MSS_ss16 Hier klicken Kinderfahrzeuge Frühling Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Siemens Waschmaschine A+++ Hier klicken Fire Shop Kindle Sparpaket GC FS16
Profil für Swimfan > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Swimfan
Top-Rezensenten Rang: 2.164
Hilfreiche Bewertungen: 554

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Swimfan (Bremen)

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11
pixel
Hüter der Erinnerung - The Giver
Hüter der Erinnerung - The Giver
DVD
Preis: EUR 7,99

5.0 von 5 Sternen Ein HOCHinteressanter Film!, 17. März 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Boah! Was für ein geiler Film! Der mit Abstand interessanteste und theologisch spannendste, den ich in den letzten Jahren gesehen habe! Bin gerade noch voll geflashed, aber werde die Tage dann eine ausführlichere Rezension schreiben. ;)


K.I.S.S. (Keep It Sexy & Simple) [Explicit]
K.I.S.S. (Keep It Sexy & Simple) [Explicit]
Preis: EUR 8,99

5.0 von 5 Sternen Feel-Good-Album!, 21. Januar 2016
Ein richtig schön klassisches Feel-Good-Album! 2-3 Partykracher, überwiegend ruhige Lieder und eine handvoll Lieder zum Genießen und die Seele baumeln zu lassen. Man kann das ganze Album so durchhören. So was hat man selten!


24 - Die komplette Serie (inkl. 24: Redemption) [49 DVDs]
24 - Die komplette Serie (inkl. 24: Redemption) [49 DVDs]
DVD ~ Kiefer Sutherland
Preis: EUR 54,97

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Serie aller Zeiten!, 17. Dezember 2015
Diese Serie hat mich in ihren Bann gezogen, wie noch nie zuvor eine Serie. Es ist Non-Stop was los und die perfekte Mischung zwischen Action und intelligentem Politthriller ist absolut fesselnd.

Im großen und ganzen geht es um einen CTU-Agenten Jack Bauer, der gerne über die üblichen Verhörmethoden hinaus Terroristen ausquetscht und Geheimoperationen ausführt. Dabei handelt er stets nach seiner Überzeugung und damit auch oft gegen die Vorschriften, Befehle oder Vorgesetzte, woraufhin er gelegentlich vom Jäger zum Gejagten wird.

Das Faszinierende an dieser Serie ist, dass sie in Echtzeit spielt! Keine Rückblenden oder "2 Monate später"! In dieser Hinsicht ist diese Serie einzigartig. Es gibt nichts vergleichbares auf dem Markt. Also unbedingt wenigstens mal 2 Folgen umsonst bei Prime ansehen und schauen, ob das was für einen ist!


Vapur Flasche Shade, Cool Grey, 0.5 L, 10201
Vapur Flasche Shade, Cool Grey, 0.5 L, 10201
Preis: EUR 11,95

5.0 von 5 Sternen Geniale Erfindung!, 24. November 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Vapur Flasche Shade (Ausrüstung)
Diese faltbare Flasche ist einfach nur genial! Früher musste ich Trinkflaschen immer in der Hand halten beim Spaziergang oder in einer Hüfttasche mitnehmen oder im Rucksack. Diese hier aber ist elastisch. Ich kann sie in die Hosentasche/Arschtasche tun und wenn sie leer ist, falte ich sie zusammen und fertig! Einfach geil!

Die Verarbeitung scheint mehr als solide zu sein. Da reißt nix! Auch der Deckel ist sehr gut. Sogar einhändiges Öffnen/Trinken/Schließen ist damit möglich! Der Karabiner ist ebenfalls praktisch!

Fazit: Für meine zukünftigen Rundreise-Urlaube werde ich mir noch mehr davon zulegen in verschiedenen Größen!


AirPlay/DLNA Receiver (PRO)
AirPlay/DLNA Receiver (PRO)
Preis: EUR 5,37

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Funktioniert nicht mit iOS Geräten!, 26. September 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: AirPlay/DLNA Receiver (PRO) (App)
Ich habe ein iPhone 5 und iOS 6 drauf. Wollte von der NBA App die Spiele auf meinen FireTV Stick bringen, um sie auf meinem 21:9 Monitor zu schauen - aber es kommt kein Bild an! Mit dem MacBook Air klappt zwar die Kopplung, aber es ruckelt in einer Tour und die Bildqualität ist absolut unterirdisch! Fazit: Komplett unbrauchbar und 5,37€ zum Fenster rausgeworfen! NICHT KAUFEN!


Standmixer BIANCO primo in Weiss mit 1200 Watt
Standmixer BIANCO primo in Weiss mit 1200 Watt
Wird angeboten von StarRider Elements
Preis: EUR 269,00

3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Oberknaller!, 25. August 2015
Dies ist eine fortlaufend fortgeführte Rezension, die alle paar Wochen/Monate erweitert wird. Also immer mal reinschauen ;)

Ich habe diesen Mixer gestern erhalten und bin schon nach 1 malige Benutzung dermaßen begeistert, dass ich meine Freude kundtun möchte.

Lieferumfang:
- Motorblock
- Cube-Behälter
- Behälterdeckel
- Behälterdeckelaufsatz (zugleich Messbecher)
- Stößel/Stampfer

Erster Eindruck:
Sowohl der Motorblock als auch der Behälter wirken absolut hochwertig. Die Haptik mit dem gebürstetem Aluminium am Motorblock ist 1a. Der Behälter wiegt allein 1023g und ist damit ähnlich schwer wie ein Glasbehälter, obwohl er aus BPA-freiem Tritan ist! Das Gewicht kommt vor allem durch die Metallkupplung zustande. Absolut kein Vergleich zu Standardmixern. Der Deckel selber schließt absolut sicher und fühlt sich nach Hartgummi/hartem Silikon an. Aber keineswegs billig! Der Deckel hat außerdem zwei kleine Aussparungen, in welche der Behälterdeckelaufsatz (Messbecher) getan und dann per Drehung verschlossen wird. Sehr gut durchdacht! Der Messbecher selber hat 2 Skalen: 50ml und 100ml. Sehr praktisch.

Erster Einsatz:
Ich bereite mir jeden Morgen etwa 1L Shake zu, von dem ich die Hälfte morgens und die Hälfte Mittags trinke. Hier die Rezeptur, welcher dier Bianco Primo zu bewerkstelligen hatte:

- 200ml Reismilch
- 6ml Leinöl
- 12g Ahornsirup
- 25g Erdnussbutter
- 200g Banane
- 60g TK-Himbeeren

- 250g TK-Erdbeeren

- 150g Hafermehl
- 10g Chiasamen
- 20g Kokosraspeln
- 4g Zimt

Zunächst kamen die "weichen" Zutaten bis zu den TK-Himbeeren rein. Dann habe ich langsam den stufenlosen Drehzahlregler höher gestellt. Es entstand sehr schnell eine wirklich herrlich feine und flüssige Masse. Dann kamen die 250g TK-Erdbeeren rein. Das sind schon echte Brocken und für normale Haushaltsmixer eine echte Herausforderung - insbesondere bei täglichem Mixen (mehr dazu weiter unten)! Für den Primo alles kein Problem. Ich brauchte nichtmal die höchste Stufe, sondern nur die 6. von 10! Die Masse war nun deutlich dickflüssiger (ist ja auch klar), aber unheimlich cremig und fein und wieder in kürzester Zeit gemixt. Anschließend noch in 3 Schritten jeweils das Hafermehl hinzugefügt. Hier entwickelte sich während des letzten Mix-Schrittes 3x jeweils eine Luftblase. Allerdings haben die Entwickler des Cube-Behälters hier mitgedacht: Aufgrund seiner großen Grundfläche und rechteckigen Form sowie den wellenförmigen Einsätzen an der Grundfläche haben sich die Luftblasen quasi von selber wieder aufgelöst. Am Ende hatte ich einen mühelos gemixten 1L Shake gemixt, der herrlich cremig und richtig schön kühl war! Kein Erhitzen der Masse beim Mixen.

Lautstärke:
Entgegen meiner Erwartung ist der Mixer enorm leise! Er hat die doppelte Leistung und mehr als doppelt so viele Umdrehungen wie mein Standardmixer (gleich mehr dazu) und ist trotzdem leiser! Auch im Maximalbetrieb! Also keine Angst vor Presslufthammergeräuschen o.ä.. Den kann man auch guten Gewissens am Sonntag seinen Nachbarn zumuten!

Reinigung:
Den Behälter zur Hälfte mit Wasser befüllen, Spüli rein und 5x jeweils kurz die Pulse-Taste (natürlich mit Deckel auf dem Behälter!) drücken und sauber ist das Ding! Wie ich mich kenne, werde ich den Behälter bestimmt trotzdem irgendwann in die Spülmaschine tun, obwohl man das nicht soll. Aber das steht bei (fast) jedem Behälter von jedem Mixer drauf und geschadet hat es meinem Standardmixer auch nach 1,5 Jahren nicht. Mal abwarten. Aber man braucht jedenfalls keine Spülmaschine, um ihn tip-top zu reinigen!

Vergleich Standardmixer / Bianco Primo:
Ich habe seit 1,5 Jahren einen roten Russell Hobbs Essentials Mixer in Betrieb (ist glaube ich Bestseller Nr. 1 bei Amazon). 600 Watt Leistung. Mit dem war ich bisher auch sehr zufrieden. Bis ich angefangen habe, TK-Früchte zu mixen. Dafür ist er schlicht und ergreifend einfach nicht ausgelegt. Die Leistung ist inzwischen deutlich weniger als zu Beginn und ich muss bis zu 15x (!) mit dem Löffel nachrühren, damit der Mixer das Hafermehl greift und mit vermixt, weil der Sog einfach nicht stark genug ist. Außerdem ist er deutlich lauter, da er nur 2 Stufen hat und deshalb gleich volle Pulle geht. Dadurch entstehen sofort Luftlöcher und eine enorme Lautstärke, wobei sich die Luftlöcher eben NICHT von selbst erledigen. Da muss man mit dem Löffel nachhelfen. Das nervt ungemein, besonders morgens, wenn man eh keine Zeit hat. Auch das Ergebnis ist deutlich schlechter und weniger cremig als beim Bianco primo. Verdreht mich nicht falsch - der Russell Hobbs ist ein wirklich guter Standardmixer mit einem unglaublichen Preis-Leistungsverhältnis - aber eben nur so lange, wie man ihn mit Mixgut gefüllt, welches für ihn vorgesehen ist und nicht zu voll macht. Ansonsten macht er wie jeder andere Standardmixer schnell schlapp.

Fazit: 300€ für einen Mixer...Und das ist der 2. Billigste Hochleistungsmixer auf dem Markt! Zuerst dachte ich, die spinnen doch alle! Man muss es aber mit eigenen Augen gesehen haben, WIE krass der Unterschied zwischen einem Standardmixer und einem Hochleistungsmixer ist, um es zu glauben. Ich jedenfalls für meinen Teil freue mich schon nach der 1. Benutzung über den Kauf dieses Mixers und die morgendliche Nerven- und Zeitersparnis. Zudem ist das Geschmackserlebnis nochmal ein anderes.

Morgen werde ich das Hafermehl noch vor den Bananen reintun und mal schauen, wie er alles in einem Durchgang bewältigt. Ich werde berichten!

UPDATE 24.11.2015:
Nach nun genau 3 Monaten ist es mal Zeit, ein Update zu liefern. Ich mixe mir weiterhin jeden Morgen meinen Frühstücks- und Mittagsshake aus o.g. Zutaten, mit dem Unterschied, dass ich inzwischen einfach alles auf einmal reintue mit den Erdbeeren on top. Der Mixer verrichtet nach wie vor ganz formidabel seinen Dienst und hexelt alles kurz und klein, was ihm zwischen die Messer kommt. Im Mixvorgang selber bildet sich recht schnell eine Luftblase. Dann einfach kurz wieder auf 0 drehen, nach 2-3 Sekunden macht es einmal Plopp und dann stufenweise auf volle Pulle. Und in 15 Sekunden ist mein Frühstück fertig :)

Meine größte Sorge war ja, dass das Ding nicht in die Spülmaschine kann und deswegen meine Nerven wegen der manuellen Reinigung auf die Probe stellt. Denn ich hasse manuelles Abwaschen über alles! Aber kein Problem! Es ist tatsächlich so einfach, wie versprochen: Nach dem Mixvorgang einfach ein paar Tropfen Spüle rein, bis zur Hälfte mit Wasser auffüllen, Deckel drauf und ein paar mal die Pulse Taste drücken. Fertig ist die Reinigung! Und der wird wirklich immer sauber! Nur das Hafermehl bleibt manchmal hier und da an einer wechselnden Stelle haften. Das wird dann kurz mit Küchenrolle abgewischt und fertig. Alles in allem vielleicht 1 Minute. Aber die Mühe ist es wert!

Fazit: Ich bin rundum zufrieden und freue mich über einen bis jetzt besten Käufe für meine Küche, die ich je gemacht habe!


Standmixer BIANCO primo in Grün mit 1200 Watt + Rezeptbuch
Standmixer BIANCO primo in Grün mit 1200 Watt + Rezeptbuch
Wird angeboten von EXQUISIT24 ... heute vom Feinsten!
Preis: EUR 314,90

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Oberknaller!, 25. August 2015
Dies ist eine fortlaufend fortgeführte Rezension, die alle paar Wochen/Monate erweitert wird. Also immer mal reinschauen ;)

Ich habe diesen Mixer gestern erhalten und bin schon nach 1 malige Benutzung dermaßen begeistert, dass ich meine Freude kundtun möchte.

Lieferumfang:
- Motorblock
- Cube-Behälter
- Behälterdeckel
- Behälterdeckelaufsatz (zugleich Messbecher)
- Stößel/Stampfer

Erster Eindruck:
Sowohl der Motorblock als auch der Behälter wirken absolut hochwertig. Die Haptik mit dem gebürstetem Aluminium am Motorblock ist 1a. Der Behälter wiegt allein 1023g und ist damit ähnlich schwer wie ein Glasbehälter, obwohl er aus BPA-freiem Tritan ist! Das Gewicht kommt vor allem durch die Metallkupplung zustande. Absolut kein Vergleich zu Standardmixern. Der Deckel selber schließt absolut sicher und fühlt sich nach Hartgummi/hartem Silikon an. Aber keineswegs billig! Der Deckel hat außerdem zwei kleine Aussparungen, in welche der Behälterdeckelaufsatz (Messbecher) getan und dann per Drehung verschlossen wird. Sehr gut durchdacht! Der Messbecher selber hat 2 Skalen: 50ml und 100ml. Sehr praktisch.

Erster Einsatz:
Ich bereite mir jeden Morgen etwa 1L Shake zu, von dem ich die Hälfte morgens und die Hälfte Mittags trinke. Hier die Rezeptur, welcher dier Bianco Primo zu bewerkstelligen hatte:

- 200ml Reismilch
- 6ml Leinöl
- 12g Ahornsirup
- 25g Erdnussbutter
- 200g Banane
- 60g TK-Himbeeren

- 250g TK-Erdbeeren

- 150g Hafermehl
- 10g Chiasamen
- 20g Kokosraspeln
- 4g Zimt

Zunächst kamen die "weichen" Zutaten bis zu den TK-Himbeeren rein. Dann habe ich langsam den stufenlosen Drehzahlregler höher gestellt. Es entstand sehr schnell eine wirklich herrlich feine und flüssige Masse. Dann kamen die 250g TK-Erdbeeren rein. Das sind schon echte Brocken und für normale Haushaltsmixer eine echte Herausforderung - insbesondere bei täglichem Mixen (mehr dazu weiter unten)! Für den Primo alles kein Problem. Ich brauchte nichtmal die höchste Stufe, sondern nur die 6. von 10! Die Masse war nun deutlich dickflüssiger (ist ja auch klar), aber unheimlich cremig und fein und wieder in kürzester Zeit gemixt. Anschließend noch in 3 Schritten jeweils das Hafermehl hinzugefügt. Hier entwickelte sich während des letzten Mix-Schrittes 3x jeweils eine Luftblase. Allerdings haben die Entwickler des Cube-Behälters hier mitgedacht: Aufgrund seiner großen Grundfläche und rechteckigen Form sowie den wellenförmigen Einsätzen an der Grundfläche haben sich die Luftblasen quasi von selber wieder aufgelöst. Am Ende hatte ich einen mühelos gemixten 1L Shake gemixt, der herrlich cremig und richtig schön kühl war! Kein Erhitzen der Masse beim Mixen.

Lautstärke:
Entgegen meiner Erwartung ist der Mixer enorm leise! Er hat die doppelte Leistung und mehr als doppelt so viele Umdrehungen wie mein Standardmixer (gleich mehr dazu) und ist trotzdem leiser! Auch im Maximalbetrieb! Also keine Angst vor Presslufthammergeräuschen o.ä.. Den kann man auch guten Gewissens am Sonntag seinen Nachbarn zumuten!

Reinigung:
Den Behälter zur Hälfte mit Wasser befüllen, Spüli rein und 5x jeweils kurz die Pulse-Taste (natürlich mit Deckel auf dem Behälter!) drücken und sauber ist das Ding! Wie ich mich kenne, werde ich den Behälter bestimmt trotzdem irgendwann in die Spülmaschine tun, obwohl man das nicht soll. Aber das steht bei (fast) jedem Behälter von jedem Mixer drauf und geschadet hat es meinem Standardmixer auch nach 1,5 Jahren nicht. Mal abwarten. Aber man braucht jedenfalls keine Spülmaschine, um ihn tip-top zu reinigen!

Vergleich Standardmixer / Bianco Primo:
Ich habe seit 1,5 Jahren einen roten Russell Hobbs Essentials Mixer in Betrieb (ist glaube ich Bestseller Nr. 1 bei Amazon). 600 Watt Leistung. Mit dem war ich bisher auch sehr zufrieden. Bis ich angefangen habe, TK-Früchte zu mixen. Dafür ist er schlicht und ergreifend einfach nicht ausgelegt. Die Leistung ist inzwischen deutlich weniger als zu Beginn und ich muss bis zu 15x (!) mit dem Löffel nachrühren, damit der Mixer das Hafermehl greift und mit vermixt, weil der Sog einfach nicht stark genug ist. Außerdem ist er deutlich lauter, da er nur 2 Stufen hat und deshalb gleich volle Pulle geht. Dadurch entstehen sofort Luftlöcher und eine enorme Lautstärke, wobei sich die Luftlöcher eben NICHT von selbst erledigen. Da muss man mit dem Löffel nachhelfen. Das nervt ungemein, besonders morgens, wenn man eh keine Zeit hat. Auch das Ergebnis ist deutlich schlechter und weniger cremig als beim Bianco primo. Verdreht mich nicht falsch - der Russell Hobbs ist ein wirklich guter Standardmixer mit einem unglaublichen Preis-Leistungsverhältnis - aber eben nur so lange, wie man ihn mit Mixgut gefüllt, welches für ihn vorgesehen ist und nicht zu voll macht. Ansonsten macht er wie jeder andere Standardmixer schnell schlapp.

Fazit: 300€ für einen Mixer...Und das ist der 2. Billigste Hochleistungsmixer auf dem Markt! Zuerst dachte ich, die spinnen doch alle! Man muss es aber mit eigenen Augen gesehen haben, WIE krass der Unterschied zwischen einem Standardmixer und einem Hochleistungsmixer ist, um es zu glauben. Ich jedenfalls für meinen Teil freue mich schon nach der 1. Benutzung über den Kauf dieses Mixers und die morgendliche Nerven- und Zeitersparnis. Zudem ist das Geschmackserlebnis nochmal ein anderes.

Morgen werde ich das Hafermehl noch vor den Bananen reintun und mal schauen, wie er alles in einem Durchgang bewältigt. Ich werde berichten!

UPDATE 24.11.2015:
Nach nun genau 3 Monaten ist es mal Zeit, ein Update zu liefern. Ich mixe mir weiterhin jeden Morgen meinen Frühstücks- und Mittagsshake aus o.g. Zutaten, mit dem Unterschied, dass ich inzwischen einfach alles auf einmal reintue mit den Erdbeeren on top. Der Mixer verrichtet nach wie vor ganz formidabel seinen Dienst und hexelt alles kurz und klein, was ihm zwischen die Messer kommt. Im Mixvorgang selber bildet sich recht schnell eine Luftblase. Dann einfach kurz wieder auf 0 drehen, nach 2-3 Sekunden macht es einmal Plopp und dann stufenweise auf volle Pulle. Und in 15 Sekunden ist mein Frühstück fertig :)

Meine größte Sorge war ja, dass das Ding nicht in die Spülmaschine kann und deswegen meine Nerven wegen der manuellen Reinigung auf die Probe stellt. Denn ich hasse manuelles Abwaschen über alles! Aber kein Problem! Es ist tatsächlich so einfach, wie versprochen: Nach dem Mixvorgang einfach ein paar Tropfen Spüle rein, bis zur Hälfte mit Wasser auffüllen, Deckel drauf und ein paar mal die Pulse Taste drücken. Fertig ist die Reinigung! Und der wird wirklich immer sauber! Nur das Hafermehl bleibt manchmal hier und da an einer wechselnden Stelle haften. Das wird dann kurz mit Küchenrolle abgewischt und fertig. Alles in allem vielleicht 1 Minute. Aber die Mühe ist es wert!

Fazit: Ich bin rundum zufrieden und freue mich über einen bis jetzt besten Käufe für meine Küche, die ich je gemacht habe!


Standmixer BIANCO primo in Weiss mit 1200 Watt + Rezeptbuch
Standmixer BIANCO primo in Weiss mit 1200 Watt + Rezeptbuch
Wird angeboten von EXQUISIT24 ... heute vom Feinsten!
Preis: EUR 314,90

18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Oberknaller!, 25. August 2015
Dies ist eine fortlaufend fortgeführte Rezension, die alle paar Wochen/Monate erweitert wird. Also immer mal reinschauen ;)

Ich habe diesen Mixer gestern erhalten und bin schon nach 1 malige Benutzung dermaßen begeistert, dass ich meine Freude kundtun möchte.

Lieferumfang:
- Motorblock
- Cube-Behälter
- Behälterdeckel
- Behälterdeckelaufsatz (zugleich Messbecher)
- Stößel/Stampfer

Erster Eindruck:
Sowohl der Motorblock als auch der Behälter wirken absolut hochwertig. Die Haptik mit dem gebürstetem Aluminium am Motorblock ist 1a. Der Behälter wiegt allein 1023g und ist damit ähnlich schwer wie ein Glasbehälter, obwohl er aus BPA-freiem Tritan ist! Das Gewicht kommt vor allem durch die Metallkupplung zustande. Absolut kein Vergleich zu Standardmixern. Der Deckel selber schließt absolut sicher und fühlt sich nach Hartgummi/hartem Silikon an. Aber keineswegs billig! Der Deckel hat außerdem zwei kleine Aussparungen, in welche der Behälterdeckelaufsatz (Messbecher) getan und dann per Drehung verschlossen wird. Sehr gut durchdacht! Der Messbecher selber hat 2 Skalen: 50ml und 100ml. Sehr praktisch.

Erster Einsatz:
Ich bereite mir jeden Morgen etwa 1L Shake zu, von dem ich die Hälfte morgens und die Hälfte Mittags trinke. Hier die Rezeptur, welcher dier Bianco Primo zu bewerkstelligen hatte:

- 200ml Reismilch
- 6ml Leinöl
- 12g Ahornsirup
- 25g Erdnussbutter
- 200g Banane
- 60g TK-Himbeeren

- 250g TK-Erdbeeren

- 150g Hafermehl
- 10g Chiasamen
- 20g Kokosraspeln
- 4g Zimt

Zunächst kamen die "weichen" Zutaten bis zu den TK-Himbeeren rein. Dann habe ich langsam den stufenlosen Drehzahlregler höher gestellt. Es entstand sehr schnell eine wirklich herrlich feine und flüssige Masse. Dann kamen die 250g TK-Erdbeeren rein. Das sind schon echte Brocken und für normale Haushaltsmixer eine echte Herausforderung - insbesondere bei täglichem Mixen (mehr dazu weiter unten)! Für den Primo alles kein Problem. Ich brauchte nichtmal die höchste Stufe, sondern nur die 6. von 10! Die Masse war nun deutlich dickflüssiger (ist ja auch klar), aber unheimlich cremig und fein und wieder in kürzester Zeit gemixt. Anschließend noch in 3 Schritten jeweils das Hafermehl hinzugefügt. Hier entwickelte sich während des letzten Mix-Schrittes 3x jeweils eine Luftblase. Allerdings haben die Entwickler des Cube-Behälters hier mitgedacht: Aufgrund seiner großen Grundfläche und rechteckigen Form sowie den wellenförmigen Einsätzen an der Grundfläche haben sich die Luftblasen quasi von selber wieder aufgelöst. Am Ende hatte ich einen mühelos gemixten 1L Shake gemixt, der herrlich cremig und richtig schön kühl war! Kein Erhitzen der Masse beim Mixen.

Lautstärke:
Entgegen meiner Erwartung ist der Mixer enorm leise! Er hat die doppelte Leistung und mehr als doppelt so viele Umdrehungen wie mein Standardmixer (gleich mehr dazu) und ist trotzdem leiser! Auch im Maximalbetrieb! Also keine Angst vor Presslufthammergeräuschen o.ä.. Den kann man auch guten Gewissens am Sonntag seinen Nachbarn zumuten!

Reinigung:
Den Behälter zur Hälfte mit Wasser befüllen, Spüli rein und 5x jeweils kurz die Pulse-Taste (natürlich mit Deckel auf dem Behälter!) drücken und sauber ist das Ding! Wie ich mich kenne, werde ich den Behälter bestimmt trotzdem irgendwann in die Spülmaschine tun, obwohl man das nicht soll. Aber das steht bei (fast) jedem Behälter von jedem Mixer drauf und geschadet hat es meinem Standardmixer auch nach 1,5 Jahren nicht. Mal abwarten. Aber man braucht jedenfalls keine Spülmaschine, um ihn tip-top zu reinigen!

Vergleich Standardmixer / Bianco Primo:
Ich habe seit 1,5 Jahren einen roten Russell Hobbs Essentials Mixer in Betrieb (ist glaube ich Bestseller Nr. 1 bei Amazon). 600 Watt Leistung. Mit dem war ich bisher auch sehr zufrieden. Bis ich angefangen habe, TK-Früchte zu mixen. Dafür ist er schlicht und ergreifend einfach nicht ausgelegt. Die Leistung ist inzwischen deutlich weniger als zu Beginn und ich muss bis zu 15x (!) mit dem Löffel nachrühren, damit der Mixer das Hafermehl greift und mit vermixt, weil der Sog einfach nicht stark genug ist. Außerdem ist er deutlich lauter, da er nur 2 Stufen hat und deshalb gleich volle Pulle geht. Dadurch entstehen sofort Luftlöcher und eine enorme Lautstärke, wobei sich die Luftlöcher eben NICHT von selbst erledigen. Da muss man mit dem Löffel nachhelfen. Das nervt ungemein, besonders morgens, wenn man eh keine Zeit hat. Auch das Ergebnis ist deutlich schlechter und weniger cremig als beim Bianco primo. Verdreht mich nicht falsch - der Russell Hobbs ist ein wirklich guter Standardmixer mit einem unglaublichen Preis-Leistungsverhältnis - aber eben nur so lange, wie man ihn mit Mixgut gefüllt, welches für ihn vorgesehen ist und nicht zu voll macht. Ansonsten macht er wie jeder andere Standardmixer schnell schlapp.

Fazit: 300€ für einen Mixer...Und das ist der 2. Billigste Hochleistungsmixer auf dem Markt! Zuerst dachte ich, die spinnen doch alle! Man muss es aber mit eigenen Augen gesehen haben, WIE krass der Unterschied zwischen einem Standardmixer und einem Hochleistungsmixer ist, um es zu glauben. Ich jedenfalls für meinen Teil freue mich schon nach der 1. Benutzung über den Kauf dieses Mixers und die morgendliche Nerven- und Zeitersparnis. Zudem ist das Geschmackserlebnis nochmal ein anderes.

Morgen werde ich das Hafermehl noch vor den Bananen reintun und mal schauen, wie er alles in einem Durchgang bewältigt. Ich werde berichten!

UPDATE 24.11.2015:
Nach nun genau 3 Monaten ist es mal Zeit, ein Update zu liefern. Ich mixe mir weiterhin jeden Morgen meinen Frühstücks- und Mittagsshake aus o.g. Zutaten, mit dem Unterschied, dass ich inzwischen einfach alles auf einmal reintue mit den Erdbeeren on top. Der Mixer verrichtet nach wie vor ganz formidabel seinen Dienst und hexelt alles kurz und klein, was ihm zwischen die Messer kommt. Im Mixvorgang selber bildet sich recht schnell eine Luftblase. Dann einfach kurz wieder auf 0 drehen, nach 2-3 Sekunden macht es einmal Plopp und dann stufenweise auf volle Pulle. Und in 15 Sekunden ist mein Frühstück fertig :)

Meine größte Sorge war ja, dass das Ding nicht in die Spülmaschine kann und deswegen meine Nerven wegen der manuellen Reinigung auf die Probe stellt. Denn ich hasse manuelles Abwaschen über alles! Aber kein Problem! Es ist tatsächlich so einfach, wie versprochen: Nach dem Mixvorgang einfach ein paar Tropfen Spüle rein, bis zur Hälfte mit Wasser auffüllen, Deckel drauf und ein paar mal die Pulse Taste drücken. Fertig ist die Reinigung! Und der wird wirklich immer sauber! Nur das Hafermehl bleibt manchmal hier und da an einer wechselnden Stelle haften. Das wird dann kurz mit Küchenrolle abgewischt und fertig. Alles in allem vielleicht 1 Minute. Aber die Mühe ist es wert!

Fazit: Ich bin rundum zufrieden und freue mich über einen bis jetzt besten Käufe für meine Küche, die ich je gemacht habe!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 1, 2016 1:58 PM MEST


Bianco BI-PRIM Standmixer Primo, schwarz-edelstahl
Bianco BI-PRIM Standmixer Primo, schwarz-edelstahl
Wird angeboten von gruenesmoothies-de
Preis: EUR 285,00

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Oberknaller!, 25. August 2015
Dies ist eine fortlaufend fortgeführte Rezension, die alle paar Wochen/Monate erweitert wird. Also immer mal reinschauen ;)

Ich habe diesen Mixer gestern erhalten und bin schon nach 1 malige Benutzung dermaßen begeistert, dass ich meine Freude kundtun möchte.

Lieferumfang:
- Motorblock
- Cube-Behälter
- Behälterdeckel
- Behälterdeckelaufsatz (zugleich Messbecher)
- Stößel/Stampfer

Erster Eindruck:
Sowohl der Motorblock als auch der Behälter wirken absolut hochwertig. Die Haptik mit dem gebürstetem Aluminium am Motorblock ist 1a. Der Behälter wiegt allein 1023g und ist damit ähnlich schwer wie ein Glasbehälter, obwohl er aus BPA-freiem Tritan ist! Das Gewicht kommt vor allem durch die Metallkupplung zustande. Absolut kein Vergleich zu Standardmixern. Der Deckel selber schließt absolut sicher und fühlt sich nach Hartgummi/hartem Silikon an. Aber keineswegs billig! Der Deckel hat außerdem zwei kleine Aussparungen, in welche der Behälterdeckelaufsatz (Messbecher) getan und dann per Drehung verschlossen wird. Sehr gut durchdacht! Der Messbecher selber hat 2 Skalen: 50ml und 100ml. Sehr praktisch.

Erster Einsatz:
Ich bereite mir jeden Morgen etwa 1L Shake zu, von dem ich die Hälfte morgens und die Hälfte Mittags trinke. Hier die Rezeptur, welcher dier Bianco Primo zu bewerkstelligen hatte:

- 200ml Reismilch
- 6ml Leinöl
- 12g Ahornsirup
- 25g Erdnussbutter
- 200g Banane
- 60g TK-Himbeeren

- 250g TK-Erdbeeren

- 150g Hafermehl
- 10g Chiasamen
- 20g Kokosraspeln
- 4g Zimt

Zunächst kamen die "weichen" Zutaten bis zu den TK-Himbeeren rein. Dann habe ich langsam den stufenlosen Drehzahlregler höher gestellt. Es entstand sehr schnell eine wirklich herrlich feine und flüssige Masse. Dann kamen die 250g TK-Erdbeeren rein. Das sind schon echte Brocken und für normale Haushaltsmixer eine echte Herausforderung - insbesondere bei täglichem Mixen (mehr dazu weiter unten)! Für den Primo alles kein Problem. Ich brauchte nichtmal die höchste Stufe, sondern nur die 6. von 10! Die Masse war nun deutlich dickflüssiger (ist ja auch klar), aber unheimlich cremig und fein und wieder in kürzester Zeit gemixt. Anschließend noch in 3 Schritten jeweils das Hafermehl hinzugefügt. Hier entwickelte sich während des letzten Mix-Schrittes 3x jeweils eine Luftblase. Allerdings haben die Entwickler des Cube-Behälters hier mitgedacht: Aufgrund seiner großen Grundfläche und rechteckigen Form sowie den wellenförmigen Einsätzen an der Grundfläche haben sich die Luftblasen quasi von selber wieder aufgelöst. Am Ende hatte ich einen mühelos gemixten 1L Shake gemixt, der herrlich cremig und richtig schön kühl war! Kein Erhitzen der Masse beim Mixen.

Lautstärke:
Entgegen meiner Erwartung ist der Mixer enorm leise! Er hat die doppelte Leistung und mehr als doppelt so viele Umdrehungen wie mein Standardmixer (gleich mehr dazu) und ist trotzdem leiser! Auch im Maximalbetrieb! Also keine Angst vor Presslufthammergeräuschen o.ä.. Den kann man auch guten Gewissens am Sonntag seinen Nachbarn zumuten!

Reinigung:
Den Behälter zur Hälfte mit Wasser befüllen, Spüli rein und 5x jeweils kurz die Pulse-Taste (natürlich mit Deckel auf dem Behälter!) drücken und sauber ist das Ding! Wie ich mich kenne, werde ich den Behälter bestimmt trotzdem irgendwann in die Spülmaschine tun, obwohl man das nicht soll. Aber das steht bei (fast) jedem Behälter von jedem Mixer drauf und geschadet hat es meinem Standardmixer auch nach 1,5 Jahren nicht. Mal abwarten. Aber man braucht jedenfalls keine Spülmaschine, um ihn tip-top zu reinigen!

Vergleich Standardmixer / Bianco Primo:
Ich habe seit 1,5 Jahren einen roten Russell Hobbs Essentials Mixer in Betrieb (ist glaube ich Bestseller Nr. 1 bei Amazon). 600 Watt Leistung. Mit dem war ich bisher auch sehr zufrieden. Bis ich angefangen habe, TK-Früchte zu mixen. Dafür ist er schlicht und ergreifend einfach nicht ausgelegt. Die Leistung ist inzwischen deutlich weniger als zu Beginn und ich muss bis zu 15x (!) mit dem Löffel nachrühren, damit der Mixer das Hafermehl greift und mit vermixt, weil der Sog einfach nicht stark genug ist. Außerdem ist er deutlich lauter, da er nur 2 Stufen hat und deshalb gleich volle Pulle geht. Dadurch entstehen sofort Luftlöcher und eine enorme Lautstärke, wobei sich die Luftlöcher eben NICHT von selbst erledigen. Da muss man mit dem Löffel nachhelfen. Das nervt ungemein, besonders morgens, wenn man eh keine Zeit hat. Auch das Ergebnis ist deutlich schlechter und weniger cremig als beim Bianco primo. Verdreht mich nicht falsch - der Russell Hobbs ist ein wirklich guter Standardmixer mit einem unglaublichen Preis-Leistungsverhältnis - aber eben nur so lange, wie man ihn mit Mixgut gefüllt, welches für ihn vorgesehen ist und nicht zu voll macht. Ansonsten macht er wie jeder andere Standardmixer schnell schlapp.

Fazit: 300€ für einen Mixer...Und das ist der 2. Billigste Hochleistungsmixer auf dem Markt! Zuerst dachte ich, die spinnen doch alle! Man muss es aber mit eigenen Augen gesehen haben, WIE krass der Unterschied zwischen einem Standardmixer und einem Hochleistungsmixer ist, um es zu glauben. Ich jedenfalls für meinen Teil freue mich schon nach der 1. Benutzung über den Kauf dieses Mixers und die morgendliche Nerven- und Zeitersparnis. Zudem ist das Geschmackserlebnis nochmal ein anderes.

Morgen werde ich das Hafermehl noch vor den Bananen reintun und mal schauen, wie er alles in einem Durchgang bewältigt. Ich werde berichten!

UPDATE 24.11.2015:
Nach nun genau 3 Monaten ist es mal Zeit, ein Update zu liefern. Ich mixe mir weiterhin jeden Morgen meinen Frühstücks- und Mittagsshake aus o.g. Zutaten, mit dem Unterschied, dass ich inzwischen einfach alles auf einmal reintue mit den Erdbeeren on top. Der Mixer verrichtet nach wie vor ganz formidabel seinen Dienst und hexelt alles kurz und klein, was ihm zwischen die Messer kommt. Im Mixvorgang selber bildet sich recht schnell eine Luftblase. Dann einfach kurz wieder auf 0 drehen, nach 2-3 Sekunden macht es einmal Plopp und dann stufenweise auf volle Pulle. Und in 15 Sekunden ist mein Frühstück fertig :)

Meine größte Sorge war ja, dass das Ding nicht in die Spülmaschine kann und deswegen meine Nerven wegen der manuellen Reinigung auf die Probe stellt. Denn ich hasse manuelles Abwaschen über alles! Aber kein Problem! Es ist tatsächlich so einfach, wie versprochen: Nach dem Mixvorgang einfach ein paar Tropfen Spüle rein, bis zur Hälfte mit Wasser auffüllen, Deckel drauf und ein paar mal die Pulse Taste drücken. Fertig ist die Reinigung! Und der wird wirklich immer sauber! Nur das Hafermehl bleibt manchmal hier und da an einer wechselnden Stelle haften. Das wird dann kurz mit Küchenrolle abgewischt und fertig. Alles in allem vielleicht 1 Minute. Aber die Mühe ist es wert!

Fazit: Ich bin rundum zufrieden und freue mich über einen bis jetzt besten Käufe für meine Küche, die ich je gemacht habe!


Standmixer BIANCO primo in Grün mit 1200 Watt
Standmixer BIANCO primo in Grün mit 1200 Watt
Wird angeboten von StarRider Elements
Preis: EUR 269,00

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der Oberknaller!, 25. August 2015
Dies ist eine fortlaufend fortgeführte Rezension, die alle paar Wochen/Monate erweitert wird. Also immer mal reinschauen ;)

Ich habe diesen Mixer gestern erhalten und bin schon nach 1 malige Benutzung dermaßen begeistert, dass ich meine Freude kundtun möchte.

Lieferumfang:
- Motorblock
- Cube-Behälter
- Behälterdeckel
- Behälterdeckelaufsatz (zugleich Messbecher)
- Stößel/Stampfer

Erster Eindruck:
Sowohl der Motorblock als auch der Behälter wirken absolut hochwertig. Die Haptik mit dem gebürstetem Aluminium am Motorblock ist 1a. Der Behälter wiegt allein 1023g und ist damit ähnlich schwer wie ein Glasbehälter, obwohl er aus BPA-freiem Tritan ist! Das Gewicht kommt vor allem durch die Metallkupplung zustande. Absolut kein Vergleich zu Standardmixern. Der Deckel selber schließt absolut sicher und fühlt sich nach Hartgummi/hartem Silikon an. Aber keineswegs billig! Der Deckel hat außerdem zwei kleine Aussparungen, in welche der Behälterdeckelaufsatz (Messbecher) getan und dann per Drehung verschlossen wird. Sehr gut durchdacht! Der Messbecher selber hat 2 Skalen: 50ml und 100ml. Sehr praktisch.

Erster Einsatz:
Ich bereite mir jeden Morgen etwa 1L Shake zu, von dem ich die Hälfte morgens und die Hälfte Mittags trinke. Hier die Rezeptur, welcher dier Bianco Primo zu bewerkstelligen hatte:

- 200ml Reismilch
- 6ml Leinöl
- 12g Ahornsirup
- 25g Erdnussbutter
- 200g Banane
- 60g TK-Himbeeren

- 250g TK-Erdbeeren

- 150g Hafermehl
- 10g Chiasamen
- 20g Kokosraspeln
- 4g Zimt

Zunächst kamen die "weichen" Zutaten bis zu den TK-Himbeeren rein. Dann habe ich langsam den stufenlosen Drehzahlregler höher gestellt. Es entstand sehr schnell eine wirklich herrlich feine und flüssige Masse. Dann kamen die 250g TK-Erdbeeren rein. Das sind schon echte Brocken und für normale Haushaltsmixer eine echte Herausforderung - insbesondere bei täglichem Mixen (mehr dazu weiter unten)! Für den Primo alles kein Problem. Ich brauchte nichtmal die höchste Stufe, sondern nur die 6. von 10! Die Masse war nun deutlich dickflüssiger (ist ja auch klar), aber unheimlich cremig und fein und wieder in kürzester Zeit gemixt. Anschließend noch in 3 Schritten jeweils das Hafermehl hinzugefügt. Hier entwickelte sich während des letzten Mix-Schrittes 3x jeweils eine Luftblase. Allerdings haben die Entwickler des Cube-Behälters hier mitgedacht: Aufgrund seiner großen Grundfläche und rechteckigen Form sowie den wellenförmigen Einsätzen an der Grundfläche haben sich die Luftblasen quasi von selber wieder aufgelöst. Am Ende hatte ich einen mühelos gemixten 1L Shake gemixt, der herrlich cremig und richtig schön kühl war! Kein Erhitzen der Masse beim Mixen.

Lautstärke:
Entgegen meiner Erwartung ist der Mixer enorm leise! Er hat die doppelte Leistung und mehr als doppelt so viele Umdrehungen wie mein Standardmixer (gleich mehr dazu) und ist trotzdem leiser! Auch im Maximalbetrieb! Also keine Angst vor Presslufthammergeräuschen o.ä.. Den kann man auch guten Gewissens am Sonntag seinen Nachbarn zumuten!

Reinigung:
Den Behälter zur Hälfte mit Wasser befüllen, Spüli rein und 5x jeweils kurz die Pulse-Taste (natürlich mit Deckel auf dem Behälter!) drücken und sauber ist das Ding! Wie ich mich kenne, werde ich den Behälter bestimmt trotzdem irgendwann in die Spülmaschine tun, obwohl man das nicht soll. Aber das steht bei (fast) jedem Behälter von jedem Mixer drauf und geschadet hat es meinem Standardmixer auch nach 1,5 Jahren nicht. Mal abwarten. Aber man braucht jedenfalls keine Spülmaschine, um ihn tip-top zu reinigen!

Vergleich Standardmixer / Bianco Primo:
Ich habe seit 1,5 Jahren einen roten Russell Hobbs Essentials Mixer in Betrieb (ist glaube ich Bestseller Nr. 1 bei Amazon). 600 Watt Leistung. Mit dem war ich bisher auch sehr zufrieden. Bis ich angefangen habe, TK-Früchte zu mixen. Dafür ist er schlicht und ergreifend einfach nicht ausgelegt. Die Leistung ist inzwischen deutlich weniger als zu Beginn und ich muss bis zu 15x (!) mit dem Löffel nachrühren, damit der Mixer das Hafermehl greift und mit vermixt, weil der Sog einfach nicht stark genug ist. Außerdem ist er deutlich lauter, da er nur 2 Stufen hat und deshalb gleich volle Pulle geht. Dadurch entstehen sofort Luftlöcher und eine enorme Lautstärke, wobei sich die Luftlöcher eben NICHT von selbst erledigen. Da muss man mit dem Löffel nachhelfen. Das nervt ungemein, besonders morgens, wenn man eh keine Zeit hat. Auch das Ergebnis ist deutlich schlechter und weniger cremig als beim Bianco primo. Verdreht mich nicht falsch - der Russell Hobbs ist ein wirklich guter Standardmixer mit einem unglaublichen Preis-Leistungsverhältnis - aber eben nur so lange, wie man ihn mit Mixgut gefüllt, welches für ihn vorgesehen ist und nicht zu voll macht. Ansonsten macht er wie jeder andere Standardmixer schnell schlapp.

Fazit: 300€ für einen Mixer...Und das ist der 2. Billigste Hochleistungsmixer auf dem Markt! Zuerst dachte ich, die spinnen doch alle! Man muss es aber mit eigenen Augen gesehen haben, WIE krass der Unterschied zwischen einem Standardmixer und einem Hochleistungsmixer ist, um es zu glauben. Ich jedenfalls für meinen Teil freue mich schon nach der 1. Benutzung über den Kauf dieses Mixers und die morgendliche Nerven- und Zeitersparnis. Zudem ist das Geschmackserlebnis nochmal ein anderes.

Morgen werde ich das Hafermehl noch vor den Bananen reintun und mal schauen, wie er alles in einem Durchgang bewältigt. Ich werde berichten!

UPDATE 24.11.2015:
Nach nun genau 3 Monaten ist es mal Zeit, ein Update zu liefern. Ich mixe mir weiterhin jeden Morgen meinen Frühstücks- und Mittagsshake aus o.g. Zutaten, mit dem Unterschied, dass ich inzwischen einfach alles auf einmal reintue mit den Erdbeeren on top. Der Mixer verrichtet nach wie vor ganz formidabel seinen Dienst und hexelt alles kurz und klein, was ihm zwischen die Messer kommt. Im Mixvorgang selber bildet sich recht schnell eine Luftblase. Dann einfach kurz wieder auf 0 drehen, nach 2-3 Sekunden macht es einmal Plopp und dann stufenweise auf volle Pulle. Und in 15 Sekunden ist mein Frühstück fertig :)

Meine größte Sorge war ja, dass das Ding nicht in die Spülmaschine kann und deswegen meine Nerven wegen der manuellen Reinigung auf die Probe stellt. Denn ich hasse manuelles Abwaschen über alles! Aber kein Problem! Es ist tatsächlich so einfach, wie versprochen: Nach dem Mixvorgang einfach ein paar Tropfen Spüle rein, bis zur Hälfte mit Wasser auffüllen, Deckel drauf und ein paar mal die Pulse Taste drücken. Fertig ist die Reinigung! Und der wird wirklich immer sauber! Nur das Hafermehl bleibt manchmal hier und da an einer wechselnden Stelle haften. Das wird dann kurz mit Küchenrolle abgewischt und fertig. Alles in allem vielleicht 1 Minute. Aber die Mühe ist es wert!

Fazit: Ich bin rundum zufrieden und freue mich über einen bis jetzt besten Käufe für meine Küche, die ich je gemacht habe!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11