Profil für Leserin aus Berlin > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Leserin aus Berlin
Top-Rezensenten Rang: 398.050
Hilfreiche Bewertungen: 43

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Leserin aus Berlin

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Abrechnung: Ein Fall für Kostas Charitos
Abrechnung: Ein Fall für Kostas Charitos
von Petros Markaris
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 22,90

7 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Da geht eine gute Story dahin, 9. September 2013
Was als wunderbare Krimireihe begann, ist ab dem 4. Buch immer mehr verfallen. Ich habe die ersten drei Bücher immer wieder gerne gelesen und habe auch beim 4ten oder 5ten Mal neue und wunderbare Aspekte gefunden, die Geschichten waren gut geschrieben, und die Einstreuungen der Familiengeschichte hielt sich in Grenzen. Ab dem vierten Buch nahm die Intensität der Story ab und die familiäre Geschichten nahmen überhand. Die Romane der Trilogie der Krise (Faule Kredite, Zahltag, Abrechnung) sind aus meiner Sicht absolute Lowlights des Autors. Die Geschichten und die Auflösungen der Krimis sind sehr unglaubwürdig, und das zuckrige Erzählstil der Familiengeschichte sind ermüdent. Mittlerweile frage ich mich, ob die ersten drei Bücher von einem anderen Autor geschrieben wurden? Schade, da geht eine gute Geschichte dahin...


The Child's Child: A Novel
The Child's Child: A Novel
von Barbara Vine
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 18,38

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Gute Geschichte - aber kein Krimi, 12. Juli 2013
Ich habe dieses Buch gerne gelesen und wurde auch gut unterhalten. Wie immer schafft es Ruth Rendell unter ihrem Pseudonym Barbara Vine, eine dichte atmosphärische Situation heraufzubeschwören und ihren Figuren und deren Handeln in einer realistischen Weise zu schildern. Allerdings ist dieses Buch bei weitem kein Krimi, sondern eine gute Schilderung der damaligen Zeit. Mich hat die Verschachtelung der beiden Handlungsebenen nicht überzeugt, daher an der Stelle ein Punktabzug. Für ein unterhaltsames Wochenende ist das Buch aber allemal zu empfehlen.


Die Katze lässt das Mausen nicht: Ein Fall für Mrs. Murphy (Ein Mrs.-Murphy-Krimi, Band 10)
Die Katze lässt das Mausen nicht: Ein Fall für Mrs. Murphy (Ein Mrs.-Murphy-Krimi, Band 10)
von Rita Mae Brown
  Taschenbuch
Preis: EUR 7,95

1.0 von 5 Sternen Was für eine Qual, 10. Juni 2011
Um es gleich zu sagen: ich bin großer Katzenfan und habe selber einen Stubentiger. Leider konnte ich diesem Buch so überhaupt nichts abgewinnen, da es über weite Strecken niveaulos ist und völlig umzusammenhängend. Es wird einfach irgendetwas zusammen geschrieben, damit überhaupt etwas "passiert". Zur Krimihandlung: auch hier wurde die Handlung immer abstruser. Nicht nur, dass die Polizisten ständig etlichen Bewohnern der Kleinstadt, in der jeder jeden kennt, alle neue, geheimen Erkenntnisse erzählen, nein, auch die Haustiere sind ständig präsent und werden auf Parties, Besuche etc. mitgenommen. Was natürlich total normal ist... So einen Quatsch tue ich mir nicht noch einmal an, schade um das Geld und die Zeit.


Agatha Christie: Das faszinierende Leben der großen Kriminalschriftstellerin
Agatha Christie: Das faszinierende Leben der großen Kriminalschriftstellerin
von Laura Thompson
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 24,95

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Weitreichende Biographie - viele Annahmen, 8. Oktober 2010
Die vorliegende Biographie ist mit knapp 500 Seiten für meinen Geschmack etwas zu lang, und ich muss leider auch sagen: zu emotional und mit zu vielen Annahmen gespickt.

Der Aufbau entspricht weniger einer chronologischen Aneinanderreihung von Ereignissen, sondern vielmehr wird zu fasst jedem Thema auch noch die persönliche Meinung der Autorin in die Biographie eingebaut. Dies führt dann zu Sätzen wie folgenden "Frauen aus Agathas Gesellschaftsschicht fühlten dies und das...", "In der damaligen Zeit handelte man so und so", "Agatha schreibt in diesem und jenem Buch dieses und jenes..." - und damit setzt die Autorin gleich, dass auch Agatha Christie dies dachte und fühlte und auch so handelte. Allerdings fehlt in den meisten der von der Autorin aufgeführten Beispiele ein tatsächlicher Beweis, dass es sich tatsächlich so verhielt.

Ohne Zweifel hat die Autorin weitreichende Recherechen unternommen, aber sie ist selber auch ein großer Fan von Agatha Christie, und dies schimmert im gesamten Buch immer hindurch. Somit ist sie keine neutrale Beobachterin, sondern selber zu emotional in das Leben der Agatha Christie verwoben.

Immerhin ist das Buch sehr flüssig geschrieben und man kann es sich gut für ein langes Wochenende vornehmen. Aufgrund des stolzen Preises kann man aber auch gut auf die Taschenbuchausgabe warten.


Der Tourist: Roman
Der Tourist: Roman
von Olen Steinhauer
  Gebundene Ausgabe

10 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Finger weg!, 1. Oktober 2010
Rezension bezieht sich auf: Der Tourist: Roman (Gebundene Ausgabe)
Ich habe mir auch dieses Buch aufgrund einer positiven Besprechung in den Medien gekauft und wurde gründlich enttäuscht. Die Geschichte kommt über lange Strecken nicht ins Rollen, die Handlung ist unwahrscheinlich und unspiriert. Die Grundidee ist an sich sehr clever und man hätte sehr viel aus der Geschichte machen können, aber so konnte ich über weite Strecken nur verblüfft den Kopf schütteln, was aus der Idee gemacht wurde. Darüber hinaus ist die Übersetzung nicht die allerbeste, wahrscheinlich wäre wenigstens das englisch-sprachige Original hierin besser.


Tiefe Wunden: Der dritte Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 3)
Tiefe Wunden: Der dritte Fall für Bodenstein und Kirchhoff (Ein Bodenstein-Kirchhoff-Krimi, Band 3)
von Nele Neuhaus
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

12 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Sehr lang... und zäh wie Kaugummi, 1. Oktober 2010
Ich habe mir dieses Buch aufgrund der überwiegend positiven Rezensionen gekauft und wurde leider enttäuscht. Schon auf Seite 50 hatte ich einen Verdacht, was der Plot der Geschichte sein sollte, der sich dann auch bestätigte. Danach waren die verbleibenden vor mir liegenden über 400 Seiten ein einziger zweifelhafter zäher Lese-"Genuss".

Die Geschichte an sich ist unwahrscheinlich, denn wie sollte eine so sehr in der Öffentlichkeit stehende Persönlichkeit ein Doppelleben führen können, ohne das jemals ein Verdacht aufkommen sollte? Die auftretenden Verdächtigen sind allesamt sehr hölzern dargestellt. Jeder handelt vollkommen unambitioniert nur im blinden Hass auf die anderen, wobei es garkeinem in den Sinn zu kommen scheint, auch sein eigenes Leben leben zu könnenn. Und zu guter Letzt darf auch noch die Stasi einen Auftritt haben... geht's noch?

Ich werde so schnell kein Buch dieser Autorin mehr lesen.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 22, 2010 2:40 AM MEST


Dinner für eine Leiche: Honey Driver ermittelt  Kriminalroman (Honey Driver ermittlet, Band 2)
Dinner für eine Leiche: Honey Driver ermittelt Kriminalroman (Honey Driver ermittlet, Band 2)
von Jean G. Goodhind
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Warum verlegt der Aufbau-Verlag solchen Schrott?, 9. Mai 2010
Ich sage es vorweg: hätte ich das Buch nicht geschenkt bekommen, ich hätte es nicht zu Ende gelesen. So habe ich mich doch durch das Buch gequält. Die Handlung ist unglaubwürdig und sprunghaft, ständig wird von der - sowieso schon flachen Spannungskurve - abgewichen, um vollkommen unsinnige Nebenhandlungen einzubauen, die Charaktere eindimensional und langweilig, die "Witze" und "witzigen Situationen" waren bestenfalls albern. Vollkommen unverständlich ist, warum ein so renomierter Verlag wie der Aufbau-Verlag sich mit solchen Kram abgibt. Hände weg von diesem Unsinn.


Zwischen Himmel und Liebe: Roman
Zwischen Himmel und Liebe: Roman
von Cecelia Ahern
  Taschenbuch
Preis: EUR 8,95

2.0 von 5 Sternen Zäher Roman, 22. März 2010
Ich habe dieses Buch dann doch zu Ende gelesen, aber es rangiert unter "verlorene Zeit". Abgesehen von dem sehr sprunghaften Schreibstil und der eigenwilligen Orthographie (im ganzen Buch findet sich nicht einmal die Formulierung "ich habe", sondern immer nur "ich hab" - gibt es keine Lektoren mehr, die solche - kann man es noch Schnitzer nennen - Fehler verbessern?) ist die Geschichte wenig schlüssig und auch langweilig. Die Figuren sind eindimensional und auch die Interaktion ist mehr als unglaubwürdig. Ich werde keine Bücher von Cecilia Ahern mehr kaufen, schade um das Geld und die Zeit.


Aus der Welt
Aus der Welt
von Barbara Vine
  Gebundene Ausgabe

6 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Altwerk, 29. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Aus der Welt (Gebundene Ausgabe)
Dieses Buch stellt nach der Enttäuschung "Königliche Krankheiten" wieder eine Annäherung an die ersten Bücher dar, die unter dem Pseudonym Barbara Vine erschienen sind. In seiner Konstellation - eine in sich heillos verstrittene und sich gegenseitig verachtende Familie - und dem Hauptthema Barbara Vines - menschliche Obsessionen in Form von Liebe und Liebesuchenden - erinnert es an "Und die im Dunkeln sieht man doch", kann allerdings nicht die Intensität dieses Buches erreichen. Immerhin liest es sich sehr flüssig, wenn auch manche Konstellation und die einzelnen Familienmitglieder nicht wirklich glaubwürdig erscheinen, sondern eher bemüht wirken. Meine Empfehlung: für ein langes Wochenende oder einen Urlaub reservieren.


Seite: 1