Profil für Jan P. Scharnberg > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jan P. Scharnberg
Top-Rezensenten Rang: 3.383.939
Hilfreiche Bewertungen: 17

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jan P. Scharnberg (Ulm)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Der Schwarm
Der Schwarm
von Frank Schätzing
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spitze!, 28. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Der Schwarm (Taschenbuch)
Als ich dieses Buch kaufte, war ich nicht darauf gefasst, dass man auf knapp 1000 seiten so eine Menge Wissen vermitteln kann. Frank Schätzing erzählt sehr detailliert, so das Fächer wie Biologie und Geologie viel interessanter als normal erscheinen. "Der Schwarm" ist nicht nur ungeheuer lehrreich, sondern auch spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Was sich zu erst als eher "wissenschaftlich" geprägter Roman erwies, wandelte sich zum Ende hin immer mehr ins Philosophische. Ich muss sagen, "Der Schwarm" ist wirklich eines der umfangreichsten, interessantesten und besten Bücher, die ich je gelesen habe.


Die dunkle Seite
Die dunkle Seite
von Frank Schätzing
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten deutschen Romane, 9. April 2007
Rezension bezieht sich auf: Die dunkle Seite (Taschenbuch)
Den neuesten Roman "Die dunkle Seite" von Frank Schätzing habe ich wirklich verschlungen. Es ist packend erzählt, von Anfang bis Ende. Schätzing lässt den Leser an der Entwicklung der Geschichte teilhaben, ist ihm als allwissender Erzähler aber immer einen Schritt voraus und kann dadurch die Dramatik exzellent steuern. In die Lage der Detektivin Gemini kann man sich als Leser gut hineinversetzen, da sie Schätzing sehr lebensnah und detailliert beschreibt. So entsteht ein Roman, dessen Spannung von jeder Seite steigt und den man an nur einem Wochende durchlesen kann. Das ist allemal 5 Sterne wert!


Beute
Beute
von Michael Crichton
  Taschenbuch

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Eine düstere Zukunftsvision, 14. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Beute (Taschenbuch)
Jack Forman, der Ich-Erzähler der Geschichte, ist zurzeit arbeitsloser Programmierer, Vater von drei Kindern und Ehemann von Julia, die bei Xymos Technologies, einem Unternehmen im Bereich der Nanotechnologie, im Management arbeitet. Das derzeitige Projekt Julias befasst sich mit Mikrorobotern, die in den menschlichen Körper eingeschleust werden können, um dort Ärzten bei Untersuchungen des Gefäßsystems Unterstützung zu bieten. Langsam aber sicher tauchen immer mehr Indizien auf, dass irgendetwas nicht in Ordnung ist - denkt Jack zunächst noch an Eheprobleme, so zeichnet sich zunehmend ab, dass es direkt mit den Entwicklungen bei Xymos zu tun hat. Kurz nachdem ihm sein ehemaliger Arbeitgeber ganz dringend wieder einstellen will, um bei Xymos ein Softwareproblem zu lösen, verunglückt Julia mit dem Auto unter eigenartigen Umständen, und wieder scheint Xymos verwickelt zu sein. Jack nimmt den angebotenen Job an, um der Sache auf den Grund zu gehen. Kaum ist er bei Xymos eingetroffen, wird ihm eine schreckliche Wahrheit offenbart. Ein Schwarm Mikroroboter ist entkommen und treibt in der Wüste sein Unwesen. Die Mikroroboter sind lernfähig, energetisch autonom und haben offenbar einen Weg gefunden sich zu vermehren - und sie machen Jagd auf Lebewesen...

Crichton nimmt wie üblich moderne Technologien aufs Korn um daraus einen rasanten Thriller zu konstruieren. Nanotechnologie und Gentechnologie sind wirklich heiße Eisen und meist nimmt man Risiken erst ernst, wenn wirklich etwas geschehen ist. Was Crichton schreibt, mag noch Science Fiction sein, die Frage ist bloß, wie weit in der Zukunft sein Roman spielt. Auf alle Fälle regt er zum Nachdenken an, was in Verbindung mit einem überaus spannenden Plot recht leicht fällt. Mir hat die Geschichte, obwohl sie stellenweise sehr konstruiert wirkt, alles in allem gefallen und ich kann das Buch nur weiter empfehlen.


Unvorhersehbar
Unvorhersehbar
von Erik Tittel
  Taschenbuch

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Spannende Unterhaltung!, 14. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Unvorhersehbar (Taschenbuch)
„Unvorhersehbar“ ist ein überaus spannender Krimi, bei dem die Handlung im wahrsten Sinne des Wortes „unvorhersehbar“ ist. Nachdem ein maskierter Räuber einen Überfall begangen hat, stehen die Angestellten einer Computerchip-Firma vor einer Reihe von Rätseln. An dieser Stelle kommt Nick Schwarz und sein alter Partner Sascha Mitscherin ins Spiel, die wie auch schon im ersten Teil dieser Krimiserie Hals über Kopf in den neuen Fall verwickelt wird. Eine Story voller überraschender Wendungen, die man locker an nur einem Wochenende durchlesen kann. So ging es mir zumindest. Die Handlung ist glaubwürdig und vollkommen realistisch erzählt, obwohl laut Buchdeckel alles reine Fiktion ist. Man fühlt sich stets wie mittendrin im Geschehen, vor allem aufgrund der ausgiebig beschriebenen Figuren und Orte. Hinzu kommt ein klug verschachtelte Story mit falschen Fährten und einer sehr überraschenden Auflösung. Absolut lesenswert!


Der letzte Coup: Thriller
Der letzte Coup: Thriller
von James Twining
  Taschenbuch

7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselnd bis zur letzten Seite!, 14. März 2007
Rezension bezieht sich auf: Der letzte Coup: Thriller (Taschenbuch)
James Twinning hat mit "Der letzte Coup" einen sehr spannenden Krimi geschrieben. Fesselnd, ideenreich und mit zwei sympathischen, cleveren Hauptfiguren. Aus einer klassischen Handlung um einen Meisterdieb, welche in der Krimiwelt nicht gerade unbekannt ist, gelingt es dem Autor jedoch, einen unheimlich mitreißenden Plot zu stricken, der dem Leser keine Atempause gönnt. Im Zuge der Handlung entwickelt sich die Geschichte zu einer weltweiten Hetzjagd, bei der man bis zum Ende mitfiebern und bangen kann. Von diesem Autor, dessen Bücher bislang kaum ins Deutsche übersetzt wurden, ist wohl noch einiges zu erwarten. Absolut spannend und lesenswert!


Seite: 1