Profil für F. Bötel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von F. Bötel
Top-Rezensenten Rang: 125.264
Hilfreiche Bewertungen: 85

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
F. Bötel
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3
pixel
Die Überwindung der Todesfurcht. Dynamik des Todes. ( Grenzwissenschaften/ Esoterik).
Die Überwindung der Todesfurcht. Dynamik des Todes. ( Grenzwissenschaften/ Esoterik).
von Ernest Becker
  Broschiert

2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Irreführender Titel, 8. März 2011
Nur zur Sicherheit: Dieses Buch beschäftigt sich nicht mit der Frage, ob es ein Leben nach dem Tod gibt, wie ich meinte. Das macht das Buch nicht schlecht. Aber die Titel ist doch recht irreführend.


Faszinierende Welt der Phantasie. Mythen, Fabeln, Zauber
Faszinierende Welt der Phantasie. Mythen, Fabeln, Zauber
von Michael Page
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Phantastischer "Reiseführer", 8. März 2011
Natürlich ist das alles völlig unwissenschaftlich und unseriös. Obwohl: Wer weiß das genau? Es ist ein wunderbares Buch mit liebevollen Bildern, eine Art Atlas durch die Welt der Mythen, Fabeln und Legenden, das einlädt, sich auf die innere Reise zu begeben. Auch notorischen Besserwissern, die gerne mit mytologischem Vergleichen glänzen, sei das Buch wärmsten empfohlen. Einfach schön!


Such Sweet Thunder
Such Sweet Thunder
Preis: EUR 13,08

4.0 von 5 Sternen Perlen im Verwechselbaren, 8. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Such Sweet Thunder (Audio CD)
Es ist sicher manches Beliebiges auf dieser CD. Die Stücke von Vivaldi im Programm wirken zudem wie ein kulturelles Feigenblatt, das Caroline Dale aber nicht nötig hat. Denn es ist auch manches Wunderschönes auf dieser CD: "Empires of Light" und "Merlins Hat" beispielsweise berühren - auf ganz unterschiedliche Art und Weise - den Zuhörer tief und sind allein schon den Preis der CD wert. Hören!


Hungrig bin ich, will deinen Mund: Liebessonette
Hungrig bin ich, will deinen Mund: Liebessonette
von Pablo Neruda
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,50

5.0 von 5 Sternen Kleines Buch, große Literatur, 7. März 2011
Neruda ist kein leicht verständlicher Dichter, und sicher habe ich so manches Gedicht nicht oder nur halb verstanden. Doch die Sprachbilder, die ich verstanden habe ("Zur Nacht, Geliebte, vertäue dein Herz an das meine"...) sind einfach genial. Große Literatur!


Timbuktu
Timbuktu
von Paul Auster
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein kleines, großes Buch, 7. März 2011
Rezension bezieht sich auf: Timbuktu (Taschenbuch)
Dieses Buch ist einfach nur schön! Der Leser - vorzugsweise ein Freund der Hunde - pendelt zwischen Lachen und Betrübtheit. "Timbuktu" - der Ort, an dem alles schön ist - be-rührt und macht Freude, obwohl es eigentlich um ein trauriges Thema geht: Den Tod des geliebten Menschen und das Zurückbleiben jenseits von "Timbuktu".


Und der Himmel tat sich auf - Jenseitsbotschaften: Die geistige Welt und das Leben nach dem Tode
Und der Himmel tat sich auf - Jenseitsbotschaften: Die geistige Welt und das Leben nach dem Tode
von James Van Praagh
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,00

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Einfach nur schwach, 7. März 2011
Wer trauert, sucht Trost und vielleicht ein paar Antworten. Eine Spur Gewissheit, dass alles gut ist oder wird. Vielleicht meint der Autor es deshalb wirklich gut, wenn er schlichtweg allen alles verspricht. Doch das Ergebnis bleibt - auch weil jede nachprüfbare Quellenangabe fehlt - schwach.


Gottfried Benn und Else Lasker-Schüler
Gottfried Benn und Else Lasker-Schüler
von Helma Sanders-Brahms
  Gebundene Ausgabe

5.0 von 5 Sternen Ein großer Wurf!, 11. August 2010
Else Lasker-Schüler und Gottfried Benn - die gutbürgerliche Jüdin und der protestantische Pastorensohn, die märchenhafte Frau mit dem harten Schicksal ("Bin doch aus einem Märchenbuch und muss immer weinen...") und ein deutsche Faust mit Standes- und Karrierebewusstsein, Prinz Jussuf und Giselheer der Barbar: Mit diesen beiden Persönlichkeiten trafen zwei Welten aufeinander, die wohl unterschiedlicher nicht sein konnten.

Dass sie sich geliebt haben, mag man kaum glauben, und vielleicht konnten sie es selbst nicht begreifen. Es hat leider nicht lange gehalten und doch ein ganzes Leben lang.

Wenn zwei Welten zusammenprallen, kann ein Kosmos entstehen. Bei Lasker-Schüler und Benn entstand ein wunderschöner aber auch rätselhafter lyrischer Kosmos, den zu deuten einer Sternenkarte bedarf. Helma Sanders-Brahms hat eine solche Karte gezeichnet, und ihr ist dabei ein ganz großer Wurf gelungen: Leben und Werk zweier Menschen in einer schweren Zeit auf nur 200 Seiten darzustellen, das ist ein großer Wurf. Und dabei immer wieder die Brücke zu ihrem lyrischen Wechselgesang zu schlagen, das ist ein ganz großer Wurf. Das Buch ist absolut lesenswert!

Gottfried Benn kommt allerdings in dieser Doppelbiographie - nun ja - nicht immer gut weg. Und so könnte es ein interessanter Ansatz sein, ein Pendant zu diesem Buch aus männlicher Sicht zu schreiben. Doch die Messlatte, die Sanders-Brahms gesetzt hat, liegt sehr hoch. So bleibt dieses wohl fromme Wunsch eines ansonsten begeisterten, männlichen Lesers.


Musen auf vier Pfoten: Schriftsteller und ihre Hunde
Musen auf vier Pfoten: Schriftsteller und ihre Hunde
von Jürgen Christen
  Taschenbuch
Preis: EUR 10,00

5.0 von 5 Sternen Wuff!, 25. Juli 2010
Ich kann es kurz machen: Ein ganz reizendes Buch, das einfach "nur" Freude macht. Lesefreude, aber auch Freude am Betrachten der Bilder. Herr rsp. Frau und Hund: Man entdeckt Erstaunliches...


Sämtliche Gedichte
Sämtliche Gedichte
von Ingeborg Bachmann
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ratlosigkeit, 17. Juli 2010
Rezension bezieht sich auf: Sämtliche Gedichte (Taschenbuch)
Tief berührt von "Die große Fracht" in seiner klaren und bildhaften Sprache, habe ich mich an die sämtlichen Gedichte Ingeborg Bachmanns gewagt. Anders als die bisherigen Rezensenten bekenne ich: Ich habe wenig verstanden. Bachmann verlangt ihren Lesern sehr viel Abstraktionsfähigkeit ab. Mir wahrscheinlich zuviel. Dieses nicht als Warnung, sondern als Hinweis: Es ist schwere Kost, die sich noch schwerer erschließt. Zumindest mir.


Rilke: Überzähliges Dasein
Rilke: Überzähliges Dasein
von Fritz J. Raddatz
  Gebundene Ausgabe

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kein überzähliges Buch, 28. Juni 2010
Das gerasterte Portrait Rilkes auf dem Cover bleibt unscharf. Nur Konturen sind zu erkennen und einige wenige Einzelheiten. Diese Gestaltung wurde sicher mit Bedacht gewählt, denn "den Menschen Rilke" zwischen zwei Buchdeckeln zu beschreiben, mag ein zu großes Unterfangen sein.

Der Autor hat hier wichtige Schlaglichter gesetzt: Rilkes Bild Gottes - fern aber gleichgültig. Rilkes Bild der Liebe - je weniger nah, desto besser. Rilkes sonderbares Dichterleben - "er will ungetröstet bleiben auf der Suche nach Trost", heißt es. Und beinahe scheint der Dichter zu sekundieren, wenn er bekennt: "Ich müsste zugeben, dass ich nicht lebe." Ein "überzähliges Dasein"?

Es macht Freude dieses Buch zu lesen, und zumindest ein wenig verständiger. Einziges Manko: Derselbe Autor, der sich über den französischen Sprachchauvinismus mokiert, zitiert ganze Absätze aus französischen Briefen, ohne auch nur den Hauch einer Übersetzung anzubieten. Das ist weniger unfreiwillig komisch als schade. Schließlich geht es um das "Innenleben" eines großen Dichters und nicht um die Bestellung eines café au lait mit croissant. Trotzdem ein wirklich gutes Buch.


Seite: 1 | 2 | 3