Profil für Joerg Mohren > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Joerg Mohren
Top-Rezensenten Rang: 617.499
Hilfreiche Bewertungen: 79

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Joerg Mohren
(REAL NAME)   

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Where the Wild Oceans End
Where the Wild Oceans End
Preis: EUR 19,98

1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Fantastische Stimme, leider mit Akzent, 11. April 2014
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Where the Wild Oceans End (Audio CD)
Die Stimme ist ein absoluter Traum. Teilweise fühlte ich mich bei den Stücken an Leonhard Cohen erinnert. Das einzige, was mir an der CD nicht passt, ist der Akzent, mit dem sie Englisch singt - ich persönlich empfinde das als störend. Lieber auf Deutsch!


Jumper - Steelbook
Jumper - Steelbook
DVD ~ Hayden Christensen
Wird angeboten von hotshotrecordsmailorder
Preis: EUR 6,97

0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Na ja, 17. März 2014
Rezension bezieht sich auf: Jumper - Steelbook (DVD)
ein paar nette Ideen und Spezialeffekte hatte der Film schon. Alles in allem wirkt er aber eher wie ein Pilotfilm zu einer Serie; interessant wäre viel mehr, wie es weitergeht.


Auf der Suche nach dem Licht: Stimmung fotografisch einfangen
Auf der Suche nach dem Licht: Stimmung fotografisch einfangen
von Corry de Laan
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 39,00

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Schön anzusehen, aber wenig hilfreich, 20. Oktober 2011
Die Autorin schreibt zwar viel, wie lange sie nach dem Motiv suchen musste, bzw. wie lang es dauerte, bis sie endlich die gewünschte Lichtsituation hatte, aber warum sie die Aufnahme nun gerade so gemacht hat, wie sie sie dann gemacht hat, steht nirgends. So hat man den Eindruck, man müsste nur eine spezielle Lichtsituation haben, und jedes Foto davon wird gut.
Es gibt also einige gute Aufnahmen in dem Buch, eine paar Anregungen für Locations, aber das war es dann auch schon. Zu dem Preis hätte ich mir besser einen guten Bildband gekauft, aus dem ich sicher deutlich mehr heraus geholt hätte.


Die Fotoserie: Besser fotografieren durch serielles Arbeiten
Die Fotoserie: Besser fotografieren durch serielles Arbeiten
von Harald Mante
  Gebundene Ausgabe

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Im Vergleich etwas enttäuschend, 18. März 2011
Das Buch 'Die Fotoserie' konnte mich nicht so überzeugen wie die anderen Bücher des Autors. Zu wenig kamen tatsächliche Grundlagen zur Sprache, einige Arten von Serien (z.B. dasselbe Objekt in seiner Entwicklung über die Zeit, verschiedene Details desselben Motivs etc.) wurden komplett aussen vor gelassen. Stattdessen extrem viele Beispiele (zugegebenermassen sehr gute Fotos), aber ich für meinen Teil hätte etwas mehr Vielfalt und Theorie bevorzugt, und auch die Beispiele so gewählt, dass sie mehr Serientypen abdecken.
Trotzdem enthält das Buch einiges an Anregungen, die ich gerne für meine Fotopraxis aufnehme.


Der fotografische Blick - Bildkomposition und Gestaltung (Digital fotografieren)
Der fotografische Blick - Bildkomposition und Gestaltung (Digital fotografieren)
von Michael Freeman
  Taschenbuch

5.0 von 5 Sternen Kein Kochbuch, mehr eine Beschreibung, wie Zutaten wirken, 1. März 2011
Das Buch liefert keine Schritt für Schritt Anleitung, wie man bessere Bilder macht. Was es aber bringt, ist ein grosser Überblick darüber, wie die Wirkung bestimmter Bildelemente ist. Was der Benutzer daraus macht, bleibt sicher ihm überlassen, und es wird für jeden Anfänger noch ein langer Weg sein (ich selber bin dort erst am Anfang, aber begierig weiterzugehen), diese Dinge instinktiv anzuwenden.
Zur häufig bemängelten Sprache kann ich nur sagen, dass sie vielfach nicht leicht ist, sich das Buch aber in Vergleich zu anderen Bücher (z.B. die thematisch gleich gelagerten Bücher von Mante, die inhaltlich ebenfalls hervorragend sind, aber recht trocken herüberkommen) gut lesen lässt.
Für alle wie mich, die in ihrem bisherigen Fotografendasein in der Gestaltung nie über den Goldenen Schnitt hinausgekommen sind, eine echte Fundgrube an Tips!


Sherlock Holmes (DVD)
Sherlock Holmes (DVD)
DVD ~ Ben Syder
Preis: EUR 5,99

6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Oh Gott, 6. Dezember 2010
Rezension bezieht sich auf: Sherlock Holmes (DVD) (DVD)
Der Film lächelte mich vom Wühltisch her an und lockte mit einem beinahe geschenkten Preis. Da ich mir dachte, dass es zumindest einen unterhaltsamen DVD-Abend geben könnte, wurde er eingepackt. Nach dem Abend wusste ich jedoch, dass selbst umsonst noch zu teuer gewesen wäre. Ein hirnvebrannte Story voller Logiklöcher, grottenschlechte Leistungen sämtlicher Schauspieler, und Spezialeffekte auf unterstem Niveau.
Es gibt Filme, die so schlecht sind, dass sie schon wieder Spass machen, aber dieser gehört leider nicht dazu.


Landschaftsfotografie - Der Meisterkurs - Das Buch für Fortgeschrittene: für Könner, die mehr können wollen (M+T Meisterkurs)
Landschaftsfotografie - Der Meisterkurs - Das Buch für Fortgeschrittene: für Könner, die mehr können wollen (M+T Meisterkurs)
von Michael Hennemann
  Gebundene Ausgabe

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu wenig Fotografie, zuviel Photoshop, 4. Dezember 2009
Meine Begeisterung für das Buch hält sich in Grenzen. Die eigentlichen Tips für die Landschaftsfotografie sind zu knapp und zu unübersichtlich (erstes Hälfte des Buches), danach kommen ein überflüssiges Kapitel zum Thema Technik (wer nicht weiss, was Belichtung, Fokus, Weissabgleich etc. ist, kauft sich wohl kaum ein Buch mit dem Titel 'Meisterkurs') und digitaler Nachbearbeitung, Archivierung und Präsentation). All diese Themen gehören für mich nicht in das Buch.
Immerhin zwei Sterne für einzelne gute Tips in der ersten Buchhälfte. Für den saftigen Preis aber eindeutig überteuert.


Diabolus: Thriller
Diabolus: Thriller
von Dan Brown
  Gebundene Ausgabe

24 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Selten schlampig recherchiert, 10. April 2006
Rezension bezieht sich auf: Diabolus: Thriller (Gebundene Ausgabe)
Nach Illuminati und Sakrileg, die für mich zumindest gute Unterhaltung boten, habe ich mir nun auch Diabolus zu Gemüte geführt. Leider hat mich das Buch völlig enttäuscht. Es enthält derartig viele sachliche Fehler und 'dramatische Übertreibungen', dass es beim Lesen mehr als störend wirkt. Vielleicht wäre mir bei den anderen Büchern auch etwas mehr aufgefallen, wenn ich dort etwas mehr von der Materie verstanden hätte, aber in Verschwörungstheorien war ich halt noch nie gut.
Den Todesstoss erhält das Buch durch die unreflektierte Einstellung der Helden gegenüber den Gefahren eines omnipotenten Überwachungsstaats. Aber selbst das hätte ich noch ertragen, wenn es nur etwas besser recherchiert gewesen wäre. Wenn Dan Brown wirklich, wie der Verlag schreibt, mit Kryptographen zusammengearbeitet hat, hätten sie dieses Meisterwerk vielleicht vor der Veröffentlichung noch Korrektur lesen sollen ...


Zwischen den Zeilen
Zwischen den Zeilen
DVD ~ Anne Bancroft

31 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Film zu immer wieder anschauen, 13. Juni 2002
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Zwischen den Zeilen (DVD)
Anne Bancroft spielt eine amerikanische, eher erfolglose Autorin und Liebhaberin klassischer englischer Literatur, die Bücher bei einer alteingesessenen Londoner Buchhandlung bestellt, Anthony Hopkins den Buchhändler. Obwohl die beiden nie zusammen treffen, und im Charakter sehr gegensätzlich sind, entwickelt sich zwischen ihnen eine tiefe Freundschaft, basierend auf gemeinsamen Werten und Interessen. Der Film besteht aus vorgelesenen Briefen, untermalt mit Szenen aus dem täglichen Leben der beiden Protagonisten. Er bietet somit zwei Erzählebenen - die Freundschaft der beiden, sowie Einblicke in das Leben der 50er und 60er Jahre in New York und London. Der Film hält sich dabei sehr dicht an die Romanvorlage, welche übrigens auf einem tatsächlichen Briefwechsel der Autorin beruht.
Dies ist ein ruhiger Film, der den Zuschauer durch die brillante Darstellung von Anne Bancroft und Anthony Hopkins gefangen nimmt.


Seite: 1