1200 Tee Automat, 1200 Watt,  weiß/schwarz
Rommelsbacher TA 1200 Tee Automat, 1200 Watt, weiß/schwarz
Preis: EUR 99,00

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut umgesetzte Automatisierung des Hand-Aufbrühens, 19. Januar 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich will zunächst mal die Funktionsweise des Gerätes beschreiben, die in meinen Augen das Aufbrühen per Hand recht gut nachahmt:

Zunächst füllt man die benötigte Menge Wasser in den Wassertank und die entsprechende Menge Tee in den Filter, was durch einen mitgelieferten Trichter erleichtert wird. Dann wählt man aus einem Menü die verwendete Teesorte und drückt Start. Sobald das Wasser die optimale Temperatur für die verwendete Teesorte erreicht hat, läuft es aus dem oberen Tank in die mittlere Filtersektion. Dort zieht der Tee nun so lange, wie es die eingestellte Teesorte verlangt (Die Ziehdauer kann man jedoch auch manuell anpassen.). Nach Ende der Ziehzeit läuft der Tee in die Glaskanne ganz unten und wird dort warmgehalten. Zusätzlich ertönt ein Signal.

Der Automat nimmt dem Tee-Genießer also die Überwachung der korrekten Brüh-Temperatur und Ziehzeit ab. Ich finde das enorm praktisch.

Tatsächlich funktioniert das alles sehr gut. Ich trinke am liebsten Schwarzen Tee, aber auch mal Früchtetee. Insbesondere Schwarzen Tee bereite ich nur aus losem Tee zu; die Qualität wird mit Beuteltee einfach nicht erreicht. Geschmacklich bereitet die Maschine den Tee tadellos zu, in meinen Augen gibt es keinen Unterschied zum Aufbrühen per Hand. Woher sollte der auch kommen?

Okay, es gibt einen Schwachpunkt, der mir an der Maschine nicht so gefällt: Die mittlere Kammer, in der der Tee zieht, ist aus Plastik, sogar recht dünnem Plastik. Mir wäre wohler dabei, wenn dieser Bereich aus Glas wäre, auch wenn dies die Maschine nochmals verteuern würde. Aber, wie schon gesagt, schmeckt der Tee tadellos, jedenfalls keinesfalls nach Plastik.

Ansonsten macht die Maschine einen ganz gut verarbeiteten Eindruck. Die Bedienung ist kinderleicht und der Reinigungsaufwand unterscheidet sich auch nicht von dem, der beim Handaufbrühen entsteht. Rommelsbacher rät übrigens davon ab, die Teile im Geschirrspüler zu reinigen, aber welcher Teegenießer würde seine Teekanne schon dem Geschirrspüler überlassen?


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20