Profil für Jan Tittel > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Jan Tittel
Top-Rezensenten Rang: 19.443
Hilfreiche Bewertungen: 141

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Jan Tittel

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
jQuery: Das Praxisbuch (Galileo Computing)
jQuery: Das Praxisbuch (Galileo Computing)
von Frank Bongers
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,90

5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Solides Handbuch mit verständlichen Beispielen, 22. Februar 2014
Das Buch liegt jetzt schon ein paar Tage auf meinem Schreibtisch und konnte mich bereits erfolgreich bei einem kleinen Projekt unterstützen.
Aufgabe war es, eine kleine einfache Website mit jQuery mobile zu erstellen und Daten über JSON zu laden. Mit den notwendigen Grundkenntnissen in HTML / CSS sowie den Beispielen aus diesem Handbuch bin ich prima zurecht gekommen und konnte alle Anforderungen an die Website umsetzen.
Ich möchte anmerken, dass ich das Buch nicht komplett durchgelesen habe und mich auf das Kapitel über jQuery mobile konzentriert habe. Im mittleren Teil des Handbuchs werden zahlreiche Funktionen referenzartig vorgestellt, so dass ich auch dort die eine oder andere Seite gelesen habe. Die übrigen Teile des Buchs habe ich nur kurz überflogen und hier und da mal angelesen. Insgesamt macht das Buch auf mich einen soliden Eindruck, die notwendigen Grundkenntnisse muss man allerdings mitbringen.


Apps programmieren für iPhone und iPad: Inkl. Xcode, Debugging, Versionierung, zahlreiche Praxisbeispiele. Aktuell zu iOS 6 (Galileo Computing)
Apps programmieren für iPhone und iPad: Inkl. Xcode, Debugging, Versionierung, zahlreiche Praxisbeispiele. Aktuell zu iOS 6 (Galileo Computing)
von Klaus M. Rodewig
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,90

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungenes Nachschlagewerk!, 27. Januar 2013
Um das Wichtigste gleich vorwegzunehmen: Im Vergleich zur vorherigen Auflage hat dieses Buch nicht nur im Umfang sondern auch in Sachen Qualität deutlich zugelegt! Nachdem ich von dem Vorgänger des Buchs eher enttäuscht war, hatte ich dieses Buch eigentlich gar nicht mehr im Fokus. Durch Zufall habe ich dann vor ein paar Tagen gesehen, dass es eine Neuauflage mit doppeltem Umfang gibt, und wurde neugierig.

Das Buch ist didaktisch jetzt wesentlich besser aufgebaut. So wird man zu Beginn nicht erst mit zahlreichen Detailinformationen gequält, sondern fängt stattdessen mit einem kleinen praktischen Beispiel an. Wenngleich sich auf den nächsten Seiten Theorie und Praxis ausgeglichen abwechseln, wird aber auch deutlich, dass das Buch für Leser ohne Vorkenntnisse in einer Programmiersprache eine ausgesprochen steile Lernkurve hat. So gibt es anstelle des einfachen klassischen Hello World zum Einstieg gleich ein Beispiel mitsamt Fehlerbehandlung, in dem eine URL abgefragt wird...

Auch wenn die Beispiele nun greifbarer als in der vorherigen Auflage sind, da zeitgemäß Storyboards oder auch die automatische Referenzzählung verwendet werden, könnte man das Buch sicherlich noch gerade für Einsteiger etwas freundlicher gestalten.
Als Arbeitsbuch und Nachschlagewerk für Entwickler mit ein paar Grundkenntnissen bzw. als zweite Lektüre für Anfänger kann ich das Buch in der aktuellen Auflage aber sehr empfehlen, da auch viele Kleinigkeiten wie die Integration mit Twitter oder iCloud behandelt werden.


Facebook-Programmierung - Entwicklung von Social Apps & Websites
Facebook-Programmierung - Entwicklung von Social Apps & Websites
von Michael Kamleitner
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,90

1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein gelungenes Referenzwerk für die Facebook-Programmierung, 27. Januar 2013
Für einen Kunden mussten wir im Rahmen eines kleinen Projekts eine Integration seiner Website mit Facebook vornehmen, die über das hinaus ging, was wir bereits kannten. Da die offizielle Dokumentation an vielen Stellen wenig intuitiv ist, haben wir uns dieses Buch zugelegt und wurden nicht enttäuscht.

Das Buch beschreibt ziemlich vollständig die gesamte Palette der Möglichkeiten, welche die Facebook API hergibt. Auch wenn im Buch viele Zusammenhänge grundlegend beschrieben werden, ist es in erster Linie doch eher ein Nachschlagewerk für all diejenigen, die in der Webprogrammierung bereits zu Hause sind. So enthält das Buch weniger komplette Beispiele als vielmehr haufenweise Tabellen mit den ganzen Methoden, Objekten und deren Feldern aus der Facebook API. Selbstverständlich werden alle Felder beschrieben und es gibt auch stets kurze Codebeispiele.

Solide Vorkenntnisse in der Webprogrammierung inkl. SQL-Abfragen sind für dieses Buch also Pflicht! Wenn man die hat und bereits weiß, was man tut, ist es mit den Informationen aus diesem Buch ein Kinderspiel, sein Wissen für Facebook "upzugraden".
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Apr 18, 2013 7:32 PM MEST


Einstieg in Objective-C 2.0 und Cocoa: Programmieren für Mac, iPhone und iPad, aktuell zu iOS 6 (Galileo Computing)
Einstieg in Objective-C 2.0 und Cocoa: Programmieren für Mac, iPhone und iPad, aktuell zu iOS 6 (Galileo Computing)
von Thomas Theis
  Broschiert
Preis: EUR 29,90

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sehr gutes Buch für Einsteiger, 27. Januar 2013
Ich arbeite schon eine ganze Weile mit Objective-C und war als Trainer für eben dieses Thema auf der Suche nach einer begleitenden Seminarunterlage neben den eigenen Unterlagen. Meine Wahl fiel auf dieses Buch.

Vom Aufbau und der Didaktik her kann ich aus langjähriger Erfahrung sagen, dass dieses Buch ein sehr gutes Einsteigerbuch ist. Dem Leser wird hier verständlich und in einer angemessenen Lerngeschwindigkeit die Programmiersprache Objective-C beigebracht. Das kann natürlich nicht heißen, dass mit diesem (oder einem anderen guten Buch) jeder automatisch zum Programmier-Profi werden kann. Programmierung hat viel mit dem logischen lösen von abstrakten Aufgabenstellungen zu tun und das liegt eben einfach nicht jedem.

Dass man hier – wie in einer anderen Rezension angemerkt – gleich mit langen Codelistings überfordert wird und gleichzeitig nichts erklärt wird, ist meiner Meinung nach absoluter Quatsch. Im Gegenteil. Das erste Programm besteht abzüglich von Syntaxzeichen und Kommentaren aus insgesamt 4 kurzen und einfachsten Anweisungen: Einbindung einer Headerdatei, Name der Funktion, Ausgabe eines Textes, Rückgabewert der Funktion. Dieses kleine Programm wird vom Autor auf einer ganzen Seite ausführlich erklärt! In gleicher Art geht es dann häppchenweise weiter. Um die Qualität des Buchs als begleitende Seminarunterlage bewerten zu können, habe ich es trotz solider Vorkenntnisse komplett durchgearbeitet. Hier fand ich persönlich es natürlich nervig, dass der Autor auch in den späteren Beispielen immer alles ausführlich erklärt, selbst wenn es sich um Code handelt, der schon früher im Buch vorgekommen ist. Für einen Einsteiger ist dies aber genau richtig und auf diese Weise werden auch Leser ohne Vorkenntnisse in einer höheren Programmiersprache berücksichtigt, für die Verzweigungen, Schleifen, Arrays, Objekte usw. noch Neuland sind.

Noch kurz was zu den Inhalten: Es geht in diesem Buch hauptsächlich um Objective-C. Später werden noch zahlreiche Beispiele für Mac OS und iOS gezeigt, diese gehen aber nicht sonderlich in die Tiefe und geben vielmehr einen kurzen Einblick, was alles möglich ist. Für den Anfang reichen die Beispiele aber aus, um sich eine Weile mit dem Thema beschäftigen zu können.


Android 3: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing)
Android 3: Apps entwickeln mit dem Android SDK (Galileo Computing)
von Thomas Künneth
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Viele Beispiele, die man als Basis verwenden kann, 14. März 2012
Für dieses Buch braucht man auf jeden Fall Vorkenntnisse in Java - Profi muss man nicht sein. Ohne viel Drumherum geht es nach den Grundlagen (Architektur, Entwicklungsumgebung, Market) dann gleich zur Sache. Anhand von kleinen Beispielen werden alle wichtigen Aspekte der Android-Programmierung behandelt. Hierzu gehören beispielsweise auch die Verwendung von GPS, der Datenbank SQLite oder das Ausgeben von Kontakten.

Das Buch ist zwar sehr beispielgetrieben und liefert keine Auflistungen oder Tabellen als Referenz, lässt sich aber dennoch eingeschränkt als Nachschlagewerk verwenden, da es eben zu (fast) allen wichtigen Themen ein Codebeispiel gibt. Entgegen dem Titel ist der Schwerpunkt des Buchs übrigens nicht Android 3 sondern 2.3. Es wird zwar auf Besonderheiten von Version 3 eingegangen, der Großteil lässt sich aber auch mit 2.3 umsetzen. Will heißen, dass Smartphones ebenso berücksichtigt werden wie Tablets.

Da ich mich zurzeit etwas in die Android-Entwicklung einarbeite und alles Mögliche ausprobiere, schaue ich regelmäßig in das Buch - und werde (fast) immer fündig. Wie bereits einer der anderen Rezensenten angemerkt hat, sind im Buch nur die wichtigsten Kernelemente abgedruckt und beschrieben. Für die vollständigen Beispiele muss man sich dann die Inhalte der DVD laden. Das mag den Einen stören, ich empfinde das aber eher als positiv, da über mehrere Seiten abgedruckte Quellcodes in der Regel eh unbequem nachzuvollziehen sind. Ohne die DVD wäre das Buch sicherlich keine drei Sterne wert. Da ich die Beispiele aber eh praktisch nachvollziehe, kommt mir der Fokus auf die Kernelemente gelegen. Mir wäre das Buch sogar fünf Sterne wert, würde ich nicht das Thema Push-Benachrichtigungen schmerzlich vermissen.


Android-Apps entwickeln: Ideal für Programmiereinsteiger geeignet (Galileo Computing)
Android-Apps entwickeln: Ideal für Programmiereinsteiger geeignet (Galileo Computing)
von Uwe Post
  Broschiert

22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Guter Einstieg in die Spieleentwicklung für Programmierer mit Vorkenntnissen, 14. März 2012
Ich habe mir das Buch zugelegt, um einen schnellen und verständlichen Einblick in die App-Entwicklung für Android zu bekommen.

Da ich viel unter .NET programmiere, gehört die Objektorientierte Programmierung zu meinen fast täglichen Aufgaben. Mit Java hatte ich lange nicht mehr gearbeitet, so dass mir die kurze Einführung als Wiederholung sehr gelegen kam. Ich bin aber der Meinung, dass ein Programmiereinsteiger an dieser Stelle zu kurz kommt und schnell überfordert ist. Ein allgemeines Einsteigerbuch zu Java kann ich hier nur empfehlen. Für Leser mit Vorkenntnissen in anderen Sprachen reicht die Einführung hingegen aus.

Die Einrichtung der Entwicklungsumgebung war mir sehr wichtig und wird ausführlich beschrieben. Im weiteren Verlauf wird dann die Entwicklung eines Spiels gezeigt, wobei der Autor sich stets angenehm locker und in leicht verständlichen Worten ausdrückt. Insgesamt nehmen die Entwicklung und der schrittweise Ausbau des Spiels ca. zwei Drittel des Buchs ein. Zum Ende wird dann noch ausführlich auf die Veröffentlichung von Apps im Android Market eingegangen.

Fazit:
- Grundlagen in einer anderen Programmiersprache sollten vorhanden sein
- Als Einführung in die Spiele-Programmierung ist das Buch sehr gut geeignet
- Fortgeschrittenere Techniken (auch für Spiele) wie lokale Datenbanken werden nicht behandelt
- Für die allgemeine Programmierung von Apps (nicht Spiele) liefert das Buch nur wenig Inhalte


Californication - Die vierte Season [2 DVDs]
Californication - Die vierte Season [2 DVDs]
DVD ~ Natascha McElhone
Wird angeboten von Topbilliger
Preis: EUR 19,99

26 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gelungene Fortsetzung der dritten Staffel, 17. Februar 2012
Von der ersten bis zur dritten Staffel ging es meiner Meinung nach immer leicht bergauf in Californication. Die vierte Staffel war für mich keine weitere Steigerung, konnte das Niveau der vorherigen Staffel allerdings halten. Es gibt auch wieder einen Brief, dieses Mal von Hank an Becca, mehr wird nicht verraten...

Am Ende der Staffel hängt die Geschichte dieses Mal nicht derart in der Luft wie am Ende der dritten Staffel, so dass man das Erscheinen der fünften Staffel (läuft gerade in den USA) wesentlich geduldiger abwarten kann.

Die vierte Staffel hatte ich wie die ersten drei auch zuerst auf Englisch gesehen. Das kann ich übrigens jedem, der ausreichend Englisch kann, nur empfehlen. So erkennt man im Original beispielsweise Zitate aus Liedern von Guns N' Roses, was in der deutschen Synchronisierung leider untergeht.

Fazit: Wem die ersten Staffeln gefallen haben, kommt auch um die vierte nicht herum! Wer Californication noch nicht kennt, sollte alle Staffeln zwingend in ihrer Reihenfolge gucken, da zahlreiche Handlungen über einzelne Staffeln hinweg aufeinander aufbauen.


Adobe Dreamweaver CS5: Webseiten programmieren und gestalten mit (X)HTML, Ajax, CSS, PHP und MySQL (Galileo Design)
Adobe Dreamweaver CS5: Webseiten programmieren und gestalten mit (X)HTML, Ajax, CSS, PHP und MySQL (Galileo Design)
von Richard Beer
  Gebundene Ausgabe

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gutes Handbuch zu den Möglichkeiten der Oberfläche, 12. Februar 2012
Um es gleich vorwegzunehmen: Dieses Handbuch bietet sicherlich nicht für jeden Leser das, was er sich vorstellt. Während der Eine genau dieses Buch gesucht haben mag, kann der Andere schwer enttäuscht sein.

So ist dieses Buch als reines Handbuch zur Software Dreamweaver zu verstehen. HTML-, CSS- und JavaScript-Kenntnisse müssen mitgebracht werden. Gezeigt werden zunächst der Aufbau der Programmoberfläche und sinnvolle Voreinstellungen. Dann geht es über zu den einzelnen Features von Dreamweaver wie der Einsatz vom Spry-Framework oder der Entwicklung von dynamischen Websites inklusive der Installation eines lokalen Webservers. Wenngleich das Buch auch eine kurze Einführung in PHP und MySQL enthält, liegt der Schwerpunkt in dem Fall dann aber auf der Verbindung zu Datenbanken und Entwicklung von Formularen mithilfe der Assistenten beziehungsweise grafischen Oberfläche von Dreamweaver. Es geht hier also nicht ums Schreiben von Code. Gut bedient ist mit diesem Buch daher jeder, dem es rein um die Möglichkeiten der Oberfläche geht.

Wer sich eine Einführung in die Webentwicklung am Beispiel von Dreamweaver inklusive den notwendigen Grundlagen von HTML, CSS und JavaScript wünscht, muss (!) von diesem Buch die Finger lassen, denn die Enttäuschung wird groß sein.

Da das Buch als umfassendes Handbuch und nicht als Praxisbuch verkauft wird, liefert es genau das, was auf der Verpackung drauf steht. Ein paar Schwächen hat es dennoch: So gibt es zwar ein Beispielprojekt, doch dieses wird nur teilweise Schritt-für-Schritt im Rahmen der praktischen Anleitungen umgesetzt. Da man Kenntnisse in der Webentwicklung eh mitbringen muss, lässt sich das verschmerzen. Etwas ärgerlich ist allerdings, dass die Verwendung von Vorlagen erst kurz vor der Hälfte des Buchs vorgestellt wird. Da hat man dann sein erstes Projekt samt Seiten bereits angelegt und muss mit der Planung nochmal von Vorne beginnen... Deswegen gibt's von mir auch einen Stern Abzug. Der Rest ist allerdings gelungen, da wirklich fast alle Möglichkeiten von Dreamweaver behandelt werden.


Das Praxisbuch ActionScript 3: Aktuell zu Adobe Flash CS5 (Galileo Design)
Das Praxisbuch ActionScript 3: Aktuell zu Adobe Flash CS5 (Galileo Design)
von Tobias Hauser
  Gebundene Ausgabe

4.0 von 5 Sternen Gute Praxisbeispiele zum Lernen und Nachschlagen, 12. Februar 2012
Eigentlich gibt es zu einem Buch wie diesem nicht viel zu sagen. Bei einem Handbuch zu einer Programmiersprache ist für mich entscheidend, dass ich zum einen ein gutes Nachschlagewerk in den Händen halte. Sprich ein gutes Inhalts- und Stichwortverzeichnis, damit ich einzelne Inhalte gezielt finde. Zum anderen sollten die Inhalte selbst natürlich alle gängigen Aufgaben, die bei der täglichen Programmierung anfallen, berücksichtigen.

Leider fällt gerade das Stichwortverzeichnis für die Verwendung als Nachschlagewerk zu knapp aus, da nicht mal alle in den Beispielen verwendeten Funktionen aufgeführt sind. Dennoch hat mir das Buch die Male, bei denen ich mir einzelne Klassen/Funktionen von ActionScript in Erinnerung rufen musste, mit praxisnahen Beispielen weitergeholfen. Die von mir gesuchten Inhalte waren also alle vorhanden, nur nicht sofort aufzufinden... Mir als erfahrenen Entwickler reicht das allerdings aus, da ich den Kontext einzelner Klassen und Funktionen von ActionScript kenne und somit dennoch immer schnell zum Ziel gekommen bin.

Darüber hinaus ist mir positiv aufgefallen, dass das Buch keine reine Referenz ist, sondern auch dem in ActionScript unerfahrenen Leser einen guten Einstieg liefert. So werden Grundlagen und Begriffe erklärt und die Autoren führen den Leser in einer didaktisch gelungenen Reihenfolge Schritt-für-Schritt an die fortgeschrittenen Themen ran.

Die anderen Rezensionen hier sind sehr gespalten und ich muss zugeben, dass ich das Buch nicht komplett gelesen habe und hauptsächlich zum Nachschlagen verwende. Für meine Belange ist es 4 Sterne wert.


Adobe Photoshop CS5: Das Praxisbuch zum Lernen und Nachschlagen (Galileo Design)
Adobe Photoshop CS5: Das Praxisbuch zum Lernen und Nachschlagen (Galileo Design)
von Sibylle Mühlke
  Gebundene Ausgabe

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gutes Nachschlagewerk, 19. September 2011
Da ich viele Funktionen von Photoshop nur gelegentlich verwende, habe ich händeringend nach einem möglichst umfangreichen und verständlichen Nachschlagewerk gesucht, welches die zahllosen Möglichkeiten und Funktionen von Photoshop gut beschreibt.

Aufgrund der vielen positiven Rezensionen und weil ich bereits andere Bücher aus der gleichen Reihe von Galileo habe, habe ich mich für dieses Buch entschieden.

Für mich persönlich sind in einem Buch zu einem Bildbearbeitungsprogramm besonders die Beispielbilder wichtig, damit ich beim Nachschlagen einer Funktion auch gleich sehe, was die einzelne Funktion bewirkt, ohne mich erst zeitaufwändig in den jeweiligen Text einlesen zu müssen. In diesem Punkt kann ich der Autorin für ihre Arbeit nur ein großes Lob aussprechen, denn wo immer angebracht gibt es mindestens ein Bild zur Ausgangssituation sowie eines zum Ergebnis. Dadurch fällt es mir schon beim Durchblättern leicht, die gewünschte Funktion zu finden! Die jeweiligen Beschreibungen bzw. Anleitungen sind dabei stets verständlich beschrieben und leicht nachzuvollziehen.

Ob in dem Buch einzelne Neuerungen wie von einem anderen Rezensenten angemerkt fehlen, kann ich leider nicht beurteilen, da ich diese Funktionen nicht einsetze. Für meine Bedürfnisse habe ich in dem Buch bislang alles gefunden, wonach ich gesucht habe.


Seite: 1 | 2