Profil für RASPUTIN > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von RASPUTIN
Top-Rezensenten Rang: 4.304.646
Hilfreiche Bewertungen: 77

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
RASPUTIN (Soest Deutschland)

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Pergamon Live
Pergamon Live

23 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Tangerine Dream in Höchstform, 22. Januar 2002
Rezension bezieht sich auf: Pergamon Live (Audio CD)
Am 31. Januar 1980 gab Tangerine Dream im "Palast der Republik" in der damaligen DDR ein einzigartiges Konzert. Es war das erste Konzert einer westlichen "Rock"-Band, das in der DDR stattfinden durfte. Mal ganz davon abgesehen, war dieses Konzert das erste, bei dem die Band in dem Line-Up Edgar Froese, Christopher Franke und Johannes Schmoelling auftrat - eine Aufstellung, die viele Fans bisher als die stärkste Tangerine Dream Aufstellung überhaupt bezeichnen.
Pergamon beinhaltet das komplette zweite Set des Konzertes (insgesamt über 45 Minuten). Aufgrund der vorangegangenen Schallplatten-Version wurde das Set in 2 Teile ("Quichotte I + II") geteilt, was aber nicht weiter tragisch ist, da die Stücke an einem passenden Punkt aus-/eingeblendet werden.
Zur Musik:
Quichotte Teil 1 ist durchsetzt mit Themen, die bereits auf dem Album "Tangram" zu hören waren. Allerdings sind diese dermaßen stark verändert, daß jeder Besitzer von "Tangram" nicht zweifeln brauch, ob sich diese CD lohnt. Das Stück beginnt mit einem Klavier. Nach etwa 5 Minuten geht dieser Klavier-Abschnitt jedoch über in ruhige elektronische Klänge. Diese wirken ein wenig wie improvisierter Jazz: Leicht durcheinander und ziellos - ohne belanglos zu klingen. Nach etwa 11 Minuten beginnt dann ein deutlich rythmischerer Teil, der am Ende langsam ausklingt...
Quichotte Teil 2 wirkt im Gegensatz zu Teil 1 wie eine einzige lange Improvisation! Während eine e-Gitarre improvisierte Melodie zaubert, versetzen die elektronischen Geräte dem Stück einen stark treibenden Rythmus.
Pergamon bietet in seinem Gesamtbild einen unglaublichen Genre-Mix, dem keine Beschreibung gerecht wird. Alles harmoniert miteinander. Selbst die seltsame Kombination aus klassischem Klavier, Ambient-ähnlicher Elektronik, Retro-Musik und ungewöhnlicher Rock-improvisation läßt einem bei diesem Album die Unterschiedlichkeiten vergessen, so daß man das Gefühl bekommt, ein einziges langes Stück zu hören.
Diese CD wirkt NICHT, wenn man sich keine 45 Minuten dafür Zeit nehmen kann. Tut man dies jedoch, so bekommt man ein Feuerwerk an innovativer Musik.
Das einzige, was es an der CD auszusetzen gäbe, wäre die schlichte Verpackung - aber das läßt sich verschmerzen.
Kommentar Kommentare (2) | Kommentar als Link | Neuester Kommentar: Oct 24, 2011 5:12 PM MEST


Space Night presents Perry Rhodan (Vol. 7)
Space Night presents Perry Rhodan (Vol. 7)
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 1.226,83

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen erstklassig, 10. Januar 2002
Space Night ist wohl eines der interessantesten Projekte die das Deutsche Fernsehen hervorgebracht hat.
Auch wenn die Musik nicht das Hauptinteresse des Projektes ist, so haben die Leute hinter Space Night mit solchen Sendungen wie Earthviews oder Space Art und den dazugehörigen Samplern etwas Musikalisches auf die Beine gestellt, woran viele andere einfach scheitern: Einen ERNSTZUNEHMENDEN Sampler im Bereich Elektronik und Ambient. Die Musik ist mit Bedacht ausgewählt und man hat darauf geachtet, daß der letztliche Gesamteindruck stimmt. Das heißt nicht, daß einzelne Lieder nicht gut seien, sondern vielmehr, daß sowohl bekannte Musiker aus den jeweiligen Musikrichtungen als auch unbekanntere Newcomer ihre Beste Seite zeigen (nicht wie bei anderen Samplern, wo auf Namen, statt auf Musik geachtet wird).
Zu "Space Night presents Perry Rhodan" kann ich nur sagen, daß die CDs erstklassig sind. Meiner Meinung nach ist dieser jüngste Sampler einer der besten, wenn nicht DER beste von Space Night.
Er distanziert sich von der Ethno Musik, wie sie u.a. auf "space night vol. 3" zu finden war und auch von den Lounge-Musikern (u.a. auf "space night vol. 6"). Auch ist er nicht so "Elektrobeat"-orientiert wie "space night vol. 4" (welcher meiner Meinung nach der schlechteste Teil der Serie ist).
Am besten vergleichbar ist er mit "space night vol. 5".
Die erste CD überzeugt sofort. Jedes der Lieder ist gelungen. Das einzige, was daran auszusetzen wäre, ist das Lied 11 ("Low Signal") am Höhepunkt ausgeblendet wird. Aber das macht im Gesamteindruck nichts.
Die zweite CD ist etwas schwerfälliger als die erste. Es gibt zwar durchaus gute Titel, aber einige sind einfach "nur" gutes Mittelmaß. Das stört nicht, wenn man die CD mit der Absicht einlegt, sie komplett durchlaufen zu lassen, denn dann tragen alle Stücke zur guten Atmosphäre bei. Alles in allem ist CD 2 aber durchaus noch sehr gelungen.
Das einzige, was ich dem Album wirklich übel nehme ist das Drumherum. Das Booklet besteht quasi nur aus Werbung für andere Space Night Alben. Da hätte ich mir sehr gewünscht, wenn da etwas über Space Night und über Perry Rhodan zu lesen gewesen wäre. Auch das Cover ist sehr mäßig, wenn man bedenkt, daß der Sampler eine Art Soundtrack zu "space night - Perry Rhodan's 40th anniversary" bildet, welches ein künstlerischer Zusammenschnitt der großartigen Titelbilder von Perry Rhodan ist. Das Cover, welches offensichtlich ein rein computergeneriertes Bild (und das nicht mal toll) ist, paßt einfach nicht dahin. Bis auf der Name "Perry Rhodan" im Titel geht somit der Bezug zu der Weltraum-Saga verloren, obwohl die Musik gut dazu paßt.
Fazit: Musik Top - Verpackung Flop
Da die Verpackung aber nicht ausschlaggebend ist und der Rest stark überzeugt, gibt es dennoch ganze 5 Sterne von mir.


Der Herr der Ringe (Limited Edition) (The Lord Of The Rings)
Der Herr der Ringe (Limited Edition) (The Lord Of The Rings)
Wird angeboten von thebookcommunity
Preis: EUR 96,01

32 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einfach nur gut, 25. Dezember 2001
Ich werde hier jetzt nicht viele Worte zu der Musik verlieren. Dazu gibt es detailreichere Kritiken in der "normalen" Ausgabe dieses Soundtracks. Kurze Zusammenfassung: Ich finde die Musik genial.
Zu dieser Sonderausgabe läßt sich sagen, daß sie noch mehr den Eindruck vermittelt, man habe etwas sehr edeles in der Hand bzw. man hört etwas überaus anspruchsvolles. Die rote Kunstleder-Hülle sieht sehr schön aus und sorgt dafür, daß der Soundtrack garantiert nich in einer Sammlung von CDs untergehen wird. Er ist komplett rot und es steht nur vorne der Titel und der Komponist drauf - nicht mal eine Titelliste ist darauf zu sehen, die aber auf einer zusätzlichen kleinen Pappe und dem Booklet zu finden ist. Wer die Buch-ähnliche Hülle aufschlägt hat zwei Papp-Beutel vor sich. Einer für die CD und einer für ein sehr schönes Booklet, daß vollkommen aus nicht-glänzenden Papier besteht. Darin stehen die Titelliste, verschiedene Texte zu den Liedern (Lieder in der Elben-Sprache sind im Originaltext und in Englisch abgedruckt) und zwei Kommentare (vom Komponisten und vom Regisseur). Das alles unterlegt von sehr eindrucksvollen Bildern aus dem Film.
Ich bin durchaus froh, diese Ausgabe zu besitzen, da sie sich deutlich hervorhebt und den an sich schon außergewöhnlichen Soundtrack auch eine würdigende Verpackung gibt.


Dream Mixes 2-Timesquare
Dream Mixes 2-Timesquare
Wird angeboten von Michas24/7 (Preise inkl. Mwst.)
Preis: EUR 24,99

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen lohnt sich, 5. Juli 2001
Rezension bezieht sich auf: Dream Mixes 2-Timesquare (Audio CD)
Die Dream Mixes sind immer so eine Sache: Viele hartgesottene Tangerine Dream Fans halten sie für ein Schwerverbrechen, während andere sie ganz gut finden. Also ich kann sagen -obwohl ich ein TD-Fan bin- daß die Dream Mixes durchaus ihr Geld wert sind. Man darf sie eben NICHT mit anderem Tangerine Dream Material vergleichen, da sie was völlig anderes sind.
War die Dream Mixes I noch eher ein wenig stark orientiert an Standard (Techno-)Musikrichtungen, so wirkt "Timesquare - Dream Mixes 2" in allem ein wenig mehr experimentell und innovativer. Die Lieder steigern sich langsamer rein und klingen länger aus, wodurch sie stärker ausgearbeitet erscheinen. Insgesamt ist das Album dadurch auch etwas ruhiger als Dream Mixes I. Dennoch sind die Stücke schnell genug, daß ein Techno-Fan beherzt zugreifen kann.
Die Lieder: Zweifellos basiert MOBOCASTER auf dem Stück "Twighlight Brigade" von dem Album "Turn of the Tides". Es ist auf der CD das Lied, daß am meisten an die Dream Mixes I erinnert, da es ähnlich schnell startet und vergleichbar "optimistisch" klingt. JUNGLE JACULA hingegen klingt relativ duster. TD macht hier Gebrauch von Klängen, die einen auch stark dem Titel entsprechend an einen Dschungel erinnern. Hin und wieder durchbricht eine Frauenstimme die schnelleren Phasen. Der absolute Überflieger des Albums ist definitiv TOWARDS THE EVENING STAR (BLUE GRAVITIY MIX). Es basiert auf dem gleichnamigen Stück des Albums "Goblin's Club". Das Stück klingt teilweise sehr skurril und es spielt mit starken Stimmungsschwankungen: Gerade wenn es am fröhlichsten klingt dreht der Rythmus auf und wechselt die Atmosphere in Sekunden. Zwar ist es im Ganzen noch recht ähnlich zur Originalversion, aber durch deutlich aufgewertete Drums und verschiedene andere Töne sowie durch das Weglassen einiger Vocals klingt es sehr eigen. DIGITAL SISTER erinnert stark an Jungle oder Drum&Bass Musik. Groovige Beats gepaart mit schnellen Rhytmen und Klängen. Bei PIXEL PIRATES fällt einem zunächste der ungewöhnliche Anfang auf. Danach geht es in gewohnter Dream Mixes Manier weiter. Es ist der kürzeste Track auf der CD, was ihn aber nicht weniger interessant macht. Ganz im Kontrast dazu ist CULPA LEVIS der längste - was nicht unbedingt hätte sein müssen. Er ist sehr ruhig und langsam. Ein gutes Lied, um nach den ersten 5 ein wenig zu "Chillen". Leider variiert es nicht so stark, wodurch die 10 Minuten Länge ein wenig übertrieben vorkommt. Aber in Anbetracht der Tatsache, daß man sich zum "Chillen" ruhig ein wenig mehr Zeit nehmen sollte, ist es gerade noch zu verschmerzen. Ansonsten ist auch dieser Track gelungen, auch wenn man sich erstmal an den orientalischen Hintergrundgesang gewöhnen muß. Das abschließende Lied "TIMESQUARE" hat ein ähnliches Problem mit der Länge. Meiner Meinung nach wäre hier kürzer besser gewesen. Dennoch ist das nicht wirklich ein Kritikpunkt. Allerdings muß ich sagen, daß ich es nicht für ein typisches Dream Mixes Lied halte. Es hätte besser auf anderen Tangerine Dream Alben Platz gefunden. Trotzdem rundet es das Album schön ab.
FAZIT: Meiner Meinung nach lohnt sich die CD auf jeden Fall. Tangerine Dream Fans sollten sie sowieso kaufen, da sie ein sehr wichtiges Album in den letzten Jahren darstellt, und Techno-Fans bekommen ein paar sehr schöne Lieder, die schon allein wegen der Erfahrung und dem Equippement von Tangerine Dream mehr bieten als übliches Techno. Vier Sterne gibt es nur aus dem alleinigen Grund, weil das Album nur eine Gesamtspielzeit von knapp unter 60 Minuten hat. Ein Lied mehr hätte hier durchaus nicht geschadet und ich bezweifele, daß der Gruppe nach 7 Liedern die Ideen ausgegangen sind, wenn man bedenkt, wieviel Musik die Gruppe schon produziert hat.


Seite: 1