Profil für The CS & The We Are > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von The CS & The W...
Top-Rezensenten Rang: 3.876.865
Hilfreiche Bewertungen: 12

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
The CS & The We Are "we are" (München, Bayern)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Recycled Recipes (Ep)
Recycled Recipes (Ep)
Preis: EUR 18,28

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Cover the Best, 29. August 2007
Rezension bezieht sich auf: Recycled Recipes (Ep) (Audio CD)
Sehr geehrter Herr Frankenreiter. Sie spielen die Songs wie sie surfen. Ruhig, gelassen und immer nach vorne sehend. Diese EP, es sind insg. 6 Lieder, besteht aus Coversongs. Künstler wie Bruce Cockburn, Wilco, Dr. John, Creedance Clearwater Revival, The Band und sogar Bob Dylan werden hier von Donavon Frankenreiter am Lagerfeuer in Hawaii gespielt. Jedenfalls hat man den Anschein. Die Repeat-Taste ist gedrückt, und der Surfer singt von vorne. Was auffällt ist, daß es Donavon Frankenreiter in die Hall of Fame geschafft hat, da er diese EP auf Lost Highway Records produzieren läßt, welche schon Künstler wie Hank Williams und Johnny Cash besucht haben. Best Cover in diesem Jahr.


Yellow House
Yellow House
Preis: EUR 17,65

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen mehr als hörenswert, 3. Mai 2007
Rezension bezieht sich auf: Yellow House (Audio CD)
Grizzly Bear kannte ich nicht. Ich fand ein Lied auf einem Sampler einer deutschen Musikzeitschrift. Den Song konnte ich immer und immer wieder spielen, genial. Nach Monaten stöberte ich im Recordstore, planlos, wie so oft; da lese ich den Namen Grizzly Bear. Yeah. Das ist Folkrock ala Iron & Wine, oder Califone.

Grizzly Bear geht unter die Haut; also diese Platte auf jeden Fall.

Die Scheibe ist gekauft, und läuft nun auch mit den restlichen Songs auf und ab. Grizzly Bear, I'am watching you.


Avatar
Avatar
Wird angeboten von Hausmusik
Preis: EUR 21,77

5.0 von 5 Sternen neu, und rockt, 20. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Avatar (Audio CD)
Ich gebe zu, diese Band kannte ich vorher nicht. Ich wurde online über Sub Pop, dem Label der Comets, aufmeksam. Das Cover welches einen alten Fotofilm-Negativ ähnelt, zog mich magisch an. Im Plattenladen reingehört, und gekauft. Dieses Album rockt nicht gleich beim erstenmal hören, nein. Es rockt jetzt, nach etwa zwanzig mal rauf und runter. Es sind zwar nur sieben Songs möchte man meinen, jedoch haben die es powerful inne. Dauert ein Song schon mal acht Minuten, könnte dieser ruhig weitergehen. Kein Geschreie-Comets-Album. Ein teils angenehm ruhig, dann auch krachendes Rockalbum der Extra-klasse. Meine persönliche Nummer eins, diesen Monat, 10/2006. Ich werde euch treu bleiben, Comets.


Houdini Live 2005
Houdini Live 2005
Preis: EUR 19,94

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Favourite Houdini, 8. Oktober 2006
Rezension bezieht sich auf: Houdini Live 2005 (Audio CD)
Genialer Streich von King Buzzo & Co..

The Melvins live in Liverpool, das komplette "Houdini"-Album mit Starbestzung: Trevor Dunn(Bass), Dale Crover(Drums).

Kein Song wird ausgelassen, die Reihenfolge stimmt fast, und die Rückkopplungen konnte Buzzo selbst 1993 mit Kurt Cobain im Studio nicht besser. Hatte sich der Nirvana-Frontman damals selbst zu den Aufnahmen von "Houdini" eingeladen, fehlt er nun. Das macht nichts, denn die Melvins rocken was das Zeug hält. Für mich das beste Live-Album 2005.


Sieg Howdy
Sieg Howdy
Preis: EUR 19,65

2 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen weirdpowertrip, 11. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Sieg Howdy (Audio CD)
California Über Alles. Schwarzenegger fährt Hummer, ja, diesen Jeep. Das stört uns. Klar, politisch war Herr Biafra schon immer. Ob das bei Dead Kenndedys, oder Jello Biafras' Solo-Dingen war, wir wissen wo es lang geht. Und das gewaltig, inklusive Abrechnung und den dazu nötigen Power. Holte er sich die Melvins. Power genug! Das nun zweite Album mit den Melvins lebt auf durch Live-Versionen. Stellt euch Jello Biafra (inkl. guten Bauchumfang) stagedivend, singend, voll Pantomiene im Berliner Kesselhaus vor. King Buzzo im Nachthemd (Flecktarn), Dale Crover in Short mit Socken an den Drums. Rock is Love, und Hardrock gets you laid. 4 von 5.


Happy Songs for Happy People
Happy Songs for Happy People
Preis: EUR 12,99

1 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen happy enough, 11. März 2006
Rezension bezieht sich auf: Happy Songs for Happy People (Audio CD)
Da hab ich mir "Happy Songs for Happy People" neu bei Videodrom in Berlin geholt, fahr mit dem Fahrrad gen Lustgarten, den Discman an, und warte. Ich warte auf das "Mogwai fear Satan". Nein, es kommt nicht. Denk ich mir, gut ich warte. Doch da ist nichts vergleichbares. Einfacher gesagt, dieses Album ist einmalig. Keyboard meets Guitar meets Steinberg Cubase, und das in 1A-Quality. Mein Lieblingsstück auf dieser Platte: Golden Porsche. Ich warte noch immer, aus.
Wer Mogwai in Höchstform erleben, bzw. hören will, no. Durchschnittlich Mogwai. Optimal neben der Steuererklärung. Ich lieb sie trotzdem. Danke
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jun 22, 2014 12:02 PM MEST


The Brave and the Bold
The Brave and the Bold
Wird angeboten von Multi-Media-Trade GmbH - Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Preis: EUR 13,02

4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen besinnliches Lächeln, 15. Februar 2006
Rezension bezieht sich auf: The Brave and the Bold (Audio CD)
Will Oldham läßt nicht locker. Hat er erst mit Ex-Zwan Matt Sweeney seine Welt-Tournee hinter sich gebracht, koppelt Domino Records das letzte Material inkl. Elektro-Rock-Tüfftler Tortoise raus. Derweilen bewegt sich Will Oldham auf Bonnie Prince Billy-Tour zwischen Neuseeland und Schottland. Zum Album: Kaum zu glauben, wie ruhig die Tracks teilweise wirken. Es handelt sich um Cover-Songs, unter anderen von Bruce Springsteen und Elton John. Da wären wir bei Daniel von Elton John; ist es erst übersteuert von Stimme und Elektro, kommt nach Sekunden die Ruhe beider Elemente. Jeder Track ist für sich eine Entdeckung. Wer Will Oldham mit Acoustic-Gitarre bevorzugt, Finger weg. Ansonsten grandioses Album. Übrigens zwischen 2003-2004 aufgenommen. Was sonst noch von Will Oldham, Bonnie Prince Billy, Billy Blue, Palace Music, Palace... kommt?


Seite: 1