Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Weltenwandler > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Weltenwandler
Top-Rezensenten Rang: 237.568
Hilfreiche Bewertungen: 24

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Weltenwandler

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Das Schicksal ist ein mieser Verräter
DVD ~ Shailene Woodley
Wird angeboten von Filmnoir
Preis: EUR 15,70

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 1a Drama-Service, 24. September 2015
Rezension bezieht sich auf: Das Schicksal ist ein mieser Verräter (DVD)
Es wurde schon viel zu diesem Film geschrieben, von daher versuche ich mich etwas kürzer zu fassen. Als männlicher Zuschauer war ich wie viele erstmal etwas skeptisch ob dieser Film nicht zu kitschig ist. Aber FEHLANZEIGE! Die beiden Hauptfiguren Hazel und Augustus sind zu jeder Zeit sympathisch und wunderbar gespielt. Ihre Beziehung wächst, wird immer stärker und im perfekten Tempo präsentiert. Das Paar versucht trotz der Krankheit ihr Leben zu genießen, es macht Spaß diese Lebensfreude der Beiden zu beobachten. Dank Augustus blüht Hazel wieder richtig auf. Hier badet keiner im zu großen Selbstmitleid. Die Eltern von Hazel versuchen dabei sie zu unterstützen, sind aber dennoch auch vorsichtig. Ein Wechselbad der Gefühle zwischen viel Freude, Romantik, Nostalgie, Trauer und Mitleid stellte sich beim Zuschauen ein. Die Charaktere müssen viele Konflikte mit sich selbst und der Krankheit bewältigen und es fallen oftmals viele tiefsinnige und schöne Sprüche, mit der man eine DIN A 3 Seite füllen könnte. Der Ausgang ist wirklich sehr bewegend, und man sollte (auch als Mann!) sich mindestens ein Taschentuch bereit halten. Auch zwischendurch gibt es viele rührende und emotionale Szenen, die niemals deplaziert wirkten. Bis jetzt hat das nur "Into the Wild" bei mir so gut und oft geschafft.

Also liebe Drama-Filmfans, unbedingt anschauen! P.S.: Man sollte dabei schon offen für die Thematik Krebs und dessen Umgang sein und eine gewisse Begeisterung für den Tiefsinn des Lebens haben.


Into the Wild
Into the Wild
DVD ~ Emile Hirsch
Preis: EUR 7,94

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Großartiger Abenteuerfilm, den man immer wieder gucken kann!, 29. Juni 2015
Rezension bezieht sich auf: Into the Wild (DVD)
Wow, was für ein Film. Er ruft beim Zuschauer viele Emotionen aus: Abenteuersehnsucht, Trauer, starke Sympathien aber auch Verblüffungen. McCandless geht dabei einen sehr sturen und konsequenten Weg, bis er am Ende folgendes erkennt und dabei hoffnungslos verloren ist: "Echtes Glück fühlt man nur, wenn man es teilt". Selten bringt ein Film mich zu Tränen, aber dieser hat es mit seinem Ende und der Abschieds-Szene mit dem alten Mann geschafft. Abgesehen davon strotzt der Film mit herrlichen Panoramen aus Kanada, toller Musik, tollen Charakteren und einer treffenden Gesellschaftskritik. In der heutigen Konsumgesellschaft brauchen die Menschen immer was Neues: Das Auto ist alt, was denken die Nachbarn bloß?, wir kaufen ihm ein neues Auto. Aber ist das Materielle wirklich das was am bedeutsamsten ist? McCandless geht hier einen weg nach dem Philosoph Diogenes. Völlige Freiheit und fernab von der Gesellschaft. Er wehrt sich gegen sie, aber an sich lernt er dort am meisten und lernt seine große Liebe und gute Freunde kennen.

Fazit: Bester Abenteuer-Film, der zum Nachdenken anregt und den man sich immer wieder angucken kann!

5/5


The Witcher 3: Wild Hunt - Standard - [PC]
The Witcher 3: Wild Hunt - Standard - [PC]
Preis: EUR 29,97

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Grandioses "Fantasy"-Epos mit Tiefgang - Ein Zwischenfazit!, 8. Juni 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
The Witcher 3, das Spiel was vor Release schon freudig aber auch zweifelnd erwartet wurde. Nach nun 70 Stunden Spielzeit bin ich noch lange nicht durch, und es motiviert mich weiterhin zu spielen. Es ist wirklich das erhoffte Meisterwerk geworden, super. So ein abwechslungsreiches und grandios gestaltetes Open-World-RPG hab ich noch nie gesehen. Skyrim war super, The Witcher 3 ist aber noch ne deutliche Spur besser meiner Meinung nach! Hier sieht und erlebt man in Quests, Atmosphäre und Spielwelt wirklich den Krieg zwischen Nilfgaard und Redanien, denn es ist alles authentisch und sehr stimmungsvoll in Szene gesetzt. Da war ich damals vom Bürgerkrieg in Himmelsrand doch sehr enttäuscht. Des weiteren packt einen die Story sofort und sie zog mich sofort in ihren Bann, aber in Sachen Story war The Witcher schon immer bärenstark! Die Abwechslung sucht ihresgleichen: Gwint-Kartenspiel( gonna catch them all :) , Pferderennen, Faustkämpfe, Wetttrinken, Schatzjagden, Monsteraufträge und natürlich die absolut grandiosen Neben-sowie Hauptquests. Diese sorgen auch immer wieder mal für eine Gänsehaut, schockierend, gruselig, traurig, lustig und dramatisch! Hier nimmt man durch die sehr gute Charakterdarstellung den NPC's auch ihre Motive und Emotionen ab und leidet förmlich mit. Dabei müssen Entscheidungen getroffen werden die nicht ohne sind. Zum Beispiel (SPOILER!!): Werfe ich das Baby in den Ofen um den Jarl von seinem "Fluch" zu befreien oder gebe ich ihm das Baby, zeige dadurch aber kein Vertrauen?" (ENDE) Die Auswirkungen sind vorhanden, jedoch nicht immer sofort! Also haltet die Augen offen, oder genießt die Auswirkungen der Nebenquests später im Storyverlauf ;) Weitere Pluspunkte sind: malerische Grafik, Itemsystem, spannende Kämpfe, toller Soundtrack und Langzeitmotivation. Aber auch ein Meisterwerk ist nicht perfekt, so stören mich folgende Punkte ein wenig, welche aber gegenüber den Pluspunkten nicht wirklich ins Gewicht fallen!: Bugs, Kamera-Perspektive zu nah am Hauptcharakter, teils etwas unpräzise Kämpfe, Steuerung mit Tastatur und Maus sehr fummelig, Vereinfachung der Tränke-Herstellung welche etwas an Atmosphäre kostet, sich wiederholende NPC-Modelle, Abstürze, etwas zu viele Schmuggler-Verstecke auf den Skelligen, Größe der Welt kann anfangs sehr abschreckend sein und überforden und das Balancing, so wird das Spiel zum Ende hin etwas zu leicht, selbst auf hohen Schwierigkeitsgraden.

Letzendlich kann ich nur sagen, Kauft euch dieses Meisterwerk! Man sollte jedoch nicht vor Dialogen zurückschrecken, da diese ein Hauptaspekt des Spiel u.a. sind!


Pillars of Eternity - Sonderedition
Pillars of Eternity - Sonderedition
Preis: EUR 19,99

8 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Pillars of Eternity, oder Baldur's Gate 1,5, 7. April 2015
Zur Übersicht liste ich erstmal einfach nur Positive und Negative Aspekte auf:

+ sehr gutes Nostalgie-Erlebnis, Fans von Icewind Dale und Baldur's Gate wird dieses Spiel sofort in den Bann ziehen
+ Wunderbar ausgearbeitete Hintergrundgeschichte über das PoE-Universum
+ spielt sich wie BG und IWD, taktisch in den Kämpfen, gesprächslastig mit Entscheidungen und Antworten die teils von den Charakterwerten abhängen können, es gibt für Quests immer unterschiedliche Lösungen und die Gegner/NPCS sind nicht nur in gut und böse aufgeteilt.
+ viele Verbesserungen gegenüber den 15 Jahre alten Klassiker aus dem Hause Bioware, schöne 2D-Landschaften, tolles und praktisches Inventarsystem, Spiel lässt sich in 0,5-, 1- und doppelter Geschwindigkeit spielen, was gerade bei Kämpfen (langsam) und alten Laufwegen (schneller) ziemlich angenehm ist.
+ fesselnde und mysteriöse Hauptgeschichte, kommt aber nicht ganz an die von BG2 heran
+ coole Begleiter, wahlweise sind auch selbsterstellte Mitstreiter möglich (siehe Icewind Dale), die mit guten eigenen Geschichten und Quests warten. Besonders interessant und gut gelungen: Eder(erinnert etwas an Minsk) und Durance (verrückter und weiser Prophet/ Druide)
Kurze, aber auflockernde Zwischengespräche zwischen den Begleitern
+ schöner Soundtrack, das Hauptmenü wird oft extra lange aufgelassen
+ viel Umfang ( Dungeon mit 15 Ebenen und fiesen Endboss, dutzende Gebiete die sich verändern können und beim Zurückkehren auch neue Quests bieten können, Spielzeit ca. 50-60 Stunden, ohne Nachladen ;) )
+ einfaches und übersichtliches Itemsystem inkl. Schmied-Möglichkeiten
+ gute englische Sprecher
+ viele Einstellmöglichkeiten im Optionsmenü, auch Hardcore-Rollenspieler auf ihre Kosten kommen
+ schöne und sehr umfassende Charaktererstellung mit Kultur- und Hintergrundwahlmöglichkeiten
+ viele Zauber
+ Das Spiel besitzt eine Enzyklopädie, mit Infotexten und Statistiken zu allen Gegner, Gottheiten. Zudem wird die Geschichte in einer Biografie automatisch mit aufgezeichnet.
+ tolle Dialoge, die einen echt zum mitdenken und -fiebern anregen
+ eigenes Rufsystem, welches nicht weltweit sondern regionabhängig ist! ( dies ist logischer als in BG)

- viele Ladezeiten, gerade in der Hauptstadt "Trutzbucht" ist dies sehr ärgerlich
- ...besonders wenn man hin-und her reisen muss
- einige nervige Bugs, hält sich aber in Grenzen! ( einige machen die eigene Party auch stärker: So kann ich unendlich viele Stufe 1 Zauber mit meinem Druiden und Magier zaubern)
- die Story lässt einen lange im Dunkeln
- Textmassen könnte einige abschrecken, mich stört es nicht
- leider keine Romanzen möglich mit den Mitstreitern wie in Dragon Age oder BG
- insgesamt hätte es mehr Konfliktsituationen mit den Mitstreitern geben können, hier wurde das Potential nicht vollständig genutzt
- Die eigene Festung bleibt hinter seinen Möglichkeiten zurück, schade dass es hier keine wirklich Spannenden Missionen gibt und die Burg trotz Aufrüstung mit Soldaten etc. relativ leblos wirkt
- zu wenig Rätsel, bis jetzt bin ich nur 2-3 begegnet, diese waren jedoch nicht so anspruchsvoll
- Zauber könnten teils noch komplexer sein, mir fehlt so etwas wie "Bresche" oder "'Magieresistenz senken" aus BG
- Teils nervige Wegfindungsprobleme der Party, gerade in engen Gängen
- Crafting etwas zu stark
- Auf der Schwierigkeitsstufe "Normal" könnten einige Gegner noch besser "gebalanct" sein, so trifft man auf Gegner die sofort mit kritischen Combo-Schaden tot sind, und im selben Gebiet auf zu starke Gegner die ein sofort besiegen.
- Es könnte mehr unterschiedliche Ausrüstungsgegenstände (besonders Rüstungen) geben
- Einige Übersetzungsfehler (Deutsch)

Fazit: Geniales RPG mit kleinen Macken, aber Obsidian ist schon fleißig am patchen
Kommentar Kommentare (10) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: May 11, 2015 10:38 AM MEST


Landed
Landed
Preis: EUR 6,99

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unbedingt auch mal Live anhören!:), 14. September 2014
Rezension bezieht sich auf: Landed (MP3-Download)
Northern Lights bieten mit ihrem Debütalbum eine astreine Packung an Pop/Funk/Rock-Musik. Für jede Stimmung ist etwas dabei: Für Partystimmung sorgen die Songs "Party Pusher" und "So What", rockig und mit einem genialen Gitarrenübergang geht es bei "Fly Darling" und "Lead in my Veins" zu. Eine sehr schöne Ballade bietet "In Love". Gesungen wird bis auf "Goodbye Mensch" ausschließlich in englischer Sprache und dies mit großer Leidenschaft. Insgesamt einfach ein sehr rundes Album, hatte sie im Sommer live in Hamburg gesehen, einfach grandios( mit 3 Extra-Bläsern, dies es ordentlich krachen lassen)

Faziz: Klare Kaufempfehlung!


The Elder Scrolls V: Skyrim - Legendary Edition
The Elder Scrolls V: Skyrim - Legendary Edition
Wird angeboten von ak trade
Preis: EUR 23,99

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die größte legendäre Spielwiese!, 24. Juni 2013
Es gibt immer was zu tun in dieser wunderbar atmosphärischen Welt, die ihresgleichen sucht!:) Skill-System, Sound, Grafik, Design, Drachen, Berufe und Abwechslung begeistern. Die Quests sind jedoch nicht gerade die größte Stärke von Bethesda, wer ein Spiel sucht mit Story-Tiefgang, guter linearer Führung und Präsentation der sollte eher The Witcher 1/2 spielen. Was nicht heißen soll dass allesamt schwach sind. Meistens fangen sie, besonders die gildenquestreihen, sehr stark an und enden meiner Meinung nach jedoch zu früh oder abrupt, auch etwas mehr Dramatik und interessantere Charaktere wären toll gewesen. Es gibt sie, allerdings ist die Zahl sehr gering. In Sachen Kreativität punkten dann aber die Daedra-Quests, Aufgaben von unsterblichen gottähnlichen Wesen, und die Quests auf Soltsheim, der Schauplatz aus dem tollen Add-On "Dragonborn". Die Parallelwelten dort sind einfach unglaublich unheimlich und spannend kreiert. Wer dazu mehr lesen möchte, kann sich gerne meine Kritik auf der entsprechenden Produktseite durchlesen;)Skyrim ist ein Open-World-RPG, eine Spielwiese in einer wunderbaren Welt auf die man sich einlassen und viel Zeit investieren muss. Wer gerne die Bücher im Spiel liest, den Unterhaltungen der NPC's lauscht, die Welt genießt, magische Artefakte sammelt und schmiedet und auf kleine Details achtet, wie Anspielungen auf Morrowind zum Beispiel, der wird wunschlos glücklich. Im Gegensatz zum eher generischen Oblivion wirkt die Welt glaubhafter und die Dungeons sind nun spannender denjeh, da sie fast alle eine eigene kleine Geschichte erzählen und von Hand erstellt sind. Gut, nach dem 50ten Besuch bemerkt man einige Wiederholungen an Aufbau und Gegnern. ("Etwas weniger "Draugr" bitte") Das Preis-Leistungsverhältnis ist auf jeden Fall unschlagbar, 37 Euro für 150 Stunden Spielspaß!!? Was will man mehr. Auch der neue Patch 1.9, der die Schwierigkeitsstufe "Legendär" hinzugefügt hat, motiviert. Mit meinem Stufe 49-Dieb, war das Spiel bis dato schlichtweg zu einfach, durch die neue Stufe und das mögliche Zurücksetzen der erlernten Fähigkeitspunkte wird das Spiel wieder richtig knackig herausfordernd! Abgesehen vom "Hausbau-Simulator" Hearthfire, bieten die Add-Ons "Dragonborn" und "Dawnguard" 2 gute Hauptgeschichtsreihen (für Elder-Scrolls Verhältnisse!) und zusätzliche 40 Stunden Spielspaß. Besonders Dragonborn ist ein Muss! Eine Empfehlung für alle RPG-Fans, die gerne erkunden und in eine Welt abtauchen wollen und zuvor Spiele wie Gothic, Morrowind, Oblivion, Ultima, Two Worlds, Fallout 3, Risen und bedingt auch Witcher 1 und GTA gerne gespielt haben.
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Sep 12, 2013 7:13 PM MEST


The Elder Scrolls V: Skyrim - Dragonborn (Add - on) [Download-Code, kein Datenträger enthalten] - [PC]
The Elder Scrolls V: Skyrim - Dragonborn (Add - on) [Download-Code, kein Datenträger enthalten] - [PC]
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Best of Skyrim-Packet, 19. Juni 2013
Kann mich den meisten positiven Rezensionen anschließen! Als großer Morrowind-Fanatiker erfreut es mich besonders, dass die alten Soundtracks vom dritten Elder Scrolls-Teil wieder dabei sind und es diverse hinweise zu Morrowind-Bloodmoon gibt. Zwar sind 70% der neuen Insel, die dieses Add-On bietet, landschaftlich quasi identisch mit der von Himmelsrand, dennoch macht sie mir mehr spaß als im Hauptspiel, da auf kleinerer fläche wesentlich mehr passiert und die welt noch lebendiger wirkt. Aschezombies greifen wirklich fortgehend Rabenfels an wenn man nichts unternimmt, so etwas hätte ich mir auch beim Sturmmäntel-Kaiserreich-Konflikt gewünscht! Die restlichen 30% der Landschaft sind typisch für Morrowind, welch ein Segen! Endlich wieder Riesenpilze, Aschestürme, Morrowind-Architektur und im Hintergrund der Rote Berg aus Vvardenfell. So viel zur Gestaltung der Insel, die Nebenquests gestalten sich abwechslungsreich und spannend, könnten dennoch etwas länger gehen. Einige Dungeons ähneln zudem leider zu oft denen aus dem Hauptspiel, Apocrypha, die Parallelwelt in die man ab und an während der Story und auch abseits gelangt, ist eine schöne Abwechslung und wirkt schön abgedreht und erinnert teils an Alien-Szenarios. Sehr schön! Bevor mein Text nun ausartet, hier meine weitere Kritik stichpunkt-artig:

Positiv: ...
- Story eindrucksvoller als im Hauptspiel und Dawnguard, jedoch auch kürzer mit 5 Stunden
- Auf nun einstellbarer Schwierigkeitsstufe "Legendär"( Patch 1.9) bieten die gegner, besonders aschezombies und die aus apocrypha, endlich eine herausforderung, meines erachtens hätte es sogar noch schwieriger sein können...
- coole neue Rüstungen und schreie/kräfte
- mit maximal 30 stunden Spielzeit guter umfang...man muss das spiel genießen und nicht nur schnell die story durchspielen, meine Empfehlung!
- Man gerät von einer Nebenquest in die nächste

Negativ( meckern auf hohem niveau)
- Drachenthema etwas ausgelutscht
- mehr Alchemie-Rezepte und zauber wären schön gewesen
- Drachenreiten nur beim ersten Mal etwas spaßig, ansonsten enttäuschend...aber nutze es eh nicht, spieltyp-abhängig
- einige kleine Bugs
- Endkampf etwas zu kurz und einfach


Seite: 1