Profil für Sabine Salzmann > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Sabine Salzmann
Top-Rezensenten Rang: 339.518
Hilfreiche Bewertungen: 75

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Sabine Salzmann

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Beer, Bratwurst and Bavaria - A Beginners Guide to traveling in Germany - Germany's 8 Best Travel Destinations and 7 Myths You Must Understand About German Culture Before You Go (English Edition)
Beer, Bratwurst and Bavaria - A Beginners Guide to traveling in Germany - Germany's 8 Best Travel Destinations and 7 Myths You Must Understand About German Culture Before You Go (English Edition)
Preis: EUR 3,09

3.0 von 5 Sternen viel zu kurz, 16. Januar 2015
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
eigentlich gut geschrieben und unterhaltsam. Man kann den typisch Deutschen sofort erkennen. Das Buch ist aber viel zu kurz. Gerade wenn es anfängt Spaß zu machen, ist man schon durch.


Rom: The Complete Collection (Staffeln 1 & 2) [11 DVDs]
Rom: The Complete Collection (Staffeln 1 & 2) [11 DVDs]
DVD ~ Kevin McKidd
Wird angeboten von Media-Welt
Preis: EUR 99,95

56 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Verständliche Politik, amüsante Intrigen & vulgärer Humor, 31. März 2010
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rom ist wirklich eine Historienserie der Spitzenklasse - großartig produziert, überzeugend gespielt und ansprechend und authentisch ausgestattet!
Inhaltlich spielt die Serie im antiken Rom zur Zeit der ausgehenden Republik; die erste Folge (Staffel 1) setzt ein, nachdem Iulius Caesar bei Alesia gesiegt hat und Vercingetorix sich ihm ergibt. Die letzte Folge (Staffel 2) endet kurz nach Einführung des Prinzipats durch Augustus.

Die Geschehnisse in diesem Zeitraum werden durch ein interessantes und witziges Drehbuch und sehr lobenswerte schauspielerische Leistungen dargestellt - die politischen Ereignisse (hier stehen natürlich Caesar, Marcus Antonius, Cicero, Brutus, Octavius etc. im Mittelpunkt), die Intrigen eifersüchtiger, heuchlerischer Frauen (allen voran Atia, Geliebte von Antonius, Mutter von Octavius, und Servilia, Mutter von Brutus), geheime Liebschaften und nicht zu vergessen das Leben des durchschnittlichen Römers. Letzteres kommt sehr gut heraus, da man zwei historisch unbedeutende Figuren, deren Handlung in der Serie fiktiv ist, als Rahmencharaktere eingesetzt hat: Titus Pullo, Legionär der "13.", und Lucius Vorenus, Centurio derselben. Beide fügen sich - von exzellenten Schauspielern dargestellt - sehr harmonisch in den Handlungsbogen ein, sind irgendwie überall mit dabei und führen den Zuschauer hinaus aus den Prunkvillen der Politiker in die engen Gassen des alten Roms, wo sich das eigentliche Leben in der Hauptstadt abspielte.
So viel zum Inhalt.

Vor allem besticht die Serie durch die liebenswerten Charaktere und die andauernde Spannung. Mir persönlich gefällt sie sehr gut, auch wenn historisch einige wenige (!) Ungenauigkeiten auftauchen.

Zur FSK 18: Die komplette Staffel 2 ist ab 16 freigegeben, in Staffel 1 ist lediglich eine Folge, in der es in der Arena wirklich extrem blutig zugeht, ab 18.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Feb 2, 2011 9:54 PM CET


Alexander (Einzel-DVD)
Alexander (Einzel-DVD)
DVD ~ Colin Farrell
Preis: EUR 5,97

6 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Wird Alexander einfach nicht gerecht!, 30. März 2010
Rezension bezieht sich auf: Alexander (Einzel-DVD) (DVD)
Ich habe durchaus gesehen, dass es bereits annähernd 200 Rezensionen zu diesem Film gibt, jedoch hat mich vor allem meine persönliche Zuneigung zur historischen Figur Alexander der Große dazu bewegt, mein Missfallen an diesem Streifen kundzutun.

Zunächst mal das wenige Positive am Film:

Einfach grandios ist die von Vangelis komponierte Filmmusik! Ebenso sehr gelungen sind die Kostüme und sonstige Ausstattung. Auch die Leistungen der Darsteller sind nur zu loben. Besonders Val Kilmer als Philipp II. gefällt mir sehr.

Nun aber zum Negativen:

Colin Farrell ist zweifelsohne ein guter Schauspieler, für die Rolle Alexanders des Großen ist er aber auf ganzer Linie eine Fehlbesetzung! Abgesehen davon, dass er ihm nicht im Geringsten ähnlich sieht, bringt er diesen "großen" Mann einfach nicht zur Geltung. Dies liegt aber zum Großteil auch am Drehbuch, in dem meiner Meinung nach der Charakter Alexanders nicht sehr stark eingeflossen ist.
Was mich aber noch weit mehr stört, ist der Handlungsverlauf des Films. Mir ist klar, dass man nicht jedes einzelne wichtige Ereignis in Alexanders Leben in einen Film kriegt (nicht mal mit 170 Spielminuten). Jedoch hat man bei diesem Film fast ALLES Wichtige weggellassen, bzw. "so am Rande" vom alten Ptolemaius erzählen lassen (der ganze Film ist im Prinzip eine Rückblende, die Erinnerung Ptolemaios'). Während man der Kindheit und Jugend Alexanders meiner Ansicht nach zu viel Zeit eingeräumt hat, werden entscheidende Schlachten (Chaironeia, Granikos, Issos) sowie weitere Ereignisse, die solch wunderbare Szenen abgegeben hätten (Gordischer Knoten, Belagerung von Tyros, Ägypten, die Brandschatzung des Palastes zu Persepolis und einiges mehr), einfach übergangen! Stattdessen wird in diesem Film voreingenommenerweise in mehreren Szenen die angebliche (!!!) Bisexualität Alexanders dargestellt. Da hätte man nun wirklich bedeutsamere und vor allem erwiesene Charakterzüge Alexanders verarbeiten können! Von seiner persönlichen Entwicklung während seines Feldzuges kommt beispielsweise beinahe nichts rüber! Hinzu kommen die unvermeidlichen historischen Ungenauigkeiten und Verfehlungen. Beispielsweise wurden oft mehrere historische Ereignisse miteinander verschmolzen oder verändert, andere spielen am falschen Ort oder unter Beteiligung falscher Personen.
Alles in allem halte ich den Film für ungeeignet, einer derart verehrungswürdigen Person wie Alexander dem Großen ein Tribut zu sein, obgleich ich nochmal sagen muss, dass er gut gespielt und teilweise tatsächlich spannend ist.

Wer sich also für Alexander den Großen interessiert, ist mit diesem Produkt falsch bedient, auch wenn er nicht ausdrücklich nach dokumentarischem Wert verlangt!
Kommentar Kommentare (3) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 16, 2010 12:06 PM MEST


Die Tudors - Die komplette dritte Season  [3 DVDs]
Die Tudors - Die komplette dritte Season [3 DVDs]
DVD ~ Jonathan Rhys Meyers
Wird angeboten von lobigo
Preis: EUR 19,99

13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Serie genial, FSK unangemessen!, 27. März 2010
Schon von Staffel 1 an war ich begeisterter Fan der in jeder Hinsicht (Schauspieler, Ausstattung, Musik etc.) grandiosen Serie. Und vom Unterhaltungswert hat die Serie meiner Meinung nach wirklich absolut NICHTS verloren! Man bekommt auch in Staffel 3 genug Action, Tragik, Witz, Liebe und Eifersucht und alles, was einem am englischen Königshof des 16. Jahrhunderts begegnen konnte, zu sehen.

Sie handelt von Henrys (Jonathan Rhys Meyers) Ehefrau 3, Jane Seymour (Annabelle Wallis statt Anita Briem aus Staffel 2), und 4, Anna von Kleve (Joss Stone), und der Bedrohung durch die katholischen Aufstände im Land. Einige neue Charaktere werden eingeführt; u.A. der sympathische Frauenheld Sir Francis Bryan (Alan Van Sprang).

Natürlich kommt es auch in der dritten Staffel zu einigen Hinrichtungen und erotischen Szenen, quantitativ jedoch nicht mehr als in Staffel 1 & 2. Daher kann ich die FSK 16 nicht nachvollziehen.

Wie schon gesagt, ist die Serie immer noch sehr unterhaltsam und fantastisch gespielt. Was seit Staffel 1 der Fall ist: Es treten historische Ungenauigkeiten und Abweichungen von der Wirklichkeit auf. JEDOCH: Die Serie lehrt uns etwas! Wie schnell man am Königshof aufsteigen, aber auch untergehen konnte, was es bedeutet, sich für andere einzusetzen, und wie schwer es ist, seine persönlichen Gefühle zu vernachlässigen - all das, was die dargestellten Personen damals im 16. Jahrhundert von der Geschichte beigebracht bekamen, kriegen wir als Zuschauer nun von der Serie vor Augen geführt. Und eben das und die Vermittlung des Feelings der damaligen Zeit ist es, was eine Historienserie meiner Meinung nach ausmacht. Den "Tudors" gelingt dies meisterhaft - auch ohne den Wert eines Geschichtsbuches!
Kommentar Kommentare (5) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Jul 14, 2013 12:26 PM MEST


Seite: 1