Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More Indefectible Sculpt HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16
Profil für mdopp > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von mdopp
Top-Rezensenten Rang: 12.302
Hilfreiche Bewertungen: 631

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
mdopp "MaD" (Karlsruhe)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
Tip Top Fahrrad Flickzeug Reparaturkästchen TT02
Tip Top Fahrrad Flickzeug Reparaturkästchen TT02
Wird angeboten von MFM-Shop
Preis: EUR 2,93

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Trocknet aus - unbrauchbar, 27. Januar 2016
Tip Top hat in Deutschland scheinbar ein Quasi-Monopol auf Fahrrad-Flickzeug. Etwas anderes bekommt man bei den meisten Radhändlern gar nicht mehr.
Und doch: Ich bin von der Qualität total enttäuscht!
Es ist mir jetzt zum wiederholten Male passiert, dass die Tube mit der Emulgator-Paste ausgetrocknet war. Super, wenn man unterwegs mit einem Platten gestoppt wird und denkt: Kein Problem, in 10 Minuten geht's weiter - ich hab' ja Flickzeug dabei.
Tja, Tube aufgemacht, gedrückt - nichts kommt. Nach langem Pressen machts <PFT> und ein festgeklebter Pfropfen Popel erscheint. Das war's.
Damit kann man keinen Reifen flicken!
Wohlgemerkt: Nagelneues Kästchen. Nagelneue Tube. Gerade zum ersten Mal geöffnet. Die Öffnung war sogar noch versiegelt und musste erst aufgestochen werden.
Und das hatte ich in den letzten 12 Monaten mehrfach (ich fahre sehr viel Rad) mit Reparaturkästchen aus unterschiedlichen Quellen.
Wenn wenigstens ein Haltbarkeitsdatum drauf stünde. Aber nein: Man merkt erst, dass es nicht geht, wenn es zu spät ist.
Dafür klare Null Sterne!


NEU: PARNIS VINTAGE Modell 2072 Automatik-Herrenuhr Edelstahl Ø41mm Saphirglas 10BAR Wasserdicht Edelstahlarmband Miyota 9015 Datumsanzeige
NEU: PARNIS VINTAGE Modell 2072 Automatik-Herrenuhr Edelstahl Ø41mm Saphirglas 10BAR Wasserdicht Edelstahlarmband Miyota 9015 Datumsanzeige
Wird angeboten von Watchner
Preis: EUR 279,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Überraschend gute China/Japan-Uhr, 8. Dezember 2015
Ich habe diese Uhr heute erhalten und gebe zu, ich bin richtig begeistert.
Zu meinem Background: Ich erfreue mich schon lange an mechanische Uhren und besitze mittlerweile rund ein Dutzend davon: Angefangen bei diversen chinesischen Alpha- und Parnis-Modellen über mehrere Junghans und Hamilton bis hin zu einer schönen Omega Speedmaster, die inzwischen zu einem Preis bei den Juwelieren steht, für den man sehr viele Exemplare dieser Parnis-Uhr erstehen könnte.

Nun zur Uhr selbst. Ich hatte erwartet, eine 'übliche' China Uhr zu bekommen. Ordentliches Gehäuse, spiegelndes Glas, einigermaßen ganggenaues, aber hakeliges Uhrwerk, schlechtes Armband, miese Leuchtmasse.
Etwas komisch kam mir der Preis vor, denn solche Uhren liegen eher bei 100-160€ als bei den hier aufgerufenen 280€ (bzw. 260€, wenn man direkt auf der Webseite des Importeurs kauft).
Ich wurde angenehm überrascht: Die Uhr ist deutlich schwerer und fühlt sich auch wertiger an, als erwartet. Das Armband ist nicht mit dem von Luxusuhren zu vergleichen, aber merklich besser als sonst bei China-Uhren üblich. Das Saphirglas ist zu einem richtigen Dom geformt und nicht nur platt, wie bei anderen Rolex/Tudor-Hommage Uhren. Dadurch spiegelt es kaum bzw. sieht fast wie entspiegelt aus. Das Gehäuse der Uhr ist ordentlich verarbeitet, ebenso das Ziffernblatt, die Zeiger, die matte Alu-Einlage der Drehlünette. Selbst der Leuchtpunkt sitzt perfekt im Dreieck, was ich so bisher noch nie hatte. Auch bei genauer Betrachtung waren keine Unregelmäßigkeiten oder Fehler zu entdecken.
Überraschend: Die Leuchtmasse in den Zeigern und auf den Applikationen des Ziffernblattes ist richtig gut - wesentlich besser als in meinen anderen China Uhren und fast gleichauf mit der Omega! Lediglich der "Leuchtpunkt" auf der Lünette tut genau dies leider überhaupt nicht...
Auch das japanische Uhrwerk ist gut. Der Zeiger läuft mit 28.800 Halbschwingungen sanft und gleichmäßig. Genauso sanft und gleichmäßig ist das Gefühl beim Stellen von Zeit und Datum. Über die Genauigkeit kann ich noch nichts sagen. Sollte sich da etwas Unerwartetes ergeben, reiche ich das nach.
Natürlich gibt es bei einer preiswerten Uhr auch ein paar Einschränkungen. Über das Band hatte ich schon berichtet. Es ist für chinesische Verhältnisse sehr gut, reicht aber hinsichtlich Verarbeitungsqualität deutlich nicht an Armbänder von (viel) teureren Schweizer Uhren heran. Der Selbstaufzug des Uhrwerks ist (bei ruhiger Umgebung) deutlich hörbar und kingt leicht kratzig/quietschig. Die Drehlünette rastet feinteilig in Minutenschritten ein, ist aber schwergängig und hat leichtes Spiel. Zum Tauchen wird man diese Uhr wohl sowieso nicht verwenden wollen, auch wenn sie bis 10m wasserdicht sein soll (was ich nicht testen werde...).
Schließlich ist die Verschraubung der Krone nicht so feingängig, wie man es sich wünschen würde - aber gut brauchbar und mindestens eine Qualitätsklasse oberhalb einfacher China Uhren.
Insgesamt kann ich diese Parnis daher sehr empfehlen. Wer ein Modell mit dieser Vintage-Farbgebung sucht und von der Preisexplosion Schweizer Uhren (gefühlt 30% im Laufe des Jahres 2015) abgeschreckt ist, kann hier bedenkenlos zuschlagen. In Anbetracht des Preises eine klare 5-Sterne Wertung.
Nachtrag: Ich konnte jetzt über 24h die Ganggenauigkeit im Praxis-Test ermitteln: +9 Sekunden - ein hervorragender Wert!
Kommentar Kommentare (6) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 17, 2016 4:23 PM MEST


Kind Shock LEV DX Sattelstütze 125 mm Ø31,6 mm schwarz 2015 Sattelstützen
Kind Shock LEV DX Sattelstütze 125 mm Ø31,6 mm schwarz 2015 Sattelstützen
Wird angeboten von Tretwerk GmbH
Preis: EUR 335,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Stabile Klemmung, aber offenbar Qualitätsmängel, 15. Juni 2015
Ich fahre eine LEV DX an meinem Haibike jetzt seit ca. 3 Monaten / 1700 km.
Anfangs war alles prima: Die Stütze fährt per Fernbedienung schnell und präzise auf Endstellung und sitzt dort bombenfest.
Ich nutze sie gerne und oft (im Gelände).
Bereits nach einem Monat zeigte sich aber ein Defekt: Die Sattelstütze fuhr nicht mehr komplett aus, sondern blieb ca. 1 cm unter der oberen Endstellung stehen. Mit der Hand konnte man sie voll ausziehen, dort aber nicht mehr feststellen.
Über den Radhändler wurde die Stütze eingeschickt und kam dann nach einigen Wochen repariert zurück ("Kartusche getauscht").
Jetzt, einige Wochen und einige hundert km später, zeigt sich erneut das gleiche Problem und die Stütze muss erneut zur Reparatur.
Beim Ausbau ist mir dabei aufgefallen, dass am Schaft und an der Kabeleinführung einiges an Öl austritt.
Bin mal gespannt, ob die zweite Reparatur nun dauerhaft Ruhe bringt...
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Aug 31, 2015 12:08 PM MEST


Garmin TOPO Deutschland V6 PRO
Garmin TOPO Deutschland V6 PRO

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ziemlich unübersichtlich, 1. Februar 2015
Rezension bezieht sich auf: Garmin TOPO Deutschland V6 PRO (Ausrüstung)
Ich hatte mir die Topo Deutschland gekauft, weil ich eine topographische Karte suchte.
Also eine Karte, auf der das Gelände und Sehenswürdigkeiten deutlich sichtbar verzeichnet sind und die man gut für's Wandern und Radfahren nutzen kann. Leider wird dieser Anspruch nur teilweise erfüllt.

Das Problem ist, Garmin versucht hier einen Spagat zwischen routingfähiger Straßenkarte und Wanderkarte. Und das artet dann eher in eine Blutgrätsche aus...

Für eine Wanderkarte werden viel zur viele nutzlose Straßeninformationen eingeblendet. In manchen Zoom-Stufen ist die Karte übersät mit Straßennamen, die in eine Topo-Karte überhaupt nicht hineingehören.
Auch ist der Kontrast schlecht, weil meist gedeckte, pastellartige Farben verwendet werden.
Beim Radfahren habe ich inzwischen aufgegeben und verwende eine kontrastreiche Open-Street-Map.

Für eine Straßenkarte werden wiederum zu viele Sehenswürdigkeiten und sonstige Dinge gezeigt, die beim Autofahren und Navigieren nur die Übersichtlichkeit herabsetzen.

Besonders ärgerlich: Ortsnamen, die ja wohl wichtiger sind als irgendwelche drittklassigen Straßennamen, werden oft GAR NICHT gezeigt. Bei vielen Orten bekommt man den Ortsnamen in keiner einzigen Zoomstufe angezeigt!
Da fällt die Orientierung dann schon sehr schwer.

Wie es besser geht zeigt Garmin selbst mit der Topo Frankreich. DAS ist eine Topo-Karte wie sie sein soll.


PARNIS Modell 2052 Automatik-Herrenuhr Edelstahl Ø40mm Saphirglas 5BAR Edelstahlarmband Datumsanzeige
PARNIS Modell 2052 Automatik-Herrenuhr Edelstahl Ø40mm Saphirglas 5BAR Edelstahlarmband Datumsanzeige
Wird angeboten von Watchner
Preis: EUR 159,95

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tolle Qualität !, 24. Januar 2015
Ich habe inzwischen mehrere chinesische Uhren dieser Preisklasse, aber dies ist meine erst Parnis vom Liv Moris Shop.

Die Lieferzeit war geradezu unglaublich: 2 Tage von der Bestellung bis zum Klingeln des Paketboten. Die Uhr kam - anders als bei chinesischen Uhren üblich - in einem anständigen Kästchen mit deutscher Anleitung. Das waren schon mal die ersten beiden positiven Überraschungen.

Beim Auspacken (natürlich ist auch hier wieder endlos viel Klebefolie um die Uhr getüdelt) dann die nächste Überraschung: Da ist ja ein richtig gutes Armband dran! Nicht der übliche Schrott, denn man sonst an solchen Uhren findet. Solide, teils verschraubte Glieder ohne rauhe Kanten, schön leichtgängig ohne labberig zu wirken. Insbesondere die Schnalle ist wirklich überraschend hochwertig und massiv. Sonst bin ich da nur billigstes Stanzblech gewohnt. Hut ab - das ist meine erste China-Uhr, bei der ich das Armband ohne Einschränkung empfehlen kann.

Die Uhr selbst ist ebenfalls klasse. Ich konnte bisher keinerlei Mängel feststellen. Das Gehäuse ist schön verarbeitet - an den Seiten glatt poliert, auf der Oberseite matt. Auch die Krone sieht richtig gut aus. Die Applikationen auf dem Ziffernblatt und der Aufdruck der Lünette sind alle einwandfrei. Überhaupt: Die Lünette ist eindeutig ein Highlight: Keramik (!) mit vollkommen gleichmäßigem und fehlerfreiem Druck, sattes Klacken und spielfreier Lauf. Toll! Und das Glas ist angeblich sogar Saphirglas.

Das Uhrwerk macht auch einen deutlich besseren Eindruck als das meiner chinesischen Vergleichsuhren. Das Gewinde der verschraubten Krone fasst einwandfrei und lässt sich ganz leicht wieder einschrauben. Beim Aufziehen und Einstellen der Uhrzeit hat man ein solides Gefühl zwischen den Fingern. Der Sekundenzeiger läuft rundum gleichmäßig. Kein "Stottern" wie man es sonst oft bei indirekten Sekundenzeigern sieht, wenn die Zahnrädchen nicht ganz genau gearbeitet sind.

Einzige (kleine) Einschränkungen: Es gibt keinen Sekundenstopp beim Einstellen der Uhrzeit und das Uhrglas ist nicht entspiegelt.
Aber hey, schaut mal auf den Preis!

Insgesamt bin ich von dieser Uhr wirklich positiv überrascht. Ich würde sie mir jederzeit wieder kaufen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 27, 2015 8:06 PM MEST


Automatik Zwischenringe 3-teilig 31mm, 21mm & 13mm für Makrofotographie passend zu Canon EF / EF-S
Automatik Zwischenringe 3-teilig 31mm, 21mm & 13mm für Makrofotographie passend zu Canon EF / EF-S
Wird angeboten von Impulsfoto -Händler aus DEUTSCHLAND-SERVICE in DEUTSCH
Preis: EUR 59,99

5.0 von 5 Sternen Überraschend gut, 5. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Nach dem Lesen einiger Kommentare hatte ich schon Befürchtungen, was die Qualität anbelangt. Aber als die Zwischenringe dann kamen, war ich positiv überrascht. Die Bajonette sind aus Metall und sehr sauber verarbeitet. Die Tuben sind aus Kunststoff, wirken aber sehr hochwertig und absolut einwandfrei verarbeitet.
Die Passgenauigkeit ist gut. Wenn alle drei (!) Ringe montiert sind, kann es zu Fehlern bei der Datenübertragung kommen. Durch etwas 'hindrehen' lässt sich das schnell beseitigen. Bei nur einem Ring hatte ich keine Probleme.
Ich vermute, dass die wesentlich teureren Canon Zwischenringe für Profis unentbehrlich sind, aber wer nur gelegentlich Makros fotografieren will ist mit diesem Zwischenringen allerbestens bedient.


Maurice Lacroix - Miros - black
Maurice Lacroix - Miros - black

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Teure Uhr mit Billigst-Uhrwerk, 19. Oktober 2014
Rezension bezieht sich auf: Maurice Lacroix - Miros - black (Uhr)
Vorsicht: Wer sich für diese Uhr (oder eine andere der Miros Serie) interessiert, sollte sich erst einmal über das Uhrwerk informieren.
Hier wird ein Ronda 5040.B verbaut. Kostenpunkt rund 50€. Für eine Uhr im Preisbereich 300 ... 500 € ist das ok, für diese "Luxusuhr" ein absoluter Witz.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 9, 2015 9:36 PM CET


Elvis Presley - That's the Way it is [Blu-ray]
Elvis Presley - That's the Way it is [Blu-ray]
DVD ~ Elvis Presley
Preis: EUR 12,49

10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Bildqualität der Blu-Ray bei weitem nicht so schlecht, wie hier teilweise dargestellt!, 12. September 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Zum Film sage ich hier nichts, der ist bekanntermaßen Spitze.

Aber die vielen sehr negativen Aussagen zur Bildqualität der Blu-Ray muss man doch mal etwas relativieren.
Es dürfte wohl klar sein, dass die Qualität eines über 40 Jahre alten Streifens, der damals mit relativ kleinen Handkameras gefilmt wurde, nicht an heutige Digital-Produktionen herankommt.
Beim Mastern der Blu-Ray wurde das Material offenbar sehr vorsichtig behandelt und moderat entrauscht. So soll es sein!
Die Bildqualität ist dabei *wesentlich* besser als auf der kürzlichen DVD-Veröffentlichung.
Nur zum Vergleich: Die anamorphe DVD aus der kürzlich erschienenen "Deluxe Edition" hat eine effektive Auflösung von 720 x 304 Pixeln, die vorliegende Blu-Ray bringt effektiv 1920 x 800 Pixel mit. Den Unterschied sieht man deutlich!

Dazu kommt, dass die Blu-Ray nativ mit den originalen 24 Bildern pro Sekunde läuft, d.h. der Ton ist ebenfalls original.
Europäische DVDs können nur mit 25 Bildern pro Sekunde abgespielt werden. Frühere DVDs des Films hatten daher immer eine um 4% kürzere Laufzeit und entsprechend höheren "Mikimaus-Ton". Furchtbar. Die DVDs der kürzlich erschienenen "Deluxe Edition" sind erstmals digital um 4% in der Tonhöhe gesenkt, so dass der Ton richtig kommt. Aber egal wie man es macht, richtig gut wird der Ton eines 24 B/s Films auf DVD nie.
Dieses Problem ist mit der vorliegenden Blu-Ray jetzt auch gelöst.

Und, mal ganz ehrlich, der Preis der Blu-Ray ist nun wirklich sehr günstig. Also hört das Meckern auf!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 17, 2014 1:21 PM MEST


Garmin Oregon 600 GPS Gerät (GPS + GLONASS, Bluetooth-Kompatibilität, robuster 7,6 cm (3 Zoll) Touchscreen)
Garmin Oregon 600 GPS Gerät (GPS + GLONASS, Bluetooth-Kompatibilität, robuster 7,6 cm (3 Zoll) Touchscreen)
Preis: EUR 289,00

6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Probleme mit Empfangsqualität, 6. August 2014
Ich habe mir vor ein paar Wochen das Oregon 650t gegönnt. Hauptsächlich nutze ich das Gerät auf dem Mountainbike, gelegentlich auch zum Wandern und (selten) zum Geocachen. Als Karte nutze ich die Topo DL V6 und (natürlich) Open Street Maps, insbesondere OpenMTB Map.

Ich möchte hier keine ausführliche Rezension verfassen, denn es wurde wirklich schon sehr viel (nützliches und gutes) zu dem Gerät von anderen Autoren verfasst.

Vielmehr geht es mir um die Beurteilung der Empfangsqualität bzw. Positionsgenauigkeit.

Ich habe das heute extra einmal ausprobiert, und neben dem Oregon noch mein altes VDO-GP7 (aka myNav 500) an den Lenker geschraubt. Zusätzlich das iPhone 4s in den Rucksack (oben in die Kopftasche).
DIe Tour ging über gut 30 km bei bedecktem Himmel zunächst über freie Felder, relativ offenen Wald, dichten Wald und auch sehr dichten Wald in tiefen Taleinschnitten.
Ergebnis: Die beiden Navis geben sich absolut nichts. Das Oregon ist gelegentlich etwas weiter ab vom Weg als das VDO GP7, kurz darauf dreht es sich gerade um. Größere Abweichungen als ein paar Meter waren nirgends vorhanden.
Allerdings hatte ich auf früheren Touren mit dem Oregon auch selbst schon Abweichungen um die 50 m in ähnlichen Bedingungen beobachtet (und mit dem GP7 genauso). Das muss also auch mit dem Stand der Satelliten zusammenhängen.

Klarer Verlierer war die iPhone 4s, dessen Track immer um die tatsächlich gefahrene Strecke "herumlavierte". Richtig schlecht war das iPhone aber auch nicht (und hätte mir eigentlich auch schon gereicht).
Übrigens war beim Oregon bei allen Tests nur GPS eingeschaltet, nicht GLONASS und auch nicht WAAS/EGNOS.

Zusammengefasst kann ich feststellen, dass mein Gerät mit der aktuellen Firmware (4.1, Sommer 2014) keine Empfangs- oder Genauigkeitsprobleme hat, die über das bei GPS übliche Maß hinausgehen

P.s.: Bei Interesse sende ich die drei Tracks gerne zu. Bitte personal Mail über Amazon an mich.

P.p.s.: Nach meinen (negativen) Erfahrungen mit Garmins Freizeitkarte Europa kann ich von den t-Modellen nur abraten. Die Karte ist sehr grob und nicht routing-fähig. Da gibt es deutlich bessere OSM - noch dazu kostenlos. Auch die eingebaute Kamera würde ich mir heute nicht mehr kaufen. Die Qualität ist wirklich gut (sogar etwas besser als bei meinem iPhone 4s), aber man hat ja sowieso immer ein Smartphone dabei. Wenn das Garmin dann vorne auf den Lenker geschnallt ist, macht man damit eh keine Fotos. Also am besten zum günstigsten Modell greifen und selbst mit SD-Chipkarte und OSM-Karten aufrüsten. Die Topo Deutschland V6 ist auch sehr gut und empfehlenswert, wenn man eine gute Karten für's Wandern sucht.


MIO CYCLO 505 HC WESTEUROPA
MIO CYCLO 505 HC WESTEUROPA
Wird angeboten von 1Deins Computer GmbH
Preis: EUR 353,77

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gut für Rennradfahrer, 18. Juli 2014
Rezension bezieht sich auf: MIO CYCLO 505 HC WESTEUROPA (Ausrüstung)
Ich habe den Mio 505 HC mit der derzeit (Sommer 2014) aktuellen Firmware (4.0). Die hat zwar auch noch ein paar Bugs, aber nichts, was mich sehr stören würde. Viele der sehr negativen Rezensionen dürften sich daher mit der neuen Firmware überholt haben. Das Teil läuft inzwischen ziemlich rund, Abstürze hatte ich nicht.

Gut gefallen hat mir das moderne, schlanke Design und das vergleichsweise geringe Gewicht. Auch das Display ist für meinen Geschmack recht gut ablesbar, insbesondere bei direktem Sonnenlicht (transreflektiv). Die maximale Display-Helligkeit dürfte aber gerne etwas höher sein und erreicht deutlich nicht den Wert meines mittlerweile in die Jahre gekommenen VDO-GP7 (myNav 500).

Bezüglich der Trainingsfunktionen habe ich nichts zu meckern. Für meine Wünsche wird da eher zu viel als zu wenig geboten (Herzzonentraining etc. pp.), aber mir ist das auch nicht wirklich wichtig.

Die Bedienung des Gerätes ist ziemlich intuitiv (was man vom GP7 nun wirklich nicht sagen konnte), die Software wirkt modern und übersichtlich. Da braucht man fast kein Handbuch mehr, obwohl das (insbesondere in der englischen Fassung) ziemlich gut geschrieben und leicht nachvollziebar ist.

Der kapazitive Touch-Screen reagiert flink, fast wie ein modernes Smartphone (auch ein deutliches Plus gegenüber dem GP7). Die Routing-Funktion ist recht brauchbar, der Suprise-Me Modus (drei Routen mit vorgegebener Länge werden zufällig gewählt) aber nur von begrenztem Nutzen.

Ein kleiner Kritikpunkt betrifft die Steigungsanzeige, die etwas wackelig und scheinbar ungenauer als bei anderen Geräten ist (VDO GP7, Oregon 650t). Ebenfalls etwas schwach ist der Akku. Für mehrstündige Touren reicht es, aber dann ist die Anzeige schon ziemlich weit unten. Eine Ganztagestour würde ich dem Mio nicht zutrauen, hab's allerdings auch nicht getestet.

Das Tracking hat den (eher kleinen) Nachteil, dass die Koordinaten in festen Zeitabständen aufgezeichnet werden, nicht nach festen Wegstrecken. Somit hat man bei langsamer Fahrt (bergauf) eigentlich viel zu viele Punkte, bei schneller Fahrt aber eigentlich zu wenig. Darauf kann man im Setup keinen Einfluss nehmen.

Trotzdem werde ich meinen 505HC jetzt nach zwei Wochen wieder verkaufen. Der Grund sind die Karten bzw. ist die Darstellung der Karten, die für mich als Mountainbiker sehr wichtig ist. Was hier geboten wird, ist geradezu blamabel. Man kann sich ja schon vorstellen, dass bei 4 GB Speicher (nicht erweiterbar, keine Custom-Maps) und Abdeckung von ganz Europa keine Detail-Wunder zu erwarten sind. Aber selbst eine geringe Erwartungshaltung wird noch weit unterboten.
Auf den Karten wird landschaftlich nur zwischen bebauten Gebieten (pastell-pink), freien Flächen (pastel-beige) und Waldflächen unterschieden (pastel-grün) - bei Sonnenlicht alles kaum unterscheidbar. Darin sind dann die Wege eingezeichnet, und zwar Forst- und Wanderwege (schwarz gestrichelt, sehr gut sichtbar), normale Teerstrassen (pastell-blass gelb, nahezu unsichtbar) und Hauptstrassen (pastell-blass hellgelb, nahezu komplett unsichtbar). Hin und wieder tauchen noch ein paar Gewässer auf, Bäche und kleinere Seen fehlen meist.
Und das war's. Weitere Informationen werden nicht gegeben. Ortsnamen, Höhenlinien, POIs etc. pp. - fehlt alles. Die Strassen werden übrigens nur bei starkem Zoom gezeigt. Sobald man sich einen Überblick verschaffen möchte verschwindet alles und es bleiben nur ein paar hübsche geometrische Flächen ohne Beschriftung übrig. Um die Strassen zu sehen, muss man so weit hineinzoomen, dass nur noch etwa die nächsten 200-300 Meter angezeigt werden. Genauer kann ich das nicht angeben, denn ein Massstab (Lineal) fehlt ebenfalls.

Ich will nicht unfair sein: Das Abfahren von Routen oder von zuvor geladenen Tacks (GPX) funktioniert tatsächlich ziemlich gut. In dem Fall wird die Route dick und konttastreich eingeblendet. Bei der Annäherung an Abbiegepunkte wird automatisch das Display beleuchtet, die Karte reingezoomt und der 505 piept kurz. Damit war ich zufrieden und habe mich nie verfahren.
Aber man die Karte kaum nutzen, um sich in unbekanntem Terrain zu orientieren.

Gut gefallen hat mir die Möglichkeit, die aufgezeichneten Tracks zu Hause im heimischen WLAN mit ein paar einfachen Klicks zu Mio-Share hochzuladen, von wo man sie dann leicht in den Rechner bekommt. Kein Rumgefummel mit USB und Co. Auch die Bluetooth Verbindung zu meinem iPhone 4s klappte einwandfrei. Text Nachrichten und Anrufe werden angezeigt bzw. lassen sich im Menü ganz leicht nachschauen. Sogar den Musik-Player kann man steuern.

Mein Fazit: Wenn man auf die Kartendarstellung weitgehend verzichten kann bzw. Karten nur zum Abfahren einer Route / eines Tracks und nicht zur Orientierung braucht, ist der Mio Cyclo 505 ein rundum gelungenes Gerät, das ich ohne Einschränkung empfehle. Für Mountainbiker und Wanderer aber leider ungeeignet.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5