Profil für Knackfloh > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Knackfloh
Top-Rezensenten Rang: 1.591.269
Hilfreiche Bewertungen: 11

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Knackfloh

Anzeigen:  
Seite: 1
pixel
Budoten Paar Knöchelgewichte 4kg
Budoten Paar Knöchelgewichte 4kg

1.0 von 5 Sternen Verarbeitung mangelhaft, 27. Oktober 2012
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Rezension bezieht sich auf: Budoten Paar Knöchelgewichte 4kg (Misc.)
Trotz sorgsamer Behandlung sind die Manschetten nach knapp 4 Monaten bereits ziemlich undicht und machen viel Dreck; im Wohnzimmer ist das keine Freude. Auch ein nachträgliches Verkleben der Nähte hat das Problem nicht gelöst. Ich bin enttäuscht.


Frankfurter Allgemeine
Frankfurter Allgemeine
Preis: EUR 29,90

11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen FAZ handlich, 9. Juli 2011
Rezension bezieht sich auf: Frankfurter Allgemeine (Kindle Edition)
Seit 10 Tagen besitze ich (eingefleischter FAZ-Abonnent seit über 20 Jahren) den Kindle 3G. Mein Hauptmotiv war die Lektüre der FAZ in elektronischer Form und ich muss sagen, es funkioniert ziemlich gut, so gut, dass ich künftig auf die Papier-Ausgabe verzichten will.

Das Probe-Abo habe ich vom Kindle aus bestellt; schon innerhalb weniger Minuten war die aktuelle Zeitung auf dem Lesegerät. Wenn man die Funkverbindung anlässt, wird die neuste Ausgabe bereits gegen 23:50 Uhr übertragen; alternativ kann man den Download auch manuell starten, ein Vorgang von wenigen Sekunden. Theoretisch sollte das genauso im Urlaub funktionieren, wäre ja toll.

Gemäß Auskunkft des FAZ-Vertriebs und meiner eigenen Stichprobenvergleiche enthält die Kindle-Version alle Artikel mit folgenden Ausnahmen: Regionalteil, Sonderbeilagen, Wetter und Fernseh-/Radioprogramm. Darüber hinaus fehlen natürlich einige Fotos. Vollständig vorhanden scheinen mir jedoch insbesondere die berüchtigten wöchentlichen Beilagen wie "Technik und Motor" oder "Natur und Wissenschaft".

Das Lesen auf dem Kindle selbst bietet erhebliche Vorteile: Es liest sich sehr angenehm, auch bei Sonnenschein, vor allem aber auch in überfüllten Zügen und überall, wo es beengt zugeht. Man kann die Kindle-Version allerdings nicht so schnell "überfliegen", wie die Papierausgabe und es fehlen wie gesagt einige Fotos. Momentan brauche ich noch länger zum Lesen als ich das von der Papier-Version gewohnt bin.

Man kann einzelne Artikel oder ganze Ausgaben auch auf dem Kindle behalten; wieviel Speichervolumen insgesamt vorhanden ist, muss sich noch zeigen.

Ich hatte vorab den Kauf des Kindle DX bei amazon.com erwogen, weil mir der Kindle 3G etwas klein vorkam; aber bisher scheint mir die Größe der deutschen 3G-Version sehr praktisch und ausreichend. Bei meiner Version war übrigens kein eigenes Netzkabel, sondern nur ein USB-Kabel beigelegt. Ich habe mir daher neben einer Hülle auch einen Netzstecker für USB-Geräte besorgt, um das Gerät auch ohne PC aufladen zu können.


Seite: 1