Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More wenko
Profil für Kerstin_ps > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Kerstin_ps
Top-Rezensenten Rang: 15.429
Hilfreiche Bewertungen: 51

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Kerstin_ps "KindleKerstin"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10
pixel
Curve Ball (Homeruns Book 2) (English Edition)
Curve Ball (Homeruns Book 2) (English Edition)
Preis: EUR 4,09

3.0 von 5 Sternen Nette M/M Romanze mit kleinen Schwächen, 16. August 2015
Dieses Buch handelt wieder von einem Mitglied der Baseballmannschaft Mavericks, Jason, dem Catcher.

Jason ist schwul, nicht geoutet und grundsätzlich eher verschlossen, er lässt Niemand in sein Appartment, trauert immer noch seiner grossen Liebe hinterher, die im Auslandseinsatz gefallen ist, schielt aber eifersüchtig auf seine Freunde Mason & Sean, die das Unmögliche geschafft haben, sich im Profisport zu outen und nun sogar ein Kind adoptiert haben.

Jason trifft auf einer Party nun Cam, den besten Freund von Drew, seinem Teamkollegen. Cam war auf dem Culinary Institute, ist sehr offensichtlich schwul, verwendet viel Zeit auf sein Aussehen, was wohl auch durch seine Unsicherheit gesteuert wird, hat er nie die Zeit vergessen, als er in der Schule von den Sport-Jocks ausgelacht und gepiesackt wurde. Seitdem sind Sportler für ihn eigentlich ein rotes Tuch.
Er befindet sich nur auf der Durchreise bzw Selbstfindung bei Drew.

Jason und Cam verbringen eine Nacht zusammen, die speziell Jason mehr bedeutet, als er vorher ahnen konnte. Sie beschliessen, das ganze geheim zu halten, sich jedoch ohne Verpflichtung weiterhin zu sehen. Aus den "ohne Verpflichtungen" wird natürlich bald mehr. Wir begleiten beide auf dem Weg, wie sie an ihrer Beziehung wachsen, wichtige Entscheidungen treffen müssen und vor Allem auch Jason über mehrere Schatten springen muss.

Cam ist mitunter etwas noch sehr infantil und jung und trifft manchmal recht unüberlegte Entscheidungen, die mich mitunter genervt haben. Dann ist er mir teilweise zu stereotyp "gay" gezeichnet, dieses klischeehafte find ich eher nervig. Auch, wie er sich dann mit den Ehefrauen/Freundinnen anderer Teammitglieder verhält - als wäre er einer der "Girls", fehlte nur noch der gemeinsame Mani/Pedi-Termin.

Jason hingegen lebt zu oft noch in der Vergangenheit und trotz des "gemachten Betts" mit Sean & Mason, die als schwules Paar ja den Weg schon freigemacht haben, sehr zögerlich in seinen Entscheidungen.

Zusammen tun sie sich aber gut, was einige Zeit dauert, bis sie es erkennen - und auch oftmals nicht ohne Tritt ins Hinterteil durch Mason&Sean.

Sicherlich nicht das letzte Buch, darf doch auch Drew noch auf sein HEA hoffen - den beutelt es ja auch ein wenig in diesem Buch.
Fazit: kann man gut lesen, auch wenn der erste Band mit Sean/Mason m.E. einen Tick besser war.


Ricochet (English Edition)
Ricochet (English Edition)
Preis: EUR 3,51

4.0 von 5 Sternen Verzweiflung, Hass, Gewalt und Liebe, 16. August 2015
Rezension bezieht sich auf: Ricochet (English Edition) (Kindle Edition)
Nick Ryder lebt in einer der gefährlichsten Städte der USA, in Detroit und verlor bei einem grausamen, unmenschlichem Überfall seine Frau und seinen kleinen Sohn. Er hat schwer verletzt überlebt, seine Seele hat aber schweren Schaden davon getragen.
Gemeinsam mits einem Freund, Alec, der ein Genie in Computerprogrammierung ist und eine Art moderner Robin Hood, wollen sie Rache nehmen und den Verantwortlichen für das voranschreitende Banden- und Mobdilemma in Detroit zu Fall bringen - Niemand Anderen als Michael Culling, den Bürgermeister.
Als Puzzleteil beschliessen sie Aubrey Culling, die Ehefrau zu kidnappen, will vor Allem Nick ihm dadurch einen kleinen Geschmack dessen vermitteln, wie es ist, Jemand geliebten zu verlieren.
Nun ist es aber alles anders, Aubrey nicht die oberflächliche Ehefrau, sondern vielmehr auch ein Opfer. Nick und Aubrey kommen sich näher, was ihn nicht davon abhält, an seinem und Alecs klar gestecktem Plan festzuhalten.
Es gibt Morde, es gibt unnötige Gewalt, viel Hass und einen perfiden Plan.
Das ist teilweise nicht schön zu lesen, das ist schon harte Kost. Es ist auch keine klassische Liebesgeschichte, es geht vielmehr auch darum, wie Nick wieder zu sich selbst findet und Aubrey auch aufersteht, wie Phoenix aus der Asche. Und wie sie sich dann beide am Ende dadurch perfekt ergänzen.
Dass es am Ende in Bezug auf Nick und Alec einen Twist gab, den ich nie im Leben habe kommen sehen, machte das Ganze interessanter.

Mein Fazit: es ist keine rosarote, Einhörner und Regenbogen darbietende Story, die Geschichte ist dunkel, gewaltig und Nick und Aubrey sind nicht alleine die Geschichte, aber das macht es für mich lesenswerter. Ein komplexer Plot, dem ich, und das muss ich zugeben, in aller Planung, Namen und Verstrickungen manchmal nicht folgen konnte, da muss man schon genau dabei bleiben - dennoch, lesenswert.


Kissing Frogs (English Edition)
Kissing Frogs (English Edition)
Preis: EUR 3,50

3.0 von 5 Sternen Für zwischendurch, ohne Anspruch ok - typischer Beach-Read, 16. August 2015
*Spoiler*
Sara ist Lehrerin, besitzt einen Bernhardiner namens Kilimandscharo und zieht in ein neue Wohnung.
Dort mach sie rasch die Bekanntschaft mit ihrem Nachbarn Ian und es entsteht sofort eine Art Hassliebe. Ian fühlt sich relativ schnell zu Sara hingezogen, aber sie beschliesst, ihn erstmal nicht zu mögen. Zudem befindet sich in der misslichen Lage, in Ermangelung einer echten Beziehung schnell noch einen fabelhaften Begleiter für die Hochzeit ihrer einstigen Hassfreundin aus Schulzeiten aufzutun. Sie trifft sich daher mit mehreren Männern, die sie über eine Datingseite auftut. Allesamt Looser und die Geschichten dazu sind sehr amüsant.
Doch irgendwann öffnet sie sich dann doch Ian und die Beiden merken schnell, dass sie sich ähnlicher sind, als gedacht. Nach einigen Irrungen und Wirrungen, die aber eher anstrengend und müssig sind, kommt es natürlich zum HEA.
Sara ist ziemlich stur und nervt mitunter ein wenig mit ihrer Haltung. Ian ist prima, er hat einen sehr guten Witz und auch, wie er mit seinen Freunden umgeht, zeichnet ein sehr symphatisches Bild.
Kurzum: kann man gut lesen, nichts Aufregendes, nichts, worüber man nachdenken muss. Kaufen muss man sich das nicht, da reicht leihen und 1x lesen.


Flame (English Edition)
Flame (English Edition)
Preis: EUR 3,63

2.0 von 5 Sternen Zuviel Spassgesellschaft, zu wenig Tiefe (zwischen 2-3*), 16. August 2015
Rezension bezieht sich auf: Flame (English Edition) (Kindle Edition)
**Spoiler**
Dakota ist 22, wird Physiotherapeutin, lebt in der Nähe von Denver und scheut Beziehungen. Sie pflegt eine "friends-with-benefits" Beziehung mit Rory, einem Kumpel, den sie regelmässig trifft.

In den Ferien nun fährt sie heim zu ihren Eltern. Der Zufall will, dass sie eine alte Schulfreundin wieder trifft, die 1 Tag vor ihrer Hochzeit mit einem Motocross Fahrer steht. Umstände wollen es, dass Dakota plötzlich 1. Brautjunger wird, wo sie natürlich auch auf den Treuzeugen des Bräutigams trifft. James Levi, Motocross Star und 27.

Die sehen sich, werfen gleich mit allerlei sexuellen Anzüglichkeiten um sich, spüren sie doch diese unfassbare körperliche Anziehung. Levi lädt Dakota ein, mit ihm 2 Wochen auf Tour zu gehen, als sein Betthäschen, wollen wir es mal so nennen. Dakota sagt ja, sind sie sich doch einig, dass es nur 2 Wochen sein werden und dann würde jeder wieder seiner Wege gehen.

Was dann folgt ist viel Matratzensport, über den ständig auch mit Freunden gesprochen wird, ein paar Marihuana Zigaretten, Alkohol (klingt alles superlogisch für einen professionellen Motocross Fahrer) und natürlich die unvermeidliche eifersüchtige Nebenbuhlerin, die alles zerstören will.
Levi ist ja bekannt als Player, was er zum einen bestreitet, zum Anderen hat er just einen Tag vor der Hochzeit (am Anfang der Story) noch mit einer der Brautjungfern rumgemacht - aha, sehr glaubwürdig.

Dakota ist eine der jungen Frauen, die wie ein Mann sein möchten und sich nehmen, was sie wollen, am Ende dann aber doch sehr weiblich reagiert, als Levi sich nicht so verhält, wie sie es gerne hätte. Da es dann vorbei mit der Abgebrühtheit.

Am Ende kommt es, wie man es von Anfang vermutet: nach der vereinbarten Trennung erkennen beide, hach, wie sie nicht ohne einander leben können. Das ist dann als HEA auch schon dröge langweilig. Kurz noch ein wenig Pseudo-Drama mit Sabotage eingebaut, bringt das Ganze aber auch nicht nach vorne.

Was mich echt nervt, war die völlige Überzeichnung der Grossmutter, die Haschkekse backt und mit der Enkelin über Sex spricht, der Fakt, dass ich über die ganze Story wenig Entwicklung zwischen den Beiden feststellen konnte. Es ging eigentlich seitenlang nur um das Eine, gähn, das hab ich dann überblättert. Dass sie und ihre FWB Beziehung Rory dann allerbeste Freunde werden, ich möchte schon sagen, er wird ein BFF von ihr, der sich die ganze Beziehungskrisen anhören darf (und vorallem auch tut), ja, das mutet mitunter auch seltsam an.

Dass ein professioneller Sportler, der bei den X-Games mitfährt, auf Droge und Alkohol sein soll, ist das Klischee nicht auch durch ? Fand ich komplett unnötig, war aber total normal.

Man kann es lesen, ist eh schnell passiert, sollte aber keine sich schön entwickelnde Story erwarten. Mann lernt Frau kennen, Mann will Frau, die ziert sich nicht, es wird rumgemacht, gestritten, man trennt sich, man ist dann traurig und will sich nicht eingestehen, dass es mehr war und am Ende findet man zu einander. Ja, das bringt es auf einen Nenner. Kaufen muss man sich das nicht.


Tyler: Book #4 The Hunter Brothers Series (English Edition)
Tyler: Book #4 The Hunter Brothers Series (English Edition)
Preis: EUR 3,64

3.0 von 5 Sternen Schade, leider nicht grossartig, 3-4*, 17. Mai 2015
Was hatte ich mich gefreut - auf Tyler und sein Happy-End.
Man sollte schon die anderen 3 Teile gelesen haben, um mitzukommen, daher weiss man auch, was die Autorin kann - zumindest bei Buch 1+2 - bei "Charlie" war ich ziemlich genervt - bei Tyler nun eher enttäuscht.

Buch 3 endet ja mit dem Notfall von Tyler im Stripclub, wo er Ava, die Tänzerin seit einiger Zeit anschmachtet und die sich ihm nicht hingeben möchte, was ihn natürlich wiederum noch mehr antörnt.

Nun, Ava ist auf der Flucht vor Dimitri, einem Russen, der so gefangen hielt als sein persönliches Spielzeug (sie weiss was, dass besser Niemand wissen sollte). Nebenbei ist er auch Geschäftsmann, eine Art russischer Mafioso, der eiskalt und gefühllos ist, zum Einen bekannt mit Lucas & Charlie geschäftlich, zum Anderen mit Roman aufgrund dessen, nach wie vor nebulöser Tätigkeit.

Ava muss also erneut fliehen und zieht Tyler mit in die Sache rein. Und da sie den mit rein zieht, zieht sie alle mit rein - alle Brüder und Jess und Chas sowie Dexter. Alle müssen sich verstecken und überlegen einen Ausweg, der dann am Ende aus einem deal mit Dimitri und seinem Schlägertrupp besteht - Tyler & Ava sollen ein glückliches Paar mimen - sollte sich rausstellen, dass Tyler, der ja bekannt ist für seine Sexeskapaden, das nicht einhalten können, schwupp, fliegt alles auf und Ava muss zurück.

Tyler sagt ja, Ava nein - Roman verhandelt, Lucas ist böse und Charlie versucht eigentlich nur, wieder mit Chas ins Reine zu kommen. Ach und dann gibt es ja noch Sienna, die Russin, auf die Roman aufpassen sollte und nun eigentlich nur noch aus freien Stücken bei Roman wohnt, immer in der Hoffnung, aus den Beiden wird nochmal was. Vorher etwas sehr kapriziös und überdreht dargstellt, ist sie hier sehr symphatisch geschildert und eine gute Ergänzung.

Natürlich kommt es zu einigen Problemen, so sollen Tyler und Ava anfangs erstmal abstinent (miteinander) bleiben - laut Roman, klappt eher miserabel. Dann mag Dimitri doch nicht mehr warten und bedroht alle. Da Ava geht freiwillig zurück. Dann haben wir eine wenig Stockholm-Syndrom, ein wenig Skandälchen mit Tyler und seinen Sexvideos aus der Vergangenheit, 2 Schwangerschaften, dem erwarteten HEA von Charlie und Chas und einer spannenden Befreiungsaktion. Das garniert mit nie endendem Reichtum der Hunter's, der galoppierenden Karriere von Tyler und sogar 2 Hochzeiten.

Badboy Tyler wird mir ein wenig zu weichgespült und devot in seiner Bewunderung für Ava. Kennt man sein Verhalten von vorher, wirkt er ja wie ein reformierter Messdiener. Ava ist für mich manchmal undurchschaubar - mitunter auch anstrengend. Geschuldet ihrer Vergangenheit.

Sogar Scarlett taucht wieder auf aus der Reha - und spielt dann auch gleich eine nicht unwesentliche Rolle im erneutem Verschwinden von Ava - bekommt dann aber ein sehr überraschendes Ende.

Auch Roman's Geschichte wird auserzählt, wenn meiner Meinung nach zu beiläufig und wenig liebevoll. Da hätte man an anderer Stelle kürzen können - ich sag nur "Avas selbtgewähltes Exil".

Erzählt wird die Story zu 95% aus Ava's POV, am Ende kommt Tyler dann noch dran.

Ich mochte die Serie, auch wenn ich finde, dass Band 1 definitiv der Beste war - schlussendlich bin ich versöhnt , auch wenn ich auch hier ein wenig am Cover mäkeln möchte, wie bei Charlie und tendenziell auch Roman, sind das nicht die Typen, die ich im Buch beschrieben finde.

Fazit: kann man gut lesen, wird einem aber nicht umhauen vor nervenzerfetzender Spannung.


Amour Amour (English Edition)
Amour Amour (English Edition)
Preis: EUR 3,81

4.0 von 5 Sternen Überraschend, toller Protagonist, guter Plot, 6. Januar 2015
Thora ist 21 und ihr einziger Lebenstraum ist, Artistin zu werden, bevorzugt in Las Vegas in einer Show á la Cirque de Soleil.
Ihrem grossem Traum folgend gibt sie ein Sport-Stipendium zuhause in Cincinnati auf, geht nach Las Vegas um dort für eine der grossen Shows, namens Amour, vorzutanzen. Sie macht erstmal "Couch-Surfing" und landet bei Camilla, einer Barkeeperin, die in einem Nachtclub arbeitet. Dort holt Thora am ersten Abend ihren Wohnungsschlüssel ab und trifft dort auf Nikolai, 26 Jahre, Spitzname "God of Russia", einen gutaussehenden, sehr talentierten Artisten, der den Sprung in die Las Vegas Show schon geschafft hat und dort ein Star ist.

Wir begleiten Thora auf ihrem Weg zur Audition, ihrem Versagen dort, der aufkeimenden Freundschaft zwischen ihr und Nikolai,
welcher aus einer bekannten und vor allem grossen Artistenfamilie entstammt. Er ist auf den ersten Blick ein Player, speziell das erste Aufeinandertreffen der Beiden lässt ihn in einem etwas befremdlichen Blickwinkel erscheinen, doch wenn man dann ein wenig hinter die Fassade schaut, ist Nikolai einfach ein toller Protagonist, ein starker Charakter mit viel Verantwortung, einem grossem Herz und mehr Tiefgang, als man vermuten möchte.

Nikola trainiert nach der missglückten Audition mit Thora um sie fit zu machen für das nächste Vortanzne in 5 Monaten. Dabei kommen sich die Beiden näher und Thora taucht auch bald ein in die Grossfamilie von Nikolai, die immer viel Trubel mit sich bringt.

Thora muss viele Hindernisse überwinden und es sieht nicht immer gut für Sie aus, Streit mit den Eltern, die ihre Entscheidung gar nicht verstehen, Probleme und Eifersucht mit ihrem bestem Freund Shay und finanzielle Probleme.

Was ich sehr mochte, war dass der Sex nicht so arg in den Vordergrund gerückt wurde, natürlich er gehört dazu, aber geschmackvoll und dominiert nicht unnötig. Nikolai ist fast schon perfekt, wenn sich dann am Ende ein Puzzlestück ins Andere fügt, möchte man ihn ja fast nur noch knutschen. Thora ist mir teilweise ein wenig zu anstrengend mit ihren Selbstzweifeln. Ich hab mich schon hin und wieder gefragt, warum sie so verzweifelt einem Traum hinterherjagt, wenn sie dann doch oft nicht ans sich selbst glaub und sie auch wirklich auf mich als Leser einen eher schwachen Eindruck macht. Und dass sie sich aufgrund einer Wette spontan piercen lässt, sorry, das passt nicht zu Ihrer Persönlichkeit.

Herrlich auch die Geschichte von Nikolais Bruder und seinem Weg zur Partnerschaft.
Die Charaktere sind allesamt liebevoll gezeichnet und man kann sich die Personen gut vorstellen. Mit all ihren Fehlern, Macken und Vorzügen.

Ein wenig sehr speziell sind die ganzen Fachausdrücke der Artistikshow, bzw. einzelnen Elemente, die im Training geübt werden, das ist selbst für einigermassen "englisch-sprachig-fitte" wie mich echt ein Unding gewesen. Ich hab mir da halt einfach was zusammengedacht und immer an den Cirque de Soleil gedacht ;-)

Fazit: war super überrascht, schön zu lesen, gute Story.


Me Tarzan--You Jane (English Edition)
Me Tarzan--You Jane (English Edition)
Preis: EUR 2,99

4.0 von 5 Sternen 3-4*, besser als die Zusammenfassung versprochen hat, 3. Januar 2015
Jane ist Witwe, hat eine vierjährige Tochter namens Ella und arbeitet als Make-Up-Artist, während sie nebenbei schreibt.
Letzteres bringt sie zu einer Veranstaltung in Phoenix, wo sie zu einer Preisverleihung eines Wettbewerbs geladen wird, an dem sie Teil genommen hat.

Dort lernt sie einige der Top Models (männlich) kennen, die für die Romane ihrer Lieblingsautoren die Cover zieren.
Von Anfang an stösst ihr der Superstar der Szene, Lucas, sauer auf. Er provoziert sie persönlich und seine ganze Art, selbstverliebt und arrogant regen sie immens auf.

Als dann noch nachts ein kleiner Zwischenfall, an dem auch Lucas beteiligt ist, ein Menschenleben in Geahr bringt, ist für Jane das Thema Lucas durch.

Dumm nur, dass eine von Janes Hauptkundinnen ihr ein finanzielles Angebot macht, dass sie nicht ablehnen kann, wenn sie für ein paar Tage mit nach Paris kommt, viel Geld plus Babysitter für Ella - neben Paris Grund genug, zuzusagen. Sie wird im Gästehaus untergebracht, dass sie sich, man ahnt es, mit Lucas teilen wird.

Durch das Zusammenleben kommen die Beiden sich näher und Jane lernt schnell, dass eben nicht alles immer so ist, wie es auf den ersten Blick scheint. Doch immer noch im Trauermodus und der Tatsache, dass sie ihrer Tochter eigentlich keinen neuen Mann zumuten will, wenn es eben nicht was Ernstes ist, kann sie nicht aus ihrer Haut.

Erst ein Todesfall bringt sie Lucas sehr nahe und auch erstmal zurück in die USA. Die Beiden müssen neben der Situation mit Tod und Verlust auch die aufdringliche Presse, die Lucas jagt meistern. Als dann noch eine mediale Hetzkampagne gegen Lucas inszeniert wird, bei der Lucas leider teilweise ziemlich schlecht da steht, zieht sich Jane zurück und die Beiden trennen sich.

Das Ganze klingt recht einfach und oberflächlich, aber ich war ziemlich überrascht, das war dann doch unterhaltsamer und besser als erwartet. Der Anfang war ein wenig zäh und ich hätte das Buch fast schon aus der Hand gelegt, weil mir dieses Katz-und-Maus-Spiel und Janes Vorurteile, ohne Lucas zu kennen, dieses "vom Hörensagen-ablehnen" gegen den Strich ging. Aber gebt dem Buch eine Chance, das wird. Ab Paris wird alles gut.

Lucas ist auch irgendwie nur eine einsame Seele im Medienzirkus, der auf sein Aussehen reduziert wird und viel mehr Tiefgang hat, als man vermuten lässt. Jane lebt teilweise etwas zu sehr in der Vergangenheit und etwas sehr ängstlich und die kleine Ella ist wirklich knuffig beschrieben.

Fazit: besser als erwartet !


Snowbound with Love (English Edition)
Snowbound with Love (English Edition)
Preis: EUR 3,09

2.0 von 5 Sternen Lahem Geschichte mit Typo- bzw.Grammatikfehlern, 3. Januar 2015
Ich habe schlicht keine Ahnung, woher diese guten Kritiken für dieses Buch kommen. Es ist langweilig und vorhersehbar, die Charaktere flach, wenig liebenswert und das Ganze zieht sich.

Charlotte fährt in einem der grössten Schneestürme, trotz diverser Warnungen los Richtung Philadelphia (ja, das spricht schon mal seh für sie) . Es kommt, wie es kommen, muss, sie verfährt sich im Schneetreiben, wo sie als einzige unterwegs ist, kracht gegen einen Baum und wird ohnmächtig. Was ein Glück, dass der Hund des Komponisten Tyler Flemming, in dessen Zufahrt sie sich verfahren hat, das Desaster hört und anschlägt.

Spoiler :
Tyler rettet Charlotte, nimmt sie bei sich auf und päppelt sie wieder auf. Leider hat Charlotte einen vorübergehenden Gedächtnisverlust und kann sich nicht daran erinnern, dass eben Tyler derjenige ist, dessen Frau wegen einer Story, die sie mit zu verantworten hat, leider verstorben ist.Tyler ist bitter und einsam und hat sich seitdem ADW abgeschottet in seinem Haus auf dem Land. Da sie ihre Handtasche im Auto gelassen hat,welches man unmöglich aufgrund immenser Schneemassen erreichen kann (total zugeschneit und daher wirklich absolut aussichtlos, etwas da raus zu holen .. sehr glaubwürdig, lieber hocke ich im Haus mit Amnesie, als mein Auto frei zu schaufeln ??), tappen beide erst mal im Dunkel, was ihre Person betrifft. Anrufen kann man natürlich auch Niemand - man ahnt es - der Strom ist weg.

Die Beiden kommen sich flugs, aufgrund einer unfassbar einmaligen, in der Welt kaum vorher erlebten Anziehungskraft näher und schwuppiwuppi darf Tyler Charlotte entjungfern - ohne Verhütung versteht sich, das macht man als moderne Frau eben so. Sie haben also ein paar Tage horizontalen Spass, wo dann einzelne flashbacks Erinnerungen wieder bringen - aber weder ihren Namen, noch was sie beruflich macht.

Jedes Klischee wird bedient: Tyler, der emotional schwer gezeichnete Mann, der durch diese mysteriöse Fremde wieder anfängt an das Leben und Liebe zu glauben, sie als Muse nimmt und komponiert wie ein Wilder, voller Inspiration. Und Charlotte, die ihren ersten Mann gleich total verfällt und schon vom heiraten träumt.

Nun gut, der Sturm ist vorüber, der Strom geht wieder, die Fakten kommen auf den Tisch - Tyler ist sauer, beschuldigt sie am Tod seiner Frau und redet mit ihr nicht mehr. Sie fährt dann davon, Herz gebrochen und völlig verzweifelt, kann sie doch nicht glauben, dass Tyler sie so einfach in die Wüste schickt.

Tyler macht Karriere mit seinen Songs und irgendwann fällt ihm auf, dass er Charlotte doch vermisst und fängt an, sie zu suchen. Leider erfolglos, ist diese doch zwischenzeitlich verzogen, weil man ahnt es, ich wiederhole mich "ohne Verhütung", richtig, schwanger. Überraschung. Tyler bittet ihre ehemalige Nachbarin, Charlotte seine Nummer zu geben, sie solle sich melden, aber nein, Charlotte ist ja ach so verletzt, da zieht sie das Kind lieber alleine gross.

Am Ende wird natürlich alles gut, Tyler findet sie, ist natürlich nicht überrascht, dass sie schwanger ist, freut sich, alle haben sich lieb und alles ist im Lack. Oh bitte.

Es liest sich schnell, ohne grosse Emotion - bzw. haben mich die doch sehr häufigen Typos oder gar auch Sinn- bzw Grammatikfehler echt genervt und emotional aufgerührt. Da wird dann zB. gerne mal "he" statt "she" geschrieben etc. Sollte man mal anständig Korrektur lesen !

Charlotte ist einfach naiv und ein wenig dusselig, Tyler wenigstens einigermassen authentisch - der beste Charakter ist der Hund !

Kurzum: das kann man sich sparen, zu vorhersehbar.


A Shadow of Wings (English Edition)
A Shadow of Wings (English Edition)
Preis: EUR 3,53

4.0 von 5 Sternen Mal was ganz Anderes - "paranormal", aber sehr unterhaltsam, 29. Dezember 2014
Ich bin kein Fan von "paranormal" und schon gar nicht von Shiftern und ähnlichem.
Über das Buch bin ich zufällig gestolpert und fand es ausgesprochen unterhaltsam - auch, wenn es natürlich ziemlich unsinnig und fern jeglicher Realität ist, aber Gott, das ist auch Rotkäppchen.

Cam ist Anfang 20 und lebt im Körper eines Mannes, ist aber ein Cockatrice (bitte googeln), sowas wie eine Kreuzung aus Huhn, Strauss und Drache. Wenig ansehnlich.

Er stolpert nun über Dylan, als dieser einen Hund vor fiesen Schlägern retten will und dabei selber zur Zielscheibe wird. Cam ist nämlich so ein kleiner Ninja und beherrscht MMA, ist stark und hat Augen, in die Menschen nicht schauen können.

Nun, Dylan kann das eben schon, was Cam total verunsichert. Dylan ist ebenfalls Anfang 20, hat eine schwere Jugend mit Gewalt, Drogen und Missbrauch hinter sich und lebt knapp am Existenzminimum in einer Bruchbude. Cam und Dylan kommen sich dann auch näher und Dylan merkt schnell, dass er es hier mit einem unerfahrenem jungen Mann zu tun hat, der noch nie Sex hatte, zu dem er sich aber extrem hingezogen fühlt.

Cam ist eher verstört, diese Gefühle sind ihm total fremd. Er steht unter der Obhut eines anderen "Cockatrices", mit dem er lange um die Welt gereist ist, auf der Suche nach seiner persönlichen Bestimmung.

Wir lesen nun, wie sich die Beziehung der Beiden entwickelt - wie Cam versucht, sein Geheimnis zu verbergen, auch wenn Dylan schon bald ahnt, dass da irgendwas faul ist - zu weltfremd ist Cam und zu seltsam und geheimnisvoll verhält er sich doch oft. Auch die Sache mit den Augen bekommt er mit. Aber, er mag Cam zu sehr, als dass er die ganze Wahrheit wissen möchte.

Die Beiden haben dann auch bald Sex und Cam, der bald gar nicht mehr versteht, was seine Ursprungsmission eigentlich sein soll, muss sich immer mehr verbiegen um sich vor seiner "Sippe" nicht als "verliebt" zu outen.

Am Ende kommt es dann zum Showdown, wo Dylan die Wahrheit über Cam erfährt, eine Entscheidung getroffen werden muss und eben dann doch alles ganz anders ist, als es scheint.

Es ist ein Buch über Liebe & Vertrauen. Ob das jetzt 2 Männer oder 1 Mann und ein "Monster" im Körper eines Mannes (hallo Beauty & the Beast") ist - total wurscht.

Es ist sehr flüssig geschrieben, unterhaltsam und ich bin schon ein bisschen in den armen Cam verliebt - welche Frau kennt nicht das Gefühl, seinen Körper nicht zu mögen ?

Gut, es gibt jetzt eine Szene, die fand ich so überspitzt, bzw fast albern - ohne zuviel zu verraten, Querverweis auf das, was Geflügel so üblicherweise tun, zumindest der weibliche Anteil.. na, also das musste ich schon sehr schmunzeln, aber egal, das gehörte zur Story und das hab ich dann flugs überlesen.

Fazit: auch, wenn man kein Fan dieses Genres ist, kann man das sehr gut lesen, ist eine andere Version von Zweien, die füreinander bestimmt sind, obwohl sie vermeintlich doch so gegensätzlich sind.


Only You (English Edition)
Only You (English Edition)
Preis: EUR 3,09

3.0 von 5 Sternen Bisschen zu glatt & geschmeidig, hätte mehr konfikt vertragen, 29. Dezember 2014
Rezension bezieht sich auf: Only You (English Edition) (Kindle Edition)
Sebastian Blake ist total reich, erfolgreich und ziemlich gefühlskalt.
Ein traumatisches Erlebnis mit 18, dass zum Bruch mit seinen Eltern geführt hat, wie auch der Betrug eines ehemaligen Liebhabers haben ihn verbittert, gefühlskalt und (seiner Meinung nach) unfähig zu lieben gemacht.

Er trifft nun auf Adam, gut 12 Jahre jünger als er, Anwalt, der für ihn arbeitet. Adam ist ein lieber Junge, lächelt immer, nett zu Allen, ein Gutmensch. Schwul und hatte noch kein Coming-Out (geschweige denn Sex). Aus lauter Angst, seine Eltern mit der Wahrheit zu konfrontieren, hat er sogar eine Fake Verlobung mit seiner seiner besten Freundin Caroline, die wiederum lesbisch ist und auch nicht mit dieser Wahrheit an die Öffentlichkeit geht.

Sebastian und Adam treffen über einem kompliziertem rechtlichem Fall, bei dem ein ehemaliger Angestellter Sebastian verklagt, aufeinander und fühlen sich Beide sofort stark zueinander hingezogen.

Sebastian weiss zuerst nicht, dass Adam schwul ist - wie auch, wo er doch verlobt ist. Doch bald kommt er hinter das Geheimnis und macht Adam das Angebot einer Sex-Beziehung - Gott bewahre aber nicht mehr. Keine Gefühle, keine Küsse. Adam lässt sich drauf ein und nach einigem Hin und Her seitens Sebastian, dem dann doch wieder Zweifel kommen, einigen sie sich auf eine einzige Nacht, in der Sebastian die verantwortliche Aufgabe übernimmt, Adam zu entjungfern. Es sollte nur eine Nacht werden, doch ein Todesfall, in dem Adam sich öffentlich zu Sebastian bekennt, um ihn zu schützen, öffnet Sebastian die Augen und er erkennt, dass er zum ersten Mal wieder Jemanden trauen kann.

Da gibt es dann eben noch das Coming-Out mit Adams Eltern, weitere Todesfälle, die Sebastian betreffen, ein Anschlag auf Adam und die Entwicklung der Beziehung, die aus Sebastian ja fast schon einen Schmusebär machen ..

Das ist alles nett geschrieben, aber mir eindeutig zu glatt. Selbst diese Todesfälle - also ich hatte weit vor der Polizei die Idee, wer dahinter steckt. Dann die Entwicklung von Sebastian - eben noch "Master", der in einem Sexclub Subs verbraucht, Adam einen Vertrag über eben ein solches Arrangement unter die Nase legt, selbstsüchtig und Zyniker vor dem Herrn, der mit einem Wimperschlag plötzlich selbstlos nur noch daran denkt, Adam vor all dem Bösen zu schützen.. ja, also pfff, das geht mir zu geschmeidig, zu schnell. Das Thema D/S mal eben angekratzt - teilweise humorig, das muss ich zugeben, aber das war wenig "spannend".

Interessant fand ich die Stroy von AdamsKollegen Matt, der eine polyamorische Beziehung hat- das hätte man ja fast schon als eigene Story ausbauen können.

Und der Epilog ist mir eindeutig zu "cheesy", also darauf hätte ich bei aller Liebe verzichten können - da fehlte nur noch das rosa Einhorn, dass am Fenster vorbeifliegt ;-)


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10