Profil für Strg-Alt-Entf > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Strg-Alt-Entf
Top-Rezensenten Rang: 140
Hilfreiche Bewertungen: 4399

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Strg-Alt-Entf (Wiesbaden)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (TOP 500 REZENSENT)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20
pixel
F-Secure Anti-Virus 2015 PC & MAC Upgrade - 1 Jahr / 3 Computer
F-Secure Anti-Virus 2015 PC & MAC Upgrade - 1 Jahr / 3 Computer
Wird angeboten von game-and-fun GmbH
Preis: EUR 10,98

5.0 von 5 Sternen Schlank, unkompliziert und faire Lizenzierung, 2. August 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe F-Secure auf folgenden drei Windows-Rechnern installiert:

1.: Packard Bell Easynote ENME69BMP-28052G32nii 25,7 cm (10,1 Zoll) Notebook (Intel Celeron N2805, 1,4GHz, 2GB RAM, 320GB HDD, Touchscreen, Win 8) grau, Windows 8.1

2.: Samsung Mittelklasse-Notebook, Windows 7

3.: Oberklasse Desktop PC, Windows 10

Das Programm kommt in einer schlichten Papphülle ohne CD. Man muss das Programm herunterladen. Der Abonnementschlüssel und eine sehr kurze Anleitung zur Installation, die aber vollkommen ausreicht, sind Bestandteile dieser Papphülle.

Ich hatte bereits vor einem Jahr alle PCs mit Anti-Virus von F-Secure versehen. Die Installation mittels Download ist einfach. Diesmal habe ich jedoch nur meine bestehende Lizenz verlängert. Man muss ein wenig suchen, bis man die Stelle findet, an der das möglich ist. Es verbirgt sich hinter einem Hilfe-Button. Das alte Abo lief am 10.12.2015 aus und wurde nun bis zum 01.12.2016 verlängert, und zwar auf allen drei Geräten, wobei ich nur ein Gerät anfassen musste.

Das Programm selbst ist sehr unauffällig. Der Rechner wird nicht spürbar ausgebremst. Das erfreut mich besonders bei dem kleinen Notebook, das wirklich nur einen sehr schwachen Prozessor und nur zwei GB Arbeitsspeicher hat.

Ich bin generell sehr vorsichtig im Umgang mit Downloads oder irgendwelcher zweifelhafter Software. Zuletzt hatte F-Secure angeschlagen, als ich aus dem Internet die Firmware eines Programmiermoduls für ein Unicam EVO herunterlud. Der Alarm war ernst zu nehmen, denn die gleiche Software aus einer anderen Quelle geladen brachte dann keinen Alarm.
Bei Bedarf kann man einen Spielmodus aktivieren, bei dem der Echtzeitschutz vorübergehend deaktiviert wird. Sehr praktisch!

Ich bin mit F-Secure sehr zufrieden. Er ist ein einfacher Virenscanner, der unauffällig seinen Dienst versieht. Genau das erwarte ich. Rundum-Schutz mit irgendwelchen Internet-Security-Suites lehne ich für mich ab. Da wird man im täglichen Betrieb zu oft behindert, insbesondere Firewall-Meldungen nerven. Der normale Anwender ist auch meist überfordert, denn er weiß nicht, ob ein Dienst nun berechtigt eine Verbindung nach draußen aufbaut oder nicht. Die Firewall überlasse ich sowieso meinem Router, andere Personen nutzen meine PCs nicht.


Siemens TB56XTRM Dampfbügeleisen extreme power, anthrazit metallic / telegrau
Siemens TB56XTRM Dampfbügeleisen extreme power, anthrazit metallic / telegrau
Preis: EUR 44,99

5.0 von 5 Sternen Der beste Gleiter!, 2. August 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Zunächst mal muss ich sagen, dass mir dieses Bügeleisen rein von der Form her sehr bekannt vor kommt. Vor vielen Jahren hab ich schon mal ein ganz ähnliches Gerät gehabt. Dazu passt auch der merkwürdige Schiebeverschluss über der Öffnung zum Wassereinfüllen. Das ist auch mein größter Kritikpunkt: Die Öffnung ist eher klein, da muss man schon sehr langsam und vorsichtig einfüllen.

Die Form des Bügeleisens ist jedenfalls sehr klassisch. Sie gefällt mir sehr gut, auch in Verbindung mit der etwas gewagten Farbgebung - schwarzer Metallic-Look mit orangen Zierstreifen und Knöpfen. Auch die Sohle des Eisens ist dunkel; die spezielle Beschichtung des Eisens nennt Siemens "titanium Glissée".

Das Bügeleisen liegt gut in der Hand und ist nicht schwer. Es zeichnet sich aus durch die bereits erwähnte Sohlenbeschichtung und die starken 2900 Watt. Darüber hinaus bietet es die gewohnten Funktionen Dampfstoß, Sprühen und Entkalken. Das war's. Mehr braucht man nicht. Doch, halt! Vielleicht noch einen Becher zum Wassereinfüllen? Komisch, ich habe in letzter Zeit sehr viele Bügeleisen getestet, aber Wasserbecher beizulegen, scheint inzwischen aus der Mode gekommen zu sein.

Das Eisen erreicht seine Betriebstemperatur sehr schnell. Wie eigentlich fast immer, bügele ich auf höchster Temperatureinstellung und mit der maximalen Dampfmenge. Damit macht das Bügeln richtig Spaß! Ich hatte in der Tat lange kein Bügeleisen, welches so leicht über den Stoff gleitet! Selbst Hemden, die über einen eher störrischen Stoff verfügen, stellen hier kein Problem dar! Ich denke, das liegt an der Kombination aus Beschichtung der Sohle und den Dampföffnungen. Reduziere ich die Dampfmenge auf Stufe 1, dann geht das Bügeln etwas weniger leicht.

Das Bügelergebnis ist sehr gut. Alles wird schnell glatt, auch dicke Stoffe und hartnäckige Falten. Damit kämpft das Siemens jetzt gegen das Philips GC4918/30 Perfect Care Azur Dampfbügeleisen (Optimal Temp, 2800 W, 200 g Dampfstoß) violett/weiß um den Spitzenplatz in meinem Bügeleisenbestand. Da das Siemens mit unter 50 Euro obendrein sehr preiswert ist, spreche ich eine uneingeschränkte Kaufempfehlung aus!


G-STAR Herren Slim Jeanshose 3301 - nippon stretch denim, Gr. W34/L34, Blau (lt aged 424)
G-STAR Herren Slim Jeanshose 3301 - nippon stretch denim, Gr. W34/L34, Blau (lt aged 424)
Preis: EUR 73,66

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lässige, bequeme Jeans in guter Qualität, 29. Juli 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bisher hatte ich eigentlich nie einen Blick auf Jeans der Marke G-STAR geworfen. Ich bin Ü50, aber durchaus modeinteressiert, und zumindest in meiner Freizeit trage ich gerne auch lässige Kleidung. G-STAR war jedoch für mich eher immer eine Marke der heutigen Jugend, mit Schnitten, die mir nicht gefallen. Entweder habe ich die Jeans mit den klassischen Schnitten immer übersehen oder G-STAR hat sein Sortiment erweitert.

Diese Jeans also hat einen ganz klassischen Schnitt. Die Hosenbeine haben Slim-Form. Meistens trage ich Jeans der Marke Joker in der Größe 34/32. Ich habe aber auch z.B. Jeans von Brax. Bei denen muss es eine 34er Länge sein. Die G-STAR nun hat die Größe 34/34, und die Hosenbeine sind hier deutlich zu lang. Aber gut, gerade bei einer Slim-Jeans kann man die Hosenbeine ganz gut umschlagen. In der Weite fällt die G-STAR für eine 34er eher etwas knapp aus. Aber sie lässt sich dennoch ganz gut tragen, denn der Stoff der G-STAR ist sehr nachgiebig, wahrscheinlich dank der Elastan-Beimischung.

So trägt sich die Jeans also sehr angenehm. Dazu trägt auch bei, dass die Nähte vergleichsweise wenig auftragen. Die Verarbeitung ist tadellos, nur die verwendeten Nieten wirken etwas billig. Die Hose ist bei 40° waschbar. In den Trockner darf sie leider nicht.


Honeywell Oszillierender QuietSet Tischventilator - HT354E
Honeywell Oszillierender QuietSet Tischventilator - HT354E

3.0 von 5 Sternen Nicht sehr durchdacht, 27. Juli 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Dieser Ventilator hat ja mal eine sehr innovative Form. Allerdings fehlt mir hier der Sinn für diese Gestaltung, denn es gibt zum Beispiel keine Möglichkeit, den Ventilator, und damit den Luftstrom, nach oben oder unten zu verschwenken. Geräte in normaler Bauform bieten diese Möglichkeit in der Regel. Überhaupt finde ich das Gerät (entgegen meines ersten Eindrucks von den Produktfotos) nicht besonders hübsch. Man schaut halt gegen eine schwarze Wand. Das Design erinnert insgesamt eher an einen Industrie-Lüfter.

Die Steuerung des Gerätes erfolgt elektronisch. Die vier Geschwindigkeitsstufen werden per Tastendruck durchgeschaltet, ebenso erfolgt das Einschalten der Oszillation per Taster. Entsprechend der Geschwindigkeitsstufe wird eine entsprechende Anzeige blau beleuchtet. Das ist recht hell und lässt sich leider nicht ausschalten. Nachts beim Schlafen würde mich das stören. Leider werden getroffenen Einstellungen nicht gespeichert. Beim Einschalten ist immer die höchste Geschwindigkeitsstufe gewählt und die Oszillation ausgeschaltet. In dieser Hinsicht sind mir mechanische Schalter sehr viel lieber, denn sie behalten ihre Einstellung bei und es ist auch ohne LEDs erkennbar, wie sie geschaltet sind.

Der Schwenkbereich ist relativ klein, die Geschwindigkeit der Oszillation eher langsam, was mir aber durchaus gefällt. Offenbar wird, anders als bei konventionellen Ventilatoren, die Oszillation mittels eines separaten Motors realisiert. Dadurch kommt es, dass hier die Geschwindigkeit immer dieselbe ist, unabhängig von der Geschwindigkeit des Ventilators.

Die Lautstärke ist angemessen. In Stufen 1 und 2 ist die Lautstärke angenehm dezent, darüber ist der Ventilator dann deutlich zu hören. Die 4 Stufen sind gut abgestimmt, in der höchsten Stufe macht der Honeywell ordentlich Wind, für einen Schreibtisch, wo ich ihn verwende, eher schon zu viel.


Geographical Norway People Bermuda Cargo Shorts Short kurze Sommer Hose Gürtel (L, Beige)
Geographical Norway People Bermuda Cargo Shorts Short kurze Sommer Hose Gürtel (L, Beige)
Wird angeboten von International-Trend
Preis: EUR 26,73

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Lässiger Look, keine Beanstandungen, 27. Juli 2015
Ich habe die Cargo Shorts im Rahmen eines Produkttests als Rezensionsexemplar erhalten. Ich werte sie dennoch, als hätte ich den Preis (derzeit maximal 34,99 Euro) bezahlt. Vorab: Den Preis halte ich für sehr günstig. Dafür bekommt man hier einen absolut angemessenen Gegenwert präsentiert.

Ich trage normalerweise Jeans der Bundweite 34 und war daher skeptisch, ob Größe L mir passen würde. Sie passt wunderbar, und zwar gerade so, dass sie auch schon ohne Gürtel gut, aber nicht zu stramm, sitzt.

Die Hose gefällt mir optisch sehr gut. Der Look ist recht derb-lässig. Bis auf die beiden seitlichen Eingriff-Taschen werden alle Taschen mit einem Druckknopf verschlossen. Die seitlichen Cargo-Taschen scheinen jeweils zwei Druckknöpfe zu haben, die aber nur Attrappe sind, da ihnen das Gegenstück fehlt. Stattdessen gibt es mittig einen verdeckt sitzenden Druckknopf. Ich mag Stoffgürtel eher nicht, aber der hier mitgelieferte gefällt mir ausgesprochen gut, da er sehr breit ist und ausgesprochen solide daher kommt. Im Bund und an den Beinöffnungen befinden sich Schnüre, mit denen sich diese Öffnungen stramm ziehen lassen.

Der Stoff der Hose ist angemessen dünn für eine Sommerhose und dabei recht glatt. Die Hose ist dadurch angenehm zu tragen. Die Verarbeitung ist okay. Die Nähte sind recht grob gestaltet, was aber irgendwie zum Look passt. Lose Fäden oder sonstige Fehler in der Verarbeitung sind mir nicht aufgefallen. Die Hose wird bei 30° gewaschen und darf nicht in den Trockner. Die Hose sollte möglichst glatt zum Trocknen aufgehängt werden, damit man sich eventuell das Bügeln spart, denn das ist angesichts der Taschen, Nähte und Verzierungen nicht einfach.

Angesichts des niedrigen Preises kann ich hier insgesamt eine Empfehlung aussprechen.


Datacolor Spyder 5 ELITE
Datacolor Spyder 5 ELITE
Preis: EUR 224,55

4.0 von 5 Sternen Vergleich mit X-Rite i1 Display Pro, 26. Juli 2015
Rezension bezieht sich auf: Datacolor Spyder 5 ELITE (Elektronik)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich bin seit vielen Jahren Hobby-Fotograf. In der Anfangszeit der digitalen Fotografie störte mich, dass Ausbelichtungen und Drucke oftmals vom Erscheinen auf dem Monitor abwichen. Besonders, wenn man viel Zeit in die Optimierung mithilfe eines Bildbearbeitungsprogramms gesteckt hatte, war es ärgerlich, ein Bild oder gar Poster vor sich zu haben, dass dem gewünschten Eindruck so gar nicht entsprach. So kam also bald der Wunsch nach einem Bildschirmkalibrierungssystem auf. Die Anfänge machte ich mit einem Spyder 2. Da der noch organische Filter enthielt, ließ seine Genauigkeit nach ein paar Jahren nach. Ich kaufte mir dann den X-Rite i1, der, wie auch der Spyder 5, über langlebige anorganische Filter verfügt.

Nun habe ich also beide Hauptkonkurrenten und ich kann sie gut miteinander vergleichen. Ich muss dazu nochmals hervorheben, dass ich Amateur bin und daher auf eine gute Benutzerführung der Software Wert lege. Ich begrüße daher, wenn ich von einem Assistenten durch die einzelnen Schritte geleitet werde und man mir wertvolle Hilfestellung gibt. Das ist bei beiden Produkten der Fall. Etwas besser gefällt mir jedoch die Benutzerführung bei X-Rite, sie nimmt mich noch etwas mehr "an die Hand". Ich komme aber auch mit dem Spyder 5 ans Ziel. Der Expertenmodus ist hier sehr kompakt auf einer Bildschirmseite zusammengefasst.

Von der Hardware her nehmen sich die beiden Konkurrenten nicht viel. Beim i1 hatte mich fasziniert, wie klein das Kolorimeter doch ist. Aber inzwischen hat auch Spyder abgespeckt. Der Spyder 5 ist recht kompakt. Auch hier muss ich aber dem i1 einen kleinen Vorteil zusprechen. Aufgrund seiner Form liegt er auch an einem senkrecht stehenden Monitor gut an. Beim Spyder muss man zunächst die Abdeckung des Sensors entfernen; diese dient dann als Gegengewicht. Meines Erachtens ist es zu leicht, im oberen Bereich liegt der Sensor zunächst nicht sauber am Bildschirm an. Erst nachdem ich den Monitor schräg stellte, konnte die erste Messung beginnen. Mit Vornahme von Monitoreinstellungen dauert das ungefähr 20 Minuten, wie auch beim X-Rite. Spätere Justierungen gehen etwas schneller, da das Programm auf Basis der bereits vorhandenen Einstellungen misst.

Beide Kolorimeter messen das Umgebungslicht. Der i1 macht das auf Wunsch auch kontinuierlich im Betrieb und passt dann die Bildschirmhelligkeit an. Das kann der Spyder nicht. Allerdings hat mir das Ergebnis beim i1 auch nicht gefallen, es war immer ein wenig zu dunkel.

Die Ergebnisse gefallen in beiden Fällen. Sehr schön ist beim Spyder, dass am Ende noch wertvolle Informationen angezeigt werden, die einem helfen, die Qualität des Monitors einzuschätzen. Meiner zeigt nun nach der Kalibrierung 98 % des sRGB-Farbraums an, was ich für einen guten Wert halte. Es ist halt ein mittelpreisiger Monitor.


Rapid 5000547 Supreme Omnipress SO30 Metall Heftgerät 30 Blatt schwarz/rot
Rapid 5000547 Supreme Omnipress SO30 Metall Heftgerät 30 Blatt schwarz/rot
Preis: EUR 20,88

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wo ist das Batteriefach? ;-), 26. Juli 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Das ist ja mal eine echte Innovation, die mich begeistert! Der Rapid SO30 entspricht von der Größe her dem Novus B6 Hefter, den ich privat und auch lange Zeit im Büro nutzte, und den ich auch nach wie vor sehr wegen seiner Robustheit schätze.

Im Rapid ist mehr Kunststoff verbaut als in meinem Novus, der komplett aus Metall ist. Die Mechanik ist jedoch auch beim Rapid aus Metall. Produziert wird der Rapid, wie leider inzwischen fast alles aus dem Esselte-Konzern, in China.

Es liegt keine Anleitung bei, aber das Gerät erklärt sich im Prinzip von selbst. 200 Heftklammern liegen bei. Die Klammern scheinen mir etwas dünner zu sein als die gängigen. Ich werde demnächst mal testen, ob der Rapid auch handelsübliche Klammern der Größe 24/6 verarbeitet.

Wie auch der Novus heftet der Rapid bis zu 30 Seiten. Das funktioniert tatsächlich, aber was mich begeistert: Man benötigt kaum Kraft dafür! Ob das an der speziellen Mechanik liegt, die quasi scherenförmig funktioniert und es erlaubt, an beliebiger Stelle von oben Druck auszuüben? Ich habe jedenfalls das komplette Gerät nach einem versteckten Batteriefach abgesucht, aber keines gefunden. :-)

Der zweite Punkt, der begeistert, ist die ultraflache Ausführung der Heftung. Anders als bei konventionellen Heftern wird die Klammer hier unten sehr bündig und flach abgeknickt und bildet nicht diese eher runden Bögen auf der Blattunterseite. Dadurch kann man mehrere geheftete Exemplare eines Dokumentes übereinander legen ohne dass der Stapel dann im Bereich der Heftung dicker ist.

Leider kann der Rapid nur "geschlossen" heften, eine offene Heftung, bei der die Klammerenden nach außen gebogen werden und die daher leicht wieder lösbar ist, beherrscht er nicht. Überhaupt sitzen die Klammern sehr fest und sind schwer wieder entfernbar. Wegen der flachen Heftung sind die Blätter nach dem Lösen meist etwas stärker beschädigt als bei normalen Heftern. Bei mir werden Heftungen jedoch selten gelöst, daher überwiegen für mich hier die Vorteile der flachen Heftung.

Ich mag gutes Werkzeug, und dieser Hefter gehört definitiv zu den Dingen, die ich gerne benutze.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 30, 2015 4:18 PM MEST


Disko 1650 Komplett-Reinigungsset für alle Bürogeräte und Terminals
Disko 1650 Komplett-Reinigungsset für alle Bürogeräte und Terminals
Preis: EUR 9,71

3.0 von 5 Sternen Zu wenig Inhalt für den Preis, 22. Juli 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bisher benutzte ich zur Bildschirm- und Tastaturreinigung immer diese Reiniger, wo 100 Tücher in einer Dose sind. Die kosten rund die Hälfte dessen, was hier im Prinzip für nur 20 Reinigungstücher verlangt wird. Es gibt jeweils 10 Tücher für Bildschirme und für Kunststoffoberflächen, zu jedem Tuch zusätzlich ein Tuch zum Trockenwischen. Praktisch sind die Reinigungsstäbchen, die eine Reinigung z.B. in den Zwischenräumen der Tastatur ermöglichen.

Nachteil der Tücher, die ich bisher nutzte: Braucht man sie längere Zeit nicht, kann es schon mal passieren, dass die Tücher eintrocknen. Das kann hier bei den Tüchern des Reinigungssets nicht passieren. Jedes Tuch ist einzeln verpackt. Die Tücher sind sehr weich und relativ dick. Dabei sind sie auch sehr intensiv mit Reiniger durchtränkt. Man kommt also mit einem Tuch sehr weit. Die Tücher haben einen sehr intensiven, chemischen Geruch, den ich als eher unangenehm empfinde. Mag sein, dass das der antibakteriellen Wirkung geschuldet ist.

Die Reinigung des Bildschirms klappt sehr gut und streifenfrei. Um den Schmutz der Tastatur wegzubekommen, bedarf es schon einer sehr intensiven Reinigung mit viel Druck. Ich habe den Eindruck, dass die billigen Tücher aus der Dose hier mehr bringen. Die Trockentücher sind nicht wirklich notwendig, denn die Reinigungsflüssigkeiten beider Tucharten verdampfen sehr schnell.

Insgesamt ein praktisches Set, um es für den Notfall in der Schublade zu haben. Für nur 20 Reinigungsvorgänge empfinde ich es jedoch als zu teuer.


Wicked Chili Universal-Dockingstation PYRAMIDE mit Kabeladaptern für Apple, Samsung, LG, HTC, Motorola, Sony, Nokia, Wiko, Huawei Handy / Smartphone (Case kompatibel, Designed in Germany) schwarz
Wicked Chili Universal-Dockingstation PYRAMIDE mit Kabeladaptern für Apple, Samsung, LG, HTC, Motorola, Sony, Nokia, Wiko, Huawei Handy / Smartphone (Case kompatibel, Designed in Germany) schwarz
Wird angeboten von Wicked Chili
Preis: EUR 7,99

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Fummelig, in jeder Beziehung, 20. Juli 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ich habe diese Universal-Dockingstation bestellt, um mein Samsung S6 Edge im Büro dort abstellen und laden zu können. Nach einem Tag Gebrauch habe ich mich entschieden, es aus mehreren Gründen nicht weiter zu nutzen.

Die Grundidee ist ja erst mal nicht schlecht. Ein gewöhnliches USB-Kabel (liegt nicht bei) wird in einen von fünf Gummi-Adaptern geschoben. Ich nutze ein hochwertiges Kabel von Belkin, das einen etwas großen Micro-USB-Stecker hat. Dennoch war der passende Adapter schnell gefunden. Diesen muss man nun zusammen mit dem Stecker innen in die Dockingststation einschieben. Das ist schon mal nicht so einfach, wie es sich anhört. Ich hatte danach auch Schwierigkeiten, den sehr stramm sitzenden Deckel auf der Unterseite der Station wieder zu schließen.

Ist erst mal alles zusammengebaut, kann man das Smartphone einsetzen. Und dabei bemerkt man dann auch schon den größten Nachteil des Gerätes: Es ist eben keine Ladeschale, in die man, ohne groß hinzusehen, das Handy einfach so hineingleiten lässt. Nein, man muss das Smartphone hin und her bewegen, um erst mal den USB-Anschluss zu finden. Dabei besteht natürlich die Gefahr, dass das Gehäuse auf Dauer in diesem Bereich zerkratzt. Und man braucht dafür letztlich länger, als wenn man das Gerät einfach an ein auf dem Tisch liegendes USB-Kabel anschließt.

Letztlich ist die Station auch ziemlich hoch. Das Smartphone befindet sich in einer Höhe, die das Bedienen sehr erschwert, denn die Hand kann sich dabei nicht durchgehend auf dem Tisch abstützen (jedenfalls nicht, wenn man im oberen Bereich des Bildschirms arbeitet).

Angesichts des Preises von über 10 Euro wirkt die Station auch ziemlich billig. Eine Zierde für den Schreibtisch ist sie nicht gerade.


BEEM Germany Cater Pro Compact - Multi-Kontaktgrill Edition Eckart Witzigmann
BEEM Germany Cater Pro Compact - Multi-Kontaktgrill Edition Eckart Witzigmann
Preis: EUR 58,63

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Kompakt und schnell, 15. Juli 2015
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Bislang nutzte ich einen Severin PG 2791 Barbecue Elektrogrill schwarz, mit dem ich auch nach wie vor sehr zufrieden bin. Ich wollte aber immer mal gerne einen Kontaktgrill ausprobieren und so kam mir dieser BEEM Pro Compact gerade recht.

Ich war zunächst überrascht, wie klein das Gerät doch ist. Aber genau das gefällt mir, denn ich kann das Gerät so nun in meiner relativ kleinen Küche verstauen. Den Severin muss ich immer in den Keller bringen.

Von der Verarbeitung her ist das Gerät durchwachsen. Es dominieren Kunststoff und dünnes Metall. Die Grillflächen sind natürlich sehr massiv und antihaftbeschichtet. Vor dem ersten Betrieb soll man den Grill 10 Minuten aufheizen, damit eventuelle Fertigungsrückstände verdampfen. Ich war angenehm überrascht, dass das Ganze dann ohne üble Gerüche vonstatten ging.

Der Grill erreicht sehr schnell seine Maximaltemperatur, was man an dem Erlöschen der grünen Leuchte bemerkt. Im Kontaktgrill-Betrieb ist das Fleisch sehr schnell fertig gebraten. Ein Umdrehen erübrigt sich. Für empfindlicheres Grillgut wie Fisch oder Geflügel lässt sich die Temperatur ganz gut und stufenlos regulieren. Im aufgeklappten Zustand verdoppelt sich die Grillfläche. Dann hat man einen konventionellen Grill und muss das Grillgut natürlich umdrehen. Im Vergleich zu meinem Severin fällt auf, dass die Grillflächen absolut gleichmäßig erhitzen. So wird Fleisch, das am Rande liegt, genau so schnell gegart wie welches in zentraler Lage.

Dem Gerät liegen zwei Fett-Auffangschalen bei, eine recht gute Anleitung und ein Spatel zum groben Reinigen der Grillfläche. Ferner lag ein merkwürdiger Metallrahmen bei, der in der Anleitung nicht erwähnt wird und den ich auch in keinen Zusammenhang zu dem Gerät bringen kann.

Bezüglich der Reinigung hatte ich so meine Bedenken. Mein Severin war super einfach zu reinigen: Heizstabelement entnehmen, Wasser ausschütten und dann alle Teile in der Spüle reinigen. Hier beim BEEM sind die Heizplatten leider fest montiert, und das ganze Gerät darf man natürlich nicht in Spülwasser tauchen. Aber wenn man zunächst verbleibendes Öl abgießt, dann mit Küchenpapier grob vorreinigt und abschließend mit etwas Spülmittel und einem nassen Lappen drüber wischt, ist die Angelegenheit ebenfalls schnell erledigt. Ich weiß natürlich nicht, wie lange die Beschichtung ihre bislang sehr gute Anti-Haft-Eigenschaft beibehält, sollte sie mal nachlassen, kann die Reinigung wirklich unangenehm werden.

Ein negativer Punkt fällt auf: Das Gerät strahlt auch nach unten sehr viel Wärme ab. Meine Arbeitsplatte wird regelrecht heiß im Betrieb. Empfindliche Oberflächen könnten das übel nehmen, ich lege daher jetzt eine Keramikplatte unter.

Auch angesichts des günstigen Preises bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden. Als Einstieg in das Kontaktgrillen eignet sich das Gerät sehr gut. Bekannt haben jedoch ein Gerät mit abnehmbaren Heizplatte, was die Reinigung enorm erleichtert. Dafür ist der BEEM halt sehr viel preiswerter.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-20