Profil für Milkywaker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Milkywaker
Top-Rezensenten Rang: 79.106
Hilfreiche Bewertungen: 553

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Milkywaker "Auf der Milchstraße" (Milkyway)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5
pixel
amiibo Smash Kirby Figur
amiibo Smash Kirby Figur
Wird angeboten von ImLaden
Preis: EUR 13,08

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse verarbeitet und macht was sie soll!, 17. Dezember 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: amiibo Smash Kirby Figur (Zubehör)
Kirby ist einer von bisher 12 erschienen Amiibos (welche durch die Bank wirklich toll verarbeitet sind!)

Der Hauptverwendungszweck ist in Super Smash Bros. für Wii U zu finden. Dort kann man seinen Amiibo trainieren, indem man GEGEN oder MIT ihm kämpft.

> Er lässt sich nicht selber steuern, was aber von Nintendo auch niemals behauptet wurde! <

Amiibos lernen von euch und verfeinern den Kampfstil und lassen sich auch personalisieren. Jedoch wesentlich intensiver als normale personalisierte Charaktere. Können normale Kämpfer lediglich 3 Items tragen, werden Amiibos hingegen gefüttert (wortwörtlich). Ihr könnt sämtliche Power Up's in ihn hineinstopfen, achtet aber auf die Werte. Ein Amiibo mit gigantischem Angriff und einer katastrophalen Verteidigung muss nicht unbedingt der Knaller sein ;)

Irgendwann ist euer Amiibo so stark, dass man ihn kaum noch besiegen kann.

Ihr könnt euren Amiibo auch zu einen Freund mitnehmen und ihn gegen seinen Amiibo kämpfen lassen. Macht ihr dies, so erhalten sie mehr Erfahrung und lernen schneller dazu als auf normalen Wege. Außerdem werdet ihr mit selteneren Items belohnt die euer Amiibo für euch sammelt.

Außerdem können Amiibos auch in Mario Kart 8 oder Hyrule Warriors benutzt werden. Dort allerdings nur für's Freischalten von Outfits oder Waffen. In Zukunft sollen aber noch viele Titel die Amiibos unterstützen. Beispiele wären Mario Party 10, Captain Toad Treasure Tracker, Yoshis Woolly World usw.

Fazit: Amiibos sehen klasse aus und erfüllen ihre Hauptfunktion wirklich mehr als gut. Danke Nintendo!


Xbox One Konsole + Kinect
Xbox One Konsole + Kinect
Wird angeboten von Electric-Market
Preis: EUR 439,00

24 von 38 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Aus der Sicht eines Gamers, 30. November 2013
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Rezension bezieht sich auf: Xbox One Konsole + Kinect (Konsole)
In dieser Rezension, möchte ich euch meine Meinung aus der Sicht eines Gamers mitteilen.

Zuerst: Keinerlei Probleme! Flüsterleise, Laufwerk läuft wie geschmiert und auch sonst funktioniert alles perfekt. Nix mit "Green Screen of death" oder rauchende Netzteile oder was auch immer sich manche hier einfallen lassen, um die Xbox One schlecht dastehen zu lassen.

Natürlich gibt es auch Leute, die tatsächlich eine defekte Konsole erwischt haben, sowas gibt es immer.

Nachdem ich die Konsole angeschlossen und eingeschalten habe, kommt ersteinmal ein grüner Bildschirm mit dem Xbox Logo. Die Konsole an diesem Punkt bitte nicht ausschalten. Es dauert ein paar Minuten bis sich etwas tut. Bei mir waren es ca. 5 Minuten. Danach muss ein Update in Höhe von etwa 500 MB runtergeladen werden. Geht fix und ist zu verschmerzen. Nun werden einige Einstellungen vorgenommen wie etwa die Erstellung eines Gamertags (Gamertag der Xbox 360 kann übernommen werden wenn vorhanden), Kinect und sonstige Dinge. Schließlich landet man im Dashboard und ab nun kann die Gaudi losgehen.

Hier lassen sich alle möglichen Dinge anstellen. Zocken, Filme gucken, Musik hören und vieles mehr. Sehr angenehm: Die Xbox One ist flüsterleise. Perfekt für einen Filmabend geeignet. Um sich durch das Dashboard zu navigieren kann entweder der Controller oder Kinect genutzt werden. Kinect erkennt die Befehle ohne Probleme und zuverlässig. Zu beachten ist auch, dass Kinect lokalisiert wurde und deutsche Begriffe annimmt, keine englischen.

Der Controller ist nochmals verbessert worden und liegt meiner Meinung nach perfekt in der Hand. Die vibrierenden Schultertasten verschaffen ein tolles Gefühl und die Sticks sind noch präziser geworden, vor allem durch die geriffelten Ränder. Mein absoluter Favorit unter den Controllern. Er wird übrigens mit Batterien betrieben, welche aber im Lieferumfang enthalten sind.

Nun zum Wesentlichen. Als Startitel habe ich mir Battlefield 4 zugelegt, jedoch nicht als Disk-Version, sondern als Download, einfach um zu sehen, wie schnell so ein Download von Statten geht und ab welchem Installationsfortschritt ein Zocken möglich ist. Gezahlt wird übrigens mit Kreditkarte. Sollte man ein Konto benutzen, auf welchem noch MS Points sind, so werden diese in Geld umgewandelt und vom Kaufpreis abgezogen. Der Download ist ziemlich umfangreich. Ganze 32 GB müssen runtergeladen werden. Ich war 6 Stunden mit dem Download beschäftig, obwohl ich eine ziemlich schnelle Internetverbindung habe. Nach etwa einer Stunde konnte ich jedoch schon mit der Kampagne anfangen. Daher war das locker verschmerzbar.

Die Grafik ist hervorragend, genau das was ich erwartet hatte. Und dabei zocke ich ein Spiel, das zum Launch erschienen ist und das auch noch sowohl für Xbox One und PS4 als auch für Xbox 360 und PS3. Einfach grossartig, Battlefield 4 mit wunderschöner Grafik, 60 FPS und 64 Spieler auf einer Map zu zocken. In Zukunft wird uns grafisch wohl noch einiges erwarten!
Auch Kinect wird eingebunden und so befolgen meine Squad-Kameraden (Kampagne) meine Befehle wenn ich sage: "Angriff!". Lustig und macht Spass ;-) Sollte man aber nicht mitten in der Nacht machen, sonst denken die Nachbarn noch sonst Etwas.

Drückt man während man spielt den Xbox Knopf, so gelangt man ins Dashboard und kann von dort eine andere App starten und nach Beendigung wieder dort weiterspielen wo man unterbrochen hatte. Genial und geht flüssig von statten.

Es werden nun auch Clips aufgenommen, während man spielt. Diese können können per Upload hochgeladen werden und so beispielsweise von euren Freunden begutachtet werden. Finde ich klasse und sorgt für Gesprächsstoff unter Freunden :-D

Auf die anderen Fähigkeiten der Xbox One möchte ich hier nicht eingehen, da diese schon genug angesprochen wurden. Auch die 50 Hz Problematik ist mir relativ egal, da ich die One hauptsächlich zum Zocken benutze und die Filme, die ich geguckt haben, liefen einwandfrei.

Zusammengefasst kann ich eine klare Kaufempfehlung aussprechen.
Ob PS4 oder Xbox One muss jeder für sich selbst entscheiden, beide nehmen sich nicht viel was grafische Leistung anbelangt.
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Nov 30, 2013 3:51 PM CET


Gears Of War: Judgment (uncut) - [Xbox 360]
Gears Of War: Judgment (uncut) - [Xbox 360]
Wird angeboten von Cheapgames
Preis: EUR 7,90

3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine Enttäuschung..., 23. März 2013
= Spaßfaktor:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Wo soll ich da nur anfangen...?
Ich bin seit dem 1. Teil der Reihe ein Fan. Jeder weitere Teil übertrumpfte den vorherigen. Doch mit Judgment nimmt dies ein Ende.

Im Prinzip bleibt alles beim Alten. Es fliegt eine menge Blut, Körperteile und sonstige Innereien. Doch das reicht einfach nicht. die Kampagne ist sehr kurz, zudem noch ziemlich langweilig. Auch "Das Nachspiel" rettet nichts mehr. Neu ist, dass man Sterne in der Kampagne sammeln kann, diese werden benötigt um diverse Dinge freizuspielen, wie etwa den Kampagnen-Zusatz "Das Nachspiel". Zudem können pro Abschnitt "Deklassifizierte" Missionen gespielt werden. Nimmt man diese an, verändert sich das Geschehen ein wenig. So wird einem manchmal die Sicht durch Nebel genommen, ein Zeitlimit gesetzt oder ähnliches. Wiederholt sich aber schnell weshalb der Reiz relativ schnell verloren geht.

Ich verliere jetzt kein Wort mehr über die Kampagne und gehe zum Multiplayer über. Der war ja schon immer genial, bis jetzt! Denn fast alles was Gears of War ausgemacht hat wurde entfernt. Es gibt keine spielbaren Locust mehr. Nur noch wenige auswählbare Multiplayer Charaktere. Die Maps sind eine Frechheit. Spielt man beispielsweise Team Death Match, darf man auf sagenhaften 4 verschiedenen Maps spielen, die noch nichtmal unbedingt kreativ sind.

Overrun besitzt auch noch 4 verschiedene Maps die aber nur in diesem Modus spielbar sind. Das ist in meinen Augen ein Unding! Waffenskins und Rüstungsskins sind zur Rarität geworden. 7 Stück in etwa können erspielt werden, die restlichen 20 müssen gekauft werden, zu unverschämten Preisen versteht sich. So kostet eine lumpige Rüstung 400 MS Points, mal davon ausgehend, dass man sich 2 kauft, hat man schon 10 Euro in den Sand gesetzt. Es gibt genau 4 spielbare Modi! Overrun, Jeder gegen Jeden, Herrschaft und Team Death Match. Was soll das? Was ist mit König des Hügels (Ja ich weiß, Herrschaft ist in etwa das gleiche, aber dennoch anders)? Was ist mit Wingman usw.? Werden wahrscheinlich per DLC für 1200 MS Points nachgereicht... Horde wurde komplett gestrichen, stattdessen gibt es jetzt den "Überleben" Modus.

Eine schlechte Kopie von "Horde". Kor verteidigen einen Punkt und Locust versuchen diesen zu zerstören. Fallen wie Stacheldraht können nicht mehr gebaut werden, stehen stattdessen schon da. Lediglich durch die 4 verschiedenen Klassen kann ein wenig experimentiert werden. So kann der Ingieneur z.B. ein Geschütz aufstellen, der Sanitäter wirft heilenden Nebel auf den Boden. Ist aber lange kein Ersatz, schon gar kein guter! Fette Bossgegner sucht man vergebens. Die Anzahl der Wellen ist ein Witz.

Sonstige Veränderungen sind:

- Waffenwechsel nun per Y-Knopf statt Digi-Kreuz
- Standartgranate ist nun die Splittergranate (Wer is auf diese bescheuerte Idee gekommen?)
Das hat zur Folge, dass die Luft mit Granaten und Explosionen bis zum Rand geschwängert ist.
Zudem hat die Granate, egal welche ausgerüstet ist, nun einen eigenen Knopf spendiert bekommen, nämlich LB
- Spawnen ist nun jederzeit möglich, man muss keinen Countdown mehr abwarten. Wo bleibt da der Nervenkitzel der z.B. bei König des Hügels entstand als man die Spawnzeit abwarten musste, man aber schnell den Ring zurückerobern sollte weil man sonst verlieren würde.
- Grafisch gesehen auf dem gleichen Neveau wie bei den anderen Teilen. Grafiksprünge sind in dieser Generation eh nicht mehr zu erwarten, deshalb sehe ich das jetzt mal als Pluspunkt
- Die Teams spielen nun nicht mehr als Kor und Locust gegeneinander, sondern als Kor gegen Kor, genannt: Team Rot und Team Blau. Schwachsinn, ganz im Ernst! In Team Death Match wird nun so lange spielt, bis ein Team 50 Kills hat. Langweilig! Wo ist da die Spannung? Das alles wird mehr und mehr zu einem Call of Duty.

Fazit: Gears of War Judgment setzt auf schnelle Action und darauf, den Leuten in Zukunft das Geld aus den Taschen zu ziehen mit neuen Maps, Skins, MP-Charakteren usw. Das machen andere Entwickler zwar auch, aber hier ist das richtig dreist. Kampagne eher schlecht als recht, wenige Maps, Multiplayer aufs gröbste kastriert. Ich bin richtig enttäuscht. Schade dass nun auch diese Serie zum Mainstream-Krampf wird. In meinen Augen ein Fehlgriff!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 24, 2013 9:03 AM CET


Wii U - Konsole, ZombiU Premium Pack - Limited Edition
Wii U - Konsole, ZombiU Premium Pack - Limited Edition
Wird angeboten von Medialand4you, Händler & Versand aus Deutschland
Preis: EUR 399,99

29 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ich liebe die WiiU!, 2. Dezember 2012
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Ich habe mich wahnsinnig gefreut, dass ich eine WiiU bekommen habe, habe ja immerhin auch schon am 14. September vorbestellt. Jetzt ist sie endlich da und ich möchte euch meine Eindrücke über diese tolle Konsole schildern.

- Inhalt

Ich habe mir das ZombieU Premium Pack geholt. Darin enthalten ist die WiiU Konsole in schwarz, das WiiU Pad in schwarz, ein WiiU Pro Controller in schwarz, eine Sensorleiste für Wii Motes, das Spiel ZombieU in einer ganz normalen Hülle und nicht in einem Pappschuber wie manche vermuten und Aufladezubehör für die Controller.

- Vor dem Start

Ja, es dauert ein wenig bis man endlich vollkommen loslegen kann. Wenn man alle Funktionen nutzen möchte, kommt man um ein Update nicht herum. Besagtes Update ist ca. 1 GB groß und hat in meinem Fall eine knappe Stunde zum Herunterladen gebraucht (habe eine 16 000er Leitung). Wer mit Lan verbunden sein möchte, benötigt einen Lan-Adapter, ein normales Lan-Kabel lässt sich nicht anschließen. Ich bin jederzeit mit Wlan verbunden und hatte bisher keinerlei Probleme und erwarte diese auch nicht. Nachdem dann auch sämtliche Systemeinstellungen abgeschlossen, Game-Updates heruntergeladen, Mii und Miiverse Einstellungen angepasst wurden, kann es endlich losgehen.

- Das Spielgefühl

Grandios! Zum Start habe ich mir noch New Super Mario Bros. U und Nintendo Land gekauft. ZombieU ist ja bereits enthalten. Nintendo Games in HD zu sehen ist wirklich herrlich. Auf die Spiele selbst werde ich hier eher weniger eingehen, da diese ja extra rezensiert werden können. Jedenfalls ist die Pad-Einbindung gerade bei Nintendo Land und ZombieU hervorragend. Bei Nintendo Land beispielsweise gibt es ein Luigis Mansion Minispiel. In diesem Minispiel ist der Spieler mit dem WiiU Pad ein Geist und die Mitspieler mit Wii Motes sind die Geisterjäger. Der Geist muss auf das Pad sehen und sieht sich und die anderen während die Geisterjäger den Geist nicht sehen können und ihn mit einer Taschenlampe finden und fangen müssen.

Bei ZombieU wird beispielsweise die Map auf dem U Pad angezeigt, das Inventar ausgewählt usw.

Bei New Super Mario Bros. U ist das Pad eher nur ein normaler Controller, da auf dem Pad lediglich das Geschehen, welches auf dem TV stattfindet, 1:1 wiedergegeben wird.

Das WiiU Pad liegt jederzeit bequem in der Hand und sämtliche Tasten sind gut zu erreichen. Habe eher kleine Männerhände. Die Darstellung auf dem WiiU Pad ist klasse und sehr schön anzusehen. Das Touchpad reagiert schnell und präzise.

Der Pro Controller liegt auch gut in der Hand, jedoch konnte ich ihn bisher nicht benutzen da keines der drei Spiele den Pro Controller unterstützt. Lediglich ZombieU unterstützt den Pro Controller, aber nur im Multiplayer Modus, welchen ich noch nicht testen konnte.

- Die Konsole an sich

Die Konsole an sich sieht aus wie eine Wii, nur dass die WiiU abgerundete Ecken hat und vielleicht ein wenig länger ist aber sonst könnte man das Gefühl haben, man hätte ein Redesign der Wii vor sich. Umso erstaunlicher ist dann die Tatsache, dass in ein so kleinen Kasten so viel Power steckt.

Die WiiU ist zu 100 Prozent abwärtskompatibel, jedoch werden nur Wii Games, und Wii Shop Kanal Titel abgespielt (Wii Shop Artikel lassen sich auch auf die WiiU transferieren, Anleitung ist im WiiU System selbst zu finden), jedoch keine Game Cube Titel, aber für die hat man ja noch seine Wii oder seinen Game Cube ;-)

Die angebrachten Anschlüsse werden ja schon hier auf Amazon.de aufgelistet. Der wichtigste ist natürlich der Hdmi-Anschluss ;-)

Der Akku des WiiU Pad hält ca. 3-4 Stunden. Klar, das ist nicht wirklich lange, aber noch im Rahmen finde ich. Ein Vorteil ist, dass das Pad mit einem Ladekabel aufgeladen wird, welches sich auch an eine Steckdose anschließen lässt, so muss man nicht immer verkrampft nahe an der Konsole zocken wenn man währendessen den Controller aufladen möchte. Auch der Pro Controller ist Akkubetrieben, der allerdings muss per USB anschlossen werden wenn man ihn aufladen möchte.

Die Sensorleiste ist, bis auf die komplett schwarze Farbe, identisch mit der Wii Sensorleiste.

Man sollte allerdings dafür sorgen, dass man aktuelle, mit Motion Plus ausgerüstete Wii Motes hat, da dies oft benötigt wird.

- Nachteile

Die gibt es natürlich auch. Zum Beispiel lädt die Konsole teilweise relativ lange. Aber das kann man patchen und so wird es bestimmt auch kommen. Derzeitige Titel zeigen auch noch nicht das, zu was die Konsole eigentlich im Stande wäre, da die meisten Games Portierungen sind, die ihre Wurzeln auf der Xbox 360 und der PS3 haben. Ich bin mir aber sicher, dass uns grafisch bald jede Menge Knüller ins Haus flattern werden.

Ein weiterer Nachteil ist das Fehlen eines normales Lan-Anschlusses. So müsste ich extra einen Adapter dafür kaufen, wenn ich nicht Wlan nutzen würde.

- Kaufempfehlung

Ich für meinen Teil kann eine klare Kaufempfehlung geben. Das WiiU Pad ist einfach nur klasse und die Konsole selbst ebenso. Die Einbindung von sämtlicher Peripherie, die Abwärtskompatibilität und die Rechenkraft runden alles ab. Ich freue mich tierisch auf viele Jahre Spielspaß und viele Hammer-Games :-)

Wer mich adden möchte nur zu. Mein Gamertag lautet "Major_Nougat"
Kommentar Kommentare (7) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 4, 2012 3:51 PM CET


Tales of Graces f - Day One Edition
Tales of Graces f - Day One Edition
Wird angeboten von gamedealer online - Preise inkl. Mwst - Impressum und AGB finden Sie unter Verkäuferhilfe
Preis: EUR 59,90

7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Tales of Differents, 2. September 2012
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Endlich mal wieder ein neuer Teil der Tales of-Reihe, welchen ich mir natürlich nicht
entgehen lassen will.

Die Day-One Edition kommt schmuck daher, zwar in einem Pappschuber, sieht aber dennoch gut aus.
Der Inhalt besteht aus einem hübschen Artbook, der Making of-DVD und der Soundtrack-CD, Letzteres ist in meinen Augen allerdings nicht besonders gut gelungen, 13 Lieder haben es auf die CD geschafft und nicht einmal der Intro Song ist dabei, welcher sehr stimmig ist. Ach ja, ein DLC Code für alternative Kostüme liegt auch noch bei. Rundum gelungen, da im gegensatz zur normalen Version kein Aufpreis vorhanden ist.

Nun aber zum Spiel.

ACHTUNG: SPOILER-GEFAHR!

Das Spiel muss erst einmal installiert werden bevor es losgehen kann. Hat man dies erst einmal überstanden fängt die Story sehr stimmig an. Man steht mit seinem kleinen Bruder am Fuße eines Hügels und möchte diesen bezwingen. Oben angekommen trifft man ein misteriöses Mädchen dessen Herkunft unbekannt ist und sie selbst nicht einmal weiß wie sie heißt oder sonst irgendetwas. Asbel der Hauptcharakter und Hubert (Asbels jüngerer Bruder), wollen sich nun wieder auf den Weg in die Stadt machen um eventuell jemanden zu finden, der das misteriöse Mädchen namens Sophie (diesen Namen haben Asbel und Hubert ihr gegeben), kennt. Und so nimmt die Geschichte ihren Lauf, mehr möchte ich aber nicht erzählen.

Das Kampfsystem ist dieses mal ein wenig anders als Tales of-typisch. Es gibt nun keine TP-Anzeige mehr, sondern einen SK-Balken. Dieser liegt aber nicht im Bereich zwischen 100 und 500 z.B., sondern im zweistelligen Bereich und füllt sich durch diverse Aktionen im Kampf selbst wieder auf. Man beherrscht nun Seitwertsschritte, kann allerdigns nicht mehr springen, oder aber ich weiß nicht wie man springt, glaube aber eher Ersteres.

Ein Kombobaum bestimmt nun, wie man seine Kombos wirkt. Diese lassen sich manuell verändern. Je nach Reihenfolge der Tastenkombination, lässt man andere Kombos vom Stapel. Es gibt aber auch noch die Schnellfunktion über den rechten Stick oder den Linken Stick. Jedoch sollte man gut überlegen wie man seine Artes benutzt, da diese die sehr knapp bemessenen SK -Punkte reduziert, hier ist also mehr Taktik gefragt als in den anderen Tales of-Games. Gekocht wird nun auch automatisch im Kampf, ein sogenannter Elethmixer übernimmt die Arbeit, Zutaten müssen dennoch selbst gefunden und dualisiert werden. Frei herumlaufen geht auch, verbraucht aber Sk, man kann also nicht ewig frei im Kampf herumlaufen. Im großen und ganzen ist das Kampfsystem aber wie bei den anderes Tales of-Games.

Waffen können auch mit Materialien kombiniert werden, um ihnen besondere Atribute zu verpassen.

Die Sprachausgabe ist auf Englisch, jedoch sind Gott sie gedankt Deutsche Texte vorhanden, womit man nun die wirklich gute Story in vollen Zügen genießen kann.

Was mich allerdings ein wenig stört ist, dass es nun sehr viel schlauchiger erscheint als die anderen TO-Games. Hat man ein Ziel und geht ein wenig abseits, heißt es oft "Wir sollten lieber einen anderen Weg nehmen" oder ähnliches, so lange, bis man nur noch den richtigen Weg nehmen kann, aber evtl kommt mir das nur so vor. Zudem wird einem jederzeit das nächste Ziel auf der Minimap in der Ecke des Bildschirms angezeigt. Kann man aber auch deaktivieren.

Die Grafik ist schön und die Musik passend.

Der Schwierigkeitsgrad lässt sich jederzeit verändern.

Bin rundum zufrieden mit Tales of Graces f und kann es nur empfehlen.


Wizard of the Coast 62573 - MTG Avacyns Rückkehr Intro Pack DE
Wizard of the Coast 62573 - MTG Avacyns Rückkehr Intro Pack DE

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Erweiterung, 30. Juli 2012
= Haltbarkeit:5.0 von 5 Sternen  = Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen  = Pädagogisch wertvoll:3.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Magic the Gathering: Avacyn's Rückkehr ist eine klasse Erweiterung die ihr Hauptaugenmerk auf Engel und Menschen legt.

Diese Intropacks, bestehend aus jeweils einem 60-Karten Deck und einem zusätzlichen Booster, sind wie immer eher als Einstieg zu verstehen, bzw. als "Kaufen und Daddeln" Decks zu verstehen. Einfach 2 Decks gekauft, einen Kumpel geholt, mischen und es kann losgehen. Ich als Sammler habe mich auch hinreißen lassen eines dieser Decks zu bestellen und bin zufrieden.

Ein ausführliches Regelwerk ist im übrigen nicht enthalten, nur eine Kurzanleitung mit den gröbsten Regeln. Die Meisten von euch werden die Regeln kennen und die Meisten von euch werden auf dirversen Magic the Gathering Seiten schon gelesen haben, für welche Bibliotheken sich diese Erweiterung lohnt, deswegen gehe ich hierauf nicht weiter ein.

Das große Problem hier ist jedoch, wer alle Intropacks haben möchte, muss hier auf das große Glück setzen, denn Amazon verschickt diese Intropacks nach dem Zufallsprinzip. Man hat keinen Einfluss darauf welches Deck man zugeschickt bekommt, was durchaus frustrierend ist, hier besteht auf jeden Fall Handlungsbedarf und ich verstehe nicht warum es so schwer sein soll, dem Kunden die Wahl zu überlassen welches Deck er denn haben möchte.

Trotzdem bin ich mit dem Produkt und auch mit der Liefergeschwindigkeit und dem Service von Amazon sehr zufrieden.


Toshiba NB500-12V 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N455, 1,6GHz, 1GB RAM, 320GB HDD, Intel GMA 3150, Win 7 Starter) orange-metallic
Toshiba NB500-12V 25,7 cm (10,1 Zoll) Netbook (Intel Atom N455, 1,6GHz, 1GB RAM, 320GB HDD, Intel GMA 3150, Win 7 Starter) orange-metallic

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klasse Netbook!, 19. April 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Dieses Netbook erfüllt genau meine Wünsche.

Angefangen bei der Form. Auf dem Tisch liegend steht es leicht schräg. Das begünstigt die Kühlung des Gerätes über die eingebauten Lüfter.

Das Display ist ausreichend Hell und kann reguliert werden.

Die Tasten auf der Tastatur haben einen klasse Druckpunkt, womit schnelles Schreiben kein Problem darstellen sollte.

Auch wenn sich die Lüfter einschalten, entstehen keine nervig-lauten Lüftergeräusche.

Ein ganz großes Plus ist die Akkulaufzeit. Die angegeben 8 Stunden können locker erreicht werden. Ich komme sogar noch ein wenig länger aus, so muss ich das Netbook nur alle 3 Tage aufladen.

Die Wlan-Verbindung ist stabil und Router die hinter Wänden verborgen sind, etwa durch Zimmertrennung werden reibungslos erkannt und verbunden, zumindest in meinem Fall.

Wer USB Anschlüsse braucht findet an diesem Gerät 3 USB Anschlüsse.

Windows 7 Starter läuft reibungslos und flüssig. Das Einzige welches hier nervt ist, dass man kein eigenes Hintergrundbild einstellen kann, lediglich ein blauer Hintergrund mit dem Windows-Logo ist verfügbar, aber das liegt an Microsoft, denn die haben dieses "Feature" gestrichen, warum auch immer. Ist aber nicht schlimm, denn ich habe mir mein Netbook schließlich zum arbeiten gekauft und nicht zum angucken :-D

Nutze dieses Netbook in der Schule und möchte es nicht mehr missen.


Apple iPod touch 4G MP3-Player (Facetime, HD Video, Retina Display) 8 GB, schwarz
Apple iPod touch 4G MP3-Player (Facetime, HD Video, Retina Display) 8 GB, schwarz
Wird angeboten von xxl-phones

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fast perfekt, 9. Februar 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Lange habe ich mich gegen Apple-Produkte gewehrt. Viele in meinem Bekanntenkreis haben eins, sei es ein Iphone,
einen Ipod, ein IMac usw. Ich hielt Apple-Produkte schon immer für ein reines Style-Objekt.
Nun lies ich mich doch auf einen Ipod ein, da ich einen neuen MP3/4 Player brauchte und ich nicht mit meinem Handy
Musik hören will.

Die Lieferung kam an, ich packte sie aus und mir kam erst einmal eine hübsche Verpackung entgegen. Apple eben.
Dem Ipod ist ein Ladekabel (USB!), Kopfhörer, eine Anleitung und 2 Aufkleber beigelegt.

Die Kopfhörer sind Standard, nichts besonderes also. Das Ladekabel ist relativ kurz, zudem hätte ich mir ein Ladekabel
gewünscht, welches man auch an die Steckdose anschließen kann. So muss ich den Ipod immer zum Laden an den Laptop hängen.
Man kann hier natürlich diverse Hardware nachkaufen, kostet aber eben wieder extra.

Der Ipod an sich ist relativ klein und für große Hände sicherlich ein wenig unhandlich, ich jedoch komme gut damit klar.

Bevor ich den Ipod anschaltete, ludt ich mir Itunes auf meinen Laptop. Geht schnell und unkompliziert. Dann Ipod an und "rumgespielt".
Das Menu ist schön designed und einfach gehalten. Ich verglich den Ipod an sich mit dem Iphone 4 meiner Freundin und konnte kaum
Unterschiede feststellen, was Menu, Einstellungen, E-Mails, Musikverwaltung usw. betrifft. Ich finde der Ipod Touch ist ein
Iphone 4 nur eben mit fehlender Telefoniefunktion :-D

Musik lässt sich übrigens problemlos konvertieren. Sei es eigene Dateien auf dem Rechner, sprich MP3 usw. oder CDŽs.
Die Synchronisation erfolgt problemlos und schnell. Der Klang der Musik ist gut, das variiert aber stark von den Kopfhörern
die man benutzt.

Wesentlich beim Ipod sind der App Store und Itunes, in welchen sich Spiele, Filme und eben auch ganz wichtig: Musik herunterladen lässt.
Dies kann mit Kreditkarte oder eben (sehr praktisch) mit Guthabenkarten, welche man so gut wie überall bekommt, bezahlt werden.
Ich in meinem Fall benutze Guthabenkarten. Code aktiviert, 25 Euro werden meinem Itunes Konto gutgeschrieben und dann konnte das downloaden
schon losgehen. Sehr einfach und schnell. Nebenbei bemerkt: Ich benutze ein Smartphone mit Android Betriebssystem, bei welchem leider nur
Kreditkarte bzw. Lastschrift verfügbar ist, hier wären Guthabenkarten sehr angebracht.

Die Preise im Store sind breit gefächert. im Gesamten kommen mir die Preise ein weniger höher vor als im Android Market, zumindest was Apps anbelangt.
Jedoch ist die Auswahl an Apps meines Erachtens im App Store um eines umfangreicher.

Natürlich lade ich mir nicht nur Musik, sondern auch alle möglichen Apps runter, darunter auch einige Spiele. Die Bedienbarkeit
variiert stark nach Spiel und Hersteller. Doch hier kommt der erste Negativpunkt. Der Akku. Spielt man ein wenig länger, hält der Akku
vielleicht gerade ma 2 Stunden, aber nicht viel mehr, dann muss er wieder ans Netz, für ein portables Gerät dass mit einer Gamingfunktion
wirbt ein Witz. Höre ich nur Musik komme ich schon 2-3 Tage aus, was annehmbar ist.

Der zweite "Negativpunkt" ist die Verarbeitung. Das Display ist ein wenig schief (was aber mit Sicherheit nicht bei jedem Gerät so ist) und das Licht das vom Display ausgeht scheint am Rand ein wenig durch, ist aber weiter nicht störend. Die Rückseite ist ziemlich kratzempfindlich. Ich habe mir eine Tasche bestellt und nun geht von beiden Problemen keine "Gefahr" mehr aus ;-D.

Wer ins Internet gehen will muss Wlan benutzen, was ja logisch ist denn es ist ja nicht ganz ein Iphone ;-)

Rundum bin ich zufrieden. Würde der Akku nicht so schnell schlapp machen (und der ist ja nunmal das wichtigste bei solch einem Gerät, zumal er
sich ja nicht austauschen lässt), würde der Ipod Touch von mir 5 Sterne bekommen, so bekommt er eben nur 4.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 3, 2012 6:33 PM CET


mumbi PREMIUM Leder Flip Case Samsung i9100 Galaxy S II Tasche Hülle - Ledertasche Galaxy S2 S 2 SII Schutzhülle
mumbi PREMIUM Leder Flip Case Samsung i9100 Galaxy S II Tasche Hülle - Ledertasche Galaxy S2 S 2 SII Schutzhülle
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Perfekt für das Galaxy S2, 23. Dezember 2011
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ich benutze diese Tasche nun seit knapp 3 Wochen und kann mich nicht beschweren.
Das Handy sitzt fest in der Hülle, Lautsprecher und Kamera werden passgenau freigehalten und zudem sieht die Tasche auch noch Schmuck aus.
Die Schließmechanik besteht aus zwei Magneten welche ihren Dienst wunderbar erfüllen.

Preis-Leistungsverhältnis stimmt hier absolut und ich bereue den Kauf keinesfalls :-)

Außerdem noch ein Lob an Handynow.de, welche mir die Tasche Schnell zugesandt haben und eine große Kundenfreundlichkeit an den Tag legen :-)


Tales of the Abyss - [Nintendo 3DS]
Tales of the Abyss - [Nintendo 3DS]
Wird angeboten von Online-Versand-Grafenau GmbH
Preis: EUR 29,43

36 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein eigentlich tolles Rollenspiel..., 25. November 2011
= Spaßfaktor:4.0 von 5 Sternen 
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Es ist nun endlich da. Als großer Fan der Tales of Reihe, habe ich mich wahnsinnig über Tales of the Abyss gefreut. Den Titel gibt es bereits für die PS2, allerdings erschien er nur in japan und in den USA.

Namco Bandai bringt es nun auch auf den 3DS in Europa raus.

In Tales of the Abyss geht es um einen Jungen namens Luke fon Fabre, welcher jahrelang stark verwöhnt wurde und nur das edle leben kennt, sich nicht um Freundschaften bemühte bzw. die Wichtigkeit einer Freundschaft, von Vertrauen usw. gar nicht erst kennt. Plötzlich wird er in die weite Welt gelassen und muss all dies lernen. So viel dazu, mehr verrate ich nicht, will ja nicht spoilern :D

Erst einmal die positiven Seiten. In Tales of the Abyss wird ein Kampfsystem benutzt, welches in meinen Augen Referenz darstellt. Die Gegner sind allesamt sichtbar in der Welt und können wenn gewollt umgangen werden. Entschließt man sich zu einem Kampf, wird in den Battlescreen gewechselt. Nun werden alle Aktionen die man durchführt in Echtzeit dargestellt und ihr seid quasi tatsächlich dabei. In Spielen wie Final Fantasy z.B. gebt ihr nur die Kommandos und euer Charakter führt diese durch, dabei könntet ihr euch ja alle zeit der Welt lassen. In Tales of könnt ihr Springen, Laufen, Schlagen/Treten, Magie benutzen, Heilgegenstände verwenden usw. Ziemlich cool und macht ordentlich Laune.

Die Grafik ist in meinen Augen hübsch, jedoch nicht so bombastisch wie in Super Mario 3D Land oder Zelda Ocarina of Time beispielsweise. Der 3D Effekt kommt auch super zur Geltung, bringt einem aber keine "Vorteile" im Spiel. In Super Mario 3D Land kann man bei aktiviertem 3D gewisse Rätsel z.B. leichter bewälitgen als ohne. Hätte ich mir hier auch gewünscht, aber dennoch schick anzusehen.

Man kann Tales of-typisch vieles Sammeln, kochen, hochleveln (durch Kämpfe) und erkunden.
Die Musik kann sich hören lassen und steigert die Atmosphäre.

Bis jetzt schön und gut ABER!!!

Tales of the Abyss ist komplett auf Englisch. Das ist für ein Rollenspiel ein absolutes K.O. Kriterium in meinen Augen. Man muss der englischen Sprache zu mindestens 99 % mächtig sein, sonst bekommt man 1. nicht alles von der Story mit und 2. kommt der Humor der eindeutig vorhanden ist nicht vollständig und klar rüber. Mein Englisch ist relativ gut, ich verstehe vieles, aber eben nicht alles und ich habe echt keine Lust die ganze Zeit mit einem Wörterbuch rumzuhantieren um zu verstehen worüber die Protagonisten gerade reden. ich will das Spiel erleben und genießen und das funktioniert in meinen Augen aufgrund der englischen Sprache eben nicht.

Würde es hier um ein Kampfspiel oder einen Racer gehen, wäre das ja nicht wirklich schlimm, aber es geht um ein Rollenspiel in welchem viele Dialoge geführt werden und die Kommunikation ein Kernelement ist. Auf Amazon wird erwähnt, dass das Spiel auch auf Deutsch spielbar ist und das entspricht nicht der Wahrheit. Das USK Siegel: Ab 6 Jahren ist auch nicht gerechtfertigt. Welches Kind mit 6 Jahren kommt mit solch einem Spiel in englischer Sprache klar? Eltern können dann im schlimmsten Fall auch nicht weiterhelfen.

Fazit: Im groben ein super Spiel welches aufgrund der englischen Sprache verhunzt wird und nur von Leuten gespielt werden sollte die entweder des Englischen absolut mächtig sind oder sich die Mühe machen all die Zeit ein Wörterbuch zu benutzen - Daher nur 3 Sterne, schade :(
Kommentar Kommentare (44) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 19, 2012 2:33 PM MEST


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5