wintersale15_70off Hier klicken Reduzierte Hörbücher zum Valentinstag Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Bauknecht TK EcoStar 8 A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WSV
Profil für Ayu Shimei > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Ayu Shimei
Top-Rezensenten Rang: 2.168.536
Hilfreiche Bewertungen: 14

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Ayu Shimei

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Madden NFL 25 - [PlayStation 3]
Madden NFL 25 - [PlayStation 3]
Wird angeboten von Gameland GmbH
Preis: EUR 29,99

14 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Connected Careers NEIN!!! FINGER WEG!!!! MUT wenn du Geld hast ....., 24. Dezember 2013
= Spaßfaktor:1.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Madden NFL 25 - [PlayStation 3] (Videospiel)
Ich kann absolut nicht verstehen wie hier jemand sagen kann, dass dieses Madden gut ist oder angeblich besser...
das sind wahrscheinlich die Typen die hier mal 3-4 Games zocken und das wars. Also mal ehrlich ich zock Madden seit dem Madden 2001 und das was dieses Jahr rauskam ist ein absoluter abklatsch vom 13ner. Und für alle die sagen, hey gar nicht war du hast doch keine Ahnung, hab ich mal das hier:

Madden 25 Probleme/Bugs Connected Careers:

-Coaching Schema
Klar es ist ja echt nice, das jeder Coach seine eigenen Spielervorstellungen hat, einer steht mehr auf den RB vom Typ Receiving Back, der andere mag den Powerback. Das Problem hierbei ist, nehmen wir z.B. Reggie Bush. Er ist ein Receiving Back, spielt Hammer gut bei den Lions und hat eine OVR von z.B. 89. Jetzt haben die Lions aber eine scheiß Season und der HeadCoach wird gefeuert. Tja jetzt kommt ein neuer Coach und der steht aber auf PowerBacks. Das bedeutet, das der gute alte Reggie jetzt nicht mehr 89 hat, sondern z.B. 71. Tja was heißt das? Genau er wird im DethChart vom CPU umgestellt. Wahrscheinlich 3rd String. Ergo wird er nie wieder ein Spiel spielen. Das gleiche ist mir mit LeSean McCoy (Eagels) im Madden13 passiert. Er hatte aufeinmal nur noch 73 und ist als 4th String versauert (HALLO der RB der dieses Jahr sogar den Rushing Title holen kann!!!!!) und ich hab ihn dann für einen 5th RND Pick zu mir geholt, dass er nicht versauert. Denn sobalt ein Coach geht, ändert sich das Schema und das ist IMMER zum schlechtern für alle Spieler, weils am Anfang optimal eingestellt ist. Und für neue Spieler gilt das doch auch, also der Draft. Wenn ein Team einen RB in der 1st RND draftet der eigentlich 82OVR hat (als Powerback), dann muss man als Coach halt sein Schema auf ihn umstellen, denn sonst hätte er bei einem Coach der auf SpeedBacks baut, nur 71 und würde obwohl er 1st RND ist gar nicht spielen. Aber das macht der CPU nicht nur selbst kann man sein eigenes Schema umstellen.
Jetzt sagen vielleicht viele von euch, hey stimmt im Madden 13 war das so, aber im Madden 25 kann man alle Teams kontrolieren da kann man das umstellen. Richtig, aber wer zum Teufel hat so viel Zeit. Es geht schon mal los, das du in der Offseason alle Spiele auf jeder Postition prüfen musst welche Rolle zu ihm passt und das sind gut 1696 Spieler. Genau so während der Season. Wenn du ein Spieler sich verletzt, musst du kucken was der Backup für eine Rolle hat und die im Schema umstellen, aber nur solange wie die Verletzung des Starter dauert. Und noch etwas. Nur weil bei einem Spieler eine Rolle steht, heißt das nicht, dass das die beste Rolle für ihn ist. Ich habe z.B. bei etlichen QB gelesen Rolle: Mobile QB, aber wenn du ihn auf Balanced QB einstellst ist OVR besser. Und das war nicht nur bei den QB so. Also musst du wirklich alle Rollen durchgehen. Und das kann schon extrem lange Dauern....53 Spieler im Roster 32 Teams....bis zu 5 verschiedene Rollen pro Position....die Zeit hat keiner.

-Tackle Assits
Deine LB bekommen einen Großteil der XP durch Tackles. In der NFL gibt es Spieler die manchmal bis zu 150Tackles oder mehr machen...oder letzten Luke Kuechly 24 Tackles in einem Game (also real Life). Wenn du das Spiel simulieren lasst, funktioniert das bei der CPU gut. Aber wenn du selbst spielt schaffst du das so gut wie nie. Das Problem sind die Tackle Assists die nicht funktionieren. Wenn ein Offense Player von einem Defense Player getackelt wird und ein zweiter Defense Player kommt hinzu und tackelt ihn auch noch und der Offense Player geht zu Boden, dann bekommt der 1. Tackler einen Solo-Tackle und der Defense Player der zur Unterstützung kam bekommt einen Assist. Zum Schluss werden Solo-Tackles und Assits addiert und man bekommt die Total Tackeles die dann in die Statistik unter Tackels einfließen (Denn Luke Kueckly hatte ja auch keine 24 SoloTackles). Das Problem ist, dass bei dem dem beschriebenden Szenario der 2 Tackler eben keinen Assist bekommt. Einen Assist bekommt man nur wenn der Offense Player beim ersten Tackle nicht down geht, diesen bricht aber dann etwas "grogy" versucht weiterzukommen und dann gefinished wird. Dann bekommt der 1. Tackler der ihn angekratzt hat einen Assist und der 2. Tackler den SoloTackle. Wobei das bei mir nicht immer der Fall war (extrem undurchsichtig). Unterm Strich ist zu sagen das das Tackle Assist Play nicht funktioniert. Und man wohl mehr Tackles durch simulieren bekommt als durch spielen. Selbst wenn man das Quater auf 15Min einstellt. Also verlierst du pro Game minumum 15 Assits-Tackles die dir zum Schluss fehlen. Ergo weniger Erreichte Goals für deine LB weniger XP. Obwohl du die Tackles hättest.

-AVG + TDs von Scramling QBs
Eins meiner Lieblingsprobleme...Scramling QB wie Cam Newton, RG3, Michael Vick, Collin Kapernick usw. haben eine grottenschlechte AVG also ich meine hier Yards per Run. Normalerweise hat so ein Scramling QB einen Run AVG von ca. 6-9 Yards pro Lauf. Aber wenn du nicht für das Team spielst das einen Scrabling QB hat, oder gegen dieses Team Spielst sondern simulieren lasst haben diese QB einen Yards Schnitt von 3.irgedwas und Rushing TDs meistens auch keinen. Wenn du mal glück hast dann 1-3 weil sie an der Goalline waren und der QB wohl gesneakt hat. Ich mein wenn du z.B. für die Falcons spielst und musst gegen die Rams ran, dann ist doch klar, dass die anderen Spiele simuliert werden. Und wenn du dann nach der Simulation sagst, hey ich kuck mal wie unsere Divisions Rivalen die Panthers gespielt haben und siehst, das Cam Newton 10 Läufe hatte für 31 Yards also einem AVG von 3.1 dann ist das ein Witz. Vor allem bei dem Madden 25 wo ja das neue so hochgelobte Option Play für Scrambling QBs drinnen ist. Tja, im Spiel fukitioniert das ja auch aber beim simulieren nicht. Wenn du also mit der Season fertig bist siehts beim z.B. beim RG3 so aus:

Season//Runs//Yards//Yards per Carry///TDs
2013----112----392-------3.5------------1
hier der Vergleich zu RG3s 2012 Season (Real-Life)
2012----120----815-------6.8------------7

Ok, wenn man jetzt sagt, dass ist doch nur ein Kosmetik Fehler und nicht so schlimm dann muss ich sagen, habt ihr euch schon mal die Season/Milestone-Goals von diesen QBs angeschaut. Eines dürfte wohl klar sein. Ein Scramlbing QB, wirft meist keine 4000Yards Season, weil er eben 3000 Wirft und 1000 Läuft (Beispiel). Das heißt der Scrambling QB bekommt XP für gelaufene Yards und gelaufene TDs ....aber wie oben bei RG3 gezeigter Simulation bekommt der nix. Das heißt wenn der CPU nenn Scrambling QB hat ist er schon mal im Nachteil, weil er sich langsamer ausbaut als ein Pocket Passer.
Und dieser Fehler ist jetzt schon über Jahre im Madden drin. Kann doch echt nicht so schwer sein das umzuprogramieren.

-Progression
Ja, viele haben sich beschwert, dass ein 30Jähriger RB genausoviel XP bekommt wie ein RB in den 20igern. Und das ist schon richtig. Das hat EA auch umgestellt, dass wenn man älter wird man weniger XP bekommt (eigentlich kommt man gar nix mehr).
Problem ist aber, du kannst die "alten" jetzt gar nicht mehr ausbauen, die bekommen für Weekly Goals 4XP und das ist nix.
Wenn du also mit Brandon Weeden von den Browns spielst, der kurz vor seinem 30iger Lebensjahr gedraftet wurde, kannst du es vergessen ihn jemals auszubauen. Generell fast alle Spieler über 30 kann man so gut wie überhaupt nicht mehr verbessern (wenn man nicht gerade der USER ist und eine übermenschliche Stats-Reihe abliefert).
Außerdem sind beim Madden25 einige Milestone Goals gestrichen worden (die noch beim Madden13 drinnen waren). Man gekommt jetzt wirklich nur noch sehr wenig XP, kann seine Spieler also nicht mehr so gut ausbauen. Und das ist scheiße. Nehmen wir mal JJ Watt DEN DefenseEnd schlecht hin. Der ist von dem einem Madden auf das andere explodiert und auch zu Recht. Aber jetzt bekommt man das nicht mehr hin, da man kaum mehr XP bekommt. Wenn du jetzt einen Spieler hast der wie JJ Watt abgeht und eine Hammer Saison ablieferst, baust du dich nur um ein paar Punkte OVR aus. Und das ist ein Witz. Klar als Spieler kann man da mehr rausholen, aber die CPU kommt beim Simulieren kaum Punkte. Das Player Progression beim User ist mager und bei der CPU unterirdisch. Man kann es vergessen jemals einen BreakOut Player wie JJ Watt bei der CPU zu sehen, da diese kaum XP bekommen und als User schaffst du das nur mit total übertriebenen Stats.
Und noch ein SuperBug: Spielerentwicklung (Gatorade Development):
Da ist ein Fehler drin. Hier ein Beispiel was ein Spieler bekommt für seine 3 Weekly Goals an XP (war mein C Peter Konz)

Development Normal///////Development Quick/////////Development Superstar
-----600XP----------------------630XP----------------------660XP
-----750XP----------------------787XP----------------------825XP
----1000XP---------------------1000XP---------------------1000XP

und der Witz ist doch, das du wenn du die Rolle von Normal auf Quick haben willst, ca.25K XP zahlen musst und von Quick auf Superstar auch nocheinmal ca.25K. Also insgesamt ca.50K. Und die Rolle hat nur Auswirkung auf SeasonGoals und Weekly Goals NICHT auf Milestone. Also bringt es einem gar nichts mehr seine Spieler auf Superstar auszubauen, weil es mehr Kostet als der Spieler je in seiner Karriere reinholen könnte und man schafft ja auch nicht alle Weekly Goals jede Woche. Und wenn man sich die XP so ansieht ist es egal ob man auf Normal oder Superstar ist. Denn der Minimale Unterschied rechtnet sich erst nach etlichen Seasons und das ist dann auch kaum eine Verbesserung in der OVR. EA weis das auch, aber macht natürlich nichts. Kein Patch. Wir sollen lieber MUT spielen und schön Geld für Coins ausgeben.
PS...man kann während der Saison trainieren dafür bekommt man pro Trainingseinheit 2000XP pro Woche inkl. Preaseason und Playoffs, aber der CPU kann das nicht ....während man hier also sie nochmal gut 50K XP pro Spieler sichern kann (man muss aber immer Trainig Spielen jede Woche und das Ziel erfüllen) kann der CPU das nicht. Also bauen sich wiedereinmal nur die Spieler des Users aus und die Spieler der CPU versauern.
PPS...es gibt auch negative XP wo Spieler Punkte abgezogen bekommen....z.B. Running Back 3 Fumbles Punkte weg, CB+S mehr als 400 Passing Yards allowd Punkte weg, LB mehr als eine bestimmte Anzahl an Rushing Yards zugelassen Punkte weg usw.. Und mit Punkte mein ich jetzt nicht XP die abgezogen werden sondern Werte wie Catch, Tackle, Hit Power usw. und jetzt nehmen wir mal ein schlechteres Team wie die Vikings die ständig auf den Sack bekommen (armer AD.allday) da kannst du deine 30 jährigen Player nach der Saison cutten als CPU weil ausbauen geht nicht mehr und die bekommen dann soviel abgezogen das die nicht mehr Starter tauglich sind.....
Unterm Strich ist das neue Progression ein massiver Rückschritt, da war das erste besser (Madden 13), da ist man wirklich noch nach der Leistung auf dem Feld bewertert worden. Auch wenn der ein oder andere 33 jährige RB noch übel verbessert wurde, aber dieser kleine Fehler ist immer noch besser als diesen Mist den man uns jetzt verkauft.

Ich könnte wohl noch Zig Tausend Zeichen über die ganzen Bugs/Probleme und Fehler vom Madden schreiben...aber dann sitz ich wohl morgen noch dran....

unterm Strich siehts wohl so aus: EA ändert/patch'd hauptsächlich nur noch im MUT (Madden Ultimate Team) was und verbessert dieses, weil dort alle Coins mit echtem Geld kaufen müssen. Den verbuggten Franchise zu verbessern und sich mal ordenlich Mühe geben machen die nicht, weils ja keine Kohle bringt. Und solange wir das Game auch kaufen, gehts denen am Arsch vorbei. Da kann man noch soviele Mails und Infos über Bugs/Probleme posten, da wird nix gemacht. Hier ist man als Kunde total allein gelassen. Friss oder stirb.

Wenn ihr also wirklich vorhabt Connected Careers ordentlich zu spielen, gibt es leider keine Möglichkeit auf dem Spielemarkt dies zu machen. Da ja EA NOCH die Lizenzen von der NFL hat. Die vom College haben sie ja bereits verloren. Ich mein bestes Beispiel Basketball, NBA 2k ist der Hammer und als das auf den Markt kam konnte EA damals einpacken und seit dem haben die auch keins mehr rausgebracht....BITTE Football NFL auch auf 2K Basis....das würde ein Hammer Game werden...ich mein checkt einfach mal das neue NBA 2K ....HAMMER!!!!!

Wenn ihr nur MUT spielen wollt und einen Haufen Geld übrige habt, dann ist EA Sports für euch da.

Madden 25 review...
[...]

PS mich würde wirklich mal interessieren ob die Leute die hier fünf Sterne vergeben oder sagen das Game sei ja soooo gut wirklich Gamer sind ... ich glaub doch eher das das irgendwelche EA Sports Mitarbeiter sind die die Rezissionen hochschrauben wollen...denn ein normaler Gamer der sich mit der Madden Serie auskennt und der das Madden 25 auch mehr als nur ein paar Stunden gespielt hat, weis was wirklich abgeht. Deswegen habe ich auch diese Rezession geschrieben weil ich das eine Frechheit finde wie wir als Kunden verarscht werden. Ich wollts mir nämlich eigentlich nicht kaufen und dachte dann, hey vielleicht haben die ja doch was besser gemacht und gute Bewertung hats ja auch. Aber von wegen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 4, 2014 9:12 PM CET


Seite: 1