Profil für Wolfgang Glatter > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Wolfgang Glatter
Top-Rezensenten Rang: 863.852
Hilfreiche Bewertungen: 278

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Wolfgang Glatter (Böhl-Iggelheim)
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4
pixel
Last Stand At Saber River [UK Import]
Last Stand At Saber River [UK Import]

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tom Selleck überzeugt als Cowboy, mal wieder:), 24. April 2010
Rezension bezieht sich auf: Last Stand At Saber River [UK Import] (DVD)
Ich muss gestehen, ohne Tom Selleck in der Hauptrolle hätte ich mir den Film nie angeschaut. Und dann noch auf Englisch? Für mich ist Tom Selleck auf deutsch mit "seiner" Synchronstimme Norbert Langer einfach noch etwas sympathischer als im Original. Da auf absehbare Zeit wohl keine deutsche Fassung des Films herauskommt, habe ich ihn mir doch auf englisch gekauft...

Der Film handelt von dem ehem. Südstaatensoldat Paul Cable, der mit seiner Familie darum kämpft, auf ihrem Land wieder Pferde züchten zu können. Während des Krieges wurde es von Kidston Brüdern (gespielt von David und Keith Carradine) "konfisziert". Die Vorlage für den Film stammt aus der Feder von Elmore Leonhard, der auch schon die Vorlage für "Jackie Brown", "Schnappt Shorty/Chilly" und "Out of Sight" lieferte.

Der Film zeigt tolle Landschaftsaufnahmen, braucht aber für meinen Geschmack etwas zu lange bis er richtig spannend wird (so nach 45 Minuten). Dann fand ich "Last Stand" richtig fesselnd und so gefällt er mir letztlich sehr gut. Tom Selleck hat schon mehrfach in seiner Karriere Cowboy-Rollen gespielt, und auch diesmal überzeugt er mich, als von den Greuel des Krieges gezeichneter Soldat. Auch wenn neben den Carradine-Brüder niemand bekanntes mitspielt, so machen auch die unbekannteren Schauspieler ihre Sache gut und spielen ihre Rolle überzeugend. (Paul Cable`s Sohn spielt H.J. Osment, besser bekannt als "Tote-Menschen-Seher" aus "The Sixth Sense". Die Handlung empfand ich als sehr realitätsnah, und könnte sich damals sehr gut so abgespielt haben.

Ich empfehle den Film jedem Tom Selleck Fan und Western-Fans, die sich besonders für die Zeit nach dem US-Bürgerkrieg interessieren.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 13, 2012 9:08 PM CET


Das Moskau-Komplott (6 CDs)
Das Moskau-Komplott (6 CDs)
von Daniel Silva
  Audio CD

1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wo ist Axel Wostry?, 23. Februar 2010
Rezension bezieht sich auf: Das Moskau-Komplott (6 CDs) (Audio CD)
Daniel Silva hat bisher neun Bücher über Gabriel Allon verfasst, sechs davon wurden bisher auf deutsch veröffentlicht und vom Audio Media Verlag (Target - Mitten ins Ohr) veröffentlicht. Gesprochen wurden alle Hörbücher in einzigartiger Weise von Axel Wostry. Er hat die Bücher so spannend und einfühlsam gelesen, dass ich zum ersten Mal das Hörbuch der gedruckten Version den Vorzug gegeben habe. Nachdem ich alle sechs Hörbücher fertig hatte (teilweise schon 2mal gehört), war ich gespannt auf mehr von Gabriel Allon und Axel Wostry....
Nun wird im Februar 2010 "Das Moskau-Komplott" veröffentlicht, doch diesmal von Hörbuch Hamburg und gelesen von Achim Buch. Für mich ist dies nicht nachvollziehbar, Gabriel Allon in Hörbuch-Version "muss" von Axel Wostry gesprochen werde. Zu den positiven Rezensionen, siehe beispielhaft "Das Terrornetz" [Das Terrornetz, 6 CDs (TARGET - mitten ins Ohr)]. Ich werde mir diesmal das Buch kaufen und die Hörbuch-Version (ohne A. Wostry) links liegen lassen, daher nur 1 Stern!

PS: Wer die Gabriel Allon-Reihe in der richtigen/vollständigen Reihenfolge lesen will, der sollte beachten, dass vor "Das Moskau-Komplott" noch das Buch "The Secret Servant" [The Secret Servant (Gabriel Allon)] kommt. Warum das Buch nicht vor "Das Moskau-Komplott" auf Deutsch erschienen ist, bleibt für mich rätselhaft!
Kommentar Kommentar (1) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Mar 15, 2010 7:40 PM CET


George Michael - Twenty Five [2 DVDs]
George Michael - Twenty Five [2 DVDs]
DVD ~ George Michael
Preis: EUR 17,99

25 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen George Michael`s Greatest Videos, 19. November 2006
Rezension bezieht sich auf: George Michael - Twenty Five [2 DVDs] (DVD)
Pünktlich zu seiner Tournee veröffentlicht George Michael "Twentyfive", seine gesamte Videokollektion der letzten 25 Jahre auf zwei DVDs. Auf der ersten DVD befinden sich die Videos der Wham! Jahre und der ersten beiden Solo CDs (plus "Too Funky" und "Don't let the sun go down on me"). Auf der zweiten DVD folgen die Videos der Jahre 1999 bis 2006. Auch das Video der neuen Single "An easier affair" ist enthalten.

Die zwei DVDs befinden sich in einem schlichten, aber schön anzuschauenden Pappkarton. Ein Booklet ist leider nicht enthalten. Im Gegensatz zu "Ladies & Gentlemen" befinden sich auch keinerlei Extras auf der DVD. Da wäre sich mehr möglich gewesen!

Für wen lohnt sich nun die Anschaffung?

Wer bisher noch nicht die George Michael Videos auf DVD hatte (so wie ich), der macht mit "Twentyfive" nichts falsch. Das Preis/Leistungsverhältnis ist auch ohne Extras sehr gut.

Wer bereits die "Ladies & Gentlemen DVD besitzt, muss sich selbst fragen, ob er die noch fehlenden Videos (u.a. sieben Wham! Videos) auch noch haben möchte. Meiner Meinung nach lohnt aber sich der Kauf (allein wegen der Wham! Videos und dem lustigen "Shoot the Dog" Video:)

Mein Fazit: Sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis! Fünf Sterne!


Eric Bischoff: Controversy Creates Cash (WWE)
Eric Bischoff: Controversy Creates Cash (WWE)
von Eric Bischoff
  Gebundene Ausgabe

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesenswert!, 12. November 2006
Als relativ neuer Wrestlingfan (seit 2000) habe ich den legendären Konkurrenzkampf WWE – WCW („The Monday Night Wars“) nicht miterlebt. Einige Dinge habe ich zwar im Laufe der Zeit mitbekommen, aber die wahren Zusammenhänge habe ich erst durch die WWE DVD „The Monday Night Wars“ verstanden. Über Eric Bischoff wusste ich auch nicht viel, ich war aber (wie die Meisten) schon sehr überrascht, als er 2002 General Manager bei RAW wurde.

Knapp vier Jahr später veröffentlicht er nun „Controversy creats Cash“. Vom Titel könnte man meinen, dass Bischoff sich nur auf seine WCW-Jahre beschränkt, "Controversy creates Cash" ist aber mehr. Das Buch beginnt mit Bischoffs Jugendzeit, seine Anfänge als Wrestlingfan und Wrestler (in dem Fall besser: Ringer) und seinen Einstieg ins Wrestlinggeschäft bei Verne Gagne`s AWA. Nebenbei schildert er aber auch die Veränderung im Wrestlinggeschäft seit den 1980er Jahren und den Aufstieg von WWE unter Vince McMahon. Richtig interessant wird das Buch dann nach Bischoffs Wechsel zu WCW. Das nimmt auch den größten Teil des Buches (fast 300 Seiten) ein. Bischoff liefert dabei einen interessanten Einblick hinter die Kulissen von WCW: die Outsider, Hogans Heel-Turn, Goldberg, die NWO, der finanzielle Aufstieg sowie der Untergang von WCW und der Verkauf an Vince McMahon. Bischoff geizt nicht mit Eigenlob, gibt aber auch offen eigene Fehler zu.

Mein Fazit: Empfehlenswert! Fünf Sterne!


Star Trek - Celebrating 40 Years (40th Anniversary SE Movie Collection) [Special Edition] [20 DVDs]
Star Trek - Celebrating 40 Years (40th Anniversary SE Movie Collection) [Special Edition] [20 DVDs]
DVD ~ William Shatner

7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Star Trek Filme zum günstigen Preis!, 31. August 2006
In diesem Jahr feiert Star Trek seinen 40. Geburtstag und Paramount nutzt die Gunst der Stunde und überhäuft die Fans mit mehreren DVD Veröffentlichungen (Borg, Q, Time Travel und die 2. Auflage von TNG). Nun werden also auch noch einmal die Star Trek Filme rausgebracht.

Mir persönlich bietet sich damit endlich die Gelegenheit die Filme zum günstigen Preis kaufen. (Ich hatte die Filme nur als Kaufkassette bzw. als TV Aufzeichnung.) Die Filmbox wird bei amazon.de für 90 Euro angeboten. Das sind also rund 9 Euro pro Film – ein wirklich fairer Preis. Die Filme werden in der Special Edition Fassung veröffentlicht, d.h. mit deutlich besserer Bild-/Tonqualität und zusätzlichen Szenen. Zu dem soll sich eine Dokumentation über 40 Jahre Star Trek und Sammelkarten in der Box befinden.

Trotzdem kann ich den Ärger der Fans verstehen, die zum Teil 22 Euro für die einzelnen Filme (Special Edition) bezahlt haben (bzw. 150 Euro für die Movie Collection vom November 2005!). Wer aber die Star Trek Filme noch nicht auf DVD hat (so wie ich), dem kann ich die DVD Box nur empfehlen.


Fawlty Towers - Die komplette Serie [2 DVDs]
Fawlty Towers - Die komplette Serie [2 DVDs]
DVD ~ Andrew Sachs
Preis: EUR 21,99

17 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Dont`t mention the War..., 19. Juni 2006
Basil Fawlty alias John Cleese ist mit seiner Frau Frau Sybil (Prunella Scales) Besitzer eines kleinen Hotels in der englischen Provinz. Zum Personal gehören das Zimmermädchen Polly (John Cleese damalige Ehefrau Connie Booth) und der spanische Kellner Manuel (Andrew Sachs), dessen (fehlenden) Sprachkenntnisse Basil Fawlty mehr als einmal auf die Palme bringen. Die Serie wurde zwischen 1975 und 1979 produziert und umfasst insgesamt 12 Folgen:

1. Ein Hauch von Klasse: Sehr zur Freude von Basil hat sich ein echter Lord im Hotel einquartiert. Er weiß nicht, dass der „Ehrengast“ in Wahrheit ein Hochstapler ist...

2. Baumaßnahmen: Vor seinem Urlaub beauftragt Basil Bauunternehmer O`Reilly mit den Renovierungsarbeiten im Hotel. Das geht schief...

3. Die Hochzeitsfeier: Im Hotel hat sich ein unverheiratetes, junges Paar einquartiert. Für den prüden Basil ist das der Super-GAU...

4. Die Hotel-Tester: Fawlty Towers soll von einem Hoteltester bewertet werden. Basil schleimt sich bei dem vermeintlichen Tester ein, und liegt prompt falsch...

5. Gourmet-Abend: Basil plant einen exklusiven Gourmetabend. Als sich der Koch aus Liebeskummer betrinkt, bricht mal wieder Chaos im Hotel aus...

6. Die Deutschen: Im Hotel haben sich deutsche Touristen einquartiert, sehr zu Freude von Basil. Trotz der Parole „Don't mention the War“ endet die Folge im Chaos...

7. Kommunikationsprobleme: Gegen den Willen seiner Frau wettet Basil beim Pferderennen – und gewinnt. Jetzt fangen die Probleme aber erst an...

8. Der Psychiater: Als Basil erfährt, dass einer seiner Gäste Psychiater ist, versucht er alles um „normal“ zu bleiben...

9. Waldorfsalat: Zu später Stunde kommen amerikanische Gäste ins Hotel und bestellen einen Walldorfsalat. Da der Koch schon Feierabend hat, ist Basil gefordert...

10. Räucherhering und eine Leiche: Ein Hotelgast liegt tot im Bett. Natürlich versucht Basil alles, dass die anderen Gäste nichts davon mitbekommen...

11. Der Hochzeitstag: Basil plant eine geheime Feier zum Hochzeitstag für Sybil. Als sie im Streit das Hotel verlässt muss Basils improvisieren...

12. Basil die Ratte: Das Gesundheitsamt inspiziert das Hotel. Als Manuels Ratte aus seinem Zimmer verschwindet, sind die Probleme vorprogrammiert...

Ich habe Fawlty Towers zum ersten Mal 1992 auf ARTE gesehen (OmU) und mir hat dir Serie auf anhieb gefallen. Daran hat sich bis heute, knapp dreißig Jahre nach der Erstausstrahlung, nichts geändert. An einigen Stellen merkt man Fawlty Towers das Alter schon an, es macht aber immer wieder Spaß den cholerischen John Cleese bei seinem täglichen Kampf gegen Hotelgäste, Manuels Sprachkenntnisse oder Ehefrau Sybil zu zuschauen.

Auf der DVD sind sowohl die englische als auch die deutsche Tonspur enthalten. Ich ziehe die Originalfassung aber der deutschen Synchronisation vor, da der typische Humor der Serie im Deutschen nur schwer rüberkommt. Neben Black Adder (mit Rowan Atkinson) zählt Fawlty Towers (für mich) zu den Höhepunkten englischen Comedys. Mein Fazit: Sehr empfehlenswert!


Magnum - Die komplette dritte Staffel [6 DVDs]
Magnum - Die komplette dritte Staffel [6 DVDs]
DVD ~ Tom Selleck
Wird angeboten von cvcler
Preis: EUR 11,99

50 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die dritte Staffel von Magnum, p.i. endlich auf DVD, 25. Mai 2006
Nachdem die dritte Staffel von Magnum, p.i. in England und Amerika bereits seit Anfang des Jahres erhältlich ist, soll die deutsche Version im August 2006 auf den Markt kommen. Normalerweise schaue ich mir Serien lieber im englischen Original an, bei Magnum, p.i. ziehe ich die deutsche Synchronisation (von RTL) vor. Norbert Langer ist einfach perfekt als Stimme von Thomas Magnum und besser als das Original! Daher bin ich froh, dass die deutsche Version nun endlich veröffentlich wird. Zu meinen Lieblingsfolgen der dritten Season gehören:

Eine lebende Zeitbombe (Did you see the Sunrise): T.C. wurde während des Vietnamkrieges einer Gehirnwäsche unterzogen - programmiert um zu töten. Der sadistische Colonel Ivan will nun, dass T.C. den japanischen Kronprinzen umbringt. Eine spannende „Vietnam“-Folge.

Die Rache des Giftgottes (Ki`i`s don`t lie): Eine witzige Folge mit Gastauftritten von Simon&Simon und Morgan Fairchild.

Die Rache der Mau-Mau (Black on White): Ein Masai-Krieger ermordet der Reihe nach die Mitglieder aus Higgins` altem Kenia Regiment. Erster Auftritt von Agatha!

Ein Fall zum Träumen (Flashback): Magnum löst im Traum einen alten Mord auf.

Ein Vater sucht seinen Sohn (Mr. White Death): Bei einer Prügelei lernen Rick, T.C. und Magnum den Wrestler Earl kennen. Dieser sucht seit längerem seinen Sohn Phil. Magnum schaltet sich ein. Gaststar: Ernest Borgnine und der erste Auftritt von Mrs. Jones!

Wie gewonnen, so zerronnen (Of Sound Mind): Völlig unerwartet erbt Magnum 50 Millionen Dollar von dem verstorbenen Playboy McLeish. Einzige Bedingung: Thomas muss in dessen Haus einziehen - und überleben. Witzigste Szene: Higgins als Heinrich VIII und Magnum als Ritter!

Tozan, der Samurai (The Arrow that ist not aimed): Eine kostbare japanische Porzellanplatte von Robin Masters wurde gestohlen. Gemeinsam mit dem Samurai Tozan macht sich Thomas auf die Suche.

Higgins Geheimnis (Faith and Begorrah): Bei den Recherchen zu einem Fall begegnet Thomas zufällig Pater Paddy, einem (weiteren) Halbruder von Higgins.

Bei amazon.de finden sich noch keine Angaben zur Ausstattung der DVD. Daher kann mal wieder davon ausgehen, dass sich kein Bonusmaterial auf der DVD befindet. Es ist schon ärgerlich, wie lieblos Universal mit seine Kultserien (auch A-Team, Knight Rider) umgeht. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Universal kein Material für Extras hat. Trotzdem überwiegt die Freude, dass die dritte Staffel nun auf DVD erscheint. Magnum, p.i. bleibt eben auch ohne Bonusmaterial unerreicht. Daher: Fünf Sterne!

Nachtrag: Nachdem ich die DVD mit einiger Verspätung endlich in den Händen halte, möchte ich noch ein Paar Dinge ergänzen. Wie vermutet befinden sich auf der DVD keine Extras und auch ein Booklet fehlt...wirklich schade. Die einzelnen DVDs befinden sich in drei schmalen Hüllen (ähnlich der neuen Star Trek TNG Boxen).Mir persönlich gefällt das besser als die umständliche Verpackung der ersten beiden Staffeln. Der Schuber der dritten Staffel ist etwas größer als die anderen Staffeln (und in rot). Wenn die drei Boxen im Regal nebeneinander stehen ergibt sie so ein ziemlich uneinheitliches Bild:( Mal schauen wie die folgenden Boxen aussehen werden. Mir ist noch aufgefallen, dass diesmal der "Vorspann" vor dem Vorspann wieder dabei ist (im Gegensatz zur ersten u. zweiten Staffel). Ich finde das besser, da man es von der TV Ausstrahlung her kennt, und so eine schöne Vorschau auf die Folge bekommt.
Trotz dem Ärger über fehlendes Bonusmaterial etc. freue ich mich schon auf die deutsche Veröffentlichung der vierten Staffel auf DVD.


Star Trek - Next Generation - Season 7.1 (3 DVDs)
Star Trek - Next Generation - Season 7.1 (3 DVDs)
DVD ~ Sir Patrick Stewart
Wird angeboten von playhouseclub
Preis: EUR 17,96

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der gelungene Abschluss von Star Trek - TNG, 21. Mai 2006
Die siebte Staffel von Star Trek – TNG ist vielleicht nicht die beste, aber dennoch der gelungener Abschluss der zweiten Star Trek Serie. In der letzten Staffel tauchen dann noch mal eine Reihe von bekannten Charaktere auf: Deannas Mutter Lwaxana Troi, der Reisende, Wesley Crusher, der Ferengi Bok, die Bajoranerin Ro Laren, Worfs Sohn Alexander und Lt. Barclay. Zu den besten Folgen der siebten Season gehören für mich:

Gambit Part I/II: Eine gelungene Abenteuerfolge mit einem Picard auf den Spuren von Han Solo, mit Gaststar Robin Curtis.

The Inheritance: Data bekommt Besuch von seiner „Mutter“.

The Pegasus: Eine spannende Geheimdienst - Episode, die auch die Folgen blinder Loyalität diskutiert. (Gaststar: Terry O` Quinn alias John Locke aus LOST)

Lower Decks: Im Vergleich zu den üblichen Folgen, stehen nicht die Führungsoffiziere im Mittelpunkt der Folge sondern der Schiffsalltag der unteren Ränge.

Parallels: Worf wird zwischen verschiedenen Parallelwelten hin und hergeworfen.

Preemptive Strike: Ro Laren kehrt auf die Enterprise zurück, und soll Undercover gehen den „Maquis“ vorgehen.

Mit dem schönen Zweiteiler „All good Things“ endet die letzte Staffel von Star Trek TNG - aber das „Treffen der Generationen“ sollte der Crew um Captain Picard nur wenig Pause gönnen...


Star Trek - Next Generation - Season 6.2 (4 DVDs)
Star Trek - Next Generation - Season 6.2 (4 DVDs)
DVD ~ Sir Patrick Stewart
Preis: EUR 18,26

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Star Trek - TNG Staffel, 20. Mai 2006
Die sechste Season von Star Trek – TNG ist meine persönliche Lieblingsstaffel der ganzen Serie. Mir gefällt besonders, dass nicht nur das Triumvirat – Picard, Riker, Data – im Mittelpunkt der Episoden stehen, sondern auch die anderen Enterprise Charaktere:

Worf

Birthright (Part I/II): Worf macht sich auf die Suche nach seinem todgeglaubten Vater, und landet auf einem romulanischen Gefängnisplaneten, wo Wärter (Romulaner) und Gefangene (Klingonen) friedlich zusammen leben!

Rightful heir: Worf fühlt sich leer und entwurzelt, und zieht sich in ein Klingonen - Kloster zurück, als dort plötzlich die klingonische Lengende Kahless leibhaftig vor ihm steht.

Deanna Troi

Face of the Enemy: Als Deanna eines Morgens aufwacht, ist sie an Bord eines romulanischen Warbirds und hat das Gesicht einer Romulanerin. Für mich ist das die beste Deanna Folge der gesamten Serie.

Beverly Crusher

Suspicions: Bei einem Wissenschaftler Treffen auf der Enterprise ist einer von ihnen plötzlich tot. Mord oder Selbstmord? Beverly beginnt im Stile von Agatha Christie zu ermitteln...

Geordi

Aquiel: Geordie untersucht die mysteriösen Umstände einer verlassenen Raumstation, und verliebt sich dabei in die geheimnisvolle Aquiel.

Ein echter Star Trek Höhepunkt ist natürlich der Gastauftritt von Scottie (Folge 130 Relics), eine wunderbar sentimentale Episode, die mir besser gefällt als der Spock-Auftritt der letzten Staffel. Im Cliffhanger der sechsten Season kehren dann zwei alte Bekannte zurück: die Borg und Datas böser Bruder Lore (Folge 152 Descent). Das gelungene Ende einer sehr guten TNG Staffel.


Star Trek - Next Generation - Season 6.1 (3 DVDs)
Star Trek - Next Generation - Season 6.1 (3 DVDs)
DVD ~ Sir Patrick Stewart
Wird angeboten von playhouseclub
Preis: EUR 17,96

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die beste Star Trek - TNG Staffel!, 20. Mai 2006
Die sechste Season von Star Trek – TNG zählt für mich zu der stärksten Staffel der ganzen Serien. Ein Grund liegt in der Ausgeglichenheit: Jedes Mitglied der Enterprise Crew (auch Lt. Barclay) stehen in einer sehr guten Episode im Mittelpunkt der Geschichte.

Riker

Frame of Mind: Riker spielt in einem Theaterstück einen Geisteskranken. Doch was ist Realität und Fiktion? Eine spannende Folge im Stile Franz Kafkas.

Second Chances: Riker erfährt, dass er durch einen Unfall beim Beamen einen Zwillingsbruder hat: Thomas Riker, der später bei DS9 noch eine entscheidende Rolle spielen sollte.

Data

A Fistful of Datas: Star Trek trifft Eastwood. Eine witzige Holdeck Folge im Western Stil mit gleich einer Handvoll (böser) Datas, die Worf, Deanna und Alexander das Leben schwer machen.

Ship in a Bottle: Data schlüpft auf dem Holdeck mal wieder in sein Sherlock Holmes Kostüm und erweckt dabei seinen Erzfeind Professor Moriarty (gespielt von Daniel Davis alias Butler Niles aus „Die Nanny“) wieder zum Leben.

Picard

Tapestry: Auf dem Sterbebett bekommt Picard von Q eine zweite Chance. Er bringt in seine Zeit als junger Offizier zurück, um die Vergangenheit und damit auch die Zukunft zu ändern. Eine der besten Picard Folgen!

Starship Mine: Die Enterprise wird von Terroristen besetzt, nur einer stellt sich ihnen in den Weg: Picard. Eine tolle Actionfolge ganz im Stil von Bruce Willis/Stirb langsam.

Mein Fazit: Ein Pflichtkauf für alle Star Trek Fans!


Seite: 1 | 2 | 3 | 4