Profil für Marius Goppelt > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Marius Goppelt
Top-Rezensenten Rang: 12.977
Hilfreiche Bewertungen: 235

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Marius Goppelt (Karlsruhe, Deutschland)
(VINE®-PRODUKTTESTER)    (REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
pixel
Hotel Costes Vol.15
Hotel Costes Vol.15
Preis: EUR 20,99

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zum nebenbei hören, 6. September 2011
Rezension bezieht sich auf: Hotel Costes Vol.15 (Audio CD)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Musikgeschmäcker sind ja nunmal verschieden, und ich kenn die Vorgänger nicht - deshalb mal ein paar Worte zum Gesamteindruck:

Sehr bunte Mischung an musikalischen Stilen. Manchmal jazzig, hier und dort sehr elektronisch trancig, gemischt mit einer guten Portion Ethno... ich bilde mir auch ein, etliche der Stücke auch schonmal gehört zu haben, auch wenn das sonst weniger meine Musik ist.

Durchaus abwechslungsreich und gekonnt kombiniert. Auch wenn die Musikstile wechseln - vom Rhythmus und Lautstärke passt alles gut zusammen. Diese Compilation ist definitiv dazu gedacht, genau in der Reihenfolge gehört zu werden - was man auch daran merkt, dass Anfang und Ende zwischen jedem Stück überblendet sind, was leider beim Shuffle für unschöne Bruchstücke sorgt.

Ich hab mir zwar die Musik auf den MP3 Stick gepackt, aber meiner Meinung nach ist das nichts, wo man mit Konzentration dabei sein muss. Vor dem inneren Auge hatte ich beim hören immer eine Cocktailbar, wo so etwas sehr gut im Hintergrund vor sich hindudeln kann. Die CD fällt weder durch ihre Lyrics noch durch musikalische Dynamik auf, aber das muss Lounge Musik ja auch nicht.

Insgesamt: rein subjektive 4 von 5 Sternen, weil mich vorallem in der zweiten Hälfte einige Stücke gelangweilt haben, das Gesamtgefühl aber sehr gut ist.


Miyabi 600S Gyutoh Kochmesser (210 mm Klingen, rostfreier Spezialstahl, Griff genietet, Vollerl, Kunststoff-Schalen) schwarz
Miyabi 600S Gyutoh Kochmesser (210 mm Klingen, rostfreier Spezialstahl, Griff genietet, Vollerl, Kunststoff-Schalen) schwarz
Preis: EUR 66,40

5.0 von 5 Sternen Elegant, leicht, präzise, 8. August 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Mal ein paar Punkte die aufgefallen sind:

- Sehr scharf! Offenbar eine ziemlich harte Klinge. Da es kaum Druck braucht, lassen sich z.B. Zwiebeln in sehr feine Scheiben schneiden ohne dass alles auseinander fällt. Auch das Gehäuse aus Äpfeln rausschneiden geht als ob man durch Butter schneidet. Das heißt auch, man muss nicht ruckartig oder mit Kraft arbeiten, sondern es lässt sich wesentlich konzentrierter und gemütlicher schnippeln.
- Deutlich leichter als die 08/15 Tchibo Küchenmesser vergleichbarer Größe die ich bisher hatte. Auch das sorgt dafür, dass man das Gefühl hat beim schneiden deutlich mehr Kontrolle zu haben.
- Empfindlich. Nicht nur dass man es aus der Spülmaschine raushalten soll, die dünne Klinge fängt auch schnell zu vibrieren an, wenn man z.B. auf dem Schneidebrett irgendwas zur Seite schiebt. Das macht man besser mit der Rückseite.
- Griff ist schön lang. Ich hab zwar keine Pranken, aber doch lange Finger, und die Grifflänge ist für mich völlig ausreichend.

Ein gewisser Respekt ist wohl hier angebracht, das Messer sollte man mit Sorgfalt behandeln. Es ist mein erstes Messer in der Preislage, aber ich bin doch beeindruckt wie sehr es sich qualitativ von meiner restlichen Ausstattung abhebt.

Kurz: sehr positiver Gesamteindruck. Abgesehen davon dass ich jetzt öfters von amputierten Zehen träume fällt mir kein Negativpunkt ein.


Super Meat Boy - Ultra Edition
Super Meat Boy - Ultra Edition

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Brilliantes Retro Jump n' Run, 18. Juli 2011
= Spaßfaktor:5.0 von 5 Sternen 
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ein Fleischklumpen versucht seine Freundin "Bandage Girl" zu retten... das klingt erstmal ekliger und bizarrer als es eigentlich ist.

"Super Meat Boy" ist eine Hommage an die pixeligen Actionspiele der 80er Jahre: an eine Zeit wo ein Spiel keine Story brauchte um originell zu sein. Wo man aus Ärger über den unfairen Schwierigkeitsgrad regelmäßig den Joystick in die Ecke geworfen hat, nur um sich zehn Minuten danach wieder in die Herausforderung zu verbeißen.

Man stirbt sehr, SEHR oft in "Super Meat Boy". Es gibt keine Lebensanzeige, keine Quicksaves, jede Berührung mit irgendwas spitzem endet sofort im Tod, und die Fehlertoleranz ist außerordentlich gering. Glücklicherweise sind die Level überschaubar, und bis zur Wiederbelebung dauert es nur Sekundenbruchteile.

Die Grafik ist zwar im Retro-Klötzchenstil eines Atari Spiels, aber sie sieht deshalb nicht schlecht aus. Die Konturen und Kontraste sind messerscharf, die Animationen butterweich, die Steuerung sehr präzise, und der Soundtrack peitscht das Adrenalin auf.

Dies ist KEIN Spiel für Anfänger! Selbst wenn man mal die ganzen Bonusziele und Extralevel auslässt, bekommt man hier schnell schwitzige Hände. Aber es macht Spaß, sich jedesmal wieder ein paar Zentimeter weiter vor zu kämpfen, und kontinuierlich den eigenen Fortschritt zu sehen. Und natürlich spielt Nostalgie hier eine Rolle: wer hier das leichte Augenzwinkern auf frühere Unzulänglichkeiten im Leveldesign und Spielklischees nicht erkennt, wird weniger Spaß an diesem Trip in die Vergangenheit haben.

Kurz: für Retro Fans ein Pflichtkauf, und eins der besten und durchdachtesten Jump n' Runs der letzten Jahre.


Burke & Hare
Burke & Hare
DVD ~ Simon Pegg
Preis: EUR 11,49

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Leichte, sehr britische Komödie, 31. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Burke & Hare (DVD)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Vorneweg erstmal der technische Teil (bezogen auf die DVD):

- Der Film ist sehr dialoglastig, der Soundtrack eher dezent. Der DTS 5.1 Sound ist deshalb kaum von Bedeutung
- Bildqualität ist ganz okay. Schwarzwert ist allerdings sehr schwach. Andererseits passen die entsättigten Farben ganz gut zum Szenario.
- Nur deutsche Untertitel!

Zur Geschichte:
eine leichte, schwarze Komödie über zwei Tagelöhner im frühen 19ten Jahrhundert, die irgendwann mal feststellen, dass man durch den Verkauf von Leichen an die Wissenschaft gut Geld verdienen kann.

Der Film lebt vorallem von seinen Darstellern, und seiner morbid fröhlichen Erzählweise. Er geht dabei bei weitem nicht so weit wie Sleepy Hollow oder Sweeney Todd, und versucht auch immer, irgendwo noch die Wurzeln in der Realität zu halten.

Was mir gut gefallen hat (abgesehen von der guten Rollenbesetzung), war wie so ganz nebenbei auch mal ernstere Themen angerissen werden (wie z.B. die technologische Aufbruchstimmung dieser Zeit), ohne die Geschichte durch einen erhobenen Zeigefinger kaputt zu machen.
Woran der Film dagegen krankt, ist dass er sich nicht entscheiden kann. Will er derb erwachsen oder jung sein? Will er irgendwas lehren, oder einfach nur Klamauk machen?
Erzählstil und Tempo wirken etwas altbacken, die Spannungskurve zu flach.

Insgesamt kein schlechter Film, hätte deutlich schlimmeres erwartet. Er unterhält gut, ohne einen vom Schemel zu reißen. Also weit entfernt von Popkornkino, aber durchaus etwas was man sich mal an einem gemütlichen Abend anschauen kann. Deshalb 4 von 5 Sternen.


Naturgewalten: Lawinen & Tsunamis (BBC)
Naturgewalten: Lawinen & Tsunamis (BBC)
DVD ~ n.n.
Preis: EUR 9,99

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Wie aus einem anderen Jahrzehnt, 14. Mai 2011
Rezension bezieht sich auf: Naturgewalten: Lawinen & Tsunamis (BBC) (DVD)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Eigentlich müsste man beide Dokumentationen getrennt voneinander rezensieren... aber sie sind sich in vielen Punkten, vorallem in der Präsentation doch recht ähnlich.

Kurz, was mir positiv aufgefallen ist:

+ thematisch relativ breit aufgestellt: historische Ereignisse, naturwissenschaftliche Hintergründe, Vorhersage und Prävention.

+ guter Erzähler: klar strukturiert, gut verständlich

+ entgegen der Packungsbeschreibung: 16:9 Format

Negativ:

- Vorallem zu Anfang arg reißerisch, geradezu voyeuristisch

- Mäßiger Stereosound und Bildqualität (wobei das auch an vielen Originalaufnahmen liegt)

- Vorallem naturwissenschaftliche Seite kommt mir ein bißchen zu kurz. Insbesondere bei den Lawinen wird die Lawinenforschung in wenigen Minuten runtergespult, bestimmte Aspekte wie z.B. die Einflüsse der Klimaerwärmung wurden mit keinem Wort erwähnt.

Ich fand die Dokumentation über Tsunamis deutlich spannender als über Lawinen, was wohl auch ein Stück weit in der Natur der Sache liegt.
Aber insgesamt war ich doch recht enttäuscht: von einer BBC Produktion erwarte ich mir mehr. Als Nachmittagsprogramm im Fernsehen wäre das okay, aber als DVD Kauf? Die ganze DVD - vom Menü über den Titel bis zum Schnitt und den Computeranimationen - wirkt eigenartig staubig, wie gerade aus den 90ern angeschwemmt. Eine gewisse Informationsdichte ist zwar da, aber bei weitem nicht genug um mitreißend zu sein.

Also weit von spitze entfernt, aber auch kein Totalausfall. Mittelmaß eben.


Sirkeci M00100500507130 Servietten Foursquare 50 x 50 cm 6-er Set, weiß
Sirkeci M00100500507130 Servietten Foursquare 50 x 50 cm 6-er Set, weiß

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Hochwertig und dezent, 22. April 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Vieles wurde ja hier bereits gesagt, ich fasse mich deshalb kurz:

+ Sehr gut verarbeitet. Alle Nähte sitzen, der Stoff ist sehr fein gewebt und von einer erstaunlichen Ebenmäßigkeit.
+ Dezent, klassisch, aber schick. Das Muster ist ziemlich unauffällig, und der Stoff wirkt als würde er leicht schimmern.
- Leichter Stoff, der schnell knittert. Hätte mir da vielleicht doch einen etwas festeren, dickeren Stoff erhofft, der mir das Bügeln erspart.
- Zumindest auf dem Etikett steht 60° Handwäsche - wobei ich mir das beim besten Willen nicht vorstellen kann.

Das ist die Art von Servietten, die ich von einem ordentlichen Restaurant erwarten würde. Wer es zur Hause auf dem Mittagstisch gerne klassisch mag, ist hier richtig.


Linksys E2000 Wireless-NDual Band 300 Mbit Router  mit 4 Port Gigabit-Switch
Linksys E2000 Wireless-NDual Band 300 Mbit Router mit 4 Port Gigabit-Switch

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Komfortabel und hochwertig, 2. Januar 2011
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Ohne große Umschweife: das hier ist ein ordentlicher, schicker Router, mit allem was man braucht. Allerdings auch nicht mehr.

Meine Eindrücke im Zeitraffer:

- Minute 1: Öffnen der Packung. Keine externe Antenne - ungewöhnlich, aber okay. Anleitung wiedermal sehr minimalistisch: bitte CD einschieben und Anweisungen folgen.

- Minute 3: Wer verdammt nochmal kam auf die Idee, die hinteren Ports und Anschlüsse mit diesem Papierstreifen zu überkleben? Ich brauch erstmal einige Minuten um das Zeug runterzuknibbeln

- Minute 6: Netzschalter sitzt direkt am Netzkabel. Habe ich so auch noch nie gesehen.

- Minute 7: Setup Assistent läuft an. Dauert ein bißchen, aber er erkennt alles richtig.

- Minute 10: Ein Blick auf den Assistenten: gefällt mir sehr gut. Wenige Optionen, sehr aufgeräumt, sehr gut verständlich. Auch das anschließen weiterer Teilnehmer am WLAN (hier: Wii und Bluray Player) funktionieren reibungslos. Vorbildlich.

- Minute 15: ein Blick in die erweiterten Einstellungen. Router Webseite sieht so aus wie bei vielen anderen Herstellern auch: alles Standardfunktionen, keinen Überraschungen. Vorbildlich: alles in Deutsch, mit ordentlichen Hilfetexten. Standardeinstellungen (insb. Sicherheit etc.) sind alle sinnvoll gewählt.

- Minute 17: ein Blick zurück zum Assistenten: wo liegt der eigentlich? Naja, hat sich ohne große Rückfrage einfach unter C:\Programme installiert. Immerhin Dateien sehr überschaubar, kein unnötiges Rumgemurkse am bestehenden System.

Alles in allem: schnörkelloser, guter Router. Besonders gefallen hat mir der Setup Assistent, der sich auf genau die Szenarien konzentriert die als erstes anfallen, und ansonsten sich dezent zurückhält. Man muss sich allerdings wirklich präzise an die Anweisungen halten, also z.B. mit dem angeschlossenen Gerät wirklich den Router auch suchen, damit dieser den neuen Teilnehmer erkennt.
Ein kurzer Test mit dem WLAN Netz zeigt auch keine Überraschungen: alle Teilnehmer akzeptieren ohne Murren die Verschlüsselung, Übertragungsgeschwindigkeit sieht gut aus.

Allerdings muss man auch sagen, dass das alles heute kein Alleinstellungsmerkmal ist. Günstigere Router haben vielleicht nicht so ein schönes Setup und so ein schickes Chassis, aber sie tun es auch. Gemessen daran finde ich den Preis schon ein bißchen happig. Dafür hätte ich mir auch bei den erweiterten Einstellungen deutlich mehr Komfort gewünscht. Die QoS Einstellungen z.B. empfinde ich so in dieser Form als wenig praktikabel. Da hätte ich mir z.B. Import/Export Funktionen o.ä. gewünscht.

Das ist aber natürlich Jammern auf ziemlich hohem Niveau, mehr bietet auch kein mir bekannter Router, deshalb 5 Sterne.


Die Unperfekten: Roman
Die Unperfekten: Roman
von Tom Rachman
  Taschenbuch
Preis: EUR 14,90

4.0 von 5 Sternen Komisch-romantisches Moratorium auf die Zeitung, 19. November 2010
Rezension bezieht sich auf: Die Unperfekten: Roman (Taschenbuch)
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
Der Roman "Die Unperfekten" ist keine Biografie, auch kein historischer Roman, auch kein Sittenbild des Schauplatzes Rom, sondern eigentlich eine Liebeserklärung an die Zeitung in Form von etlichen, lose zusammenhängenden Kurzgeschichten.

Jedes Kapitel des Buches dreht sich um eine andere Person die irgendwie mit dieser römischen Zeitung in Kontakt steht, und jede Geschichte ist etwas anders: manche komisch, andere nachdenklich, einige romantisch... aber alle ein kleines bißchen wehmütig, als würde sich der Autor von dem allmählich dahin siechenden Printmedium verabschieden.

Ich habe das Buch immer auf dem Weg in die Arbeit gelesen, und es liest sich enorm flüssig runter. Wäre auch ein gutes Buch für den Sommerurlaub. Die Charaktere sind alle sehr liebevoll gezeichnet, und jeder dürfte zumindest irgendeinen Kollegen darin wiederfinden.

Wie das Buch zu interpretieren ist... nunja, darüber soll sich jeder selbst sein Urteil bilden. Man kriegt ganz bewusst nur Fragmente vorgesetzt, dessen Lücken man zwischendrin selber kitten muss. Ich persönlich habe es als Ode an die Zeitungszunft und an die Menschlichkeit verstanden, weil eben auch etwas so nüchternes wie die Nachrichten eben letztendlich von Menschen produziert werden, die alle so sind wie sie sind.
Diese marmorierte Erzählweise verhindert leider auch einen Spannungsbogen, und deshalb fand ich den Abschluss des Buches irgendwie unbefriedigend.

Deshalb von mir 4 von 5 Sternen, für eine leichtverträgliche, klevere Kost. Keine Weltliteratur, aber ein schönes Buch.


Braun Multiquick 7 - MR 740 cc kabelloser Premium-Stabmixer
Braun Multiquick 7 - MR 740 cc kabelloser Premium-Stabmixer
Wird angeboten von kleen-hifi-tv-video
Preis: EUR 69,02

2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Schick, kraftvoll, sein Geld wert, 19. November 2010
Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts (Was ist das?)
So, nachdem ich das Gerät jetzt mal ein paar Wochen getestet habe: bin positiv überrascht. Der Akku ist relativ fix aufgeladen, und der Mixer ist trotz mangelndem Kabel überraschend kraftvoll.
Der Stab wirkt äußerlich etwas groß, aber er liegt erfreulich gut in der Hand, und in der Ladestation wirkt er richtig edel.

Warum nur vier Sterne?
Weil ich mir wenigstens zwei Geschwindigkeiten gewünscht hätte. Bei dem Tempo muss man schon sehr präzise steuern, wenn man nicht ganz fein gehackt haben möchte. Deshalb: am besten stoßweise anschalten.

Außerdem finde ich das Zubehör ziemlich überflüssig: wozu sich noch zusätzlich dreckiges Geschirr produzieren, wenn man auch direkt im Kochtopf mixen kann? Ich finde, dort man hat viel direktere Kontrolle, was man wo wie fein mixen möchte. Ich konnte dem Zubehör keinen echten Mehrwert abgewinnen. Gut, kein besonders gewichtiger Kritikpunkt (also eher 4 1/2 Sterne), aber für den Preis hätte ich was anderes erwartet, wie z.B. eine alternative Klinge.

Meine Experimente habe ich vorwiegend mit Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch durchgeführt (der Mixer hält aber definitiv auch robustere Sachen aus), und alles war innerhalb weniger Sekunden fein zerhackt. Und das ist schon toll, sich z.B. im Schnellverfahren ohne großen Abwasch sich Bruschetta oder eine Tomatensauce zusammenmixen zu können.

Sehr positiv: das mit dem Spritzschutz stimmt wirklich. Es spritzt nichtmal zur Seite irgendwas weg, so dass man auch in flachen Töpfen gut mixen kann.

Insgesamt: ein Mixer der Nobelklasse. Nicht ganz billig, aber von hervorragender Qualität
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Dec 22, 2010 9:35 PM CET


The Seven-Day Weekend: A Better Way to Work in the 21st Century
The Seven-Day Weekend: A Better Way to Work in the 21st Century
von Ricardo Semler
  Taschenbuch
Preis: EUR 11,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Demokratie im Beruf, 11. September 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Ricardo Semler - der Geschäftsführer der brasilianischen Firma Semco - erzählt aus seinen Erfahrungen bei Semco, wie heilsam es ist gewisse Dinge NICHT zu tun. Zum Beispiel: seinen Mitarbeitern nicht vorzuschreiben, wann sie kommen und gehen sollen, wo sie sitzen sollen, was sie für die Firma tun sollen...

Das klingt erstmal anarchisch und naiv, aber Semler zeigt anhand unzähliger Anekdoten, warum sich dieser scheinbare Mangel an Kontrolle letztendlich auszahlt.

Für mich der spannendste Aspekt an diesem Buch war, dass am Arbeitsleben demonstriert wird, wozu Demokratie eigentlich gut ist: nämlich um Meinungsverschiedenheiten als Chance zu verstehen, und nicht als Hindernis. Kaum ein Teil unserer Gesellschaft ist so streng hierarchisch geprägt wie unsere Arbeitswelt. Warum eigentlich? Warum traut man einem erwachsenen Menschen nicht zu, eigenständig das tun zu können was für seinen Job notwendig ist? Warum können wir uns unsere Bürgermeister wählen, aber nicht unsere Chefs?

Dieses Buch gibt wenig Antworten, wirft aber viele Fragen auf - und genau deshalb ist es auch lesenswert. Wer weiß: vielleicht gehört es in zwanzig Jahren zu den wichtigsten Büchern einer modernen Wirtschaftswelt.


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8