Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Prime Photos Sony Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Lego Summer Sale 16
Profil für Sabrina > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sabrina
Top-Rezensenten Rang: 5.808
Hilfreiche Bewertungen: 134

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sabrina

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12
pixel
Brennender Midi: Ein Provence-Krimi mit Capitaine Roger Blanc (3)
Brennender Midi: Ein Provence-Krimi mit Capitaine Roger Blanc (3)
Preis: EUR 11,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannend und aktuell, 1. Juni 2016
Roger Blanc atmet auf, der Sommer neigt sich dem Ende zu und die Ferien sind bald rum. Endlich kehrt wieder Alltag ein. Na ja, fast. Ein Flugzeug mitsamt seinem Flugschüler stürzt ab. War es ein Unfall? Roger Blanc, noch immer nicht darüber hinweg gekommen, dass er jetzt in der Provinz namens Provence lebt, wittert ein Verbrechen und ermittelt.
Die Flugschule verschwinden sehen, wollen viele, doch was hat es mit dem Tod des Piloten auf sich? Warum lebte Arnaud Matelly in Saus und Praus? Und warum mauert das Militär? Blanc muss alle Register ziehen um diese Fall aufzuklären.
Blanc ist ein Polizist mit Herz und vom Autor Cay Rademacher mit viel Liebe zum Detail gezeichnet. Immer wieder überraschte Blanc mich und wurde mir von Seite zu Seite sympathischer. Auch wenn private Probleme der Ermittler in vielen Kriminalromanen eine Rolle spielen (manches Mal sogar eine größere als der Fall an sich), ist die Geschichte von Rademacher schön zu lesen und überrascht auch mit unerwarteten Wendungen. Und obwohl eigentlich ein Regionalkrimi werden immer wieder nachdenkliche Töne angeschlagen.
Liebe, Eifersucht, Schmuggel, Fremdenfeindlichkeit – das alles unterhält den Leser und ließ mich immer wieder weiterblättern und schmökern.
Obwohl es bereits der dritte Band einer Serie ist, ist die Geschichte doch wunderbar auch ohne Vorkenntnisse zu lesen – und zu lieben.
Der Spannungsbogen ist gut aufgebaut und wird immer wieder durch ruhigere Szenen aufgelockert. Die Sprache ist klar und einprägsam. Das Finale hat mich (trotz eines Verdachtes) überrascht und wird durch die Schnelligkeit der Sprache noch verstärkt.
Wunderbar zu lesen und somit eine klare Leseempfehlung von mir!


Die Insel der Lust - Entjungfert und der arme Freund muss zuschauen...: Den verrohten Urvölkern schonungslos zur Entjungferung überlassen (Entjungferung XXL 2)
Die Insel der Lust - Entjungfert und der arme Freund muss zuschauen...: Den verrohten Urvölkern schonungslos zur Entjungferung überlassen (Entjungferung XXL 2)

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Link, der eine Menge Seiten des Buches überspringt, 17. April 2016
Relativ früh in der Geschichte, wird mal wieder durch einen Link aufgefordert ans Ende des "Buches" zu springen und den ganzen sinnlosen Kram dazwischen zu "überlesen". Was soll das?


Amor's Five: Himmelreich und Honigduft (Band 3)
Amor's Five: Himmelreich und Honigduft (Band 3)
Preis: EUR 3,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Unterhaltsame Geschichte, 28. Februar 2016
Schoscho lebt in Ägypten, verdient ihre Brötchen als Tauchlehrerin und macht einen großen Bogen um ihre Heimat Himmelreich. Das Rätsel um den Tod ihrer Freundin Nattie lässt Schoscho nicht los und widerwillig reist sie zurück und macht es sich zum Ziel ihrem Vater und ihrer Jugendliebe aus dem Weg zu gehen. Gar nicht so einfach, denn beide tauchen immer wieder auf und kreuzen ihren Weg.
Jo Berger schrieb den dritten Teil der Reihe Amor Fives und entführt den Leser erneut ins Himmelreich. Die liebgewonnenen Einwohner wie Gertrud, Karl und der Pfarrer tauchen ebenso auf wie die fünf Freundinnen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Natties Tod aufzuklären.
Herrlich die Dorf- äh ich meine natürlich Stadtszenen rund um das Leben in Himmelreich. Schade eigentlich, dass es den Ort nicht real gibt
Schoscho und Josh sind gut gezeichnet und mir schnell ans Herz gewachsen. Gerade Schoscho, die nie ohne Mütze das Haus verlässt, ist sehr gelungen und erwachte vor meinem geistigen Auge zum Leben.
Obwohl der dritte Teil einer Serie, können auch „Neutäter“ mit diesem Buch viel anfangen und in die Reihe einsteigen.
Klare Leseempfehlung an alle Chick-Lit Fans


Tannie Marias Rezepte für Liebe und Mord
Tannie Marias Rezepte für Liebe und Mord
von Sally Andrew
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 19,99

4.0 von 5 Sternen Ein Rezept für jede Lebenslage, 21. Februar 2016
Tannie Maria, 50 Jahre jung und verwitwet, ist eine leidenschaftliche Köchin und gibt in einer Zeitungskollumne Ratschläge zu allen Fragen des Lebens. Eine Briefschreiberin berichtet von einem gewalttätigen Mann, kurz darauf stirbt sie. Tannie wittert ein Verbrechen und begibt sich auf Verbrecherjagd. Wird es ihr gelingen, den Täter zu überführen?
Sally Andrew entführt den Leser in ihrem Debütroman den Leser nach Südafrika. Die Landschaftsbeschreibungen sind sehr gelungen und weckten Reiselust in mir.
Die Geschichte ist kein 08/15 Krimi, sondern eher ein Roman mit kriminalistischen Elementen. Da Tannie Maria ist eine passionierte Köchin ist, spielen Essen und Mahlzeiten eine große Rolle. Für jede Lebenslage hat Tannie ein passendes Rezept parat, der Leser erfährt so viel von den Essgewohnheiten der Südafrikaner. Fürs lesende Köche finden sich etliche Rezepte im Anhang.
Obwohl spannende Elemente vorhanden, ist das Buch jedoch eher ein Roman denn ein Krimi. Nichts desto trotz ist Spannung vorhanden und der Spannungsbogen baut sich langsam aber stetig auf, und endet in einem großem Finale.
Die Figuren sind liebevoll herausgearbeitet und wachsen dem Leser schnell ans Herz.
Klare Leseempfehlung an Fans von Südafrika, die Spannung, Kochen und eine Prise Liebe mögen.


Das Schlossgespinst: Anwalt Fickel ermittelt (Taschenbücher)
Das Schlossgespinst: Anwalt Fickel ermittelt (Taschenbücher)
von Hans-Henner Hess
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

3.0 von 5 Sternen Sommerkrimi aus Thüringen mit kleinen Schwächen, 8. Februar 2016
Es ist ein brütend warmer Sommer in Thüringen, und auch Meiningen wird nicht ausgespart. Anwalt Fickel leidet wie alle anderen Menschen an den sommerlichen Temperaturen , trägt Hawaihemd und Badelatschen bei der Arbeit, mag aber auch Rouladen essen. Die rote Elfriede, eine ältere Dame mit bewegter Vergangenheit, ist seine neueste Klientin. Überraschend verstirbt sie und Fickel wird ihr Testamentvollstrecker. War es ein natürlicher Tod, oder hat da jemand nachgeholfen? Wird es Fickel gelingen, sein Privatleben zu ordnen und Licht ins Dunkle des Falles zu bringen?
Dies ist bereits der dritte Band um Anwalt Fickel, das Hans-Henner Hess schrieb. Die ersten Teile kenne ich nicht, trotzdem konnte ich gut einsteigen und
Dieses Buch ist schon der dritte Teil um den Anwalt Frickel. Ich kannte die ersten beiden Bücher noch nicht und auch wenn es minimale Anspielungen auf vergangene Fälle gab, bin ich sehr gut in der Geschichte zurecht gekommen. Ein wenig befremdlich ist der Erzählstil, besonders die Artikel vor den Personen(namen) störten mich extrem, auch wenn in Thüringen so geredet wird und immer DER Fickel sagte oder DIE Gundelwein meinte, gehört dies meiner Meinung nach, in kein Buch. Sorry, aber diese sprachliche Ungenauigkeit verleitete mir den Fall und die Geschichte gewaltig. Ein wenig genervt bin ich auch von den vielen Fußnoten, die typische Begriffe aus vergangen Zeiten oder mundartliche Besonderheiten erklärten. Das erinnerte mich stark an ein Fachbuch und weniger an einen Krimi.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und teilweise sehr sympathisch, und die Bösen sehr unsympathisch. Der Spannungsbogen plätschert vor sich hin, erst zum Ende nimmt die Geschichte ein wenig Fahrt auf. Mitermitteln konnte ich aber die ganze Zeit.
Alles in allem, leichte Kost mit sprachlichen Eigenarten, die ich nur eingefleischten Krimifans mit einem Faible für Thüringen empfehlen kann.


Detroit Undercover
Detroit Undercover
Preis: EUR 5,49

5.0 von 5 Sternen Packender Thriller für Autonarren und Liebhaber spannender Geschichten, 5. Februar 2016
Rezension bezieht sich auf: Detroit Undercover (Kindle Edition)
Alec ist Polizist, der gerade Undercover eingesetzt ist. Er soll das Vertrauen von dem Gangsterboss Ramesh Dewari erlangen und so den entscheidenden Tipp zu Verhaftungen geben. Mit viel Geduld gelingt es Alec tatsächlich sich Ramesh zu nähern und sogar sein Vertrauen zu gewinnen. Doch plötzlich tauchen andere Verbrecher auf und Ramesh entpuppt sich als ein gar nicht so schlechter Typ. Wie wird Alec reagieren?
Lara Möller entführt in ihrem actiongeladenen Thriller nach Detroit und nimmt den Leser auf eine atemlose Reise mit. Nicht nur durch den temporeichen Erzählstil, sondern auch die große Autoleidenschaft von Alec ließen mich immer weiter lesen und mitfiebern.
Detailliert sind die Charaktere dargestellt und mir innerhalb kürzester Zeit ans Herz gewachsen. Ob gut oder böse – da war ich mir wie Alec manches Mal selbst unschlüssig.
Der Spannungsbogen ist gut herausgearbeitet und baut sich zu einem grandiosen Finale auf. Mit einer Wendung, die ich nicht erwartete, endet die Geschichte um den Undercover Polizisten Alec. Sehr gut, haben mir auch der innere Kampf des Hauptprotagonisten und die langsam beginnende Freundschaft zwischen Polizist und Gangster gefallen.
Eine klare Leseempfehlung an alle Autoverrückten Thrillerfans, die gerne in die USA mit ihren Charakteren reisen!


Spreewaldgrab: Kriminalroman (Ein-Fall-für-Klaudia-Wagner, Band 1)
Spreewaldgrab: Kriminalroman (Ein-Fall-für-Klaudia-Wagner, Band 1)
von Christiane Dieckerhoff
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen private Probleme überlagern leider den Kriminalfall, 2. Februar 2016
Klaudia Wagner ist ein gesundheitliches Wrack, ihr Lebensgefährte hat eine neue Freundin und ihr Job als Polizistin macht ihr wenig Spaß mehr. Kurzentschlossen lässt sie sich in den ruhigen Spreewald versetzen und verlässt das Ruhrgebiet mit all seinen schlechten Erinnerungen.
Der neue Job im Spreewald entpuppt sich als nicht gar so idyllisch wie Klaudia erwartete, merkwürdige Kollegen machen ihr das Leben schwer und ihr erster Fall hat es in sich: Ein erfolgreicher Unternehmer wird in seinem einsam gelegenen Wochenendhaus ermordet und man findet ein Skelett im Wald. Wer ist der Tote? Hängen die Fälle zusammen? Klaudia und ihre Kollegen ermitteln, wird es ihnen gelingen, die Täter zu finden?
Der erste Fall rund um Klaudia Wagner der Autorin Christiane Dieckerhoff ist ein solider Krimi, der mich teilweise gut unterhalten hat. Ein rasanter Showdown und ein sich steigernder Spannungsbogen ließen mich immer weiter lesen. Die Geschichte ist flüssig zu lesen und die Charaktere brillieren vor allem in ihrem Privatleben. Auf der anderen Seite, irritierten mich die Einschübe einer unbekannten Frau und auch die teilweise ausufernden privaten Probleme nahmen der Geschichte die Würze und lassen mich dann doch ein wenig verstört zurück. Gerade die seitenlangen Ausflüge ins Privatleben der Polizisten hätte man ordentlich kürzen können und somit das Augenmerk wieder auf den Kriminalfall lenken können. Schade, da ist meiner Ansicht nach viel Potenzial verschwendet worden.
Ein Regionalkrimi ist diese Geschichte nicht, auch wenn die Handlung in einer wunderschönen Landschaft angesiedelt ist, bauten sich vor meinem inneren Auge keine Bilder des Spreewaldes auf und Reiselust verspüre ich auch nicht.
Arno Stobel wird auf dem Buchrücken mit den Worten zitiert: Die Sprache: Außergewöhnlich. Die Handlung: Verstörend. Die Figuren: Undurchsichtig. Alles an diesem Buch macht Lust auf mehr.
Nun, da scheint Herr Strobel ein anderes Buch gelesen zu haben: Die Sprache nichts besonderes, sondern solide und wenig überraschend. Die Figuren nicht undurchsichtig sondern wie aus dem Baukasten entnommen. Die Handlung ist zumindest was die gefangene Frau angeht, tatsächlich verstörend. Aber vor allem überflüssig.
Somit kann ich nur eine eingeschränkte Leseempfehlung aussprechen, vielleicht steigert sich die Autorin im zweiten Band.


mango delights
mango delights
Preis: EUR 2,99

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Liebe, Spannung und ein indischer Sex-Guru, 20. Januar 2016
Rezension bezieht sich auf: mango delights (Kindle Edition)
Amy ist in einem strengen und hochreligiösen Elternhaus aufgewachsen. Jetzt mit fast 23 Jahren beschließt sie, ihrem Leben eine neue Richtung zu geben. Der gutaussehende Tierarzt Ethan spielt in ihrem Plan eine große Rolle, will sie ihn doch heiraten. Ethan aber lebt nur für seinen Lebenstraum dem Dogtopia, in dem verlassene und verhaltensgestörte Tiere eine neue Chance erhalten. Obendrein sieht er in Amy nur ein kleines Mädchen, doch dann taucht der indische Sex-Guru Jadoo auf und übt eine magische Anziehungskraft auf Amy aus. Wie wird sie sich entscheiden?
Die Autorin Emily A. Almond (ein Pseudonym von Elke Aybar entführt den Leser ins beschauliche Brighton und nach Indien. Auf unterhaltsame Art und Weise weckt sie mit einem angenehmen Erzählstil das Fernweh... nicht nur bei ihrer Protagonistin Amy sondern auch bei mir als Lesende.
Sehr gelungen sind die Charaktere, die allesamt mit viel Tiefe ausgestattet sind und einem richtig ans Herz wachsen können.
Wer nun aber eine reine Liebesgeschichte erwartet, wird überrascht, denn der Autorin gelingt es spannende Elemente rund um die Hundepension mit in die Geschichte zu verweben. Und ich als Krimileserin war von dem runden Spannungsbogen und der überraschenden Wendung am Ende dann doch sehr überrascht.
Sehr gelungen sind auch die Rezepte am Ende der Geschichte, da macht sich Appetit auf indische Speisen und Mangos bei mir breit.
Fazit: Gelungene Liebesgeschichte mit spannungsgeladenen Elementen, die jeden Romance Liebhaber gefallen dürfte.


Mit Liebe gewürzt: Roman
Mit Liebe gewürzt: Roman
von Mary Kay Andrews
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

4.0 von 5 Sternen Nette Geschichte, 31. Dezember 2015
Rezension bezieht sich auf: Mit Liebe gewürzt: Roman (Taschenbuch)
Die Fernsehköching Gina Foxton verliert „ihre“ Show im TV. Ein Sponsor hat die Faxen dicke, da Ginas Freund (zugleich Produzent) ein Verhältnis mit dessen Ehefrau hat. Gina steht vor dem Nichts, als der internationale Cooking Channel auf der Suche nach einem neuen Format ist. Gina erhält ihre Chance und muss sich gegen den allseits beliebten Tate Moody durchsetzen. Tate macht Gina das Leben schwer, wird es ihr gelingen den Job zu ergattern?
Die Autorin Mary Kay Andrews hat eine wunderbar leichte und lockere Geschichte rund um Fernsehshows geschrieben, die auch einen Blick hinter die Kulissen ermöglicht. Interessant waren für mich die „Enthüllungen“ und mit welchen Tricks beim Film gearbeitet wird.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, besonders Tate gefällt mir gut und konnte mich voll überzeugen. Gina ist ein wenig wankelmütig und reagiert nicht immer logisch. Das tat der guten Unterhaltung aber keinen Abbruch.
Der Erzählstil ist angenehm flüssig und die Seiten flogen an mir vorbei, manchmal hätte jedoch der Geschichte die notwendige Würze gegeben.
Alles in allem, nette Liebesgeschichte – gut geeignet für alle Fans von Chick-Lit


Rocky Mountain Secrets (Rocky Mountain Serie 5)
Rocky Mountain Secrets (Rocky Mountain Serie 5)
Preis: EUR 5,99

4.0 von 5 Sternen Nette Unterhaltung, 27. Dezember 2015
Avery Wilkinson arbeitet mit ihrer Ratte als Undercover Agentin in Kalifornien. Ihr neuster Fall: Über einen Serienmörder ein Täterprofil erstellen. Eine Herausforderung, der sie sich gerne stellt. Wenn da nicht ihr Kollege Cole Carter wäre, denn ihre einstige Jugendliebe kann sie einfach nicht vergessen. Wird es Avery gelingen, ihre Gefühle zu kontrollieren und den Fall zu lösen?
Dies ist der 5. Band einer Serie, der aber ohne Vorkenntnisse der anderen Teile gelesen werden kann – natürlich ist es aber schöner, alle Einwohner von Independence bereits zu kennen. Für mich war es wie nach Hause-kommen und ich freute mich sehr, die bekannten Menschen wieder zutreffen.
Virginia Fox gelingt es, einen Chick-Lit mit viel Spannung gelungen zu erzählen. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und mit detailliert beschrieben. Avery und Cole: Eine brisante Mischung und zwei ausgewachsene Dickköpfe, die eigentlich dasselbe wollen – oder etwa doch nicht?
Der Spannungsbogen ist zu Beginn hervorragend dargestellt und der Leser kann gut miträtseln; nach der ersten Verhaftung fällt die Spannung ein wenig ab und die zwischenmenschlichen Gefühle rücken in den Vordergrund.
Temporeich besticht der Erzählstil auch mit einer großen Portion Humor und wunderbaren Dialogen. Teilweise habe ich laut gelacht und mich köstlich beim Lesen amüsiert.
Independence macht süchtig und schon jetzt kann ich es kaum abwarten den 6. Teil zu lesen! Zwischen die Krimipassagen sind immer wieder nette kleine Geschichten anderer Einwohner dieses kleinen Städtchens eingestreut, die mir sehr gut gefallen haben. Die Darstellung von Klatsch und Tratsch hat mir sehr gut gefallen!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11-12