Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos yuneec Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16
Profil für Yvonne Willker > Rezensionen

Persönliches Profil

Beiträge von Yvonne Willker
Top-Rezensenten Rang: 192.592
Hilfreiche Bewertungen: 113

Richtlinien: Erfahren Sie mehr über die Regeln für "Meine Seite@Amazon.de".

Rezensionen verfasst von
Yvonne Willker "kaeferyvi"

Anzeigen:  
Seite: 1 | 2
pixel
Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ... (Sarah & Nico)
Sarah und die schwarze Burg: Wenn sich alles gegen dich wendet ... (Sarah & Nico)
von Veronika Aretz
  Broschiert
Preis: EUR 10,90

5.0 von 5 Sternen Zwischen Fantasy und Wirklichkeit..., 23. Juli 2016
Meine Tochter, ist die, die das Buch bei uns gelesen hat und auch die, die Rezension mitgestaltet hat!

Inhalt:
Sarah flieht immer wieder vor ihrem Alltag, in dem es durch Mobbing und einer spannungsreichen Familiensituation nicht einfach zu laufen scheint. Sie darf nach ihren Nachhilfestunden für einige Minuten bei ihrem Lehrer das Internet nutzen und flüchtet dort in die Fantasywelt Mirathasia, in der sie Freunde treffen kann und sich wohl fühlt. Alles scheint aus den Fugen zu geraten, als eine schwarze Burg in dem Fantasyland aus dem Nichts aufzutauchen scheint und es immer deutlicher wird, das sie dort nichts zu suchen hat. Sarah macht sich mit ihren Freunden auf den Weg in die Burg , was nicht so einfach ist, um herauszufinden, was es mit ihr auf sich hat!

Meinung:
Ich fand das Buch sehr, sehr spannend. Vor allem die Idee mit dem Fantasieland war sehr gelungen. Es gibt viele Bücher, in denen eine Fantasiewelt auftaucht, doch diese war etwas Einzigartiges. Gut fand ich, das es gleichzeitig eine Fantasygeschichte war und eine Geschichte, die sich mit normalen Alttagssituationen befasst, wie z.b. Mobbing und Freundschaft. Das Cover finde ich auch gut, es macht neugierig auf das Buch. Sehr gut fand ich die Sprache, das Buch war verständlich und gefühlvoll geschrieben. Die Hauptpersonen waren toll - sie hatten so unterschiedliche Charaktere, das war ganz großartig.Super fand ich auch, das Nico, der am Anfang nur kurz auftauchte, am Ende eine so wichtige und präsente Rolle spielt. Da noch viele Fragen offen sind, bin ich sehr gespannt auf Band 3!

Fazit:
Insgesamt ist es ein sehr spannendes und abwechslungsreiches Buch!


Monstärker und der Kristall des Zweifels
Monstärker und der Kristall des Zweifels
von Hubert Wiest
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Karatschuli, Mirululli... ich erfinde!!!, 17. Juli 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Eins der wunderbarsten, fantasievollsten Kinderbücher seit langem!

Inhalt:
Loona, nicht wirklich eine Mathemaus, denkt sich beim Rechnen lustige Aufgaben und Bilder aus, um die Aufgaben schneller zu lösen, weil sie sonst soooo fade sind. Diesmal ist es eine riesen Stachelbeere... beim verrechnen erscheint plötzlich ein lecker riechender Nebel und als sie hineinsteigt, landet sie plötzlich in Makah Ubien, dem Land des Dinge Erfindens, in dem es grad ganz schön hoch her geht! Sie lernt Monstärker kennen, der der typische coole Typ ist, der sich nichts sagen lassen will :) und trotzdem sympathisch ist. Mit ihm zusammen versucht sie, nach einigem hin und her Makah Ubien zu retten. Präsident Göhrkin möchte nämlich das die kreativen Makah Ubier werden wie die Menschen und alles in Fabriken fertigen und nichts mehr Erfinden... wie langweilig!!!

Meine Meinung:
Das Buch ist ganz großartig. Es ist einfach, in kurzen Sätzen geschrieben, so das man es sowohl gut vorlesen kann, als auch Kinder es schon gut selbst lesen können!
Die Sprache ist einfach, aber auch fantasivoll. Es gibt einige erfundene Namen /Dinge, die einfach nur witzig ist. Das ganze Land ist bunt und lustig und manchmal fragt man sich, wie man auf sollche abgefahrenen Ideen kommt!
Die Geschichte selbst ist einfach nur schön. Es geht viel um Freundschaft, um Vertrauen, ums Gewinnen, aber nicht mit Gewalt, sondern mit Köpfchen (in diesem Fall mit "An die Wand rechnen mit Gurkfliegezahlen" :) ) und darum, das die Fantasie immer bleiben wird, wenn man ihr nur den Raum gibt!
Ich habe das Buch meiner mittleren Tochter vorgelesen und wir haben viel gelacht und uns beim Lesen einfach gut amüsiert. Ich habe das Buch auch schon verschenkt, weil es einfach ein richtig schönes Kinderbuch ist!
Dem Rechnen wird der Schrecken genommen, in dem man einfach statt Zahlen mit Dingen rechnet und so noch mal einen anderen Zugang, zu dem doch manchmal trockenen Thema findet. - Auch wenn ich am Ende den Überblick definitiv verloren habe! :D
Meine Tochter fand es super, das Loonas Freund aus der "Menschenwelt" am Ende dabei ist und ihr hilft und ihr dann glaubt, was sie vorher von Makah Ubien erzählt hat.

Auch das Böse hat einen Platz in dem Buch, aber wird immer wieder mit Köpfchen und Witz überlistet und ausgetrickst.
Mir hat es am Ende gut gefallen, das der schleimige Berater des Präsidenten die Seiten wechselt! Da wird er dann doch noch mal richtig sympathisch und man nimmt es ihm auch ab.

Das Cover ist total toll und passt 1a zu dem Buch! Wäre für mich immer wieder ein Griff zum Buch wert!

FAZIT: Ein Muss für alle kleinen Leseratten, die Lust auf ein etwas anderes, witziges, fantasievolles Buch haben!


Hörbuch: Rolle vorwärts: Das Leben geht weiter, als man denkt.  Gekürzte Hörfassung.
Hörbuch: Rolle vorwärts: Das Leben geht weiter, als man denkt. Gekürzte Hörfassung.
von Samuel Koch
  Audio CD
Preis: EUR 19,99

5.0 von 5 Sternen Dankbar werden für das eigene Leben!, 17. Juli 2016
Inhalt: Samuel Koch selbst liest/spricht sein Leben. Seine Gedanken. Sein Sein!

Meinung: Ich bin ziemlich begeistert.
Sowohl von diesem Leben, das so ein heftiges Auf und Ab ist, als auch von der Zuversicht, der Ehrlichkeit, der Menschlichkeit, dem trockenen Humor und dem Glauben, der ja doch auch eine wesentliche Rolle spielt.

Man wird so klein und demütig, auch wenn ich Schmerzen auch kenne, täglich.... ist es für mich unvorstellbar mich nicht alleine zu bewegen geschweigedenn zu essen, zu leben...
Es ist schon ein grenzwertiges "Dasein", von dem ich auch nicht weiß, wie ich damit klar käme... dieses "gefangen im Betonklotz Körper" das klingt wahrlich erschreckend und das kann ich mir vorstellen. Das ist schlimm... und doch gibts wieder die schönen Momente. Die Listen. Die Freunde. Das Schauspielern.
Das Hörbuch ist echt toll und ich werde es weiterempfehlen!
Mit hat auch die Stimme sehr gut gefallen. Es war NIE langweilig, auch wenn es echt lang ist, wenn man da so zuhört, aber es war immer sehr kurzweilig.

Die Themen sind auch super, manchmal hätte man sich noch mehr Tiefgang gewünscht, grad wo er die Mails vorliest, da denkt man: "Ja und? Wie ist es nun ausgegangen?" :D
Oder Sterbehilfe... schweres Thema, wichtiges Thema! Ja man könnte jetzt viel diskutieren. Ich fand es echt super und es hat wirklich Freude gemacht zuzuhören!
Definitiv auch beigetragen hat es, sich über das eigene Leben wieder mehr Gedanken zu machen, sich bewußter wahrzunehmen und das Leben wieder mehr zu schätzen! Man muß es sich nur immer wieder ins Gedächtnis rufen.

Auch unsere 11 jährige Tochter hat gebannt mitgehört.

Mit 4 Cds ist es sehr lang, aber nie langweilig. Die ersten 3 Cds gehen um die 70 min und die 4. dann 45min.

Fazit: Spannend, toll, lehrreich, nachdenklich, witzig, immer wieder anrührend! Danke!


In meiner Hand geborgen: 365 Briefe von Gott. In einem Jahr durch die Bibel.
In meiner Hand geborgen: 365 Briefe von Gott. In einem Jahr durch die Bibel.
von Martina Merckel-Braun
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 16,99

5.0 von 5 Sternen Impulse für jeden Tag!, 26. Juni 2016
Verifizierter Kauf(Was ist das?)
Inhalt:
365 Tage im Jahr - Jeden Tag ein kleiner Andachtstext, nie mehr als zwei kleine Seiten. Das Buch ist nur A6 groß und somit hat man auch nicht viel zu lesen.
Die Seiten sind mit Datum für jeden Tag "sortiert" und jeder Tag beginnt mit einem kurzen Bibelvers, meist passend zum Thema des folgenden Textes.
Am Ende des Textes gibt es ein kurzer Gebetsvorschlag, den man für sich in der stillen Zeit beten und nachspüren kann.

Meinung:
Das kleine Andachtsbuch ist sehr schön gestaltet. Die täglichen Texte sind so geschrieben, als würde Gott zu einem sprechen und seine Meinung, Wünsche und Hoffnungen an uns richten. Man fühlt sich direkt angesprochen und auch oft "erwischt" oder getroffen. Es sind immer sehr liebevolle, aber auch Worte, die zum Nachdenken anregen. Man kann die Texte gut nach dem Aufstehen als Einstieg in den Tag lesen und dann damit starten.
Manchmal passt es ja auch in die eigene Situation rein.
Mir gefällt es sehr gut, hab ich schon eine Weile immer wieder etwas gesucht in der Art!
Nun schaffe ich trotz Familie immer auch einen Moment innezuhalten, nachzudenken und wenn auch nur kurz im Gebet zu sein und so den Tag anders zu beginnen, als nur gestresst.
Optisch auch schön und schlicht gestaltet, gefällt mir das Weinrot des Buches sehr gut und auch das GUmmiband um das Buch, sowie das Lesebändchen sind sehr praktisch im alltäglichen Gebrauch.

Fazit:
Schönes kleines Buch, auch gut zum verschenken geeignet, immerwährend nutzbar!
Kommentar Kommentar | Kommentar als Link


Die Höhle
Die Höhle
von Damaris Kofmehl
  Broschiert
Preis: EUR 15,95

5.0 von 5 Sternen Hoffnung inmitten von Hass und Krieg!, 18. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Die Höhle (Broschiert)
"Die Höhle" ist ein sehr emotionaler, tiefgründiger und bewegender Roman, der auf realen Begebenheiten basiert.

Inhalt:
Natalie, eine Höhlenforscherin entdeckt in einer angeblich unentdeckten Höhle Alltagsgegenstände und auch eine Kette, mit einem hebräischen Symbol drauf. Neugierig geworden, forscht sie nach und findet heraus was vor mehr als 60 Jahren dort passiert ist:
Eine jüdische Großfamilie muß vor den Schrecken des Krieges fliehen und sich verstecken. Anfangs gelingt es noch in den eigenen 4 Wänden mit kleinen Verstecken in der Scheune und im Wald. Sie merken aber wie sich die Stimmung verdichtet und als ein Ghetto in der Stadt entsteht in denen sich alle Juden aufhalten müssen, wissen sie, es muß etwas passieren... Sie entdecken nach einigen Wirrungen eine große Höhle, in der sie Unterschlupf finden und sich versorgen und in all dem ihren Glauben nie verlieren!

Meinung:
Das Buch hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Man beginnt in der Gegenwart und wird dann durch Gespräche, die Natalie mit einem Überlebenden führt in die Vergangenheit geführt. Man kann sich gut und schnell in die verschiedenen Charaktere einfühlen und auch das gesammte Thema ist sensibel und vorsichtig, mit all seiner Härte und Brutalität, dargestellt. Ich hatte große Angst, das es mich sehr schockieren würde, und auch wenn es wirklich schlimme Szenen gab, stand doch die Hoffnung und der Glaube immer wie ein leuchtendes Licht über allem! Das war echt toll! Ich habe das Buch meinem Vater geliehen und er hat es im Gegensatz zu mir als sehr bedrückend wahrgenommen, hat er Hunger und Leid noch am eigenen Leib erfahren. Das war schon sehr intensiv, sich da mit ihm drüber auszutauschen!
Im Buch selbst gibt es auch ein bißchen Liebe, die sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht und am Ende noch für Tränchen bei mir gesorgt hat!
Das Cover ist ganz großartig gestaltet, finde ich, es passt sehr stimmig und gut zum Inhalt und macht auch neugierig.

Fazit:
Ein sehr gutes, nachdenklich stimmendes Buch, das mit all dem Schrecken der Nazi-Zeit doch auch Hoffnung vermittelt und zeigt, das es noch kleine und große Wunder im Leben geben kann! Für mich ein sehr empfehlenswertes und lesenswertes Buch!


Das Shakespeare-Geheimnis
Das Shakespeare-Geheimnis
von Christiane Lind
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Träume leben, gegen jeden Widerstand!, 6. Juni 2016
Rezension bezieht sich auf: Das Shakespeare-Geheimnis (Taschenbuch)
Inhalt:
Nachdem die junge Alice ihrem brutalen Ehemann Stephen entkommen konnte, macht sie sich auf, ihren Lebenstraum zu leben. Sie geht nach London, um dort am Theater - als Mann verkleidet- zu schauspielern und Stücke zu schreiben!
Ein gefährliches Unterfangen und doch auch mutig und voller Überraschungen.
Alice trifft auf ihrem Weg auf die illustre Schauspielertruppe um Marlowe und James, die in ihrem Leben noch eine größere Rolle spielen werden. Auch Shakespeare kommt kurz vor ;) Spannend wird es als ihr extrem gestörter Ehemann sie findet und sie versucht vor ihm zu fliehen, zumal sie am Theater natürlich ihre wahre Liebe gefunden hat!

Meinung:
Christiane Lind gelingt es in einer ganz wunderbaren Weise die Stimmung und die Charakteristika der damaligen Zeit einzufangen. Sowohl sprachlich, als auch inhaltlich fühlt man sich gleich nach London um 1600 versetzt.
Die Gerüche, Bilder, Menschen, alles wird sehr detailliert und getreu beschrieben. Eine hervoragende Recherchearbeit im Vorraus!
Das Buch selbst hat ein echt tolles Cover, das super zum Buch passt!!! Ich liebe es.
Innen findet man einen Stadtplan, einen Theaterplan und diverse Verzeichnisse (Akteure und auch Begriffe), die man beim Lesen auch durchaus benutzen muß, wenn man dann doch wieder mal vergessen hat, wer jetzt der eine oder andere William war :D
Das ist auch das einzige, was mich gestört hat, die vielen vielen Menschen, sonst ist die Geschichte unglaublich spannend, emotional und echt spachlich hochwertig geschrieben. Die einzelnen Szenen lassen einen wirklich mitfiebern, mitleiden, wenn Stephen Alice schlägt oder anderes brutales auslebt und auch wenn Alice endlich wahre Liebe erfahren darf. Es ist ein sehr leidenschaftliches Buch, das alle Facetten beschreibt... Die Welt des Theaters ist, wenn ich das beurteilen kann, sehr gut dargestellt und auch die Intrigen, die geschmiedet werden, sind unglaublich. Man ist richtig sauer auf die ein oder andere Person! Es gibt einige Überraschungen, die ich hier nicht verraten kann, die aber wirklich tricky geschrieben sind. Ganz toll!

Fazit:
Ich habe das Buch kaum aus den Händen legen können, obwohl ich eher ein Fantasyliebhaber bin. Das Buch hat mich einfach mitgerissen, in seiner stürmischen und leidenschaftlichen Art! Ein Buch für jeden, der die Zeit um 1600 liebt, oder aber auch jeden, der starke Frauen faszinierend findet...


Sternenschiff Argon (Bd. 1): Fantastische Entdeckungen
Sternenschiff Argon (Bd. 1): Fantastische Entdeckungen
von Marion Meister
  Gebundene Ausgabe
Preis: EUR 9,99

5.0 von 5 Sternen Verfluchte Fischpastete, Bantii und der UR, 4. Mai 2016
Inhalt:

Die beiden Kinder Alex und Lizzy wollen ihren Großvater ( einen alten Astronauten-Veteranen) in den Ferien besuchen fahren. Als sie dort ankommen (nachdem sie schon einen sehr seltsam anmutenden Brief von ihm erhalten haben), ist er nicht aufzufinden. Dafür ist das Haus allein schon ein Abenteuer für die Kinder, alles voller Weltraumanmutender Sachen. Wäre da nicht immer das Gefühl, sie würden beobachtet werden…. Als der Vater der beiden beim einkaufen ist, entdecken sie hinter dem Kühlschrank eienn Geheimgang, der sie zu einem seltsamen Gefährt führt und sie die Bekanntschaft eines „Katers aus dem All“ machen läßt – Bogus. Zusammen erleben sie dann eine aufregende Weltraumfahrt, in der die beiden Kinder damit konfrontiert werden, das ihr Großvater verschwunden ist, sie eine Aufgabe zu lösen haben (einen riesigen zerbrochenen Spiegel zusammensetzen, dessen Scherben auf diversen Planeten verteilt ist) und auch das sie eine Bestimmung haben. In diesem ersten Band treffen sie auf dem Planeten Gandion auf die dort lebenden Bewohner, helfen diesen beim Besiegen /Befreien eines Feindes und fliegen dann wieder weiter… mehr will ich nicht verraten, das wäre schade, wenn man das Buch selbst noch lesen möchte.

Meine Meinung:

Ich habe das Buch meiner jüngsten Tochter (7, zweite Klasse) und ihrer Freundin an 3 Tagen hintereinander vorgelesen. Zu Beginn habe ich mich mit der Sprache schwer getan (also ich kann schon lesen :D – das klingt nun hier etwas lustig). Die Sätze sind oft lang und zuerst etwas holprig, aber ich konnte mich gut reinfinden und auch die nicht so kindgerechten Wörter (Amphore, Irisierend...) luden dann zu Erklärungen ein, die bei uns zu guten Diskussionen führten. Von daher, eher für geübte Leser geeignet und nicht für Leseanfänger.

Die Bilder sind ok, wenn auch manchmal ein bißchen gruselig gewesen.

Ich finde die ganzen technischen Sachen spannend gemacht (Das Ei, der Kartenraum, etc), auch wie es alles sehr detailgetreu beschrieben wird. Man hat ein recht genaues Bild vor Augen wie es aussieht oder wie man es sich vorstellt

Ich finde die beiden Kinder sind ein gut dargestelltes Geschwisterpaar. Sehr spannend geschrieben ist auch die Welt auf dem Planeten Gandion .Das Volk der Gandianer war sehr gut dargestellt, man konnte sich alles sehr genau vorstellen. Auch der Kampf mit UR war spannend und die Idee mit den Pusteblumen total genial! Das war mal was komplett neues! Fand ich als Mama echt gut.
Insgesamt sehr actionreich und fantasievoll beschrieben. Der Zwiespalt zwischen Opfern und Bekämpfen war sehr schön deutlich, auch wie die verschiedenen Generationen damit umgegangen sind. Auch hier wieder viele Details... Narben an den Händen, technische Finessen der Libelle (Luft und Bodenfahrzeug) usw.
Ganz besonders gut hat mir und auch den Kindern gefallen, dass das doch schon auch sehr gruselige und zerstörerische Monster am Ende dann doch nur ein hilfloses Kind (Kinderwesen) war, dem geholfen werden mußte. Welch großartige Analogie, das nicht jedes Monster immer gleich schrecklich ist und das vielleicht in einem wütenden Menschen nur ein hilfloses kleines Kind sitzt, dem geholfen werden muß! Hat mir sehr gut gefallen. Den Kindern hat es total gut gefallen, das die Kinder erst mal den Gandianern geholfen haben, statt nur ihr Ziel zu verfolgen. Das war richtig gut!
Witzig war auch Bo, der Kater, der so eine ganz eigene Persönlichkeit hat, die ich mir noch mehr herausgearbeitet wünschen würde für die nächsten Bücher:)

Fazit:

Ganz toll gelungenes Ende und natürlich macht es nun Lust auf mehr!!!!! Nach anfänglicher Skepsis bin ich am Ende begeistert, auch wenn die Sprache immer noch durchgängig sehr hochwertig war und nicht immer leicht zu verstehen für Kinder.

Wir sind gespannt darauf, wann das Bantii das erste mal "brummt", was wohl hinter der Totenkopftür ist, wie der neue Planet aussieht und was die Kinder dort erleben, wann wir den Großvater finden und ob der Papa Robert vor Sorge halb verrückt wird, oder ob die Zeit gar nicht vergangen ist, wenn sie zurück kommen!


BookLess. Woerter durchfluten die Zeit (BookLessSaga)
BookLess. Woerter durchfluten die Zeit (BookLessSaga)
von Marah Woolf
  Taschenbuch
Preis: EUR 9,95

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zauberhaft und mal was anderes, 30. Juni 2015
Ich habe alle 3 Teile innerhalb von 1 Tag gelesen, ach was heißt gelesen, gefressen.
Ich wurde gleich in den Bann gezogen.
Die Trilogie passt genau in mein Lieblingsbuchschema: Bißchen Liebe, bißchen Mysterie, Spannung, reizvolle Charactere, Sprache, die sich prima lesen läßt.
Ich finde die Idee von vorne bis hinten gelungen... Das Ende von Teil 3 (vorsicht Spoiler) ist irgendwie dann doch etwas überraschend, weil sonst die jungen Leute eher modern sind, aber verhütet wird nicht??? Allerdings ist es ein sehr schlüssiges und logisches und eigentlich zwingendes Ende, deshalb war es dann doch irgendwie versöhnlich. Hab sehr mitgefiebert, mitgelitten, und gebangt... bin sehr traurig, das ich so schnell lese und es dann zu Ende war. Gern mehr davon :D


Mensch
Mensch
Wird angeboten von GMFT
Preis: EUR 14,99

19 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DU HAST MEIN LEBEN MIT SONNE GEFLUTET!, 22. Januar 2003
Rezension bezieht sich auf: Mensch (Audio CD)
Zum Weinen Schön...
...die neue Grönemeyer-CD! Am Montag den 2.9.02 erschien die neue... durch die bereits erschienene Single „Mensch" war ich unheimlich gespannt auf die CD und es war klar, daß ich sie haben muß. Da mein Freund so fast alle Grönemeyer-CDs besitzt, hat er sich auch die neue gekauft - schön für mich, denn so hatte ich sie quasi im Haus!
Die einzelnen Lieder sind wundervoll, stark und melancholisch!!!
Titel 1: „Mensch"
Die meisten von euch kennen diesen Titel bereits. Er war der erste Song, der als Single erschien und einfach unheimlich gut ist. Ich denke bei diesem Lied immer an meinen verstorbenen Onkel und weine dabei - kitschig und albern vielleicht, aber dieses Lied rührt zu Tränen.
„Der Mensch heißt Mensch-weil er irrt und weil er kämpft-weil er hofft und liebt-weil er mitfühlt und vergibt-weil er lacht,weil er lebt, DU fehlst!!"
Das Lied selbst ist ruhig und melancholisch, musikalisch stark durch Zirkusklänge, die einen die Melancholie richtig spüren lassen! Aber auch Stark und kräftig...man muß es einfach hören!
Titel 2: „Neuland"
Neuland ist eines seiner leicht politisch angehauchten Lieder, in dem er über Deutschland spricht, zumindest verstehe ich es so. IN einem Interview sagte er auch etwas in die Richtung...das man nicht immer so leiden soll, sonder endlich mal nach vorne sehen soll!!
„Vergiß Neuland endlich mal die Sauberkeit.Entspann dich Zweiland, deine Geschichte ist nicht fusselfrei. Erlösung Neuland, liegt in Erinnerung."
Sehr fetzig und so ein typisches Grönemeyerlied!*g*
Titel 3: „Der Weg"
Zweifellos das traurigste Lied der CD. Hier spürt man quasi den Schmerz des Verlustes. (Er verlor vor 4 Jahren seine Frau Anna!) Es ist einfach zum weinen, der Text geht einem so nah...
Ein Ausschnitt bringt hier nichts...man muß die Gesamtheit des Liedes hören, um zu verstehen. Er beschreibt sie, wie sie war und wie ihre Beziehung war...und wie er nun darauf hofft, sie wieder zu sehen: „Habe dich sicher, in meiner Seele, trage dich bei mir, bis der Vorhang fällt!"
Wunderschön und traurig! Sehr ruhig und besinnlich! Und auch jetzt beim hören, kommen mir wieder die Tränen...*schniefundmitfühl*
Titel 4: „Viertel vor"
Ein Lied was ich nicht wirklich verstehe.
Ich vermute, es geht um unsere Welt, die so langsam dem Ende zu geht! Sehr laut, sehr wild...aber richtig und echt: Grönemeyer!
Titel 5: „Lache, wenn es nicht zum weinen reicht"
Ein Lied für mich!*lach* Ich weine viel zu oft, vielleicht sollte ich statt dessen einfach mal lachen! Ein Lied das Mut machen soll, nicht immer alles so negativ zu sehen, was auch der ziemlich witzige Text aussagt!
In dem Sinne: Kopf hoch und einfach immer weiter!
„ Und greife endlich nach den Sternen, kein Planet ist für dich zu weit. Sehnsucht kann man zum Glück nicht verlernen, zum weinen bleibt noch so viel Zeit!" Laut und kräftig mit Elan!
Titel 6: „Unbewohnt"
Ein Lied von innerer Leere. Momente, in denen man sich nicht mehr spürt, wo man nur noch leer ist, sich ausschaltet, sinnlos umherläuft, nichtstut, vom Nichts gefangen wird.
Sich einfach unbewohnt fühlt!!! Unheimlich starker Text! Für alle die sich ab und zu und immer wieder leer fühlen...Jeder kennt es und jeder weiß wie es ist.
Titel 7: „Dort und Hier"
Ein Lied über das Dort und das Hier. Sehr schöner Text!
„Ich schließ die Augen und denk an dich. Ist jemand da, wenn dein Flügel bricht, der ihn für dich schient, der dich beschützt, der für dich wacht, dich auf Wolken trägt...Ich sollte aufhören mein Hirn zu strapazieren, du bist dort,und ich bin hier." Das Lied ist in einer ganz speziellen Art und Weise gemacht, als ob man ein Altes Radio oder eine alte Platte hört...es kratzt und knirscht. Klingt ein bißchen nach einem Trinklied, wenn man melancholisch wird.
Titel 8: „Blick zurück"
Wieder ein Lied was einen sehr interessanten Text hat, den ich aber noch nicht wirklich verstanden habe. Hier dominiert ein sehr starker Rhythmus...sein Gesang ist fast im Hintergrund. Es hat eine eher tragische Stimmung und durch Klaviertöne wird das noch richtig unterstrichen.
Titel 9: „Kein Pokal"
Das Lied klingt nach einer Suche...und auch nach einer Liebe, die nicht wirklich Liebe ist. Eher nach „Keine Verwandtschaft unserer Seelen"... Still, aber bestimmt! Mit ruhigem Hintergrund.
Titel 10: „Zum Meer"
Mein Freund sagte bei dem Lied, es erinnert ihn irgendwie an „Das Boot". Irgendwie ja und auch irgendwie nein. Es ist ein fragendes Lied, im Stil von deutlichem Takt. „Wer hat sich nach dir gesehnt...wer hat sich an dich gelehnt- dich wie du bist akzeptiert"
Bonustrack 1: Wunderschönes Liebeslied!
„Ich bin dein Siebter Sinn, dein doppelter Boden...du bist meine kluge Prognose..." Ein Lied zum träumen, zum schwärmen, zum lieben!
Danach kommt 16 Minuten nichts...und dann....
Bonustrack 2:
Das ist ein Lied, was am Ende der 16 Minuten kommt...klingt erst mal sehr komisch, es ist englisch und auch nicht von Grönemeyer...aber doch Grönemeyer, denn es ist ein Song von Felix, seinem Sohn! Witzige Idee! Und man muß Geduld haben, um es zu finden!
Infos:
*-*-*

Das Booklet ist interessant gestaltet mit Bildern von ihm, aber recht schlicht gehalten. Alle Texte, bis auf den für den Bonustrack sind zum mitsingen enthalten. Die Vorderseite des Booklet erinnert an einen zerbrochenen Spiegel durch den man einen Blick wirft, auf bunte Bilder (Augen, Menschen, verschiedene Kulturen, verschiedene Epochen).
Angeblich ist die CD kopiergeschützt, man kann sie aber auf dem PC abspielen.
Meine Meinung:
*-*-*-*-*-*-*-*
Ein unglaubliches und unglaublich starkes reifes Album! Voll Kraft, voll Schmerz, voll Emotion! Ein Album für alle, die Grönemeyer wegen seiner Texte und seiner Emotionalität schätzen. Grundsätzlich hat das Album schon so einen eher melancholischen Touch, auch wenn es positive Lieder gibt, es überwiegt das was dahintersteht! Man versteht ihn, man fühlt mit ihm und wünscht ihm alles GUTE!!!!! Man will es ungeschehen machen, immer wieder... Er hat ein wunderbares Gespür, diese Gefühle einzufangen und in Worte und Melodien zu packen.
Ich bin fasziniert und berührt. Ich weine und ich lache. Ich staune und genieße. Du hast mein Leben mit Sonne durchflutet Herbert! Danke für dieses Album! Danke für diese Musik!
FAZIT:
*-*-*-*
KAUFEN!!!! Immer wieder HÖREN!!! MITFÜHLEN!!!! LEBEN!!! LIEBEN!!!
Eure YVI


Quench
Quench
Wird angeboten von Rikdev Media
Preis: EUR 5,98

12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderbar anders!, 29. August 2002
Rezension bezieht sich auf: Quench (Audio CD)
Die CD, die ich euch heute vorstellen möchte, ist Quench. Nein, nicht der Brausedrink zum Anrühren, sondern die schöne CD von „The beautiful South".
Quench ist nach „Blue is the colour" die 7. CD von der Band und wurde 1998 rausgebracht.
Nach der nachdenklichen und eher melancholischen „Blue is the colour" überrascht die neue CD mit vielen ironischen, flotteren und andersartigen Liedern.
Schon das erste Lied „How long's a tear take to dry?" beginnt mit einer E-Gitarreneinlage, was für Beautiful South-Fans eher ungewöhnlich klingt. Nicht das gewohnte softe, sondern ein überraschend frisches und freches Musikstückchen machte sich hier breit. Je länger man es hört, desto fetziger wird es, mit vielen Rhytmuswechseln ist es interessant und man könnte sogar drauf tanzen.
Lied Nr.2 „The Lure of the Sea" hat auch seinen ganz eigenen Rhythmus. Ein musikalisch schön zu hörendes Stück durch den Wechsel der Stimmen von Paul Heaton und Jaqueline Abbott.
Lied Nr.3 „Big Coin" ist ein dann doch ein eher ruhiges Lied über eine Münze (tja über so etwas kann auch nur Beautiful South singen)
Lied Nr.4 „ Dumb" ist ein wirklich witziges Stück: „It doenst take a mathematician to add a siple sum, either you are simple beautiful or I am siple dumb"
Mit eine Art, die an die Lieder mit Schmuseblues erinnern („ ah ah ah!" singen immer die Hintergrundmusiker) ist dieses Lied trotzdem ein langsames Stück.
Lied Nr.5 „Perfekt 10" kennen die meisten bestimmt aus dem Radio, denn da lief es eine ganze Weile. Es ist ein ironisches und witziges Lied über Größen, Kleidergrößen und diverse andere Größen. Mit bissigen Texten wie dieser Passage:
„If he's extra large well I'm in charge,
I can work this thing on top,
If he's XXL well what the hell,
every panny don't fit the slot"
kommen Beautiful South mal wieder von ihrer natürlich, direkten und anzüglichen (oder versteh ich hier was falsch? *fg*) Art daher. So lieben wir sie und so kennt sie jeder.
Lied Nr.6 „The Slide" ist eine schöne Melodie, die ins Ohr geht. Ein Chor singt hier den Refrain mit, was irgendwie auch neu und ungewöhnlich ist. Zusätzlich spielt eine Orgel im Hintergrund.
Lied Nr. 7 „ Look what I found in my beer" findet der Sänger Paul Heaton diverse Dinge in seinem Bier. Wie die da wohl reinkommen? In erster Linie will uns das wohl sagen, daß wir durchs Trinken einsam und versoffen werden und lieber wieder anfangen sollen, zu leben.
Lied Nr.8 „ The Table" handelt von einem Tisch. Ungewöhnlich, aber für The beautiful South durchaus nicht befremdlich. Ein witziges und leicht nachdenklich beginnendes und dann immer grouviger werdendes Lied über einen Tisch eben!
Lied Nr.9 „Windowshopping for Blinds" kam mir vom Titel her immer etwas merkwürdig vor (Schaufernsterbummel für Blinde). Das Lied selbst scheint dann aber diese Phrase eher als Methaper zu benutzen und zwar um den scheinbar sinnlosen Zustand der Person zu beschreiben, die das Lied singt. Er trinkt, nimmt Drogen, gibt sein ganzes Geld aus und philosophiert über seinen Zustand und vergleicht ihn dann mit dem Schaufensterbummel für Blinde.
Lied Nr.10 „Pockets" ein Lied über einen Sammler, der alles aufhebt, was andere wegwerfen oder nicht beachten. Eher ruhig und nachdenklich.
Lied Nr.11 „I may be ugly" ist ein sehr merkwürdiges Lied. Mit Zeilen wie: „I may be ugly, but I've got the bottel -opener. He may be fat but he's got the cork-srew" (Ich mag zwar häßlich sein, aber ich hab den Flaschenöffner. Er ist zwar fett, aber er hat den Korkenzieher) schafft es The beautiful South mal wieder Verwirrung in meinem Kopf zu stiften. Aber ich muß nicht alles verstehen! Paul Heaton spielt hier viel mit der Stimme (auch teilweise Sprechgesang), die Musik tritt in den Hintergrund!
Lied Nr.12 „Losing Things" ist ein ungewöhnlich klingendes Lied. Cha-Cha-Cha ist das einzige was mir hier zu einfällt! Der Rhytmus besticht einfach alles! Auch hier fällt Paul Heatons markante Stimme durch gekonnte Wechsel auf!
Lied Nr.13 „ Your father and I", das letzte Lied auf der CD erzählt eine Geschichte. Die Geschichte über die Zeugung eines Kindes. Der Vater erzählt immer wie toll alles war und was für ein tolles Hotel, die Mutter aber erzählt, das der Vater halb besoffen in einer heruntergekommemen Absteige mit ihr im Bett war. Schönes Lied deshalb, weil die Eltern abwechselt gesungen von Jaqueline Abbott und Paul Heaton sich so richtig reinsteigern...
Die CD ist im Vergleich zu „Blue is the colour" einfach ganz anders. Die Lieder sind bissiger, fetziger, aber auch ironischer und teilweise nachdenklicher. Mit neuen Musikeffekten (wie Chor und Gitarrensolos) kommt The beautiful South von einer ganz anderen, abwechslungsreichen Seite daher. Diese CD ist zeitlos und man kann sie immer und überall hören.
Das Cover zeigt diesmal einen Boxer (in grau) vor einem schwarzen Hintergrund. Ansonsten ist alles in mattem bronze (mit silberanteilen) gehalten. Das Booklet liefert wieder mal alle Texte zum Mitsingen!
So nun viel Spaß beim reinhören und ich hoffe ihr konntet mit meiner Meinung etwas anfangen!


Seite: 1 | 2